Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Bessere Stereo-Regallautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
xiAn_nrw
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Mrz 2009, 20:00
Hallo zusammen,

alles kurz und bündig :):

Mein Ziel:
Bessere Regal-Stereolautsprecher für mein ca. 15 m² großes Zimmer, um die Musik dynamischer, lebendiger und attraktiver zu hören.

Mein Vergleich:
Ich konnte mir schon eimal die BeoLab 5 von B&O Lautsprecher anhören und war absolut fasziniert von der "Präsenz" und vom echt geilen Power in den Höhen. Es war einfach unglaublich wie sich Musik anhören kann- echt der Wahnsinn So etwas würde ich gerne ansatzweise erreichen (wenn möglich ;))


Mein Zimmer:


Die schwarzen Punkte stellen den Standort der LS dar!


Mein aktuelles System:
Lautsprecher: Teufel Concept M
Receiver: Denon AVR-1802


Meine "Hörgewohnheiten":
Ich höre mit dem 5.1 System meistens mp3s von Napster in 192 kbps-Qualiät. Beschränkt sich auf Rock / Alternative / House / Trance / Dance. CDs besitze ich leider keine. Außerdem kommen noch Trance-Mixe mit einer Qualität von ca. 128 - 256 kbps hinzu.

Desweiteren schaue ich auch ab- und zu noch DVDs. Beim Hören lasse ich immer den Subwoofer an, um einen guten Bass beim Hören zu bekommen.


Meine LS-Favoriten:
1. Teufel LT5 - Satelliten-Lautsprecher L 520 FCR für 550 €/ Paar
2. nuBox 311 für 278 €/ Paar
3. nuBox 381 für 378 €/ Paar

---------------------------------------------------------

Meine offenen Fragen:
Welche LS passen zu meinen Gegebenheiten besten?
Die Teufel gefallen mir äußerlich am Besten. Leider sind sie auch teuer! Da bin ich mir auf Grund der Bauform auch unsicher, ob der Klang auch "dynmaisch" genug ist!

Die nuBox 381 finde ich etwas zu groß, soll aber den besten Klang haben, wie ich nachgeforscht hab!

Passender zu meinen Räumlichkeiten wäre dann doch eher die nuBox 311 oder? Mein Receiver leistet ja "nur" 115W.

Vielen Dank schon im Voraus für alle Antworten

gruß

xi_nrw
AMGPOWER
Inventar
#2 erstellt: 05. Mrz 2009, 20:04
also vom bass her, bzw von dem satten sound her, würde ich einen von den nuberts nehmen. wobei mein favorit klar die nubox 381 ist. und selbst in einem 15qm zimmer sehen die nicht wuchtig aus.

die haben echt einen tollen und starken klang
trxhool
Inventar
#3 erstellt: 05. Mrz 2009, 20:05
Mahlzeit

Was ist den mit einem paar Monitor Audio RS 1 ?? Die stecken die genannten LS klanglich locker in die Tasche !!

http://www.musikus-h...e84856c0943a697009c7

Gruss TRXHooL
xiAn_nrw
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Mrz 2009, 20:25
Hi,

danke erstmal für die Antworten.

@AMGPOWER: Hast du selbst welche? Stört es denn nicht, dass ich eine "L"-Form im Zimmer habe?

@trxhool: Wie kommst du darauf? HAst du die LS slebser? Schonmal einen test gemacht oder hast du irgendwo Tests?
AMGPOWER
Inventar
#5 erstellt: 05. Mrz 2009, 20:30
also ich hab 4 stück von den 381ern. deswegen und sie sind echt sehr gut bei musik.

vor allem halten sie sehr viel aus (140W RMS) und haben für ihre größe einen großen miten/tief töner von 22cm. also können auch einen schönen bass machen für kompaktlautsprecher.

zum thema dein zimmer, sicher ist es verwinkelt, aber irgendwie musik hören musst du ja. ich glaube kaum das der typ der lautsprecher das ändern kann, egal ob groß klein rund eckig oder wie auch immer.

du musst das beste draus machen
trxhool
Inventar
#6 erstellt: 05. Mrz 2009, 20:58
Ich benutze an meiner Stereo-Kette die Monitor Audio BR 1 .
Die sind klanglich schon recht gut, aber die RS 1 können das alles noch um einiges besser.

