Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Standlautsprecher bis max 600€? (Alter Titel: Teufel Ultima 60 oder Elip 2 ADW?)

+A -A
Autor
Beitrag
boep
Inventar
#1 erstellt: 27. Jan 2010, 20:05
Nabend zusammen.

Ich plane eigentlich in der 2. Februar Kalenderwoche ein Päärchen Elip 2 (Acoustic Design Wohlgemuth) zu bauen.

Jetzt sind mir gestern allerdings die Teufel Ultima 60 aufgefallen. Preislich tun sich die beiden nichts.

Teufel 400
Elip 2 Chassis 300 (sind auch locker 400 mit Holz, Lack etc)

Teufel soll ja ein sehr gutes P/L haben und die LS werden durchweg gut bewertet. Habe bisher von Teufel leider nur das Concept E Magnum gehört, daher kann ich die StandLS nicht beurteilen. Doch das ist bombastisch fürs Geld.

Welchen LS würdet ihr nehmen? Ich bin mir echt nicht sicher ob der DIY oder der Teufel das meiste fürs Geld liefert.

Am Teufel überzeugt hat mich:
- Mitteltöner (haben die Elip 2 nicht)
- Lt. Teufel wird kein Subwoofer benötigt ???!!!
- Teufel soll ein super P/L Verhältnis haben, da Verkauf direkt vom Hersteller (und nicht erst Zwischenhändler, der mal eben 100% aufschlägt)

Elip 2:
- opt. Gestaltung wie ich es möchte
- "Selbstgebaut-Effekt"
- super Bass ? (lt. Forum Recherchen), leider angeblich nicht sonderlich tief
- ob die P/L bei DIY gut ist, ist wohl nicht immer der Fall, öfter mal hätte man für weniger Geld fertiggekauft mehr bekommen (hab schon diverse Dinge geDIYed.)

Wär schon wenn jemand zu einem oder beiden LS Erfahrungen hätte, die mir die Entscheidung erleichtern.

Danke schonmal und LG

PS: Komme aus Bonn! Gibts hier in der Nähe jemanden der eine oder beide hat und ich mal mit nem Sixpack Bierchen vorbeikommen könnte um die mal zu hören?


[Beitrag von boep am 27. Jan 2010, 20:09 bearbeitet]
sylter
Stammgast
#2 erstellt: 28. Jan 2010, 08:24
Hallo,

ja legst du Wert auf einen abgrundtiefen Bass ?
Stell dir vor du hast du Elip2 zusammengebaut und die klingen nicht so wie du dir das vorgestellt hast, versuch mal die dann zu verkaufen.

Wenn du die Teufel bestellst kann eigentlich nicht viel passieren, du hast 8 Wochen Rückgaberecht ohne Angabe von Gründen, wenn die dir nicht gefallen schickst du die zurück.
Das geht auch ganz einfach, du rufst dann da an un sagst das du die zurückschicken möchtest darauf bekommst du eine Mail mit Aufkleber etc. DHL holt die bei dir ab und ca. 2 Wochen später ist dein Geld wieder bei dir auf dem Konto.
Dann kannst du immer noch selber bauen.

Es gibt aber auch noch andere Standlautsprecher um ca. 200,00€ auch Bassstarke.

Gruß
Dietmar
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 28. Jan 2010, 09:07
Hallo,

ich behaupte mal ganz frech, dass Du mit der Elip den besseren Lautsprecher bekommst. Die Teufel Chinapappe sieht zwar recht gut aus, das war es aber auch schon.

Udo entwickelt stets gute Boxen. Rufe ihn an und sag ihm was du dir vorstellst.... Er wird dir nichts aufschwatzen wollen, sondern dich ehrlich beraten....

Auch eine gut gemachte DIY-Box läst sich notfalls verkaufen.....

Gruß
Bärchen
boep
Inventar
#4 erstellt: 28. Jan 2010, 09:48
Hiho ihr beiden!

