Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|

Hifi-Anlage bei 2300€ Budget

+A -A
Autor
Beitrag
TedVega
Stammgast
#1 erstellt: 15. Aug 2011, 20:31
Nabend zusammen.


Wie Oben schon zu lesen, geht es mir um den Pioneer A-A9MK2-K.
Ich wurde bei der Wahl meiner Anlage von Uni Hifi beraten und dabei fiel diese auf den oben genannten Verstärker und dem Lautsprecher Paar Monitor Audio RX-6.

Ich habe beide Kompenenten im Internet recherchiert und mehrere Test verglichen. Die Lautsprecher schnitten in alle Tests überragend ab. Der Pioneer landete im Bereich "gut".

Zu den Details nannte der Mitarbeiter außerdem, dass der Pioneer gerade erst in diesem Jahr erschienen war und zum Vorgänger nochmals komplett überarbeitet wurde.
Als ich zu Hause nochmals die Tests durchging, fiel mir auf, dass sich das Datum der Tests meist auf das Jahr 2009 belief, wie auch auf der Hauptseite Pioneer

Das machte mich stutzig und ich rief bei Uni Hifi an, welche mir aber versicherten, dass der Verstärker erst dieses Jahr erschienen war.

Ich habe gesucht und gesucht, aber nichts dergleichen gefunden (...vielleicht weil ich einfach auch nur zu Dumm bin). Das einzigste was ich fand war das hier.
Der Eintrag ist auf den 10.08.2011 datiert. Unten bei "Bewertungen" steht jedoch wieder "getestet in Ausgabe: 2/07".

Daher ist meine Frage:
Ist ein Pioneer A-A9MK2-K im diesem Jahr erschienen, oder möchten die bei Uni Hifi, was ich niemals glauben würde, nur ein älteres geraten loswerden?

Bedanke mich jetzt schon für eure Antworten.


Ps: Ihr könnt mich ruhig für dumm erklären, falls ich etwas wesentliches übersehen haben


[Beitrag von TedVega am 15. Aug 2011, 20:32 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#2 erstellt: 17. Aug 2011, 12:50
der mit dem weißen display ist der alte, der mit blau der neue und den gibt es länger als 2011, der verkäufer hat wohl da wenig ahnung, zumindestens hab ich nirgendwo etwas gelesen über eine überarbeitung der überarbeiteten version dieses jahr...
Moe78
Inventar
#3 erstellt: 17. Aug 2011, 16:51
Da hat Ingo recht. Ich habe den A-9, der Mk 2 ist aber nicht wirklich besser, hat aber die bessere Fernbedienung. Aus 2011 gibt es da sicher keinen Neuen. Vielleicht meinte der Verkäufer, dass die den erst dieses Jahr bekommen haben und er noch nicht so lange steht. Gut ist er allemal.
Was soll der Preis sein, neu oder Aussteller?
TedVega
Stammgast
#4 erstellt: 23. Aug 2011, 17:20
Entschuldigt das ich erst soo spät Antworte, war aber im Urlaub und hatte keine Zeit reinzuschauen. Hatte ehrlich gesagt auch mit keiner Antwort mehr gerechnet :D.
Ich kriege wohl ein neuses Produkt welches Preislich bei 900 € liegen soll.

Mir liegt der eingebaute D/A Wandler am Herzen, da ich mir ein CD-Player vorerst nich leisten kan .
ingo74
Inventar
#5 erstellt: 23. Aug 2011, 17:28
neuss saturn kostet der 629€, aber wenn du soviel ausgeben willst, dann schau dir auch mal den xtz a100d3 an:
http://www.mindaudio...egory_id=2&Itemid=15
TedVega
Stammgast
#6 erstellt: 23. Aug 2011, 17:41
Erstmal danke für die schnelle Antwort und den beiligenden Tipp.
Anhand schnellen Recherchen besitzt der keinen so großen Bekanntheitsgrad, also medienmäßig, was nach meiner Erfahrung immer Gut ist.
Die Mitarbeiter von Uni-Hifi haben mir jedoch versichert, das das ein nochmals überarbeiteter Mk-II ist.
Bei Google Shopping beläuft sich der Preis ebenfalls auf 899€.
Verwirrend ist das alles .
Der xtz ist aber auch gut, denke ich.....
Bin ein ziemlicher looser in Sachen Hifi


[Beitrag von TedVega am 23. Aug 2011, 17:42 bearbeitet]
TedVega
Stammgast
#7 erstellt: 23. Aug 2011, 18:21
Ich habe nochmal genauer Recherchiert, konnte dabei aber keine genaueren Angaben zum DA-Wandler finden, weder für den XTZ noch für den Pioneer.
Kann einer von euch dazu was berichten?

Stehe jetzt zwischen dem XTZ Class A100 D3 und dem Pionner A-A9MK2-K. Es seiden jemand von euch hat noch was besseres zu bieten .

Danke für die weitere hilfe schonmal .
ingo74
Inventar
#8 erstellt: 23. Aug 2011, 19:03
da-wandler im xtz: Analog Devices AD-1955

hier noch was zum lesen zum xtz:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-45893.
http://www.hifi-foru...1656&back=&sort=&z=1
http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-1687.html


meine meinung - für mich sind beides sehr gute verstärker, von der haptik, vom aufbau und der qualität ist der xtz ein gutes stück vorne...
TedVega
Stammgast
#9 erstellt: 23. Aug 2011, 19:22
Alles Klar !
Danke dir.