Gruss TRXHooL
xiAn_nrw
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Mrz 2009, 22:25
@AMGPOWER: Oh, gleich 4 Stück, net schlecht. Sind die LS denn auch in den Höhen gut, d.h. kommt genug "Power" in den Höhen rüber; genug Dynamik? Das mit dem Zimmer stimmt. Ich wollte eigentlich vermeiden, mir neue große LS zu kaufen, die dann im Endeffekt nichts bringen, weil das Zimmer schlecht geschnitten ist, bzw. weil die Qualität der Musik die ich höre einen Qualitätsunterschied nicht hörbar macht.

trxhool: das Problem bei den LS Audio MOnitor ist aber doch, dass ich das Set nicht wie bei den Teufel bzw. bei den Nubert-LS nicht passend erweitern kann. Im Zimmer unterschiedliche LS zu verwenden wollte ich eigentlich vermeiden.

Hat denn jmd. Erfahrungen mit den Teufel-LS gemacht, oder kann mir jmd. sagen, wie da die Soundqualität ist? Ich meine für 550 € muss aber doch etwas geboten werden oder?

thx
AMGPOWER
Inventar
#8 erstellt: 05. Mrz 2009, 22:35
ja in den höhen sind sie glasklar, du hast sogar hinten einen schalter, wo du die höhen nochmal betonen kannst wenn du magst.

zu den teufel ist zu sagen das sie typische säulenlautsprecher sind, sind zwar noch akzeptabel bei filmen und so, aber bei musik eigentlich nicht zu gebrauchen.

allein der Frequenzgang macht es auch deutlich

die teufel schaffen von 90-20.000 Hz wobei die nubert 58-22.000 Hz abdecken.

ganz zu schweigen das die teufel aus kunstoff sind und der nubert aus holz. der einzige vorteil bei teufel find ich, sieht besser aus und sind günstiger, aber ob sich das lohnt
xiAn_nrw
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Mrz 2009, 22:46
na das mit den Höhen ist natürlich super. Genau das möchte ich ja verbessern :]. Hab mal nachgeforscht: Die Teufel sind aus Aluminium gefertigt, haben aber natürlich wegen des fehlenden Volumens weniger Tiefgang. Das ist klar. Da ich aber noch den SUB zum hören nutzen möchte, ist das aber doch vernachlässigbar oder?

Ich möchte dass der Klang insgesamt, naja, "dynamischer" wird. Mehr Klangvolumen, kA, wie ich das ausdrücken soll

Hat der Einluss der Qualität der mp3s denn einen großen Einfluss?
AMGPOWER
Inventar
#10 erstellt: 05. Mrz 2009, 22:53
man kann schon fast sagen je größer das volumen des lautsprechers desto besser bzw des chassis. bestes beispiel ist es bei bose, von diesen kleinen boxen kann ja schon rein physikalisch kein super sound kommen.

ist halt wie mit den säulenlautsprechern.

und zum thema sub, es wird aber das volumen deiner hauptlautsprecher nie ersetzen können.

mein tipp kauf dir die 381 und die teufel wenn du das geld hast, und schick eins zurück. ansonsten kann ich dir was musik gtechnische aspekte betrifft eher die 381 empfehlen als die säulendinger
xiAn_nrw
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Mrz 2009, 23:08
danke mal wieder für die prompte Antwort :).

Okay, das mit dem Sub wusste ich noch nicht.

Beim DVD gucken wird demnach der Sound ebenfalls besser sein als bei den Säulen vom Teufel.

Hmm, verdammt, wenn die 381 nur nicht so fett wären.

Hab die mit den LS von meinem jetzigen Teufel verglichen und es hat mich fast umgehauen


mein tipp kauf dir die 381 und die teufel wenn du das geld hast, und schick eins zurück.

