Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Kauftberatung für Standlautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Jaba_hood
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Aug 2013, 18:24
HI

Brauche kurz eure Hilfe.

Mein Papa sucht ein Paar LS für ein Zimmer das 14qm Groß/Klein ist.

Als AMP wir ein Denon PMA-720AE benutzt.


Diese LS stehen zur Auswahl:

nuBox 511
Vector 207
Quantum 677
T 400 Mk2

Wichtig ist noch zusagen das die LS einen schönen Tiefgang haben sollen das man keinen SUB mehr benötig
Hardwell
Inventar
#2 erstellt: 11. Aug 2013, 18:40
Hallo ,

Yamaha NS-555 mal anschauen , sind um einiges günstiger und in der Preisklasse gibts nichts wirklich vergleichbares , da muss man schon mindestens dreimal so viel hinlegen ! Natürlich ist das nur meine Meinung , aber von denen , die die NS-555 besitzen habe ich bisher nur positives gehört !
Jaba_hood
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Aug 2013, 18:43
Ach der Ahlner :-)
Hardwell
Inventar
#4 erstellt: 11. Aug 2013, 18:49
Ach du bists Hab ich ganicht drauf geachtet


[Beitrag von Hardwell am 11. Aug 2013, 18:50 bearbeitet]
Diphthong
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Aug 2013, 19:32
Müssen es Stand-LS sein? Für den kleinen Raum sollten doch Kompakte mehr als ausreichend bzw. sogar besser geeignet sein.
Jaba_hood
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Aug 2013, 20:10
Welche würdest du dann empfehlen.?
Diphthong
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Aug 2013, 20:18
Wie hoch ist denn das Budget?
Jaba_hood
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Aug 2013, 20:21
Stück 250-300
Diphthong
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Aug 2013, 21:14
Ok, damit lässt sich was anfangen, zumindest, wenn auch Gebrauchte in Frage kommen.
Für welche Musik sollen sie denn hauptsächlich sein?
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 12. Aug 2013, 06:43
Hallo,

würde ich mal mit auf die Hörliste packen KLIPSCH RF-62 II S

Gruß Karl
Jaba_hood
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Aug 2013, 07:04
Ist für br,tv und Radio
Diphthong
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Aug 2013, 08:55
Sind die Klipsch für ein 14qm-Zimmer nicht ein bisschen überdimensioniert?
anakyra
Inventar
#13 erstellt: 12. Aug 2013, 09:07
Ich habe meine RF82-II im Moment, während das Wohnzimmer renoviert wird, im Arbeitszimmer stehen. Das Zimmer hat knapp über 20 qm. Da ist es schon nicht so einfach, sie passend aufzustellen. In 14qm würde ich es wohl gar nicht versuchen. Da würde ich eher die RB-81II in Betracht ziehen, davon möchte ich auch zwei für mein Arbeitszimmer haben. Die Magnat Vector 205 hatte ich übrigens da auch stehen, das ging etwas besser. Eine 207 wäre mir da schon wieder zu groß. Heute oder morgen kommen dann noch zwei Canton GLE470, für einen meiner Jungs, die ich sicher auch mal im Arbeitszimmer testen werde. Aber ich denke auch da wird das Ergebnis sein, dass Kompaktboxen besser funktionieren.
Jaba_hood
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Aug 2013, 14:46
Was haltet ihr von denen hier:

nuLine 34
dr.dimitri
Stammgast
#15 erstellt: 12. Aug 2013, 15:01

Jaba_hood (Beitrag #14) schrieb:
Was haltet ihr von denen hier:
nuLine 34


Gute Lautsprecher. Neutral abgestimmt, muss man mögen aber wenn das der Fall ist auf jeden Fall einen Test wert.
Fanta4ever
Inventar
#16 erstellt: 12. Aug 2013, 15:23

Diphthong (Beitrag #12) schrieb:
Sind die Klipsch für ein 14qm-Zimmer nicht ein bisschen überdimensioniert?

Das kommt ganz darauf an....

anakyra (Beitrag #13) schrieb:
Ich habe meine RF82-II....

Hier war aber von der RF62ll die Rede.


