Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Teufel Ultima 40 + welchen Verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
flouSH1337
Neuling
#1 erstellt: 02. Jun 2011, 11:34
Hallo allerseits!

Ich wuerde gerne das aktuelle Teufel Angebot (Ultima 40 fuer wenig Geld ;)) wahrnehmen.

Ich blicke aber nach langer Suche immernoch nicht im Verstaerkerdschungel durch. Ich will Musik von einem Macbook Pro (+ externe Soundkarte Terratec Phase X24, optischer Ausgang) in Stereo abspielen und habe sonst gar keine weiteren Ansprueche an den Verstaerker.

Ich suche schlicht und ergreifend nach einem guenstigen Stereoverstaerker (gerne auch gebraucht), der die LS vernuenftig ansteuert.

Habt ihr eine Empfehlung?

Vielen Dank!
Florian

PS: Habe schon im Forum von dem ein oder anderen Teufelkritiker gelesen, halte aber das derzeitige Angebot fuer 'probierwuerdig'. Wenn jmd. ein anderes LS-Paar zu aehnlichen Preisen empfehlen kann - tut das bitte
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Jun 2011, 11:47

flouSH1337 schrieb:

Ich wuerde gerne das aktuelle Teufel Angebot (Ultima 40 fuer wenig Geld ;)) wahrnehmen.


Müssen sie den Chinaschrott loswerden bzw. entsorgen....


flouSH1337 schrieb:

Ich blicke aber nach langer Suche immernoch nicht im Verstaerkerdschungel durch. Ich will Musik von einem Macbook Pro (+ externe Soundkarte Terratec Phase X24, optischer Ausgang) in Stereo abspielen und habe sonst gar keine weiteren Ansprueche an den Verstaerker.


Na ja, wenn Du den PC bzw. die Soundkarte digital verbinden willst, ist das schon ein gewisser Anspruch den Du an den Verstärker stellst.


flouSH1337 schrieb:

Ich suche schlicht und ergreifend nach einem guenstigen Stereoverstaerker (gerne auch gebraucht), der die LS vernuenftig ansteuert.


Wenn Du uns jetzt noch dein Budget verrätst?


flouSH1337 schrieb:

PS: Habe schon im Forum von dem ein oder anderen Teufelkritiker gelesen, halte aber das derzeitige Angebot fuer 'probierwuerdig'. Wenn jmd. ein anderes LS-Paar zu aehnlichen Preisen empfehlen kann - tut das bitte


Probieren ist gut, aber ohne einen Vergleich nutzt Dir das leider herzlich wenig.
Wie willst Du denn sonst wissen wie gut die Teufel wirklich für ihr Geld spielt?

Was kostet das Teil denn überhaupt im Moment?

Alternativen:

- Infinity Primus 360
- Canton GLE 490
- JBL ES80/100
- Tannoy Mercury F4
- Magnat Quantum 607
- Jamo S606
- Yamaha NS 555
- Wharfedale Vardus 400
usw.

Saludos
Glenn
shaDNfro
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Jun 2011, 12:06

GlennFresh schrieb:


Was kostet das Teil denn überhaupt im Moment?


die "hellen (birke)" Ultima 40 kosten aktuell 250 €/paar.

Ich versteh auch nicht warum die immer verissen werden, hab im Moment Teufel T300 und Klipsch RB61 Regallautsprecher stehen. Eins davon schicke ich zurück... noch nicht sicher welches, aber die Unterscheide sind hauchdünn... die Klipsch sind im bassbereich was stärker, die teufel gewinnen bei den mitten und höhen...


[Beitrag von shaDNfro am 02. Jun 2011, 12:07 bearbeitet]
Casares
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Jun 2011, 12:44
Die Frage zu einem Verstärker/Receiver mit Digitaleingang gibts eigentlich alle paar Tage wieder.

Z.B. kannst Du hier gucken: http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=46334
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Jun 2011, 12:56

shaDNfro schrieb:

die "hellen (birke)" Ultima 40 kosten aktuell 250 €/paar.


Daran sieht man mal was die Kerle ein Geld damit verdienen, so langsam kommen wir an einen gerechtfertigen Preis für den Lsp. ran.

Das beantwortet aber noch immer nicht die Frage nach dem Amp!

Saludos
Glenn
shaDNfro
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Jun 2011, 15:18

GlennFresh schrieb:

Daran sieht man mal was die Kerle ein Geld damit verdienen, so langsam kommen wir an einen gerechtfertigen Preis für den Lsp. ran.