Das habe ich mir auch überlegt, nur das blöde ist eben, dass ich ne Menge Geld als Porto zahlen muss


ansonsten kann ich dir was musik gtechnische aspekte betrifft eher die 381 empfehlen als die säulendinger

Da es mir um die Musik geht, werde ich deinen Vorschlag mal genauer überdenken ;).

Der Preis ist ja auch noch angemessen...
AMGPOWER
Inventar
#12 erstellt: 05. Mrz 2009, 23:12
ja aber wehe wenn du süchtig wirst nach musik wenn du die 381 hast
xiAn_nrw
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Mrz 2009, 23:20
hehe, na, da werd ich aufpassen :P...

Trotzdem würd ich gerne noch andere Stimmen hier im Forum lesen, um mir eine breitere Meinung zu bilden.

Bin schon gespannt, ob sich die LS wirklich so gut an meinem Denoen AVR-1802 anhören

man man man
AMGPOWER
Inventar
#14 erstellt: 05. Mrz 2009, 23:23
andere stimmen wirste bestimmt noch hören, aber ich glaube die wenigsten oder eigentlich keiner wird dir zu säulenlautsprechern raten wenn du eher musik hören willst. so wie trxhool eher zu anderen kompaktlautsprechern. wobei kompakt relativ sind, bei einem gewicht von rund 10kg
Neophyte
Stammgast
#15 erstellt: 05. Mrz 2009, 23:35
Guten Abend =)

Wenn ich so Sachen wie Techno und Power in den Höhen lese, würde ich auch nochmal die Klipsch ins Rennen werfen. Konnte sie mir leider bis dato noch nicht anhören, wären aber auch eine Überlegung wert, nicht oder ?!


Gruß
marc
xiAn_nrw
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Mrz 2009, 23:48
welche Klipsch-LS meinst du denn?
trxhool
Inventar
#17 erstellt: 06. Mrz 2009, 06:00
Wenn du dir die Monitor Audio LS mal angeschaut hättest, hättest du festgestellt, das sie sehr wohl erweiterbar sind !!

Von MA gibt es alles an LS !! Vom Center über Dipole bis zum Subwoofer !!

http://www.monitoraudio.de/silver_rs_serie.html

Gruss TRXHooL
Neophyte
Stammgast
#18 erstellt: 06. Mrz 2009, 07:57

xiAn_nrw schrieb:
welche Klipsch-LS meinst du denn?


Dachte hier an die

RB-51 ca.160€/Stück
oder
RB-61 ca.240€/Stück

mach dich vielleicht mal im Klipsch-Fan Thread schlau. Die Herren dort sind sehr sehr freundlich und helfen gerne. Hab mir da auch die RB-81 (auch "Kompakt"-LS, allerdings 550,00€/Paar) ausgesucht für mich.


Gruß
marc
xiAn_nrw
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 06. Mrz 2009, 10:14
@trxhool: Ich habe mich nur auf deinem Link aufgehalten. Da habe ich leider nichts weiteres gefunden...

Hmm, aussehen tun sie ja schon recht gut möchte ich behaupten. Werde mal nachschauen, ob der örtliche Audio-Fachhändler solche LS im Angebot hat.

Laut Prospekt kann die Box bis 30 kHz gehen, damit weiter als die anderen LS hier im Thread. Kannst du so knackige und dynamische Höhen bei den BR1 bestätigen trxhool?

@Neophyte: Ich werde mich mal schlau machen und wieder melden, danke
Eminenz
Inventar
#20 erstellt: 06. Mrz 2009, 10:23
In Ergänzung:
Im Bietebereich findest du derzeit zwei Paare Heco Celan 300 in Silber.
Oder eben die günstigen Metas 300.
xiAn_nrw
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 06. Mrz 2009, 13:07
hi,

@Eminenz:
mist, jetzt habe ich wieder die verfluchte Situation, dass ich mich zwischen vielen LS entscheiden muss :P.

