Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Marantz PM8003 als Ersatz für Onkyo A-9711 an JBL Ti600?

+A -A
Autor
Beitrag
DigiFFM
Stammgast
#1 erstellt: 13. Nov 2010, 00:36
Ich suche einen Ersatz für meinen Onkyo A-9711 Vollverstärker. Der ist nun doch etwas in die Jahre gekommen, die Eingänge Kratzen etwas und er passt optisch nicht zum Marantz NA7004in Silbergold, den ich seit gestern besitze.

Boxen sind die JBL Ti600, die der Onkyo sehr gut im Griff hat. Vor dem 9711 hatte ich kurz den 9511, der völlig abgesoffen ist an den Boxen. Zum Marantz NA passt optisch eigentlich nur ein Marantz Verstärker.

Vom PM8003 habe ich viel Gutes gelesen. Wie ist der im Vergleich zum Onkyo 9711? Kommt der mit den Boxen zurecht?

Wichtig ist mir auch der Kopfhörerausgang. Ich besitze den Beyerdynamic DT-770 mit 250Ohm. De sollte dann noch laut genug sein.

Gibt es weitere Alternativen?
OliNrOne
Inventar
#2 erstellt: 13. Nov 2010, 10:54
Ja, den Pm 7003 !!

Erheblich billiger....
CarstenO
Inventar
#3 erstellt: 14. Nov 2010, 06:55
Hallo DigiFFM,

ich besitze den PM 8003 von Marantz und kenne den Onkyo A-9711. Der 8003 ist klanglich analytischer als der genannte Marantz PM 7003, aber m.E. nicht besser als der A-9711. Der Marantz gefiele mir in der Raumabbildung besser, während der Onkyo feiner, weniger "rustikal" klingt.

Ich würde - falls Du die Design-Mischung ertragen kannst - den Onkyo-Verstärker überarbeiten lassen, was vermutlich zwischen 50 und 100 EUR kostet.

Für die JBL Ti 600 böte der Marantz PM 8003 genug Leistung.

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 14. Nov 2010, 06:55 bearbeitet]
DigiFFM
Stammgast
#4 erstellt: 16. Nov 2010, 22:57
Hmm, also bleibt der PM8003 vs. PM7003. Der 8003 kostet derzeit das Doppelte, lohnt sich das?
CarstenO
Inventar
#5 erstellt: 17. Nov 2010, 07:49
Ich kann jetzt nicht nachvollziehen, wodurch übrig bleibt "8003 vs. 7003".

Aber zu Deiner Frage:

Nach meinen Erfahrungen liegt zwischen Marantz PM 7003 und PM 8003 nicht "besser" oder "schlechter", sondern "gefällt mir" oder "gefällt mir nicht".

M.E. klingt der PM 7003 - wie auch der PM 6003 - mehr nach dem, was einen klischeehaften Marantz-Verstärker so ausmacht: etwas lahm, niemals nervig, etwas fülliger in Tiefmitten/Oberbass, in der räumlichen Abbildung einen Hauch "diffus". Das Gegenteil war in meinen Hörvergleichen der PM 8003: recht schlank, flink, weiträumig, konkret abbildend, fein auflösend, mit leicht hartem Touch.

Ich würde die etwas bassige Spielweise der Ti 600 mit dem PM 8003 kompensieren, den nicht ganz so feinen Hochtonbereich mit dem PM 7003. Oder beides zusammen mit dem Onkyo A-9711.

Derjenige, der Dich seinerzeit bei der heutigen Kombination beraten hat, hätte mich auch überzeugt.

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 17. Nov 2010, 07:50 bearbeitet]
Luke66
Stammgast
#6 erstellt: 17. Nov 2010, 09:24
Ich würde den 9711 auch behalten.
Ein Service lohnt sich auf alle Fälle.
Der 9711 ist aus meiner Erfahrung heraus einer der wenigen Verstärker, an denen ich eigentlich nichts auszusetzen hatte.
Ein ziemlich guter Allrounder...
RobN
Inventar
#7 erstellt: 17. Nov 2010, 13:09

CarstenO schrieb:
Das Gegenteil war in meinen Hörvergleichen der PM 8003

Interessant, dass zwei Verstärker, die sich nur durch einen anderen Trafo und ein wenig Kupferkram voneinander unterscheiden, so dramatisch andes klingen sollen... aber nun gut, jedem seine Erfahrungen. Meine sehen anders aus.
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 17. Nov 2010, 14:15
Wieder andere User wissen sogar ohne eigene Erfahrungen, dass beide Geräte sich klanglich gar nicht unterscheiden, weil alle Verstärker gleich klingen.

