Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


An alle "Rocker"!

+A -A
Autor
Beitrag
mano
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Feb 2004, 18:42
Hallo Gemeinde

Ich bin immer noch auf der Suche nach einem ganzen System, d.h. LS, Verstärker und CD-Player.

Ich höre vor allem Rockmusik und möchte deshalb mal wissen, was ihr für Systeme empfehlen könntet, die "wie geschaffen" für diesen Musikgenre sind.

Ich habe gemerkt, dass ich mit Kompakt LS eher nicht so glücklich werde, da oft einfach das letzte Quentchen Bass fehlt.

Ich habe dem Forum schon entnommen, dass v.a. "Engländer" (Creek, Arcam,....) dafür geeignet seien.

Jetzt möchte ich aber wissen, was für Systeme ihr genau habt oder was ich mir anhören sollte.

Das preisliche Maximum liegt bei ca. 3500 Euro.


mano
Wuffel
Inventar
#2 erstellt: 18. Feb 2004, 18:47
Hi,
also ich höre NUR ROCK und METAL!
und bin mit meiner Anlage mehr als zufrieden.
klich mal auf meinen Namen, dann kannst du dir auch Bilder meiner Anlage angucken.
Aber die Dipole habe ich gegen die Magnat Vintage 410er getauscht, aber bisher noch keine Fotos von gemacht.

Wuffel
Mephisto
Stammgast
#3 erstellt: 18. Feb 2004, 21:27
Mein Vorschlag wäre

2x Klipsch RF-5 UVP 2300 EUR / Paar

oder

2x Cabasse Sumatra UVP 1998 EUR / Paar

dazu ne Kette von Rotel und gut is. Anhören musst du es dir aber schon selber.

mfg
mephisto
folkmusic
Stammgast
#4 erstellt: 18. Feb 2004, 23:18
Hallo,
ich höre unter anderem auch Rock, Hard&Heavy, Ska u.a.
Als Verstärker benutze ich einen Musical Fidelity David.
Den gibt´s jedoch nur noch gebraucht. Der Klang gefällt mir aber ausgesprochen gut in Verbindung mit den Klipsch RF 3 MkII.
Die RF 5 wie sie Mephisto empfiehlt machen meiner Meinung nach im klanglichen Vergleich nicht so viel mehr her (in Bezug auf den Preisunterschied von 1000,- EUR).
Die RF 7 sind dann schon ne Steigerung, sprengen aber das Budget und sollten in einem entsprechenden Raum stehen (das z.Bsp. 15 qm Büro dürfte wohl zu klein sein).
ALs CDP benutze ich einen JVC XL-SD 1. Den gibts aber auch nicht mehr. JVC baut in der (Qualitäts)Klasse leider keine Player mehr.

Englische Verstärker gibt´s ja einige. Anhören ist aber das wichtigste.
Die Klipsch RF Serie (egal ob 3, 5 oder 7) paßt prima mit der von dir bevorzugten Musikrichtung zusammen.
Außerdem hat die 3er schon so viel Wirkungsgrad, daß ein kleiner aber feiner Verstärker als Antrieb locker ausreicht.
Auch beim Player hilft nur ausprobieren, wobei ich der Meinung bin, daß Verstärker und Boxen eher auffallende, d.h. größere Klangunterschiede verursachen als unterschiedliche CDP ab einer gewissen Qualitätsstufe
(was natürlich nicht heiß, das es sie nicht gibt oder diese nicht hörbar wären).
IMHO bin ich der Meinung, daß du für die anvisierten 3500,- EUR eine wirklich anständige Anlage auf die Beine stellen kannst.

Schöne Grüße,

folkmusic
MH
Inventar
#5 erstellt: 18. Feb 2004, 23:23
hi,

gebrauchte Visaton Monitor 890. Für meinen Hörraum leider zu heftig.

Gruß
MH
stype
Stammgast
#6 erstellt: 19. Feb 2004, 00:34
HAllo Mano,

speziell mit Rock gefielen mir Naim und Cyrus sehr gut.
Ansonsten auch noch Linn, Arcam und Creek.

Gruß

Klaus
MH
Inventar
#7 erstellt: 19. Feb 2004, 00:42
hi,

eine akzeptable günstige Kombi wäre z.B. HK680 mit JBL 90. Gebraucht fast geschenkt, viel bassdruck und klanglich ok.

