Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Stereo Verstärker/Reciever für Bose ML4 bzw. alternative Lösung

+A -A
Autor
Beitrag
Scape2000
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Jan 2013, 01:06
Servus zusammen.
Ich möchte mir einen kleinen Verstärker holen, bin aber etwas überfordert und hoffe ihr könnt mich auf den richtigen Weg bringen.
Wofür soll das Ganze sein? Ich habe mir mein Arbeitszimmer (ca 15m²) etwas hergerichtet, hier steht ein PC mit 22 Zoll Monitor, als 2t Monitor hängt ein LG M4210c (Infoscreen 1360*768) direkt darüber, über den ich ab und zu fern sehe und NBA schauen möchte (via PC), da im Wohnzimmer der 21:9 Fernseher manchmal belagert ist und dieser sich sowieso eher für Filme anbietet. Im PC ist eine Soundblaster X-Fi (digitaler und analoge Ausgänge) verbaut und ich haben noch von meiner Konfirmation (immerhin 19 Jahre her ) 2 Bose "ML4 (BLK)" Boxen. Die liefen früher über einen genausoalten Pioneer SX-121 oder 221R Verstärker, der jetzt aber im Partyraum benötigt wird. Ergo brauche ich etwas, was den PC mit den Boxen verbindet, für die Boxen ausreicht und natürlich nicht überdimensioniert ist. Am PC höre ich Musik (CD, MP3 wie auch FLAC), zum Spielen (wenn überhaupt) werde ich überwiegend Kopfhörer verwenden.
Ich weiß das hier im Forum viele sind, die von der X-Fi und Bose nix halten, aber das ist nur eine Art Resteverwertung für mich und die Boxen haben für meine Anforderung immer gereicht, werden es also auch weiterhin tun. Geht also wirklich nur um einen brauchbaren Stereo / 2.1 Verstärker, gerne auch gebraucht!
Bei Teufel habe ich den CD Receiver IP 42 CR als B-Ware für 150 Euro gesehen, der ist schön klein und hat noch ein CD Laufwerk und USB, was ganz praktisch ist (aber kein Muss), damit ich den PC auch mal aus lassen um einfach nur Musik zu hören. Teufel wird hier ja auch mal ganz gern verteufelt ;), von daher lasse ich mir auch gern etwas anderes empfehlen. Habe schon mitbekommen das das Ding baugleich mit dem Dantax Pro 2035 ist, habe den auf die schnelle aber keinen Shop bzw nen Preis gefunden (ausser den 110 Euro hier im Forum, allerdings ein alter Beitrag aus 2011). Was kleines wie dieser Teufel/Dantax Verstärker wäre ganz nett, ist aber kein Muss. CD Laufwerk, kein Muss. Netzwerkfähigkeit, nice to have, aber kein Muss. USB ebenfalls nett, aber kein Muss, bringt der PC ja alles mit. USB Eingang wäre net. Design follows function, notfalls verstecke ich das Teil unterm Schreibtisch.
Zu den Boxen kann ich noch sagen das sagen was vorne draufsteht: Impedance 4-8 Ohm, Sensitivity 86dB, Recommended AMP. Power 20-90 Watts.
Das Budget gibt maximal 200 Euro her.
Falls ich noch irgendwelche Informationen rausrücken soll, einfach sagen. Schon mal vielen Dank im vorraus.
Nach ein wenig Beratung aus diesem Forum werde ich die Bose Boxen vermutlich verkaufen und durch Aktive Monitor Lautsprecher (ADAM, ESI,...) ersetzen. Hierzu werde ich welche bestellen und dann mal Probe hören und auch mit den Bose vergleichen.

Edit: Ich habe keine Audigy, ich habe ne X-Fi!
Edit: Aktualiserung des Titels und vorhabens.