Ich muss sagen, dass die Heco Metas 300 mir aktuell am Besten vom Design her gefallen. Jetzt werd ich schaun', ob es dazu Tests oder Meinungen in Foren gibt!

So, werd nun erstmal losdüsen und hoffentlich Probehören

Aber fleißig weiter posten okay
Eminenz
Inventar
#22 erstellt: 06. Mrz 2009, 13:41

xiAn_nrw schrieb:
hi,

@Eminenz:
mist, jetzt habe ich wieder die verfluchte Situation, dass ich mich zwischen vielen LS entscheiden muss :P.

Ich muss sagen, dass die Heco Metas 300 mir aktuell am Besten vom Design her gefallen. Jetzt werd ich schaun', ob es dazu Tests oder Meinungen in Foren gibt!

So, werd nun erstmal losdüsen und hoffentlich Probehören

Aber fleißig weiter posten okay :)


Die Metas ist im Grunde aus der Celan-Serie entstanden. Es wird weitestgehend die selbe Technik verwendet nur die Chassis und die Funiere sind nicht so hochwertig wie bei der Celan-Serie. Ich hab hier die Metas 500 an der Zweitanlage hängen und die sind schon beachtlich gut für den Preis.
xiAn_nrw
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 06. Mrz 2009, 15:37
hi,

na gut, die Metas 500 sind ja Standlautsprecher, daher weiß ich nicht ob ich die mit den Metas 300 vergleichen kann!

War vorhin bei MM und habe die Heco Canton Chrono 502 gehört. Hat mir eigentlich ganz gut gefallen muss ich sagen, ob wohl die, wenn man etwas weiter aufdreht, sich nicht mehr so gut angehört haben! Der Sound war irgendwie nicht mehr klar abgestimmt, zu wenig Präzision.

Weiß nicht genau wie ich das formulieren soll!
Eminenz
Inventar
#24 erstellt: 06. Mrz 2009, 15:42

xiAn_nrw schrieb:
hi,

na gut, die Metas 500 sind ja Standlautsprecher, daher weiß ich nicht ob ich die mit den Metas 300 vergleichen kann!


Sicher, vom Klang auf jeden Fall. Die 500er hat natürlich mehr Tiefgang.


War vorhin bei MM und habe die Heco Canton Chrono 502 gehört. Hat mir eigentlich ganz gut gefallen muss ich sagen, ob wohl die, wenn man etwas weiter aufdreht, sich nicht mehr so gut angehört haben! Der Sound war irgendwie nicht mehr klar abgestimmt, zu wenig Präzision.

Weiß nicht genau wie ich das formulieren soll!


Pegelfestigkeit nennt man sowas. Da wäre zum Beispiel die Celan und die Metas auch sehr gut.
aldi2106
Stammgast
#25 erstellt: 06. Mrz 2009, 16:09
Einen Hinweis noch:

Auf die Frequenzbereiche würde ich überhaupt nicht achten, denn selten (außer bei Nubert zb) ist angegeben mit welchen Pegelabweichungen diese Grenzen erreicht werden.

Bei den Nuberts beispielsweise sind 58 Hz als untere Grenzfrequenz bei einer Pegelabweichung von +-3dB angegeben... (d.h. quasi linear bis dort hin).

Die meisten Hersteller geben aber den Frequenzbereich unter, der Hifi-Norm entsprechenden, Pegelabweichungen an. IMHO wird dort der -20dB-Punkt angegeben (da bin ich mir aber nicht sicher).

Zusammengefasst bedeutet das, dass du verschiedene Frequenzbereichsangaben nicht vergleichen kannst...
In dem konkreten Beispiel würde eine Nubox 381 mit einer angegebenen unteren Grenzfrequenz von 58 Hz eine Monitor Audio RS1 mit einer deutlich niedrigeren Angabe locker in Grund und Boden spielen (was die Basstiefe und Lautstärke angeht!!!).

