Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecherpaar+Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
rebel4life
Inventar
#1 erstellt: 27. Aug 2008, 20:29
Hallo,

ich hab mir mal den kleinen Leitfaden durchgelesen, da ich neu hier bin und keine unnötigen Fragen stellen wollte usw., jedoch stand in diesem Leitfaden leider nicht, welche Lautsprecherboxen recht gut sind bzw. bei meinem Budget recht gut wären.

Da ich demnächst in Ausbildung bin, hab ich dann auch mal Geld, mir eine ordentliche Anlage zu kaufen, meine momentaige klingt leider nicht so gut, die Teile sind gebraucht und relativ alt/schlecht (alles geschenkt bekommen, sowas hätte ich nicht gekauft: Magnat Monitor C (Leider waren die Tieftöner kaputt, hatte nur noch einen mit 6Ω Impedanz und einen 8Ω Impedanz da, den Klang kann man sich ja dann vorstellen...) und als Verstärker irgendeinen schlechten von Löwe.). Mein Budget liegt bei etwa 150-200€ für den (Voll-)Verstärker und bei den Boxen würde ich bis zu 400-500€ ausbeben. Der Raum in dem ich die Boxen verwenden will ist rund 20,5m² groß, der Boden ist ein Teppich, Wände sind verputzt, das sollten doch fast alle merkbaren Klangeinflüsse gewesen sein wenn ich mich nicht täusche. Den dämpfenden Stoff hab ich vergessen, der sollte aber vernachlässigbar sein. (Vorhänge von 2 Fenstern, 2 Sofas, ein Sessel)

Ich habe mal bei einem Kumpel seine Canton Karat M40 Probe gehört und muss sagen, dass mir der Klang dieser Boxen sehr gut gefällt. (Höre Metal wie z.B. Nightwish, Hammerfall oder Metallica, es gibt ja noch viele mehr...)

Jetzt suche ich halt noch ordentliche Boxen, die Karat Boxen würde ich bei dem Budget höchstens über eBay bekommen, wobei ich bei einem solch hohen Betrag nicht gerne bei eBay etwas kaufe.

Beim Verstärker muss ich sagen, dass ich da fast keine Ahnung habe, was wohl etwas an Beratung bedarf, ich hab mal gehört, dass der Harman Kardon 6500 nicht schlecht sein soll, aber ob der wirklich so gut in meiner Preisklasse ist, weiß ich eben nicht.

Als Signalquelle dient momentan der PC, für den ich dann auch noch eine ordentliche Soundkarte brauch, aber die kommt dann erst später, wenn jemand mir eine gute bis 100€ empfehlen kann, bin ich für Ratschläge dankbar. (Habe bisher an die Audiotrak Prodigy HD2 gedacht, kenn mich da aber nicht so gut aus.)

Welche Boxen und vor allem welchen Verstärker würdet ihr mir empfehlen? (Bitte keine Teufel Anlage bzw. Bose Brüllwürfel...)

Diese Boxen hab ich mal rausgesucht, da diese nicht schlecht sein sollen :
Canton GLE 407
nuBox 481

Ich bedanke mich schon mal im Vorraus für die Beratung.

mfg Johannes


[Beitrag von rebel4life am 27. Aug 2008, 21:32 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#2 erstellt: 27. Aug 2008, 23:14
Hi,

als Amp kannst Du Dir die Einstiegsmodelle von Denon, Yamaha und Onkyo anschauen. Die sind alle solide. Entscheide ruhig nach Design.

Ich persönlich würde den Onkyo A 9155 favorisieren.

Als Lautsprecher sind die Nubert sicher eine gute Wahl. Bassstark und pegelfest. Das sollte Deiner Musik entgegenkommen.

Ein "Geheimtipp", der Dir vlt. auch gut gefallen könnte: Klipsch RF-Serie. Die sind zudem sehr wirkungsgradstark, d.h. die machen auch mit kleinen Verstärkern ordentlich Dampf.

http://www.hifisound...-STAND-LAUTSPRECHER/

http://www.hifisound...-REGAL-LAUTSPRECHER/


Für Soundkarten: www.thomann.de ->Studiotechnik


[Beitrag von LaVeguero am 27. Aug 2008, 23:24 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 28. Aug 2008, 06:18
Ja, da schließe ich mich an. Bei der ruppigen Musik (ich selber höre auch einiges in der Richtung) tendiere ich doch auch stark zu Klipsch. So kommen für die die preiswerte RF-52 in Frage. Beim Verstärker würd ich zum Yamaha 397 greifen, der ist prima verarbeitet und hält auch mal ein paar Parties durch.

