Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Standlautsprecher (ca.600€-paar) für Magnat VC1

+A -A
Autor
Beitrag
Michel12791
Neuling
#1 erstellt: 19. Dez 2010, 21:18
So erstmal hallo!
Ich möchte mir eine neue Anlage anschaffen, bzw. ich bin gerade dabei.

Ich höre fast alles, Rock, Electro, Pop aber auch mal Hip Hop und ab und zu auch mal klassisch. Schöne klare Höhen, aber auch knackige tiefe Bässe wären Wünschenswert.

Der Raum in dem das ganze stehen soll ist knapp 15qm groß.

Momentan besitze ich den Magnat VC1, den ich, glaube ich günstig(350€) bei Amazon erworben habe. Der Verstärker hat 2x80 Watt(Sinus) Ausgangsleistung pro Kanal, es ist auch möglich einen Subwoofer an zu schließen.

Jetzt meine Frage:
Welche Lautsprecher würdet Ihr mir empfehlen?
Ich war vergangene Woche im Media Markt und habe mir dort ein paar Heco Metas 501 xt vorführen lassen. Die haben sich dort eigentlich ganz gut angehört aber ich weiß nicht ob diese die Richtigen sind.
Oder sollte ich mich lieber nach einer 2.1 Lösung umsehen?

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen und bedanke mich schon mal recht herzlich.
Gruß Michel
exzessone
Stammgast
#2 erstellt: 19. Dez 2010, 22:46
wie wärs mir ner kef iq7? wenn du auf schöne höhen stehst?

oder was ganz anderes?

zb:

ne quadral montan mk2 oder 3?

super höhen durch bändchenhochtöner!
Chohy
Inventar
#3 erstellt: 19. Dez 2010, 22:54
Hey

ich glaub für die Quadrals ist der Amp etwas zu schwachbrüstig...
hat wahrlscheinlich ca. 60W an 8ohm oder so und das ist imho etwas zu wenig für so ein Kaliber
mit den Kef's könnte da durchaus was gehen
Sonst könntest du auchNubert mal ausprobieren

gruß chohy
exzessone
Stammgast
#4 erstellt: 19. Dez 2010, 23:16
also ich muss zugeben,ich habe noch nie eine nubert gehört! was sind die besonderheiten?! vorzüge? nachteile?
Chohy
Inventar
#5 erstellt: 19. Dez 2010, 23:20
Ich habe die bis jetzt (leider) auch noch nicht hören können

dennoch Vorteile sind die4 wöchige Probezeit
die Lautsprecher sind recht neutral abgestimmt (so der allgemeine Tenor)
und sie sind mit einem ATM erweiterbar, sodass der Bass bis zu einer Oktave tiefer linearisiert werden kann

Alles Punkte weshalb man die mal probehören sollte

gruß chohy
exzessone
Stammgast
#6 erstellt: 19. Dez 2010, 23:23
das stimmt!

aber auch ordentliche preise
Chohy
Inventar
#7 erstellt: 19. Dez 2010, 23:25
jap da hast du recht

durch den direktvertrieb gibts leider keine "straßenpreise"

man kanns nichtsdestotrotz mal probieren^^


gruß chohy
exzessone
Stammgast
#8 erstellt: 19. Dez 2010, 23:29
sind deine quantum regal LS?!

und bist du zufrieden?

ich meine maqnat wird auch immer nachgesagt, es wären "teenie LS" die ihre karre voll bass haben wollen!

aber kann das nicht bestätigen!

hatte mal ne magnat monitor supreme 200!

und ich bin felsenfest davon überzeugt, dass das die besten regal LS sind die man für den preis bekommt!

hatte sie bei mediamarkt für 79 euro bekommen angeschlossen und gedacht: WOW!

was da raus kommt! heftig!

sie hat eine neue bose 301 version 5 an die wand gespielt!

bose hin oder her! aber nen 400 euro LS an die wand spielen ist bei dem preis schon eine kunst!
Michel12791
Neuling
#10 erstellt: 19. Dez 2010, 23:36
Heey Danke für euren schnellen Antworten!

Über die Quadral find ich ierwie nix, die Nubert sind en bissel teuer und deren frequenzgang geht laut Datenblatt auch nicht so tief runter wie die Heco Metas.

Achso die Metas wurden mir für 550€ das Paar im Media Markt angeboten, ist das en guter Preis?
Chohy
Inventar
#11 erstellt: 19. Dez 2010, 23:38
Hey

ja bin mit meinen Magnat im Moment noch zufrieden, denen wird jetzt noch ein XTZ W10er Sub zu Seite gestellt damits unten rum auch passt
nächstes jahr wenn ich als angehender student das geld zusammenkriege werde ich mir entweder Udo's Duetta Toplight bauen oder zierliche und gut klingende STand Ls holen

solange werden's die Magnat noch machen, da ich zu Zeit recht zufrieden mit ihnen bin

@ TE einfach mal Probehören gehen bei einem Hifi Händler wenn möglich
eigene Höhrerfahrung ist durch nichts zu ersetzen

gruß chohy
exzessone
Stammgast
#12 erstellt: 19. Dez 2010, 23:39
boah ey lass die finger von den metas!

bloß nicht! tu dir den gefallen! nicht für deine ansprüche!

dann lieber eine klipsch rf62!
Chohy
Inventar
#13 erstellt: 19. Dez 2010, 23:41
Ganz ruhig exzessone ^^
Michel12791 vergleich die Metas doch noch mit ein Paar anderen LS die da rumstehen oder geh am besten zu einem Fachhändler!
Wenn sie dir dann immernoch gefallen, dann kannst du zuschlagen
könntest die sicher aber noch auf etwas über 500€ runterhandeln, wenn du etwas mit den Internet Preisenargumentierst

gruß chohy
exzessone
Stammgast
#14 erstellt: 19. Dez 2010, 23:46
also zu den metas muss ich sagen:

ich hatte sie selbst!

und DIESE WURDEN von den bose an die wand gespielt!

und das war:

stand LS vs. regal LS!

