Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Stand LS, 16qm Raum, Budget 1600€ - 2000€ max. Welcher LS paßt am besten?

+A -A
Autor
Beitrag
Crashingnose
Stammgast
#1 erstellt: 22. Jan 2012, 18:04
Hallo zusammen!

So, ich habe jetzt fast 1 Jahr gespart und habe nun endlich die Möglichkeit mir ein paar neue LS zu kaufen, meine NuLine 32 haben gestern meine Räumlichkeiten verlassen. Als Ersatz laufen momentan JBL E80 (von meinem Bruder geliehen -der auf Klipsch RB81 umgestiegen ist).

Mein Raum ist wohl das größte Problem - zumindest von der Größe her. 16qm sind zu beschallen. Auch mal gern etwas lauter.

NuLines - Linker LS
NuLines rechter LS

Problem ist wohl der Abstand zu den Wänden wie Ihr sehen könnt, besonders auf der linken Seite, in die Ecke. Der Abstand zur Wand beträgt max. 30 cm - hinten/seite.


Die JBL E80 sind schon ganz Ok für den Preis. Insgesamt sind sie mir aber zu mittenbetont und Basslastig -zumindest in meinem Raum !!! Was mir aber gefällt ist das Sie mich Klanglich mehr "anspringen" und Aufnahmen werden nicht so zerpflückt wie bei den NuLines, damit ist es auch möglich wieder schlechtere Aufnahmen aktzeptabel zu hören. Schlecht finde ich auf der anderen Seite, dass bei den JBL´s auch viele Details verloren gehen.


Also was suche ich:

Ein Stand LS der sich unproblematisch in meinen Raum integrieren lässt (vielleicht auch ein geschlossener LS).

Klanglich ist ja immer vom Raum und von den Hörgewohnheiten abhängig. Kann ruhig was "wärmer" ausgelegt sein ohne dabei den Hochton, der nicht nerven darf (S-Laute/Zicheln) zu vernachlässigen. Es muss kein aktuelles Modell sein, Auslaufmodelle nehm ich auch
Der Bassbereich sollte präzise sein und darf auch tief spielen, darf sich aber nicht in den Vordergrund spielen wie jetzt bei den JBL E80.


Musik höre ich leider Querbeet, außer Klassik (zumindest im Moment).

Ich habe gute Angebote von folgenden LS gesehen - befürchte aber das diese meinen Raum zerlegen -

Canton Karat 795 DC - 1200€ / Paar
Canton Vento 890 DC - 2000€ / Paar
Klipsch RF 7 - 1600€ / Paar
JBL LS 80 - 1600€ / Paar
Quadral Platinum M4 - 1500€ / Paar
KEF XQ40 - 2000€ / Paar

Vielleicht funktionieren folgende -

Audio Physic Yara II Superior - 1660€/Paar
B&W CM 8 - 1800€ / Paar (13cm TMT)
Monitor Audio Silver RX 8 - 1200€ / Paar
Monitor Audio Gold GS20 - 2000€ / Paar
KEF Q900 - 1600€ / Paar (geschlossener LS)
Dynaudio Focus 220 II - 2000€ / Paar
Elac FS 247 - 2000€ / Paar
Quadral Aurum Wotan VIII - 2000€ / Paar (13,5cm TMT)

Wie Ihr seht gibt es da eine Menge an Auswahlmöglichkeiten, leider Leider sind diese LS nicht alle in meiner Nähe ohne weiteres hörbar. Hören könnte vor Ort - Audio Physic Yara II Superior und die B&W CM8, alle anderen sind schon schwieriger für mich zu erreichen.

Was meint Ihr, welcher dieser LS paßt zu meinem Raum am besten?

Warum keine Regal/kompakt LS ? Ich habe keine Lust das Geld in LS-Ständer zu investieren, die kosten ja echt eine Schweine Geld....durchschnittlich 200€. Habe auch schon im Baumarkt nach WAF fähigen möglichkeiten ausschau gehalten und auch dort komme ich am Ende auf 150-200€, je nach Holz.
Nehme lieber die 200€ und investiere diese in den LS.

Den AMP werde ich dann je nach LS später austauschen, hier ist erst einmal der Lautsprecher im Vordergrund. Bin für Tipps dankbar.

GreetZ Crashingnose


[Beitrag von Crashingnose am 22. Jan 2012, 18:37 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#2 erstellt: 22. Jan 2012, 18:21

Crashingnose schrieb:
Ein Stand LS der sich unproblematisch in meinen Raum integrieren lässt (vielleicht auch ein geschlossener LS).


Bei einer problematischen Aufstellung hilft eigentlich nur:
- Probehören in den eigenen 4 Wänden
- an der Raumakustik arbeiten


Die DALI LEKTOR 6 würde ich mal als unkritischen Lautsprecher bezeichnen, den solltest du unbedingt mal hören.

Wenn die Elektronik auch noch getauscht werden soll, dann guck dich mal bei HIFI AKADEMIE um, Herr Reith bietet eine ganze Reihe seiner Geräte mit DSP an.

Alternativ wäre auch das KRK ERGO oder MINI DSP leicht in eine Kette zu integrieren.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 22. Jan 2012, 19:03
Hallo,

da kannst du doch sehr vielseitig ausprobieren.

System Audio Mantra 30,
Phonar Veritas P5 P3,
Totem Arro,
Chario Silhouette,
gamut dana,

usw...

Gruss
Crashingnose
Stammgast
#4 erstellt: 24. Jan 2012, 19:06
Hi,

japp viele Wege führen nach Rom. Ich bin gespannt worauf es am Ende herauslaufen wird. Habe jetzt noch ASW mit in meine Überlegungen eingebunden. Leider kann ich die nicht vor Ort hören. Einen T&A Händler habe ich auch vor Ort, da schau ich dann auch mal rein.