Ja der Bass sollte möglichst tief sein, da ich auf einen Subwoofer verzichten möchte. Zum einen, weil es besser klingt (Sichtwort Chassisortung und Verzögerung bei großen Treibern) zum andern würde ich mir wenn überhaupt 2 Subwoofer hinstellen, einen für jeden LS. Sind dann aber wieder schnell 500€ mehr.

Dass man bei Teufel zurückschicken kann weiß ich. Allerdings halte ich davon nicht viel, dann bekommt der nächste die von mir gebrauchten Lautsprecher obwohl er Neuware gekauft hat. Will ich nicht sowas, also mute ich das auch niemand anders zu (wenns vermeidbar ist). Daher lieber im Vorfeld informieren.

Welche LS bis 500 / Paar gibts denn noch so mit nem ordentlichen tiefen Bass? Der restliche Klang sollte natürlich dazu passen!

Ich höre ziemlich viel zB progessive Elektro da müssen tiefe Bässe sein, sonst verliert die Musik ihre Sphäre. Zudem werden die LS auch zum Film schauen herhalten.

Ich hab bereits mit Udo gesprochen er hat mir die Elip 2 empfohlen, wobei er sich auch nicht sicher war ob die meine Tiefbass Bedürfnisse befriedigen können. DIY verkaufen geht schon, aber mehr als 50% vom Neupreis wird da keiner zahlen wollen. Daher fällt das aus.

Hat noch jemand Tips? Gibts noch andere Meinungen?


[Beitrag von boep am 28. Jan 2010, 09:50 bearbeitet]
sylter
Stammgast
#5 erstellt: 28. Jan 2010, 09:57
Hallo,
Klipsch/ Jamo sollen ja recht Bassstark sein.
So z.b. Jamo S 606 stück ca.190€
oder Klipsch RF-52 soll auch toll im Bass sein.
B&W wohl auch, ist aber auch wohl eine andere Preisliga.

Gruß
Dietmar


[Beitrag von sylter am 28. Jan 2010, 10:09 bearbeitet]
boep
Inventar
#6 erstellt: 28. Jan 2010, 11:05
Moin sylter! Danke für die Tipps!

Die Jamos und Klipsch sehen ja mal saugeil aus, insbesondere die Jamos in Black Ash.

Leider werden die hier im Forum als weniger Bassstark beschrieben. http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-17869.html

Ach mann wieder 2 LS mehr. Ist echt Mist im Internet LS zu bestellen, leider hab ich bis auf son Highend Laden hier nicht wirklich Hifi Läden in der Nähe wo ich mir sowas mal anhören könnte.

LG
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 28. Jan 2010, 11:33
Du willst also etwas richtig basskräftiges?

Wie wäre es denn mit sowas:

http://cgi.ebay.de/A...?hash=item518ce4af93

Oder preisgünstiger. Schaue dich nach einer IQ TED 4 um....
boep
Inventar
#8 erstellt: 28. Jan 2010, 12:29
Nicht schlecht, aber ich glaub mein Receiver reizt die Dinger nicht aus.

Neuware würde ich zudem bevorzugen, man weiß bei LS nie was der Vorbesitzer damit getrieben hat.

Ist ein Onkyo TX-SR 575X mit 100W RMS / Kanal an 6 Ohm.
boep
Inventar
#9 erstellt: 28. Jan 2010, 13:54
Hab mir grad mal nach den Jamos gegoogled, was man so bei Youtube findet sieht alles andere als Bassschwach aus. http://www.youtube.com/watch?v=FS_UNsvUebc&feature=related

Ist die Frage wie die Impulsbässe sind. Zudem sollen die Jamos nur nen Mittelmäßigen Wirkungsgrad haben.

Hat die hier jemad?
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 28. Jan 2010, 13:58

boep schrieb:
Nicht schlecht, aber ich glaub mein Receiver reizt die Dinger nicht aus.

Neuware würde ich zudem bevorzugen, man weiß bei LS nie was der Vorbesitzer damit getrieben hat.

