Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereosystem: Standlautsprecher bis 500€ - Gesamt bis 750€

+A -A
Autor
Beitrag
prelude~
Neuling
#1 erstellt: 10. Jul 2012, 19:15
Hallo zusammen

Schon seit längeren spiele ich mit dem Gedanken mir endlich einmal eine HiFi-Anlage zu kaufen (nur zum musikhören) und habe letzte Woche endlich den ersten Schritt getan. Als absoluter Laie habe ich mir relativ spontan die Teufel Ultima 40 (400€) zusammen mit einem Onkyo A-9155 (150€), bestellt.
Einige von euch werden jetzt sicherlich verzweifelt die Hände über den Kopf zusammenschlagen, aber keine Sorge, ich bin relativ schnell zu dem Schluss gekommen, dass ich mich wohl doch lieber ein wenig mehr mit dem Thema HiFi beschäftigen muss und habe die Bestellung erstmal storniert. Schließlich will ich etwas kaufen, dass mein Geld auch wert ist.

Ich habe mich jetzt ein wenig erkundigt und habe mir die Magnat Quantum 655 (426€) und die GLE 490 (444€) bestellt um sie daheim Probe zu hören.

Irgendwelche Erfahrungen mit den Lautsprechern? Ist der Preis in Ordnung? Lieber was gebrauchtes? Wenn ja, wo finde ich das und welche könnt ihr mir sagen worauf ich da achten solte?

Könnt ihr mir andere vergleichbare Lautsprecher zum Probehören empfehlen? (Nubert nuBox 481? Chrono 507.2? Quadral ARGENTUM 370? Sind die zu empfehlen?) Ihr seht schon in welche Richtung die Lautsprecher gehen sollten, optisch dürften sie schon ansprechend sein, aber klanglich natürlich um so mehr

Reicht mein Onkyo A-9155 da aus (war das überhaupt eine sinnvolle Investition? Habe ihn zZ an 25 Jahre alten LS aus dem Keller eines Freundes angeschlossen und das klingt auf jeden Fall deutlich besser als über die Anlage, die davor angeschlossen war auch wenn das wohl nicht viel heißt ), oder sollte ich mir lieber einen besseren (max. 150€) Vollverstärker kaufen (evtl. gebraucht? Gibt es überhaupt etwas besseres in der Preisklasse?) und den zurückschicken?

Als CD-Player scheint mir der Onkyo DX 7355 sinnvoll, passend zum Verstärker. Ist der sein Geld wert? (Gebraucht so 120€)?

Vielleicht noch ein paar Angaben zu mir (die Werte sind jeweils was ich max. ausgeben kann):

Kostenplanung: (die Werte sind jeweils was ich max. ausgeben kann/gewillt bin, also bitte nichts was teurer ist, das verleitet mich nur dazu NOCH mehr Geld auszugeben)
Lautsprecher: ~500€ (absolutes max. ~530)
Verstärker: 150€
CD-Player: 100€
Passt das so? Oder Prioritäten anders verteilen?

Musikrichtungen:
Hauptsächlich elektronisches: Electro, Trance, Hardstyle, aber auch mal Indie, Rock, Metal, Rap, Klassik. Ich bin offen für alles, kann aber vor allem bei letzeren Musikrichtungen mit Abstrichen leben (muss ich sowiso bei der Preisklasse), die ersten drei sind mir aber wirklich wichtig.

Raum:
Tjaaa, dazu kann ich leider noch nicht viel sagen, werde demnächst umziehen (frischer Abiturling) die Lautsprecher sollen ins Wohnzimmer, das kann jede Größe von 20-35m² haben denke ich... Auch noch keine Ahnung wie der später mal aussehen wird. Aber ich denke das wird schon passen.... oder? :p

Nunja, ich hoffe ich habe nichts wichtiges vergessen. Wenn doch, bitte einfach nachfragen.

