Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|

Frau sucht Ohr-beeindruckendes Audiosystem!

+A -A
Autor
Beitrag
Sheveen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jun 2009, 23:54
Hallo,
Weil ich leider in puncto HiFi-Elektronik als Frau dem Klischee-Bild entspreche und leider keine Ahnung davon habe, was man beim Kauf eines guten Audiosystems beachten muss, wende ich mich mal an Euch und hoffe hier auf ein paar Tipps, die mir weiterhelfen.
Ich brauche quasi alles neu: Sprich Boxen, Reciever, Abspielgerät, Subwoofer.
Ahnung hab ich wie gesagt zwar nicht, aber meine Ohren legen trotzdem großen Wert auf einen sauberen Klang, ganz besonders saubere Bässe (höre gerne basslastige Musik) Ich würde das Audiosystem gerne sowohl zum Musikhören als auch zum Filmgucken nutzen wollen. Die Preisklasse, die ich mir für alles zusammen vorstelle, liegt bei 1500 €.
Ich bin beim Stöbern im Internet auf das Teufel LT 2+R gestossen. Was haltet Ihr davon? Ist das auch für Musik gut geeignet? Oder doch besser Einzelkomponenten? Aber kommt man dann mit dem Preis hin? Das Angebot im Internet ist einfach zu groß! Wenn keine Ahnung hat, kann man da keine Entscheidung treffen.
Freu mich über jeden Tipp.
Gruß,

Sheveen
poneil
Inventar
#2 erstellt: 09. Jun 2009, 01:54
Hallo,

zunächst einmal Willkommen im Forum!

Dann gäbe es aber noch ein paar Fragen.

Wie groß ist denn der Raum, der beschallt werden soll und wie ist der denn beschaffen (kahl, vollgestopft, Teppichboden, Fliesen, Parkett, Vorhänge, Betonwände etc.)?

Du sagst, du hörst gern basslastige Musik, aber du benötigst auch ein neues Abspielgerät - wie hörst du denn im Moment deine Musik? Und wie liegt die vor? Platten? CDs? MP3s? Radio?

Soll das neue Set entweder vorwiegend für Musik oder für Filme genutzt werden oder wird sich das die Waage halten?

Hast du bereits irgendwelches Elektronik/Audio-Equipment? Also alte Lautsprecher, Verstärker?

Wie soll das neue Set denn zum Filmgucken verwendet werden - direkt an den TV (oder Sat-Receiver o.Ä.) angeschlossen oder gibt es bereits (oder soll eben jetzt geben) einen DVD-Player oder PC als Quelle?

Sollen es zwangsweise solche Design-Sets/Säulen/Satelliten wie das Teufelset sein oder hast du auch Platz für Standlautsprecher oder Kompaktlautsprecher+Ständer oder soll alles gar eher an die Wand gehängt werden?

Das wären noch so ein paar Dinge die für eine Beratung interessant sein könnten.


Ansonsten kann ich bis jetzt nur sagen, dass Teufel eher primär auf Heimkinobetrieb ausgerichtet ist und solche Design-Säulen/Satelliten jetzt bauartbedingt nicht unbedingt das perfekte Fundament für höchste musikalische Genüsse sind.
Und ob diese +R Version ausreicht, kommt auch darauf an, was denn jetzt ganz genau alles angeschlossen werden soll.

Aber grundsätzlich ist mit deinem Budget einiges machbar und da wird man schon das Richtige finden.

Grüße
Eminenz
Inventar
#3 erstellt: 09. Jun 2009, 05:35
Hallöle Sheveen,

die Fragen hat mein Vorposter ja bereits gestellt.
Den Kompromiss, den du als Frau finden musst, zwischen gutem Klang oder Design, außer dein Budget liegt weit über den 2000.-.

hbi
Stammgast
#4 erstellt: 09. Jun 2009, 06:18
Hey....
Auch wenn jetzt wieder alle sagen "du brauchst die Raumgröße etc" hier mein Tipp: (so eine ähnliche hab ich meiner Frau gegeben und sie ist hochzufrieden)
Pioneer VSX 1018 430€
Pioneer DV 410V 100€(digital an Receiver anschließen)
Canton: GLE405 100€;GLE 409 400€, GLE 402 140€;AC 85 SC 240€.
Alles über guenstiger.de. Wenn man es richtig bestellt kann man sogar alles von einem bekommen und bei nichtgefallen wieder zurückschicken. Set beschallt bis locker 30m². Wenn der Raum kleiner ist kann man an den LS noch etwas arbeiten.
Das macht 1410€ o.Lief.
Ich wünsche viel Spaß!
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 09. Jun 2009, 06:54

hbi schrieb:
Hey....
Auch wenn jetzt wieder alle sagen "du brauchst die Raumgröße etc" hier mein Tipp: (so eine ähnliche hab ich meiner Frau gegeben und sie ist hochzufrieden)
Pioneer VSX 1018 430€
Pioneer DV 410V 100€(digital an Receiver anschließen)
Canton: GLE405 100€;GLE 409 400€, GLE 402 140€;AC 85 SC 240€.
Alles über guenstiger.de. Wenn man es richtig bestellt kann man sogar alles von einem bekommen und bei nichtgefallen wieder zurückschicken. Set beschallt bis locker 30m². Wenn der Raum kleiner ist kann man an den LS noch etwas arbeiten.
Das macht 1410€ o.Lief.
Ich wünsche viel Spaß!
:prost