Gruß
MH
Mephisto
Stammgast
#8 erstellt: 19. Feb 2004, 08:19
Ok...die Klipsch RF-3 MKII würd ich dann auch noch vorziehen. Dachte bloß die gibts nimmer. Hörst du eigentlich mehr so 70er Jahre Rock oder mehr so Hau-feste-druff-Rock? Wenn es dir nämlich auch sehr auf Details ankommt würd ich auf jeden Fall versuchen die Cabasse zu hören, auch wenn sie nicht "Rocker"-mäßig ausschaun. Rocken kann sie aber. (Selbst gehört, steht der Klipsch in Punkto Dynamic in nichts nach)

Sowohl für Klipsch als auch für Cabasse würde ich sehen das ich laststabile Verstärker bekomme. Ein Creek wie er hier schon vorgeschlagen wurde halte ich da auch für eine sehr gute Lösung.

mfg
mephisto
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 19. Feb 2004, 10:13
hallo,

also für Rock (deftige Pegel mit viel Bass) ist Klipsch eigentlich sehr gut geeignet (sehr Pegelfest). Dazu würde ich noch einen mächtigen subwoofer nehmen. z.B. AR Chronos W 38 - am besten 2, wenns das Budget zulässt. Bei der Elektronik würde ich jetzt nciht soviel ausgeben. Bei Rock sind nicht so die highendigsten Klangbilder mit feinsten Facetten der Musik gefragt. Da gehts eher deftig ab. Daher (trotz guten Wirkungsgrad der Klipsch) einen sehr kräftigen Verstärker nehmen. Das ist enorm wichtig. Nicht so einen schwachbrüstigen Engländer wie Creek oder so. z.B. der NAD C 370 oder 372. Beide haben enorm viel Leistung. Der ältere 370 ist sogar günstiger zu haben, und klingt auch noch sehr gut. Von der Leistung unterscheiden sich beide Verstärker nicht.
Als CD Player könnte dann eventuell der 521BEE aus gleichem Hause gut sein. Den 541 würde ich nicht nehmen, da er etwas heller klingt. Und da bei Rock längere Zeit höhere Lautstärken gefahren werden, tut das mit der Zeit sehr in den Ohren weh. Also lieber einen wärmer abgestimmten Player mit sattem Bassfundament nehmen.
mano
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Feb 2004, 10:22
Ich höre eigentlich auch ältere Sachen, aber vor allem Rock der seit Ende der 80er auf den Markt gekommen ist.

Mir ist aber auch wichtig, dass ich auch etwas ruhigere Sachen hören kann. Nu-Metal und solche Sachen, wo der Sänger dem Schreikrampf nahe ist, höre ich nicht.


Wie sieht es eigentlich mit Dynaudio aus? Werde mir sicher mal die Klipsch anhören, jedoch gefallen mir diese optisch nicht sonderlich.

mano
martin
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 19. Feb 2004, 10:26
Hi,

bei der Frage muss ich mal über meinen Schatten springen
In meiner gesoundeten Zeit gefiel mir Rockmusik über Naim SBL am besten. Klang einfach sehr lebendig. Das Klangbild hat einen direkt angesprungen.
Bei meinen jetzigen Präferenzen würde sie gnadenlos durchfallen.

Grüße
martin
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 19. Feb 2004, 11:57
die boxen von klipsch, als auch die NAD Elektronik ist hochwertiges Hifi. Natürlich kannst du damit auch ruhige Baladen auf sehr hohem Niveau hören. Der schöne Nebenefekt bei diesen Komponennten ist aber, dass sie es auch mal richtig krachen lassen können. Zimmerlautstärke schaffen fast alle Hifikomponennten. Für etwas mehr Kraftentfaltung brauchts dann aber auch kräftige Verstärker und pegelfeste Boxen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche gebrauchte Kompakt LS - ca. 700? - Rockmusik
BSmoke100 am 13.04.2015  –  Letzte Antwort am 15.04.2015  –  21 Beiträge
Suche neuen Verstärker und CD-Player + passende Kompakt-LS
feuerizer am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 08.06.2009  –  19 Beiträge
Verstärker für Canton LS?
Mac6 am 11.07.2005  –  Letzte Antwort am 13.07.2005  –  7 Beiträge
Creek CD player und Epos LS.
ovale am 29.04.2007  –  Letzte Antwort am 13.06.2007  –  20 Beiträge
Was für LS sollte ich an folgende Kette hängen?
plotz1 am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.02.2012  –  12 Beiträge
Kompakt LS für Sansui890
phil.123 am 06.03.2014  –  Letzte Antwort am 07.03.2014  –  2 Beiträge
Suche LS und CD-player
kishu am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  3 Beiträge
Kompakt LS mit natürlichen Klangbild
Chiva am 02.02.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  11 Beiträge
Suche Receiver + LS + CD-Player für <1500
gottsche am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 13.06.2008  –  10 Beiträge
Suche Kompakt-CD-Player
h3in3k3n am 23.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Klipsch
  • Acoustic Research

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedBoske_71
  • Gesamtzahl an Themen1.345.903
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.685