So ist das eben.

Gruß, Carsten
RobN
Inventar
#9 erstellt: 17. Nov 2010, 14:52

CarstenO schrieb:
Wieder andere User wissen sogar ohne eigene Erfahrungen, dass beide Geräte sich klanglich gar nicht unterscheiden, weil alle Verstärker gleich klingen.

Tja, soll es auch geben. Ich habe trotzdem beide miteinander verglichen und dann den 7003 genommen.
CarstenO
Inventar
#10 erstellt: 17. Nov 2010, 15:15
Das kann ich nachvollziehen, deshalb schrieb ich ja auch


Nach meinen Erfahrungen liegt zwischen Marantz PM 7003 und PM 8003 nicht "besser" oder "schlechter", sondern "gefällt mir" oder "gefällt mir nicht".


Für den Aufpreis von ursprünglich rund 200 EUR bekommt man m.E. ggf. den "passenderen" Verstärker, schlimmstenfalls aber den schlechteren, wenn´s nicht zu den Boxen passt.

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 17. Nov 2010, 15:15 bearbeitet]
schackchen
Stammgast
#11 erstellt: 17. Nov 2010, 15:31
Verstärker klingen selbstverständlich nicht alle gleich.
Ich nutze einen Denon PMA 1510AE und einen Marantz 7003 und der Marantz (UND DAS IST FAKT) ist wesentlich basslastiger als der Denon. Den Unterschied hört man sofort. Lediglich bei CD-Playern bin ich der Meinung, das dort kaum Unterschiede zu vernehmen sind (aktuelle Modelle)
RobN
Inventar
#12 erstellt: 17. Nov 2010, 15:34
Ok, nach meinen Erfahrungen gab es einfach schlichtweg keinen hörbaren Unterschied. Wie auch früher bei den "KI" zu den normalen Modellen (nach früherer Namensgebung wäre der 8003 ja eigentlich ein 7003 KI geworden). Von daher habe ich die für mich persönliche sinnigste Entscheidung getroffen. Und ich hätte wirklich gerne Unterschiede gehört, um den Kauf des 8003 vor mir selbst zu rechtfertigen.
Pilotcutter
Administrator
#13 erstellt: 17. Nov 2010, 15:55
Obacht mit dem PM8003!

Der Amp hat eine überaus hohe Eingangsempfindlichkeit von 0,2V, d.h. er ist sehr schnell - mit wenig Potidrehung - sehr laut. Wenn Du zB eine sanft regelbare Fernbedienungscharakteristik gewohnt bist, wäre ich vorsichtig. Dieses noble Feature könnte Dir (wie mir) mit dem PM8003 verloren gehen.

Gruß. Olaf
OliNrOne
Inventar
#14 erstellt: 17. Nov 2010, 16:08
Genau das hält mich davon ab den 7003,8003 zu holen.

Müsste das einmal live testen obs wirklich so störend ist, Rob hat ja auch schon darüber berichtet und deinen Thread habe ich auch schon gelesen....

Eine elektronische Ls-Regelung wäre ein vernünftiges Feature beim 8003 gewesen das einen Aufpreis imho gerechtfertigt hätte, so würde ich immer den 7003 nehmen...


Eine elektronische Regelung hat imho nur Vorteile, hatte schon den PM 11, Primare i21 und jetzt den Music Hall.

Wenn man das mal gewohnt ist will mans nicht mehr missen...


Edit : Du hast ja Roas Avatar geklaut ....


[Beitrag von OliNrOne am 17. Nov 2010, 16:09 bearbeitet]
Pilotcutter
Administrator
#15 erstellt: 17. Nov 2010, 16:15

OliNrOne schrieb:
Genau das hält mich davon ab den 7003,8003 zu holen.


Zu spät für mich.

Ich helfe mir zurzeit mit einem selbstgebauten regelbaren Abschwächer über die Runden. Vom Forumskommilitonen erdacht und gebaut. Für mich.

IMG_0674





Edit : Du hast ja Roas Avatar geklaut ....