Nach allen Informationen und Erfahrung die hier im Forum über den XTZ geschrieben werden, scheint der XTZ in seiner Preisklasse ja eine absolutes Ausnahmetalent zu sein.
Stimmt oder?

Ich weiß, dass das hier nicht reingehört, aber was sagst du zu den Boxen ( Monitor Audio RX-6)?

Würde mich troztdem über eine Antwort freuen.


PS: Danke für deine bisherige Hilfe, wäre sonst niemals auf den XTZ gestoßen.
ingo74
Inventar
#10 erstellt: 23. Aug 2011, 20:12
ist ja dein thread

wie geschrieben, sind beides gute verstärker, aber allein der materialeinsatz beim xtz, die haptik etc spricht jedesmal wenn ich ihn sehe und höre eigentlich für sich, zudem ist der support von mindaudio sehr gut.

ob du klanglich einen unterschied hörst, keine ahnung..


ich hab die rx8 im rahmen eines shootouts (test) gehört (an dem xtz ) und MIR hat sie gut gefallen, etwas bassbetont, sanfter in den höhen, aber sehr spielfreudig und die details stellt sie gut dar. p/l ist ok, für mich etwas teuer, aber in hochglanz gefällt sie mir optisch sehr gut.

beide verstärker werden mit der rx6 problemlos fertig, wobei der xtz etwas mehr reserve hat..
TedVega
Stammgast
#11 erstellt: 23. Aug 2011, 20:30
Soweit so gut

Nach Meinung der Mitarbeiter bei Uni-Hifi sind die Monitor Audio Boxen in der Preisklasse unschlagbar und es gäbe wohl kaum oder keine anderen Lautsprecher die daran kämen.

Bei meiner Hörprobe gefielen sie mir sehr gut. Erzielten eine gewisse Konzert Atmosphäre, wobei beim Pionneer ein bisschen Druck fehlte, minimal aber Hörbar denke ich.

Was mich allerdings interessiert ist, wie man beim XTZ auf die 699,- € kommt ? Die Teile kommen zwar aus Japan, das kommen die vom Pionneer aber Größtenteils auch.

PS: Welchen DA-Wandler hat der Pioneer eigentlich im Petto?
Und ist dieser schlechter, gleich, oder besser als der im XTZ?

Wie immer danke für deine Antwort
ingo74
Inventar
#12 erstellt: 24. Aug 2011, 06:47

Nach Meinung der Mitarbeiter bei Uni-Hifi sind die Monitor Audio Boxen in der Preisklasse unschlagbar und es gäbe wohl kaum oder keine anderen Lautsprecher die daran kämen.


also die wollen die ls auch verkaufen, aber diese aussagen ist dermaßen unseriös, dass ich bei diesem händler überhaupt bedenken habe zu kaufen.
so eine aussage ist schlichtweg falsch, da klang geschmackssache ist und ich kenne genug, denen die ma rx serie nicht wirklich gut gefällt, konkurrenz gibt es zuhauf - was hast du denn alles ausser den rx6 gehört..?


kommst du aus der nähe bremens, leipzig oder hannover..?



Welchen DA-Wandler hat der Pioneer eigentlich im Petto

keine ahnung, wenn du via google nichts findest frag einfach pioneer.


Und ist dieser schlechter, gleich, oder besser als der im XTZ?

ich glaube nicht, dass da ein hörbarer unterschied ist.

übrigens - ausstattungstechnisch unterscheiden sich die beiden schon etwas.


Was mich allerdings interessiert ist, wie man beim XTZ auf die 699,- € kommt ? Die Teile kommen zwar aus Japan

nein xtz ist eine schwedische firma (xtz.se), die produktion ist in china, daher der günstige preis. und es ist fast ein direktvertrieb, da es keine zwischenhändler gibt, nur mindaudio und dahinter direkt xtz.

übrigens - bei advance acoustic, vincent ua ist das ähnlich.
Moe78
Inventar
#13 erstellt: 24. Aug 2011, 09:01
Die Aussage des Händlers bezüglich der MA-Lautsprecher halte ich für gewagt. Nicht dass die MAs schlecht wären, aber 1. gefallen die nicht Jedem und 2. gibt es in dem Preisbereich noch genug andere Hersteller. Klingt nach einer Verkaufsmasche der eigenen Produkte...

Der Pioneer hat sehr gute Burr Brown-Wandler verbaut. Zumindest meiner. Wenn du einen PC via USB anschließt, dann erscheint "Burr Brown" als externe Soundkarte, der KLang ist echt toll - war damals mit ein Grund, die Pios zu kaufen für mich.

XTZ kenne ich leider nicht selbst, aber man hört nur Gutes. Ist mir auch sympathisch, die Marke. Auch wenn mir rein optisch der Pio besser gefällt.
TedVega
Stammgast
#14 erstellt: 24. Aug 2011, 12:57

was hast du denn alles ausser den rx6 gehört..?


