Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LS für Wohnzimmer gesucht! 1500€ Budget, Fragebogen ausgefüllt, mit Skizze und Fotos

+A -A
Autor
Beitrag
Yondaime82
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Nov 2013, 18:01
Hallo zusammen,

als HiFi Neuling bin ich jetzt auf der Suche nach passenden Lautsprechern für mein Wohnzimmer. Diese möchte ich hauptsächlich zum Musik hören verwenden, jedoch sollen sie auch den TV Ton sowie Filme und Spiele wiedergeben. Dies soll hier allerdings keine Rolle spielen, es geht mir bei der (Vor-)Auswahl ausschließlich um die musikalischen Qualitäten. Zuspieler sind PC und iPad (hauptsächlich mp3 320kbit oder besser) und PS3/PS4.

Kurz und bündig zusammengefasst und der Übersicht halber tabellarisch:

Budget: um die 1500€ + exkl. Verstärker (dazu unten mehr)

Raumgröße: Länge: 3,35m, Breite: 3,90m, Höhe: 2,60m, i.e.: 13 m2

Wohnzimmer

image
image
image
image
image
image
image
image

Raumbeschaffenheit: Fotos folgen noch; Parkettboden, teilweise mit großem Teppich belegt, Holzdecke, linksseitig bodentiefe Fensterfront (mit ebenso tiefen IKEA Chalousien), rechtsseitig Wand mit Holztüre, der gesamte Raum ist nicht tapeziert, sondern verputzt. Große Couch mit Couchtisch, Besonderheit: Zugang zum Esszimmer!

Art der Lautsprecher: Auf jeden Fall 2.0, dachte an Kompaktlautsprecher

(gewünschte) Größe der Lautsprecher: ca. 40cm x 40cm x 30cm (LxHxB) wäre gut

Wandabstand: zwischen 30-50cm sind möglich, mehr geht absolut nicht

Abstand der LS zum Hörer und Abstand der Lautsprecher zueinander: von meiner Hörposition aus zu den Lautsprechern je ungefähr 2,30m, die LS zueinander ca. 2,80m

Verstärker: suche ich noch einen passenden, dazu weiter unten mehr (momentan noch ein uralter Sony STR-DB 840)

Musikrichtungen: Elektro, Klassik, Rock, Jazz (Air, Bonobo, Boys Noize, Bob Dylan, Billy Joel, Chilly Gonzales, Chromeo, Codes in the Clouds, Crippled Black Phoenix, Daft Punk, Deadmau5, Florence + The Machine, Gus Black, Jean Michel Jarre, Judas Priest, Justice, Kavinsky, Lazerhawk, Mike Oldfield, Mogwai, Moloko, Nujabes, Parov Stelar, Placebo, Sebastien Tellier, the Sword, This Will Destroy You, Vitalic, 30 Seconds to Mars, BACH / HÄNDEL / MOZART / BEETHOVEN / CHOPIN / LIGETI

Hauptlautsärke: mittlere Pegel, ab und an etwas lauter, discomäßige Lautstärke muss natürlich nicht erreicht werden

Was mir klanglich wichtig ist: gute Loslösung der Musik von den LS, gute Räumlichkeit, eher seidige Höhen als zu (über-)analytisch, eher warm abgestimmt, sehr wichtig sind mir eine gute, natürliche Stimmwiedergabe und die gute Wiedergabe von natürlichen (v.a. Streich-/Zupf-) Instrumenten, dennoch gute Detailwiedergabe, gerne leichte Oberbassbetonung, Bass eher knackig und präzise als abgrundtief kräftig.

So, das wären einmal kurz die wichtigsten Informationen. Mir ist klar, dass der Aufstellungsort und v.a. der Wandabstand nicht ideal sind. Mir geht es momentan jetzt in erster Linie um Empfehlungen bzw. Tipps, damit ich eine Vorauswahl treffen kann. Mir ist klar, dass ich dann die Lautsprecher erst einmal Probehören muss, aber ich würde gerne vorher 3-5 Kandidaten haben. Inwiefern ist ein Probehören in den eigenen 4 Wänden überhaupt möglich? Welcher Händler macht denn da überhaupt mit??

