Anlage bis 800€ zusammenstellen / Fertigpaket kaufen

+A -A
Autor
Beitrag
Bify
Neuling
#1 erstellt: 15. Sep 2008, 19:08
Hi.

Bin ganz neu hier. Mein Problem: Ich bin inzwischen 19 Jahre, und hab meine Anlage hier seit der dritten Klasse. War immer zufrieden mit ihr , bin nicht so audiophil, der klang hat mir vollkommen ausgereicht, und ich würde sie auch weiter nutzen.

Jedoch scheint irgendwas am Verstärker oder so kapput zu sein, denn die linke box is zeitweise wesentlich leiser, fällt regelrecht aus, in unregelmäßigen abständen, teilweise hört man nur die rechte, und links kommt nur leiser Bass.

An anderen Tagen sind beide Boxen (übrigens lediglich 2x100 Watt) gleich laut, und auch die Klangqualität ist wesentlich besser.

Worauf ich eigentlich hinaus wollte: Das nervt tierisch. Ich kann kein Lied mehr genießen, weil ich 1. immer angst hab, dass es gleich wieder losgeht und die Box aussetzt, oder aber weil ich 2. immer drauf wart, dass die Klangquali wieder besser wird.

Nach langem hin und her hab ich mich deshalb jetzt dazu entschlossen, mir was neues zu kaufen.

Das Problem is nur: Ich kenn mich rein gar nicht mit sowas aus o.O

Hab keine Ahnung wo man sowas kaufen kann (google ist da nicht wirklcih hilfreich, und zum Media Markt will ich auch nich unbedingt für sowas)

Deshalb wollt ich mich hier mal erkundigen.

Also, da ich über meine PS3 übern HDTV mit ganz normalen kabeln (rot und weiß halt^^) über den AUX eingang musik höre, brauch ich lediglich nen verstärker, und Boxen (bei der gelegenheit will ichs schon richtig machen )
N CD Player wär schon auch fein, ist aber nicht zwingend erforderlich.

Ich höre überwiegend Metal/Grindcore, und ab und an guten HipHop.

Wichtig ist mir, dass die Musik klar rüberkommt, und gleichzeitig starke Bässe dabei sind ^^
Ich weiß nicht, wie ich das beschreiben soll^^

Wenn ihr wollt kann ich euch mal n lied hochladen, damit ihr ne ahnung von bekommt, woraufs mir ankommt (ich denke wenn ihr n lied hört, könnt ihr euch ausmalen, wies am besten klingt? )


Vielen Dank für eure Hilfe schonmal im Voraus

Bify

€: Fast hätt ichs vergessen. Welle Erdball (kennt das einer) hör ich auch sehr viel, keine Ahnung was das für ne Richtung ist, elektronisch jedenfalls


[Beitrag von Bify am 15. Sep 2008, 19:15 bearbeitet]
H-E-W-Lewandowski
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 15. Sep 2008, 20:47
Hi Bify,

also wie ich das verstanden habe brauchst du ein reinen Stereo- Vollversterker ohne Radio?!+ ein paar Lautsprecher.

Verstärker
Denon PMA- 500AE:
http://www.denon.de/...ction=detail&Pid=302
eventuell auch Grösser sprengt aber dein budget...

Lautsprecher:
Canton GLE- 470:
http://www.canton.de/de-produktdetail-gleserie-gle470.htm
oder meine Empfehlung
Elac FS- 57:
http://elac.de/de/index.html
oder
Elac FS- 67:
http://elac.de/de/index.html

dazu bisschen Kabel und es sollte klappen.

LG PL
CarstenO
Inventar
#3 erstellt: 15. Sep 2008, 20:50
Und die Raumgröße ist gar nicht wichtig?

Hallo Bify,

wie groß ist Dein Raum und wie sind die Aufstellmöglichkeiten?

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 15. Sep 2008, 20:51 bearbeitet]
Bify
Neuling
#4 erstellt: 16. Sep 2008, 00:48
Hui,
danke für eure Mühe

Also.
Das Zimmer is ziemlich klein. Vor einer 2 Meter langen Wand steht mein TV, rechts daneben die Anlage in so ner Art Schrankwand, und eine Box steht in etwa 1m Höhe auf der Schrankwand, gleich neben der rechten Wand des Raums, die andere links neben dem kleinen Schrank auf dem der Fernseher steht, aufm Boden. Die Boxen sind also rund 2m voneinander entfernt. Arg viel mehr Aufstellmöglichkeiten für die Boxen gibt es auch nicht.

Bis zur Wand gegenüber vom Fernseher sinds dann nochmal rund 2,5m, man könnte also sagen, die zu beschallende Fläche ist nur rund 5m² groß. Auf dieser Fläche sollte der Klang optimal sein. Nach Links weg ist das Zimmer jedoch nochmal gut doppelt so groß, aber ich denke das spielt keine Rolle, da die Klangqualität dort nich wichtig ist.