Am Freitag treffe ich schon mal eine Auswahl bei meinem Händler vor Ort - http://www.klangpunkt.de/home/

Mal sehen was da so auf mich zukommt.

GreetZ Crashingnose
Anpera
Inventar
#5 erstellt: 24. Jan 2012, 20:31

Alternativ wäre auch das KRK ERGO oder MINI DSP leicht in eine Kette zu integrieren.
Funktionieren die wie ein AntiMode für Subs? Also anschließen, Knopf drücken und genießen? Oder braucht man da etwas mehr Erfahrung?

@TE:
Die RF7 ist vermutlich wirklich zu groß für deinen Raum, auch wenn deine Wunsch-Klangbeschreibung ihr schon ziemlich nahe kommt!

Ansonsten erstmal so viel anhören wie möglich um eine Ahnung zu bekommen, welche LS dir wirklich gefallen (und welche nicht) - sich nur auf Klangbeschreibungen zu verlassen geht nur selten gut
Crashingnose
Stammgast
#6 erstellt: 24. Jan 2012, 22:34
Hi,

die RF7 wird meinen Raum genauso erschlagen wie die ASW Cantius 604 - leider ...bringt auch nix riesige LS reinzustellen und das geht klanglich den Bach runter.

Ich werde Euch auf den laufenden halten, kann zwar nur noch gegen die JBL E80 hören aber immerhin.

GreeTz Crashingnose
Crashingnose
Stammgast
#7 erstellt: 27. Jan 2012, 14:30
Hallo !

Ich habe heute erst einmal eine Entscheidung getroffen -

Gehört habe mit meinen eigenen CD´s -
Jackie Leven, Talk Talk, Tina Turner, Gary Moore, Guns `N`Roses, Peter Fox, Black und Yello - also gemischt gute Aufnahmen und schlechte Aufnahmen.

Stand LS:
Martin Logan Motion 12 -
schöne Höhen und Räumlichkeit, Bass wummerte mir zu sehr. Ansonsten guter LS wenn die Raumgröße stimmt. Denke dann hält sich das wummern durch den Bass in Grenzen. Leider hat es mich hier "Musikalisch " nicht umgehauen. Die Emotionen kamen nicht rüber.

Martin Logan Motion 10 - sieht recht mikrig aus, Bühne viel kleiner als bei der 12er, Bass nicht zu dick wirkte aber noch emotionsloser als die 12er, die in dem Bereich auch nicht wirklich der Hit war. Das mitgehen fehlte mir wenn man bestimmte Songs hört.


B&W CM8 - quirlig, Bassstark (für größe), verträgt Pegel, sauberer Hochton, gute Mitten - hat Spaß gemacht. Im Gegensatz zu den Martin Logan, Bass war trockener, sauberer aber auch hier - auch bei leiseren Pegeln, dröhnen in dem Raum der so groß ist wie meiner


Dann meinte der Händler - nicht vielleicht doch lieber Kompakte ???

Ich nickte und war einverstanden, hat ja keinen richtigen Sinn gemacht, mein Vorhaben.

Er holte mal die Elac BS 244 Black Edition -
Jepp da war es wieder - der Spaß an der Musik !!! Ich summte die Lieder mit (Händler lies mich allein im Raum hatte wohl Angst vor meiner Stimme ) und meine Beine wippten im Takt!!!

Und plötzlich wusste ich auch was dieses wummern bei Gary Moore war, ich konnte das bei den anderen LS nicht wirklich identifizieren ....es war die Bassguitarre, jetzt hörte ich wie die einzelnen Saiten gezupft wurden. Geil !!!

Hochton fand ich durch den JET III ebenfalls sehr angenehm, Bass war mir auch genug da, dröhnte aber nichts mehr in diesem Raum!!!

Ich dachte dann...hmmm, wenn ich eh schon da bin höre ich mir auch mal die Dynaudio Fokus 160 an -

Oha mehr Punch, Hochton nicht ganz so ausgeprägt wie bei der Elac - nur meine Meinung - die selben Stücke dröhnten wieder in dem Raum, nicht so schlimm wie bei den Stand LS aber dennoch hörbar. Mir gefiel die Elac BS 244 Black Edition insgesamt am Besten, tolle Optik, Super Klang. Dieser wird dann sobald ich das restliche Geld zusammen habe (bis 2000€) zuerst bei mir laufen und dann mal lauschen was mein Raum dazu sagt

Und wenn ich mich noch sträube das Geld für Ständer auszugeben aber es lässt sich wohl nicht ändern.

So meine Lauscher sind etwas ermüdet....ich muss mich erholen

GreetZ Crashingnose


[Beitrag von Crashingnose am 27. Jan 2012, 14:34 bearbeitet]
mackimessa
Stammgast
#8 erstellt: 27. Jan 2012, 16:12
Klasse Bericht - Guter Händler. 2 wege Kompakt LS sind fast immer besser in schwierige kleinere Räume zu integrieren, haben besseres Timing und man kann bei Bedarf mit Sub woofern noch mal ne Fuhre EXTRA Bass Power dazu geben oder es sein lassen..
Die ELAC ist bestimmt gut.
Anpera
Inventar
#9 erstellt: 27. Jan 2012, 18:42
Bist du handwerklich nicht absolut untauglich lassen sich Ständer durch Selbstbau ganz hübsch und günstig herstellen
Crashingnose
Stammgast
#10 erstellt: 27. Jan 2012, 19:12
Hi,

ja die Ständer....sind etwas strange und nicht besonders standfest zumindest nicht so wie es in der Vorführung war.