Hab bisjetz nur die RX-6 in Kombination mit dem Pioneer gehört. Die sind, wie Moe schon sagt, echt toll. Erschaffen ein Live-Feeling, nur fehlt mir irgendwie noch ein bisschen Druck.
Wenn man einen Ferarri mit 150 km/h fährt dan weiß man das und man spürt es auch. Einen Corsa kann man auch mit 150 km/h fahren, aber da fehlt halt dieser...naja Druck eben...ihr wisst schon was ich meine


kommst du aus der nähe bremens, leipzig oder hannover..?


Bin Wohnhaft in Bremen. Damit ihr wisst mit wem ihr hier spricht, was denke ich, nicht ganz unwichtig ist.
Bin Schüler und mach gerade mein Abi. Lebe (noch) bei meinen Ellis, habe aber eine Wohnung unten im Keller. 30 m^2 oder so. Mein Wohnzimmer ist etwas länglicher aber hat vier Ecken .
Hab halt nich soo viel Geld, konnte ja nur in den Ferien arbeiten. Deshalb möchte ich das bestmöglich aus dem, was mir zur verfügung steht, rausholen :).



die produktion ist in china


Meinte ich doch...



Auch wenn mir rein optisch der Pio besser gefällt.

Jaa, der hatt so sein eigenes spezielles Design. Kommt so richtig elegant aber auch "cool" und vorallendingen Modern rüber.




Hier mal paar 1.) Verstärker und 2.) Lautsprecher die ich so noch gefunden haben :

1.) Advance Acoustic MAP 306 (immerhin einer ja )
2.) Elac FS68, Klipsch RF-62, Focal Chorus 726 V, Heco Celan 500
ingo74
Inventar
#15 erstellt: 24. Aug 2011, 13:14
verstärker gibts noch einige schöne, zb die von destiny:
http://www.destiny-audio.com/cms/de/hybridverstaerker/dc-222.html
http://www.destiny-a...serie/el34-plus.html

aber vorweg - was soll er können..?
für die rx 6 uä reichen auch kleinere, da ist die frage, welche ausstattung es sein soll..

zu den lautsprechern - es gibt ein paar, die die du genannt hast und noch eine andere, was ist dir hier wichtig und vor allem wird es für dich ein problem die zu hören..

im moment sehr günstig sind die heco celan 500 für 578€ inklu versand bei hifi-schluderbacher.de oder die hier:
http://www.ars24.com...ckpreis-Standla.html
TedVega
Stammgast
#16 erstellt: 24. Aug 2011, 13:35
Der von Destiny sieht auch gut, sowohl optisch als auch von der inneren Werten.


was soll er können..?


Der Verstärker sollte erstmal eine DA-Wandler haben und eine. Ringkerntransformator (der soll noch etwas besser sein als ein Schnittkern..??.
Der Pioneer hat ja sogar zwei, also eben zwei Monostufen, soweit ich das mitgekriegt habe.

In Kombination mit dem Boxen wünsche ich mir eben dieses gewisse Konzert-Feeling.
Wenn man sich konzentriert, soll man die Voice von den Instrumenten duetlich unterscheiden könne, aber dennoch soll beides "Eins" sein. Und bei etwas rockigen Liedern soll es ruhig auch mal so rockig rüber kommen, aber eben noch mit einer dominaten Klarheit. Musik erleben eben, nicht nur hören ;).


Die Boxen sollen genau das vermitteln. Ich fand die RX-6 vom Design her auch nicht schlecht.
Ehrlich gesagt ist das alles gar nicht so einfach. Soo viele gute Boxen und Verstärker.

Soo, deine Meinung?



Edit: um die 1000€ für die Boxen und und max. 900 für den Verstärker.
Der DC222T hat keine DA-Wandler, oder bin ich nur zu doof um das herauszufinden?


[Beitrag von TedVega am 24. Aug 2011, 14:42 bearbeitet]
Moe78
Inventar
#17 erstellt: 24. Aug 2011, 16:10
Wenn dir das Live-hafte bei Musik, speziell Rock, wichtig ist, dann solltest du evtl. auch mal LS von Klipsch anhören.
ICH würde erst einige probehören, mich dann für die LS entscheiden und erst dann nach dem passenden VST suchen.

Edith sagt grad, wenn du einen günstigeren VST wie den Destiny nimmst, bleibt noch genug Geld für einen guten externen DAC.


[Beitrag von Moe78 am 24. Aug 2011, 16:12 bearbeitet]
TedVega
Stammgast
#18 erstellt: 24. Aug 2011, 16:48
Ich gehe morgen mal zu Uni-Hifi und folge deinem Rat. Mach da ein paar Probehörungen von verschiedenen LS.

Ich versteh allerdings nicht, warum mann erst die LS wählen soll und dann erst die VST.
Weil, soweit ich das verstehe, "klingt" ja auch jeder VST anders, oder?

Der integrierte DA-Wandler im Pioneer soll auch (sehr) gut sein(Uni-Hifi). Desweiteren besitzt er zwei Ringkerne, was den Klang nochmal hebt oder?
Ps: T´schuldiung für die vielen Fragen, aber Musik ist mir echt was wert :). Da will ich nicht daneben greifen.


[Beitrag von TedVega am 24. Aug 2011, 16:49 bearbeitet]
Moe78
Inventar
#19 erstellt: 24. Aug 2011, 17:25
Völlig verständlich. Frag nur.

