Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Musikanlage, Allrounder, ~3000€

+A -A
Autor
Beitrag
frank123123
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jul 2012, 18:57
Hi,

bin immernoch auf der Suche nach einer Musikanlage für mich daheime und mach jetzt einfach mal einen neuen Thread auf.

Ich kann mich sozusagen immernochnicht zwischen Aktiv-, bzw. Passivsystemen entscheiden.

Meine erste Idee wäre die

EMOTIVA XDA-1 (fernbedienbarkeit/lautstärkeregelung) zu kaufen, an der ich dann Laptop/PC und auch TV, CD-Player, DVD-Player hänge und dann Aktive Lautsprecher wie die Dynaudio Focus 110 A, Sonics Argenta Aktiv, Tannoy Definition DC8, Focal SM9 etc. dranhäng
evtl. auch die ksdigital 2020/2030


oder auch den


XTZ Class A100 D3, der dann primär am TV steht, aber auch Laptop dranhängt und daneben größere passivStandboxen.



Kann man die großen Standboxen auch aus der Nähe hören oder klingt das dann eher bescheiden?
Da ich nicht sagen kann, in welchen Raum diese Lautsprecher entgültig stehen, kann man solche Lautsprecher in allen Räumen zwischen 15 und 40m² positionieren? Egal welche Wohnung ich besitze, will ich die Lautsprecher halt recht gut darin positionieren...

Es muss jetzt nicht die 100%tige perfekte Hörposition entstehen, sollte sich halt im kompletten Raum, egal wo man sitzt/steht "ordentlich" anhören.


Verwendungszweck ist hauptsächlich Musik, nebenbei halt Filme/TV/PC.
Musikrichtungen wird Querbett gehört, aber sehr viel Elektronische Sachen, sollte also auch guten Bass wiedergeben können, deswegen auch größere Kompaktboxen, bzw. die Standboxen.

Momentan hab ich noch die KRK VXT8 hier zum Probehören... bin nicht 100%zig zufrieden damit, da müsste noch mehr gehen

Jetzt kommt halt langsam das Problem mit den Probehören zuhause.... die DAC kann man sogut wie garnicht zurückschicken (würde sich zumindest nicht lohnen ;)) und der Vollverstärker kostet mich auch schon das Porto.

die meisten Standboxen / größere Aktivmonitore bekommt man auch nicht so einfach zum bestellen.


Die Lautsprecher sollten halt sehr gut Wohnzimmertauglich sein, die KRKs sind da auch schon hart an der Grenze
Am liebsten wären mir halt Standboxen, die man aus jeder Entfernung hören kann, mit EchtholzChassis und glasklaren Klang der pegelfest ist

Werde mir warscheinlich als nächstes den XTZ bei mindaudio + Klipsch RF7 Classic holen (wobei ich bei denen schon lieber das hellere Holz haben möchte und nicht das "schwarz" und "dark cherry" ^^), um die mal zu testen. Testen werd ich die momentan in einen 15m² Zimmer und einen 25m² Zimmer.


Hat jemand evtl Vorschläge für gute Standboxen für meine Verwendung, iwelche Empfehlung ob AKTIV oder PASSIV oder anderweitige Empfehlungen?

Budget ist momentan nicht so wichtig... 1000-6000€ ^^


mfg frank


[Beitrag von frank123123 am 30. Jul 2012, 00:40 bearbeitet]
frank123123
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Jul 2012, 04:22
gibt es vielleicht noch irgendwelche laeden in unterfranken, bei denen ich ne auswahl probehören kann?
frank123123
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Jul 2012, 17:44
hat keiner was zu sagen ?

hab mir jetzt n termin ausgemacht, um einfach mal ein paar Lautsprecher/Marken anzuhören


da ist ein KEF Reference 203.2 und alles mögliche an CANTON, B&W, Dynaudio, und Naim Lautsprechern, iwelche Ratschläge was man sich da mal anhören sollte?

