Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|

Lautsprecher um 10.000 Euro ?

+A -A
Autor
Beitrag
dieselpark
Gesperrt
#1 erstellt: 15. Sep 2011, 19:16
Suche Boxen in der Preisklasse zw. 6.000 und ca. 12.000 Euro Neupreis, die echte ALLROUNDER sind ! Also alle Musik-Richtungen GUT können.
Momentan finde ich da leider nichts, was dem nahe kommt !
Das kann doch nicht sein !?
Hat jemand Tipps??????
(Kette mit Pass-Verstärker-Kombi und Audia Flight CD-Player)
DANKE vorab !
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 15. Sep 2011, 19:25
Das ist ja schon eine ganze Stange Schotter!

Wie groß ist Dein Raum?

Wie können die Lautsprecher stehen?

Wie ist Dein Raum bedämpft?

Wie laut wird gehört?

Schon mal auch an Raumakustikmaßnahmen gedacht?

Schönen Gruß
Georg
Pauliernie
Stammgast
#3 erstellt: 15. Sep 2011, 19:27
Hallo,

um Dir hier ein Paar Tipps zu geben, sind hier die üblichen Fragen nötig, die alle LS-Suchenden gestellt bekommen.

- für welche Raumgröße ? Welche Aufstellungsmöglichkeiten gibt es ?
- welcher Musikgeschmack wird im besondern bevorzugt ?
- welche Klangqarakteristik wird bevorzugt hinsichtlich Bass, Mitten, Höhen ?
- welche Lautsprecher hast Du bereits gehört bzw. welche LS hast Du aktuell ?
- welche Marken, Modelle kommen denn nicht in Frage ?

Im übrigen ist das mit "Gut können" sehr relativ und hängt vom individuellen Hörgeschmack ab.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Sep 2011, 19:29
Hallo,

schonmal eine Backes&Mueller BM Prime 8 gehört?

Was waren denn die bisherigen in Erwägung gezogenen Kandidaten?
Was gefiel an diesem oder jenen Lautsprecher nicht?

Mit solchen Infos kann man sich besser in die Situation hineinversetzen.

Wie gross ist übrigens der Raum,
wurde schon was in diesem raum an Lautsprechern probiert?

Wurde der Raum schonmal von einem Raumakustikprofi vermessen?


Gruss

Edit meint ich werde alt,
ihr wart schneller,
entschuldigt das Nachgeplappere


[Beitrag von weimaraner am 15. Sep 2011, 19:31 bearbeitet]
dieselpark
Gesperrt
#5 erstellt: 15. Sep 2011, 19:38
also der raum ist um die 30 m² groß - die boxen können frei stehen. also beinahe ideal.

dass das alles geschmackssache ist, ist schon klar - aber nen Tipp für nen ALLROUNDER gibt es doch bestimmt, oder !?
dieselpark
Gesperrt
#6 erstellt: 15. Sep 2011, 19:42
Nachtrag:
Raum-Tuning steht nicht an - der scheint mir gut zu sein jetzt - der ist nicht schwierig !

und:
eine Backes&Mueller BM Prime 8 noch nicht gehört.
werd ich mal in erwägung ziehen !

von aktuellen Modellen am Markt hab ich bislang viel audio physic gehört (meist zu "flach" im Klangbild), Avalon (unterirdisch !), Sonus faber Cremona M (zu warm, nur für Klassik und Jazz geeignet), versch. Dali (Bändchen-Hochtöner zu scharf), Fischer&Fischer (zu leblos) und noch andere........ - was ideales war leider null dabei !
bin ich zu schwierig ??????

..............
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 15. Sep 2011, 19:51

dieselpark schrieb:
Nachtrag:
Raum-Tuning steht nicht an - der scheint mir gut zu sein jetzt - der ist nicht schwierig !


Umso besser.



dieselpark schrieb:

von aktuellen Modellen am Markt hab ich bislang viel audio physic gehört (meist zu "flach" im Klangbild), Avalon (unterirdisch !), Sonus faber Cremona M (zu warm, nur für Klassik und Jazz geeignet), versch. Dali (Bändchen-Hochtöner zu scharf), Fischer&Fischer (zu leblos) und noch andere........ - was ideales war leider null dabei !
bin ich zu schwierig???..



Nein ,warum??

