Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


[Kaufberatung]Stereoverstärker mit integriertem DAC

+A -A
Autor
Beitrag
King_Sony
Stammgast
#1 erstellt: 10. Aug 2013, 16:16
Hallo,
ich suche einen Stereoverstärker mit integriertem DAC(optischer Eingang, USB kein muss, wäre aber schön).
Ein (Sub-) Preout wäre auch schön, aber kein muss. Leistung am 8Ohm sollte mindestens 100Watt sein. Er darf kein Problem mit 4Ohm Lautsprechern haben.
Preislich am besten so bis 350€-400€.
Ich habe die Liste oben schon gesehen und bin sie mal durchgegangen, aber sind es wirklich nur so wenig Verstärker(in der Preisklasse) die einen integrierten DAC haben? Zudem weiß ich nicht, welche was taugen und welche nicht :).

LG Sony
P_S_Nelke
Inventar
#2 erstellt: 10. Aug 2013, 17:10
Da fällt mir spontan ein Onkyo TX-8050 ein.
King_Sony
Stammgast
#3 erstellt: 10. Aug 2013, 17:37
Der sieht sehr interessant aus. Das einzige was mich ein wenig beunruhigt ist die starke Hitzeentwicklung.

Einen Class-D Verstärker in der Preisklasse mit der Leistung gibt es nicht zufällig?

LG Sony
Amperlite
Inventar
#4 erstellt: 10. Aug 2013, 17:41

King_Sony (Beitrag #1) schrieb:
Ich habe die Liste oben schon gesehen und bin sie mal durchgegangen, aber sind es wirklich nur so wenig Verstärker(in der Preisklasse) die einen integrierten DAC haben?

Wozu brauchst du denn einen integrierten DAC?
King_Sony
Stammgast
#5 erstellt: 10. Aug 2013, 17:43
Ich habe vor, einen TV/PS3 an den Verstärker anzuschließen. Ich will aber nicht die Qualität des Sounds mit dem Kopfhörerausgang des TVs in Leidenschaft ziehen.
Oder meinst du mit deinem Post, dass ich mir lieber einen externen DAC mit normalem Stereoverstärker kaufen soll?

LG Sony
OliNrOne
Inventar
#6 erstellt: 10. Aug 2013, 17:46
Welche Ls sollen betrieben werden?
King_Sony
Stammgast
#7 erstellt: 10. Aug 2013, 17:47


[Beitrag von King_Sony am 10. Aug 2013, 17:48 bearbeitet]
OliNrOne
Inventar
#8 erstellt: 10. Aug 2013, 17:54
Sind doch genug gute Amps im gepinnten Thread...der Onkyo 8050, A-9050 oder der A-5Vl sind alles solide Geräte....
King_Sony
Stammgast
#9 erstellt: 10. Aug 2013, 18:28
Naja, die letzten beiden haben leider zu wenig Leistung. Und was mich beim 8050 abgeschreckt hat, war das Hitzeproblem.

Aber Amperlite's Post hat mich doch etwas zum Nachdenken gebracht: Wäre es besser, wenn ich einen normalen Verstärker + externen DAC kaufe?
OliNrOne
Inventar
#10 erstellt: 10. Aug 2013, 18:36
Welches Hitzeproblem beim 8050?
Amperlite
Inventar
#11 erstellt: 10. Aug 2013, 18:49

King_Sony (Beitrag #9) schrieb:
Aber Amperlite's Post hat mich doch etwas zum Nachdenken gebracht: Wäre es besser, wenn ich einen normalen Verstärker + externen DAC kaufe?

Weder noch. Die Verluste bei der Übertragung des Signals ist schon so hoch, dass ein moderner im Fernseher integrierter DAC nichts mehr "kaputtmacht". Schau doch mal in die Bedienungsanleitung, ob sich an dem Gerät nicht ein Analogausgang.

