Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker und Sub für Heco Metas XT 501

+A -A
Autor
Beitrag
Michi.94
Stammgast
#1 erstellt: 16. Okt 2013, 17:42
Hallo zusammen,

seit 3 Jahren bin ich begeisteter Piano Craft Hörer, nach 1 Jahr wurde mir immer mehr bewusst: Ich will mehr!
Nach einigen Tests, zum Teil auch bei mir zu Hause stand die Entscheidung fest: Heco Metas XT 501. Zu meiner Frage gibt es zwar schon viel im Internet allerdings fand ich keine richtige situationsbedingte Antwort.

Nun volgende Fragestellung:
reicht mein Yamaha Piano Craft RX 410 Verstärker mit 2x 60 Watt für die Hecos aus, ohne dabei die LS oder den Verstärker langfristig gesehen zu schädigen bzw. gibt es eine Klangverbesserung bei anderen Verstärkern ? (Yamaha RX 797 / R-S 500 ...)

Dazu muss ich sagen:
- Ich höre oft laut, öfters 12 Uhr Stellung.
- Der Verstärker ist für min. 6Ohm ausgelegt
- Bei 12 Uhr Stellung höre ich zwar keine Verzerrungen allerdings wird der Verstärker dabei schon gut warm (etwa 50-60°C)
- Raum 20qm (3 Wände vorhanden, Raum grenzt an 25qm Raum an)

Zu mir: Habe seit dem ich die Hecos habe die Klassik entdeckt, unglaublich welche Dynamik die LS erzeugen und dieser volle, detailreiche Klang, einfach bombastisch. Meiner Meinung nach besser wie bei den Chrono 507.Dennoch höre ich alles: AC/DC, Dire Straits, Linkin Park, Pink Floyd, Metallica, Klassik: bsp. Carmina Burana, Die 4 Jahreszeiten....) usw.....

2. Fragestellung:
Vor allem bei Rock und Klassik fehlt mir noch der Bass, denke an einen Sub der in Sachen Präzision, Tiefgang und Druck Punktet

Preis Grenze: max. 350€
was gibt es da ? hatt ein Canton AS 85.2 genug Power ? Wie ist der Heco Metas Sub 251A ?
Michi.94
Stammgast
#2 erstellt: 19. Okt 2013, 16:38
Kann mir keiner Helfen ? :-)
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 20. Okt 2013, 07:28
Hallo Michi.94,

mein Tip Yamaha RX-797

Jamo SUB 660

Gruß Karl
Stereo33
Inventar
#4 erstellt: 20. Okt 2013, 20:43
Kann ich dir einen älteren Pioneer-Boliden anbieten?
Der würde deine Hecos im Schlaf antreiben und dabei nicht so warm werden.
Michi.94
Stammgast
#5 erstellt: 20. Okt 2013, 21:08
Danke für die Antworten
Ja an den RX 797 dachte ich auch schon, genauer gesagt an den R-S 500 oder den RX 797.
Nur noch mal zum Verständniss:
1. ist es normal das ein Verstärker "so" warm wird oder ist das schon nicht mehr tragbar auf Dauer ?
2. gibt es eine Klang Verbesserung ?
Habe die Chrono 509 mal an einem Onkyo Heimkino-Verstärker und danach an dem R-S 300 gehort. Das war schon ein ordentlicher Unterschied, aber gibts da bei meinem und einem R-S 500/ RX 797 auch einen Unterschied?

Danke auch für den Tip "Jamo Sub 660" hast du Ihn schon mal live gehort ?
Hab mal was gehort das er bei manchen ein wenig ein Problem mit der Elektronik macht ist da was dran ?


Kann ich dir einen älteren Pioneer-Boliden anbieten?
Der würde deine Hecos im Schlaf antreiben und dabei nicht so warm werden.


sind die Pioneer in Sachen analytischer Klang auch so wie die Yamahas ?
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 21. Okt 2013, 06:02

Michi.94 (Beitrag #5) schrieb:

1. ist es normal das ein Verstärker "so" warm wird oder ist das schon nicht mehr tragbar auf Dauer ?

Mein RX-797 wird kaum wärmer als die Umgebungstemperatur, egal wie lange er läuft.

2. gibt es eine Klang Verbesserung ?

Wenn du eine hörst dann schon, ansonsten wohl eher nicht

Danke auch für den Tip "Jamo Sub 660" hast du Ihn schon mal live gehort ?

Ja.

Hab mal was gehort das er bei manchen ein wenig ein Problem mit der Elektronik macht ist da was dran ?

Der den ich hörte machte keine Probleme.

Eine Alternative aber etwas über dem Budget wäre imho der SVS SB-1000.

Gruß Karl
Michi.94
Stammgast
#7 erstellt: 24. Okt 2013, 22:38
Der SVS ist mir leider zu teuer. Kann man beim Jamo die Front-Abdeckung auch abnehmen ?
was haltet Ihr von einem Canton Sub 10 / 10.2?
http://www.redcoon.d...r?xtmc=sub+10&xtcr=3
allerdings ist der Frequenzverlauf nicht ganz so toll oder ? (30 Hz -6db wenn ich das richtig lese)
http://img.hifitest...._bild_1360317198.jpg

kennt jemand den Heco Metas XT Sub 251? kommt der villeicht tiefer ? leidet die Präzision darunter ?
http://www.ebay.de/i...&hash=item564d2f6c5c

Wichtig ist mir das er relativ trocken, tief und präzise spielt. Gibt es was in richtung B&W ASW 608 nur günstiger ?


2. gibt es eine Klang Verbesserung ?

Wenn du eine hörst dann schon, ansonsten wohl eher nicht


D.h. auch zwischen einem RX 797 und einem R-S 500 ist kein Unterschied zu hören (60 - 100db) oder ?
Michi.94
Stammgast
#8 erstellt: 28. Okt 2013, 17:50
wäre Super wenn jemand schon Erfahrungen mit einem der genannten Subs gemacht hatt, bzw mir bei der Entscheidung zwischen R-S 500 und RX 797 helfen kann
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Stereoverstärker für Heco Metas XT 501
druschke am 06.12.2013  –  Letzte Antwort am 09.12.2013  –  8 Beiträge
Heco Metas XT 501 oder Celan 500
dele1981 am 09.12.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  4 Beiträge
Erfahrungen mit Heco Metas XT 501?
#eddy# am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 19.03.2013  –  6 Beiträge
Stereoverstärker Heco Metas XT 501
tImmyy am 25.10.2013  –  Letzte Antwort am 26.10.2013  –  4 Beiträge
Heco Celan oder Heco Metas xt 501 + Heco Metas xt Sub 251A
CaptainBlaubaer am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 31.03.2011  –  9 Beiträge
Heco Metas 700 oder Metas XT 501
keyser4711 am 10.09.2012  –  Letzte Antwort am 23.09.2012  –  28 Beiträge
Receiverberatung für HECO Metas XT 501 (Budget 200?)
rinderkappajoe am 11.10.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2012  –  70 Beiträge
Heco Metas XT 501 vs. Celan XT 501 ?
Zeppelin03 am 05.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2010  –  4 Beiträge
Heco Metas XT 501 vs. Klipsch RF 62
YesWeCan81 am 15.04.2011  –  Letzte Antwort am 21.08.2011  –  4 Beiträge
Heco Metas XT 501 vs. Heco Celan XT (Marantz Receiver)
Sebaro am 09.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Yamaha
  • Jamo
  • SVS
  • Canton
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 120 )
  • Neuestes Mitgliedweetalee
  • Gesamtzahl an Themen1.344.908
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.856