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit ^_^

Gruß
Manuel


[Beitrag von prelude~ am 10. Jul 2012, 19:21 bearbeitet]
Kalle_1980
Inventar
#2 erstellt: 10. Jul 2012, 19:32
onkyo a-9155 + onkyo dx-7355 + canton gle 490 = gut

das sollte doch eine sehr schöne anlage sein, für doch relativ wenig geld. hatte selbst schon viele viele onkyo´s, und auch fast immer cantons daran, und war immer zufrieden. auch die gle 490 war schon in meinem besitz.
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 10. Jul 2012, 19:33
Hallo Manuel,

prelude~ schrieb:

Raum:
Tjaaa, dazu kann ich leider noch nicht viel sagen, werde demnächst umziehen (frischer Abiturling) die Lautsprecher sollen ins Wohnzimmer, das kann jede Größe von 20-35m² haben denke ich... Auch noch keine Ahnung wie der später mal aussehen wird. Aber ich denke das wird schon passen.... oder?

Es ist schon ein großer Unterschied ob ich 20 oder 35m² beschallen möchte. Bei 20 m² kannst du deinen Onkyo A-9155 verwenden, der DX 7355 passt auch.

Von den Magnat Quantum 655 würde ich abraten, die 605 klingt nach meiner Meinung besser und kostet € 280.- / Paar !

Die Dali Zensor 5 unbedingt anhören bei 20 m² , bei 35m² sollten es schon die 7er sein, vielleicht kannst du ja dann das Budget doch noch etwas erhöhen

Gruß Karl
prelude~
Neuling
#4 erstellt: 10. Jul 2012, 19:47

Der_Karl schrieb:
Es ist schon ein großer Unterschied ob ich 20 oder 35m² beschallen möchte. Bei 20 m² kannst du deinen Onkyo A-9155 verwenden, der DX 7355 passt auch.

Was würdest du mir den für größere Räume empfehlen? Da es wohl ne Wohnung wird kann ich sowiso nicht sooo laut aufdrehen. Gibt es klanglich große Unterschiede auf diesem Preisniveau? Was würdest zu du diesem Angebot sagen: http://www.hifi-foru...m_id=172&thread=7436 ?
Besser als A9155 + DX7355 (preislich kommt mich das ja billiger)? Die Onkyos sind natürlich optisch schöner.

Der_Karl schrieb:
Von den Magnat Quantum 655 würde ich abraten, die 605 klingt nach meiner Meinung besser und kostet € 280.- / Paar !

Hmm, was genau klingt denn an den 605ern besser? Kommen die auch gegen die GSL 690 an ?

Der_Karl schrieb:
Die Dali Zensor 5 unbedingt anhören bei 20 m² , bei 35m² sollten es schon die 7er sein, vielleicht kannst du ja dann das Budget doch noch etwas erhöhen

Die sind schon ein wenig arg teurer... 650€ bzw. 850€ liegt zu stark über meinem Budget, ich glaube als HiFi-Anfänger begnüge ich mich erstmal mit etwas billigeren

Ich hoffe es ist ok das ich dich so mit Fragen überschütte ^^ und danke für die Antwort!


[Beitrag von prelude~ am 10. Jul 2012, 19:48 bearbeitet]
prelude~
Neuling
#5 erstellt: 10. Jul 2012, 19:53

Kalle_1980 schrieb:
onkyo a-9155 + onkyo dx-7355 + canton gle 490 = gut

Danke für die Antwort! gle 490 oder 490.2? Lohnt sich der Aufpreis? Was ist der klangliche Unterschied? kannst du mir da weiterhelfen ?
Kalle_1980
Inventar
#6 erstellt: 10. Jul 2012, 20:04
was das angebot da angeht, ist sicher kein schlechtes zeug, wäre mir nur zu alt. die sind doch geschätzt mindestens 15 jahre alt. die elektronik wird übrigens am wenigsten den "klang" beeinflussen. da haben raum und lausprecher mehr einfluss.

die canton gle490 fand ich super. hatte die eine weile als stereo laufen. später hatte ich dann ein 7.1 heimkino damit betrieben,allerdings dort als rears. für die front gabs dann die neue 490.2, die ja genau die gleichen daten hat. ich will mal so sagen, spar dir den aufpreis, wenn dein budget knapp ist. hier wurde wohl nur der hochtöner etwas bearbeitet, bzw die weiche, der hochtöner ist da etwas milder, und diese neue w-sicke macht sicher nicht viel aus. also der unterschied ist gering.