Auch will ich mir einen neuen Verstärker / Receiver anschaffen. Aufgrund der Zuspieler (s.o.) dachte ich dabei eher an einen Receiver. Dabei wären mir 2 Dinge wichtig: gutes Einmessprogramm, Eingang für einen Plattenspieler. Der Anschluss weiterer LS ist (die nächsten 3-4 Jahre) nicht geplant, wohl aber der eines Plattenspielers (nächstes Jahr). Eure Empfehlungen würden mich sehr interessieren.

Dann danke ich euch schon einmal für eure Tipps!


[Beitrag von Yondaime82 am 24. Nov 2013, 11:07 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 23. Nov 2013, 19:39
Hallo,

da die Lautsprecher für ein Stereodreieck viel zu weit auseinander stehen und dann auch noch in den akustisch tödlichen Raumecken, wird das mit der guten Räumlichkeit und dem guten Klang nichts.

Was kannst Du verändern, damit die Lautsprecher mit deiner Hörposition ein - für die Räumlichkeit maßgeblich wichtiges - etwa gleichschenkeliges Stereodreieck bilden?

Des Weiteren müssen die LS aus den Ecken raus, damit der Tiefton da nicht von allen Seiten sofort reflektiert wird. Lautsprecher brauchen nicht nur nach hinten, sondern auch seitlich Freiraum.

Hier Infos:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 23. Nov 2013, 19:56 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 23. Nov 2013, 19:48
Hallo,

mein Probehörtipp für deine Vorstellungen wäre ASW Genius 110 http://www.asw-lauts....php?sprache=deutsch

Hohe Feinauflösung und Räumlichkeit bei neutralem Frequenzgang ideal gerade für Klassik, du scheinst aber gerne ein gutes Bassfundament zu mögen. Dann hör dir mal die PSB Image B6 an

Verstärkertipp Rotel RA 11... ausreichend Power für LS und Raumgröße, integrierter D/A Wandler mit diversen digitalen Schnittstellen und einem guten Phonoboard..

Von den Einmesssystemen in den AVRs und von den heutigen AVRs überhaupt halte ich grundsätzlich gar nichts..... vor allem muss man sich darüber im klaren sein, dass sie eines nicht können..... aus einem akustisch schlechten Raum einen guten machen..... Der Klang einer Anlage steht und fällt mit der Raumakustik die kein Einmesssystem verbessern kann......

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 23. Nov 2013, 20:55 bearbeitet]
Tricoboleros
Inventar
#4 erstellt: 23. Nov 2013, 19:53
Probehören beim Händler macht keinen Sinn bei deinem Raum. Schick deine Anfrage mal an einen Händler aus deiner Nähe, der dir LS ausleihen würde, bei dem Budget auch gegen Gebühr.

Kann dir wirklich keiner sagen, wie sich die LS bei dir anhören, evtl. auch aktive Varianten ausprobieren. Findet sich kein Händler zum Ausleihen (Vorführen bei dir zu Hause), dann mußt du beim Versandhändler bestellen mit der gesetzl zugesagten Rückgabe.

Die Aufstellung ist natürlich auch ganz wichtig, versuche sie nicht so wie in der Zeichnung in die Ecken zu stellen, sondern mehr zur Mitte des Raums (so weit es geht)
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 23. Nov 2013, 20:53