Diese LS stehen zur Auswahl:
nuBox 511
Vector 207
Quantum 677
T 400 Mk2

Das passt doch die 62er prima, die anderen sind auch kaum kleiner.

Es geht ja hier erstmal ums hören, damit man den Geschmack des TE herausfinden kann.

Gruß Karl
Diphthong
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Aug 2013, 15:28

Der_Karl (Beitrag #16) schrieb:

Das kommt ganz darauf an....


Warauf denn?
Fanta4ever
Inventar
#18 erstellt: 12. Aug 2013, 16:36
Na auf den Raum selbst, wie ist die Akustik, was steht denn alles drin, ist der eher karg eingerichtet, oder sowieso schon vollgestellt usw.

Dann natürlich auf den TE selbst, du glaubst nicht was es da alles gibt, habe gerade neulich wieder von einem gelesen der 2 Jamo Sub 660 auf 10m² hat

Gruß Karl
Jaba_hood
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 12. Aug 2013, 17:26
LOL

das ist aber ein bisschen viel.....

Welche Kompakt LS gehen denn schön Tief??
~Lukas~
Inventar
#20 erstellt: 12. Aug 2013, 17:33
Hi,
Was verstehst du unter schön tief?? Bis wieviel Hertz soll der Kompakte linear spielen können?
Das ist natürlich alles auch vom Raum und der Aufstellung abhängig!


[Beitrag von ~Lukas~ am 12. Aug 2013, 17:38 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#21 erstellt: 12. Aug 2013, 17:44
Hallo,

nuBox 381
(± 3 dB):
41 – 22.000 Hz (mit ATM)

Gruß Karl
~Lukas~
Inventar
#22 erstellt: 12. Aug 2013, 17:48
MIT dem ATM sicher eine sehr ordentliche Sache!!
Da hätten wir das erste gute Beispiel, dass du dir mal anhören kannst!
Diphthong
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 12. Aug 2013, 18:45
Die Nubert-LS sind auf jeden Fall vernünftig konstruiert, also durchaus mal anhören.
Jaba_hood
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 12. Aug 2013, 19:03
Würde der Onkyo a9050 gut dazu passen oder reicht der Denon??



Funktionieren diese ATM Module auch mit anderen Boxen ??

z.b Teufel t 300 MK2
Diphthong
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 12. Aug 2013, 19:09
Wie gesagt, wenn du die zusätzlichen Eingänge des Onkyo nicht brauchst und Verarbeitung/Haptik egal sind, spricht nichts gegen den Denon.
~Lukas~
Inventar
#26 erstellt: 12. Aug 2013, 19:17
Die ATM Module sind speziell für die jeweiligen Nubert Lautsprecher konstruiert!
Positive Ergebnisse mit anderen Lautsprechern sind nicht auszuschließen, wären aber eher zufälliger Natur...


[Beitrag von ~Lukas~ am 12. Aug 2013, 19:17 bearbeitet]
Jaba_hood
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 12. Aug 2013, 19:23
Mein Papa wollte seinen BR-Player und HD-Receiver über Digital laufen lassen.


Macht das einen großen unterschied ob Digital oder Analog?



lg
Diphthong
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 12. Aug 2013, 20:31
Um welche Player- und Receiver-Modelle handelt es sich denn?
Jaba_hood
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 13. Aug 2013, 05:30
Panasonic Bdt 320 und von unitymedia der Festplatte Receiver
anakyra
Inventar
#30 erstellt: 13. Aug 2013, 05:45
In erster Linie kann man digital Surroundformate übertragen, während analoge Anschlüsse nur Stereo übertragen. Dieser Punkt ist natürlich vernachlässigbar, wenn sowieso nur ein Stereo-Setup verwendet wird. Analoge Anschlüsse haben aber i.d.R. nicht die Tonqualität eines digitalen Anschlusses, daher würde ich digital immer vorziehen. Da der Denon aber keine digitalen Anschlüsse besitzt, erübrigt sich diese Überlegung.
Fanta4ever
Inventar
#31 erstellt: 13. Aug 2013, 05:52
Hallo,

einen Amp mit digitalen Eingängen nehmen oder eben einen externen DAC FiiO D03K (Taishan)