Hallo,

schön und gut, nur würde ich die Canton GLE nicht unbedingt als Basslastig bezeichnen. Da würde ich eher an Focal, JBL oder B&W denken

Gruß
Bärchen
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 09. Jun 2009, 06:56
Die Frage wäre, ob sie wirklich ein 5.1 System will (dann wäre das Unterforum übrigens auch falsch), oder ob sie ein klassisches Stereo-Setup will.
hbi
Stammgast
#7 erstellt: 09. Jun 2009, 07:04
Stimmt, aber sie sagte "Film gucken", dann geh ich davon aus das sie 5.1 will. Dann ist natürlich Surroundbereich besser. Da sie aber auch gutes Audio haben möchte ist sie da schon in einer Zwickmühle. Sie sollte in beiden Lagern mal anfragen.
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 09. Jun 2009, 07:18
Abwarten, was sie sagt. Sie war erst um 2 im Bett und schlummert noch ;D
ThaDamien
Inventar
#9 erstellt: 09. Jun 2009, 07:31

Den Kompromiss, den du als Frau finden musst, zwischen gutem Klang oder Design, außer dein Budget liegt weit über den 2000.-.

Sicher geht man immer einen Kompromiss ein.

Jedoch sind Systeme mit HK AVR z.B. AVR 347 / 350 Optisch ansprechend.

Dazu gibt es diverse Lautsprecher sets in 5.1 die Optisch schick sind, es ist halt nur die Frage was gefragt ist. Design oder "Platzsparend" das wird häufig verwechselt.

Eine Kef IQ sieht sehr schick aus, ebenso kann eine B&W Nautilus schick sein, nur ist Platzsparend dann doch anders.


Von der TE wurde das Teufel LT 2 angesprochen welches dann doch eher zu den "Platzsparenden" Lautsprechersystemen zählt.. Mit Design hat das aus meiner Sicht wenig zu tun. Aber das ist eine Grundsatzfrage.

Für mich stellt sich eher die Frage, muss es Platzsparend sein oder soll es sich z.B. farblich gut in den Wohnraum integrieren.

Es wird häufig vergessen das unter Umständen farblich passende LS sich viel besser in den Wohnraum integrieren lassen als "schwarze/Silberne Design-Säulen" welche dann von den Möbeln hervor stechen.
aleister
Stammgast
#10 erstellt: 09. Jun 2009, 08:11
von "schick" hat die threaderstellerin doch eigentlich nix geschrieben, sondern von "ohr beeindruckend"....
muss es eigentlich 5.1 sein? gerade im "budget" bereich gibts eigentlich nix, was mich dann auch musikalisch überzeugen könnte. ich jedenfalls kann sehr gut auch in stereo filme gucken und dann in musik schwelgen-sozusagen..
Sheveen
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Jun 2009, 09:06
Das sind aber viele Antworten in kurzer Zeit! Danke! Bin beeindruckt.
War übrigens nicht um 2 Uhr im Bett, sondern um 3.30 Uhr, aber mit dem Ausschlafen hattest Du recht! Wenn man mal einen Tag frei hat, muß man das auch nutzen!
Gut, dann werde ich erst einmal die Fragen beantworten, damit Ihr hier weiterarbeiten könnt
Die Zimmergröße kann ich noch nicht genau angeben, weil ich in den nächsten 2-3 Monaten umziehen werde, aber ich geh davon aus, dass das Wohnzimmer 20-30 m2 haben wird - zumindest suche ich sowas. Vollgestopft wird es ganz bestimmt nicht sein, ich mag es eher etwas minimalistischer. Zum Bodenbelag: Ich hoffe es wird Laminat/Parkett
Wegen der Frage nach Design: Ich fänd's zwar schön, wenn die Boxen nicht super klobige Kästen wären, aber der Klang ist mir definitiv wichtiger!!! Ich will in erster Linie meine Ohren verwöhnen, nicht meine Augen, lehne aber schöne Boxen damit nicht ab
Da mir das zu teuer wäre 2 verschiedene Systeme zu kaufen, würde ich gerne eins haben, das ich gleichermassen für Film gucken und Musik hören nutzen kann. Wobei ich natürlich mehr Musik höre als Filme gucke. Die Quellen hierfür wären DVD und externe Festplatte (Fernsehen guck ich nicht, DVD-Player ist vorhanden), und für Musik CD und mp3 (Radio hören tue ich auch nicht). Müßte mir auch einen CD-Player neu kaufen. Über Tipps hierfür bin ich auch dankbar! Wenn es an irgendeiner Stelle im gesamten System einen USB-Anschluss gäbe, wäre das nicht schlecht.
Vorher habe ich viele Jahre lang eine Kompaktanlage genutzt und die letzten 2 Jahre habe ich über Laptop mit Logitech-Boxen Musik gehört. Darf man Euch wahrscheinlich gar nicht erzählen - gilt hier quasi als Ketzerei, oder ?!
Ich hätte ja gerne meine Ohren schon früher verwöhnt, aber ich hab mein Studium erst vor kurzem abgeschlossen und arbeite/verdiene erst seit März.
Altes Equipment gibt es nur in Form meiner Kompaktanlage, aber die ist uralt und soll weg. Also muß alles neu angeschafft werden. Vielleicht sollte ich insgesamt doch mein Limit bei 2000 € ansiedeln?
Ich hoffe, ich hab alle wichtigen Fragen beantwortet. Wenn nicht, fragt gerne weiter!
Schon mal vielen Dank für Eure Antworten und allen einen schönen, entspannten Tag!

