Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Allrounder gesucht ~800€ das PAAR !

+A -A
Autor
Beitrag
Hardwell
Inventar
#1 erstellt: 01. Nov 2012, 22:12
Hallo Leute ,
ich hab heute von meinem Bruder ein Paar Yamaha NX-E800 bekommen und sie mit den Basshörnern meines Vaters verglichen.
2012-11-01-267
angeschlossen wurden sie an einen heute eworbenen Akai AM-47 , gekostet hat uns das gute Stück 25 € . Die Basshörner waren an dem Klemmenpaar A , die Yamahas an B. Als Quelle dient ein Akai CD-Player. Der Raum misst knapp 30 Quadratmeter. Die Lautsprecher standen/stehen frei im Zimmer (halber Meter nach hinten , 1,5 Meter zu den Seiten) .
2012-11-01-264
Ich saß etwa in der Mitte des Raumes und hatte erstaunlicherweise kein Bassloch !
Meine Eindrücke .
Basshörner : Hochtonhorn und Mitteltöner im getrennten Gehäuse , 21cm Bass als Horn. (Zu der Verarbeitung etc. sag ich nichts , da Selbstbau)
+Hoher Wirkungsgrad
+Grobdynamik
+Umso lauter , desto besser
+Mehr Bass als Yamaha
+Macht mehr Pegel
-fehlende Mitten
-Abmesungen / Gewicht
-fehlende Feindynamik
-schwammiger Bass
-aggressiver Klang

Yamaha NX-E800 :
+gute Feindynamik
+ sehr gute Verarbeitung
+Auf Dauer angenehmer zu hören
+Wohnraumfreundliche Abmessungen
+Bass ist sehr knackig (Vorallem geiler Kickbass), kommt schön trocken und ist nicht aufgedickt.
+Neutraler Klang
-nicht der beste Wirkungsgrad
-Dynamiksprünge nicht so heftig wie beim Horn.
-Weniger Pegel möglich
-Piano-Lack zerkratzt sehr schnell.

Mein Sieger sind die Yamahas. Was ich vielleicht noch erwähnen sollte : Am Verstärker standen Bass und Treble auf 0.

Ich schreibe das in der Stereokaufberatung , weil ich einen Lautsprecher suche , der von allem etwas bietet :
Solide/Langlebige Verarbeitung
Gute Feindynamik
Gute Grobdynamik
Sollte Dynamiksprünge ohne Probleme meistern
Knackiger , präziser , trockener und schneller Bass , wie die Yamahas
Wirkungsgrad etwas besser wie Yamahas
Sollte gut Pegel mitmachen (manchmal (sehr selten) über 100dB)
Der Lautsprecher sollte auf keinen Fall größer als das Basshorn sein.
Zu Weihnachten möchte ich mir den Jamo Sub 660 zulegen , daher müssen die Lautsprecher nicht soooo viel Bass erzeugen können und der Verstärker wird entlastet (Der Akai ist meinem Vater vorbehalten , meiner ist ein Pioneer VSX-921-K.
Meine Frage : Gibt es sowas bis 600-1000€ das Paar ?
Hoffe dass ich es nicht zu Langweilig fomuliert hab.
LG
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Nov 2012, 08:03
Hallo,

da keiner von uns die DIY Teile einzuschätzen weiss wird es sehr hellseherisch da was vorzuschlagen,
da wirst du um eifriges Probehören kaum herumkommen.

Ob es dann Richtung Dynavox Impulse oder KLipsch RF 62 II oder dann doch vllt die aktuellen Yamaha Standlautsprecher oder ganz was anderes wird,

sehr schwer....


Gruss
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 02. Nov 2012, 08:11
Hallo,

ein Tip von mir zum anhören Dali Zensor 5

Gruß Karl
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Nov 2012, 08:24
Hallo,

probier doch mal die Heco Aleva 200, 400 oder 500 aus.

http://www.audio.de/testbericht/heco-aleva-200-319681.html

http://www.audio.de/testbericht/heco-aleva-400-329838.html

http://www.areadvd.de/hardware/2008/heco_aleva500.shtml

Die sind alle im Budget zu haben. Und erfüllen alle deine Anforderungen mehr als gut.