[Beitrag von Kalle_1980 am 10. Jul 2012, 20:06 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 10. Jul 2012, 20:06
Hallo Manuel,

wenn es nicht sehr laut werden soll ist das schon ok. Für mich klingen die 605er feiner und detaillierter als die 655er, natürlich auf die Preisklasse bezogen.

Mit GSL 690 meinst du wohl die Canton GLE 490, die habe ich noch nicht gehört.

Die Zensor 5 kosten € 598.- und die 7ner € 758.-

Das mit den Fragen ist ok, kein Problem, die wichtigsten Antworten bekommst du aber nur durch Probehören in deinem Raum und da der ja noch nicht feststeht................

Gruß Karl
prelude~
Neuling
#8 erstellt: 10. Jul 2012, 20:30
@kalle: ok, dann werde ich mich an den 490ern halten, mal schauen wie die klingen. Ich denke ich bleibe auch bei den beiden Onkyos, die scheinen ja für die Preisklasse zu passen ^^

@karl: Genau, die 490er meinte ich. Ich sollte mich auch nicht auf Amazon Angebote verlassen ^^
Die 605er werde ich mir auch mal bestellen, obwohl ich skeptisch bin ob die das gleiche leisten können Aber ich werde es ja merken wenn ich die Vergleiche ^^

Du hast natürlich recht, die Lautsprecher werden im neuen Zimmer anders klingen als bei mir daheim. Aber ich denke eine Tendenz, welche mir besser gefallen lässt sich doch schon raushören? Ich denke damit werde ich dann auch zufrieden sein.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 10. Jul 2012, 20:31
Hallo,

ich rate dir da du es ja nicht ausschliesst zu Gebrauchtkauf,
da ist mit deinem Budget deutlich mehr zu erreichen,
keine Frage.

Lautsprecherkauf ist natürlich auch Geschmacksache,
damit meine ich nicht die Optik!!!

canton GLE klingt hell,höhenbetont,
enge Bühnenabbildung,aber das braucht ja auch nicht jeder.

Eine Magnat Quantum klingt genau andersrum,
viele bezeichnen sie in den Höhen als dumpf,
für eine Aufstellung in Wandnähe problematisch,
da im Bassbereich recht präsent,
die 607 oder 657 noch deutlich mehr wie die 605/655.

Auf dem Gebrauchtmarkt tummelt sich vieles,
schnell bekommt man Lautsprecher einer ganz anderen Klasse,
der Preis verfällt recht schnell bei den meisten Herstellern.

Hier vllt mal was zum Anschauen:
http://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=0012944511&
http://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=5175944470&
http://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=6270201411&
http://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=3482385067&

Genauso beim Amp,
ein gebrauchter Verstärker mit mehr Leistung für den vllt mal grossen Raum,
auch nicht die Einsteigerklasse Onkyo A 9155,Denon PMA 510,die kleinen Pios usw...
Da kann man mehr rausholen

Gruss

Gruss
prelude~
Neuling
#10 erstellt: 10. Jul 2012, 21:13
@weimaraner: Danke für die Antwort! Besonders die Elac / FS 68.2 finde ich sehr ansprechend, habe leider nur keine Ahnung wie die im Vergleich zu den anderen Gebrauchten klingen würden... Zweites Problem ist, das ich nicht wirklich mobil bin und somit keine Möglichkeit habe die dort Probe zu hören... (nach Hause schicken lassen und evtl. zurückschicken geht ja wohl schlecht).

Würdest du sagen "blind" bestellen würde sich da trotzdem lohnen, oder ist davon generell abzuraten?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 10. Jul 2012, 21:21
Hallo,

die Elac sowie die Yamaha Lautsprecher solltest du auch in deiner Umgebung zum Probehören finden,
die Canton Ergo sind den GLE in ALLEN Bereichen überlegen,
ich kenne niemanden der eine GLE der Ergo vorgezogen hätte.

Die Quadral ist vllt die audiophilste (was immer das auch ist ),
vllt zu audiophil für deinen Musikgeschmack,
der Bändchenhochtöner ist ein Traum,
allerdings "wirkt" dies erst bei Klassik/Jazz und räumlich aufgenommener Musik so richtig,
ausserdem ist er vllt zu empfindlich für lange,laute Hörsessions,
er verträgt kein Clipping!!
Den würde ich nach weiterer Überlegung streichen.