Ich würde kaum denken, dass es eine Kompaktbox (der üblichen Bauform und Größe) gibt, die mehr Basspegel produzieren kann als die Nubox 381. Denn ein 22cm-Tieftöner (der auch noch große Hübe verarbeiten können dürfte... Nubert-typisch) in einer Kompaktbox ist schon selten. Welche klanglichen Nachteile (bsp. im Mitteltonbereich oder in der Ankopplung an den Hochtöner) diese Konstruktion haben mag, lasse ich hier mal offen (ich habe die Nubox noch nicht gehört), messtechnischen Schrott wirst du mit dieser Box (wie bei allen Modellen von Nubert und auch allen anderen großen Herstellern) nicht kaufen. Also auch mit den, von dir ins Auge gefassten, Hecos nicht.


[Beitrag von aldi2106 am 06. Mrz 2009, 16:11 bearbeitet]
Conehead
Stammgast
#26 erstellt: 06. Mrz 2009, 20:24
Warum zur 381 greifen, wenn die 311 vielleicht schon reicht. Ich zumindest war erstaunt, wieviel Druck dieser kompakte Lautsprecher machen kann. Und wer es noch druckvoller haben möchte, kann ja mit einem sub von Nubert, die uneingeschränkt hifitauglich sind, erweitern.
Ich denke, diese Kombination dürfte hinsichtlich der Dynamik keine Wünsche offen lassen und bietet sich für eine Erweiterung zur Surroundanlage an.
xiAn_nrw
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 06. Mrz 2009, 21:14
@Conehead: Hast du die 311 selbst? Ich habe auch pberlegt den kleinen Bruder zu kaufen, weil ich die "Angst" habe, einen für mein Zimmer überdeminsionierten LS zu kaufen.

Das schöne ist ja, dass er auch kleiner ist :).

----------------------------------------------------------

Nochmal zum Probehören: Als ich wieder zu Hause war, habe ich mit meinen Teufel-Boxen mal im Stereobetrieb Musik angehört. Ist echt ein Unterschied, das muss ich schon sagen!

Und wenn z.B. die Nubert auch noch "besser" sind, dann ... :=)

@aldi2106:
Danke für den Hinweis, bin in diesen Angelegenheiten noch nicht so firm drin

@Eminenz:
Laut Testsoll die 300 in den Höhen nicht ganz so gut abgeschnitten haben wie die Chrono 502! Hier allerdings sagt der Test was anderes. Verdammt ;P
Conehead
Stammgast
#28 erstellt: 07. Mrz 2009, 01:52
Ich hatte die 311 probeweise als Surroundlautsprecher im Einsatz. Obwohl ich schon teurere Lautsprecher als Surrounds betrieben habe bzw. betreibe, haben mir die 311 bislang am besten gefallen. Ich fand sie auch im Stereobetrieb überzeugend insbes. in Kombination mit dem kleinen Nubert Subwoofer. Das Beste ist, du probierst sie einfach aus. Die Versandkosten halten sich in Grenzen und die Abwicklung bei Nubert ist 1A. Für das, was dir Nubert für das Geld bietet lohnt sich der Test in den eigenen vier Wänden. Und sollten sie mal nicht gefallen, weil die Auswahl von Lautsprechern immer dem persönlichen Geschmack unterliegt, schickst du sie einfach wieder zurück. Das Geld landet innerhalb von 10 Tagen wieder auf deinem Konto.
Bei den Lautsprechern gehst du also auf Nummer Sicher.
xiAn_nrw
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 07. Mrz 2009, 11:25
[url=onehead[/u]: Also mit den 381 konntest du sie nicht direkt vergleichen ja? Hmm, aber wenn der Eindruck positiv ist!

Versandkosten sind dann ~18 €, die ich in den Sand setzen würde!

Ich mache mir mal nen Pappmodell der LS und stelle diese dann in mein Zimmer. Dann kann ich besser sehen ob diese mir zu groß sind Hier der Vergleich zwichen nuBox 381 und Teufel


Aber zwei Fragen wurden bis jetzt noch nicht angesprochen:
1)Macht eine Neuanschaffung überhaupt Sinn, weil ich ja zu 100% mp3s höre und keinerlei CDs! Nicht dass der Klang dann für den Popo ist ....