[Beitrag von Scape2000 am 25. Jan 2013, 10:56 bearbeitet]
Scape2000
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Jan 2013, 00:49
So, habe im Forum, wie auch zuvor schon, viel rumgelesen. Habe mir die üblichen Verdächtigen bei Ebay angeschaut, die da wären Marantz PM 68,Denon PMA-500AE,Rotel RA-920AX und Yamaha AX-396. Die gibts alle zwischen 150 und 200 Euro...gebraucht. Hat natürlich keiner nen digitalen Eingang, aber da bin ich mir eh nicht sicher ob ich den benötige, kann ja auch mit einem Klinken-> Chinch Kabel von PC und Handy zum Verstärker gehen.
Hätte das irgendwelche Nachteile?
Bzw. sind diese Varianten deutlich besser als das Teufel IP 42?
Und sind die für meine Boxen nicht überdimensioniert?
Bafana
Stammgast
#3 erstellt: 23. Jan 2013, 19:14
Kenwood

Das restliche Geld kannst dann in CDs und mp3 investieren
Scape2000
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Jan 2013, 22:59
Ok, wieso den Kennwood, was kann der besser als die anderen, ausser günstiger sein. Oder sind die anderen einfach überdimensioniert für die Bose Boxen? Und vor allem was spricht für die Stereo Verstärker im Vergleich zu dem Teufel IP 42, ist der so grottig?
Bafana
Stammgast
#5 erstellt: 24. Jan 2013, 08:21
Morgen,

Der kenwood ist weder besser noch schlechter als die anderen. Er ist, wie du schon erkannt hast, eben einfach nur günstig zu bekommen und völlig ausreichende für deine Ls.

Denke der Teufel ist da auch nicht weniger geeignet. Ich würde für die vorhandenen Ls und deine Ansprüche nur so wenig Geld wie möglich in den Verstärker investieren und dann lieber gute Musik kaufen .

Da du Geschrieben hast das auch gebrauchtkauf in frage kommt, dachte ich an den kenwood. Der hatte immerhin auch mal einen uvp von 550 DM
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 24. Jan 2013, 08:24
Hallo,

mein Tip Yamaha Pianocraft

Die Bose bei Ebay verticken.

Gruß Karl
Scape2000
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Jan 2013, 11:13
@Bafana: Danke für die Erklärung, die Bose Boxen sind also wohl relativ schlecht Explizit Musik kaufen brauche ich nicht, da habe ich genug, Interessante Sachen werden weiterhin wie gewohnt gekauft.Wenn er noch in DM war, ist er wohl schon ein paar Jährchen alt:)

@Karl: Sind die Yamaha Boxen aus dem Angebot so viel besser das sich das lohnt? Wenn die Bose Boxen so schlecht sind...dann bekomme ich ja vermutlich bei Ebay nix mehr dafür. Denke aber das sie für meine Ansprüche reichen, ansonsten ist das Yamaha System zumindest ganz schick, muss mal schauen was das noch so alles kann wegen ein und Ausgängen. Aber auch da wieder die Frage, das Teufel IP42 würde neu 149 kosten, hat das CD Laufwerk mit intergriert, dann hätte ich keine 2 Geräte da. Wo liegen da die Vorteile gegenüber dem Yamaha System?

Zur Info allgemein, mir mangelt es nicht am Geld, will mich nur nicht in Unkosten stürzen für das Arbeitszimmer. Hier übrigens mal ein Bild davon.
LG_HP_Bose
yahoohu
Inventar
#8 erstellt: 24. Jan 2013, 11:21
Moin,

wenn du Dir im Versandhandel (Rückgaberecht!) zwei vernünftige aktive Nahfeldmonitore zulegst, wirst Du überrascht sein, wie Musik auf einmal klingen kann

Wenn ich mir das Bild ansehe: Besch.... Lautsprecher so ungünstig wie möglich plaziert.

Was Aktivmonitore angeht, können Dir andere hier wohl ganz gute Tipps geben.

Gruß Yahoohu
Scape2000
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 24. Jan 2013, 12:01
Ich befürchte langsam das ich aus der Nummer nicht ohne neue LS, Verstärker und CD Player rauskomme:)
Wie wären sie denn besser aufgestellt (Bassöffnung hinten)? Wieso sind die so schlecht?
Bafana
Stammgast
#10 erstellt: 24. Jan 2013, 12:37
Bestell dir doch z.B. Mal die Adam A3X und vergleiche sie mit deinen Bose Ls.

Die kannst du direkt an deinen PC anschließen. Wenn der ein DVD Laufwerk hat, fallen sowohl der Verstärker wie auch der cd Player weg.