Gruß Karl
Diphthong
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 13. Aug 2013, 10:01
Das würde dann evt. doch für den Onkyo sprechen. Ob man den Unterschied bei diesen Einsteigerboxen wirklich hört, sei mal dahingestellt. Den größten Unterschied machen - bei gegebenem Raum - auf jeden Fall die Lautsprecher.
Jaba_hood
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 13. Aug 2013, 17:09
HI

ok dann wird es der Onkyo. Jetzt brauch ich nur noch die passenden LS
Jaba_hood
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 13. Aug 2013, 17:11
Hat jemand die 381 mit ATM zuhause ???
dr.dimitri
Stammgast
#35 erstellt: 13. Aug 2013, 17:45
Die 381 schon aber ohne ATM.
dr.dimitri
Stammgast
#36 erstellt: 13. Aug 2013, 18:05
Die 381 ist zwar ok, aber es gibt, wenn es Nubert sein soll, deutlich bessere Angebote. Die nuLine 82 ist momentan im Abverkauf. 372 €/Stück, versandkostenfrei.
Rechnet man die 381, ATM, Stativ und Versand zusammen, kommst auf den geichen Preis wie zwei nuLine 82. Sofern die Farbe (gibt es nur noch in Silber) kein Ausschlusskriterium ist, würde ich da keinen Moment nachdenken.
Fanta4ever
Inventar
#37 erstellt: 13. Aug 2013, 18:54
Der TE hat nach Kompaktlautsprechern gefragt, da passt die nuLine 82 nicht wirklich.

Warum sollte die besser sein als die 381 mit ATM ? Die nuLine 82 kommen ohne ATM bis 54Hz

Gruß Karl
Jaba_hood
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 13. Aug 2013, 19:00
Optisch gefallen dir mir überhaupt nicht.
Jaba_hood
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 13. Aug 2013, 19:00
Gibt es noch andere Alternativen zum Thema Komp.LS??
dr.dimitri
Stammgast
#40 erstellt: 13. Aug 2013, 19:02
Die Line fällt deutlich weniger steil ab als die 381 - am -3db Punkt hört eine Box ja nicht einfach auf zu spielen. Die 381 macht bassmäßig keinen Stich geben die Line.
Im Eingangspost sind auch Standlautsprecher aufgezählt, daher die nuLine 82.


[Beitrag von dr.dimitri am 13. Aug 2013, 19:03 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#41 erstellt: 13. Aug 2013, 19:07
Jaba_hood
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 13. Aug 2013, 19:08
Was sagt ihr zu dennnnn Yama die der Hardwell vorgeschlagen hat ??
Fanta4ever
Inventar
#43 erstellt: 13. Aug 2013, 19:11


Gruß Karl
Jaba_hood
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 13. Aug 2013, 19:15
Mit dem Smylie kann ich jetzt nix anfang Karl
Fanta4ever
Inventar
#45 erstellt: 13. Aug 2013, 19:23
Die Yamaha NS-555 sind ihr Geld auf jeden Fall wert, darauf trinke ich einen

Gruß Karl
Jaba_hood
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 13. Aug 2013, 19:26
Wie sind die Platinum M2 Karl ???
~Lukas~
Inventar
#47 erstellt: 13. Aug 2013, 19:37
Auch wenn ich nicht Karl bin :D, (Karl kann natürlich auch gerne seine Erfahrungen zur M2 schreiben, er wurde ja auch gefragt) Jetzt mein Teil:
Ich finde die M2 ist ein gelungener Lautsprecher, der doch wirklich gut klingt und sein Geld wert ist,
ob er dir gefällt, kann dir hier keiner beantworten, deshalb musst du ihn dir selbst mit verschiedenen
Alternativen anhören und vergleichen, ob er dir mehr oder weniger gefällt..
Jaba_hood
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 13. Aug 2013, 19:41
Mal eine andere Frage... Gibt es auch alternative ls Ständer für die m2 z.b wenn ja wo??