Hast doch noch kaum was gehört,stehst erst am Anfang,
und suchst was für dich passt,
nicht zu schnell aufgeben,
es gibt doch soo vieles.

ATC (auch Aktivlautsprecher, SCM 50 vllt?),
http://www.klingtgut-studio.de/?p=149
PMC,
ME Geithain,
Cabasse,
Gamut,
uvm.

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 15. Sep 2011, 19:52 bearbeitet]
dieselpark
Gesperrt
#8 erstellt: 15. Sep 2011, 19:53
wow - das sind ja mal ein paar tipps !
danke.
ich google dann mal ein wenig.
(aber aktiv scheidet eher aus.....)
cbv
Inventar
#9 erstellt: 15. Sep 2011, 20:00
Hast Du auch Isophon in Erwägung gezogen?
dieselpark
Gesperrt
#10 erstellt: 15. Sep 2011, 20:03
nee - isophon hab ich mal vor ein paar jahren gehört; hinterliess keinen guten eindruck.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 15. Sep 2011, 20:12
Hallo,

warum scheidet aktiv eher aus?

Vermute mal wegen der Pass Kombi,oder??

Du kannst ja mit der Vorstufe den Aktivlautsprecher ansteuern,
die Endstufe kannst du getrost behalten wenn dir diese optisch gefällt,
sieht doch keiner wenn die nicht angeschlossen ist

Die Backes&Mueller sind übrigens auch aktiv,
sowie auch ME Geithain baut unter anderem aktive Lautsprecher,
das sind dann die Besseren der Firma

Geh einfach mal unbedarft an das Thema aktiv/passiv heran und höre,

du suchst doch Allrounder welche dich zufriedenstellen,
wenn dies dann aktiv ausgänge,
wäre das schlimm oder ein Segen??


Gruss
c_PA
Inventar
#12 erstellt: 15. Sep 2011, 20:16
Hi,

was spricht gegen einen Klassiker, wie z.B. die Canton Reference 1.2 DC, sehr klar und linear nach meinem Geschmak, deshalb gerade für unterschiedlichste Musik gut geeignet.

Wenns was ausgefallenes sein darf, dann kann man ja auch mal bei den Klipsch LS der Palladium Reihe reinhören, die würden sich auch bei Bedarf extrem gut an einem Röhrenverstärker machen, wobei ich Dich auf Grund Deiner Angaben eher auch als linearen Hörer einschätze, da wäre es dann wahrscheinlich zu "warm"...
dieselpark
Gesperrt
#13 erstellt: 15. Sep 2011, 20:21
klipsch = horn?

und ja: ich LIEBE meine Pass-endstufe ! würde die nur ungern "opfern" !!!!!!

gamut hat mich von den ersten google-ergebnissen angesprochen ! hm...........
RocknRollCowboy
Inventar
#14 erstellt: 15. Sep 2011, 20:22
Was wird denn hauptsächlich gehört?

Ich persönlich würde mir mal ein Paar Klipschörner anhören, wenn die von Dir genannten zu flach klingen.

Aber das ist jetzt nur mal ein LS in den Raum geschmissen ohne Deine genauen Ambitionen zu kennen.
Die Dinger müssen aber in den Ecken stehen.

Schönen Gruß
Georg
weimaraner
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 15. Sep 2011, 20:23

c_PA schrieb:
Hi,

was spricht gegen einen Klassiker, wie z.B. die Canton Reference 1.2 DC, sehr klar und linear nach meinem Geschmak, deshalb gerade für unterschiedlichste Musik gut geeignet.


Hallo,

dagegen spricht der für die 1.2 zu kleine Raum....

Gruss
klingtgut
Inventar
#16 erstellt: 15. Sep 2011, 20:24

dieselpark schrieb:
wow - das sind ja mal ein paar tipps !
danke.
ich google dann mal ein wenig.
(aber aktiv scheidet eher aus.....)


Hallo,

die ATC SCM 50 gibt es auch als Passiv Version, siehe dazu auch den folgenden Link zum Stereoplay Test Ausgabe 4/2011:

http://www.klingtgut...ssiv-Stpl-4-2011.pdf

Dort wurde die Passive mit der Aktiven verglichen.