Verstärker wird ein YAMAHA A-S1000 dranhängen... wie istn der so gegen den XTZ... kostet ja fast das doppelte mit einen DAC, den ich mir noch dazukaufen müsste :S
ScaRs_87
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Jul 2012, 18:50
schau dir mal die Swans M6 an, die bestehen aus massivem Kirchholz, und haben aus meiner sicht eine gute Dynamik und die dürften auch gut in kleineren Räumen gehen. So war zumindest mein Höreindruck.
Wie die mit elektronische Musik gehen und was die Pegelfestigkeit angeht kann ich dir leider nicht sagen.
frank123123
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Jul 2012, 19:12
Danke für den Tipp, wenigstens schreibt mal einer

die Klipsch werdens wohl warscheinlich nicht, da man bei denen wohl zu 100% im optimalen Dreieck sitzen muss... so zumindest ein Audiospezi ^^
Hosky
Inventar
#6 erstellt: 30. Jul 2012, 19:18
Hi,
aus dem Aktiv-Bereich könntest Du Dir die Adam Pencil MK III oder auch die Compact MK III anhören, welche trotz des geringeren Volumens durchaus auch größere Räume beschallen kann. Jedenfalls hat sie mich an einem Audiolab 1200 CDQ mit sehr erwachsenem Klang überrascht, den ich dieser Gehäusegrösse nicht zugetraut hätte.
Im Aktiv-Forum werden die Abacus 24-23C sehr gelobt, sind durch ein entsprechendes Bassmodul erweiterbar und in verschiedensten Furnieren (Sonderausstattung) erhältlich. Habe sie selbst aber noch nicht gehört. Das AktivStudio in Zirl/Österreich bietet lt audio-markt "Probehören für Österreich und Bayern" an - vielleicht mal anrufen? Oder bei Abacus direkt.
Die beiden KSD sind sicher auch eine Möglichkeit, wobei es bei der 2030 an Deine obere Budgetgrenze geht - andererseits bietet sie mit FIRTEC natürlich die besten Raumanpassungsmöglichkeiten.
Grüße,
Hosky
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 31. Jul 2012, 13:03

Am liebsten wären mir halt Standboxen, die man aus jeder Entfernung hören kann, mit EchtholzChassis und glasklaren Klang der pegelfest ist


Hast Du Dir schon mal Dalis aus der Zensor und Ikon Baureihe angehört?


EchtholzChassis und glasklaren Klang


Das schließt sich vermutlich nahezu aus, wegen der akustischen Eigenheiten von Echtholz.

Es gibt solche LS, das sind aber Exoten.

LG

P.S.: Du gehst in meinen Augen etwas unstrukturiert vor. Du solltest erstmal LS finden, die mit deinem Raum und deinem Geschmack harmonieren. Verstärker spielen in diesem Stadium - eigentlich - keine Rolle.

Lautsprecher, die mit jedem Raum harmonieren, gibt es nur in Kopfhörerform.

Was es aber gibt, sind eletronische Helferlein, womit sich dein Equipment auf den Raum und Geschmack einstellen läßt. Da kenne ich mich aber nicht mit aus.


[Beitrag von michaeltrojan am 31. Jul 2012, 13:08 bearbeitet]
frank123123
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Jul 2012, 18:05
Dieser Satz mit den perfekten Standboxen war auch nicht wirklich ernst gemeint



Ich hab mir bisher noch garkeine Standlautsprecher angehört, hab mir dafür erstma n termin geholt

Da ich in nächster Zeit (Jahre) aber eh keinen festen Platz für meine Lautsprecher hab und ich nicht jedesmal meine Lautsprecher verkaufe, wenn ich mal in nen anderen Raum hören will, suche ich halt Lautsprecher die damit auch gut klarkommen.


Und wegen den Verstärker frag ich deshalb, dass, wenn mir ein Lautsprecher beim testen extrem zusagt, ich den aber nur über die yamaha a-s1000 gehört hab .... wird da der XTZ auch mithalten können? Oder kann ich den komplett vergessen und zahl dann gleich den Aufpreis für yamaha+dac, weil die in einer komplett anderen Liga spielen.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 31. Jul 2012, 18:22
Die Unterschiede bei Verstärkern sind - wenn sie überhaupt wahrnehmbar sind - gering.

Die Verstärkerauswahl kann das Tüpfelchen auf dem "i" sein, wenn Du LS gefunden hast, die mit deinem Raum und deinem Geschmack harmonieren

Ein LS - kein Stand-LS - der mit vielen Räumen aufgrund seiner Technik und seiner Größe harmoniert; ist die Cabasse Bora. Ich hab aber keine Ahnung ob sie Dir gefällt.

LG


[Beitrag von michaeltrojan am 31. Jul 2012, 19:07 bearbeitet]
frank123123
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 31. Jul 2012, 19:18
die Cabasse könnte ich mir sogar mal anhören in meiner Gegend...

aber der Bass wird leiden müssen, wenn ich Kompaktlautsprecher nehm, oder?
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 31. Jul 2012, 19:20
Ja. Aber Du kannst Dich damit trösten, dass es ganz große Kompaktlautsprecher sind
frank123123
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 02. Aug 2012, 18:08
Hab mir ein paar LS angehört

KEF Reference 203 (altes Modell) gefiel mir recht gut, nur der Bass hat mir nicht so gefallen, nicht tief genug und bei geringen Lautstärken noch schwächer...
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 03. Aug 2012, 15:02
Ich habe gerade in den ebay Kleinanzeigen ein nettes Angebot gefunden, was Du dir mal durch den Kopf gehen lassen könntest, wenn Du nicht weit vom Anbieter wegwohnen solltest.