Edit: Klick


[Beitrag von Bafana am 24. Jan 2013, 12:40 bearbeitet]
Scape2000
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 24. Jan 2013, 13:18
Danke für den Link, werde ich mir noch genauer durchlesen/hören!

Wegen den Adam LS, das ist sehr interessant, eigentlich eine gute Idee, aktive Boxen zu kaufen, da ich noch Boxen habe, hatte ich nicht dran gedacht. Vergleichen wird ohne Verstärker natürlich schwer, aber da kann ich den alten Pioneer Verstärker nochmal im Partyraum abbauen und damit testen. Allerdings, kostet 1 Adam LS ja schon 189 Euro und ich gehe davon aus ich brauche 2... Wie werde die 2 denn zusammen geschlossen? Ich habe keinen Ausgang gesehen, wie ich das von PC aktiv Lautsprechern sonst kenne?! Oder sind die eigentlich eher für den Monobetrieb fürs monitoren im Musikbereich gedacht?
Bafana
Stammgast
#12 erstellt: 24. Jan 2013, 13:38


[Beitrag von Bafana am 24. Jan 2013, 13:42 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 24. Jan 2013, 17:11

Scape2000 schrieb:
Hier übrigens mal ein Bild davon.

Schicke Tapete

Hier mal ein Bild mit Aufstellungstip:
05

Gruß Karl
Scape2000
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 24. Jan 2013, 17:46
Ja, deine ist auch schick Mein Schreibtisch ist übrigens auch tapeziert Im Wohnzimmer habe ich nen sehr ähnliches Glas Hifi Rack.
Wegen aufstellen muss ich dann mal schauen, aber ist nicht wirklich viel Platz in dem Zimmer, außer halt auf dem Schreibtisch. Ist wie gesagt mehr so das Büro / Abstellkammer.

@Bafana: ok, Y Kabel, Logo. Ansonsten hat man Stereo aus einer Box Ich werde nachher mal in mich gehen und schauen ob ich dann doch über 300 Euro investiere für die 2 Adams.


[Beitrag von Scape2000 am 24. Jan 2013, 17:47 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 24. Jan 2013, 18:01
Wenn die Boxen auf den Schreibtisch müssen, würde ich aktive Nahfeldmonitore empfehlen.

z.B. ESI nEar05

Wenn die nicht zu groß sind (am besten testen ) bekommst du mit den ESI nEar08 ordentlich was auf die Ohren, für dein Geld.

Gruß Karl
Scape2000
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 24. Jan 2013, 18:13
Die Adams die mir Bafana empfohlen hat, sind auch aktive Nahfeldmonitore. Allerdings kostet da eine Box schon 189 Euronen. Ich denke, wenn ich die Lautsprecher legen könnte, wie die Bose jetzt auch, sollten sie passen. Spricht da grundsätzlich etwas dagegen? Für 209 Euro für ein paar könnte ich mir das überlegen.
Scape2000
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 25. Jan 2013, 00:30
Habe noch ein wenig rumgelesen und werde am We denke bissi was bestellen.
Unter anderen vermutlich diese hier http://www.thomann.de/de/esi_near08_b_stock_2.htm
Hab mir das mit dem XLR und der symetrischen Übertragung nochmal angeschaut, brauch man das? Weniger Störungen sind natürlich gut... könnt ihr mir noch passende Kabel empfehlen?

Wäre das http://www.thomann.de/de/cae_adapterkabel_xlrminiklinke.htm bzw. das
http://www.thomann.de/de/the_sssnake_ypk2050.htm

Brauche ich sonst noch was? Leider gibts die Adams nicht im B-Stock Schaue bei Ebay nach 2...aber das dauert noch 6 Tage bis die auslaufen. n8

Kann jemand was zu der Nubert nuPro A-10 berichten? Wie ist diese Box im Vergleich zu den bis jetzt genannten Aktiv Monitoren? Macht das Sinn sie mit zu bestellen für meinen Schreibtisch?