Viele Grüße

Volker


[Beitrag von klingtgut am 15. Sep 2011, 20:26 bearbeitet]
dieselpark
Gesperrt
#17 erstellt: 15. Sep 2011, 20:30
ATC ! liest sich gut.
und gefällt mir auch optisch (ist ja nicht GANZ unwichtig)

bin aber in berlin - und "klingtgut" ist leider etwas entfernt..... - ein befreundeter Händler in oder um berlin vielleicht???
weimaraner
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 15. Sep 2011, 20:35
Ich denke Volker wird dir Unterstützung bieten,
wart mal ab.
klingtgut
Inventar
#19 erstellt: 15. Sep 2011, 20:43

dieselpark schrieb:

bin aber in berlin - und "klingtgut" ist leider etwas entfernt..... - ein befreundeter Händler in oder um berlin vielleicht???


ruf am besten mal den ATC Vertriebsleiter für Deutschland Herrn Werner Strehl unter Handy: 0172-3921503 an.

Herr Strehl kann Dir sicher einen Händlerkollegen in Berlin oder Umgebung nennen der eine SCM 50 vorführbereit hat.

Wenn nicht finden wir sicher auch einen anderen Weg....

Viele Grüße

Volker
dieselpark
Gesperrt
#20 erstellt: 15. Sep 2011, 20:45
unterstützung? ich warte ab. DANKE jedenfalls schon mal jetzt an ALLE, die sich hier beteiligen !!!!!!
dieselpark
Gesperrt
#21 erstellt: 15. Sep 2011, 20:47
@ Volker: danke für die nummer - ich ruf ihn an.

aber ne "andere Lösung"? wie soll die aussehen?
bin gespannt...........
klingtgut
Inventar
#22 erstellt: 15. Sep 2011, 21:02

dieselpark schrieb:
@ Volker: danke für die nummer - ich ruf ihn an.

aber ne "andere Lösung"? wie soll die aussehen?
bin gespannt...........


nichts zu danken, sollte kein Händler in Berlin die SCM 50 vorführbereit haben, wird sicher ein Weg gefunden das Du sie trotzdem hören kannst....

Viele Grüße

Volker
volkerputtmann
Stammgast
#23 erstellt: 15. Sep 2011, 21:11
Wenn du schon in Berlin wohnst, dann kannst du ja auch mal bei Sehring vorbeischauen...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 15. Sep 2011, 21:17
Hi

ATC, das ist ganz was feines, guter Tipp, wenn sich die Möglichkeit bietet, auf jeden Fall mal anhören!

Saludos
Glenn
fischimac
Stammgast
#25 erstellt: 16. Sep 2011, 07:58

dieselpark schrieb:
Nachtrag:
Raum-Tuning steht nicht an - der scheint mir gut zu sein jetzt - der ist nicht schwierig !

und:
eine Backes&Mueller BM Prime 8 noch nicht gehört.
werd ich mal in erwägung ziehen !

von aktuellen Modellen am Markt hab ich bislang viel audio physic gehört (meist zu "flach" im Klangbild), Avalon (unterirdisch !), Sonus faber Cremona M (zu warm, nur für Klassik und Jazz geeignet), versch. Dali (Bändchen-Hochtöner zu scharf), Fischer&Fischer (zu leblos) und noch andere........ - was ideales war leider null dabei !
bin ich zu schwierig ??????

..............


Dass die Fischer & Fischer zu leblos war wundert mich zwar....aber NEIN Du bist nicht zu schwierig - hat ja auch jeder ein anderes Hörempfinden.Bei dem angesetzten Budget will man keine Kompromisse machen - und ich denke das muss man auch nicht.

Wundert mich ( oder ich hab's überlesen, dass noch niemand ne B&W Diamond vorgeschlagen hat...
Auch MBL, Thiel oder Focal könnte man sich imho mal anhören.
Eminenz
Inventar
#26 erstellt: 16. Sep 2011, 08:07
GGf. ein Ohr wert:

Vroemen

XTZ Devine

Piega Coax 70 bzw. 90


[Beitrag von Eminenz am 16. Sep 2011, 08:08 bearbeitet]
Hannes2k2
Stammgast
#27 erstellt: 16. Sep 2011, 08:14
Dass noch niemand die B&w Diamond vorgeschlgen hat, wunderte mich auch. Gleiches gilt für die KEF Reference Serie und (vielleicht schon etwas weniger bekannt) die Monitor Audio Platinum.
Zwar deutlich unterhalb Deiner Preisvorstellung, aber meiner Meinung nach sehr interessant ist die Nubert NuVero 14. Ich denke ein Probehören lohnt sich allemal.
Eminenz
Inventar
#28 erstellt: 16. Sep 2011, 08:20
@Hannes: Mainstrean-Kram

aber du hast natürlich Recht. Aber es gibt soooooooooo viele andere, die man noch nennen könnte.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 16. Sep 2011, 08:24

Hannes2k2 schrieb:

Dass noch niemand die B&w Diamond vorgeschlgen hat, wunderte mich auch. Gleiches gilt für die KEF Reference Serie....


