Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was für LS sollte ich an folgende Kette hängen?

+A -A
Autor
Beitrag
plotz1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Jan 2012, 15:27
Hallo Gemeinde,

da ich hier schon vielfach wirklich hilfreiche Artikel gelesen habe, möchte ich mal wieder von eurem Wissen und dem breiten Nutzerspektrum profitieren .

Ich höre derzeit Musik mit
- einem Cambridge Audio Azur 740A
- einem Project Debut Esprit III + Nagaoka MP110 + Cambridge Audio 640P

CD Player und Tuner sind denke ich nicht so arg wichtig.

Ich suche für ca. 17-22m² Lautsprecher, die eine Bandbreite an Musik beherrschen müssen. D.h. es geht von jazzigeren Sachen über Elektronik (z.B. Justice, Moonbootica, N.O.H.A, DJ Shadow, Kraftwerk), Gitarrenmusik (Cat Stevens, Eric Clapton) bis hin zu Rap Musik (allerdings keine "brumm-basslastigen" Gangsta-Rap Geschichten o.Ä.). Auch Michael Jackson's Thriller soll von Platte Spaß machen.

Ich bin mir unklar darüber, was ein "passendes" Budget für ein paar Lautsprecher wäre. Die kompakten B&W CM5 konnte ich neben ca. 15 anderen Paaren Lautsprechern an dem Amp allerdings schon hören und fand Sie gut. Sie schmeicheln irgendwie, mir wurde beim hören "warm". Das Paar würde mit Ständern ja ca. 1200€ kosten.

- Ist der 740A dafür überdimensioniert oder nicht?
- Was "sollte" man ausgeben um LS ungefähr auf der "Höhe" des Verstärkers zu kaufen?
- Was für konkrete Tipps (nach Möglichkeit immer unterteilt in Neuware, Selbstbau und "Klassiker" - ich finde es etwas kritisch, die drei Herangehensweisen zu vergleichen. Alles kommt jedoch prinzipiell in Betracht) habt Ihr für mich?

Bin gespannt auf Eure Tipps und Ideen!
JULOR
Inventar
#2 erstellt: 19. Jan 2012, 15:46
Hallo plotz1,

der Verstärker ist sicher nicht der limitierende Faktor. In deinem Falle auch nicht die Quellgeräte. Die CM5 ist ein sehr guter LS, der Cambrigde könnte mMn auch eine B&W PM1 antreiben - obwohl es da sicher Gegenmeinungen gibt. Wenn dir der Sound gefällt, solltest du dir in der gleichen Preisklasse Dynaudio anhören, aktuell z.B. die Focus 140 / 160 oder etwas drüber die Contour 1.4. Gibt es neu und gebraucht. Oder hast du die schon gehört?

Welche anderen Lautsprecher hast du denn schon gehört? Und was gefiel dir daran (nicht)?

Es gibt sicherlich viele andere gute LS und konnte einfach nicht anders, als dir meine persönlichen "Lieblingslautsprecher" ans Herz zu legen, auch wenn das irgendwie unprofessionell ist.
plotz1
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Jan 2012, 14:29
Hi und vielen Dank für deine Rückmeldung!

Die PM1 erscheint mir neu etwas teuer. Stand allerdings auch in der Ausstellung - ich habe sie nur nicht angehört, weil außerhalb meines eigentlich geplanten Budgets . Vielleicht hole ich das nach!

Ich habe die Focus 140 und ich MEINE auch die 160er in München im Hifi-Treffpunkt probehören können.

Habe mir leider nicht immer die Namen der LS, zu denen ich mir Notizen gemacht habe, notiert.

Mittels Google-Bildersuche kann ich mich noch an Folgendes erinnern:

- Dynaudio Focus 140: Fand ich gut, im Vergleich zur B&W CM5 etwas "kräftiger" von der Mitteltonlage abwärts. Die Bühne gefiel mir nicht ganz so gut wie bei den CM5. Das kann auch mit an der Sitzposition gelegen haben, obwohl ich eigentlich darauf geachtet habe, möglichst "gut" zu sitzen.

- Ein Dynaudio Standlautsprecher, da gefielen mir Stimmen und das Fundament sehr gut, ich hatte aber das Gefühl sehr genau diesen "Sweet Spot" treffen zu müssen. Die Kompakten wirkten unkritischer.

- Es gab in jedem Fall noch Elac Lautsprecher (Paarpreise zwischen 1100 und 2000€), die mir nicht 100%ig gefielen

- Die Epos M5i und M16i fand ich nicht so richtig schön, nach meinem subjektiven Empfinden waren die etwas spitz in den Ohren.

