Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung NAD C320/326BEE

+A -A
Autor
Beitrag
steveo84
Stammgast
#1 erstellt: 14. Jan 2013, 14:27
Hallo Freunde des guten Klanges,

ich komme von der Heimkinofraktion und bin in der letzten Zeit wieder sehr an Stereo interessiert.

Nun bin ich auf der Suche nach einen kleinen feinen Vollverstärker.

Letzendlich bin ich bei NAD hängen geblieben. Zb. C326BEE oder 356BEE.

Nun muss es kein neuer sein. Ein guter Gebrauchter geht auch in Ordnung.

Momentan habe ich ein Angebot für einen NAD C320BEE. Angeblich 3 Jahre alt. für ca. 239€ bekommen.

Was haltet ihr hier von? Ist der Preis i.O. ?

Vielen Dank für eure Unterstützung

Steveo84


[Beitrag von steveo84 am 14. Jan 2013, 14:28 bearbeitet]
maso82
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Jan 2013, 18:27
Hallo,

finde ich persönlich zu teuer. Wenn der von nem Gewerblichen ist & dir die Garantie wichtig ist dann vielleicht (manchmal muss es schnell gehen). Hab vor 3 jahren für meinen damals schon 16 jahre alten NAD 320c 150,- bezahlt. Musste 2 wochen suchen. Die Bee Version ist soweit ich weiss ein wenig hochwertiger was die Komponenten betrifft. Das war's.

200,- wären mein Maximum & 150,- sind realistisch.

lG
Maso
steveo84
Stammgast
#3 erstellt: 15. Jan 2013, 08:21
Hallo Maso,

vielen Dank für deine Einschätzung.

Was mir komisch vorkommt, ist die Tatsache, dass das Teil erst 3 Jahre alt ist. Ich dachte die wurde vor 5-6 Jahren das letzte mal verkauft...

Naja, ich versuche den Preis etwas zu drücken.

Grüße
steveo84
Stammgast
#4 erstellt: 17. Jan 2013, 13:31
Hallo,

der 320Bee ist leider weg.

Gleichzeitig wurde mir der 326BEE für 300€ angeboten. Das ist ja das aktuelle Model.

Was sagt ihr? Preis i.O. Kann ich hier zuschlagen?

Vielen Dank für eure 'Unterstützung

Steveo84
maso82
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Jan 2013, 16:31
Hallo,

schwierig. Für mich wär's zu hoch angesetzt (~ 250,-), aber ich denke der NAD wäre sein Geld wert.
Falls du mal einen Plattenspieler betreiben möchtest, solltest du allerdings bedenken dass du noch eine zusätzlich Phono Vorstufe bräuchtest. Ich würde dir eher zum Yamaha AS-700 raten. Sehr gutes, aktuelles, Teil: kam vor 2-3 Jahren auf den Markt, bekam durch die Bank gute Kritiken & sollte gebraucht für 300,- zu bekommen sein (einfach mal googln)!

Hoffe ich konnte weiterhelfen.


lG
Maso
dharkkum
Inventar
#6 erstellt: 17. Jan 2013, 16:44
Wie wärs denn mit diesem 325 BEE? http://www.hifi-foru...67&hl=325&postID=0#0
steveo84
Stammgast
#7 erstellt: 17. Jan 2013, 21:08
Hallo zusammen,

vielen Dank für die Hinweise und Tipps.

Der 325BEE hört sich auch sehr nett an. Sollte sich doch zum 326 kaum unterscheiden. Außer das im der Subwoofer Ausgang fehlt ( Hab noch einen SVS SB12 NSD).

Der Yammi macht auch einen spitzen Eindruck. Den hatte ich noch nicht auf den Plan. Danke für den Hinweis. Ich war zu sehr auf NAD spezialisiert.

Tolles Forum
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 18. Jan 2013, 08:16

steveo84 schrieb:

Der Yammi macht auch einen spitzen Eindruck

Schau dir mal den Yamaha R-S 700 an, der ist auftrennbar, hat einen Tuner, Subwoofer Ausgang und günstiger ist er auch noch

Gruß Karl
steveo84
Stammgast
#9 erstellt: 18. Jan 2013, 08:25
Hallo Karl,

danke für den Hinweis. Wir kommen der Sache immer Näher.