Ich sagte ja, der Pio DAC ist sehr gut. Nutze ihn ja auch am Laptop.

Warum du zuerst LS wählen sollst? Nun, weil es auf die LS ankommt, welcher VST passt, und weil LS den Klang erheblich mehr beeinflussen als VST.
TedVega
Stammgast
#20 erstellt: 24. Aug 2011, 18:51
Gut, danke soweit...

Kannst du mir noch VST oder LS vorschlagen?
Hab so ca. 1000€ für die LS und max. 900€ für den VST.
Ich hoffe das ist enough.
ingo74
Inventar
#21 erstellt: 24. Aug 2011, 19:04

soweit ich das verstehe, "klingt" ja auch jeder VST anders, oder?

nein, es gibt eigentlich keinen verstärkerklang, wenn du einen guten nimmst, dann sind das wenn überhaupt kleinigkeiten , lies mal hier:

http://www.hifi-foru..._id=108&thread=14149

und hier die letzten seiten:
http://www.hifi-foru...m_id=108&thread=7738

oder anders herum - dein budget ist sehr gut, da geht einiges, aber die verteilung ist mmn falsch, gib lieber mehr für die boxen aus und du wirst eine deutliche klangsteigerung haben als wenn du mittelmäßige boxen mit nem sehr guten verstärker kaufst, meine verteilung wäre 400-500€ für den verstärker und 1400-1500€ für die boxen, da merkst du einen riesen unterschied.

wenn du morgen zu den uni-hifi leuten gehst, dann lass dir einfach mal lautsprecher bis 2000€ das paar vorführen und dann schilder hier deine eindrücke

bzw solltest du mal eine mod anschreiben, ob er das hier in die kaufberatung verschieben kann

lasss dir aber morgen nichts aufschwatzen, in deinem budget gibt es soviele gute boxen, dass du erstmal herausfinden muss, welche richtung dir überhaupt gefällt..!

und ja es ist richtig erst die boxen dann der verstärker, da der verstärker im vergleich kaum einfluss hat und man sucht wenn den verstärker zu den boxen, weil die halt den bedeutenden anteil am klang haben und den größten unterschied..


ach und das hier


Desweiteren besitzt er zwei Ringkerne, was den Klang nochmal hebt oder?

spielt erstmal keine rolle, lies die links dazu...
Moe78
Inventar
#22 erstellt: 24. Aug 2011, 19:12
So ist es, da hat Ingo recht. Ich würde auch eher bei 1500€-LS suchen, der o.g. Destiny oder auch ein älterer Pioneer A9J kommen dich auf ca. 4-600€ und reichen völlig aus. Evtl. siehst du dich auch mal bei Gebrauchten um...



[Beitrag von Moe78 am 25. Aug 2011, 09:46 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#23 erstellt: 24. Aug 2011, 19:12
kauf den, zu dem preis würde ich nicht weiter überlegen:
http://www.hifi-foru...read=6371&postID=1#1
Moe78
Inventar
#24 erstellt: 24. Aug 2011, 19:18
Da muss ich zustimmen, 1a.



So einen Preis bekommst du sonst nur für Ausstellerware so wie meinen. Hab 2009 450€ im Mediamarkt bezahlt. Neu war der bei 900€...
TedVega
Stammgast
#25 erstellt: 24. Aug 2011, 19:21
Danke, danke ... :),

ich werde mir alles durchlesen und morgen dann mehrere Boxen in dem Preisbereich testen.

Also ist die Kombination aus den Monitor Audio RX-6 und dem Pioneer A9MK2 nichts? Meine jetzt vom Kostenunterschied.

Ich merke schon, man kann zwar viel Geld in Musik investieren aber noch MEHR Zeit ;. Wenn man den das "perfekte finden möchte"

Ich bedanke mich erstmal für eure Hilfe, ihr habt mir sehr weiter geholfen. Ich werde mich dann morgen melden, vorrausgestzt das klappt mit den Hörproben.

DANKE


Edit: Sehe eure letzten 2 Beiträge erst jetzt. Ich guck mir den mal an. THX nochmal


[Beitrag von TedVega am 24. Aug 2011, 19:35 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#26 erstellt: 25. Aug 2011, 08:38

TedVega schrieb:

Also ist die Kombination aus den Monitor Audio RX-6 und dem Pioneer A9MK2 nichts? Meine jetzt vom Kostenunterschied.

nein, das würde ich nicht sagen, da das geschmacksabhängig ist, aber finde erstmal heraus, was dir gefällt und reicht. und kauf nicht das erste, was man dir zeigt und rät.


