Und wieder so ein unwissender Tölpel der ne Anlage sucht

+A -A
Autor
Beitrag
ilovektm
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Sep 2013, 20:14
Hallo Gemeinde,

wie der Titel schon sagt hab ich nicht viel Ahnung und möchte ein Bisschen Geld in die Musikwiedergabe investieren.

Ich suche ein System das sich problemlos auf 5.1 erweitern lässt. Gerade beim Verstärker möchte ich etwas erwerben, was mich lange, und auch bei 5.1 Wiedergabe begleitet.

Vorweg schon mal zu den Bildern: Das Zimmer befindet sich im Um-/Aufbau, es folgen noch 1-2 Regale, Bilder und Teppich/Fell. Die Wand hinter der Leinwand (gegenüber Sitzfläche) bleibt frei/tapeziert

Um euch hier nicht unnütz zu beschäftigen gibt es folgend ein paar Informationen:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

max. 1.500,-

-Wie groß ist der Raum?

~14,6 m², Lein-/Wohnwandseite 4,05m, Fenster-/Türseite 3,60m

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden?

Und schon stehe ich vor dem ersten Problem. Als einzige Möglichkeit sehe ich die LS neben/vor der Leinwand. Wie auf dem beigefügten Bildern zu sehen ist der Eingang d. Wohnzimmers gefährlich nahe an dieser, was mich befürchten lässt das die LS im Weg stehen


-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

Standlautsprecher, auch wenn kompakte wohl eher passen möchte ich mich für die Zukunft (und andere Räumlichkeiten) wappnen

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

Höhe ist völlig egal, aufgrund des Eingangs sollten sie vll. nicht ganz breit stehen

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

Nein

-Welcher Verstärker wird verwendet?

Problem Nummer 2: Ich habe keinen!
Die Denon's finde ich nicht schlecht. Das aber auch nur wegen der Optik
Auch hier würde ich mich über Vorschläge freuen!

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

75% Musik, Rest teilt sich auf Filme + Musik

Musikalisch bewege ich mich hauptsächlich in Richtung House, mit kleinem Hang zu Deep-House. Oft laufen aber auch peppige, elektronisch angehauchte Charts wie Katy Perry - Roar, Capital Cities -- Safe And Sound, Zedd - Clarity Avicii - Wake me up, NONONO - Pumpin Blood oder auch Stromae - Papaoutai.

Am Wochenende verlasse ich regelmäßig die ruhige Ebene und es läuft Techno, Tech-House, Trance, ab und zu auch Dupstep

-Wie laut soll es werden?

Zimmerlautstärke, am Wochenende sollte sie Partypegel abkönnen

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

Mir ist der klangliche Unterschied nicht ganz bewusst?
Ich vermute mal bei meiner Musik ist tief nicht schlecht?

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

Da muss ich aus dem Bauch ebenfalls passen

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

Gehört habe ich bislang die Teufel Ultima Mk2. Haben mich auch wirklich begeistert. Allerdings ist das wohl kein Wunder wenn man, wie ich, von einem Logitech 2.1 System kommt...
Mir ist bewusst, dass mich erst mal alles verwöhnen wird. Wenn ich so viel Geld in die Hand nehme möchte ich dennoch oder besser gesagt gerade unterschiedliche LS probieren. Zu verschenken hab ich momentan nichts

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

Der ARV sollte W-Lan fähig sein und ein Bisschen Schnickschnack wie Internetradio beherrschen.20130920_16200220130920_16201620130920_162050

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)

38440 Wolfsburg
50km würde ich ohne Probleme zurücklegen

Wie ihr schon merkt bin ich auf dem Thema nicht sonderlich versiert.

Trotzdem habe ich schon ein paar LS in meiner Preisklasse rausgesucht und würde mich über Meinungen, Anregungen und natürlich neue Vorschläge freuen. Wenn meine Musikrichtung mit eingebunden wird wäre das top!

