Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereosystem(max.2.2)mit viel Bassdruck

+A -A
Autor
Beitrag
HardStyle1990
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Okt 2010, 10:04
Hi
Ich bin neu hier und möchte nach dem ich einige Test und Kaufempfehlungen gelesen hatte mich von meinen Logitech Z4 endlich trennen.
Klanglich(bis auf den laschen Subbass(Selbst wenn er voll aufgedreht ist))war das mein Favorit in der Preisklasse bis 200 Euro(vieleicht hilft das bei dem Finden von neuen Boxen).

Ich habe mich schonmal ein bisschen umgeschaut im Forum, was denn bei Hardstyle immer so angeboten wird.
Bin oft auf NuBox gestoßen die auch nach Tests zu urteilen besonders für elektronische Musik geeignet wären.

Ich bin ein Spasshörer, d.H. ich lege viel Wert auf den Bass(so das ich mir meinen Massagesessel sparen kann)^^, desshalb dachte ich nehme ich 2 Subs mit je 12"!!!

Mein Raum ist 18m² nahezu Quadratisch.
Preislich dachte ich für Boxen und Verstärker+DAW ca. 900 Euro und dann nochdie beiden Subs 1000 Euro.

Meine Musik ist auf MP3 mit 320 Bitrate kodiert.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 04. Okt 2010, 10:24
Hi

Was ist denn bitteschön ein DAW?
Wie groß ist denn der Raum?
Kannst Du Standlsp. und Subwoofer vernünftig stellen?
Wie weit sitzt Du von den Boxen/Sub´s entfernt?

Eine Skizze oder Fotos vom Raum wären hilfreich.

Du willst also mehr für die zwei Subwoofer ausgeben als für die Lsp. mit der dazugehörigen Elektronik?
Wie ich finde, eine intressante herangehensweise an das Thema, aber jedem das Seine, ist ja Geschmacksache.

Als Spaßlsp. die noch dazu ordentlich Pegel vertragen und eine entsprechende Dynamik bieten, würde ich Klipsch vorschlagen.
Die RF82 ist als Auslaufmodell mit 700€ sehr günstig und bietet ohne Subwoofer schon ein beachtliches Bassfundament.
Da Du aber vermutlich hohe Pegel erreichen möchtest, rate ich trotz des hohen Wirkungsgrades zu einem potenten Verstärker.

Die Qualität des Systems ist größtenteils auch vom Raum (Akustik) und der Aufstellung abhängig.

Mein Tipp, ohne DAW? sieht wie folgt aus:

Verstärker - XTZ Class A 100D3 (650€)
Lautsprecher - Klipsch RF82 (700€) Alternativ RF63 (1000€)
Subwoofer - XTZ 99W12.16 (840€)

Probehören, am besten bei Dir zu Hause, ist natürlich Pflicht.

Saludos
Glenn
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Okt 2010, 16:50
Hallo,

wenn du in deinem Raum eine Wandfläche (Front) opfern könntest lege ich dir nahe ein Single Bass Array mit vier Subwoofern zu verwirklichen,
ansonsten wirst du mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit mit dem Bass in deinem Raum nicht glücklich,
denn erstens ist er nicht besonders gross(eigentlich eher klein ),
Zweitens ist er fast quadratisch, die ungünstigste Raumgeometrie für eine homogene Basswiedergabe,
da ist unangenehmes Dröhnen vorprogrammiert.

Vier Nubert AW 441 wären hier auch in der Grösse ausreichend.

Als Spass und Lauthörer bist du bei Klipsch schonmal gut versorgt,

Spass und Lauthörern empfehle ich aber keinen Class A Verstärker,
die brauchen auch mal Klangregler um es noch spassiger zu drehen.

Als Verstärker kann durchaus ein Aussteller oder was Gebrauchtes mit genügend Leistung herangezogen werden,
da heisst es sich umzuschauen,
wenn die Hauptlautsprecher feststehen,
dann erst natürlich.
Im Moment denke ich ganz unbedarft an einen NAD C 370...
Erik030474
Inventar
#4 erstellt: 04. Okt 2010, 17:10

HardStyle1990 schrieb:
Preislich dachte ich für Boxen und Verstärker+DAW ca. 900 Euro und dann nochdie beiden Subs 1000 Euro.