Wenn ihr übrigens der Meinung seit, dass 800€ zu viel sind für das bisschen Fläche, hab ich auch nichts dagegen

Hoffe ihr könnt mit den Infos was anfangen.

Ich mags gern pervers laut, müsst ihr noch wissen

Die Lautsprecher, die Lewandowski vorgeschlagen hat, sind n bissl zu groß, rein vom Äußerlichen her. Ich hab momentan so mehr Viereckige Teile, die nur Rund 50cm hoch sind. Peinlich, sowas zu sagen^^
Die dürfen natürlcih gerne größer werden, sollten aber eben wieder auf die 1m große Schrankwand passen, zusammen mit der Playstation^^

Ich mach am besten morgen wenns hell is einfach mal n Foto. Ganz schön kompliziert, das so detailiert zu beschreiben^^



Bify


[Beitrag von Bify am 16. Sep 2008, 00:57 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#5 erstellt: 16. Sep 2008, 09:30

Bify schrieb:
Wenn ihr übrigens der Meinung seit, dass 800€ zu viel sind für das bisschen Fläche, hab ich auch nichts dagegen ;)


Nicht wegen der Fläche, sondern wegen der Aufstellmöglichkeiten der Boxen.

Diese sollten im gleichseitigen Dreieck mit dem Hörplatz auf Ohrhöhe stehen.

Vielleicht gibt das Foto Aufschluss über Aufstellmöglichkeiten.

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 16. Sep 2008, 10:03 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 16. Sep 2008, 09:58

Bify schrieb:


Ich mags gern pervers laut, müsst ihr noch wissen

Bify


Hi, höre Dir mal die Klipsch RB81 an oder die RB61 oder RF52 die stehen in der Bucht für 299 gebraucht oder für 399 neu.
Die können richtig laut und richtig gut

Dazu einen alten Luxman Verstärker 235er oder halt Marantz PM4001
.... dann bleibt auch noch Geld für einen guten CD Player über



Gruß
Bify
Neuling
#7 erstellt: 16. Sep 2008, 16:39
Also, nochmals ein rießiges Dankeschön an euch alle!

Hier, n Bild von der Handycam, ich denk es sollte die Situation gut veranschaulichen

Gut , die Schrankwand, wie ich sie genannt hab, is vielleicht doch nur n kleiner Schrank ohne Tür
Aber das tut nichts zu sache^^

http://img.photobucket.com/albums/v704/Bify/DSC00385.jpg


[Beitrag von Bify am 16. Sep 2008, 16:41 bearbeitet]
BooStar
Stammgast
#8 erstellt: 16. Sep 2008, 17:18
Bei einem kleinen Zimmer und halbwegs starken Boxen reicht eine Mini Anlage auch.
Pianocraft, Onkyo CS-xxx, Teac usw wären Kandidaten.
Da hast Du alles in einem Gehäuse, ist billiger und braucht nicht so viel Platz. Leistung haben die garantiert genug. Und andere Lautsprecher kannste Dir auch noch besorgen, falls die beigepackten nicht so der Bringer sind.
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 16. Sep 2008, 17:24

BooStar schrieb:
Bei einem kleinen Zimmer und halbwegs starken Boxen reicht eine Mini Anlage auch.


Was bedeutet das?
Bify
Neuling
#10 erstellt: 16. Sep 2008, 23:23
Seit ihr alle der Meinung von BooStar?
Ne Mini Anlage tuts ? ^^
Sillegod1
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Sep 2008, 00:24
Keine Angst, so eine Pianocraft von Yamaha ist zwar von den Maßen her klein aber klingt recht erwachsen. Auf der IFA hat ein Yamaha-Mensch die mal vorgeführt und ich konnt kaum glauben was ich da hörte. Eventuell könntest du auch noch einen Subwoofer nachträglich per SUB OUT anschließen, falls dir der Tiefbass nicht reichen sollte.
http://www.yamaha-on...=18&idcat3=31&lang=g
CarstenO
Inventar
#12 erstellt: 17. Sep 2008, 08:18

Bify schrieb:
Seit ihr alle der Meinung von BooStar?
Ne Mini Anlage tuts ? ^^


Nein. Er spricht von "starken Boxen" und nicht davon, dass auch die Boxen einer Minianlage richtig aufgestellt werden müssen. Unter den auf dem Photo gegebenen Aufstellungsbedingungen würde ich eher weniger bis gar nichts investieren.