Sheveen
hbi
Stammgast
#12 erstellt: 09. Jun 2009, 09:13
Hey...
bleibt nur noch die Frage ob es 5.1 sein sollte oder 2.0.
Es soll eher musikalischer sein, wenn ich das richtig lese.
DVD ist vorhanden, dann kann man auch nach einem schönen CD schauen. Über Analog klingen die meist einen tick besser wie Digital DVD über Wandler im Vertärker. Kann man allerdings auch ins Auge fassen. Dann fehlt nur noch eine kleine Beschreibung deiner Klangvorlieben.
Eminenz
Inventar
#13 erstellt: 09. Jun 2009, 09:18
2000.- ist ordentlich. DAS wäre evtl mal ein Maßstab für ein stimmiges bassgewaltiges 5.1 System. Vorteil bei Nubert: Du bekommst die Lautsprecher nach Hause geliefert, kannst die dort in Ruhe 4 Wochen testen und bei NIchtgefallen schickst das Zeug wieder zurück.

Optisch sehen die Nuberts besser in real aus, als auf dem Bild sind exzellent verarbeitet und klanglich durchaus sehr gut. (vor allem für Bass-Mucke)

Alternativen hast du natürlich auch. die Elac Linie 60 sieht nicht nur hübsch aus, sondern klingt auch vorzüglich. Generell sehe ich in Elac für dich einen prima Kompromiss aus Optik/Klang.

Die Canton GLE Serie ist optisch auch nicht hässlich, wennauch aus klanglicher Sicht weniger basspotent, aber da kann man ja mit einem Sub noch nachhelfen. Viel geeigneter für optische weibliche Ansprüche finde ich die Canton Chrono Serie oder die teurere Karat Serie.

Ebenfalls in dein Budget und in optischer Anlehnung an die Chrono Serie gäbe es da die recht frische Heco Aleva Serie, die preislich in die Richtung der Nuberts gehen dürfte.

Mein optischer und klanglicher Favorit sind die Lautsprecher der KEF iQ Serie, die sind optisch bereits ausgezeichnet worden und sind klanglich exzellent, wennauch ich die für filigranere Musik bevorzugen würde.


[Beitrag von Eminenz am 09. Jun 2009, 09:29 bearbeitet]
Sheveen
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 09. Jun 2009, 09:20
Wie ich schon sagte: Ich bin totale Diletantin, leider! Ich kenn mich noch nicht mal mit 5.1 und 2.0 aus, außer dass 5.1 scheinbar etwas mit Audio für Film gucken zu tun hat. Seid mir nicht böse!
Klangvorlieben beschreiben?! Das finde ich sehr schwer. Vielleicht gibt's Du mir ein paar Optionen unter denen ich auswählen kann? Ihr da doch bestimmt so einen Fach-Jargon! Allgemein kann ich nur sagen, dass er rein und nicht verwaschen sein soll. Detailliert. Feinheiten sollten nicht verloren gehen. Und beim Filmgucken das Gefühl zu haben, man wäre mitten drin, wäre natürlich auch schön. Aber Du willst es wahrscheinlich genauer wissen, oder?!
kempi
Inventar
#15 erstellt: 09. Jun 2009, 09:22
Hallo,
ich empfehle Dir die Yamaha Pianocraft 810 anzuschauen. Da ist alles drin und dran, was Du beschrieben hast.
Dazu lasse Dir von einem kompetenten Händler einen ordentlichen Subwoofer empfehlen.
Für die Lautsprecher als Zubehör ein par schicke Ständer.
Die Pianocraft bekommt von vielen Leuten gute bis sehr gute Kritiken.
Infos findest Du hier http://www.yamaha-on...&archivset=&newsset=
Eminenz
Inventar
#16 erstellt: 09. Jun 2009, 09:25

Sheveen schrieb:
Wie ich schon sagte: Ich bin totale Diletantin, leider! Ich kenn mich noch nicht mal mit 5.1 und 2.0 aus, außer dass 5.1 scheinbar etwas mit Audio für Film gucken zu tun hat. Seid mir nicht böse!