Carat A57 Verstärker + Cabasse MT4 Moorea (1500 Euro)

http://kleinanzeigen...r/72677873?ea=356137

LG Michael
frank123123
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Aug 2012, 13:47
Danke für den Tipp... aber ich bin eigentlich überhaupt kein Fan von gebrauchten Sachen
Keksstein
Stammgast
#15 erstellt: 05. Aug 2012, 20:46
Hallo,


Ein LS - kein Stand-LS - der mit vielen Räumen aufgrund seiner Technik und seiner Größe harmoniert; ist die Cabasse Bora. Ich hab aber keine Ahnung ob sie Dir gefällt.


Da kann ich nur zustimmen, genialer Lautsprecher!
An Tiefgang fehlt es ihr definitiv nicht, mal kann alles darüber hören und es macht Freude (auch bei schlechten Aufnahmen)

Gruß
frank123123
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Aug 2012, 21:35
die Bora geht nach Datenblatt auch nur bis 54Hz runter...

die kleine KEF kam auch nur bis ~50, ich fand das glaube ich nicht ausreichend für Aufnahmen mit tiefen Bass, da fehlt mir iwie dann der Subwoofer, besonders wenn ich soviel Geld für ein paar Lautsprecher ausgebe.
jd17
Inventar
#17 erstellt: 06. Aug 2012, 06:43
da du ja nach konkreten höttipps fragst, und dein budget mit 1000€-6000€ recht variabel ist:
(die können alle auch etwas bass. manche mehr, manche weniger.)

passiv:
- Dali Ikon 6 MK2
- Dali Helicon 400 MK2
- Monitor Audio RX8
- Monitor Audio GX300
- Opera Seconda
- Opera Quinta
- Dynaudio Focus 220 II / 260
- Dynaudio Focus 360 / 380
- Sonus faber Liuto
- Elac FS 249
- Audio Physic Tempo 25
- Audio Physic Scorpio 25
- KEF XQ40
- KEF R700
- KEF R900
- Quadral Platinum M5
- Aurum Orkan VIII
- Aurum Montan VIII

wenn dir einer der passiven lautsprecher klanglich sehr zusagt, dir aber ein wenig tiefbass fehlt, könnte man über ein Nubert ATM oder zusätzliche subwoofer nachdenken.

aktiv:
- KS Digital ADM-30
- Backes & Müller BM2
- Backes & Müller BM2S (im abverkauf vielleicht im budget)


michaeltrojan schrieb:

Am liebsten wären mir halt Standboxen, die man aus jeder Entfernung hören kann, mit EchtholzChassis und glasklaren Klang der pegelfest ist

Hast Du Dir schon mal Dalis aus der Zensor und Ikon Baureihe angehört?

EchtholzChassis und glasklaren Klang

Das schließt sich vermutlich nahezu aus, wegen der akustischen Eigenheiten von Echtholz.
Es gibt solche LS, das sind aber Exoten.

ich schätze, hier waren nicht wirklich CHASSIS aus holz gemeint, sondern eher gehäuse.


bezüglich des verstärkers:
es gibt noch weitere alternativen mit integriertem DAC, schau mal hier.

tipps je nach budget und gewünschtem pegel:
- Onkyo A-5VL
- Onkyo TX-8050
- Onkyo A-9070 (mit verhandlung für ca. 650€ zu haben, je nach händler)
- XTZ Class A100 D3
- Harman/Kardon HK 990


[Beitrag von jd17 am 06. Aug 2012, 06:57 bearbeitet]
Hosky
Inventar
#18 erstellt: 06. Aug 2012, 07:00
Hallo,

wenn man noch nicht genau weiss, in welchem Raum die LS stehen werden, ist es vorteilhaft, einen LS zu wählen, der eine geringere Wechselwirkung mit den Raum hat (gleichmässiges, nicht zu breites Abstrahlverhalten) und sich an den Raum anpassen Lässt. Sowohl die von Michael vorgeschlagenen Cabasse als auch die KEF erfüllen mit dem Koax- HT/MT das erste Kriterium. Bei Aktiven hast Du meistens eben noch zusätzlich die Raumanpassungsmöglichkeiten, ausserdem gehen sie üblicherweise bei gleicher Gehäusegröße tiefer. Daher würde ich Dir wirklich empfehlen, mal einige der Kandidaten anzuhören:

Adam Compact MK3: 35 Hz (-3db), Raumanpassung (Regler)
Adam Pencil MK3: 32 Hz (-3db), Raumanpassung (Regler)

Der X-ART Hochtöner der Adams strahlt sehr gleichmässig, aber nicht zu breit ab. Dadurch verlangen die Adams etwas Sorgfalt bei der Aufstellung, sind aber auch in schwierigen Räumen weniger problematisch.