[Beitrag von Scape2000 am 26. Jan 2013, 13:50 bearbeitet]
Scape2000
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 26. Jan 2013, 13:46
Werde heute den alten Verstärker oder nen alten DVD Player mit Verstärker besorgen und dann die Bose Boxen anschließen. Bestellung wird dann auch heute raus gehen, wenn ich mal ne ruhige Stunde habe. Also wenn wegen den Kabeln noch mal jemand ne Aussage machen kann, oder den Nubert Boxen, wäre das nett. Ggf bestelle ich dann alles auf einmal damit ich alles gegeneinander hören kann.
Scape2000
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 28. Jan 2013, 01:51
Mahlzeit.
Habe den alten Pioneer Verstärker (es ist der 221), den CyberHome DVD Player jetzt aufgestellt und bin mit den Bose Boxen gar nicht soooo unzufrieden. Im Vergleich zu meinem Teufel Concept R2 oder meinem damaligem Teufel Concept E Magnum sind sie aber auf jeden Fall weit abgeschlagen. Leider ist ein recht hohes Grundrauschen vorhanden, was ich auf Dauer ganz sicher nicht ertrage. Mal schauen ob ich das eindämmen kann, war alles etwas angestaubt und 0815 Kabel. Die Bose LS habe ich etwas optimierter aufgestellt, aber das wird die Boxen vermutlich auch nicht sooo viel besser klingen lassen...

Also habe ich mir jetzt erstmal folgendes bestellt:

1 Paar286286ESI nEar08 B-Stock 195,00 EUR
2 Stück245557Adam A3X378,00 EUR
1 Stück225438pro snake TPY 2030 KPP4,90 EUR
1 Stück187437pro snake Cable XLR - Mini Jack 11,80 EUR
1 Stück153184the sssnake SRR1015 2,50 EUR

Dazu kommen noch die nubert nuPro A-10 und A-20, da gab es aber Probleme mit der Kredikarte, da muss ich nachher mal anrufen...

Im Laufe der nächsten 2 Tage werde ich mir schon mal ein paar Musikstücke zurecht legen, mit dennen ich vergleichen möchte.


[Beitrag von Scape2000 am 28. Jan 2013, 01:52 bearbeitet]
XdeathrowX
Inventar
#20 erstellt: 28. Jan 2013, 02:02

Scape2000 (Beitrag #16) schrieb:
Ich denke, wenn ich die Lautsprecher legen könnte, wie die Bose jetzt auch, sollten sie passen. Spricht da grundsätzlich etwas dagegen?

Japp, das tut es. Durch das Legen verhunzt du die Abstrahlcharakteristik der Lautsprecher - dies sollte tunlichst vermieden werden.
Scape2000
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 28. Jan 2013, 10:47
Ok, Abstrahlwinkel, wieder was neues, dachte die strahlen recht gleichmäßig in alle Richtungen ab. Da ich bei Thomann jetzt nichts direkt über den Abstrahlwinkel der bestellten Boxen in Erfahrung bringen konnte, werde ich da dann in die Bedienungsanleitung schauen wenn sie da sind und das Legen testen wenn nichts nachteiliges drin steht. Im nubert Forum und auch hier Abstrahlwinkel steht das es nicht unbedingt negativ sein muss.
Wenn ich da einen Unterschied höre, bau ich mir irgendwas an den Schreibtisch ran, damit ich sie stellen kann. Danke für die Antwort!


[Beitrag von Scape2000 am 28. Jan 2013, 10:49 bearbeitet]
Scape2000
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 28. Jan 2013, 17:29
Die nubert Boxen sind soeben telefonisch bestellt worden, sollten morgen raus gehen, Dann kann ich zum Wochenende hin vielleicht schon testen, juhuuuu

Gibts zum testen irgendwelche Vorschläge. Ich suche mir Lieder aus. Stelle ich dann einmal am PC den Sound ein und verändere ihn dann nicht mehr, oder stelle ich den für jedes Boxenpaar einzeln ein? Lieber nen CD/DVD Player ran, weil da die Einstellungen nicht verändert werden können und die Ergebnisse dann besser vergleichbar sind?

Nochmal zum Abstrahlwinkel, bei den nuPro´s wird von einem "herrausragendem Rundstrahlverhalten" geworben. Ich bin gespannt.


[Beitrag von Scape2000 am 28. Jan 2013, 17:35 bearbeitet]
XdeathrowX
Inventar
#23 erstellt: 28. Jan 2013, 17:54
Was stellst du denn am PC für einen Sound ein? Und warum lässt du dies nicht einfach sein?