Stimmt, ich vergaß, das alle anderen Hersteller gemeinnützig ohne Gewinnabsichten arbeiten. Zumal es sich bei Lautsprechern ja eh um Massenproduktionen handelt...

Ob der Preis gerechtfertigt ist oder nicht entscheidet der Klang. Und nach meinen bisherigen Eindrücken können Teufel-LS gut mit vergleichbar teurern LS mithalten, egal ob im Sonderangebot oder nicht.
Esuldur666
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Jun 2011, 15:28
Wie wärs denn mit dem Yamaha AX-397 oder dem Onkyo A-9377???
flouSH1337
Neuling
#8 erstellt: 02. Jun 2011, 15:34
Danke euch allen fuer die schnellen Antworten/Meinungen.

Irgendwie ahnte ich ja schon, dass ich mit der blosen Nennung von 'Teufel' das Tor zur Hoelle oeffne

@GlennFresh:

Du hast natuerlich Recht! Vergleich ohne Vergleichs-LS ist sinnlos... ich verlasse mich da also gewissermassen auf die doch recht positiven Aeusserungen einiger Nutzer und ganz banal gesagt wirds darauf ankommen, ob mir der Sound taugt oder nicht. Deine Alternativvorschlaege kosten fast alle annaehernd das doppelte - waere also echt eine andere Preisklasse. Welcher waere dein Favorit der genannten?

@Casares:

Danke! Der Link hat geholfen. Es wird also zwangslaeufig auf weitere 250-400 Euro hinauslaufen fuer den Verstaerker. Hatte gerade bei Ebay geguckt, inwiefern man eines der Modelle bekommt. Sieht aber eher mau aus, was Auktionen mit optischem Eingang angeht...

Bin Student und habe ein Gesamt-Budget von ca. 500 Euro. Bleibt also nach 250+ Euro fuer LS und Kabel nicht mehr viel uebrig... Ich frage mich gerade, ob ich das ganze Projekt nochmal aufschiebe :/ Bin ja auch ein Fan von Qualitaet und bereit dafuer zu zahlen (wenn ich das Geld habe!)

Der grundlegende Gedanke von 'hochwertiger Soundkarte + optische Verbindung zum Verstaerker + gescheite Boxen' ist richtig, oder waere die optische Uebertragung gar nicht so wichtig und ein 10 Jahre alter 50-100 Euro Verstaerker von Ebay + Cinch genauso gut?

Beste Gruesse! Flo
flouSH1337
Neuling
#9 erstellt: 02. Jun 2011, 15:42

Esuldur666 schrieb:
Wie wärs denn mit dem Yamaha AX-397 oder dem Onkyo A-9377???


Wenn ich mich nicht verguckt habe haetten diese Beiden keinen optischen Eingang... also waere wieder die Frage, ob ich merklich an Wiedergabequalitaet einbuesse, falls ich das Ganze ueber Cinch anschliesse.

Die externe Soundkarte ist die hier: Terratec Produktseite

Das sollte ja beides moeglich sein mit dem Ding.

Gruss - flo
Esuldur666
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Jun 2011, 16:17
Du hattest recht die beiden von mir genannten hatten keinen optischen Eingang :-(


[Beitrag von Esuldur666 am 02. Jun 2011, 16:24 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 02. Jun 2011, 17:29
@shaDNfro

Stirnklopf


@flouSH1337

In der Tat, für den jetzigen Sonderpreis gibt es wenig Konkurrenz, vielleicht noch die JBL ES80 bei Amazon.
Wenn Dir also der Klang der Ultima 40 gefällt und Du sie vernünftig stellen, geht der jetzige Preis in Ordnung.

Die Terratec Sounkarte hat auch zwei Analogausgänge soweit ich das auf die Schnelle sehen konnte, in 6.3 Klinkenausführung.
Du bräuchtest also einen entsprechenden Adapter auf Stereocinch und dann muss der Verstärker keinen digitalen Eingang haben.
Klanglich geht das vollkommen in Ordnung, die Terratec sollen ja nicht so schlecht sein, besser jedenfalls als die PC Onboardkarte.