- Nubert nuBox 681

- Jamo S608
Soll bei meinen Platzverhältnissen wohl etwas schwierig sein

- Teufel Ultima 40 Mk2
Bei einem bekannten gehört und zugesagt

- Teufel T500 Mk2

- Canton GLE 496

- Nubert nuLine 84

Ich freue mich schon auf eure Beiträge und bedanke mich im Voraus recht herzlich.

Allen noch einen angenehmen Feierabend!

Liebe Grüße aus der Autostadt!
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 23. Sep 2013, 20:33
Hallo,

ich betreibe selbst die Dynavoice Definition DF-8 und mir gefallen sie deutlich besser als die genannten Nubert und Canton LS. Die Jamo und die Teufel habe ich nie gehört.

Einziger mir bekannter Nachteil der Dynavoice-LS ist, dass der einzige Importeur/Händler in Königslutter ansässig ist und somit zumeist nur der Kauf per Versand möglich ist. In deinem Fall ist das natürlich kein Problem, da Königslutter für Dich quasi um die Ecke liegt.

Ich kann Dir somit nur wärmstens empfehlen einen Termin auszumachen und dort LS probezuhören:

http://www.hood.de/a...fi-aus-schweden-.htm

http://www.ks-com.de/

Im Forum findest Du zu diesen LS Erfahrungen.

VG


[Beitrag von Tywin am 23. Sep 2013, 20:50 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 23. Sep 2013, 20:40
Hallo,

bei deiner Musik und den Räumlichkeiten könnte ich mir die Klipsch RF-62 II vorstellen.

Dazu den Denon AVR-X1000

Für den Filmspaß Jamo SUB 660

Gruß Karl
ilovektm
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Sep 2013, 20:59
Hey tywin,

solche insidertipps habe ich mir erhofft! Werde gleich morgen früh durchrufen
Danke!

Nabend karl,

Von den klipsch habe ich eben bereits im Forum gelesen. Viele mit meinen Musikvorlieben scheinen diese ls zu mögen. Steht auf meinem zettel. Den avr habe ich mir ebenfalls mal vorgemerkt.
Auch dir vielen dank!

Vielleicht besitzt jemand in meiner Region diese ls und hat zeit/lust sie vorzustellen?

Lg


[Beitrag von ilovektm am 24. Sep 2013, 14:00 bearbeitet]
ilovektm
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Sep 2013, 12:29
Guten Tag zusammen,

Ich habe ein Angebot für die Klipsch RF-62 OHNE II für 259€.

Diese gibt es auf dem Markt wohl nicht mehr so oft, kann mir jemand etwas zu dem Preis sagen und ob es empfehlenswert ist die alte Version zu nehmen?

Vielen Dank im Voraus!

Gruß
Cogan_bc
Inventar
#6 erstellt: 25. Sep 2013, 12:35
ob alte oder neue Version dürfte Geschmackssache sein
die neuen sollen etwas gedämpfter im Hochton zu Werke gehen
ich denke mal die 259€ sind ein Stückpreis und da geht noch was
Klick
sollte es ein Paarpreis sein sofort zuschlagen
ilovektm
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Sep 2013, 12:48
Danke für die schnelle Antwort!

Ich habe mich nicht genau genug ausgedrückt, der angegebene Preis ist für das Paar!
Ware ist gebraucht und fast 2 Jahre alt.
170V3R
Stammgast
#8 erstellt: 25. Sep 2013, 12:53
da kannst du absolut nichts falsch machen würde ich sagen. Für den Preis würde ich zuschlagen.
Cogan_bc
Inventar
#9 erstellt: 25. Sep 2013, 13:15
schlag zu

sonst tue ich es
yahoohu
Inventar
#10 erstellt: 25. Sep 2013, 13:23
Moin,

235km.... zu weit.

Sonst wäre ich schon unterwegs.

Gruß Yahoohu
ilovektm
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Sep 2013, 14:53
Hab mir das Vorkaufsrecht gesichert

Werde noch heute hindüsen und mir die kleinen anschauen.
Habt ihr Tipps auf was ich achten soll (außer die Äußerlichkeiten)?