Mich nicht, durch das ewige gehype in Foren bzw. den Käseblättern und die Werbung sind die Boxen weit überschätzt und außerdem viel zu teuer!
Gegen die genannte ATC machen selbst die Topmodelle der beiden Marken keinen Stich, aber das muss letztendlich natürlich der TE entscheiden!

Saludos
Glenn
funfex
Stammgast
#30 erstellt: 16. Sep 2011, 08:34
Als neuer Sonus Faber Anhänger würde ich in DIESER
Preisklasse als ALLROUNDER die Sonus Faber Cremona in
den Ring werfen. Die macht dann auch noch OPTISCH was her...

Weiter sehr interessant bei der Probehörerei fand ich die
Geithain ME 110 / 150 .... DIE waren MIR nur zu teuer...
Hannes2k2
Stammgast
#31 erstellt: 16. Sep 2011, 08:39
@ Eminenz und Glenn:

Mir haben die 800er (damals aber noch ohne Diamant) auch nicht gefallen. Sind aber gleichzeitig auch die einzigen Lautsprecher dieser Presiklasse, die ich je gehört habe.

Auch hier im Forum gibt es jedoch etliche Nutzer, die sich nichts besseres vorstellen können.

Zum Thema Mainstream:
Irgendwer muss das ja vorschlagen, wenn der TE sie selbst nicht erwähnt

Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass gerade dieser Mainstream-Kram ganz gut als Allrounder funktioniert.
Eminenz
Inventar
#32 erstellt: 16. Sep 2011, 08:42

Hannes2k2 schrieb:

Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass gerade dieser Mainstream-Kram ganz gut als Allrounder funktioniert.


Schon. Aus meiner Erfahrung ist aber meist bei den "Exoten" mehr Klang fürs Geld zu finden. Bei B&W zahlt man so viel fürs Image, auch wenns klanglich schöne Lautsprecher sind.

Mein Alrounder-Tipp ist die Magnat Quantum 1009, liegt aber auch unterm Budget. Aber wieso mehr ausgeben, als nötig.
Regelung
Stammgast
#33 erstellt: 16. Sep 2011, 08:53

dieselpark schrieb:

...und ja: ich LIEBE meine Pass-endstufe ! würde die nur ungern "opfern" !!!!!!...


Trotzdem solltest Du Dir mal Aktivboxen anhören, das lohnt sich.

Grüße Christian
Hifi-Tom
Inventar
#34 erstellt: 16. Sep 2011, 08:56

dass das alles geschmackssache ist, ist schon klar - aber nen Tipp für nen ALLROUNDER gibt es doch bestimmt, oder !?


Hallo dieselpark,

ja, z.B. Aurum Quadral Vulkan VIII od. die Titan VIII. Auch die Toska von Odeon wäre sehr interessant.

http://www.aurumspea...VIII.html#contenttop

http://www.odeon-audio.com/frameset_index.html

Aurum gibt es unter anderem bei Soundbrothers, Lietzenburger Str. 70, 10719 Berlin
Odeon gibt es bei Applied Acoustics, Nürnberger Straße 49, 10789 Berlin


[Beitrag von Hifi-Tom am 16. Sep 2011, 09:03 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#35 erstellt: 16. Sep 2011, 09:06
Wobei wenn ihm die Bändchen der Dali zu präsent waren, wirds bei den Quadrals nicht anders sein.

Klanglich ist die Vulkan geil, optisch eher zum Ko...
Hifi-Tom
Inventar
#36 erstellt: 16. Sep 2011, 09:16

Klanglich ist die Vulkan geil, optisch eher zum Ko...


Über Geschmack läßt sich nicht streiten.


Wobei wenn ihm die Bändchen der Dali zu präsent waren, wirds bei den Quadrals nicht anders sein.