Sollten jetzt keine 300 euro pro Stück kosten.
Ingo_H.
Inventar
#49 erstellt: 13. Aug 2013, 20:32
Da man überhaupt nicht weiß was der Vater für Musik hört und wie hoch die Ansprüche sind, denke ich man sollte es erst mal mit weniger teuren Lautsprechern versuchen. Obwohl ich bei meiner Lebensgefähtin im Wohnzimmer genial klingende Elac Edition One stehen habe und völlig begeistert vom Klang bin, höre ich bei mir zuhause in einem 12m-Raum zur Zeit nicht weniger gerne an einer Kombi von einem gebrauchten Yamaha RX-397 in Verbindung mit einem Paar Kenwood LS-K711 (gibt es leider nicht mehr neu). Obwohl man normalerweise keine Lautsprecher empfehlen sollte die man nicht selbst mal gehört hat, würde ich nach allem was ich über die Tannoy Mercury V1 gehört und gelesen habe, es einfach mal auf einen Versuch ankommen lassen, da es die bei ebay gerade neu zum Schleuderpreis gibt (ca. 120€/Paar). Unter Umständen spielen in kleinen Räumen so Lautsprecher besser als vermeintliche Basswunder.

Dazu z.B. solche Ständer, die auch schon von Karl in anderen Threads empfohlen wurden und sehr gut sein sollen (haben zwar nicht die ganz optimale Höhe aber sollten ausreichen). Gab/gibt auch hiervon eine Langversion.

http://www.amazon.de...WUQ28/ref=pd_cp_ce_3

PS: Obwohl ich mich jetzt auch schon Jahre mit Hifi beschäftige interessiert mich allzu technischer Kram nicht sonderlich. Für mich muss etwas einfach gut klingen und dann interessiert mich auch nicht was auf dem Papier besser klingen müsste...
wilde13
Stammgast
#50 erstellt: 14. Aug 2013, 05:51
Moin,

ich habe die Ständer schon was länger. Die gibt es in der Bucht vom gleichen Händler ca 14€ günstiger

http://www.ebay.de/i...&hash=item416724e574

alternativ hat der Händler auch noch die hier:

http://www.ebay.de/i...&hash=item41622705b5


[Beitrag von wilde13 am 14. Aug 2013, 05:56 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#51 erstellt: 14. Aug 2013, 06:05

dr.dimitri (Beitrag #40) schrieb:

Im Eingangspost sind auch Standlautsprecher aufgezählt, daher die nuLine 82.

Hier geht es ja laufend hin und her, das wusste ich nicht, sorry

Ne 82er mit ATM, 29Hz

@TE, hier kannst du gerne mal meinen Weg zur M2 nachlesen http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-2012.html

Wo wohnst du denn ? Wenn es dir nicht zu weit ist, kannst du dir die Anlage jederzeit bei mir anhören.

Gruß Karl

P.S. Die Ständer haben € 50.- gekostet
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe bei LS auswahl!!
Thunder74 am 17.05.2003  –  Letzte Antwort am 21.05.2003  –  10 Beiträge
Suche LS Paar für 250-400? an Denon PMA-520AE
janosch2705 am 01.10.2012  –  Letzte Antwort am 01.10.2012  –  4 Beiträge
LS + AMP (500-1000?) für 14qm gesucht!
eyeball am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  47 Beiträge
Stand-LS für max. 400?
Tomi28 am 16.09.2007  –  Letzte Antwort am 20.09.2007  –  38 Beiträge
LS-Paar für 120?
Maracuja05 am 18.11.2014  –  Letzte Antwort am 21.11.2014  –  24 Beiträge
LS/AMP für 13,5m²
Jantraktus_ am 21.10.2013  –  Letzte Antwort am 24.10.2013  –  8 Beiträge
LS für ca. 400?
k1nd3rwag3n am 05.05.2013  –  Letzte Antwort am 10.05.2013  –  9 Beiträge
Hilfe bei Stereo LS bis 400?
Hinnehmen am 25.09.2013  –  Letzte Antwort am 25.09.2013  –  4 Beiträge
Welcher der Magnat Quantum LS ist der richtige für mich?
Feitosa am 31.12.2008  –  Letzte Antwort am 05.01.2009  –  16 Beiträge
Neue LS für einen Marantz 1090
Holgersein am 27.04.2013  –  Letzte Antwort am 30.04.2013  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Nubert
  • Yamaha
  • Jamo
  • Elac
  • Teufel
  • Klipsch
  • Quadral
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedchristoph.edelmann
  • Gesamtzahl an Themen1.344.997
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.098