2) Mein receiver kann nur 5x115 W. Der 381er hat eine nennbelastbarkeit von 140 W (bei 6 Ohm). Ist mein Receiver damit nicht unterdimensioniert? Kann ich die Box überhaupt ausreizen? Wie würde sich das klanglich bemerkbar machen?
Wäre da die 311er mit 100 W nicht passender?


Gruß

xian_nrw


[Beitrag von xiAn_nrw am 07. Mrz 2009, 13:07 bearbeitet]
aldi2106
Stammgast
#30 erstellt: 07. Mrz 2009, 13:50

Mein receiver kann nur 5x115 W. Der 381er hat eine nennbelastbarkeit von 140 W (bei 6 Ohm). Ist mein Receiver damit nicht unterdimensioniert?


Die Wattangaben sagen überhaupt nichts über die erzielbare Lautstärke oder den Klang aus, denn für die meisten Boxen reichen schon 10 Watt für Partypegel. Du solltest dir auch vor Augen führen, dass man für eine Verdopplung der Lautstärke die vierfache Leistung benötigt. Die Maximalleistung des Verstärkers ist somit relativ egal, solange er eine gewisse Grundleistung solide bringen kann (das können aber praktisch alle gängigen Markenverstärker). Absolute Pegelexzesse wirst du doch eher nicht vorhaben, oder?
Soll heißen:
Mit deinem Denon kannst du im Prizip jeden "normalen" Hifi-Lautsprecher angemessen antreiben.


Offtopic:
Zu dem Bild hätte ich eine Frage: Wie kann man sich solche "Dinger" (nicht auf den Klang bezogen; den kenne ich nicht) ins Zimmer stellen? IMHO sind die Teile hässlich wie die Nacht, dagegen kommen einem die Nuboxen ja fast schon wie Designlautsprecher vor. Vor allem dieser Winzmitteltöner unter dem "Riesen"-Hochtöner sieht für mich total komisch aus (erinnert mich an ET das Design). Und warum sind da drei verschieden große Löcher in der Front (sieht auf dem Bild zumindest so aus)?
AMGPOWER
Inventar
#31 erstellt: 07. Mrz 2009, 13:54
ausreizen können hier glaub ich die wenigsten nubert boxen weil die meisten recht hohe nennbelastungen aushalten.

aber der vergleich nubox 311 und 381, selbst wenn du beide mit exakt 50 watt befeuerst, klingt die 381 satter und voluminöser wie die 311, allein wegen der größe, das volumen und der größe des tief/mittel töners.

vor allem stört es ja nicht wenn die box genug reserven nach oben hat, irgendwann holst du dir vielleicht einen anderen stereo verstärker oder avr
Conehead
Stammgast
#32 erstellt: 07. Mrz 2009, 13:55
Die Watt-Angaben solltest du erst mal vernachlässigen, denn die sagen herzlich wenig über den Klang der Komponenten aus. Die Nuberst haben einen guten Wirkungsgrad von daher wären auch noch "schwächere" Verstärker kompatibel. Kraft steht also ausreichend zur Verfügung. Ob Verstärker und Lautsprecher klanglich zueinander passen kann nur ein Test zeigen.
Die Klangverbesserung solltest du auch bei mp3 hören, auch wenn sie bei CD natürlich gravierender ausfällt.

Ich würde an deiner Stelle die 18 Euro Versankosten nicht scheuen und eine der beiden lautsprecher (311 oder 381) ausprobieren. Ich glaube, du wirst mit den "Teilen" zufrieden sein. Und sollte es dann doch mal anders kommen und sie deinem Klangempfinden nicht ensprechen, schickst du sie nach 4 Wochen zurück. So gesehen hast du dann 4,50 Euro Miete pro Woche für die Speaker bezahlt. Wenn du Raucher bist bzw. wärst, ginge dieser Betrag am Tag für Fluppen hops.