Spikes auf der Topplatte und unter die LS wurden die entsprechenden Gegenstücke angeklebt, ist mir auch etwas zu wackelig. Ich bin selber nicht so der Handwerker, habe aber jemanden der äußerst begabt ist, sollte dann also klappen.

Sind ja immerhin 250€....da lässt sich vielleicht noch was stabileres zaubern. Aber ich bin beruhigt, dass ich zumindest LS-technisch meinem Traum vom Musik hören näher gekommen bin.

Sobald die dann bei mir stehen - dauert ja noch was - aber April ist ja bald

Der Händler ist echt Top, hat sich nur gemeldet wenn ich die LS wechseln wollte und habe ihm dann infos gegeben was mir nicht so gefällt! Hat dann entsprechend reagiert!!! Fühlte mich dort sehr wohl !!! Ansonsten war ich die ganze Zeit allein. Konnte also Lautstärke usw. handhaben wie ich wollte!!! Wenn man in Aachen wohnt führt an diesem Händler kein Weg vorbei, imho !!!

GReetZ Crashingnose

GreetZ Crashingnose
Crashingnose
Stammgast
#11 erstellt: 03. Feb 2012, 15:04
Hi,

ich glaube ich war zu früh beim Händler LS anhören. Je mehr Zeit vergeht desto mehr Möglichkeiten tun sich auf. Stand LS sind noch nicht ganz raus, hatte die Tage mal die Gelegenheit die Audiodata Bijou meines Vaters in meinem Raum zu hören - Klasse LS, geschlossen! Klang echt Super, kein Dröhnen, ist schon ein verdammt guter LS obwohl dieser schon so alt ist. Leider kann ich mir die aktuellen Modelle nicht leisten ;), sind auch nicht mehr geschlossen soweit ich gesehen habe.

Die Frage ist auch wie z.b. klingen Stand LS wenn man die BR Rohre dicht macht, zumindest haben ja einige so einen Stopfen im Lieferumfang. Also kann man dann doch noch ein wenig experimentieren.

Die Elac BS 244 Black Edition stehen immer noch an erster Stelle, die Dynaudio sind auch nicht ganz ausgeschieden....aber so langsam macht mich das echt wahnsinnig, das warten. Kann noch nicht zuschlagen da ich die Knete noch nicht zusammen habe.


GreetZ Crashingnose
Crashingnose
Stammgast
#12 erstellt: 05. Feb 2012, 22:48
Hi,

weitere Kandidaten folgen, hässlich aber wohl klanglich interessant Aktiv LS: JBL LSR 4328 PAK und dann noch die folgenden, wenn ich es schaffe alles unter einen Hut zu kriegen -

http://www.vroemen.de/de/de_la_bambina_ceramica.php?lang=de

http://www.magnus.de/produkte/jbl-lsr-4328-p-932658,189.html

Ich habe noch Audiodata angeschrieben und mal nach einer Preisliste gefragt, mal sehen ob da was zurückkommt - mit denen und Vroemen bin ich dann erst einmal durch.


GreetZ Crashingnose
Litti48
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 07. Feb 2012, 01:19
Hi Crashingnose
Die Probleme mit dem kleinen Raum habe ich auch.
Da ich auch keine "Böxchen"haben wollte,musste ich auch
ausprobieren.
Die kleinere Kef xq 30 ging schon ganz gut und das
Bassreflexloch ist mit den Gelieferten Schaumpropfen
ganz gut zu bedämpfen.Die sind im augenblick auch im
Angebot als Auslaufmodell.
Bin dann aber bei der Thiel cs 1.6 hängen geblieben.
Ein Traum für kleinere Räume.
Bekommt man mit glück für 1600,- gebraucht.
Was beide aber brauchen ist ein passendes Ls Kabel.
In verbindung mit einem Nordost Blue Haeven ist nichts
mehr mit dröhnen.
Aber da gibt es bestimmt auch günstigere Alternativen.
Gruss
Andreas
Detektordeibel
Inventar
#14 erstellt: 07. Feb 2012, 06:15
Was Ständer angeht gibts die "creaktiv Stance" noch Die sollten beim Preis für die Elac ja an sich drin sein.
Crashingnose
Stammgast
#15 erstellt: 07. Feb 2012, 06:44
HI,

gebrauchte möchte ich mir nicht kaufen. Ich habe jetzt lange sparen müssen, dann will ich mir auch was Neues gönnen. Aber die Thiel sehen schon gut aus!!!

Die Creaktiv Stance sehen echt gut aus, Preis ist auch in Ordnung. Danke für den Tipp.

Nachdem ich gestern eine Preisliste von Audiodata gesehen habe - war für mich klar, das ist nicht meine Welt. Die kann ich mir nicht leisten. Vroemen hat sich noch nicht gemeldet. Momentan denke ich, dass die JBL LSR 4328 PAK die Nase vorne haben. Wenn mein Händler keine Mucken macht werde ich diese dann gegen die Elac testen. Obwohl sich mein Händler seit 3 Werktagen auch nicht mehr meldet.