Aber wie immer gilt: Selber hören vorm Kauf ist unbedingt nötig.
rebel4life
Inventar
#4 erstellt: 28. Aug 2008, 08:14
Ja, ich schau dann mal, ob der anscheinend einzigste Laden hier in der nähe die Klipsch Boxen da hat, vieleicht kennt den jemand, der Laden heist "Hifi auf dem Bauerhof", es wäre gut, wenn jemand noch einen Laden in Kempten/Kaufbeuren/Umgebung kennen würde...

Dann schau ich mir mal die Boxen an, hab ja noch etwas Zeit bis zum Kauf...

Dann bedanke ich mich schon mal für die Beratung und wäre auch noch für ein paar Vorschläge dankbar.
o_OLLi
Inventar
#5 erstellt: 28. Aug 2008, 10:18
Solide Soundkarte unter 100 Euro:

M-Audio 2496

oder

EMU 0404

Beide bei Bedarf auch als USB erhältlich, dann natürlich teurer.
Memory1931
Inventar
#6 erstellt: 28. Aug 2008, 10:26

rebel4life schrieb:


Welche Boxen und vor allem welchen Verstärker würdet ihr mir empfehlen? (Bitte keine Teufel Anlage bzw. Bose Brüllwürfel...)



Wofür hälst Du uns denn.....

Bose würde man noch nicht einmal seinem ärgsten Feind empfehlen........

....höchsten wenn er einem die Freundin ausgespannt hat (100-60-90)

Gruß
rebel4life
Inventar
#7 erstellt: 28. Aug 2008, 10:26
Was für ein Zufall - ich hab mir gerade die EMU 0404 DIGITAL AUDIO SYSTEM angeschaut und wollte fragen, ob die was taugt...

Naja, dann werd ich wohl noch ein wenig sparen müssen, die Klipsch Boxen wirken schon mal recht gut, probehören ist natürlich das wichtigste, im MediaMarkt werden die aber sowas bestimmt nicht haben und nach Altusried ist es auch nicht gerade der kürzeste Weg, aber naja, bei so einer Anschaffung wird es sich schon lohnen.

Was mich interessiert: Hat jemand diese Soundkarte unter Linux im Einsatz und kann da was sagen, ob die auch voll unterstützt wird? Macht es eigentlich einen großen Unterschied, wenn ich den PC/CD Player per optischem Anschluss anschließ oder per koaxialem (nennt man das so?) SPDIF Anschluss bzw. Cinch Anschluss?

Ich hätte den Technics CD Spieler SL-PS670A als CD Player zur Verfügung, taugt der was und wie sollte ich den dann am besten anschließen, per optischem Anschluss oder per Cinch, lohnen sich da die teueren optischen Kabel im Vergleich?
o_OLLi
Inventar
#8 erstellt: 28. Aug 2008, 10:37

Was mich interessiert: Hat jemand diese Soundkarte unter Linux im Einsatz und kann da was sagen, ob die auch voll unterstützt wird?


Kann ich leider nichts zu sagen ich habe beiden Karten bisher nur unter Windows im Einsatz gehabt. Aber da schaust du am besten mal auf der Herstellerseite.
Alex58
Stammgast
#9 erstellt: 28. Aug 2008, 12:21

rebel4life schrieb:


Naja, dann werd ich wohl noch ein wenig sparen müssen, die Klipsch Boxen wirken schon mal recht gut, probehören ist natürlich das wichtigste, im MediaMarkt werden die aber sowas bestimmt nicht haben...

Ich hätte den Technics CD Spieler SL-PS670A als CD Player zur Verfügung, taugt der was...


Doch – Media Markt hat Klipsch Lautsprecher der Reference- und manchmal sogar der Heritage Serie. Die Hörbedingungen sind zwar alles als optimal. Aber für einen kurzen Höreindruck sollte es reichen.

LaVeguero hat es schon gesagt: Klipsch sind äußerst genügsam und können bereits bei geringer Verstärkerleistung richtig Pegel machen. Ein gebrauchter Marantz oder NAD Verstärker passt meiner Erfahrung nach klanglich recht gut dazu. Harman Kardon auch. Denon hingegen erschien mir an Klipsch zu harsch und in den Höhen etwas zu aggressiv. Muss man selbst ausprobieren.

Mit Deinem Technics CD- Player sollte es klanglich keine Probleme geben. Behalte ihn, ein Tausch macht (in dieser Preisklasse) keinen Sinn! Der CDP hat in aller Regel den geringsten Einfluss auf den Klang und es gibt endlose Diskussionen darüber, ob und inwieweit selbst sehr teure CDP "besser" als die preiswerten klingen.