Mein Tipp:

http://www.idealo.de..._-ax-497-yamaha.html
http://www.idealo.de..._-rx-497-yamaha.html

Meine Favorit ist ein Tick überm Budget:

http://www.idealo.de...rx-772-sherwood.html

Solltest Du tatsächlich um die 400€ für die Lsp. zur Verfügung haben, sieht die Welt der Alternativen mMn schon wieder ganz anders aus.
Letztendlich macht der Lsp. die Musik und er sollte auf jeden Fall auch zum Raum (Akustik), der Aufstellung und den Hörgewohnheiten passen.

Dein Geschmack zählt und nicht die Erfahrungen oder Vorlieben anderer User und wenn eine 250€ Box besser ist als eine für 500€, dann ist das so!

Saludos
Glenn
Casares
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 03. Jun 2011, 08:32
Mal eine dumme Frage: hat die Terratec Phase X24 nicht auch einen analogen Ausgang?

Ich kenne das Gerät nicht, aber wenns nicht der letzte Schrott ist, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass ein D/A Wandler in einem "low budget" Verstärker wirklich besser als der DA-Wandler der Terratec ist.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 03. Jun 2011, 08:40

Casares schrieb:

Mal eine dumme Frage: hat die Terratec Phase X24 nicht auch einen analogen Ausgang?


Ist ne dumme Frage, wenn Du aufmerksam meine letzte Post gelesen hättest, wäre Dir aufgefallen, das deine Frage schon von mir beantwortet worden ist.

Saludos
Glenn
Casares
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Jun 2011, 08:58
Jaja, ist ja gut mein Meister!

Zitat aus der Bedienungsanleitung zur Terratec Phase X24 FW

Main 1/2, analoge Mono-Ausgänge 1/2, die Anschlüsse sind als symmetrische 6,3mm Klinken-Buchsen ausgelegt. Es können dort aber natürlich auch unsymmetrische Kabel angeschlossen werden. Die Analog-Ausgänge arbeiten mit musikerfreundlichen Pegeln von 2,0Vrms. Schließen Sie hier ein Mischpult oder Aktiv-Lautsprecher / Verstärker an.

Aber rein theoretisch könnte der TE ja ein anderes Modell haben (da ich von den Terratec Produktpalette wirklich keine keine Ahnung habe).


[Beitrag von Casares am 03. Jun 2011, 08:59 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 03. Jun 2011, 09:03
Nicht gleich sarkastisch werden.....

Aber Du liest wirklich nicht was die Leute schreiben, oder?

Die Terratec Soundkarte hat der TE doch weiter oben verlinkt!

Saludos
Glenn
miko
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 07. Jun 2011, 15:16
Hier stand nur Blödsinn


[Beitrag von miko am 08. Jun 2011, 13:17 bearbeitet]
flouSH1337
Neuling
#17 erstellt: 07. Jun 2011, 15:20
danke miko fuer dein feedback!

ich habe das ganze projekt (auch wegen der vielen alternativ-vorschlaege! danke nochmal :)) ein bisschen verschoben und werde mich auch mal gebraucht umgucken.

gruss,
flo
miko
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 07. Jun 2011, 20:26
Gern geschehen

Wobei man ehrlicherweise sagen muss, dass die Verarbeitung der Teile für diese Preisklasse gut ist.

Für den normalen Hifi Hörer sollen sie wohl ausreichen.

Bin auch ein bischen verwöhnt.

Dafür hat Teufel ja nen 30 Tage Rückgaberecht, probieren kann man es ja.

Hab jetzt nicht die Seiten gewechselt, hatte nur bischen Stress und schlechte Laune heute

Habe sie gerade leise nebenher laufen und so schrecklich ist das nun auch nicht.

Wenn man bedenkt das alleine die Verpackung Unmengen gekostet haben muss (die ist wirklich sorgfältig) bleibt ja auch nicht so viel über für die Technik...
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 07. Jun 2011, 21:10
miko:

Absolut unausgewogen, blechern und viel zu laut im Hochton, kaum Mittelton.


und das Urteil auch nur aus einer schlechten Laune heraus entstanden
shaDNfro
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 07. Jun 2011, 22:19
also ich hatte Teufel T300 hier stehen, für 300 Tacken... die waren def. nicht schlecht für Kompaktlautsprecher... hab ein ausgiebigen langen blindtest mit vielen freunden gemacht und mich dann für die klipsch entschieden, aber das war ne knappe kiste, klipsch hatte 2 lieder besser als die teufel und ich hab bestimmt 15 lieder angespielt...

und für 250 euro neuwertige standlautsprecher, kA aber einfach wird das nicht... man sollte halt bei teufel von normal-nutzern ausgehen und für die is das angebot sicher nicht schlecht

@Miko Teufel hat 8 Wochen Rückgaberecht...
miko
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 08. Jun 2011, 13:12
...ja jetzt mal ne Vollbremsung gemacht

Das kommt davon wenn man voreilig Statements abgibt.