Übrigens geht die Bestsellabwicklung bei Nubert ruckzuck. Von der Betsellung bis zur Lieferung hat das bei mir nur drei Tage gebraucht.
xiAn_nrw
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 07. Mrz 2009, 17:40
Hi zusammen.

Viel zu lesen gehabt- gut gut :). Ist schon ein merklicher Unterschied zwischen den LS oder? Aber mit der Wandhalterung wird das bestimmt gut aussehen.

Hab vorhin im Buchhandel mal nen bisl rumgeblättert festgestellt, dass die Metas 300 und die Chrono 502 im Test besser abgeschnitten haben als die nuBox 381. Das lässt mich wieder ein wenig zweifeln, denn die 381er ist atm mein Favorit :). Ich denke mir, dass der Unterschied (3-4 Punkte) nur Nuancen sind und somit "Klagen auf hohem Niveau" ist :).

@aldi2106:
okay, danke, dass mit der Leistung ist mir nun einleutender :).

Die "Dinger" die du da siehst sind die Teufel LS vom ConeceptM. Leider ist mir die Bespannung abgerissen, weshalb man auch diese drei Punkte sehen kann. Ja, so sind die LS nunmal. Mit Bespannung sind sie eigentlich ganz okay

@AMGPOWER:
Stimmt, allzulaut kann ich es hier eh nicht antreiben (WG ;)), aber abundzu muss es mal krachen

@Conehead :
Ich hoffe ich werde die Verbesserung bei den mp3-Files schon deutlich merken! Hab eh immer auf mp3s mit hoher Qualität gesetzt. Bei den derzeitigen Festplattenvolumen eh kein Problem

Ich bin Nichtraucher ;). Werde mir die Idee noch mal durch den Kopf gehen lassen. Evtl. find ich hier ja jmd. der die NuBox 311 haben möchte :D.

----------------------------------------------------------

Also, wie gesagt sind die 381er atm die Favoriten, nicht zuletzt auch wegen des merklöich günstigeren Anschaffungspreises!
AMGPOWER
Inventar
#34 erstellt: 07. Mrz 2009, 17:44
jetzt sind wir aber alle gespannt, entscheide dich bald bzw bestell dir dann die, und erzähl uns deine erfahrung und dein hörgefühl!
xiAn_nrw
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 07. Mrz 2009, 17:45
jaja, bei mir kribbelts auch schon :p...Montag werde ich bestellen denk ich. Mal sehn D:
xiAn_nrw
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 07. Mrz 2009, 22:24
hi,

grad meinen Receiver auf -05 gestellt, das ich laut wie ich es noch nie gestellt hab .P

!Neue Boxen !
Conehead
Stammgast
#37 erstellt: 08. Mrz 2009, 13:13
Genau, jetzt wollen wir was von dir hören. Berichte wie du dich entschieden hast und wie dir deine Neuanschaffung in deinem Raum gefällt. Wir sind gespannt!
xiAn_nrw
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 08. Mrz 2009, 16:06
klaro, wenn ich mich entscheide, dann werde ich das natürlich hier posten ;D
Conehead
Stammgast
#39 erstellt: 08. Mrz 2009, 20:24
Ja dann bis morgen!
xiAn_nrw
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 08. Mrz 2009, 23:14
hi,

311er oder 381er. Schwere Entscheidung

Nur mal nebenbei. Gibt es hier evtl. irgendwo ne Art Test, der die Qualtätseinbußen bei mp3s bei guten LS darstellt? Also einen Test der zeigt (oder nicht zeigt), dass sich gute LS beimp3s nicht lohnen!
Conehead
Stammgast
#41 erstellt: 08. Mrz 2009, 23:38
Ein solcher Test ist mir nicht bekannt.
Wenn man die Klangqualität von mp3 durch die Verwendung guter Kopfhörer deutlich verbessern kann, dann sollte das mit qualitativ hochwertigeren Lautsprechern erst recht gelingen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 09. Mrz 2009, 20:41
Hallo,


xiAn_nrw schrieb:
hi,
Nur mal nebenbei. Gibt es hier evtl. irgendwo ne Art Test, der die Qualtätseinbußen bei mp3s bei guten LS darstellt? Also einen Test der zeigt (oder nicht zeigt), dass sich gute LS beimp3s nicht lohnen!