- Dann gab es da noch eine eigenartige französische Konstruktion mit einem Coax, d.h. Hochtöner im Mitteltöner integriert. Das ging gar nicht für mich. War irgendwie etwas sehr speziell.

- Auf eine Marke komme ich gerade nicht, da sind meine beim Hören entstandenen Notizen etwas wirr.. Ich erinnere mich noch, auf dem Lautsprecher als Symbol eine Art Dreieck gesehen zu haben. Ich meine, das war auch etwas französisches.

Tut mir leid, besser kriege ich es gerade nicht zusammen!

Bin für Ideen weiterhin offen .
plotz1
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Feb 2012, 20:38
Muss das Thema nochmal hochholen. Habe jetzt länger hin- und herüberlegt, für mich ziemlich untypisch aber noch nichts gekauft. Die CM5 kann ich mir grad nicht mehr zum Hören mitnehmen (nebenan ausverkauft ), aber eigentlich ist mir aufgefallen, dass 1400€ (Angebot dort) mit den Ständern nicht mehr allzuweit vom Preis für die CM8 weg ist.

Frage: Wie sieht es mit jüngeren gebrauchten für ca. 900-1300€ aus? Hatte die B&W 703 kurzzeitig ins Auge gefasst, die sind aber schwer zu bekommen (und dementsprechend nicht leicht, probezuhören).
Was sollte ich mir noch anschauen?

Update: Das dedizierte Wohnzimmer hat übrigens knapp 20m².


[Beitrag von plotz1 am 21. Feb 2012, 20:42 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#5 erstellt: 21. Feb 2012, 22:47
Moin,

die Lautsprecher von denen Du schreibst könnten Triangle gewesen sein

Schau mal ob Du Dir Lautsprecher von Kudos oder ProAc anhören kannst.
Die ProAc Studio 130 werden gerade als Ausläufer abverkauft. Für rund 1200 Euro ein gigantisch gutes Preis/Leistungsverhältnis. Leider sehr exclusiv, also in Deutschland nicht sehr verbreitet.

Ich empfehle die ProAc u.a. deshalb, weil sie perfekt zu Deiner Musik und auch zur Raumgröße passen.

Gruß Yahoohu
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 22. Feb 2012, 22:07
hallo,

ist das hier in deiner nähe ,
vllt sind die chario cygnus was für dich

http://www.hifi-bauernhof.de/index.php?content=angebote
plotz1
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Feb 2012, 11:15
Danke für eure Tipps! Ich fahre gerade zum nächsten HiFi-Fritzen, heute ein recht bekannter Händler im Münchener Osten. Habe gestern nochmal die B&w CM8 gegen einen Elac um 1000€/LS gehört und habe da doch bei schnelleren Tief- und Mitteltonpassagen die Grenzen der warmen Abstimmung mitbekommen. Allerdings halte ich den Jet-Hochtöner keine volle Minute aus..
Werde im Laden gleich mal nach euren Vorschlägen fragen und vielleicht auch nach den Klipsch RF7. Auch wenn mein Hörraum dafür vermutlich zu klein ist .

Werde hier im Nachgang berichten, vielleicht hilft es ja später mal jemandem!
plotz1
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Feb 2012, 15:07
Tja, sch*iße..

Jetzt bin ich versaut. Habe die Dynaudio Focus 140 nochmal gründlich gehört und für recht "gut" befunden. Nur ab Tiefmittelton wollte ich mehr.
Was macht der findige Hifi-Händler da? Richtig, er stellt mir die Dynaudio Excite X32 hin.
Während ich noch überlegte, ob die mir passen (hochtonmäßig) liefen fünf Lieder meiner Test-CD durch, ohne dass ich an "Skip" gedacht hätte.
Auflösung und Transparenz/Losgelöstheit vom Lautsprecher sind ja wirklich der Wahnsinn, der Tiefton ist einfach da (nervt nicht, fehlt nicht). Ein Riesensprung, für meine Ohren auch und vor allem gegenüber dem CM8. Der ist jetzt irgendwie vom Tisch.

Allerdings weiß ich nicht, ob ich nach meinem Anfangsbudget jetzt für das paar weiße X32 wirklich die 2000€ auf den Tisch packen kann und v.a. will .