Gruß
Cogan_bc
Inventar
#12 erstellt: 25. Sep 2013, 15:23
auf den Klang vielleicht ?
ilovektm
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 25. Sep 2013, 15:28
Haha ja das sowieso,
Vergleiche das gerade wohl zu sehr mit einem Auto/Motorradkauf wo ich bestimmte Baueteile/Schwachstellen des Modells gezielt untersuche
Cogan_bc
Inventar
#14 erstellt: 25. Sep 2013, 15:29
kann man so nicht sagen
wenn sie gut klingen und keine sichtbaren Beschädigungen haben ist alles ok
ilovektm
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 25. Sep 2013, 19:58
Besichtigt, gehört, gekauft.

Hat noch jemand alternativen zu dem von Karl genannten Denon?

Gruß
Cogan_bc
Inventar
#16 erstellt: 25. Sep 2013, 21:11
Glückwunsch
...und der Denon ist absolut ok
yahoohu
Inventar
#17 erstellt: 25. Sep 2013, 21:39
Gut gemacht....

und preislich als Paket der Hammer.

Viel Spaß damit.

Gruß Yahoohu
Fanta4ever
Inventar
#18 erstellt: 27. Sep 2013, 07:47
Viel Spaß damit

Gruß Karl
nuke2015
Stammgast
#19 erstellt: 27. Sep 2013, 08:05
Pioneer 922 wird vom Nachfolger 923 abgelöst, bekommt man recht günstig..
Oder ein Marantz-Gerät.

aber dennoch würde ich zum Denon greifen weil das ein Top Gerät ist..
natürlich Geschmacksache..
ilovektm
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 27. Sep 2013, 09:47
Denon ist gekauft

Lautsprecherkabel habe ich ebenfalls besorgt. War mir nicht ganz sicher was genau ich benötige, ist ein Kabel von Saturn für ~2,60€ / m gewurden.
Kam gestern leider nicht mehr dazu der Anlage leben einzuhauchen, sobal ich Feierabend habe gehts los

Ich werde berichten!

Achso, fast vergessen! Mir fehlt noch ein potenter Blu-Ray-/CD-Spieler. Vorerst spiele ich Musik über xbox/ps3 ab, ein Bekannter meinte ich sollte mir schnellstens einen vernünftigen Spieler anschaffen.
Was sagt ihr dazu? Sinnvoll? Kaufempfehlungen?

Gruß und schon mal vielen Dank!
nuke2015
Stammgast
#21 erstellt: 27. Sep 2013, 09:59
Also ich habe mir erst den einen Panasonic für 160€ gekauft der mir vom Verkäufer empfohlen wurde.. den ich dann umgetauscht hab weil das Laufwerk mir viel zu Laut war.. jetzt habe ich einen LG BP630 der ist deutlich leiser, ein bisschen hört man ihn aber immernoch..

Wieviel willst du denn ausgeben?
86bibo
Inventar
#22 erstellt: 27. Sep 2013, 10:02
Das ist wieder das Geschwafel der Hifi-Gebildeten. Wenn du digital zuspielst über HDMI, dann gibt es keinen Klangunterschied (den man hören kann) zwischen verschiedenen Playern. Die PS3 wandelt zumindest HD-Ton intern in PCM um. In wie weit diese Wandler besser/schlechter als die in AVR sind, konnte ich jedoch auch noch keinem verlässlichen Test finden. Nachteil der PS3 finde ich persönlich das Handling sowie die Lautstärke. Bei der Bilddarstellung von BDs gibt es mittlerweile schon Geräte die das etwas besser machen. Das sind aber keine Welten und sieht man in der Regel auch erst auf entsprechend großen Bildschirmen.
nuke2015
Stammgast
#23 erstellt: 27. Sep 2013, 10:04
bei der PS3 nervt halt das lange starten und die Bedienung über den Controller (ja ich weiß es gibt auch Fernbedienungen dafür...werd mir aber keine anschaffen ), der Lüfter nervt und der Stromverbrauch ist auch deutlich höher (auch wenn das in meinen Augen nicht so wichtig ist..)
ilovektm
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 27. Sep 2013, 13:09
Danke für die Antworten!