TedVega schrieb:

Ich merke schon, man kann zwar viel Geld in Musik investieren aber noch MEHR Zeit ;. Wenn man den das "perfekte finden möchte"

ein klares ja, bzw auch ein nein - das "perfekte" zu finden ist fast unmöglich, da die perfektion fast immer ausserhalb des budgets liegt
ingo74
Inventar
#27 erstellt: 25. Aug 2011, 08:41

Moe78 schrieb:

Ich würde auch eher bei 150€-LS suchen

da fehlt ne "0"
Moe78
Inventar
#28 erstellt: 25. Aug 2011, 09:46
TedVega
Stammgast
#29 erstellt: 25. Aug 2011, 17:21
Soo, habe heute heute nochmal die Monitor Audio RX-6 und dazu den großen Bruder, die RX-8 gehört. In Kombination mit dem Pioneer A9Mk2 und zwei Marantz.
Bei der RX-6 fehlte mir, wiegesagt, noch mehr Druck und so auch noch ein bisschen Bass. Die RX-8 (150 € teurer) ist fast gleich groß, hat jedoch ca. 40% mehr Tiefe, dazu kommt noch ein weiterer Tieftöner. Mehr Volumen also..^^

...WOW, es ist echt ein Genuss, dass zu hören. Der Druck, der fehlte ist da und der Klang, wie bei der RX-6 schon, ist auch wunderschön.

Jedoch möchte ich noch, als Vergleich, die Focal Chorus 816V und die Klipsch RF 82 MKII anhören.

Bei dem Verstärker bleibe ich, da er mir echt gefällt.
Der kommt übrigens direkt von Pioneer, hab es schriftlich dokumentiert, vom April 2011. Eine kleine Aufgefrischte Version, oder so.

Jetzt bitte ich euch wieder um eure Meinung.
Habe ich etwas falsch gemacht, zu schnell oder so?
ingo74
Inventar
#30 erstellt: 25. Aug 2011, 19:14

Eine kleine Aufgefrischte Version, oder so

was genau wurde denn "aufgefrischt"..?


Der kommt übrigens direkt von Pioneer, hab es schriftlich dokumentiert, vom April 2011

woher soll ein pioneer verstärker sonst kommen..?


Jetzt bitte ich euch wieder um eure Meinung.

deine budgetverteilung halte ich immer noch für falsch, da du 900€ für den verstärker ausgibst, 4-500€ mehr in die lautsprecher und du wirs


WOW, es ist echt ein Genuss, dass zu hören. Der Druck, der fehlte ist da und der Klang, wie bei der RX-6 schon, ist auch wunderschön.

schön, du klingst richtig begeistert

aber noch nicht zuviel euphorie, du hast quasi erst eine box gehört und jetzt hör die anderen zum vergleich, die focal und die klipsch sind schon gute "gegner"

berichte mal weiter...
TedVega
Stammgast
#31 erstellt: 25. Aug 2011, 19:35
Was genau aufgefrischt wurde weiß ich nicht... hab ich wohl erst links liegen gelassen.

Ich meinte, das der Pioneer nicht über eine anderen Händler kam.


deine budgetverteilung halte ich immer noch für falsch, da du 900€ für den verstärker ausgibst, 4-500€ mehr in die lautsprecher...


Da hat der Mitarbeiter auch zugestimmt, nur meinte er, das es bei den RX-6 bzw. Rx-8 keinen Sinn macht, weil dort ein besserer Verstärker besser geeignet sei.
Außerdem habe ich mein Budget auf 2300€ aufgestockt.

D.h. 900 € Verstärker und 1400 € Boxen.
Ist so O.K oder?
Auch für die Zukunft, wenn ich ausziehe und dann wahrscheinlich ein größeres Zimmer haben werde.


Das sind die Lautsprecher die ich noch alle als "Gegner" sehe:

- Elac FS68
- Klipsch RF-62
- Focal Chorus 726 V
- Heco Celan 500
- Bowers & Wilkins 683

Deine Meinung bitte ?
ingo74
Inventar
#32 erstellt: 25. Aug 2011, 19:44
hab für dich erstmal im kopf etwa 1500€ für die boxen, danach kann man noch weiter sehen mit dem verstärker..

vergiss die celan 500 in dem budget, setze die xt901
streiche die rf62, setze rf 83 oder rf7
canton vento 890 oder karat 790
elac 247
focal chorus 826 oder 836
kef q900 oder xq40
oder oder oder - du hast sehr sehr viele in der preisklasse..

wo und wie willst du die verschiedenen anhören..?


übrigens - nach deinen aussagen würde ich uni-hifi bzw deren aussagen nicht sehr bzgl ihrer kompetenz trauen...
TedVega
Stammgast
#33 erstellt: 25. Aug 2011, 19:54

wo und wie willst du die verschiedenen anhören..?


Frage in allen mögichen Hifi geschäften nach, in und um Bremen herum.

Für die Boxen möchte ich max 1400 € ausgeben. Gründe aus Prinzip...^^

Ich verzweifele unter so vielen Boxen. Und dann auch noch ein Verstärker.

Ich bräuchte eine konkrete Liste von "guten" Läutsprechern bis max. 1400€ das Paar und Verstärker halt max. 900€, wobei ich bisjetzt keinen besseren als den Pio finden konnte.

Außer den XTZ, was sagst du eig. zu dem?
Ist der Händler vertrauswürdig und so weiter?