Wenn Du ehedem einen oder zwei Subwoofer für ein bassstarkes System in einem relativ großen Raum einsetzen willst, könntest Du aber auch mal die Denon Denon SC-M39 ausprobieren. Deren Wirkungsgrad ist aber nicht prickelnd .... sie klingen aber auch ohne einen Subwoofer - freistehend an einem potenten Amp - überraschend gut und erwachsen.

LG


[Beitrag von V3841 am 02. Nov 2012, 08:25 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#5 erstellt: 02. Nov 2012, 08:49
Moin Hardwell,

warum machst Du für das gleiche Thema einen neuen Thread auf?

Das bringt dich nicht wirklich weiter.

Gruß Yahoohu
Hardwell
Inventar
#6 erstellt: 02. Nov 2012, 10:03
Hallo Weimaraner , ich denke , dass ich Klipsch ausgrenzen kann , da mir das Horn zu aggressiv spielt. Dynavox Impulse eigentlich eher nicht , da die teurer und noch größer als die Hörner sind. An Yamahas hab ich auch schon gedacht. Was mir bisher immer sehr gut gefallen hat , sind Elac Lsp. Neutral , knackig und ausgewogen , dazu nicht ganz so teuer. Von Elac hab ich bisher die BS-63.2 , die FS-57.2 , die FS-207A gehört.
Hallo Karl , die Dalis nehm ich mal in die Probehörliste auf . Sind die nicht warm abgestimmt , die Zensors ?
Hallo V3841 , Die Hecos sind mir viel zu warm abgestimmt , zudem ist der Bass zu schwammig , verarbeitung ist allerdings top.
Hallo yahoohu , ich wollte ja den alten thread weiter machen , da hat aber keiner mehr was geantwortet , auch nach mehreren Tagen/Wochen...
PS , Kef Kompaktlautsprecher haben mir beim Probehören ebenfalls immer sehr gefallen.
Lg
yahoohu
Inventar
#7 erstellt: 02. Nov 2012, 10:27
Hallo Hardwell,

wo ist noch mal Dein Standort?

Gruß Yahoohu
Hardwell
Inventar
#8 erstellt: 02. Nov 2012, 11:15
Ahlen / NRW
Hardwell
Inventar
#9 erstellt: 02. Nov 2012, 11:30
Ich zähle noch einmal alle Gesichtspunkte auf , die der Lautsprecher haben sollte :
-Verarbeitung
-knackiger , schneller , präziser Bass (Kickbass), aber nichts übertriebenes (dafür der Sub)
-Neutraler Klang
-Große , weitläufige Bühne
-Grob und Feindynamik
-sollte auch höhere Pegel ohne Probleme wegstecken
Ob Stand oder Regalboxen ist mir egal , solange sie diese Kriterien erfüllen.
Momentane Favoriten sind die Elac FS67.2
Hardwell
Inventar
#10 erstellt: 02. Nov 2012, 12:16
Ich bin von Yamaha Lautsprechern irgendwie seit den NX-E800ertern voll überzeugt , würde sich eventuell eine Soavo 2 lohnen ?
Hardwell
Inventar
#11 erstellt: 03. Nov 2012, 10:47
Ich glaub es wird entweder Elac oder Quadral . Oder würde es sich lohnen den Sub wegzulassen , und ich mir dann die Yamaha Soavo 2 hole ? Quadral und Elac , weil : Verarbeitung , deutsche Firmen , Bühne , Neutralität , Bässe nicht übertrieben und Feinauflösend.
proglodyte
Inventar
#12 erstellt: 03. Nov 2012, 13:59
Hallo,

Du wirst nicht ums Selbsthören rumkommen... mir gefällt die Soavo-Reihe bspw. sehr gut, da Du aber eingangs von Bass und Pegel sprichst denke ich nicht dass die kleine Soavo 2 alleine ausreichen wird - wie gesagt selbst rausfinden (ich habe auch keinen Vergleich zur NXE800). Als Aussteller hab ich sie übrigens unverhandelt für 800,- das Paar angeboten bekommen, allgemein sollte sie wegen Ende der Modellreihe billiger sein.