GreetZ Crashingnose
Anpera
Inventar
#16 erstellt: 07. Feb 2012, 07:41

Was beide aber brauchen ist ein passendes Ls Kabel. In verbindung mit einem Nordost Blue Haeven ist nichts mehr mit dröhnen.
Einbildung ist auch ne Bildung. Aber in dem Fall eine, die viel kostet und absolut nichts bringt. Es gibt keinen Kabelklang.
Litti48
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 07. Feb 2012, 08:40
Ja,Kabel klingen nicht.
Sie beeinflussen aber den Klang in die eine oder andere Richtung.
Und jeder der sich mal ausgiebig damit beschäftigt hat wird feststellen
daß nicht jedes Kabel zu jeder Anlage passt.
Ich gehöre auch nicht zu der Fraktion die sich Chips auf die Anlage klebt
oder Klangschalen im Raum verteilt.
Ich vertraue da nur meinen Ohren.
Aber ich will auch keine dieser unsäglichen Kabeldiskussionen
lostreten die eh nichts bringen.
Anpera
Inventar
#18 erstellt: 07. Feb 2012, 08:53

Sie beeinflussen aber den Klang in die eine oder andere Richtung.
auch das tun Kabel (nachweislich!) nicht. Aber du hast recht, das gehört hier nicht her und führt zu nichts
Crashingnose
Stammgast
#19 erstellt: 11. Feb 2012, 08:58
Hi,

bezüglich Kabel und damit sollte der Bereich hier abgeschlossen sein: Ich glaube nicht das Kabel klingen, ich bin aber auch jemand der seinem System ein vernünftiges Kabel mit auf den Weg gibt um das gewissen zu beruhigen. Ich sage jetzt mal so bei Meterpreisen um 15€ hört es dann bei mir auch auf - Lautsprecher und Cinchkabel. Da mein Abstand nur max 2 Meter beträgt, LS zum AMP, ist das OK.

Zu den LS kommen jetzt noch Adam A8X und Dynaudio Fokus 110A (WAF Faktor sehr hoch bei der Fokus).

Ich bin gespannt was sich sonst noch ergibt. Ich hatte auch kurzfristig mit dem Gedanken gespielt mir einen LS kommen zu lassen der meine Bude in Schutt und Asche legt um dies mal live vor Ort zu hören.

Quadral Platinum M4
T&A TS 350
Elac FS247


Als Ende Februar lass ich die ersten LS kommen, welche das sein werden, weiß ich noch nicht. Aber irgendwas muss passieren

GreetZ Crashingnose


[Beitrag von Crashingnose am 11. Feb 2012, 08:58 bearbeitet]
Crashingnose
Stammgast
#20 erstellt: 24. Feb 2012, 20:15
Holla die Waldfee

So heute war ich wieder bei meinem Händler und wollte die Auswahl weiter eingrenzen - habe auch nur 1 CD mitgenommen die ich die letzten Tage gefühlte 100x gehört hatte

John Campbell - Howlin Mercy, Track 3,5,7,9

Die Kandidaten waren -

Dynaudio Focus 160
Dynaudio Excite 32
B&W CM5
Elac BS 244
AVM Audition S3

Als Verstärker kam ein Marantz PM6004 und dann zum Testen ein Marantz S11 zum einsatz, beiden Systeme mit dem jeweiligen CD Player aus der Serie.

Angefangen hatte ich mit den Dynaudio - beide liegen bei ca. 2000€ Paarpreis, die Excite 32 ist allerdings eine kleine Standbox. Trotzdem würde ich wenn ich mich zwischen diesen beiden entscheiden müsste die Focus 160 nehmen, zwar kleiner aber mehr Bass und der Hochton geschmeidiger. Bei der Excite 32 war manchmal etwas schrill....aber nur manchmal. Bass war auch da, aber die Focus machte da etwas mehr Dampf, imho.

Eine Dynaudio wird es aber nicht - die LS klingen richtig gut, sind mir aber zu nüchtern, unspektakulär trifft es wohl am besten. Ist nicht meins.

Der Verkäufer meinte dann wir können jetzt mal einen kleinen Break machen und ich könnte mir die AVM S3 anhören, heute waren die Entwickler vor Ort und brachten die Boxen nebst Verstärkerequip zur Vorführung mit. Kurze Einweisung C8 und dann hörte ich Musik vom anderen Stern - die Aufnahmen waren natürlich entsprechend gewählt - Nils Lofgren perlte auf seiner Gitarre nur so dahin, Bob Dylan - krass, Peter Fox - Lok auf 2 Beinen. Wahnsinn was diese kleinen LS alles drauf haben und das ganze einfach mal so aus dem Ärmel geschüttet und bei Pegeln die ich zuhause - bei ähnlicher Raumgröße wie vor Ort - nicht längere Zeit ertragen könnte. Aber es klingelte nichts in meinen Ohren, Hochton japp, Bass japp, aufgrund des Chassis darf man da keine wirklich wunder erwarten, aber alles sauber und hörbar und allem spürbar. Wie gesagt völlig unangestrengt die kleine. Dann durfte ich doch meine CD laufen lassen - war auch echt überzeugend. Stimme, Gitarre, Bass jeppppppp, geil.

Ich schaute mir die kleine von hinten an und alles erinnerte mich an die Elac BS243....hmmm bin also zurück in meinen vorherigen Probelauschraum und habe mir da die BS244 Black Edition angehört. Hmmm kann ich jetzt wirklich nicht beurteilen, andere Elektronik (andere Leistung), anderer Raum. Aufgrund der Vorführung war leider kein direkter Vergleich möglich.

Habe mir dann noch die B&W CM5 angehört, nicht schlecht, nur der Hochtonbereich war mir an manchen Stellen nicht sauber genug, wie gesagt nur an manchen Stellen. Für das Geld auf jeden Fall ein interessanter LS. Aber nicht meins.

Somit wird dann Ende April/Anfang Mai eine Entscheidung zwischen den Elac BS244 Black Edition und der AVM Audition S3...auch wenn ich hier noch etwas drauflegen muss, knappe 500€. Mal sehen ob sich das lohnt.

Wer in der Nähe von Aachen wohnt sollte sich vielleicht mal am Samstag vorbeischneien, AVM und Ihre Produkte sind dann noch vor Ort zu bewundern.

Aber das beste daran ist, dass ich meinem Ziel näher komme !!!