Meine Musik ist auf MP3 mit 320 Bitrate kodiert.


DAW = Digital-Analog-Wandler ... oder?

Mein Vorschlag: JBL 4328 im Paket mit Digitaler Raumkorrektur

Damit könnte der TE glücklich werden ... auch wenn er jetzt noch nichts davon weiß, weil da kein Subwoofer dabei ist
HardStyle1990
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Okt 2010, 20:41
Also die Klipsch sind schonmal interressant(Hab dort ein Vergleich gefunden, wo gesagt wurde, dass sie kein Tiefenbass liefert aber Diskosound), habt ihr vieleicht günstigere Verstärkerangebote(Hatte 1000 für Verstärker DAW und LS vorgesehen)?
Was haltet ihr von der Kompaktbox des Vorgeschlagenen Lautsprechers?
Der is Glaube gut genug.
Von dem JBL halte ich wenig, ich find ihn einfach pott Hässlich.
Zum Woofer man is der GÜNSTIG(gefällt mir), was haltet ihr von dem Klipsch RW-12d, der wär optisch eins mit dem System?
DAW ist eigendlich dachte ich die Abkürzung für Digital Analog Wandler


[Beitrag von HardStyle1990 am 04. Okt 2010, 21:04 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 04. Okt 2010, 21:10

HardStyle1990 schrieb:

...Hab dort ein Vergleich gefunden, wo gesagt wurde, dass sie kein Tiefenbass liefert aber Diskosound....


Ich kenne keinen Lsp. für das geplante Budget, der echten Tiefbass kann!
Außerdem sind noch zwei Subwoofer geplant, die können das erheblich besser.


HardStyle1990 schrieb:

habt ihr vieleicht günstigere Verstärkerangebote(Hatte 1000 für Verstärker DAW und LS vorgesehen)?


Der XTZ hat einen DAW an Bord, aber in Kombination mit der Klipsch RF82 liegen wir bei ca. 1.350€!
Mit der RF62 sieht die Budgetfrage aber besser aus, das etwas weniger an Bass wird durch die Subs kompensiert.
Eine Alternative zum XTZ (Ausstattung, Leistung etc.) ist mir nicht bekannt, für mich ist der Amp für den Preis ein Brett.

Ein ebenfalls intressanter Antrieb für die Klipsch wäre der Destiny DC21SE zum intressanten Preis, aber ohne Pre-Out und DAW!

http://www.destiny-a...aerker/dc-211se.html

Der passende DAW:

http://www.wholelott....php?products_id=385

Aber auch hier halten wir das gewünschte Budget von 1000€ leider nicht ein.

Mein letzter Tipp ist ein Amp mit DAW, den ich allerdings etwas knapp in der Leistung bewerte.

http://www.hifi-regler.de/shop/onkyo/onkyo_a-5vl-100002809-sw.php

Du solltest aber bedenken, wenn Du es richtig krachen lassen willst, solltest Du am Antrieb nicht sparen.

Saludos
Glenn
HardStyle1990
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Okt 2010, 05:20
Kann man nicht im nachhinein noch die Ausgangsleistung verstärken?
Was hälst du von dem Regallautsprecher:RB-81 II?
OK ich finde die XTZ so oder so ziemlich der HAMMA.
Mit den 2 nach forn gerichteten BR Rohren
Mit der Destiny version komme ich Preislich auch an die 600
(Da würde ich dann lieber den XTZ nehmen aber trotzdem danke für den guten Vorschlag)!
Und mein Raum ist rund 4*5 die Entfernung zur Wiedergabequelle beträgt etwa 2,5m-3m.
Die Boxen würden an der 5m Seite Stehen und hinter den Boxen befinden sich Fenster.

EDIT: Wenn ich jetzt keine Woofer nehme ist dann die RF 7 zu empfehlen?
Die hauen zwar vom Preis ganzschön rein, aber 4*10" ist interrssant


[Beitrag von HardStyle1990 am 05. Okt 2010, 06:27 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Okt 2010, 07:29
Moin


HardStyle1990 schrieb:

Kann man nicht im nachhinein noch die Ausgangsleistung verstärken?


Ja, könnte man, wenn der Verstärker einen Pre-Out hat, wenn nicht musst Du tauschen.


HardStyle1990 schrieb:

Was hälst du von dem Regallautsprecher:RB-81 II?