Leider konnte ich weder die Klipsch RF7, noch die von euch genannten Lautsprecher hören.
Prinzipiell steht noch ein paar Quadral und ein Triangle Auslaufmodell an.. Einem EPOS (M22i, auch ein Ausläufer) gebe ich evtl. auch noch eine Chance.

Achso, falls es jemanden interessiert - meine Test-CD:

1. Nneka - Lucifer (no doubt)
2. Nneka - Don't even think...
3. D'Angelo - Brown Sugar
4. The Police - Synchronicity (Live)
5. Zaz - Les passants
6. Burial - Archangel
7. Burial - Etched Headplate
8. Moonbootica - Listen
9. Outkast - Atliens
10. Outkast - Jazzy Belle
11. J-Dilla - Won't do
12. Eric Clapton - Signe (live / unplugged)
13. Avishai Cohen - Nu Nu


[Beitrag von plotz1 am 25. Feb 2012, 16:07 bearbeitet]
martin2500000
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Feb 2012, 17:12
Hallo,

Eine kleine Geschichte von mir:
Ich bin letztes Jahr los um mir Lautsprecher zu kaufen. Ich hatte mich aus kostengründen für ein paar Lautsprecher entschieden, war aber nie richtig beim hören zufrieden daheim.
Ich habe diese Lautsprecher heute in der Bucht wieder an den Mann gebracht und hatte mir bereits letzte Woche KEF R900 gegönnt. Statt einen Kompromiss zu machen lieber länger sparen, sonst kostet es noch mehr
Wuhduh
Inventar
#11 erstellt: 25. Feb 2012, 23:50
Moin !

Na, bei dem geplanten Budget würde ich auf jeden Fall die angepeilten Tröten ZUHAUSE vorab probehören und nicht später 2 Monsterkartons an den Händler zurückgeben.

Falls Du auch einiges Vinyl hörst: Mit dem Nagaoka kommste klanglich-audiophil nicht weit. Dein Budget sollte diesbzgl. ein angemessenes Upgrade beinhalten.

MfG,
Erik
plotz1
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Feb 2012, 02:26
Zuhause: Ist klar und in Planung! Vorsortieren sollte ich aber dennoch, sonst habe ich nachher 9 Paar hier gehabt und einen legendären Ruf als Hifischnorrer .

Nagaoka: Ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob das System so limitierend ist. Musikalisch gefällt es mir gut, ich habe an diesem Debut hier allerdings auch nur ein Ortofon 5 und 20 gegengehört. In beiden Fällen gefällt mir das Nagaoka besser.
Aber so ein kleines Systemchen kann man ja später immernoch dazustellen... .
hinoons
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 26. Feb 2012, 20:41
Hallo Plotz 1,

antworte in deinem Thread.Habe B&W 684 und die CM8 gehört.Dann Dynaudio Dm3/7,Exite 32 und die Fokus 160. Bin auch von der Räumlichkeit der Dynaudios angetan. Hätte gerne den runden,weichen Klang der 160 mit dem Baß der Exite 32. Kam daher auf die Idee,ob die 220 II wohl dies erfüllen könnte

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passender Stereo-Amp für folgende Kette?
Nuju am 25.12.2012  –  Letzte Antwort am 25.12.2012  –  6 Beiträge
Yamaha Kette an Nuberts?
Denonenkult am 18.07.2015  –  Letzte Antwort am 19.07.2015  –  9 Beiträge
AVR oder klassische Stereo-Kette für Aktivboxen
ando-x88 am 26.08.2014  –  Letzte Antwort am 27.08.2014  –  11 Beiträge
CD-Player für vorhandene, ältere Kette
-schon50- am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2013  –  7 Beiträge
Welche Kompaktbox für ARCAM Kette ?
ACamp am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  5 Beiträge
NF-Kabel für meine Kette.
waschbär21 am 04.10.2005  –  Letzte Antwort am 08.10.2005  –  12 Beiträge
Neuer Verstärker - was passt in diese Kette?
Monolith am 28.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  9 Beiträge
LS-Empfehlung für meine Kette (~Linn)
erazer_ am 05.05.2010  –  Letzte Antwort am 06.05.2010  –  4 Beiträge
Standboxen für Naim 5i / CD5i Kette
siliconchris am 04.05.2008  –  Letzte Antwort am 22.05.2008  –  28 Beiträge
Boxen für meine Kette?
japanmann am 04.06.2009  –  Letzte Antwort am 04.06.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • KEF
  • Cambridge Audio
  • Klipsch
  • Bowers&Wilkins
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedhankock_2
  • Gesamtzahl an Themen1.346.110
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.896