Wenn du ins Kino gehst, Sheveen, dann hast du dort Surround. D.h. die Geräusche kommen auch von der Seite bzw von hinten.

Bei Stereo im Sinne von 2.0 (also zwei Lautsprecher) oder 2.1 (zwei Lautsprecher + Sub), kommt der Klang "nur" von vorne.
Musik hört man in der Regel im Stereo-Modus, also aus zwei Lautsprechern.

Es ist insofern wichtig, da du mit einem Budget von 2000.- wesentlich mehr Klang aus einer Stereokette rausholst, als aus einem Sourroundset der Preisklasse.


Feinheiten sollten nicht verloren gehen. Und beim Filmgucken das Gefühl zu haben, man wäre mitten drin, wäre natürlich auch schön. Aber Du willst es wahrscheinlich genauer wissen, oder?!


Feinheiten klingt schon prima. Da kommt von meinen obigen Vorschlägen besonders die KEF Serie in Frage.
Eminenz
Inventar
#17 erstellt: 09. Jun 2009, 09:26

kempi schrieb:
Hallo,
ich empfehle Dir die Yamaha Pianocraft 810 anzuschauen. Da ist alles drin und dran, was Du beschrieben hast.
Dazu lasse Dir von einem kompetenten Händler einen ordentlichen Subwoofer empfehlen.
Für die Lautsprecher als Zubehör ein par schicke Ständer.
Die Pianocraft bekommt von vielen Leuten gute bis sehr gute Kritiken.
Infos findest Du hier http://www.yamaha-on...&archivset=&newsset=
:prost


Auch wenn die Kompaktanlage für die Größe einen prima Klang bietet, glaube ich, dass unsere Hilfesuchende eine "richtige" Anlage wünscht.

Wir müssen jedoch erstmal klären, ob es Surround oder Stereo wird.
hbi
Stammgast
#18 erstellt: 09. Jun 2009, 09:30
OK, dann erstmal zur Erklärung.
2.0 ist einfaches Stereo. Du brauchst 2 Lautsprecher (evgeht auch mit Sub) und eine Anlage. Dann Brauchst du aber nicht unbedingt einen AV Receiver. Stereoverstärker geht auch und Filme kann man auch in Stereo schauen.
5.1: Du brauchst 1 Center, 2 Front und 2 Rear LS (Sub ist empfehlenswert) Hier kannst du Stereo hören, oder über alle LS, oder oder.... die Auswahl ist halt größer. Geschmack entscheidet.
Klangbeschreibung: Brauchst du viel Bass, hörst du lieber etwas heller, legst du wert auf Detailreichtum, Mittenbetont etc. Du kannst auch mit deinen Worten beschreiben.
Sheveen
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 09. Jun 2009, 09:31
Nur damit Ihr mich richtig versteht: Mit 1500 bzw. 2000 € meinte ich nicht nur die Boxen, sondern das Gesamtpaket einschließlich CD-Player, Verstärker etc. Halt alles was man braucht, um ein vollständiges Audio-Entertainment-Set zu haben.
Ich glaube, Mann will glauben, dass Frau unbedingt was Schickes will. Also nochmal: Für mich zählt hauptsächlich der Klang. Er soll mich dahinschmelzen lassen! Wenn die Boxen nebenbei schön anzugucken sind, ist das zwar nett, aber nicht der Hauptpunkt, nach dem ich mir die Boxen aussuchen werde.
Eminenz
Inventar
#20 erstellt: 09. Jun 2009, 09:33

Sheveen schrieb:
Nur damit Ihr mich richtig versteht: Mit 1500 bzw. 2000 € meinte ich nicht nur die Boxen, sondern das Gesamtpaket einschließlich CD-Player, Verstärker etc. Halt alles was man braucht, um ein vollständiges Audio-Entertainment-Set zu haben.
Ich glaube, Mann will glauben, dass Frau unbedingt was Schickes will. Also nochmal: Für mich zählt hauptsächlich der Klang. Er soll mich dahinschmelzen lassen! Wenn die Boxen nebenbei schön anzugucken sind, ist das zwar nett, aber nicht der Hauptpunkt, nach dem ich mir die Boxen aussuchen werde.


Schau dir einfach mal die vorgeschlagenen Serien an und überlege dir, ob du 6 Lautsprecher im Raum haben willst für Kinoatmosphäre, oder nur zwei.

Edit: sofern du aus dem Raum Magdeburg kommst, stehe ich fürs Probehören zur Verfügung


[Beitrag von Eminenz am 09. Jun 2009, 09:35 bearbeitet]
cptnkuno
Inventar
#21 erstellt: 09. Jun 2009, 09:39

Sheveen schrieb:
DVD-Player ist vorhanden. Müßte mir auch einen CD-Player neu kaufen.