Könnte man versuchen, ich würde aber den Vorgänger ohne II nehmen, die kostet z.Z. nur 400€ das Paar.
Die RB81 sollte man nicht unterschätzen, in Kombination mit dem XTZ würdest Du dann bei ca. 1050€ liegen.


HardStyle1990 schrieb:

OK ich finde die XTZ so oder so ziemlich der HAMMA.
Mit den 2 nach forn gerichteten BR Rohren


Die Marke XTZ hat zwar keinen Namen, aber die meisten Produkte sind vom PLV exzellent.



HardStyle1990 schrieb:

Mit der Destiny version komme ich Preislich auch an die 600
(Da würde ich dann lieber den XTZ nehmen aber trotzdem danke für den guten Vorschlag)!
Und mein Raum ist rund 4*5 die Entfernung zur Wiedergabequelle beträgt etwa 2,5m-3m.
Die Boxen würden an der 5m Seite Stehen und hinter den Boxen befinden sich Fenster.


Es gibt so einige "No Name" Marken die aber in keinster Weise schlechter sind als die Mainstram Geräte, nur viel günstiger.

Der Raum und die Aufstellung scheinen soweit okay, ob die fast quadratischen Ausmaße probleme bereiten, musst Du ausprobieren.


HardStyle1990 schrieb:

EDIT: Wenn ich jetzt keine Woofer nehme ist dann die RF 7 zu empfehlen?
Die hauen zwar vom Preis ganzschön rein, aber 4*10" ist interrssant


Die RF7 ist natürlich noch mal eine ganz andere Hausnummer und ein Subwoofer ist nicht wirklich nötig.
Allerdings könnte Dein Raum doch etwas zu klein für die RF7 sein, das müsstest Du halt mal ausprobieren.
Mit einem vernünftigen Amp, der XTZ oder eine entsprechende Alternative ist da minimum, liegst Du über 2000€.

Ich selbst betreibe die RF7 mit einer Glockenklang Bugatti 400, ist einen extrem fette Studio-Endstufe.

Hier mal als Info zur RF7 mein Thread:

http://www.hifi-foru...m_id=33&thread=13297


Saludos
Glenn
HardStyle1990
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Okt 2010, 12:18
Danke erstmal
(Hab jetzt nicht sooo viel Zeit)
Also was hälst du von dem onkyo bzw dem XTZ mit dem XTZ Woofer + RB 81 Preislich finde ich das schon cool!!!
Also vielen Dank erstmal!!!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Okt 2010, 19:06

HardStyle1990 schrieb:
Danke erstmal
(Hab jetzt nicht sooo viel Zeit)
Also was hälst du von dem onkyo bzw dem XTZ mit dem XTZ Woofer + RB 81 Preislich finde ich das schon cool!!!
Also vielen Dank erstmal!!!


Der kleine Onkyo ist für den Preis absolut okay und hat zwei Digitaleingänge mit integriertem DAW (DAC).
Allerdings hat er keinen Vorverstärkerausgang und somit lässt sich in der Zukunft keine Endstufe nachrüsten.
Die Subwoofer kannst Du aber am Lsp. Ausgang B anschliessen, dafür sind keine Pre-Out´s oder ein Sub-Out nötig.

Also der XTZ Amp ist natürlich noch mal eine ganz andere Hausnummer und kann die Möglichkeiten der genannten Lsp. voll ausreizen.

Was soll ich von der Kombi aus XTZ Amp, Klipsch RB81 und zwei XTZ 99W12.16 halten, wenn ich sie empfohlen habe, klasse für´s Geld.

Mein Tipp, Kombi bestellen, zu Hause aufbauen und ausgiebig testen, dann bist Du viel schlauer.
Ein Risiko besteht normalerweise nicht, Du hast bei Internetbestellungen 14 Tage Rückgaberecht.

Saludos
Glenn
HardStyle1990
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Okt 2010, 20:38
Cool Danke
Ich werde im Winter mir das System hohlen und denke ich mal restlos zufrieden sein!!
Also nochmals vielen Dank für die Beratung.
Die Subs werde ich nachkaufen.
Nochmal eine Frage sollteich 2 Subs haben, am Sub out wie soll ich die Anschließen?
Gruß Mario
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 05. Okt 2010, 20:48
Hi

Mit den Klipsch RB81 solltest Du nicht zu lange warten, wie gesagt, ist ein Auslaufmodell und der Preis ist echt spitze.