RoA hat ihn mir zur Verfügung gestellt. Ich habe blaue Schuhe, RoA gelbe.
RobN
Inventar
#16 erstellt: 17. Nov 2010, 16:20
Ja, das muss man schon sagen. Die Lautstärkeregelung ist der einzige echte Schwachpunkt. Zum Glück passt es bei mir einigermaßen (mag auch mit an meinen wirkungsgradschwachen LS liegen?) und hat sich mit einer anderen Fernbedienung auch etwas gebessert.

Und wenn man von NAD kommt, ist man leidensfähig


Pilotcutter schrieb:
RoA hat ihn mir zur Verfügung gestellt. Ich habe blaue Schuhe, RoA gelbe.

Und im Original hatte er eigentlich weisse


[Beitrag von RobN am 17. Nov 2010, 16:27 bearbeitet]
OliNrOne
Inventar
#17 erstellt: 17. Nov 2010, 16:40
Ich werde wahrscheinlich doch wieder bei der Marantz Premium Serie landen ...

Erstens der Haptik/Optik wegen und natürlich auch aufgrund der tollen Ls-regelung in 0,5er Schritten....

Zudem würde ich nie 700 Euro für nen 8003 ausgeben wenns für den gleichen Kurs nen gebrauchten 15er geben kann ....



@ Olaf : Das wird die beste Lösung sein, denn sowas kost auf Dauer Nerven, das hat Onkyo z.B. besser gelöst z.B. beim 9155 o. 9377...

Da kannst auch schon im unteren sehr leisen Bereich sehr exakt alles einstellen, das ist vor allem für Leisehörer ideal !!


Den NAD hatte ich auch mal kurz, technisch bis auf die grobe Einstellbarkeit ein guter Amp !!!

Aufgrund der aber doch sehr liderlichen NAD-Optik(da macht Marantz von den großen imho immernoch die schönsten Geräte !!!), mußte er leider wieder gehen ....
DigiFFM
Stammgast
#18 erstellt: 17. Nov 2010, 23:09
Kann mir bitte jemand einen guten Aufbereiter nennen, der die Schalter und Regler vom Onkyo wieder dauerhaft kratzfrei bekommt? Mit Druckluft hält das bei mir immer nur ein paar Wochen. Ich denke der Inputdrehschalter müßte wohl komplett getauscht werden.

Gerne per PM, falls das unter unerwünschte Werbung hier fällt.
Luke66
Stammgast
#19 erstellt: 18. Nov 2010, 07:44
Zwar kein Aufbereiter, aber kleiner Tipp:
Kontakt WL bspw. ist schon ganz gut geeignet, den Schaltern dauerhaft auf die Sprünge zu helfen.
Ansonsten zerlegen und dann Kontakt60 -> Kontakt WL -> Kontakt61, dann ist das Teil quasi wie neu.
Austausch wäre für mich immer die letzte Lösung... und meist auch nicht notwendig...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bezahlbare Lautsprecher für Marantz PM8003 und Rockmusik
[-andi-] am 13.08.2010  –  Letzte Antwort am 19.09.2010  –  22 Beiträge
HK 970 oder Onkyo A-9711 an JBL E80?
retrogott am 29.08.2010  –  Letzte Antwort am 07.09.2010  –  9 Beiträge
Ersatz für JBL Northridge 80E
chilluminaty am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  2 Beiträge
Kaufberatung: Onkyo Integra 9711
Toni2 am 14.02.2009  –  Letzte Antwort am 14.02.2009  –  4 Beiträge
Ersatz für Onkyo Integra A-8450
Marcel123456 am 16.07.2014  –  Letzte Antwort am 20.07.2014  –  19 Beiträge
Welchen Ersatz für Onkyo Integra A-8850?
Integra8850 am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  7 Beiträge
Passende Lautsprecher für Marantz PM8003
The_Puma am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  17 Beiträge
Aufrüstung: A-9711 + welche Komponenten?
LeoN.M am 16.04.2011  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  8 Beiträge
Welcher Verstärker zu JBL Ti600
jost3010 am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  7 Beiträge
VERGLEICH VERSTÄRKER YAMAHA A-S700 gegen Onkyo A-9711
Karlheinzköster am 28.09.2011  –  Letzte Antwort am 07.10.2011  –  39 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Onkyo
  • Denon
  • Marantz
  • beyerdynamic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.662
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.389