Ist die Frage ob du wirklich einen CD Player brauchst. Wenn du digital rausgehst, wird der DVD Player die CDs nicht schlechter abspielen als ein DVD Player. Ich würde das einmal versuchen, und erst wenn du damit nicht leben kannst einen CD Player anschaffen.
Sheveen
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 09. Jun 2009, 10:12
Hm, zur Frage ob es nun Stereo oder Surround sein soll: Schwierig! Mag auf beides nicht so wirklich verzichten. Typisch Frau, ich weiß. Keine Ahnung haben, aber dafür hohe Ansprüche.
Nochmal zum Klang: Satte, volle, saubere Bässe find ich sehr wichtig, aber auch die hohen Töne sollen klar sein. Mein Musikgeschmack ist breitgefächert: Hip Hop, Rock, Metal, Klassik, Funk, Big Band, ...
Wozu würdet Ihr mir denn eher raten hinsichtlich Surround oder Stereo? Verpaßt man bei Stereo was, wenn man Filme guckt?
hbi
Stammgast
#23 erstellt: 09. Jun 2009, 10:25
Ja.....
Aber viele hier haben gleich zwei Anlagen.
Ich hab Stereo im Keller und Suround im WZ. Mit der hört dann auch meine Frau und sie war damals überrscht wie schön etwas klingen kann. Ihre Ex-Anlage war ein Traum, aber mehr ein Alp....
Ich bin zwar Stereo-Fan, rate dir aber zu einer guten 5.1 Anlage, weil man hier gut beides hören kann. Stereo bist du irgendwann bei Top und dann..... dann ist man zufrieden, oder will "Toper". Schleichender Übergang.
Eminenz
Inventar
#24 erstellt: 09. Jun 2009, 10:30

Sheveen schrieb:
Hm, zur Frage ob es nun Stereo oder Surround sein soll: Schwierig! Mag auf beides nicht so wirklich verzichten. Typisch Frau, ich weiß. Keine Ahnung haben, aber dafür hohe Ansprüche.
Nochmal zum Klang: Satte, volle, saubere Bässe find ich sehr wichtig, aber auch die hohen Töne sollen klar sein. Mein Musikgeschmack ist breitgefächert: Hip Hop, Rock, Metal, Klassik, Funk, Big Band, ...
Wozu würdet Ihr mir denn eher raten hinsichtlich Surround oder Stereo? Verpaßt man bei Stereo was, wenn man Filme guckt?


Nun, du musst dich nicht zwischen entweder oder entscheiden, auch auf einer Surroundanlage lässt sich STereo hören, nur halt nicht so hochwertig wie auf einer reinen Stereoanlage.

Insofern bleiben wir einfach mal beim 5.1 und bei den von mir oben aufgezählten Sets. Haste mal bissel reingeschaut?
Sheveen
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 09. Jun 2009, 10:34
Könnte ich denn bei meinen Preisvorstellungen für das Geld zwei Anlagen bekommen, die beide einen überzeugenden Klang bieten? Wahrscheinlich nicht, oder?
Hab mir die Pianocraft angeguckt. Wie Eminenz schon vermutet hat, hab ich mir in der Tat was anderes vorgestellt.
Ob ich 6 Lautsprecher oder nur 2 im Zimmer stehen habe, ist mir egal. Es geht mir immer noch um den Klang Versteh ich das richtig: Ich würde weniger an Klang verpassen, wenn ich eine 5.1 nehmen würde? Also könnte sowas auch bei Musik überzeugen?
expatriate
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 09. Jun 2009, 10:36
Soweit ich das beurteile würd ich folgendes Vorschlagen - kaufe dir doch zwei vernünftige Frontboxen und einen evtl. einen Subwoofer. Wenn du später merkst dass Dir etwas fehlt, kaufst du noch zwei kleine Regallautsprecher als Surroundlautsprecher hinten hinzu. Die meisten haben entsprechende Lautsprecher in der Serie.

Da hab ich grad Canton Ergos 609 für 398EUR das Stück gesehen. Wären wir bei 800CHF. Sehen gut aus, haben einen feinen Holzlook und klingen auch sehr gut, da brauchst du später nicht mal einen Subwoofer. Potenz für 30qm sollten die auch haben.

Bezüglich Verstärker haben sicherlich andere mehr Sachkompetenz. Hier ist allerdings wirklich die Frage, ob es ein AVR oder ein Verstärker ist. Verstärker legt dich auf Stereo fest, ein AVR (Receiver) ermöglicht dir auch noch Heimkino. Im Allgemeinen haben Verstärker der gleichen Preisklasse die Nase im Musik-Vergleich gegenüber dem AVR vorn.
expatriate
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 09. Jun 2009, 10:39
Der Link zu den Canton Ergo 609: http://www.mediaran....fbbfcaf8a99c87293d3d
baerchen.aus.hl
Inventar
#28 erstellt: 09. Jun 2009, 10:41
Auch ich würde zu einer guten 5.1 Anlage raten. Nur mit dem Budget könnte es eng werden, wenn man wirklich Musik und nicht nur Geräusche hören möchte.