KEIN PEGEL, ich finde sie dumpf, und ein verzerren der höhen spielt sich schon bei erhöter LS ab!
Chohy
Inventar
#15 erstellt: 19. Dez 2010, 23:49
ay das kann ich mir ja fast garnicht vorstellen

hattest du vllt ein paar mit defekten weichen oder so?


naja der TE kann ja ruhig mal drauflost testen, im MM könnte er die Metas sogar gegen bose hören

Also wie gesagt probehören gehen! marsch!

gruß chohy
exzessone
Stammgast
#16 erstellt: 19. Dez 2010, 23:53
klar chohy da hast du vollkommen recht!

in erster linie erstmal probehören!^^

das ist das a und o!

denn die geschmäcker gehen von hü nach hot!

nein ich denke nicht dass sie defekt waren!

habe sie einfach gekauft! NEU! ohne zu hören!
(ich idiot)

kam nach hause und das geheule war groß!


sofort verkauft und der käufer war zufrieden! später hatte ich sie mal im MM gehört und ich hatte das gleiche prob. mit den teilen!
Chohy
Inventar
#17 erstellt: 19. Dez 2010, 23:56
Mhh nunja
"steckste (ich) nicht drin"^^

mal schauen was der TE von denen hält...

so ich geh schlafen, gute nacht!


gruß chohy
Michel12791
Neuling
#18 erstellt: 20. Dez 2010, 00:05
Nochmals vielen Dank!

Ich werde mir ma ne CD machen mit der Musik rum die ich hauptsächlich hören werde und gehe zwischen den Jahren mal zu Schäfer&Blank.

@exzessone
wo kann man den Klipsch LS probehören?, habe mich wo ich mit der Suche nach LS begonnen habe viel mit den Klipschs befasst aber niergends einen Händler gefunden der sie im Programm hat.

Die Metas wurden bei http://www.areadvd.de/hardware/2010/heco_metas_xt501.shtml
doch eigentlich mit gut getestet.
Was hast du den für nen Amp, wenn du so schlechte Erfahrungen gemacht hast?
exzessone
Stammgast
#19 erstellt: 20. Dez 2010, 00:20
zu der zeit hatte ich nen revox a78 leihweise!

war schon ein schickes teil!

ja klipsch probehören ist immer so ein ding!

wo wohnst du denn?
Moe78
Inventar
#21 erstellt: 20. Dez 2010, 00:59
JEDER Hersteller schönt doch da. Die Frage ist nicht, ob der Frequenzgang stimmt, sondern bei wieviel dB die Frequenzen erreicht werden.
Mach die Metas nicht so runter, andere finden das genaue Gegenteil von dem, was DU sagst. ICH zum Beispiel finde die Magnat Monitor Supreme nicht so toll. Auf keinen Fall besser als die Metas.
Michel12791
Neuling
#22 erstellt: 20. Dez 2010, 19:20
Hey Leute!
Also das Thema mit den LS hat sich jetzt erledigt.
Ich war heute Probehören, und da gabs ein paar KEF´s iq70.
Nach dem hören und den Preisverhandlungen hat mir der Verkäufer die LS für 550€ das paar verkauft.
Und die hören sich sowas von Geil an!
Chohy
Inventar
#23 erstellt: 20. Dez 2010, 19:27
so wirds gemacht^^

glückwunsch zu den neuen LS

gruß chohy
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher /Paar ca 600?
FAntaaa am 18.03.2015  –  Letzte Antwort am 18.03.2015  –  9 Beiträge
Standlautsprecher bis 600? das Paar
User1990 am 14.06.2012  –  Letzte Antwort am 17.06.2012  –  46 Beiträge
Standlautsprecher ca 600? mit Tiefbassdynamik
dertom3000 am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  8 Beiträge
Suche Standlautsprecher, Budget ca 600 ?
arschloch123 am 24.10.2016  –  Letzte Antwort am 24.10.2016  –  8 Beiträge
Standlautsprecher bis 600,-?
rusher69 am 27.04.2014  –  Letzte Antwort am 03.05.2014  –  21 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher bis 600?
Wilson17 am 04.07.2014  –  Letzte Antwort am 11.07.2014  –  25 Beiträge
Standlautsprecher für 500-600?/Paar
detektiv84 am 24.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.08.2008  –  27 Beiträge
Standlautsprecher für rund 600? (Paar)
Felix_The_Cat am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  54 Beiträge
Kompaktlautsprecher für ca. 600?
CandleWaltz am 10.08.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2008  –  35 Beiträge
Suche Standlautsprecher
maxi2357 am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 15.03.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • KEF
  • Klipsch
  • Quadral
  • Bose

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitglieddima_1984
  • Gesamtzahl an Themen1.344.984
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.961