Wenn du dir die Bändchenhochtöner der Adam ansiehst, sollte dir klar sein, dass diese kein herausragendes Rundstrahlverhalten aufweisen...
Stereo33
Inventar
#24 erstellt: 28. Jan 2013, 17:56
Den PC lässt du auf "Flat", also jegliche Soundverfälschung und Effekt aus.
Die Lautstärke unter Win auf 100%, den Rest regelst du am Verstärker.

Oder habe ich was verpasst?
XdeathrowX
Inventar
#25 erstellt: 28. Jan 2013, 17:58
Nope, hast du nicht.
Scape2000
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 28. Jan 2013, 18:38
@XdeathrowX: Naja, ich habe ja auch geschrieben das die NuPro´s damit werben und nicht die Adams!
@stereo33: ok, dann stell ich es auf flat, aber auch das muss ich einstellen, weil ich aktuell ne eigene Equalizer Einstellung laufen habe. Und das mit dem 100%, hab jetzt schon mehrfach gelesen das man die aktiven Lautsprecher (und es sind alle aktiv, Adam, ESI und nubert) einmal einstellt und dann die Lautstärke Regelung am PC macht?!

Wie ist den die USB Soundkarte in den nuberts, weiß das jemand? Kann man die mit der Creative X-Fi vergleichen? Dann würde die X-Fi ja arbeitslos werden, ausser bei Spielen oder Kopfhörer Sessions.
Stereo33
Inventar
#27 erstellt: 28. Jan 2013, 18:45
Besser ist es die Lautstärke am Verstärker bzw. aktiven boxen oder was du hast einzustellen.

Ist das Signal vom PC zu schwach wird unnötig Grundrauschen mitverstärkt.
Je kräftiger (bis zu einen gewissen Punkt) das Signal vom PC,
desto weniger Störanfällig und desto besser die Aussteuerung des Verstärkers.
XdeathrowX
Inventar
#28 erstellt: 28. Jan 2013, 18:50
Schön, dass die NuPro damit beworben werden - bei mir kam es so an, als wenn du mehrere LS probehören möchtest und daher alle hinlegst, ungeachtet der Konstruktion. Irgendwie kommt es mir so vor, als wenn du dich schon entschieden hast.

Wenn du aus deinem PC mit dem USB-Kabel in die Nubert gehst, dann ist die Creative in jedem Fall arbeitslos...

Bevor du alle Optionen durchgehst, würde ich an deiner Stelle ganz ruhig bleiben und mir die LS anhören.
Scape2000
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 28. Jan 2013, 23:09
@Xdeath: Sorry wenn hier irgendwer was falsch versteht. Aber ich habe doch eindeutig geschrieben das die NuPro damit beworben werden! Und natürlich habe ich mich noch nicht entschieden, sonst würde ich doch diesen Aufwand mit 4 Paar Boxen zu bestellen nicht machen! Auch habe ich geschrieben, das ich mir die die Boxen auch im liegen anhören, aber wenn ich wirklich was merke, sie hinstelle und mir irgendwas baue. Ich werde also definitiv alle Probe hören, genau das was ich hier im Forum gelernt habe. Nicht auf andere hören, sondern selber hören! Das mir die Entscheidung niemand abnehmen kann, ist mir absolut bewusst. Deswegen bin ich für jeden Post dankbar der hier rein kommt. Ich hatte noch nie was mit Monitor Lautsprechern zu tun, noch habe ich etwas von Abstrahlwinkeln gehört. Ohne euch wüsste ich da immer noch nichts von und jetzt habe ich ein Indiz, das ich mir das anhören muss und dann achte ich auch eher drauf, ob sich da klanglich was ändert! Genau wie bei der Auswahl der Boxen, wie erwähnt, kann mir keiner sagen was mir gefallen wird, aber man kann mir eine Richtung vorgeben, sonst hätte ich mir vermutlich die nächsten 4 Jahre bei Thomann Boxen bestellt, oder wäre direkt bei den erstbesten hängengeblieben weil vermutlich fast alles eine Verbesserung gegenüber meinen Bose LS ist. Also, das ist mein Ernst, vielen Dank für die Meinungen und Tips, ich habe mich nicht entschieden und werde alle LS Probe hören.