Wirklich interessant ist die digitale Anbindung nur mit Lichtleiter, der eventuelle Erdschleifen (Auslöser für Brummstörungen) prinzipbedingt völlig verhindert.
King_Sony
Stammgast
#12 erstellt: 10. Aug 2013, 19:05
@OliNrOne: Problem ist relativ. Bei Amazon schreiben sie alle, dass er sehr heiß wird.

@Amperlite: Also habe ich mit dem Kopfhörerausgang keine Einbußen und kann meinen alten Stereoverstärker nutzen? Ich dachte, dass auch billige DACs schlechten Sound "verursachen" können?

LG Sony
P_S_Nelke
Inventar
#13 erstellt: 10. Aug 2013, 19:09
So viel, wie das Marketing es immer propagiert, nehmen sich DACs nicht, auch wenn immer auf dem Jitter rumgeritten wird.
Das musst du erst mal heraushören.
Stellt sich halt die Frage, ob sich die Mehrinvestition für 192k MP2 lohnt.
OliNrOne
Inventar
#14 erstellt: 10. Aug 2013, 19:32
Ich hab kurz alle Amazon Bewertungen über den Onkyo 8050 überflogen und nirgends was von Hitzeproblemen gelesen....man muss zudem sagen, das man da fast alle Bewertungen was Hifi angeht vergessen kann......Schwurbler oder Ahnungslose und dazwischen eher wenig ...
King_Sony
Stammgast
#15 erstellt: 11. Aug 2013, 06:55
Ok,
wenn es nichts bringt, kaufe ich auch keine DAC :).

Das einzige Problem: Mein aktueller Verstärker hat keinen Preout und ich bräuchte eigentlich einen. Gibt es eine billige aktive Weiche, die das Subsignal rausfiltert, oder komme ich um einen Neukauf(dann ohne DAC) nicht rum?

LG Sony
Amperlite
Inventar
#16 erstellt: 12. Aug 2013, 01:29

King_Sony (Beitrag #15) schrieb:
Das einzige Problem: Mein aktueller Verstärker hat keinen Preout und ich bräuchte eigentlich einen.

Du willst einen Subwoofer anschließen? Hat deiner keine Hochpegeleingänge?
piccobagno
Stammgast
#17 erstellt: 03. Sep 2013, 12:15
Der Kenwood RA 5000 hat alles, was Du bräuchtest, sogar noch ein paar Spielereien per Virtual Surround.

Ist zwar kein digitaler, aber die Leistung ist auf jeden fall realistisch und voll ausreichend. Die 4ohm hält er auch ganz sicher

Wenn die Größe nicht stört, für den Preis auf jeden Fall nen Test Wert.

Gruß, Dirk
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoverstärker mit integriertem DAC und Streamingfähigkeit
Tycoon am 22.08.2014  –  Letzte Antwort am 22.08.2014  –  10 Beiträge
PreAmp mit integriertem DAC
Akku21 am 08.07.2012  –  Letzte Antwort am 09.07.2012  –  17 Beiträge
Kaufberatung Stereo Vollverstärker + DAC
fritz12345 am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.01.2013  –  9 Beiträge
Kaufberatung Stereoverstärker
drroman am 06.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  12 Beiträge
Kaufberatung DAC
ChrisR am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  4 Beiträge
Kaufberatung DAC
bonnybonnybonny am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 22.09.2010  –  36 Beiträge
Stereoverstärker möglichst kompakt mit integriertem Radio gesucht
feurigerschmelzofen am 10.11.2012  –  Letzte Antwort am 10.11.2012  –  4 Beiträge
Vorverstärker mit integriertem DAC für < 1000?
Geldnot am 29.06.2013  –  Letzte Antwort am 30.06.2013  –  2 Beiträge
Kaufberatung: Neuer/alter Stereoverstärker
Tommy89noh am 21.01.2013  –  Letzte Antwort am 21.01.2013  –  4 Beiträge
[Kaufberatung]Stereoverstärker/Vor+Endstufe
King_Sony am 18.08.2013  –  Letzte Antwort am 18.08.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Kenwood
  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 94 )
  • Neuestes Mitgliedoehrchen4
  • Gesamtzahl an Themen1.345.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.475