Die Klipsch RF-62 liegen zwar etwas über Deinem Budget, haben aber deutlich mehr Volumen und klingen auch ausgewogener als die RF-52. Wurden von jemandem aus dem Klipsch- Thread in klanglicher Hinsicht sogar gegenüber den größeren RF-82 vorgezogen.
Am besten frag mal nach dem Preis bei Klipsch Direct, Hifi Alt oder Audio Creativ nach. Oft wird es günstiger als beim Versender und man hat außerdem einen kompetenten Ansprechpartner.

Ein von mir im Forum schon mal genannter Tipp: Sollten Dir die Klipsch zusagen, dann gäbe es unter audiomarkt.de ein paar alte gebrauchte RF-3, die ein Händler anbietet. Der Preis ist allerdings etwas hoch. Aber an die Ausgewogenheit und ausgeprägte Mittentonwiedergabe der alten RF-3 kommen die neuen RF- Modelle meiner Ansicht nach nicht mehr heran.

Jedenfalls viel Freude beim Hören und Vergleichen!

Gruß, Alex
rebel4life
Inventar
#10 erstellt: 30. Aug 2008, 20:47
Kann man eigentlich beim Probehören auch die Verstärker durchprobieren oder stellen sich die Mitarbeiter da quer, da es zu viel Arbeit wäre? Wie sieht es eigentlich aus, wenn die so "Klangschalen" aufgestellt haben, darf man dann bitten, dass die weggestellt werden?

Beim Verstärker hab ich mir mal ein paar angeschaut, gibt es eigentlich in meiner Preisklasse keinen, bei dem das Signal linear verstärkt wird und nicht z.B. die Tiefen etwas mehr?

NAD C 315BEE
Marantz PM-6002
Marantz PM-4001P

Stimmt es, dass Harman Kardon nicht mehr so ganz das wahre sein soll?
Gelscht
Gelöscht
#11 erstellt: 30. Aug 2008, 22:26

@ rebel4life = Als Signalquelle dient momentan der PC


Soll das in Zukuft so bleiben .

Oder geht es eher in Richtung HiFi - Anlage ?

Verstärker / LS / CD - Pläyer .
Formula_Flo
Stammgast
#12 erstellt: 30. Aug 2008, 23:12

rebel4life schrieb:
Kann man eigentlich beim Probehören auch die Verstärker durchprobieren oder stellen sich die Mitarbeiter da quer, da es zu viel Arbeit wäre? Wie sieht es eigentlich aus, wenn die so "Klangschalen" aufgestellt haben, darf man dann bitten, dass die weggestellt werden?

Beim Verstärker hab ich mir mal ein paar angeschaut, gibt es eigentlich in meiner Preisklasse keinen, bei dem das Signal linear verstärkt wird und nicht z.B. die Tiefen etwas mehr?

NAD C 315BEE
Marantz PM-6002
Marantz PM-4001P

Stimmt es, dass Harman Kardon nicht mehr so ganz das wahre sein soll?



Folgendes:
Wenn die Verkäufer "Klangschalen" aufgestellt haben, lächle mal mitleidig darüber, und ignoriere sie. Die haben ECHT KEINEN EINFLUSS auf die Klangwiedergabe, außer du glaubst an Voodoo.

Zu den Klipsch/HarKar kann ich dir nicht viel sagen, aber zum NAD315BEE schon
Ich habe den nämlich auch, und der macht auch bei Metal/Hard Rock verdammt viel Druck an meinen nicht unbedingt wirkungsgradstarken Nuberts (NuWave 85).

Abgesehen davon sind Verstärker in der Regel sehr neutral abgestimmt, jetzt mal im Vergleich zu Lautsprechern, da wirst du von der Elektronik seltenBassanhebungen erwarten können.

Da man bei Metal auf schnelle und präzise Bässe wert legen sollte, kannst du auch eine Subwooferlösung außer Acht lassen, zumindest bei deinem Butget
Wenn du eine qualitativ ansprechende Bassanhebung wünscht, solltest du vielleicht mal einen Nubert Lautsprecher mit ATM/ABL Modul in Betracht ziehen, dass könnte dir sicher gefallen! Wenn du dein Butget auf 666€ ausdehnst, kannst du noch die NuWave 35 mit ATM Modul angeln! Die spielt gnadenlos ehrlich! Bei Nichtgefallen => Geld zurück.
rebel4life
Inventar
#13 erstellt: 31. Aug 2008, 10:00
Nein, ich will nicht mehr Bass, ich will eben genau den Klang, wie das Lied aufgenommen wurde, denn ich mag es nich so, wenn man "Tuning" (gibt einige Leute, die sowas echt glauben... ) an ihrer Anlage vornehmen indem sie Bass voll aufdrehen und die Höhen zurück, ich finde sowas bescheiden, deswegen find ich auch den NAD Verstärker sehr gut, da man da die Klangregler abschalten kann, dann gibt es keine Verfälschungen.
Subwoofer brauch ich eh nicht, da nochmal 400-500€ in etwas investieren, das ich nicht brauch wäre schwachsinnig, vor allem bei meinem 20,5m² Raum und Metal, bei HipHop oder Techno könnte ich sowas noch verstehen, aber naja, jedem das seine.