Mein Vorschlag die 700er Serie der Focal Chorus mit einem AV Receiver von Pioneer
hbi
Stammgast
#29 erstellt: 09. Jun 2009, 10:44
Zwei Anlagen.... leider nein. eine der Beiden muß dann immer zurückstecken.
Etwas mehr Bass. Dann doch eher Denon oder Harman Kardon. Pioneer ist etwas verspielter oben rum.mm
Aber es ist halt Geschmackssache. Canton würde deinen Wünschen schon recht nah kommen. Entscheiden mußt du selbst. Wenn ich heute vor der Wahl stände und nicht die Möglichkeiten hätte wie ich sie habe....
Gleich eine gute 5.1. Man kann wie eminenz schon schrieb mit 5.1 auch 2.0 hören, aber niemals 5.1 mit 2.0.
Eminenz
Inventar
#30 erstellt: 09. Jun 2009, 10:47
Ich hab mal eben in unseren Bietebereich geschaut und da ist mir DAS aufgefallen. Wir mal einen Blick rein
expatriate
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 09. Jun 2009, 10:47

hbi schrieb:
mit 5.1 auch 2.0 hören, aber niemals 5.1 mit 2.0.
:prost


Vorausgesetzt man kauft gleich einen AVR, kann man mit 2.0 anfangen und auf 5.1 hochrüsten. Und mit zeitlicher Verzögerung oftmals mit besseren Komponenten als eine 5.1 auf einmal.
hbi
Stammgast
#32 erstellt: 09. Jun 2009, 10:50
Das stimmt natürlich.
Mir ging es nur darum wenn sie einen Stereoverstärker holt ist sie nicht mehr so flexibel.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 09. Jun 2009, 11:22
Hi

Ja ja, so sind die Jungs hier im Forum, erstellt eine Frau den Thread, gibts hier ordentlich viele Antworten!

Mein Vorschlag wäre ebenfalls, mit 2.1 anzufangen und später aufzurüsten, das hat den Vorteil eine höhere Klangqualität zu erziehlen!

Mein Empfehlung zum Probehören:

AV-Receiver, Onkyo TX-SR 607 (hat alles drum und dran)
http://www.idealo.de...-tx-sr607-onkyo.html

DVD-Spieler, Marantz DV 4003 (guter CD-Klang, USB, HDMI, 1080p Up-Scaler)
http://www.idealo.de...-dv4003-marantz.html

Lautsprecher, Klipsch RF62 (sind Männerlsp. aber bieten genau was Du willst)
http://www.idealo.de..._-rf-62-klipsch.html

Aktiv-Subwoofer, Klipsch RW12d (Kräftiger Tiefbass für Stereo und Film)
http://www.akustik-p...cts_id=444de?refID=1

Gesamtpreis ca. 1.674€ ohne versand, aber vielleicht wären mit etwas Verhandlungsgeschick ein paar Prozentpunkte drin!

Mfg

Eminenz
Inventar
#34 erstellt: 09. Jun 2009, 11:23
Folge meinem obigen Link bezüglich der Klipsch.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 09. Jun 2009, 11:35
Hi Eminenz, TE

DAS hatte ich doch glatt übersehen!

Na ja, 1550€ für alles scheint ein nicht so schlechter Preis zu sein, die Tendenz geht eh nach unten!

Das Klipsch-Komplettset zzgl. AVR und DVD wird aber jenseits der 2000€ liegen, allerdings wäre die 5.1 Anlage damit perfekt!

Mfg

Eminenz
Inventar
#36 erstellt: 09. Jun 2009, 11:38
Jupp, etwas handeln, dann hat man das Set für 1400.- evtl wohnt die TE in der Gegend. So günstig an so ein Hammerset ranzukommen ist durchaus schwer
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 09. Jun 2009, 11:42

Eminenz schrieb:
Jupp, etwas handeln, dann hat man das Set für 1400.- evtl wohnt die TE in der Gegend. So günstig an so ein Hammerset ranzukommen ist durchaus schwer :)


Da gebe ich Dir vollkommen recht, obwohl es sich hier um sogenannte "Männerlsp." handelt, die nicht unbedingt den Designvorstellungen einer Frau entsprechen!

Aber wie ich aus den Posts herauslesen konnte, geht es hier hauptsächlich um den guten Klang!
Ob die TE das auch so empfindet, muss Sie natürlich durch ein Probehören selbst herausfinden!

Mfg

expatriate
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 09. Jun 2009, 11:43
Wie wäre es mit 2x Ergo 609 und hinten die kleinen und einem Center und dann auf den Sub verzichten? Ich denke die Gewalt im Canton ist brachial genug, und auch für Musik die Notwendigkeit eines Center eher pheriphär. Und für Heimkino kann man auch drauf verzichten.