Quadral ist nicht Dali, die Abstimmung der Lautsprecher variiert von Fall zu Fall, Entwickler zu Entwickler, Hersteller zu Hersteller. Es hängt auch von der Aufstellung sowie vorgeschalteter Elektronik ab. Quadral hat eine musikalische Abstimmung u. in Verbindung mit Pass sehe ich da überhaupt keine Probleme, aber natürl. muß der TE dies selber ausprobieren.


[Beitrag von Hifi-Tom am 16. Sep 2011, 09:34 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#37 erstellt: 16. Sep 2011, 09:20

Hifi-Tom schrieb:
aber natürl. muß der TE dies selber ausprobieren.


Genau, wo nun wieder alle Lautsprecher in Frage kommen
jopetz
Inventar
#38 erstellt: 16. Sep 2011, 12:30

dieselpark schrieb:
bin aber in berlin

... dann könntest (solltest ) du auch bei Stefan Sehring mal vorbei schauen. Am unteren Ende deines Preisrahmens wäre die 703 SE positioniert, am oberen die 704 SE, und Aktivierung ist in der Mache (falls doch mal Interesse besteht).

Die Homepage ist uralt, gibt aber einen gewissen Eindruck: www.sehring-audio.de

Fairaudio hat vor ein paar Jahren mal was über die 703 SE geschrieben, findest du hier.


Jochen
dieselpark
Gesperrt
#39 erstellt: 16. Sep 2011, 14:07
mir schwirrt leider der kopf. es bleibt SCHWIERIG !
ATC und Thiel gibt es in Berlin nicht - KEIN Händler !
Gamut mag nicht mit mir sprechen: auf 3 mails bislang KEINE Antwort.
Focal ist ebenfalls schwer im raum Berlin zu "bekommen" - XTZ gibt es im audio-markt nicht mal als Marke, scheint ein echter Exot zu sein.
Horn und Bändchen möchte ich nicht favorisieren.
"bin so klug als wie zuvor".
Mist.

Aber nochmal ein aufrichtiges (!) DANKE für die rege Beteiligung hier !!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 16. Sep 2011, 14:18
Was erwartest Du, den ultimativen Tipp, den wird dir keiner geben können, so funktioniert das nun mal nicht!
Wer aber so viel Geld in die Hand nimmt, der sollte auch mal bereit sein eine "kleine Reise" auf sich zu nehmen!
Bei mir ist das an der Tagesordnung, wenn ich mich für etwas intressiere, da wo ich lebe gibt es bzgl. Hifi gar nichts!

Also, bereite doch mal eine kleine Testreise vor, wo Du dann die für dich bis jetzt interessantesten Lsp. mal anhören kannst.
Letztendlich empfehle ich bei einer solchen Investition die Lsp. nochmal abschliessend in deinen eigenen 4 Wänden Probe zu hören.

Saludos
Glenn
dieselpark
Gesperrt
#41 erstellt: 16. Sep 2011, 14:24
nein - erwarte natürlich NICHT den ultimativen tipp !
aber eine reise durch die republik ist auch deswegen nicht soooo sinnvoll, weil ein händler aus münchen oder stuttgart mir die boxen kaum nach hause liefern wird, um sie dort zu hören. und boxen, die ich nicht daheim gehört habe, kann ich (gerade in der preisklasse!) nicht kaufen. DAS ist das doofe......................
Hifi-Tom
Inventar
#42 erstellt: 16. Sep 2011, 14:29

Horn und Bändchen möchte ich nicht favorisieren.


Wieso?


aber eine reise durch die republik ist auch deswegen nicht soooo sinnvoll, weil ein händler aus münchen oder stuttgart mir die boxen kaum nach hause liefern wird, um sie dort zu hören. und boxen, die ich nicht daheim gehört habe, kann ich (gerade in der preisklasse!) nicht kaufen. DAS ist das doofe......................