Man wird sich also lesen

GreetZ Crashingnose


[Beitrag von Crashingnose am 24. Feb 2012, 20:16 bearbeitet]
Nick11
Inventar
#21 erstellt: 25. Feb 2012, 11:06
Tja, Elac eben (die AVM ist ja auch fast eine) - was soll man sagen...
Crashingnose
Stammgast
#22 erstellt: 25. Feb 2012, 15:00
HI,

japp, morgen habe ich die Gelegenheit die Dynaudio Focus 110 A zu hören, ein Freund hat sich diese gekauft. Da geh ich dann auch mal lauschen. Schaden kann es ja nicht

GReeTZ Crashingnose
Detektordeibel
Inventar
#23 erstellt: 25. Feb 2012, 16:44
Scheint trotzdem wohl ziemlich auf die Elacs herauszulaufen wenn sie immernoch im Rennen sind.
Crashingnose
Stammgast
#24 erstellt: 25. Feb 2012, 23:20
HI,

ich sage es mal so....der JET Hochtöner hat schon was. Die Fokus 110 A hat aber auch ihre Vorzüge. Mein Händler hatte mich heute abend noch angerufen und mitgeteilt das die AVM S3 noch ein paar Tage zur Verfügung steht, somit gehe ich am Montag nochmals zum Vergleichen hin.

Ich bin gespannt wie es ausgehen wird. Wichtig ist mir eigentlich, dass ich mit einem LS Stundenlang hören kann ohne mich gestresst zu fühlen (meist agressiver Hochtonbereich). Ich will nach Hause kommen und mich darauf freuen Musik zu hören.

Ich habe die Tage einiges gelernt - vielleicht ist ein LS der nicht durch irgendwelche Details auftrumpft auf Dauer nicht vielleicht der schlechtere. Nachdem die Focus 160 und die Excite 32 raus sind, gefiel mir vor einigen Wochen die Focus 110 A recht gut. Muss ich mir aber nochmals ein Bild von machen. Vielleicht liegt es doch an der Aktivtechnik.

GreetZ Crashingnose


[Beitrag von Crashingnose am 25. Feb 2012, 23:20 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 26. Feb 2012, 11:07
hallo,

wichtig bei solchen hörproben sind meines erachtens längere passagen des hörens unter grösserer lautstärke,
dann merkt man ob man mit so extrem auflösenden lautsprechern wie die Elac mit jet III oder aber auch mit der nicht viel zurückhaltenderen Focus 110a auf dauer zurechtkommt

der prägnante hochton ist beim kurzen hören sicher sehr anspringend,
ob man auf dauer damit glücklich wird ist eine andere sache.

gruss
hinoons
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 26. Feb 2012, 12:44
hi,

habe auch die Exite 32 und die Fokus 160 angehört.Empfand die 160 insgesamt als besser, wobei mir der Baß der Exite besser gefiel.Habe dann überlegt,ob ich die 220II anhören soll; hast du die 220II gehört?

Die Opera LS sollen ein kleiner Geheimtipp sein

gruß
Crashingnose
Stammgast
#27 erstellt: 26. Feb 2012, 12:52
HI,

das ist ein guter Tipp! Danke! Werde wohl 5-6 CD´s mitnehmen. Dann werde ich ja sehen/hören ob es passt.

CD 1: Diana Krall - Girl in the other Room
CD 2: Nils Lofgren - Acoustic Live
CD 3: Yello - The Essential
CD 4: Gentleman - Diversity (2CD)
CD 5: Jackie Leven - Lover´s at the Gun Club
CD 6: Nickelback - All the right seasons

Damit hätte ich dann alles relevante abgedeckt - Wenn Ihr noch Tipps hättet, nur her damit
Leider kann ich heute die 110 A nicht beim Kumpel hören, Familienangelegenheiten gehen vor. Ist auch nicht schlimm, kann diese ja am Montag hören.

GreetZ Crashingnose
Crashingnose
Stammgast
#28 erstellt: 26. Feb 2012, 12:55
Hi,

@hinoons: Die Focus 220II hab ich nicht gehört. Hat mein Händler nicht mehr vor Ort. Die gibt es wohl bei Hifi Schluderbacher für 1800€ Paarpreis im Moment. Diese wäre aber auch für meinen Raum schon zu groß.

Ich fand den Bass der Focus 160 besser als den der Excite 32, bei der X32 ist er meiner Meinung nach etwas schlanker.

GreetZ Crashingnose


[Beitrag von Crashingnose am 26. Feb 2012, 12:56 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#29 erstellt: 26. Feb 2012, 14:35

Crashingnose schrieb:

CD 3: Yello - The Essential


Nimm, wenn du die hast, die TOUCH von YELLO mit, ist meiner Meinung nach hervorragend aufgenommen.
Crashingnose
Stammgast
#30 erstellt: 26. Feb 2012, 15:37
HI,

die Touch von Yello hab ich nicht, wird aber noch folgen. Finde die Essential schon sehr gut aufgenommen.

GreetZ Crashingnose
plotz1
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 26. Feb 2012, 16:04
Sehr interessanter Thread und schöne Berichte - wir sind beide auf der Suche nach Lautsprechern im gleichen Segment, kommen aber zu anderen Ergebnissen! Selber hören ist eben doch extrem wichtig .

Den AVM S3 sollte ich mir also auch noch anschauen.. Habe jetzt auch schon einiges durch, von Elac über B&W (CM5&8), bis zu den Dynaudio (Focus 140/160, Excite X32). Wobei mir die Excite wirklich superb gefielen.
Crashingnose
Stammgast
#32 erstellt: 26. Feb 2012, 18:21
HI,

wie gesagt die Excite 32 ist kein schlechter LS, auch gut aber im Vergleich mit der Focus 160 im Hochton etwas auffälliger (heller). Bei der Focus 160 hatte ich das Gefühl, das der Hochtonbereich bevor es zu schrill wurde noch so die kurve kriegt und somit dieser Bereich noch gefällig ist.