Die Yamaha Piano Craft E 410 (nicht 810, da sie mir bei CD-Wiedergabe nicht optimal vorkommt) halte ich ebenso wie die hier seltener erwähnte (für mich aber eindeutig bessere) Denon D-F 102 für einen Raum dieser Größe für geeignet.

Carsten
cromag
Stammgast
#13 erstellt: 17. Sep 2008, 16:16
@Bify
ich an deiner Stelle würde zuerst ein Möbelgeschäft aufsuchen und mir eine passende Schrankwand kaufen damit ich meine ganze Gerätschaft richtig verstauen .
Das hat nicht nur einen optischen Vorteil du bekommst auch etwas mehr Platz und kannst die LS besser positionieren .
Bei den Lautsprecheren würde ich etwas mehr investieren und ein Bose Konzept benutzten die sind recht klein ,lassen sich gut positionieren (eventuell mit Ständern )und haben ein ordentliches Klangbild !
Normalerweise bin ich nicht unbedingt ein Bose Fan doch diese sind verdammt gut wie ich mich erst vor kurzem Überzeugen konnte .Das war ein älteres Bose Satellitenkonzept mit ein Subwoofer(2Bass) und zwei Satelliten (Hoch/Mittelton).
Das Klangbild war überraschend gut und selbst grössere Pegel haben sie anstandslos mitgemacht ohne gross zu verzerren getestet mit einem Technics SU 670 Verstärker .
Als Anlage würde ich mir eine Midi Denon DRA 100 in der Bucht kaufen .

Gruss cromag
BooStar
Stammgast
#14 erstellt: 17. Sep 2008, 17:01
Mit starken Boxen meinte ich den Wirkungsgrad.
Üblich sind 85 bis 90 dB/W*m.
Wenn ich "pervers laut" aufdrehe, dann kommen am Lautsprecher vielleicht 5-10W an. Ich hab's nachgemessen!
Da langt ne kleine Anlage dicke. Zumal das Zimmer noch klein ist und die Lautstärke im Raum nicht "verlorengeht". Ich weiß nicht genau, wieviel Power die Pianocraft hat aber 30W pro Kanal sind es doch mindestens.
Klar, die Aufstellung sollte man auch optimieren.
CarstenO
Inventar
#15 erstellt: 17. Sep 2008, 17:45

BooStar schrieb:
Mit starken Boxen meinte ich den Wirkungsgrad.
Üblich sind 85 bis 90 dB/W*m.
Wenn ich "pervers laut" aufdrehe, dann kommen am Lautsprecher vielleicht 5-10W an. Ich hab's nachgemessen!
Da langt ne kleine Anlage dicke. Zumal das Zimmer noch klein ist und die Lautstärke im Raum nicht "verlorengeht". Ich weiß nicht genau, wieviel Power die Pianocraft hat aber 30W pro Kanal sind es doch mindestens.


Das hilft leider bei der Auswahl nicht weiter. Zum Thema "Verstärkerleistung", "Wirkungsgrad" und "Lautstärke" rate ich zu diesen Threads:

http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=21

http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=48

http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=61


BooStar schrieb:
Klar, die Aufstellung sollte man auch optimieren.


Ja, und zwar zuerst.
BooStar
Stammgast
#16 erstellt: 18. Sep 2008, 14:10
Ich hab auch irgendwo noch ein Skript zur Vorlesung "Technische Akustik" rumfliegen. Da hab ich mir mal die benötigte Leistung für ein großes Wohnzimmer ausgerechnet. Das ist wirklich EXTREM wenig. Erstens durch die Wände, die den Schall ja nicht schlucken und dann der geringe Abstand in einem Zimmer. Im Freifeld sieht es natürlich anders aus.
Jede Diskussion à la "soll ich den 75W oder doch den 85W Verstärker nehmen" absolut hinfällig.
Die Links sind echt gut!
Ist ähnlich wie der Porsche in Norwegen oder Island. Man könnte schnell - wenn ne Straße da wäre.
CarstenO
Inventar
#17 erstellt: 18. Sep 2008, 14:38

BooStar schrieb:
Ich hab auch irgendwo noch ein Skript zur Vorlesung "Technische Akustik" rumfliegen. Da hab ich mir mal die benötigte Leistung für ein großes Wohnzimmer ausgerechnet. Das ist wirklich EXTREM wenig. Erstens durch die Wände, die den Schall ja nicht schlucken und dann der geringe Abstand in einem Zimmer. Im Freifeld sieht es natürlich anders aus.


Ja, das wird dem Threadersteller aber in der Sache nicht weiterhelfen.
Bify
Neuling
#18 erstellt: 18. Sep 2008, 16:34
so wie ich das jetzt verstanden hab, ist es also eigentlich relativ egal, was ich für nen Verstärker nehm? ^^
CarstenO
Inventar
#19 erstellt: 18. Sep 2008, 17:09
Hallo Bify,

Du hast Dir aber schon die Antworten durchgelesen, oder?