Wie immer vielen dank für deine Antworten.
ingo74
Inventar
#34 erstellt: 25. Aug 2011, 20:01
kenne keinen, denen ich fachlich mehr "trauen" würde als pico und theo - mindaudio, zudem ist der service sehr gut und die haben ahnung (wer zb pico ist kann jeder auf picosound.de nachlesen).

nochmal, tu die verstärkerfrage erstmal auf die seite, das kommt dann, wenn die lautsprecher feststehen oder solche angebote kommen, wie der gestern von mir verlinkte pio..

zu den lautsprechern, zieh einfach los und hör dir mit deiner musik ein paar in frage kommende lautsprecher an, kauf nicht übereilt und so wirst du mit der hilfe hier sicher DEINEN lautsprecher finden...
TedVega
Stammgast
#35 erstellt: 25. Aug 2011, 20:04
Ist der XTZ den vom Preisleitstungsverhältniss den "gut"?
Bitte deine Meinung wieder sonst...


ALLLES KLAR, Cheffe
ingo74
Inventar
#36 erstellt: 25. Aug 2011, 20:08
nein nicht gut mindestens sehr gut..

aber wie geschrieben, mach dir über den verstärker später den kopf, der lautsprecher ist deutlich wichtiger...!
TedVega
Stammgast
#37 erstellt: 26. Aug 2011, 18:24
Hab den Verstärker jetzt genommen, also den Pioneer.
Höre die Woche jetzt noch LS von Klipsch, was mit Sicherheit witzig wird, dann noch welche von Focal und noch 4 oder 5 andere.
Glaube aber, das die Monitor Audio RX-8 als Sieger hervor gehen wird. Gerade in Kombination mit dem Verstärker.

Ich bringe hier jedesmal meine Eindrücke ins schriftliche, vorrausgesetzt ihr wollt das hören. Würde mich aber freuen^^.


Bis dahin, schönes Wochenende.


[Beitrag von TedVega am 26. Aug 2011, 18:26 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#38 erstellt: 26. Aug 2011, 18:28
ja natürlich..

welchen pio - den für 900€..??
TedVega
Stammgast
#39 erstellt: 26. Aug 2011, 18:43

welchen pio - den für 900€..??


Ja, genau den. Aber keine Angst, 1400 € leg ich für die Boxen hin. Der Verstärker ist echt nicht von schlechten Eltern.

Die haben mir ihn bestellt, aber es kommt jetzt bald wieder eine neue "August" Version raus, die nehme ich dann. D.h sollte ich doch noch was besseres finden (Chance liegt bei etwa 1% =), kann ich immer noch den nehmen.

Es wird oft bei den Verstärker von Pioneer etwas im Detail verändert, jedoch nicht so viel, das der gleich einen neuen Namen bekommt. Hab mich überall durchgefragt . Daher ist der aus 2011.
Moe78
Inventar
#40 erstellt: 26. Aug 2011, 21:11
Wenn du ihn hast, würde mich ein Scan der Spezifikationen interessieren, glaube irgendwie nicht an wirkliche Änderungen... Meiner Meinung nach ist der einzige große Vorteil gegenüber dem A9J MKI neben dem evtl. hübscheren Display die neue Fernbedienung.

Wirst begeistert sein! Brauchst dann noch ein USB-A-auf-B-Kabel.

Geh aber bitte möglichst unvoreingenommen zum Probehören, die MA RX sind zwar gut, es geht aber immer besser...
ingo74
Inventar
#41 erstellt: 26. Aug 2011, 21:45
die uni-hifi leute erzählen dir mist, es gibt keine neue version und eine august version wird nur ein verstärker sein, der im august produziert wird (wenn überhaupt) und hat ausser dem datum keinerlei unterschied zu einem aus dem juli, juni mai etc...


mit 500€ mehr für den lautsprecher hättest du deutlich mehr gehabt, aber es ist dein geld - viel spaß damit
TedVega
Stammgast
#42 erstellt: 26. Aug 2011, 22:36
Okay, dann werde ich die Bestellung vorerst zurücknehmen.

Trotzdem möchte ich max. 1400 € für die Boxen ausgeben.
Wenn ich, so Uni-Hifi, bei dem Verstärker weiter runter gehe, dann verliere ich an Klang und "Druck". Bei den RX-8 gilt das, so deren Aussage.

Irgendwie sagt jeder was anderes.

Bei Uni-Hifi den Verstärker für 900€ und die RX-8 für 1400€.
Ich werder "dort" jedoch noch 3 weitere Paare hören. Sie halten aber daran fest, das die RX-8 noch ein Tick besser ist als die anderen LS in der Preisklasse. Nach deren Erfahrung.
Ich soll es mir einfach anhören^^.

Ihr sagt, das ich einen Verstärker kaufen sollte, der so um die 500€ kostet. Ob in so einer Klasse gute DA-Wandler eingebaut sind, weiß ich nicht. Ich weiß aber, das ich auf jeden fall einen brauche.
Kann mir einen CD(SACD)-Spieler erst später dazu kaufen.

Hab auch mal bei Studio 45 angerufen, die schätzen den Pioneer auch, finden aber die Monitor Audio LS nicht soo gut wie die Focal 816V oder noch eine andere (hab den Namen vergessen, fahr dort aber zur Hörprobe hin). Die Preisaufteilung gefiel ihnen, da man durch den Verstärker immer noch gewisse "Reserven" hat...


Ich weiß, ich bin ein komplizierter Fall, aber ich bitte um eure Hilfe. Was tun now?