Gruss
prelude~
Neuling
#12 erstellt: 10. Jul 2012, 21:31
Lautsprecher die mal 3000DM gekostet haben für nur 540€? Ich glaube so viel kann ich da gar nicht falsch machen, allerdings sind 12 Jahre ja auch nicht wenig...

Kann man auch noch zu älteren Lautsprechern greifen, ohne Bedenken zu haben? Muss ich da bestimmte Sachen beachten? Verlockend ist das natürlich schon Wenn ja, dann wären die auch den Elac wahrscheinlich weit überlegen (hab leider keine Geschäfte in der Nähe gefunden, die die verkaufen)
Mit Lautsprechern welcher Preisklasse können die denn heute noch mithalten? Nur so aus Kuriosität ^^

Wenn ich mir die kaufe, müsste ich mir aber wahrscheinlich auch einen teureren Verstärker kaufen, oder? Der Onkyo würde da vermutlich nicht zu viel "rausholen", ich weiß nicht ob ich mir das leisten kann.


[Beitrag von prelude~ am 10. Jul 2012, 21:39 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 10. Jul 2012, 21:39
Hallo,

12 Jahre sind eigentlich keine Zeit für Hifi Lautsprecher,
natürlich brauchst du jetzt keine 20 Jahre alten Teile zu kaufen,du willst ja auch noch etliche Jahre damit Musik hören.

Canton Ergo gibt es immer noch,
das Rad ist nicht neu erfunden worden,
woher kommst du denn,
wenn es keinen Händler gibt,
auch diverse Großmärkte haben vllt was zum Anhören,

Gruss
prelude~
Neuling
#14 erstellt: 10. Jul 2012, 21:42
Aus der Gegend um Nürnberg

Habe zumindest über die Herstellerseite nichts in der unmittelbaren Umgebung gefunden...

EDIT: Ok, hab mich noch ein wenig rumgelesen. Ich schau einfach mal ob ich andere Canton Ergo hier in der Nähe probehören kann... Den Preis von denen kann ich ja evtl auch noch ein wenig runterhandeln ^^


[Beitrag von prelude~ am 10. Jul 2012, 21:55 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 10. Jul 2012, 22:16
Hallo,

Nürnberg ist Hifi mäßig eher Grauzone,
die Steiner Box aus Erlangen hat dort das Zweitgeschäft,
aber das wird da nichts für dich,
preislich und auch sonst wirst du da keinen Erfolg haben,
auch AudioVideum ,da sieht es für dich ähnlich aus.

geh doch mal Saturn/ media Markt und hör dich dort um,
da steht auch was von canton,
auch die Yamaha NS sowie die Elac stehen da rum,
hör dich einfach mal etwas ein,
in Nürnberg war ich gerade erst letzte Woche in diversen Geschäften.

Ach ja,
als Amp ein gebrauchter Yamaha RX 797,
der treibt schon so einiges an...

Gruss


[Beitrag von weimaraner am 10. Jul 2012, 22:17 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Empfehlung Stereosystem bis 500?
Skyhigh82 am 13.02.2012  –  Letzte Antwort am 16.02.2012  –  4 Beiträge
Stereosystem für 500?
equal am 30.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  8 Beiträge
Standlautsprecher bis 500 ? paar
Ost23 am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.12.2008  –  13 Beiträge
Standlautsprecher gesucht bis 500?
Eule1 am 17.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  38 Beiträge
Standlautsprecher bis 500?
Dr.Hogan am 05.12.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  30 Beiträge
Standlautsprecher bis 500? Paarpreis
AuerFlower am 08.06.2011  –  Letzte Antwort am 09.06.2011  –  16 Beiträge
Standlautsprecher bis 500?/Paar.
Maledictum am 27.07.2011  –  Letzte Antwort am 26.08.2011  –  42 Beiträge
Standlautsprecher bis 500?/Paar
musicfan97 am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 03.05.2012  –  46 Beiträge
Standlautsprecher bis 500? gesucht
Hanny95 am 23.02.2012  –  Letzte Antwort am 24.02.2012  –  6 Beiträge
Standlautsprecher (Stereo) bis 500?
stiggelu am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 26.01.2014  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Dali
  • Yamaha
  • Magnat
  • Onkyo
  • Quadral
  • Elac
  • Nubert
  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.449