Ist ein Onkyo TX-SR 575X mit 100W RMS / Kanal an 6 Ohm.



Leistungsmäsig reicht der Onkyo für die meisten Hifi-LS dicke aus. Ich würde hier mal ein Auge drauf werfen

http://www.hifisound...7a0c1e87802.14861593
galler_klaus
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Jan 2010, 14:47
Hallo,

ich habe auch in deinem Preisbereich Standlautsprecher gesucht und bin dann von der ursprünglichen Idee der Ultima 60 abgewichen, und habe mich nach probehören von JBL ES90, B&W 684, B&W CM7 schließlich für die Heco Metas 700 entschieden. Ein sehr warmer Lautsprecher, mit sehr dominanten bässen, so wie ich es mag. Mein Wohnzimmer ist ca. 17 qm gross, dafür sind sie eigentlich schon fast etwas zu dominant. Also an einen sub ist nicht zu denken, zumal eine davon bei mir ziemlich in der ecke steht und da wird der bass schon extrem.

Für mich ist es aber noch schön, andere würden es vielleicht schon als dröhnend empfinden. Alles in allem ein sehr geiler Lautsprecher fürs Geld (500/Paar), der allerdings wandnahe Aufstellung nicht so sehr mag.

Gruß

G. Klaus
boep
Inventar
#12 erstellt: 28. Jan 2010, 18:32
Nabend zsamm.

War grad mal in 2 Elektronikläden und hab mir da mal die Highlights angehört.

- Heco Victa 700 (179€ / Stück)

- Canton GLE 409 (329€ / Stück)

Die Victa waren nix, von Bass kann da keine Rede sein.

Die Cantons waren ebenfalls relativ enttäuschend - vor allem für den Preis. Klar Kickbässe und Klang war geil. Aber den Tiefgang muss man mit der Lupe suchen.

Ich ahne schlimmes...

LG

Edit: Hab mal den Titel editert, weils mittlerweile um weitaus mehr LS geht als nur um die beiden.


[Beitrag von boep am 28. Jan 2010, 18:41 bearbeitet]
Rubbishes09
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Jan 2010, 22:31

boep schrieb:


- Canton GLE 409 (329€ / Stück)

Wat geht ???
Ich habe den Nachfolger, die Canton GLE 490, schon ab 230/Stück gesehen.
Und die GLE 409 zuletzt für 279 beim Händler.
War mir für die schon zuviel, hab sie auch gehört ^^.

Gruß

Rubbishes09
boep
Inventar
#14 erstellt: 28. Jan 2010, 22:34
Elektroladenpreise halt, dass ich sie nicht da gekauft hätte ist klar.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Ultima 60 oder Heco Victa 700
Fatalii am 13.01.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  5 Beiträge
Heco Victa 600 oder Teufel Ultima 60
Cinemastevie am 20.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2010  –  3 Beiträge
Standlautsprecher Teufel Ultima 60 vs Heco Victa 700
uk81 am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 16.05.2011  –  2 Beiträge
Standlautsprecher bis 600 Euro
hemn am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.02.2008  –  8 Beiträge
Teufel Ultima 60 - Welche Kabel brauche ich ?
nokialove am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 08.02.2010  –  6 Beiträge
Teufel Ultima 60 oder Nubert NuBox 511 ?
emig am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 15.12.2009  –  6 Beiträge
Teufel Ultima 60 oder KLIPSCH RF-63
machero am 13.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  7 Beiträge
Standlautsprecher bis 600? pro Stück
TheRalph am 21.10.2013  –  Letzte Antwort am 21.10.2013  –  9 Beiträge
Suche: Standlautsprecher bis 600 ? Gesamtpreis
Rischi_ am 11.09.2014  –  Letzte Antwort am 15.09.2014  –  14 Beiträge
teufel ultima 60?
Powerbox3500 am 19.03.2010  –  Letzte Antwort am 20.03.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • Canton
  • Heco
  • I.Q
  • Jamo
  • Klipsch
  • Caliber
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.196
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.795