Also habe gestern abend ein bischen gehört und umgestellt und und und...

Ich bin bei der Teufe Ultima 40 nun doch zu einer etwas anderen Erkenntnis gekommen, die ich als Entschuldigung mal unten unter plus/minus aufliste.

Das der Lautsprecher subjektiv blechern klang lag an der Umgewöhnung denke ich. (Vorher Canton)

Als erstes muss ich feststellen, dass ich gestern die üblichen Verdächtigen CD´s mal wieder aus dem Regal genommen habe wie Roger Waters, ein paar Enjas, Peter Gabriel, usw.
Erst heute ist mir aufgefallen, dass ich das schon sehr lange nicht mehr gemacht habe

Der Lautsprecher scheint also wohl in jedem Fall spannend zu sein.

In dem scheinbar zu lauten und hellen Hoch/Mitteltonbereich

habe ich dann nach dem Verrücken mit jeder CD irgendwie neue Details entdeckt.

TIP: Ich habe den Hochton in den Griff bekommen, indem ich die Boxen vom Hörplatz ausgedreht habe.

Sie stehen nun fast gerade aber so hört man jedes Detail ohne das sie nerven. Die Stimme steht dabei super in der Mitte und das ganze sehr räumlich.

Und am Ende hab ich gemerkt, dass das Musikhören mit den Dingern doch tatsächlich irgendwie...na ja....einfach Spass macht.

Habe heute schon etliche male zwischen den Cantons/Teufel hin und her gestrippt.

Der Eindruck - mehr Spass- bleibt.

Habe in letzter Zeit viele Lautsprecher gehört (Canton, Revox, IQ...) aber so lange davor hängen geblieben und rumexperimentiert habe ich mit denen nicht. Seltsam.

Also entweder die Dinger spielen sich ein oder ich hab ein an der Klatsche

In jeden Fall haben sie einen Wohlfühlbass.

Tief, mächtig und eigentlich auch nicht schwammig.

Weiß nun noch nicht, wie ich die kleinen Magneten/Blechkörbe von Mittel und Hochtöner einordnen soll aber ich bleibe mal dran.

Hier (m)eine Plus/Minus Liste

+ sehr Dynamisch, arbeitet laute und leise Töne schön heraus
+ wertige optische Verarbeitung mit Rundungen
+ gute Verpackung mit Styroporecken/Kantenschutz/Vlieshülle/Silikatkissen
+ sehr Wirkungsgradstark, hohe Lautstärke schon bei wenig Verstärkerleistung
+ tiefreichender, voluminöser Bass
+ detailreicher Hoch/Mittelton bei richtiger Aufstellung
+ Preis/Leistung...na ja die Teile haben 248 Euro gekostet...
+ bi-wiring Terminal
+ 2 hochwertige abgerundete Bassreflexrohre pro Box

- Terminals drehen durch bei zu kräftigem Schrauben
- günstige, dünne Spanplatte oder MDF als Schallwand aber gut lackiert
- billige Blechbrücken
- komplizierte Aufstellung/Anspruchsvoller LS
- Holzschrauben als Maschinenschrauben`getarnt´

So, hoffe das hilft den Interessierten

Ich werde jetzt mal bei Hersteller anrufen ob sie Ihre Morddrohung zurücknehmen


[Beitrag von miko am 08. Jun 2011, 13:23 bearbeitet]
urbsi79
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 08. Jun 2011, 13:16
Hallo, ich habe die Ultima 40 ja auch seit gestern zu Hause stehen. Welche anderen hast du konkret noch getestet? (Ich will Klipsch und Nubert testen)

An welchen Receiver betreibst du sie?