Auf der Internetpräsenz von Denon wird zu meinem AVR dieser player empfohlen: DBT-1713UD
Der kostet allerdings 360€ und da fahre ich unter Berücksichtigung eurer Komentare mit meiner xbox/ps3 wohl günstiger und gleichwertig

Ich frage mich nur was, außer der zusammenpassenden Optik, den Preis eines solchen Geräts rechtfertigt?
nuke2015
Stammgast
#25 erstellt: 27. Sep 2013, 13:29
zum einen sind die Laufwerke wohl deutlicher leiser
86bibo
Inventar
#26 erstellt: 27. Sep 2013, 13:37

ilovektm (Beitrag #24) schrieb:
Ich frage mich nur was, außer der zusammenpassenden Optik, den Preis eines solchen Geräts rechtfertigt? :?


In vielen Fällen nicht viel.

Gerade die Einstiegsgeräte der AVR-Anbieter sind oft eher Mogelpackungen. In Sachen Bild- und Tonqualität (digital) sind sie in der Regel keinen Deut besser wie die Einstiegsplayer von Samsung, Panasonic, LG, etc. Selbst beim Gehäuse wird oft mit Kunststofffronten gearbeitet. Die Dinge sind meiner Ansicht nach für Leute gemacht, die unbedingt die Geräte vom gleichen Hersteller haben , aber keine Unsummen für den Player ausgeben wollen. So gibt es die Möglichkeit und man muss sich nicht bei der Konkurenz umschauen. Den "kleinen" Aufpreise zahlt man dann häufig. Bei den "teureren" Geräten mag es für den einen oder anderen Käufer Argumente geben, wie zum Beispiel firmeninterne Übertragungssysteme (Denon-Link), A/D Wandler, analoge Mehrkanalausgänge, SACD und DVD-A, etc. Das muss aber dann auch jeder für sich entscheiden. Es gibt meiner Meinung nach keinen Player für 500, 800 oder gar 1000€ der nachweislich ein besseres Blu-ray, bzw. DVD-Bild liefert wie ein Panasonic 320, o.Ä.
ilovektm
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 27. Sep 2013, 14:50
Hey bibo,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Hat mir sehr weitergeholfen!
Wenn ich irgendwann nicht mehr weiß für was ich Geld ausgeben soll hab ich jetzt was sinnloses im Hinterkopf

Gruß
ilovektm
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 22. Okt 2013, 15:09
Hallo,

erst mal ein kleines Feedback zu meinem Kauf:
Im großen und ganzen bin ich sehr zufrieden, die LS spielen wie ich mir das vorgestellt habe.
Ich kann mich stunden vor die Boxen setzen und Musik hören, das hätte ich vorher nicht für möglich gehalten

Lediglich der mögliche Pegel dämpft die Euphorie. Irgendwann fängt das System an zu dröhnen und es wird unangenehm. Das Einmesssystem macht meiner Meinung auch keinen guten Job. Ich habe die Entfernungen übernommen und selbst geregelt. Zu idealen Aufstellung wollte ich noch mal einen Thread im passenden Unterforum erstellen. Vorerst, für das alltägliche Höre bin ich sehr zufrieden undabsolut glücklich mit dem doch recht günstigem Kauf

Aktuell reizt mich ein ganz anderes Thema intensiver als die Aufstellung. Ich hab wie hier schon mal angekündigt vor auf 5.1 zu erweitern.
Hier mal der Link zu dem TThema:
http://www.hifi-foru...m_id=35&thread=60975

Ich würde mich über eure Unterstützung freuen!

Vielen Dank noch mal für alles!!!
Alfo84
Inventar
#29 erstellt: 22. Okt 2013, 16:06
Warum macht sie deiner Meinung nach keinen guten Job??
Hast du ein Bild wie die Lautsprecher nun stehen?? Gerade mit den Klipsch sollten hohe Pegel doch kein Problem darstellen.
ilovektm
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 22. Okt 2013, 16:50
Hey Alfo,

Nachdem ich die 8 möglichen Punkte eingemessen habe klingt das sehr breiig. Man kann einzelne Instrumente viel schlechter erkennen und auch die Stimmen sind weniger klar/getrennt. Bässe wirken schwammiger.