[Beitrag von expatriate am 09. Jun 2009, 11:44 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#39 erstellt: 09. Jun 2009, 11:43
Sie steht auf Bass und das ist bekanntlich das Aushängeschild der Klipsch'en RF Serie.
fabinho85
Stammgast
#40 erstellt: 09. Jun 2009, 11:48
Auch wenn ich selber zu Hause zweigleisig fahre würde ich hier auch empfehlen mit Stereo anzufangen und dann bei Bedarf mehr Lautsprecher zu kaufen. Wäre ein gebrauchter Verstärker eine Option für dich? Bei audiomarkt.de ist momentan ein Denon AVC-A1 SE für €750 inseriert... dazu zwei Focal aus der 700er Serie wie Baerchen vorgeschlagen hat. Also ich persönlich bin total begeistert von meinen Focals... Allerdings kannst du den richtigen Lautsprecher für dich nur durch einen Vergleich beim Händler ermitteln. Mit dem Denon Verstärker macht man allerdings nicht viel falsch denke ich


[Beitrag von fabinho85 am 09. Jun 2009, 11:48 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 09. Jun 2009, 11:48

Eminenz schrieb:
Sie steht auf Bass und das ist bekanntlich das Aushängeschild der Klipsch'en RF Serie.


... und der Subwoofer ist ebenfalls unumgänglich, einer Ergo 609 fehlt da sicherlich das letzte Quäntchen Tiefbass!

Meine 4 Infinity Kappa 400 spielen ebenfalls tief, aber mit meinen zwei Subwoofern ist das nochmal eine andere Klasse, besonders bei Film (Surround)!

Ist allerdings eine Frage des persönlichen Geschmacks!

Mfg



[Beitrag von GlennFresh am 09. Jun 2009, 11:49 bearbeitet]
Sheveen
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 09. Jun 2009, 11:49
Ich hab mir grad im Netz ein paar Sachen angeschaut, die hier so vorgeschlagen worden sind, aber längst noch nicht alle. Es sind einfach sehr viele Vorschläge gemacht worden. Danke dafür! Bisher haben mir bei meinem minimalen HiFi-Verständnis die KEF IQ 90 Stand-LS zugesagt. Sind natürlich preislich auch nicht ohne.
Mir gefällt auch die Idee, zunächst mit Stereo zu beginnen und später aufzurüsten. Ihr sagtet, ich bräuchte dafür einen AVR. Worauf muß ich bei dessen Auswahl achten? Bzw. ein Onkyo-Modell wurde vorgeschlagen. Gibt's weitere Vorschläge?
Der Marantz DV 4003 als Abspielgerät sagt mir auch schon mal zu! Danke! Der geht auch nicht so ins Geld.
Also zusammenfassend bräuchte ich als Komponenten: Abspielgerät, zunächst 2 Boxen, einen AVR und einen Aktiv-Subwoofer. Worauf muß man bei der Kombination Subwoofer und Boxen achten, beispielsweise, wenn ich mich für die KEF IQ 90 entscheide?
Lieben Gruß,

Sheveen
Eminenz
Inventar
#43 erstellt: 09. Jun 2009, 11:57

Sheveen schrieb:

Also zusammenfassend bräuchte ich als Komponenten: Abspielgerät, zunächst 2 Boxen, einen AVR und einen Aktiv-Subwoofer. Worauf muß man bei der Kombination Subwoofer und Boxen achten, beispielsweise, wenn ich mich für die KEF IQ 90 entscheide?


Die Kef iQ Serie ist hochauflösend und hat ein exzellentes Abstrahlverhalten.

Ich betreibe die iQ Serie im Heimkino an einem Yamaha 3800, an der Stereokette hängt derzeit ein NAD C 315BEE.

Ich denke mal, gemessen an deiner Präferenz für knackigen Bass, wärest du bei Onkyo (876) oder Denon (2809) an der richtigen Adresse.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 09. Jun 2009, 11:58
Hi

Die KEF ist ein Top Lautsprecher, besonders für Stereo, der allerdings schon mit mindst. 1400€ pro Paar zu Buche schlägt!

http://www.amazon.de...e-mp-21&linkCode=asn

Bei einem so hochwertigen Lautsprecher, sollte der AVR und Subwoofer schon eine gewisse Klasse aufweisen!
Ich sehe hier das veranschlagte Budget von 2000€ wackeln!

Ein AVR von Marantz wäre hier noch eine Option, wie z.B. der SR 5003 0der SR 6003, passend zum DVD!

Mfg

hbi
Stammgast
#45 erstellt: 09. Jun 2009, 12:00
Wackeln........
ich hab schon das Aufschlaggeräusch gehört!


