Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"Echtes" Stereosystem mit Plattenspieler/Notebook als Quelle

+A -A
Autor
Beitrag
Kuzzy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Dez 2010, 21:51
Hallo in die Runde,

ich möchte mir zum ersten Mal in meinem jungen Leben ein reines System für den Musikgenuss anschaffen.

Ich möchte unbedingt in die Welt der Plattenspieler einsteigen.
Ich brauche auch einen Verstärker und Boxen. Habe ich etwas vergessen?

Zu den Anforderungen:
Ich höre bevorzugt elektronische Tanzmusik (Minimal Techno, Dubstep, etwas alten House), aber auch alte Popmusik (Beatles, Stones), sowie Jazz, Klassik, etwas Hip-Hop.
Also eigentlich fast alles außer Metal, aber mit dem Fokus auf Techno.

Mit meinem schmalen Zivi-Sold möchte ich so viel wie nötig und so wenig wie möglich ausgeben. Vorab einen Preisrahmen zu nennen ist wohl schwer möglich. Unter 1000 Euro wäre traumhaft, maximal wohl 1500 Euro. Bin auch bereit, gebrauchte Geräte zu kaufen.

Ich bin auf dem Hifi-Gebiet leider wenig bewandert und habe noch viel zu lernen.

Stichwort Plattenspieler:
Die Technics SL 1200 / 1210 MK2 sind sogar mir bekannt. Ich möchte aber (zumindest vorläufig) nicht auflegen. Für mein Budget sind die wohl recht teuer.
Die Yamaha YP-D8 haben mich hier im Forum vom Design begeistert.
Aber langer Rede kurzer Sinn: Ich habe keinen blassen Schimmer. Lediglich Direktantrieb wünsche ich mir, da ich technisch nicht großartig veranlagt bin und vielleicht doch mal der Wunsch zum Auflegen kommt, so dass ich schon einen Dreher hätte.

Die Boxen sollen vor allem einen knackigen, klar definierten Bass haben, da ich mir voerst eigentlich einen Subwoofer sparen will. Sie sollen durchaus ordentlich lärm machen können, wichtiger ist mir aber vor allem ein toller, präziser Klang bei Zimmerlautstärke.

Bei Verstärkern tappe ich völlig im Dunkeln.

Ich würde mich sehr freuen, wenn man mir bei meinem Vorhaben helfen könnte, was ich als keine Selbstverständlichkeit betrachte und deshalb vorab jedem danke.
Kuzzy
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Dez 2010, 16:26
Einen wichtigen Aspekt habe ich vergessen: Neben dem Plattenspieler soll als Hauptabspielquelle ein Notebook und ein iPod/iPhone eingesetzt werden.
Kuzzy
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Dez 2010, 17:10
Ich hatte heute etwas Zeit und habe etwas recherhiert.
Da ich mich mit gebrauchten "Independent-Sachen" eben nicht auskenne, bin ich beim Mitlesen im Forum über den Boxenhersteller Nubert gestolpert - also eine etwas teurere Geschichte.
Sollte ich mich tatsächlich für eine solch solide Lösung entscheiden, will ich auch ein anständiges Design - die weißen Nubert Speaker gefallen mir deshalb sehr gut.

Preislich kommen von Nubert nur Kompaktlautsprecher in Frage. Braucht es dazu einen Subwoofer? Höre ja wie gesagt viel Techno.

nuLook LS-2

nuLine 32

Was sagen denn die Experten zu solchen Boxen?

Nubert bietet auch viele Gebrauchtgeräte an:
Sehe ich es richtig, dass man einen AV-Receiver/AV-Verstärker benötigt, falls man später einmal 5.1 Sound haben möchte, während Stereo-Receiver/Stereo-Verstärker nur 2.1 anspielen können?

Wo liegt denn der Unterschied ziwschen Receiver und Verstärker?
Kuzzy
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Dez 2010, 18:02
Kann mir keiner auf meine Fragen eine Antwort geben?
Erik030474
Inventar
#5 erstellt: 18. Dez 2010, 01:25
Hallo, dein Thread ist etwas unglücklich benannt, vielleicht daher die dürftige Resonanz.

Ich versuche dir mal eine Richtung zu weisen, wichtig ist, dass du im Geschäft mal ein paar Lautsprecher hörst und herausfindest, was deinen Ohren gefällt.