Die ls an sich sin vollkommen ok. Spielen bis 4/6 der möglichen Lautstärke sehr sauber. Danach ists einfach nur noch gedröhne

Anbei die Bilder. Abstand der LS zueinander: 2,10m
Abstand Mitte der LS zu Hörplatz: ~2,50m
Abstand bassreflex bis Rückwand: Links: 40cm, rechts 35cm
Seitlicher Abstand beträgt locker 50cm+
ilovektm
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 22. Okt 2013, 16:51
IMAG0031IMAG0030
Alfo84
Inventar
#32 erstellt: 22. Okt 2013, 16:53
Danke für die Bilder. Sieht ja nicht schlecht aus mit der Aufstellung. Im Pure Modus klingt es für dich besser?? Hast du das Sofa noch direkt an der Wand? Wenn ja würde ich mal versuchen die Messpositionen weiter vor zu ziehen.
ilovektm
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 22. Okt 2013, 17:06
Denk ich mir auch. Hab ein nahezu perfektes stereodreieck. Sofa steht raumbedingt an der wand. Es ist nicht viel Platz für Möbeltechnische Änderungen vorhanden.

Zum einmessen habe ich das Mikrofon auf einen Stuhl gestellt und diesen aufs Sofa gehoben. Das mic stand so in Höhe der Ohren. Dann einfach Stuhl samt mic auf Höhe der Couch verschieben.
Damit ich deinen Vorschlag richtig verstehe, du meinst ich sollte vor dem Sofa einmessen?
Alfo84
Inventar
#34 erstellt: 23. Okt 2013, 08:27
Ja genau. Audyssey empfiehlt ca. 40-50cm Abstand von der Rückwand, auch wenn die Hörposition weiter vorne ist.

https://audyssey.zendesk.com/entries/73284-microphone-placement
ilovektm
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 23. Okt 2013, 11:05
Ok, danke für den Link. Ich werde das heute Nachmittag probieren!
ilovektm
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 28. Okt 2013, 11:31
Hallo,

habe vor 2 Tagen noch mal neu eingemessen und diesmal den Tipp mit dem Wandabstand berücksichtigt.
Das Ergebnis ist zumindest zufriedenstellend. Kein Brei mehr, Klang wirkt etwas voller als im "pure Modus". Eventuell muss ich den Bass manuell etwas kastrieren. Bei einigen Titeln wirkt er doch schon sehr aufdringlich

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unwissender Schüler sucht Lautsprecher
sebi988 am 09.07.2007  –  Letzte Antwort am 10.07.2007  –  21 Beiträge
Unwissender sucht Anlage 200?-300?
TheNameless* am 08.10.2012  –  Letzte Antwort am 08.10.2012  –  3 Beiträge
Völlig unwissender sucht stereo System
tom. am 22.04.2008  –  Letzte Antwort am 22.05.2008  –  39 Beiträge
Unwissender sucht neues Audiosystem von Philips
tross am 08.04.2008  –  Letzte Antwort am 11.04.2008  –  4 Beiträge
Unwissender sucht Hifi Set
Jimmy6 am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 16.07.2004  –  10 Beiträge
NOOB sucht Anlage
beatitup am 23.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  4 Beiträge
Unwissender sucht Verstärker^^
<B-M> am 18.12.2008  –  Letzte Antwort am 15.05.2009  –  9 Beiträge
Anfänger sucht Einstiegs-Anlage
Approximat am 03.08.2015  –  Letzte Antwort am 04.08.2015  –  16 Beiträge
Einsteiger Sucht gute Anlage
cruisemissle92 am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 09.08.2011  –  18 Beiträge
Schüler sucht passende Anlage
Richard_Strauss am 21.05.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  84 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Denon
  • Teufel
  • Jamo
  • Nubert
  • Klipsch
  • LG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.182 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedWolli2507
  • Gesamtzahl an Themen1.373.577
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.161.523