Probehören beim Händler macht keinen Sinn bei deinem Raum


Wenn man es genau nimmt, macht das Probehören beim Händler grundsätzlich keinen Sinn, jedenfalls nicht wenn es um die Endauswahl geht.
Yondaime82
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 23. Nov 2013, 20:58
Ich weiss schon, dass die Position nicht perfekt ist, nur sehr viel Spielraum, die Boxen weiter mittig zu platzieren, habe ich nicht. Ich kann bei LS A diesen mit dem Regal tauschen und bei LS B sicherlich auch noch etwas weiter mittig rücken, aber 1m Freiraum in allen Raumecken ist bei so einer Zimmergröße (ich wohn ja schließlich auch da! Ist kein reines Musikzimmer!) einfach nicht umsetzbar und auch nicht praktikabel. Problem dürfte hier ja v.a. der Bass sein....dachte aber, dass gerade bookshelf- Lautsprecher wie eben bspw. die Elac BS 403 da etwas aufstellungsunkritischer sind.

Ich hab mich auch ein wenig vorher informiert, was haltet ihr denn von den:

KEF R300
Elac BS 403
Sonus Faber Venere 2.0
Nubert NuVero 4


Optisch und auch was die Klangcharakteristik der bisherigen Tests angeht, wäre die Venere 2.0 aktuell mein Favorit. Leider ist dieses Modell erst seit kurzem auf dem Markt, so dass es noch recht wenige Infos dazu gibt. Vielleicht weiss hier jemand mehr?

Und gerne auch weitere Infos zur Thematik Verstärker / AV Receiver....und Einmess-Systeme! Vielen Dank euch!


[Beitrag von Yondaime82 am 23. Nov 2013, 20:58 bearbeitet]
Tricoboleros
Inventar
#7 erstellt: 23. Nov 2013, 21:05
Ist doch super, da hast du doch schon eine gute Auswahl getroffen, vielleicht noch die kleine Kef LS50 dazu, arbeite die Liste mal ab

Bezügl. Einmesssysteme sind wohl nur recht teure AVRs mit dem Audyssej32 (Onkyo, Marantz, Denon) zu empfehlen, also bezügl.gerade der Bassabstimmung. Auch das mußt du leider selbst ausprobieren. Es gibt hier auch einen thread, der verschiedene Einmesssysteme miteinander vergleicht. Müßtest du mal die Suchfunktion bedienen.
Yondaime82
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 23. Nov 2013, 21:10
Gibt es denn die Möglichkeit, sich 2 oder 3 Paar LS (gegen Kaution natürlich!) mal zum Probehören schicken zu lassen? Könnt ihr mir einige gute Händler nennen, mit denen ich mich mal in Verbindung setzen kann? Und worauf soll ich die Kompaktlautsprecher denn stellen?? Funktioniert ein solcher Vergleich auch, wenn ich erst einmal mit meinem vorhandenen Uralt Receiver von Sony (STR-DB 840) teste? Probehören irgendwo anders ist ja relativ sinnbefreit.
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 23. Nov 2013, 21:11

dachte aber, dass gerade bookshelf- Lautsprecher wie eben bspw. die Elac BS 403 da etwas aufstellungsunkritischer sind.


Da liegst Du falsch, da der Oberbass der akustisch kritische Frequenz-Bereich ist, der gerade bei Kompaktlautsprechern oft extra angehoben ist um einen kräftigen Tiefton quasi "vorzutäuschen".

Ob Standlautsprecher oder Kompaktlautsprecher macht daher für die Akustik-Problematik keinen Unterschied. Es finden sich nur leichter schlank klingende Kompaktlautsprecher als schlank klingende Standlautsprecher.

Hast Du eine Elac mit JET-Hochtöner schon mal mit diverser Lieblingsmusik gehört? Ich konnte über die Hälfte meiner Musik vergessen. Also gründlich ausprobieren.


eher seidige Höhen als zu (über-)analytisch, eher warm abgestimmt, sehr wichtig sind mir eine gute, natürliche Stimmwiedergabe und die gute Wiedergabe von natürlichen (v.a. Streich-/Zupf-) Instrumenten, dennoch gute Detailwiedergabe, gerne leichte Oberbassbetonung, Bass eher knackig und präzise als abgrundtief kräftig.