Aber einen bestimmt dumme Anfängerfrage: Unterscheiden sich Stereo Vollverstärker klanglich vom Stereo Reciever? Evtl. aufgrund der vermehrten Signalwege im innern?

'Grüße
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 18. Jan 2013, 08:43

steveo84 schrieb:
Unterscheiden sich Stereo Vollverstärker klanglich vom Stereo Reciever?

Imho nein, aber wenn dir die Signalwege Sorgen bereiten, der R-S700 verfügt über eine Pure Direct-Schaltung mit kurzen und direkten Signalwegen.

Gruß Karl
steveo84
Stammgast
#11 erstellt: 18. Jan 2013, 10:11
Hallo Karl,

ich hab mich noch ein bisschen über den RS-700 belesen.

Der könnte es werden! Mehr Austattung & Anschlußmöglichkeiten als doe NAD und als Gimmick sogar noch Radio.

Auf Amazon gibts jemanden, der Yamaha zu den Unterschieden zwischen dem AS-700 kontaktiert hat. Anwort: Sind zu 99% gleich.

Der Yammi passt dann auch ganz gut zum vorhandenen AVR.

Danke für eure Unterstützung
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 18. Jan 2013, 10:33

steveo84 schrieb:

Danke für eure Unterstützung

Gerne, ich habe den Vorgänger vom R-S700, den RX-797 und bin mit dem Gerät rundum zufrieden.

Gruß Karl
maso82
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Jan 2013, 18:43

Der_Karl schrieb:

steveo84 schrieb:

Der Yammi macht auch einen spitzen Eindruck

Schau dir mal den Yamaha R-S 700 an, der ist auftrennbar, hat einen Tuner, Subwoofer Ausgang und günstiger ist er auch noch

Gruß Karl



Bedeutet diese Auftrennbarkeit dass das Gerät Bi-Amping tauglich ist?

lG
Fanta4ever
Inventar
#14 erstellt: 19. Jan 2013, 19:06

maso82 schrieb:

Bedeutet diese Auftrennbarkeit dass das Gerät Bi-Amping tauglich ist?

Nein, es bedeutet das man bei dem Gerät zwischen Vor- und Endstufe (pre out - main in) "auftrennen" und z.B. ein ATM "einschleifen" kann.

Hier kannst du das sehen
yamaha-rs-700-rueckseite

Bi-Amping tauglich, oder auch nicht, können eigentlich nur Lautspecher sein.

Gruß Karl
steveo84
Stammgast
#15 erstellt: 20. Jan 2013, 13:47
Hallo zusammen,

sag mal Karl, wenn ich jetzt mein Yammi AVR an den Stereo Reciever hängen möchte, müssen dann die Brücken raus und ich gehe über die PRE-OUTS des AVR an die Main In vom Verstärker? Läuft dieser dann als Endstufe?

Grüße
Fanta4ever
Inventar
#16 erstellt: 20. Jan 2013, 14:14
Jep

Gruß Karl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubox381 & NAD C 326BEE
xbastax am 12.05.2011  –  Letzte Antwort am 12.05.2011  –  2 Beiträge
NAD Kombination
alittlelouder am 04.04.2014  –  Letzte Antwort am 09.04.2014  –  22 Beiträge
Lautsprecher für NAD C320BEE gesucht
oxo am 15.05.2006  –  Letzte Antwort am 09.07.2006  –  18 Beiträge
NAD C320BEE für 170?: Ist der Preis o.k?
u.v. am 16.12.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  4 Beiträge
Preisempfehlung NAD C320 BEE
kleinesohren am 17.07.2007  –  Letzte Antwort am 18.07.2007  –  5 Beiträge
NAD 316BEE oder NAD 326BEE
johny123 am 11.01.2013  –  Letzte Antwort am 31.05.2014  –  47 Beiträge
nad oder marantz ?
alfredneumann am 18.05.2003  –  Letzte Antwort am 19.05.2003  –  4 Beiträge
NAD C320BEE und KEF IQ7
sonic_adventurer am 08.05.2006  –  Letzte Antwort am 19.06.2006  –  6 Beiträge
Cambridge 651A oder NAD 326BEE
Marco_P. am 23.10.2015  –  Letzte Antwort am 24.10.2015  –  5 Beiträge
NAD C340 vs. NAD C320 BEE
odysseusll am 02.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.10.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • SVS
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.815