Also mit 2 von den Jamosubs und ein bissel Raumkorrektur kann das bestimmt einiges

Grüße
Hardwell
Inventar
#13 erstellt: 03. Nov 2012, 14:00
Hi , Leuft die Soavo Serie etwa aus
proglodyte
Inventar
#14 erstellt: 03. Nov 2012, 14:05
Das hat mir zumindest der Verkäufer vor 3-4 Monaten erzählt

Edit: Du kannst ja den TE hier mal fragen, woher er seine Soavo hat etc.
http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-52870.html


[Beitrag von proglodyte am 03. Nov 2012, 14:08 bearbeitet]
Hardwell
Inventar
#15 erstellt: 03. Nov 2012, 14:06
Die sind doch erst 2010 oder so raus gekommen
Hardwell
Inventar
#16 erstellt: 03. Nov 2012, 14:27
Die werden wohl noch ein Paar Jährchen produziert werden , dass isst die neuste Serie , zudem sind bei Yamaha die Produktionslaufzeiten für LAUTSPRECHER recht lang , AV-Receiver , Kompaktanlagen ...
gibts fast jedes Jahr ein Update .
proglodyte
Inventar
#17 erstellt: 03. Nov 2012, 15:25
kann durchaus sein, dass der Verkäufer Quatsch erzählt hat. Nur warum sollte er? Spekulationen sind müßig und in erster Linie müssen sie Dich ja klanglich überzeugen
Hardwell
Inventar
#18 erstellt: 03. Nov 2012, 15:56
Ich bin jetzt kein Yamaha Fanboy , aber mir gefällt dieser Kühle , Neutrale Klang dieser Lautsprecher .
Die Verarbeitung lässt höhere Preisklassen vermuten und der Preis überhaupt ist der Hammer.
Aber jetzt bitte keine Sprüche , wie : Dann kauf dir doch die ach so tollen Yamahas !
Ich bin ebenfalls an Quadral , eventuell auch an Elac interessiert.
Nur soviel zu Yamaha Lsp. Ich finde , die Teile hätten hier im Forum eine höhere Rangordnung verdient , denn man liest sehr wenig.
yahoohu
Inventar
#19 erstellt: 03. Nov 2012, 16:53
Moin,

schau Dir mal sowas an. Sind zwar gebraucht, aber richtig gute Lautsprecher. Vielleicht mal anhören? Ist ja nicht weit weg von dir.

www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=3842004356&

Gruß Yahoohu
proglodyte
Inventar
#20 erstellt: 03. Nov 2012, 16:59

Ich finde , die Teile hätten hier im Forum eine höhere Rangordnung verdient , denn man liest sehr wenig.


So z.B. könnte man das vermeintliche Auslaufen der Soavos begründen.


Aber jetzt bitte keine Sprüche , wie : Dann kauf dir doch die ach so tollen Yamahas !


Sowas gibts bei fortgeschrittener Beratungsresistenz u.U. zu hören.
Interessante Kandidaten hast Du jetzt schon einige, zieh mal los zum Hören, vom Lesen wird man nur unnötig verwirrt.
Die Elacs und Quadral sollten leicht zu finden sein, die Soavo schätze mal nicht so einfach.
punk_rocker
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 03. Nov 2012, 17:07
Hi
Hast du dir die Klipsch RF 62 MKII schön angehört? Die würden deinen Wünschen in deiner Beschreibung auf jeden Fall entsprechen.Ich betreibe selbst 4 Stück davon und bin voll zufrieden damit. Ich persönlich finde die Hörner weder schrill oder zu höhenlastig.Das war vielleicht beim Vorgängermodell so.
Du bekommst die Klipsch neu schon für ca. 670 Euro das Paar.
Gruß
Hardwell
Inventar
#22 erstellt: 03. Nov 2012, 17:20
Ich glaube vom Horn hab ich mich schon leicht abgewandt , für mich wohl doch etwas zu aggressiv
Zudem ist die Feinauflösung für mich etwas zu wenig . Hab zwar die RF-62 II noch nicht gehört aber die RB-61 II.
Yahoohu , die find ich echt nicht schlecht , aber in schwarz oder weiß würde es wohl doch besser passen. Wenn ich die in Kirschbaum kaufe , will Mutti wohl nicht mehr ins Zimmer kommen
Hardwell
Inventar
#23 erstellt: 03. Nov 2012, 17:23
Ich bin gerne nereit auch 2000€ auszugeben , wenn es sich für die nächsten 10 Jahrr (mindestens) lohnt
yahoohu
Inventar
#24 erstellt: 03. Nov 2012, 17:43
Hallo Hardwell,