Alex
.Kallo.
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 08. Jun 2011, 19:18
Hi,
ich abe mir die UL 40 auch heute bestellt ( und bin gespannt)
habe einen Denon avr-1509.
Habe viele Test wie auch den von MIKO ( hörte sich an wie aus einer test zeitschrift)gelesen, der hat alle anderen testbeschreibungen bestätigt.
kann mir noch jemand sagen wieviel mm. das boxen kabel haben sollte? ich glaube das von teufel ist 4mm war mir da aber zu teuer! evtl. ich weis ja nicht ob mein altes 2,5mm ausreicht?

Gruß
Kallo
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 08. Jun 2011, 21:01
wenns unter 10 m ist reichen 2,5 mmm2 dicke
.Kallo.
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 09. Jun 2011, 05:59
Supi,

die stehen jeweils unte 3m vom verstärker entfernt habe ja auch nur eine wandbreite von 5,5m.
Dann brauche ich kein neues kabel kaufen.
ich freu mich schon die dinger zu testen.
danach wollte ich auch noch mal die heco aleva 400 testen die dann aber auch mit ca.800€ zu buche schlagen.
wenn ich aber von den teufel sofort begeistert bin mach ich mir die mühe nicht mehr.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 09. Jun 2011, 07:52

heco aleva 400 testen die dann aber auch mit ca.800€ zu


aleva 400 mit seinen 130 mm Mini-Tiefmitteltönern ,ich weiss nicht und das für 800€. Für 800 € gibts imho aber deutlich attraktivere Angebote.
.Kallo.
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 14. Jun 2011, 07:03
naja ich dachte halt das die gut zu meinen rear lautsprechern passen würden ( da habe ich noch etwas ältere heco legato stehen die trotz des hohen alters immer noch gut spielen).
hatte früher auch heco und war begeistert( bis zum riss ).
heute darf ich jedenfalls zur post und meine teufel abholen und dann sehe ich mal weiter.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 14. Jun 2011, 07:28
Wie willst Du ohne einen direkten Vergleich mit der Konkurrenz die Leistung der Teufel beurteilen können?

Genau darauf zielen die Direktvertriebler ab, der Lsp. wird natürlich nicht schlecht klingen, insbesondere wenn der Käufer bisher nichts derartiges gehört hat.
Meist bleibt der Lsp. dann, ohne das der Käufer weiss, was für ein paar € mehr vielleicht noch alles möglich gewesen wäre, aber ich will Dir nichts mies machen.

Saludos
Glenn
onkelnowi
Neuling
#29 erstellt: 14. Jun 2011, 09:17

GlennFresh schrieb:
Wie willst Du ohne einen direkten Vergleich mit der Konkurrenz die Leistung der Teufel beurteilen können?
Genau darauf zielen die Direktvertriebler ab, der Lsp. wird natürlich nicht schlecht klingen, insbesondere wenn der Käufer bisher nichts derartiges gehört hat....
Saludos
Glenn


Ja, dem stimme ich auch zu - ich habe mir vor einigen Monaten die kleineren Ultima 30 gegönnt (als B-Ware für 225,- in schwarz bestellt) und bin zufrieden. Als Verstärker habe ich einen Yamaha 365 (oder so ) und habe zum Vergleich auch die Canton GLE 470 und 490 getestet - mir persönlich haben die Teufel vor allem von der "Wärme" her wirklich zugesagt! Bei Canton waren mir die Höhen/ Stimmen etwas zu streng. Und der Preis war für mich sehr gut, ich habe für mein Budget und MEIN PERS. HÖREMPFINDEN einen guten sehr Kauf getätigt.
Deswegen würde ich auch jedem Empfehlen mal testweise 1-2 weitere LS Paare daheim am eigenen AV zu testen, nur so kann man sich sicher sein, dass es passt.
.Kallo.
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 14. Jun 2011, 12:47
also direkt vergleichen kann ich nur mit denen ich zur zeit höre das sind no name standlautsprecher die ich mir übergangsweise gebraucht fürn fufi geholt habe ( eltax).
wie meine alten geklungen haben weis ich noch ganz gut ( besser als die die ich jezt habe). und meinen verstärker habe ich auch schon ne ganze weile. die ich bisher von teufel gehört habe ( bei bekannten )waren nicht schlecht 1x standlautsprecher im stereo betrieb und ein 5.1 system.
und besser als die die ich jezt habe werden die wohl sein.
wenn alles nix wird werde ich mir dann wohl irgendwann welche selber bauen. irgendwo muss das auch alles bezahlbar bleiben und 249€ für ein paar boxen ist ein wirklich guter preis
.Kallo.
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 14. Jun 2011, 16:11
so sie laufen. und wie ich auch erwartet habe klingen die viel spielfreudiger als die no name dinger.
habe sofort mal nen paar alte scheiben raus geholt ( von mike oldfield über futura zu black sabbath) und alles läuft wie erwartet. werde wohl heute noch so einiges probieren aber zurück schicken werde ich die wohl nicht:) echt von leise bis laut geht alles ( und das für den preis) bin begeistert. eiziges manko was ich feststellen musste sind die abmaße ( sie sind doch größer als erwartet was aber dem bass untenrum gut tut) bin gerade dabei mir mal ein live konzert anzugucken schon beinahe zu dumpf: da muß ich mal an meinem verstärker noch ein wenig rum probieren.also einen sub brauche ich definitiv NICHT.hört sich alles klasse an, manschmal scheint es zu funktionieren wenn mann ins kalte wasser springt ( obwohl ich nicht der typ bin der die katze im sack kauft) aber wo sollte ich mir die dinger auch vorher anhören?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 14. Jun 2011, 16:19
Na dann hoffe ich, das diese Freude auch noch länger anhält!