In Berlin gibt es doch jede Menge Händler. Abgesehen davon hast Du bei einem Onlinekauf ein 14 tägiges Rückgaberecht.
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 16. Sep 2011, 14:31
najo, aber ein wochenende in münchen oder einer anderen großstadt in der du deine hörerfahrungen um einige schätzchen steigern konntest wärs doch wert. und wenns dann irgendwann klick macht schickt dir jeder händler die lautsprecher dahin wo du willst. an 100€, für den evtl. rückversand falls es doch nicht passt, wirds doch nicht hängen, oder?
dieselpark
Gesperrt
#44 erstellt: 16. Sep 2011, 14:32
horn und bändchen haben bislang bei hörproben noch nie einen guten eindruck in meinem ohr hinterlassen. deswegen erstmal distanz.

und online-kauf, um dann die riesen-pakete (boxen !!) wieder zurück zu schicken? ein ganz schöner aufwand.............

und leider gibt es in berlin gar nicht sooo viele - und schon gar nicht sympathische und seriöse händler. leider!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 16. Sep 2011, 14:35
Ich will ja nicht lästern, aber ein wenig Mühe musst Du dir schon machen, von nix kommt nix!
Mundgerechte Stückchen wirst Du auch beim Kauf von 10000€ teuren Boxen noch nicht bekommen.

Saludos
Glenn
Hifi-Tom
Inventar
#46 erstellt: 16. Sep 2011, 14:47

horn und bändchen haben bislang bei hörproben noch nie einen guten eindruck in meinem ohr hinterlassen. deswegen erstmal distanz.


Das kommt wie immer auf die Abstimmung des jeweiligen Herstellers an. Also hör Dir mal die beiden von mir gemannten Alternativen an, dann reden wir weiter.
HiFiLuc
Neuling
#47 erstellt: 16. Sep 2011, 14:51
Versuchs mal mit Focal für meine begriffe super Qalität und in Berlin bestimmt ein händler zu finden. habe selten ein so super Klang erlebt ( armhaare stehen) und ich höre auch fast alle Richtungen.

Gruß LS
ThrustSSC
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 16. Sep 2011, 15:06
Harbeth 40.1
dieselpark
Gesperrt
#49 erstellt: 16. Sep 2011, 15:18
bin weiter verblüfft, wie viele sich hier an der diskussion beteiligen ! Irre.
FOCAL scheint mir ein guter Tipp - hab auch Händler in berlin entdeckt - da leg ich jetzt u.a. mal los !

(aber Harbeth 40.1 lass ich als tipp auch nicht unter den tisch fallen !)
funfex
Stammgast
#50 erstellt: 16. Sep 2011, 15:24
Ist wohl halt ein Stück weit eine Traumwelt.....da schwelgen viele gerne mit :-) mich eingeschlossen...

....und wenn Du zwischendurch genug hast, schau bei SONUS FABER vorbei.....
dieselpark
Gesperrt
#51 erstellt: 16. Sep 2011, 15:38
@funfex:
die cremona M hatte ich gerade bei mir zu hause: ist sehr gut bei jazz - pop und rock aber mag sie (auch die guten aufnahmen) leider gar nicht.
schade - denn allein das Design ist ja fast das Geld wert.........
kann ich keine 8000 euro für ausgeben. ist eben KEIN allrounder. insgesamt zu "weich".
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoanlage um 10.000 Euro
#PaulPanzer# am 07.11.2012  –  Letzte Antwort am 19.11.2012  –  75 Beiträge
10.000 Euro?
Maktub65/ am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 17.11.2010  –  11 Beiträge
Lautsprecher: folgende um 300 euro
tobi_whong am 18.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  19 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher um 200 Euro
bapre am 07.08.2009  –  Letzte Antwort am 07.08.2009  –  3 Beiträge
Neue Anlage bis ca. 10.000 Euro
audyoo am 13.12.2009  –  Letzte Antwort am 08.04.2012  –  688 Beiträge
Testergebnis Lautsprecher um 1000 Euro (Paar)
haifai am 26.05.2003  –  Letzte Antwort am 26.05.2003  –  3 Beiträge
Lautsprecher um 2000 Euro das Paar
HIGH_END_NEWBIE am 28.11.2003  –  Letzte Antwort am 29.11.2003  –  8 Beiträge
Vollverstärker + Stereo Regal-Lautsprecher um ~700,- Euro
blackie62 am 02.06.2010  –  Letzte Antwort am 07.06.2010  –  19 Beiträge
Lautsprecher um 500 Euro das Paar
mccollibri61350 am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 22.03.2011  –  24 Beiträge
neue Lautsprecher um die 500 euro :)
Nicolas92 am 28.02.2012  –  Letzte Antwort am 02.03.2012  –  28 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sonus Faber
  • Nubert
  • Magnat
  • Dynaudio
  • KEF
  • Heco
  • Spendor
  • Bose
  • Cabasse

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.805