Diejenigen, die sich mit Deiner räumlichen Situation beschäftigt haben, rieten Dir dazu, erst eine vernünftige Lautsprecheraufstellung zu schaffen. Das ist unabhängig davon, welche Boxen, Verstärker usw. Du kaufst.

Wenn das nicht möglich ist, würde ich mir ein solides Komplettsystem a la Denon D-M 37 oder Kenwood K-701 kaufen.

Carsten
Bify
Neuling
#20 erstellt: 18. Sep 2008, 18:41
jaja, sicher

Wenn ich rechte box und Anlage tausche , also von den positionen, und die linke entweder wo draufstell, oder eben eine mit optionalem und verstellbaren ständer kauf, sind die genau auf kopfhöhe, wenn man sitzt.

Würde das ausreichen? Ich mein, das gleichschenklige Dreieck ist unmöglich zu erreichen


[Beitrag von Bify am 18. Sep 2008, 18:42 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 18. Sep 2008, 19:38
Hallo Bify,

so wie Du die Aufstellung beschreibst ist es ein (fast) gleichschenkliges Stereodreieck.
Boxenabstand und Hörabstand liegt dann bei ca. 1,5 - 2 Meter, oder?
(Auf diese Abstände habe ich meine Boxen auch aufgestellt, geht gut!)

Gruß
Robert


[Beitrag von Schwurbelpeter am 18. Sep 2008, 19:38 bearbeitet]
Bify
Neuling
#22 erstellt: 18. Sep 2008, 20:07
Jepp, das müsste dann in etwa ziemlcih exakt hinhauen, mit den Metern

also wäre das durchaus ne lösung?
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 18. Sep 2008, 20:58
Meiner Meinung nach schon.
Auf die "kurze" Entfernung und bei Zimmerlautstärke klingen die meisten Lautsprecher recht gut, d.h. wenig verfärbt und - je nach Aufnahme - sind Instrumente und Gesang gut zu orten.

Neben den schon aufgezählten Kompaktanlagen hätte ich noch folgende Vorschläge zur Hörprobe (Boxen):

Canton GLE 402
Mourdaunt-Short Avant 902i
KEF iQ1

Händlerverzeichnisse findest Du auf den Hersteller-Seiten.

Tiefe Pegel gehen mit diesen kleinen Boxen nur bedingt, sollten andererseits aber bei wandnaher Aufstellung unproblematisch sein.

Gruß
Robert
BooStar
Stammgast
#24 erstellt: 19. Sep 2008, 10:36
Ich wollte den Fragensteller nur davor bewahren, einen Haufen Geld in Verstärker etc zu investieren, nur um dann zu merken, daß Lautsprecher auch Geld kosten. Den unteren Lautsprecher würd' ich auf ein Wandboard setzen wenn er nicht zu tief baut.
Einen neuen Verstärker braucht er sowieso, wenn er immer Aussetzer hat und diese nicht selbst löten kann. Hatte ich bei meiner Kompakten nach 15 Jahren auch. Kaufte mir 435mm breite Komponenten und jetzt nervt mich der Platzverbrauch und die Bautiefe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage bis 800?
kafmo am 06.07.2007  –  Letzte Antwort am 27.07.2007  –  9 Beiträge
Anlage bis 800 Euro -- Teufel??
Tardif am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  2 Beiträge
Anlage zusammenstellen
Donere95 am 22.03.2012  –  Letzte Antwort am 23.05.2012  –  67 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecherpaar bis 800?
andyoc am 11.07.2011  –  Letzte Antwort am 17.07.2011  –  14 Beiträge
Stereo Anlage mit Internetradio bis 800?
TempeltonPeck am 25.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.11.2009  –  8 Beiträge
Stereo Anlage bis 800 ?
-[Flo]- am 06.06.2004  –  Letzte Antwort am 11.06.2004  –  10 Beiträge
Hifi-Anlage bis 800?
Rocreex am 19.03.2013  –  Letzte Antwort am 25.03.2013  –  30 Beiträge
Anlage zusammenstellen, gebraucht / billig
Darkstream am 15.10.2006  –  Letzte Antwort am 15.10.2006  –  4 Beiträge
Neue Anlage zusammenstellen
dunst00 am 02.12.2003  –  Letzte Antwort am 02.12.2003  –  2 Beiträge
Thomann Anlage zusammenstellen
eddy08 am 10.09.2009  –  Letzte Antwort am 12.09.2009  –  37 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Denon
  • Elac
  • KEF
  • Kenwood
  • Mordaunt Short
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.802 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedgreezoo
  • Gesamtzahl an Themen1.365.046
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.999.020