Vieleicht sollte man erstmal etwas kleiner Brötchen backen.
fabinho85
Stammgast
#46 erstellt: 09. Jun 2009, 12:03
Naja der Denon AVC-A1 SE ist auch ein AVR, nur eben ein gebrauchter. Ich habe selbst keine Erfahrung mit gebrauchten Geräten, aber in meinem Bekanntenkreis und auch was man hier so liest gibt es wenig Beschwerden. Es ist ja auch nicht so ganz leicht einen Verstärker kaputt zu kriegen... ausser vielleicht mit Cola

Wenn du dich auf ein Gebrauchtgerät einlassen wolltest, so wäre ein AVC-A1 nochmal ein ganz andere Liga als die (zweifelsohne schon sehr guten) vorgeschlagenen Modelle von Onkyo, Denon und Marantz.

Das ist zwar wieder rein subjektiv aber ich habe mir die KEF IQ's auch mal angehört und fand sie ziemlich gut muss ich sagen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 09. Jun 2009, 12:04

hbi schrieb:
Wackeln........
ich hab schon das Aufschlaggeräusch gehört!


Vieleicht sollte man erstmal etwas kleiner Brötchen backen. ;)



Na ja, das Aufschlagen möchte ich einer Frau nicht wünschen!

Wieso kleinere Brötchen backen, vielleicht hat Sie noch ein paar Euros im petto....., oder kennst Du Ihre finanziellen Verhältnisse?

Du musst es doch wissen, das zuerst veranschlagte Budget reicht meist nicht aus, ist doch wie beim Hausbau!

Mfg

hbi
Stammgast
#48 erstellt: 09. Jun 2009, 12:07
Genau.....
ich weiß das
deswegen halte ich mich immer etwas bedeckt und suche in den finaziellen Möglichkeiten. Wie schnell man drüber hinschießt: Steht zu Hause!
fabinho85
Stammgast
#49 erstellt: 09. Jun 2009, 12:09

hbi schrieb:
Genau.....
Wie schnell man drüber hinschießt: Steht zu Hause!
:prost


Hör grad "Brothers in Arms" und klopf mir auf die Schulter fürs drüber hinausschießen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 09. Jun 2009, 12:11
Fürs Gasgeben und klanglich im Bass schwelgen, wäre das Klipsch Set sicher besser geeignet, der Geldbeutel wird auch noch geschont!

Aber das Design der Klipsch hat natürlich so gar nichts mit den iQ90 zu tun, wie ich schon gesagt habe, Männerboxen halt!

Für reines Stereo, würde ich die KEF allerdings den Klipsch vorziehen, ist halt Ansichtssache!

Mfg



[Beitrag von GlennFresh am 09. Jun 2009, 12:13 bearbeitet]
expatriate
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 09. Jun 2009, 12:21
Tun es nicht die iq7 ebenfalls? Ich meine mit vernünftiger Subwoofer-Unterstützung wären doch die IQ7 mehr als ausreichend. Ich persönlich würd mir die IQ9 nur holen wenn ich keinen Subwoofer mehr dazu stellen wollen würde.

Edit: Es sei den mein Wohnzimmer ist jenseits der 40qm.

Meiner Meinung nach brauchst du für den Anfang, wenn du dir die IQ9 holst, keinen Subwoofer dazu holen. Nachrüsten für Heimkino mit Center, den IQ3 würd ich erst mit dem Subwoofer verbinden.


[Beitrag von expatriate am 09. Jun 2009, 12:23 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Frau sucht Hifi .
abwesend321 am 26.01.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2010  –  102 Beiträge
Unwissender sucht neues Audiosystem von Philips
tross am 08.04.2008  –  Letzte Antwort am 11.04.2008  –  4 Beiträge
Frau sucht Radio + CD-Player: Wo posten?
bat42 am 18.01.2014  –  Letzte Antwort am 18.01.2014  –  2 Beiträge
Studentin sucht Audiosystem, neuer Verstärker + Boxen oder PC-Boxen
ChristinaMelissa am 25.08.2009  –  Letzte Antwort am 30.08.2009  –  71 Beiträge
frau ohne ahnung sucht lautsprecher zu kenwood da 9010
müüsli am 29.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  25 Beiträge
Frau sucht Verstärker für Heco Odeon 400 LS
scater am 31.03.2011  –  Letzte Antwort am 04.04.2011  –  18 Beiträge
Frau sucht schöne kleine Anlage & evtl Subwoofer (?) unter 400?
Nevena am 18.09.2013  –  Letzte Antwort am 21.09.2013  –  6 Beiträge
Saunabereich sucht passende Stereoanlage
Napapijri am 16.10.2016  –  Letzte Antwort am 16.10.2016  –  5 Beiträge
Alleinstehende Virgo II sucht Partner
Alpenrose am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 07.02.2006  –  3 Beiträge
Student sucht Stereoanlage für sehr kleine Wohnung!
daniel_se am 31.03.2007  –  Letzte Antwort am 08.04.2007  –  25 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • AKG
  • Canton
  • KEF
  • Heco
  • Marantz
  • Cambridge Audio
  • Dynaudio
  • Jamo
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.798
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.186