Ja, genau, bei den nubert habe ich mir das gedacht, da werde ich dann auch mal mit der internen USB Soundkarte testen und die X-Fi gegenüberstellen, bin da echt gespannt ob ich da was höre! Also, an Unterschied Ich bin ruhig, freu mich aber schon!

@Stereo33: Ok, das Grundrauschen wollte ich eh im "Ohr" behalten Das nervt mich bei den Bose ja jetzt gewaltig. Bei den ESI z.B wird das aber vermutlich auch nervig, weil die Regler hinten an der Box sind. Auch hier Danke, ich hätte mich da strikt an das Video von nubert gehalten und die Boxen einmal eingestellt! Boxenkabel sind ja auch am Start, werde dann auch den Kabelsalat nochmal entwirren und alles was Stromführend ist, versuchen um zu legen.
Stereo33
Inventar
#30 erstellt: 29. Jan 2013, 09:45
In einem gewissen Bereich kannst du auch am PC regeln, aber unter 80% würde ich nie gehen.
Scape2000
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 31. Jan 2013, 09:14
Die nubert Boxen werde ich heute bei der Post abholen, Thomann hat aufgrund der Adams noch nicht versandt. Schade. Ich überlege mir noch die Teufel Ultima 20 MK2 zu ordern und diese dann auch noch zu testen, einfach, damit ich mal den Unterschied hören kann zwischen den gelobten und den verteufelten Boxen. Einen ordentlichen Stereo Verstärker in Form vom Denon 510AE sollte ich dann auch am Start haben.
Scape2000
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 31. Jan 2013, 23:25
So, die nubert Boxen sind da, leider bin ich zu blöd Boxen zu bestellen. Es es aus jeder Serie nur eine da... Hurra, Mono Wer blöd ist, muss bestraft werden. Überlege mir jetzt noch jeweils noch eine zu bestellen, allerdings muss ich sagen, das die Teile mich dann schon schwer begeistern müssen, um die 470 bzw 530 Euro zu rechtfertigen. Hatte die nubert A10 mal dran, das klang zwar nicht schlecht (war nur eine kurze Probe), aber ein wenig schwach auf der Brust. Heute nacht lasse ich mich mal von der A20 beschallen.

Rein hypotetisch, macht es Sinn, den Denonverstärker vor die nuberts (oder andere) zu setzen?Also, Tape oder Kopfhörer out an den Eingang der Lautsprecher?
Scape2000
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 04. Feb 2013, 09:36
Kleines Update:
Bin jetzt stolzer Besitzer des Denon PMA-510AE und, was soll ich sagen, die Bose Boxen klingen mit ihm schon deutlich besser und das Rauschen ist auch minimiert!
Zusätzlich sind die ESI near08 am Samstag gekommen (Teillieferung bei Thoman gefordert, die sind da wirklich spitze!) und stehen bereits auf meinem Schreibtisch.

Ebenfalls bei Thomann gibt es einen Online Ratgeber, da werde ich mich dann die Tage mal durch die Rubrik Studiomonitore durcharbeiten und anhand dieser versuchen die Boxen zu plazieren.

Die Adam werden wohl erst am 8.02 verschickt.

Bei den nubert Boxen überlege ich immernoch mir jeweils eine 2te Box zu bestellen, allein klingen sie zwar schon recht gut, aber ich denke es ist fairer sie im richtigen Stereo Betrieb zu vergleichen.

Nach Rücksprache mit meinem Vater haben die Bose Boxen damals (ca 1995) 500 DM gekostete und waren von 1000 DM runter gesetzt.


[Beitrag von Scape2000 am 04. Feb 2013, 12:38 bearbeitet]
XdeathrowX
Inventar
#34 erstellt: 04. Feb 2013, 10:25
Aufgrund deiner beiden letzten Posts muss ich jetzt doch mal Fragen: Denon CD-Player oder Verstärker?