Da du die Anforderung PC und Vinyl hast, hier ein Verstärker mit eingebautem DAC, der deinen PC-Sound deutlich aufwerten wird (die Soundkarten sind für Hifi meistens nicht so dolle). Kann deine Soundkarte optisch/elektrisch ausgeben?

ONKYO A-5VL für 280 €

Plattendreher, da kenne ich mich nicht so aus, aber die Pro-Ject bieten eine gute Basis für den Einstieg. Später kannst du noch ein System nach deinem Geschmack ergänzen oder auch relativ verlustfrei das Ding veräußern:

Pro-Ject Essential für 200 €

Um das Thema Ipod-Dock musst du dich selber kümmern, gibt es aber von allen möglichen Herstellern.

Mannigfaltig ist die Auswahl bei Lautsprechern. Hier musst du einfach mal im Laden hören, hören, hören und dann merkst du irgendwann, wo die Reise hingeht. Von deinem Budget sind jetzt noch so ca. 500 € übrig, hier mal ein paar Empfehlungen:

DALI LEKTOR 3
ELAC BS 133-JET ... Top-Tipp!!!
KLIPSCH RB 51 ... den Hochtöner mag man oder halt nicht. Der Preis ist spitze.

Aus welcher Gegend kommst du, vielleicht kann dir hier jemand einen guten Händler empfehlen?!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 19. Dez 2010, 10:46
Hallo,

den von Erik vorgeschlagenen Onkyo unterschreib ich allemal,
hier kannst du das Notebook digital verbinden,
und einen Phono Eingang besitzt das Gerät ausserdem,
brauchst du ja für den Dreher,hat auch nicht jeder Amp.

Bei den Lautsprechern würde ich jedoch auf Standlautsprecher ausweichen um einen Subwoofer möglichst zu umgehen,
ein guter Sub passt einfach nicht mehr ins Budget.

Hier solltest du auf Hörtour gehen wenn möglich,
ein Kauf im Net ist durch Rücksendemöglichkeit zwar Risikolos,
aber ohne Vergleiche.

Eine KEF IQ 7se wäre jetzt ein Tip,
wenn du in der Nähe einer der "4 Helden" wohnst kannst du ja anhören,
diverse Hersteller bei dir vor Ort durchzuhören wäre der nächste Schritt,
ob das was von Heco,Canton,Magnat oder sonstgenannte wird ist egal,
wenn es dir letztendlich gefällt.

Ein guter Ipod Dock wenn dir das wichtig ist wäre z.B. von project die Dock Box Vi ,schlägt mit 120€ zu buche.

Gruss
Kuzzy
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Dez 2010, 18:26
Also mit den Boxen ist das halt so eine Sache.
Ich bin Designmäßig sozusagen Minimalist und Boxen ala KEF IQ 7 nicht wirklich schön.

Gibts da nichts zeitloseres? Am Liebsten wäre mir weiß, aber es dürfte selbst Holz sein, wenn es nur nicht so "spießig" aussehen würde.

Der Onkyo gefällt mir optisch irgendwie nicht.
Habe in einem anderen Thread diesen Yamaha aufgeschnappt:

Yamaha R-S 300 SI

Marantz PM 5003
Dieser scheint keinen digitalen Eingang zu haben. Was würde denn so ein digitaler Wandler, von dem dann immer gesprochen wird, kosten?

Denon PMA 510 AE

Wie wären denn die beiden Schnäppchen aus dem Nubert-Shop?

Das Thema Plattenspieler will ich erstmal ausklammern.


Zur Frage, ob meine Soundkarte optisch/elektrisch ausgeben kann:
Weiss ich gar nicht. Ich plane für diese Anlage aber sowieso einen neuen Computer einzusetzen. Es wird auf jeden Fall ein Mac. Entweder Macbook Pro oder iMac. Habe hier irgendwo gelesen, dass deren Soundkarten nicht unbedingt toll sind!?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Dez 2010, 19:05
Hallo,

digitale Eingänge besitzt keiner der drei von dir genannten Verstärker/Receiver.

Wie sieht es mit diesen Lautsprechern aus,
eher was für dich??

http://www.canton.de/de/hifi/gleserie/produkt/gle470.2.htm

Gruss
Kuzzy
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Dez 2010, 19:50
Geht eher in die richtige Richtung.
Spießig finde ich die trotzdem, nur auf eine andere Art. Haha.

Selbst Holz kann gut aussehen:
Pointos Lautsprecher
Leider zu teuer. Aber sowas finde ich jetzt schön. Kann aber auch völlig anders aussehen.