Das Problem stellt sich hier doch gar nicht


Gruss
xiAn_nrw
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 09. Mrz 2009, 21:51
hehe.

Ach ja: Die 381 habe ich soeben in schwarz bstellt :).

Das tolle ist: Wenn mir die LS nicht gefallen, dann kann ich sie wieder zurückgeben- ohen dass ich noch mal Rüclporto geben kann
AMGPOWER
Inventar
#44 erstellt: 09. Mrz 2009, 21:58
und wehe du schreibst hier nicht wie du sie findest
xiAn_nrw
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 09. Mrz 2009, 22:39
abwarten :). Freitag/Samstag werd ich mich mal melden
Conehead
Stammgast
#46 erstellt: 10. Mrz 2009, 01:45

xiAn_nrw schrieb:
:) hehe.

Ach ja: Die 381 habe ich soeben in schwarz bstellt :).

:D


Gute Entscheidung! Bin auf deine Meinung gespannt.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 10. Mrz 2009, 17:37
Hallo,

falls sie dir nicht gefällt hier etwas weniger basslastiges.

http://www.hifi-im-h...ote.php?detail=05803

Gruss
Conehead
Stammgast
#48 erstellt: 10. Mrz 2009, 23:29
Nu lass ihn erst mal die Nubert ausprobieren. Ich denke, das wird schon passen.
xiAn_nrw
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 11. Mrz 2009, 12:29
Hi,

@weimaraner:
Ja, erstmal werd ich probehören :): Morgen sollen se wohl ankommen ...
Die Angst, dass die LS evtl. zu basslastig sind, habe ich auch. Dann stell ich eben den Bass am runter und gut is' :). Vorher würde ich aber zu den 311ern tendieren, da diese LS nicht ganz so bassig sein sollen wie die 381!

@Conehead:
Genau
Conehead
Stammgast
#50 erstellt: 12. Mrz 2009, 01:31
Die 381 habe ich noch nicht gehört, aber sollten diese doch etwas zu voluminös klingen, dann den Abstand zur Wand vergrößen und/oder die hinteren Reflexlöcher schließen. Das bringt 'ne Menge.
xiAn_nrw
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 12. Mrz 2009, 09:22
Wie verschließt man diese denn am Besten?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche einen Receiver und Stereolautsprecher für 20m² großes Zimmer
avax2891 am 20.03.2008  –  Letzte Antwort am 20.03.2008  –  2 Beiträge
Anfängerin braucht HILFE - Musik für mein Zimmer
Glitzermarie am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 13.03.2011  –  9 Beiträge
Lautsprecher für mein (kleines) Zimmer
xdarklight am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  12 Beiträge
suche stereoanlage für mein zimmer
Chrisch91 am 13.04.2007  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  45 Beiträge
Neuer Verstärker + Lautsprecher für mein ca. 12 m^2 großes Zimmer
Mahavishnu am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  18 Beiträge
Lautsprecher für 15 m² Zimmer (pics)
donelol am 20.12.2014  –  Letzte Antwort am 20.12.2014  –  8 Beiträge
Regal-Lautsprecher
AA0815 am 05.09.2012  –  Letzte Antwort am 09.09.2012  –  40 Beiträge
Suche Regal-LS für 10m²-Zimmer
grafa89 am 06.02.2012  –  Letzte Antwort am 15.02.2012  –  27 Beiträge
Aktive Stereoboxen für großes Zimmer und kleinem Budget.
Thorhimself am 02.05.2011  –  Letzte Antwort am 02.05.2011  –  7 Beiträge
Regallautsprecher
Stereo_2.0 am 20.12.2012  –  Letzte Antwort am 21.12.2012  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Nubert
  • Denon
  • Heco
  • Teufel
  • Klipsch
  • B & O

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedk4540
  • Gesamtzahl an Themen1.345.843
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.088