An welcher Elektronik hast du die LS hören können ?

GreetZ Crashingnose
plotz1
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 26. Feb 2012, 19:11
Das war eine Accustic Arts Kette, meiner zu Hause definitiv deutlich überlegen .
hinoons
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 26. Feb 2012, 19:57
Da sitzen wir ja zu Dritt im selben Boot .Mal sehen,wer zuerst zuschlägt.Aus welcher Umgebung seid ihr?
Frage deshalb,weil ich bisher noch keinen Händler meines Vertrauens finden konnte.

gruß
plotz1
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 26. Feb 2012, 20:30
Bin frisch "zugeroaster" Münchner. Habe vorher in Bochum gewohnt. Falls Du aus dem Ruhrgebiet oder der Ecke Düsseldorf kommst, habe ich vielleicht auch eine oder zwei Adressen für Dich.

Meinen Thread zum Thema findest Du hier, ich weiß nicht, ob er Dir hilft:
http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=50089

Bin auch sehr gespannt auf Eure Entscheidungen. Und wenn ich den Thread nochmal hijacken darf: hinoons, warst Du schon irgendwas hören?
Crashingnose
Stammgast
#36 erstellt: 26. Feb 2012, 22:04
Hi,

ich komme aus Aachen - naja ich hoffe, dass sich Montag ein bereits etwas ergibt

Bis auf die AVM S3 die an dem AVM C8 angeschlossen habe ich die anderen LS an Marantz Ketten gehört - PM6004 und passendem Player, sowie Marantz S11 und passendem Player. Ich fand die klanglichen Unterschiede bei den Marantz sehr gering, der S11 hatte nur eine bessere Kontrolle, ansonsten klingen die für mich gleich !!!

GreetZ Crashingnose
plotz1
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 27. Feb 2012, 07:54
Wenn Du etwas reisen möchtest, um vielleicht noch irgendwas auszuprobieren: Bei Hifi Knopf in D'dorf war ich für und mit einem Freund schonmal größer einkaufen - die erschienen mir auch kompetent.

Habe meine ersten Paare tatsächlich auch an einem Cambridge 740A hören können, also "wie zuhause". Das ist jetzt aber über einen Monat her. Evtl. gehe ich heute abend nochmal zum Hifi-Mann, um die Dynaudio Excite nochmal gegen die Epos M22i zu hören.
Crashingnose
Stammgast
#38 erstellt: 27. Feb 2012, 08:38
Hi,

ich reise nicht - mein Händler (Klangpunkt) hat mich und meine Wünsche bisher sehr gut ertragen und entsprechen können. Die sind für mich vorbildlich und woanders zu kaufen wäre

a - dem Händler gegenüber nicht fair (Zeitaufwand, Mitarbeiter zur Verfügung gestellt, Bewirtung)
b - hätte ich ein schlechtes Gewissen (ich habe da schon mehr als 20 Stunden in den letzten 2 Wochen mit Probehören verbracht)
c - hat er ja Lautsprecher die meinem Geschmack entsprechen, ich muss mich nur entscheiden

Somit brauche ich keinen Wechsel des Händlers zu vollziehen.

Sooo, gleich geht es los. 1. Urlaubstag schon mal sinnvoll verplant

GreetZ Crashingnose


[Beitrag von Crashingnose am 27. Feb 2012, 08:40 bearbeitet]
Crashingnose
Stammgast
#39 erstellt: 27. Feb 2012, 14:10
HI,

soooooooooo Entscheidung ist gefallen, LS sind bestellt

Heutige Gegner waren -
AVM S3
Elac BS 244 Black Edition
Dynaudio Foucs 110 A

Angefangen habe ich mit der AVM S3 -
Oh man was für ein LS - höhen weiträumig, Bühne groß, alles sehr sauber und klar. Auch Nickelback war kein Thema. Ich hatte echt ein grinsen im Gesicht, klasse LS. Musik war im Raum, klebte nicht an den LS und eigentlich war der Raum zu klein für die LS - naja zumindest bei der Lautstärke die ich hörte. Nach über einer Stunde immer noch keine Ermüdungserscheinungen meiner Lauscher

Elac BS 244 Black Edition -
Komplette Ernüchertung, nicht weil der LS soviel schlechter klingt wie die AVM, nein ganz und gar nicht, die beiden klingen fast gleich - zumindest für mich, muss man ja immer darauf hinweisen - es gibt nur feine Unterschiede, die man heraushören kann, dies war am deutlichsten bei der CD von Diana Krall - Track 3 und 12 und bei Jackie Leven - Track 4.
Und zwar ist der "feine Unterschied" der Hochton und der Bassbereich. Die AVM klingt einen Tick seidiger als die BS244 BE, dafür kontert die BE im Bassbereich (18cm TMT gegen 15 TMT), vielleicht klingt deswegen auch die BS244 BE etwas "wärmer" - immer noch neutral wie ich finde aber mit dem gewissen Nachdruck.

Dynaudio Focus 110 A -
Das war, obwohl ich heute morgen, diese als Favoriten (wegen der Aktivtecknik) gesehen habe ein schnelles und kurzes Erlebnis. Hier kam das vor dem ich am meisten Angst hatte, die scharfen höhen, trotz Absenkung -1db, einfach zu scharf für mich. Während die anderen beiden LS diesen Bereich schön ausleuchten haut die Dynaudio hier gnadenlos zu. Bass, trotz kleinerem TMT hatte mehr Punch und alles andere auch sauber, aber der Hochtonbereich war mir einfach zuviel des Guten. Diana Krall - Track 12 hier ist hierfür ein richtig gutes Beispiel...bei dem Song Departure Bay... da folgen einige S-Laute direkt hintereinander haben sich meine Lauscher zusammengezogen. War also nicht mein LS.