Kommt aus solchen Standlautsprechern tatsächlich ein Bass, der einen Subwoofer ersetzen kann?
Immerhin will ich ja auch Techno hören. Deswegen ging mein Weg eher zu Regallautsprechern mit Sub.

Dass die von mir genannten Verstärker keine Digital-Eingänge haben, habe ich bemerkt. Aber man kann doch dieses "DAC" auch extern davor hängen, oder?

Welche Verstärker haben den, neben dem Onkyo, noch einen integrierten Digitaleingan?


[Beitrag von Kuzzy am 20. Dez 2010, 19:53 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#10 erstellt: 20. Dez 2010, 20:10

Kuzzy schrieb:
Welche Verstärker haben den, neben dem Onkyo, noch einen integrierten Digitaleingan?


Keine in deiner Preislage. Alternative A: einen AVR nehmen oder Alternative B: einen exteren DAC, gibt es ab 50 € aufwärts.

Ich höre ja auch Electro/House und früher mal Techno, aber einen Subwoofer brauchst du dafür nicht unbedingt. Mit den von mir bereits genannten Klipsch oder ELACs bist du gut bedient!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 20. Dez 2010, 20:47
Hallo,

der verlinkte Pointos Breitbänder spielt zwar recht tief,
aber kaum mit dem Druck welchen du anscheinend gerne hättest.

Vllt wäre Selbstbau eine echte Option für dich,
da kannst du optisch mehr bestimmen .

Standlautsprecher welche ohne Sub sehr kräftig spielen wären z.B. ne Klipsch RF 5 oder ne Heco Celan 800,

beide hier im Forum im Biete Bereich gebraucht zu kaufen.

Irgendwas "optisches" dabei?

Natürlich kannst du ausserdem mal ne Kombi von Kompakten und nem Sub anhören,
vllt ist es das was du suchst,
aber vllt bist du auch enttäuscht.
Subwoofer und Musik ist nicht ganz einfach ,
wenn es auch harmonisch klingen soll.


Natürlich kann man einen separaten D/A Wandler davorhängen,
der kostet aber natürlich auch Geld

Pioneer AA 9J,Advance Acoustics MAP 308.

Gruss
Kuzzy
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Dez 2010, 22:11
Also Selbstbau ist sicherlich keine Option - bin technisch relativ unbegabt.

Spectrum Arethe

Also eigentlich sind die Dinger sicherlich fernab von meinem Budget - zumal noch die Mehrwertsteuer drauf kommt.

Aber ich überlege ernsthaft die zu kaufen. Kennt sich jemand damit aus? Die sind ja (optisch) der Hammer.


[Beitrag von Kuzzy am 20. Dez 2010, 22:14 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Notebook, Verstärker, Stereosystem
g.steger am 08.07.2012  –  Letzte Antwort am 08.07.2012  –  5 Beiträge
Welchen Einsteigerverstärker mit dem PC als Quelle?
/rumtscho am 21.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  23 Beiträge
Suche (Vor-)Verstärker für Plattenspieler/Notebook-Kombi
TiAr am 06.10.2013  –  Letzte Antwort am 08.10.2013  –  3 Beiträge
Aktives Stereosystem für Allerorts
Tobias_Gl am 04.06.2011  –  Letzte Antwort am 04.06.2011  –  3 Beiträge
Kaufberatung: Stereosystem Lautsprecher/Verstärker/Plattenspieler
heya am 01.04.2014  –  Letzte Antwort am 13.04.2014  –  6 Beiträge
Sinnvolles Stereosystem für 20m²
mr.senility am 24.10.2013  –  Letzte Antwort am 25.10.2013  –  2 Beiträge
Stereosystem für Notebook bis ca 500?
Oztold am 15.08.2011  –  Letzte Antwort am 17.08.2011  –  4 Beiträge
stereosystem
pupsihasimausi am 29.11.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  18 Beiträge
Ausbaufähiges Stereosystem mit Regallautsprechern
-Tommes- am 06.05.2012  –  Letzte Antwort am 07.05.2012  –  5 Beiträge
Wohnzimmer-Stereo, Macbook/iPhone/Plattenspieler als Quelle
gerrard am 25.03.2014  –  Letzte Antwort am 27.03.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Elac
  • Advance Acoustic
  • Klipsch
  • Marantz
  • Nubert
  • Onkyo
  • Dali
  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedHIFI_Novize_Wien
  • Gesamtzahl an Themen1.345.952
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.348