wenn Du geballt Qualität hören willst, schnapp Dir Deinen Vater und fahr hier hin:

www.aaanalog.de/index.php?context=event

Ich war heute da. Da gibt es einiges auf die Ohren.

Morgen ist noch geöffnet (Eintritt frei).

Gruß Yahoohu
Hardwell
Inventar
#25 erstellt: 03. Nov 2012, 17:46
Was ist denn das für ein Geschäft Oder erzählen einem da welche was über HIFI ?
yahoohu
Inventar
#26 erstellt: 03. Nov 2012, 18:04
Moin,

das ist eine Veranstaltung der AAA: In meinem Link steht der Ort und die Aussteller. Jede Menge Hörvorführungen. Einfach mal lesen.

Bei Hörzone kannst Du Dir z.B. aktive Kompaktlautsprecher (ADAM) anhören, sehr eindrucksvoll.

Gruß Yahoohu
Hardwell
Inventar
#27 erstellt: 04. Nov 2012, 15:20
Vati hat mir die RF-7 genehmigt
weimaraner
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 04. Nov 2012, 18:33

Hardwell schrieb:
Vati hat mir die RF-7 genehmigt :prost


Dann hat sich dein Grössenwunsch wohl etwas gewandelt......
Hardwell
Inventar
#29 erstellt: 04. Nov 2012, 18:35
Ich ändere meine Meinung : Je größer , desto besser
Hardwell
Inventar
#30 erstellt: 04. Nov 2012, 18:38
Na gut , die Hörner sind auch schon 1,10m dazu fast 40 breit.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 04. Nov 2012, 18:56

Hardwell schrieb:
Ich ändere meine Meinung : Je größer , desto besser :D


Klipsch Eckhorn.....
Hardwell
Inventar
#32 erstellt: 04. Nov 2012, 19:35
Kharma Grand Enigma
Hardwell
Inventar
#33 erstellt: 06. Nov 2012, 17:54
Hallo ,
was haltet ihr von den JBL Studio 590 ? 2000 wären noch vertretbar. Oder Ne RF-7 II ? bekommt man die in ein Paar Monaten mit handeln auf 2000 ?
V3841
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 06. Nov 2012, 18:30

Ich ändere meine Meinung : Je größer , desto besser


Swans F2.3 - Dream Big !

http://www.worldclas...er+M54a708de802.html

Vielleicht ist im Budget noch ein wenig Luft?

LG


[Beitrag von V3841 am 06. Nov 2012, 18:31 bearbeitet]
Ingo-3
Stammgast
#35 erstellt: 06. Nov 2012, 18:38
2000? Keine Ahnung, versuch es?

Liebe Grüße
Ingo
Fanta4ever
Inventar
#36 erstellt: 06. Nov 2012, 19:14
Hallo,

mit dem neuen Budget könntest du dir mal die SWANS RM600 anhören.

Gruß Karl
Hardwell
Inventar
#37 erstellt: 06. Nov 2012, 19:21
Moin Karl , Platinum M5 ?
Fanta4ever
Inventar
#38 erstellt: 06. Nov 2012, 19:33

Hardwell schrieb:
Moin Karl , Platinum M5 ?

aber immer
Klar, die ist auch eine gute Möglichkeit, hast du die schon mal gehört ?

Gruß Karl

Edit: Mein Avatar ist ein Teil der M4.


[Beitrag von Fanta4ever am 06. Nov 2012, 19:36 bearbeitet]
Hardwell
Inventar
#39 erstellt: 06. Nov 2012, 19:34
Ne , aber die M4
proglodyte
Inventar
#40 erstellt: 06. Nov 2012, 19:35
die gibts gerade in den kleinanzeigen für 1050,-
hmm also die M5


[Beitrag von proglodyte am 06. Nov 2012, 19:35 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#41 erstellt: 06. Nov 2012, 19:38

Hardwell schrieb:
Ne , aber die M4

Hat dir gefallen was du gehört hast ?