Tjaaaaaaaaaaa welcher LS ist es denn nun geworden ???

Die Elac BS244 Black Edition - der Hochtonbereich, trotz gleichem JET Hochtöner, nur mit anderer Abstimmung, nicht ganz so gut wie bei der AVM S3 - aber auch nur Nuancen, dafür der Bassbereich mit mehr Druck. Da ich auch Filme über meine Stereoanlage schaue, brauch ich schon ein wenig mehr Bass. Und deswegen habe ich mich dann für die BS244 Black Edition entschieden.

Der Preisunterschied liegt bei 550€ UVP - mir war er es einfach nicht wert, die BS244 Black Edition bietet einfach das bessere Komplettpaket ab. Es ist schon interessant wie klein manche Unterschiede sind und dann doch preislich so prägnant.

Ich habe mir gerade die Creaktiv Stance in Schwarz bei Hirsch & Ille bestellt (102,10€ inklusive Nachnahmegebühr) und damit bin ich komplett...............................................aber noch nicht fertig

Eine kleine Änderung der Verstärker -

Verstärker 2x Marantz PM 4001 (BI-AMPING) - nur weil ich diese beiden AMPS sowieso noch habe und ich nicht will, dass einer einfach in der Gegend herum steht und vergammelt. Ich weiß nur noch nicht wie ich das Anschliessen soll. Da ich beide Amps über die selbe Fb bedienen kann bietet sich der Versuch gerade zu an. Hatte mal 3 Stück wegen meines Heimkinos und da hat dies auch wunderbar geklappt. Wenn da noch jemand Infos zu hat wäre ich dankbar. Zumindest welche die ich auch verstehe.

So, bis hierhin erst mal allen ein Danke, die mir in den letzten Wochen mit Tipps und Tricks weitergeholfen haben

GreetZ Crashingnose


[Beitrag von Crashingnose am 27. Feb 2012, 14:13 bearbeitet]
hinoons
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 27. Feb 2012, 21:01
Glückwunsch,

hast bei mir auch Interesse für Elac BS 244 BE geweckt.

Gruß
Crashingnose
Stammgast
#41 erstellt: 27. Feb 2012, 21:38
HI,

höre Sie Dir einfach mal an, Was hast Du denn jetzt für Favoriten, konntest du schon LS hören ? Bin mal gespannt, wie Du dich entscheiden wirst. Ich habe jetzt knapp 2 Monate gebraucht um meinen LS zu finden.

GreetZ Crashingnose
plotz1
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 27. Feb 2012, 23:03
Habs heute berufsbedingt leider nicht zu meinem Hörtermin geschafft.. da wird es wohl Ende der Woche oder Samstag werden

Dir erstmal Glückwunsch zu Deiner Wahl! Den Lautsprecher werde ich wohl nicht mehr hören können, aber aus irgendeinem Grund drifte ich von meiner ursprünglichen Präferenz (Kompakt-LS) immer mehr Richtung Standlautsprecher. Wir dürfen auf das Ende gespannt sein .


[Beitrag von plotz1 am 27. Feb 2012, 23:04 bearbeitet]
m00
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 27. Feb 2012, 23:21
Ich habe mir die elac bs 244 be heute auch angehört und fand dass sie eine schöne stimmenwiedergabe hat aber doch etwas im sehr präsenten hochtonbereich nerven kann

ich tendiere mittlerweile auch eher zu standlautsprechern da mir bei der elac etwas grundtonbereich und bassvolumen fehlte was aufgrund der abmessungen standlautsprechern leichter fällt
SpoOokY
Stammgast
#44 erstellt: 28. Feb 2012, 07:39
Ein wirklich sehr schöner Thread und das Interessante ist, dass er zu 100% meine Erfahrungen wiederspiegelt. Ich habe die 244er gegen relativ viele Boxen gehört, Heco Celan XT 300, B&W CM5, Dynaudio Excite X16 und die Elac war die einzige Box, die mich richtig begeistert hat. Die Schwachstelle aller anderen LS ist meines Erachtens nach der Hochtöner. Richtig krass habe ich die Unterschiede bei Pink Floyd - High Hopes gehört. Bei hohen Pegeln hat das Piano am Anfang bei allen LS geklirrt (am schlimmsten war hier die B&W CM5, gruselig!) und war unsauber. Bei der Elac war der Anschlag richtig klar herauszuhören und sogar der feine Nachhall. Es klang einfach real und nicht synthetisch. Das war dann auch der Augenblick (+ der Applaus bei Eric Clapton Hotel California live) in dem ich mich entschieden hatte. Seitdem bin ich einfach nur sau glücklich mit den LS =)
Tank-Like
Inventar
#45 erstellt: 28. Feb 2012, 07:48

m00 schrieb:
ich tendiere mittlerweile auch eher zu standlautsprechern da mir bei der elac etwas grundtonbereich und bassvolumen fehlte was aufgrund der abmessungen standlautsprechern leichter fällt

Auch Elac hat gute Standlautsprecher im Programm. Die 68.2 ist zum Beispiel ein richtig guter Lautsprecher für das Geld. Unglaublich, was da raus kommt - und gleichzeitig ein Beweis dafür, dass Elac auch Kalotten-HT bauen kann
Wenn allerdings der Sinn nach JetIII steht, geht halt nix an den kleinen Standlautsprechern FS187 und FS247 vorbei - bei den größeren wirds dann preislich eng. Wobei ich in zwei Mediamärkten (Dresden Centrum Galerie und Magdeburg Pfahlberg) zuletzt die FS189 zu Preisen von unter 1500€/Paar als Aussteller gesehen hab - und da wirds dann langsam recht interessant