Hier meine Empfehlungen zum Ausprobieren

Dynaudio DM2/6 oder 2/7
Dynaudio ExCite X12 oder X16
Pioneer S81B (da hat wohl auch KEF mitgewirkt)

VG Tywin

P.S:


Gibt es denn die Möglichkeit, sich 2 oder 3 Paar LS (gegen Kaution natürlich!) mal zum Probehören schicken zu lassen?


Schicken lassen, vergleichen, was nicht gefällt geht Retoure.


[Beitrag von Tywin am 23. Nov 2013, 21:14 bearbeitet]
Yondaime82
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 23. Nov 2013, 21:16
Macht es denn einen Unterschied, ob der Bass nach unten hin ausgestrahlt wird oder wie etwa bei der Venere 2.0 durch einen Schlitz nach vorne?? Die Dynaudio X16 kommen auch mit auf die Liste! Danke für den Tipp! Und dass der JET- Hochtöner nicht jedermanns Sache ist, habe ich auch schon gelesen...schrille Höhen bzw. generell zu analytische LS sind eher nicht so mein Fall...ich suche eher etwas mit "Gefühl", ohne allerdings Boxen haben zu wollen, die zu romantisch und ungenau sind. Deshalb würde momentan meine erste Wahl auf die Venere fallen.


[Beitrag von Yondaime82 am 23. Nov 2013, 21:19 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 23. Nov 2013, 21:21

Macht es denn einen Unterschied, ob der Bass nach unten hin ausgestrahlt wird


Nein.

Siehe Info:

http://www.visaton.de/de/techn_grundlagen/wandnah.html

P.S.: Die Pioneer hat einen Listenpreis von 1800 Euro und wird derzeit in schwarz für 400 Euro verkauft. Ich kann sie Dir bezüglich deiner Anforderungen nur dringend ans Herz legen.


[Beitrag von Tywin am 23. Nov 2013, 21:31 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 23. Nov 2013, 21:26

dachte aber, dass gerade bookshelf- Lautsprecher wie eben bspw. die Elac BS 403 da etwas aufstellungsunkritischer sind.


Njein. Wandnahe Aufstellung bewirkt eine Verstärkung im Bassbereich. Dieser Effekt tritt sowohl bei Standboxen als auch bei Kompaktboxen auf. Auch Kompaktboxen können recht tief in den Basskeller herunter kommen. Du solltest wegen der vorgesehenen Standorte imho Lausprecher wählen, die im Bassbereich neutral bis eher etwas Schlank abgestimmt sind. Dabei ist es Egal, ob Du zierliche Standboxen oder Kompakte auf Ständern nimmst.

Die oben verlinkte ASW ist solch eine Box. Die neue Excite hat hingegen eine deutliche Oberbassbetonung, die sich bei Ecken und Nischenaufstellung auch negativ bemerkbar machen kann.


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 23. Nov 2013, 21:30 bearbeitet]
Yondaime82
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 23. Nov 2013, 21:28
Vielen Dank für die Ratschläge! Ich poste morgen mal einige Fotos rein, damit man sich die Situation noch besser vergegenwärtigen kann...
Yondaime82
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 23. Nov 2013, 21:55
Hat hier jmd. Erfahrung mit Internet- Händlern wie hifi-regler.de? Alternativen? Werde mich denke ich auf 2-3 Paar festlegen und mir dann - wenn der Händler mitspielt- diese dann in den eigenen Räumen anhören.

Noch mal ganz konkret: die Venere 2.0...kann in die engere Auswahl oder wäre das so gar nichts für mich? Preislich bin ich da mit fast 1700€ schon am Limit, die KEF R300 kosten ja einiges weniger...
Tywin
Inventar
#15 erstellt: 23. Nov 2013, 22:00
Mach Dir klar, das "Preis" und "Dir in deinen 4 Wänden gefallen" gar nichts miteinander zu tun haben muss, wenn es um den Klang geht.