Zwei Sub´s sind in 99% der Fälle besser als einer, Du könntest auch zwei von den kleineren 99W10.16 nehmen.

Beim XTZ schliesst Du den oder die Subwoofer mit einem Cinch Y-Kabel zwischen Pre-Out und Main-In an.
Die Schleife zwischen Pre-Out und Main-In des XTZ muss bestehen bleiben, sonst funktioniert es nicht.

Saludos
Glenn
HardStyle1990
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 06. Okt 2010, 07:17
Sorry das ich jetzt noch ne Frage habe, hab aber was Preislich interrssantes gesehen!!
Pioneer A307R + Pro-jekt DAC Box USB
Ist das gut???
Für die Klipsch
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 06. Okt 2010, 08:05

HardStyle1990 schrieb:
Sorry das ich jetzt noch ne Frage habe, hab aber was Preislich interrssantes gesehen!!
Pioneer A307R + Pro-jekt DAC Box USB
Ist das gut???
Für die Klipsch


Geht natürlich auch, die Klipsch haben ja einen relativ hohen Wirkungsgrad, aber ausreizen kannst Du die RB81 damit lange nicht.
Die ProJect DAC Box ist für den Preis absolut okay und bietet dazu noch einen USB-Eingang, der vielleicht mal ganz nützlich sein kann.
Aber dann würde ich lieber wieder in Richtung Destiny Transe gehen, da der Verstärker auch klanglich sehr gut mit Klipsch harmoniert.

Man muss halt immer bedenken, wie hoch sind die eigenen Ansprüche, was will man erreichen, wie laut soll es unverzerrt werden usw. ....

Saludos
Glenn
HardStyle1990
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 06. Okt 2010, 11:14
Um es verzerrungsfrei Lauter zu bekommen muss ich also eine höhere Wattzahl erreichen richtig?
Wie wärs mit dem Yamaha RX-797 (Der hätte 100W)
Und auch einen EQ!
Ich weis nicht ob das hilft aber wenn ich meine Logitech Z4 voll aufdrehe, dann ist zwar der Klang voll verzerrt, aber es ist einfach zu laut(Und dortz haben die Lautsprecher laut hersteller 40 Watt)!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 06. Okt 2010, 11:26

HardStyle1990 schrieb:
Um es verzerrungsfrei Lauter zu bekommen muss ich also eine höhere Wattzahl erreichen richtig?
Wie wärs mit dem Yamaha RX-797 (Der hätte 100W)
Und auch einen EQ!
Ich weis nicht ob das hilft aber wenn ich meine Logitech Z4 voll aufdrehe, dann ist zwar der Klang voll verzerrt, aber es ist einfach zu laut(Und dortz haben die Lautsprecher laut hersteller 40 Watt)!


Vergiss die Wattzahlen von Verstärkern und vor allem auch viele Herstellerangaben.....

...viel wichtiger ist die stromlieferfähigkeit und die Kontrolle des Verstärkers über den Lsp.

Die Amps habe ich Dir aus einem bestimmten Grund vorgeschlagen, nicht weil viel Watt im Datenblatt stehen.

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 06. Okt 2010, 11:27 bearbeitet]
HardStyle1990
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 06. Okt 2010, 17:30
OK gut danke
Beim Destiny könnte ich dort auch zu NAD c326bee greifen?
Würde der die Klipsch auch voll ausnutzen?
Ich habe nehmlich diese Kombi öffters hier gelesen und sie scheint ja auch gern empfohlen zu werden.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 06. Okt 2010, 18:53

HardStyle1990 schrieb:
OK gut danke
Beim Destiny könnte ich dort auch zu NAD c326bee greifen?
Würde der die Klipsch auch voll ausnutzen?
Ich habe nehmlich diese Kombi öffters hier gelesen und sie scheint ja auch gern empfohlen zu werden.


Ich find den NAD mit Klipsch jetzt nicht so pralle, aber darum geht es hier nicht, probier es einfach aus.
Die Ausstattung des NAD ist jedenfalls gut und Du hättest die Möglichkeit in der Zukunft etwas nachzulegen.