Gruß Karl
Hardwell
Inventar
#42 erstellt: 06. Nov 2012, 19:42
Bei geringen Pegeln geil , bei höheren zu schwach im Bass , deshalb hab ich nach den 5ern gefragt.
Fanta4ever
Inventar
#43 erstellt: 06. Nov 2012, 19:45
Bei 30m² , Freistehend, ich würde sagen, die M5 ist angesagt

Gruß Karl
Hardwell
Inventar
#44 erstellt: 06. Nov 2012, 19:46
Freistehend ist realisierbar , so einen Meter rundum oder mehr geht in Ordnung.
Hardwell
Inventar
#45 erstellt: 06. Nov 2012, 19:50
Obwohl , ich bin mir jetzt garnicht mal sicher ob das nicht doch die M5 war , Ich zähl mal die Chassis von oben auf : Mitteltöner , Hochtöner , Mitteltöner , Tieftöner , Tieftöner Ich sehe bei den beiden auch keinen Unterschied
Fanta4ever
Inventar
#46 erstellt: 06. Nov 2012, 19:53
Dann war es die M5.

Gruß Karl
Hardwell
Inventar
#47 erstellt: 06. Nov 2012, 19:54
OK , dann ist die wohl zu wenig für mich
Fanta4ever
Inventar
#48 erstellt: 06. Nov 2012, 19:58
Schade, ich habe die M4 auf 24m², relativ nah an der Wand (28cm), Bassmangel gibt es für mich nicht, aber natürlich sind auch die Geschmäcker verschieden.

Parkett und Holzdecke, kein Teppich, vielleicht macht das auch etwas aus.

Gruß Karl
Hardwell
Inventar
#49 erstellt: 06. Nov 2012, 20:05
Ich steh auf (sehr) viel Bass
proglodyte
Inventar
#50 erstellt: 06. Nov 2012, 20:12
sag mal, Selbstbau à la Vater-Sohn-Projekt kommt nicht in Frage?
Mit dem Budget kann man schon massive Trümmer zimmern.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 06. Nov 2012, 20:30

Hardwell schrieb:
Ich steh auf (sehr) viel Bass :D


Heco Celan GT 902.....
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Kauftipps für Allrounder ~800?
fred127 am 23.04.2010  –  Letzte Antwort am 25.04.2010  –  9 Beiträge
Lautsprecher gesucht bis 800?/Paar
BJ1981 am 05.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  11 Beiträge
"dynamische" Standlautsprecher 800-1000? gesucht
kaizersosse am 16.08.2016  –  Letzte Antwort am 17.08.2016  –  9 Beiträge
Allrounder für mein Wohnzimmer gesucht
whiteelephant am 16.09.2012  –  Letzte Antwort am 19.09.2012  –  14 Beiträge
Alternative zur nuPro A100 gesucht (max. 800 EUR/Paar)
jokokl am 21.04.2015  –  Letzte Antwort am 25.04.2016  –  22 Beiträge
Gelegenheit gesucht! Standlautsprecher um 800?/paar!Bitte um Hilfe!
ceejaycc am 01.10.2005  –  Letzte Antwort am 03.10.2005  –  10 Beiträge
USB DAC bis 800?, portabel, gesucht
orangefx am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 12.10.2011  –  57 Beiträge
Vollverstärker bis 800? gesucht.
la_plantee am 07.11.2012  –  Letzte Antwort am 12.11.2012  –  44 Beiträge
Aktive Nahfeldmonitore als Allrounder am PC gesucht
rotekiste am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 22.02.2012  –  27 Beiträge
Standlautsprecher + Verstärker gesucht ~800?
WG-ANLAGE am 12.03.2012  –  Letzte Antwort am 15.03.2012  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2012
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Canton
  • Yamaha
  • Heco
  • Jamo
  • Klipsch
  • Quadral
  • Elac
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.449