Zum Thema Verstärker:
Habe jetzt jemanden aus´m Bekanntenkreis gefunden, der bei Pioneer angestellt ist (als Azubi oder so was).
"Wenn Pioneer feststellt, das am Geräte kleine Details verbesserten werden können, dan machen sie das oft. Oder wo etwa kleine Fehler auftreten. Erst ab einer gewissen Anzahl von Veränderunger oder Erneurungen erscheint dieser mit einem neuen Namen. Pionner A9MK3 als Bsp."
"Angaben wie immer ohne Gewähr", schloss er seinen Satz.


keinerlei unterschied zu einem aus dem juli, juni mai..


Stimme ich dir voll und ganz zu. Ich denke, das nur über mehrere Monate Änderung bzw. Erneurungen vorgenommen werden. Wenns den sein muss *lol*


Wenn ihr mir einen Versträker in dieser Preisklasse mit einem noch relativ guten DA-Wandler nennen könnte wobei der Verstärker selber noch was zu bieten hat, würde ich gerne eure Variante nehmen.
Traue euch, bzw. eurer Erfahrung mehr als den anderen.


[Beitrag von TedVega am 26. Aug 2011, 22:38 bearbeitet]
OliNrOne
Inventar
#43 erstellt: 27. Aug 2011, 05:45
Hast dir den Onkyo A-5vl schon angeschaut ? Extrem wertiger, kleiner Amp mit gutem DA-Wandler.

Den hatte ich schon mal und war 100% zufrieden damit, vor allem die Haptik und das Gewicht überraschen in Anbetracht des Preises !
TedVega
Stammgast
#44 erstellt: 27. Aug 2011, 10:54
Okay, danke. Werde ihn mir mal anschauen.
ingo74
Inventar
#45 erstellt: 27. Aug 2011, 11:26
der würde wenigstens vom p/l verhältnis passen..

warum willst du digitale eingänge und einen da wandler..?
und warum willst du 900€ für den pioneer zahlen..?
Moe78
Inventar
#46 erstellt: 27. Aug 2011, 11:38
Ich kann verstehen, dass du dich wohl etwas in den Pioneer verguckt hast. Hab ich damals auch. Die geringen Änderungen gegenüber dem Gebrauchten rechtfertigen aber nicht den doppelten Preis. Drum würde ich dir da empfehlen, schnellstens den ausm Forum zu nehmen, wenn er dir denn zusagt.

Was ich allerdings grenzwertig finde, das ist dieses Händlergewäsch. Sowas macht man nicht, dem Kunden - noch bevor er Alternativen gehört hat im Vergleich - zumal du unerfahren bist - eine Meinung zu suggestieren. Die MA mag sehr gut sein, aber diese Kommentare haben für mich sofort den schalen Beigeschmack von "hauptsache mein Produkt mit großer Spanne verkauft". Man kann Vorschläge bieten, aber nicht die Meinung noch vor dem Hören so zu lenken versuchen.

Der Onkyo ist mMn auch sehr lecker. Hat aber keinen USB-Anschluß meines Wissens, da musst du guckn, ob du das willst. Gerade in seiner Preisklasse aber konkurrenzlos in Leistung, Ausstattung und Verarbeitung.


[Beitrag von Moe78 am 27. Aug 2011, 11:38 bearbeitet]
TedVega
Stammgast
#47 erstellt: 27. Aug 2011, 15:12

warum willst du digitale eingänge und einen da wandler..?


Kann mir, wie gesagt, keinen CD(SACD)-Player leisten. Erst nächstes Jahr. Speise die Musik, ausgehend von keine Laptop, über eine Cinch-Kabel ein.


und warum willst du 900€ für den pioneer zahlen..?


Hier und hier. Stehe nicht so auf gebrauchte.


Die geringen Änderungen gegenüber dem Gebrauchten rechtfertigen aber nicht den doppelten Preis


Da kann ich nichts zu sagen, da mir die Änderungen nicht bekannt sind. Wie auch, kenn ja nichtmal den Vorgänger^^


Drum würde ich dir da empfehlen, schnellstens den ausm Forum zu nehmen, wenn er dir denn zusagt


Will aber den MK2....




Man kann Vorschläge bieten, aber nicht die Meinung noch vor dem Hören so zu lenken versuchen.


Haben gesagt, das die MA RX-8 starke Konkurrenten hat. Nach deren Meinung(Erfahrung), und meinen dargelegten Wünschen(Hip-Hop, Rock usw.) was die LS können soll, mit oder sogar die beste sei. Haben mir aber auch beigepflichtet, aufjedenfall noch anderen LS anzuhören.
Haben mir sogar noch einen Händler genannt, der diese Boxen führt. Also Focal usw. Werde das natürlich auch machen.




Jetzte eine Frage meinerseits:

Wenn ich z.B den Onkyo für 500€ nehmen würde, dann habe ich 400€ mehr für die LS. Also 200€ für jeweils einen.
Macht das wirklichen einen so riesen Unterschied aus?
Hab keine Ahnung, deswegen frag ich euch :D.

ingo74
Inventar
#48 erstellt: 27. Aug 2011, 16:26

Kann mir, wie gesagt, keinen CD(SACD)-Player leisten. Erst nächstes Jahr.

ach so du kaufst dir einen sehr teuren verstärker mit usb und d7a wandler weil du dir DANN keinen cd-player mehr leisten kannst..?
kauf dir nen günstigeren, dann kann du dir neben einem cd/sacd-player sogar noch ne squeezebox oder apple-tv leisten, hast noch geld übrig und kleinlich sicher keinen unterschied




Da kann ich nichts zu sagen, da mir die Änderungen nicht bekannt sind. Wie auch, kenn ja nichtmal den Vorgänger

andere, etwas hochwertigere fernbedienung und blaues statt weißes display - und dafür das doppelte zahlen..?