Saludos
Glenn
HardStyle1990
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 30. Okt 2010, 05:35
Hey Leute
Habe jetzt meine Klipsch und ich bekomm das Grinsen nichtmehr aus meinen Gesicht ich gleube ich bin KRANK^^
Die dinger gehen echt ab!!
Habe sie bei nem Händler bekommen, der so nett war sie mir für 500 zu geben und gratis einen gebrauchten Verstärker (Onkyo A911) und er hat mir eine moderate Ratenzahlung vorgeschlagen!!!
Großen Dake gebührt natürlich GlennFresh
Vielen DANK
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 30. Okt 2010, 07:06
Hi

Na dann gratuliere ich Dir mal und wünsche Dir viel Spaß mit Deinen neuen Klipschies....

Schön das ich Dir helfen konnte, aber welche Klipsch sind es denn letzendlich geworden?

Saludos
Glenn
HardStyle1990
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 30. Okt 2010, 09:09
Es sind die RB 81
Werde sie dann vieleicht noch mit einem Sub unterstützen, aber das hat erstmal Zeit^^
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 30. Okt 2010, 09:18

HardStyle1990 schrieb:

Es sind die RB 81
Werde sie dann vieleicht noch mit einem Sub unterstützen, aber das hat erstmal Zeit^^


Dachte ich mir schon, aber wollte nochmal nachfragen um sicher zu gehen.
Die Klipsch RB81 bekommt man mit etwas Glück schon für 350-400€ pro Paar.
Aber mit dem Onkyo A911 und der Ratenzahlung sind die 500€ schon in Ordnung.

Kaum zu glauben, was eine Kompaktbox a la RB81 zu leisten im Stande ist, oder?
Mit einem potenteren Verstärker geht da noch etwas mehr an Pegel und Kontrolle.
Vermutlich macht ein Subwoofer wie z.B. der XTZ 99W10.16 oder 12.16 aber mehr Sinn.

Gut Ding hat Weile, also, nochmal viel Spaß mit der Klipsch RB81 von meiner Seite....

Saludos
Glenn
HardStyle1990
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 30. Okt 2010, 09:21
Den hab ich 100 %
Weist du vieleicht einen günstigen Ständer für die?
Wäre auch einem Selbstbau nicht abgeneigt!!!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 30. Okt 2010, 09:44
Bei Ebay ist das Angebot vielfältig, vielleicht hast du ja Glück beim bieten:

http://cgi.ebay.de/V...&hash=item4aa59d8263

Höher als 60cm sollten sie aber nicht sein und vor allem stabil, also wie hier, mit drei Rohren zum Beispiel.

Saludos
Glenn
HardStyle1990
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 01. Nov 2010, 08:37
Danke werde mal rein schauen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche gutes Stereosystem für bis zu 200?
Scroad am 20.08.2013  –  Letzte Antwort am 21.08.2013  –  4 Beiträge
Stereosystem bis 300?
hifimelone am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  3 Beiträge
Stereosystem bis 200 ?
marian93 am 23.06.2016  –  Letzte Antwort am 30.06.2016  –  10 Beiträge
Nach was sollte ich ausschau halten? (Boxen bis 200?, gebraucht)
rest0ck am 16.02.2013  –  Letzte Antwort am 22.02.2013  –  35 Beiträge
Suche ein gutes Stereosystem!
psychedelicbeats am 04.12.2012  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  7 Beiträge
Stereosystem bis 4.500 EUR
Flundermann81 am 16.08.2016  –  Letzte Antwort am 25.08.2016  –  27 Beiträge
Verstärker bis 200 euro...
andman am 11.12.2005  –  Letzte Antwort am 11.12.2005  –  3 Beiträge
Stereosystem bis 1000 ?
knaller76 am 24.02.2010  –  Letzte Antwort am 26.02.2010  –  13 Beiträge
Kaufberatung Stereosystem (2.0) bis max 200 ?
Marc4468 am 19.01.2015  –  Letzte Antwort am 20.01.2015  –  8 Beiträge
Bin auf der suche nach preisgünstigen Boxen.
Jonas001 am 29.08.2010  –  Letzte Antwort am 29.08.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Yamaha
  • Logitech
  • Klipsch
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 178 )
  • Neuestes Mitgliedchris855
  • Gesamtzahl an Themen1.344.973
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.832