[Beitrag von Tank-Like am 28. Feb 2012, 07:49 bearbeitet]
Crashingnose
Stammgast
#46 erstellt: 28. Feb 2012, 11:50
HI,


Ich habe mir die elac bs 244 be heute auch angehört und fand dass sie eine schöne stimmenwiedergabe hat aber doch etwas im sehr präsenten hochtonbereich nerven kann

ich tendiere mittlerweile auch eher zu standlautsprechern da mir bei der elac etwas grundtonbereich und bassvolumen fehlte was aufgrund der abmessungen standlautsprechern leichter fällt


Ich wollte ja auch, siehe Thema des Threads, Stand LS haben. Habe ja auch einige probiert -

Martin Logan Motion 12, 10
Dynaudio Excite 32
B&W CM 8
JBL E80 (stehen momentan noch bei mir bis die Elacs ankommen)

Doch ich muss gestehen, dass ein Stand LS zumindest für meinen Raum keinen wirklichen Sinn macht.

Ich finde den Klang von Kompakten gegenüber Stand LS, etwas dynamischer, frischer, weiß jetzt nicht wie ich das anders beschreiben sollte. Das war bei mir der Eindruck beim Switchen von der Excite 32 auf die BS244 BE. Ebenfalls kam mir der Bass bei der Elac BS244 stärker bzw. kräftiger vor als bei der Excite 32. Da mein Raum eh nur 16qm hat sind bei mir Kompakte die bessere Wahl, für mich wohlgemerkt.

Das schöne aber an unserem Hobby ist ja, dass dies jeder anders hört, weil ja jeder andere Lauscher, anderen Raum, andere Musik (überwiegend, bis auf übliche verdächtige) hat. Zum Glück sonst bräuchten wir auch nur einen Hersteller

Ich bin gespannt was bei Euch letztendlich heraus kommen wird.

@m00 und plotz1: Wir groß sind denn eure Räume ?

GreetZ Crashingnose
m00
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 28. Feb 2012, 12:24

Crashingnose schrieb:




@m00 und plotz1: Wir groß sind denn eure Räume ?


GreetZ Crashingnose



Mein Raum hat auch nur 16 qm nachzulesen in dem Thread

Suche Lautsprecher 1000-2000 Euro sowie passende Elektronik

Bis jetzt habe ich die Kompakten auch alle in grösseren Räumen gehört, vielleicht ändert sich meine präferenz wieder wenn ich dann mal zuhause probehöre


[Beitrag von m00 am 28. Feb 2012, 17:34 bearbeitet]
Crashingnose
Stammgast
#48 erstellt: 28. Feb 2012, 12:35
HI,

ah okay, ich empfehle Dir auf jeden Fall die LS in einem Raum zu hören der deinem von der Größe her ähnlich ist - am besten natürlich bei Dir zuhause. Man kann sich leicht täuschen. Aber vielleicht ist dein Raum was den Bassbereich anbelangt auch nicht so schwierig. Probier es aus, sobald Du Zeit hast.

GreetZ Crashingnose
plotz1
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 28. Feb 2012, 17:29
Habe 20m2! Werde das Wunschpaar dann auch mit nach Hause nehmen.
Crashingnose
Stammgast
#50 erstellt: 29. Feb 2012, 15:46
Hi,

kleines Update: die Creaktiv Stance sind vorhin angekommen, teilweise aufgebaut - ich muss noch Sand zum befüllen der Ständer kaufen. Wird dann am Donnerstag geschehen. Jetzt brauchen nur noch die LS zu kommen und fertisch. Das WE kann kommen

GreetZ Crashingnose
Crashingnose
Stammgast
#51 erstellt: 01. Mrz 2012, 16:13
Aloha,

so Boxen aufgebaut und ich lausche schon zum zweiten Mal die CD - Nils Lofgren: Acoustic Live!!!
Endgeil, jetzt weiß ich auch warum die Aufnahme Referenz ist, es klingt bei mir so, als würde er in meinem Wohnzimmer live spielen....ich kriege das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht !!!

Endlich Musik genießen!!! Klasse, so habe ich mir das vorgestellt !!!

GreeTz Crashingnose
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Stand-LS für max. 400?
Tomi28 am 16.09.2007  –  Letzte Antwort am 20.09.2007  –  38 Beiträge
LS + Verstärker für großen Raum
Lanzelet am 19.06.2007  –  Letzte Antwort am 19.06.2007  –  6 Beiträge
Welche Stand LS ?
666company am 21.03.2008  –  Letzte Antwort am 22.03.2008  –  6 Beiträge
Welcher Vollverstärker/LS-Paar macht Sinn?
MrJinx am 15.03.2010  –  Letzte Antwort am 15.03.2010  –  5 Beiträge
Stand LS für Kino/Musik bis 1600? das Paar
Freezli am 18.06.2013  –  Letzte Antwort am 19.06.2013  –  6 Beiträge
Kaufberatung Stand-LS 2000-3000?
Nichsblicka am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.03.2007  –  16 Beiträge
Stand-LS ~2000 EUR gesucht
meister_lampe am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  17 Beiträge
Stand-LS mit guter Raumdarstellung für wenig bedämpften Raum
glenfarclas am 18.01.2015  –  Letzte Antwort am 24.01.2015  –  13 Beiträge
Kaumempfehlung für Stand-LS
Das_Baum am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 31.01.2006  –  3 Beiträge
Stand-LS, wandnah, max 88cm hoch
oliver_moritz am 23.10.2003  –  Letzte Antwort am 23.10.2003  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Dynaudio
  • Quadral
  • Marantz
  • Elac
  • JBL
  • SEG
  • Canton
  • ASW

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedJanine_Rudolf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.390
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.530