Denn einen Verstärker vor aktive Monitor zu klemmen macht keinen Sinn.
Stereo33
Inventar
#35 erstellt: 04. Feb 2013, 12:09
Er hat wohl einen PMA-510AE

Ich muss sagen das ist gut gelaufen. Der Fred hat funktioniert und
er hat eine gute Anlage.
Scape2000
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 04. Feb 2013, 12:43
@XdeathrowX: Sorry, hatte das PMA vergessen. Es handelt sich um einen Denon Verstärker. Natürlich habe ich mir, aufgrund Empfehlungen hier im Thread, aktive Boxen bestellt. Die Bose Boxen die ich bereits besitze, sind allerdings passiv, wie im Eingangspost beschrieben. Habe die Bezeichnung im oberen Post ergänzt.

@Stereo33: Noch habe ich mit testen nicht angefangen, das mache ich hoffentlich am nächsten Wochenende wenn die Adam A3X eintrudeln. Man kann aber definitiv sagen, das die Bose Boxen durch den Denon Verstärker deutlich aufgewertet wurden. Ich denke nicht das ich mich von dieser Kombi trennen werde. Wenn die Nahfeldmonitore allerdings ihre Sache gut machen und ich mich mit dem Sound anfreunden kann, dann werden im Büro die Nahfeldmonitore ihren festen Platz erhalten und der Denon samt Bose Lautsprecher wandern ins Schlafzimmer. Da ist mehr Platz und dort kann ich die Lautsprecher eventuell (mal schauen was das Frauchen dazu sagt) besser/sinnvoller aufstellen!


[Beitrag von Scape2000 am 04. Feb 2013, 12:43 bearbeitet]
Scape2000
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 18. Feb 2013, 14:49
kleines Update:
Habe am We ein wenig getestet, die ADAM A3X sind immer noch nicht da, eine wurde aber zumindest heute verschickt. Habe die Boxen mal etwas optimierter aufgestellt und ein paar Lieder Probe gehört. Schlecht finde ich wirklich keine. Auch die Bose Boxen machen ihre Sache gut, da war ich absolut überrascht, auf der andere Seite fand ich sie in meiner Jugend jahrelang ausreichend
Ich höre auch Unterschiede zwischen den verschiedenen Boxen, diese sind aber nicht riesig. Die nubert machen für ihre Größe einen sehr guten Sound, auch obwohl ich hier nur eine einzelne Box teste! Im Endeffekt sind sie mir aber zu teuer, bzw. klingen sie im Vergleich zu den Esi definitiv keine 200 Euro besser. Werde noch ein wenig weiter hören und weitere Eindrücke posten.

Hier mal mein Testszenario:
BoseML4_ESInEar08_nubert_a10_a20_ESI_nEar08_BoseML4
ESI sind über Klinke direkt am PC angeschlossen.
Bose sind über Klinke direkt am Denon Verstärker angeschlossen.
nuberts sind via USB Kabel direkt am PC angeschlossen.


[Beitrag von Scape2000 am 18. Feb 2013, 14:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung für Stereo-Verstärker
stefan5555 am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  6 Beiträge
Verstärker/Reciever Stereo/5.1
kiste86 am 30.11.2010  –  Letzte Antwort am 04.12.2010  –  7 Beiträge
Kaufberatung Verstärker + Stereo-Standlautsprecher mit Streaming-Lösung
PrivateBanker12345 am 02.07.2014  –  Letzte Antwort am 03.07.2014  –  8 Beiträge
Kaufberatung Stereo Verstärker
4saiter am 05.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  10 Beiträge
Stereo-Kaufberatung outdoor
Zuckerzucker am 07.05.2012  –  Letzte Antwort am 07.05.2012  –  5 Beiträge
Verstärker/Reciever für 150?
GMK am 13.06.2008  –  Letzte Antwort am 25.06.2008  –  8 Beiträge
Alternative zu Bose Lifestyle V35
BONA_DEUS am 20.12.2013  –  Letzte Antwort am 22.12.2013  –  14 Beiträge
Kaufberatung Für Stereo verstärker
lutsei am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  20 Beiträge
kaufberatung für receiver/ verstärker
tingeltangelbob;-) am 20.08.2010  –  Letzte Antwort am 20.08.2010  –  3 Beiträge
Kaufberatung Stereo System
mckotz am 24.05.2004  –  Letzte Antwort am 25.05.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Marantz
  • Teufel
  • Yamaha
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitgliedpapouya
  • Gesamtzahl an Themen1.345.371
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.204