Lies mal, insbesondere die Post Nr. #8:

http://www.hifi-foru...m_id=30&thread=24921

Ist nur ein Beispiel von vielen bzgl. Teufel und Qualität, glaub aber nicht die Ultima 40 wären besser!
Wenn man den Herstellungswert der Boxen in etwa einschätzen kann, dann ist das keine Überraschung.

Saludos
Glenn
.Kallo.
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 14. Jun 2011, 17:29
hab mir das mal durch gelesen und hoffe natürlich das die chassis halten ( decorfolie) das es irgendwo mankos gibt ist in der preisklasse zu erwarten ( ich als alter d-mark rechner) 500 mark! dafür hab ich damals nicht mal mdf platten und speaker für meine ersten selbst gebauten bekommen. der klang ist zufriedenstellend und ich glaube darum geht es. wenn es beim funier zu schwierigkeiten kommen sollte werde ich mit dem hersteller bis aufs lezte streiten müssen änder aber nichts daran das sie sich gut anhören.
was ich noch bemerken könnte wäre das die abdeckung schlecht verarbeitet ist ( kann aber auch daran liegen das diese silber ist) mann sieht genau die lautsprecher ausschnitte und die schrauben sehen auch eher billig aus ( sollen wohl torx imitate sein aber eher schlecht gemacht ( naja hab ja ne abdeckung drauf ( die auch nicht gerade dolle ist)) der zu aufdringliche bass ist nach einer leichten drehung aus meinem hörbereich auch weg.
Fazit ist: sie sind nicht schön und etwas zu groß klingen aber toll
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Verstärker für Teufel Ultima 40?
Gr5 am 05.06.2011  –  Letzte Antwort am 10.06.2011  –  21 Beiträge
Teufel Ultima 40 Mk2 welchen verstärker? ~150?
HanSoloPong am 17.07.2016  –  Letzte Antwort am 17.08.2016  –  3 Beiträge
Verstärker für Teufel Ultima 40
thedark_knight am 30.07.2011  –  Letzte Antwort am 31.07.2011  –  9 Beiträge
Teufel Ultima 40MK2 Verstärker !
*Aljoscha* am 23.01.2014  –  Letzte Antwort am 26.01.2014  –  6 Beiträge
Welchen Verstärker/AVR für Teufel Ultima 40/T 500 Mk2
h1ghSk1ll3d am 11.07.2013  –  Letzte Antwort am 11.07.2013  –  6 Beiträge
Receiver/Verstärker für Teufel ultima 40 mk2
Or4lifer am 13.12.2012  –  Letzte Antwort am 15.08.2015  –  24 Beiträge
Verstärker für Teufel ultima 40
laemmlein am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.10.2011  –  4 Beiträge
Verstärker für Teufel Ultima 40
engelore am 24.10.2011  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  23 Beiträge
Verstärker für Teufel Ultima 40
Fl0wryan am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 08.02.2012  –  6 Beiträge
Teufel Ultima 40 Mk2
Creebon am 24.09.2015  –  Letzte Antwort am 24.09.2015  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Sherwood
  • Heco
  • Onkyo
  • Denon
  • Magnat
  • Infinity
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 124 )
  • Neuestes MitgliedRimmini
  • Gesamtzahl an Themen1.344.923
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.084