Will aber den MK2

mal im ernst - warum..?



Haben gesagt, das die MA RX-8 starke Konkurrenten hat.


vs.


Nach Meinung der Mitarbeiter bei Uni-Hifi sind die Monitor Audio Boxen in der Preisklasse unschlagbar und es gäbe wohl kaum oder keine anderen Lautsprecher die daran kämen.


du - nach allem was du bisher von denen geschrieben hast, die klingen recht unseriös, glaub denen besser nichts, sondern überprüf die aussagen und bild dir deine eigene meinung.




dann habe ich 400€ mehr für die LS. Macht das wirklichen einen so riesen Unterschied aus?

finde das doch einfach selber heraus, bzw finde heraus, was dir gefällt und was dir ausreicht.
TedVega
Stammgast
#49 erstellt: 27. Aug 2011, 20:10
1.) 1400€ Lautsprecher
2.) 500€ Verstärker
3.) 200€ - 300€ CD/SACD Player
4.) 100€ Apple TV/Squeezebox <-- Wiedergabe über Wlan oder?

oder

1.) 1400€ Lautsprecher
2.) 900€ Verstärker

Hätte für die zweite sogar eine Begründung, aber ich behalts lieber für mich.



mal im ernst - warum..?


k.A. vllt bin ich verrückt nach neu oder einfach nur egoistisch



Edit: Mir war langweilig, wie findet ihr sowas *lol*


[Beitrag von TedVega am 27. Aug 2011, 22:35 bearbeitet]
ingo74
Inventar
#50 erstellt: 28. Aug 2011, 09:25

Hätte für die zweite sogar eine Begründung, aber ich behalts lieber für mich.

erzähl




Mir war langweilig, wie findet ihr sowas *lol*

kriegste hier umsonst...




vllt bin ich verrückt nach neu oder einfach nur egoistisch

du, ganz einfach, du fängst gerade an, die hifi-welt kennenzulernen, hast für eine erste anlage ein richtig gutes budget, lässt dich aber noch etwas verwirren - wenn du langeweile hast, dann lies dich in das thema ein, hier im forum oder wenn du magst kann ich dir noch einige weitere seiten nennen und dann kannst du theoretisch hervorragend informiert in die weitere praxis einsteigen...
TedVega
Stammgast
#51 erstellt: 28. Aug 2011, 09:53

erzähl


Meine begründung, unabhängig von allen (Uni Hifi usw.), ist, das ich dann noch Reserven haben. Ein Vertsärker sollte ja möglichst immer das Kosten was eine Boxen kostet. In dem Falle kostet der Verstärker 200 € mehr. Weltuntergang ?


kriegste hier umsonst...


Weiß ich doch ^^. Finde das mit dem Lohn selber festlegen aber so witzig.


lässt dich aber noch etwas verwirren


Bei so vielen verschiedenen Meinungen und Möglichkeiten verständlich. Hab ja aber euch


wenn du magst kann ich dir noch einige weitere seiten nennen


Ja, gerne.


[Beitrag von TedVega am 28. Aug 2011, 09:55 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi-Anlage bei 2300? Budget "Reloaded"
TedVega am 11.09.2011  –  Letzte Antwort am 05.11.2011  –  174 Beiträge
Kaufberatung: Hifi Anlage (Vinyl, CD) 800? Budget
Heroph am 07.12.2014  –  Letzte Antwort am 20.01.2015  –  16 Beiträge
1. HiFi Anlage mit kleinem Budget
debi-jan am 16.08.2004  –  Letzte Antwort am 06.09.2004  –  69 Beiträge
Erneuerung HiFi, Budget 1000
roby_bs am 15.10.2010  –  Letzte Antwort am 15.10.2010  –  3 Beiträge
Gute CD Anlage bei geringem Budget
voodoo_child1 am 01.10.2011  –  Letzte Antwort am 18.10.2011  –  21 Beiträge
Kaufberatung Hifi-Anlage Budget 2000?
Jahman01 am 21.05.2013  –  Letzte Antwort am 31.05.2013  –  34 Beiträge
HiFi Anlage ;D
Slayer-_ am 22.10.2003  –  Letzte Antwort am 01.11.2003  –  41 Beiträge
Suche Hifi Anlage
andr483 am 07.08.2009  –  Letzte Antwort am 13.08.2009  –  6 Beiträge
Brauche Beratung bei Hifi-Anlage (max. 450?)
Höllenhund am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  18 Beiträge
Neuanfang HiFi Anlage im Budget bis 3000 Euro /kompliziertes Zimmer
hopfenteetanker am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 14.04.2012  –  51 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Dynaudio
  • Advance Acoustic
  • Linn
  • Heco
  • Klipsch
  • Logitech
  • Nubert
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.031