Abacus APC 24-23C: 16 Hz (duch spezielle Verstärkerschaltung mit Membrankontrolle; Hörer bescheinigen ihr einen Tiefgang, der Staunen hervorruft), Raumanpassung (Regler). Werde sie am Samstag hören können.

KSD 2020: 38 Hz (-3db), Raumanpassung (Regler), Koax
KSD 2030: 32 Hz (-3db), Raumanpassung (Regler), DSP, d'Appolito-Anordnung (gerichtetes Abstrahlverhalten)

Grüße,
Hosky
Keksstein
Stammgast
#19 erstellt: 06. Aug 2012, 15:36
Hallo,


die kleine KEF kam auch nur bis ~50, ich fand das glaube ich nicht ausreichend für Aufnahmen mit tiefen Bass, da fehlt mir iwie dann der Subwoofer, besonders wenn ich soviel Geld für ein paar Lautsprecher ausgebe.


solche angaben sind so oder so Blödsinn, wie sich der Tiefbass anhört und wie Tief ein LS spielt hängt zu großen teilen vom Raum ab. Außerdem war es dir ja wichtig das die LS auch in 15qm Räumen sauber spielen können, hier wird es dann schon schwieriger weil Lautsprecher die eher größere Tieftonchassis besitzen den Raum zu "mitklingen" anregen und Lautsprecher mit kleineren Tieftönern nur Tiefgang bringen wenn man sie dazu zwingt, sprich sie sind sofort am Ende wenn es mal Lauter wird.

Gruß

Jan
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 06. Aug 2012, 16:30
@jd17


EchtholzChassis und glasklaren Klang



Das schließt sich vermutlich nahezu aus, wegen der akustischen Eigenheiten von Echtholz.
Es gibt solche LS, das sind aber Exoten.



ich schätze, hier waren nicht wirklich CHASSIS aus holz gemeint, sondern eher gehäuse.


Ich habe auf die Anfrage bezüglich "Echtholz" reagiert und "Chassis" als Gehäuse interpretiert.

Gehäuse aus Holz sind recht üblich. Gehäuse aus Echtholz, w/der akustischen Eigenschaften "sehr selten". Chassis aus Holz sind mir gänzlich unbekannt.

LG


[Beitrag von michaeltrojan am 06. Aug 2012, 16:31 bearbeitet]
voider78
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 05. Mrz 2013, 21:19
Hi,

was ist das Ergebnis? Welche Lautsprecher hast du dir geholt? Wie waren die Abacus APC 24?

Viele Grüße,
Timur
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Musikanlage
WP am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  16 Beiträge
Boxen für TV + Musikanlage gesucht
Hifi-0407 am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 11.09.2007  –  28 Beiträge
Laptop und Aktiv-Lautsprecher kombinieren?
shade am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 26.06.2004  –  12 Beiträge
Musikanlage.
Steffenk. am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 07.08.2011  –  7 Beiträge
Musikanlage Jugendtreff - Was kaufen?
modietz am 07.05.2012  –  Letzte Antwort am 08.05.2012  –  8 Beiträge
Subwoofer zu Sonics Argenta
Bullenrassler am 15.09.2012  –  Letzte Antwort am 17.09.2012  –  6 Beiträge
Verstärker für Sonics Argenta
xbeastyboy am 11.09.2011  –  Letzte Antwort am 11.09.2011  –  11 Beiträge
Musikanlage suche !
musicman95 am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 16.11.2009  –  32 Beiträge
Vollverstärker für Sonics Argenta
Ho2 am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.03.2010  –  5 Beiträge
Musikanlage gesucht
Zschorne am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  22 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Dynaudio
  • Quadral
  • KEF
  • Onkyo
  • Klipsch
  • Monitor Audio
  • Yamaha
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 51 )
  • Neuestes Mitgliedmonoenthusiast
  • Gesamtzahl an Themen1.345.859
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.361