@2ls4any1:
Ich hab ja den Technics CD Player meines Vaters, den leih ich mir halt einfach so lang aus, bis ich eine ordentliche Soundkarte hab, dann kann ich meine Musikstücke auch über den PC wiedergeben, es wird also für alles mögliche verwendet, zum Musik hören, Filme schauen, naja, sonst eigentlich fast nichts mehr. In 1-2 Jahren werde ich mir dann vieleicht auch einen eigenen CD Player kaufen, aber bis dahin hab ich ja noch Zeit. Momentan ist also nur ein Betrieb am CD Player bzw. PC vorgesehen, den CD Player kann ich auch nicht so lang ausleihen und ich bezweifle, dass der Löwe CD Player , den ich rumliegen hab einen guten Klang hat.
rebel4life
Inventar
#14 erstellt: 29. Nov 2008, 13:06
So, habe den NAD C325BEE letztens Probegehört und da hat er mir im Vergleich zu Verstärkern anderer Hersteller am besten gefallen, heute habe ich mir den dann gekauft, der geht gut ab...
-Poleoner-XB-
Stammgast
#15 erstellt: 29. Nov 2008, 21:00
Ich kann dir die M-Audio 2496 Audiophile wärmstens empfehlen , wenn du noch eine PCI Karte suchst für deinen PC. Besitze sie selber und bin zufrieden ein weiterer vorteil ist das du dann ProTools M-Powered benutzen kannst! ;)bei der EMU geht das nicht
rebel4life
Inventar
#16 erstellt: 30. Nov 2008, 09:38
An PCI Slots wird es eng, hab nur 2, einer davon ist jetzt von einer Netzwerkkarte belegt, die Onboard zickt bei 10 Mbit/s LAN nur rum (ja, ich hab ein 10Mbit Netz...), der andere ist durch meine LPT Karte belegt, die brauch ich für meine Displays, deswegen suche ich jetzt eine gute PCIe Karte, wobei die bestimmt sehr teuer sein werden...
-Poleoner-XB-
Stammgast
#17 erstellt: 30. Nov 2008, 15:41
Allso Extern Firewire oder USB wobei ich usb besser finde zickt nicht so rum wie Firewire,Firewire Interfaces haben öffter probleme mit der Konnektivität und länger alls 5m sollte das Kabel dann nicht sein !Von M-Audio,Alesis,EMU,etc gibt es auch gute USB Soundkarten um die 70-120€.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Leitfaden für dubh.
Dubh am 28.10.2008  –  Letzte Antwort am 30.10.2008  –  2 Beiträge
Sind die Hercules XPS 2.0 60 gut?
adop am 09.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  6 Beiträge
Ich hab keine Ahnung ......
mentos am 15.04.2005  –  Letzte Antwort am 15.04.2005  –  8 Beiträge
welche Plattenspieler sind bei ebay gut und günstig zu kaufen?
Mo_2004 am 25.06.2005  –  Letzte Antwort am 26.06.2005  –  12 Beiträge
Bin neu im hifi bereich und wollte mir demnächst mal was gönnen.
DR.JONES27 am 05.05.2014  –  Letzte Antwort am 06.05.2014  –  3 Beiträge
Erste Anlage - ein kleiner Leitfaden
HinzKunz am 24.06.2005  –  Letzte Antwort am 11.12.2005  –  14 Beiträge
Hallo, bin neu hier und brauche gleich mal Hilfe.
Maik-MR2 am 27.10.2010  –  Letzte Antwort am 27.10.2010  –  6 Beiträge
Suche gut aussehenden Verstärker (klingt blöd^^)
billie_joe am 10.09.2011  –  Letzte Antwort am 11.09.2011  –  15 Beiträge
Suche Anlage für relativ wenig Geld
kanako am 23.08.2010  –  Letzte Antwort am 25.08.2010  –  10 Beiträge
Suche Lautsprecherboxen.
pink_floyd_<3 am 16.01.2014  –  Letzte Antwort am 17.01.2014  –  18 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Klipsch
  • Marantz
  • Nubert
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedChillerxx
  • Gesamtzahl an Themen1.346.102
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.803