Was Du Dir aber auch noch anhören könntest, wären Standlautsprecher, die bei Dir funktionieren könnten. Für mich spielen die zum Heulen schön seidig - auch wandnah:

Wharfedale Jade 5

http://www.fairaudio...sprecher-test-1.html

Gibt es auch sehr hübsch in schwarz und lässt sich sicher runterhandeln.


[Beitrag von Tywin am 23. Nov 2013, 22:19 bearbeitet]
Yondaime82
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 23. Nov 2013, 22:10
Ja, das ist mir schon klar...und auch deshalb wollte ich erst hier einige Erkundigungen einholen, bevor ich einen Händler kontaktiere. Das mit den Stand LS muss ich mir noch überlegen, nur wird dann sicherlich das Zimmer arg voll. Ich mach morgen wie gesagt mal Fotos.

Mit der Auswahl von weiter oben dürfte ich doch nicht soo schrecklich falsch liegen, oder? Die Elac BS 244 kann ich bpsw. mal bei meinem lokalen MM hören....dann kann ich zumindest mal was zum JET Hochtöner sagen.

Noch einmal ganz kurz wegen Probehören zu Hause: Wie stelle ich die Kompaktboxen ohne passenden Standfuß am besten auf? Reicht mein Receiver (Sony STR-DB 840) überhaupt? Hätte die Möglichkeit, von meinen Eltern einen relativ aktuellen Onyko Mittelklasse- AVR auszuleihen (5er oder 6er Serie).
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 23. Nov 2013, 22:15

Wie stelle ich die Kompaktboxen ohne passenden Standfuß am besten auf?


Wenn Du in der Nähe von Wuppertal wohnst kann ich Dir gerne eins meiner 7 Paar Ständer leihen

Auf dem Weg kannst Du bei Audio 2000 in Wuppertal die Wharfedale Jade hören ... danach brauchst Du eh keine Ständer mehr

Ansonsten Getränkekisten, Stühle, Kartons ....


Reicht mein Receiver (Sony STR-DB 840) überhaupt?


Der Sony ist zum Probehören vollkommen i.O.


[Beitrag von Tywin am 23. Nov 2013, 22:18 bearbeitet]
Moe78
Inventar
#18 erstellt: 23. Nov 2013, 22:20
Ich denke, die SF Venere solltest du in jedem Fall hören. Und ich finde auch AVRs nicht schlecht zum Musikhören. Yamaha wäre da auch ne ordentliche Adresse, oder Denon/Marantz/Pioneer. Das Einmesssystem kann gerade bei Kompaktlautsprechern auch dann etwas bringen, wenn es nicht unter 63 Hz eingreift, da die Kompakten untenrum teils nicht so tief gehen wie Standlautsprecher. Ist aber alles eine Frage des Testens in deinem Raum.
Yondaime82
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 23. Nov 2013, 22:42
Ok, super. Ich danke euch für die große Resonanz und die guten Ratschläge. Morgen gibt es wie gesagt noch Fotos!! Noch was zum Receiver....der Denon X4000 ist sicherlich etwas überdimensioniert, hat aber mit das beste Einmess- System. Über Verstärkerklang gibt es ja durchaus geteilte Meinungen, die Raumakustik spielt aber in jedem Fall sicherlich eine größere Rolle. Inwiefern würde sich da die Investition in einen verhältnismäßig zum anvisierten Boxenpreis von 1500€ "überteuerten" Receiver lohnen? Gerade auch um die räumliche Problematik zwar nicht auszuradieren, wenigstens aber etwas zu kaschieren...


[Beitrag von Yondaime82 am 23. Nov 2013, 22:46 bearbeitet]
Tricoboleros
Inventar
#20 erstellt: 23. Nov 2013, 22:55
Das müßtest du testen. Es spricht nichts dagegen einen Verstärker zu kaufen der über dem Budget für Lautsprecher steht, muß jeder selbst entscheiden. Mir macht es nix aus einen 1000,-€ Amp an 100,-€ LS zu hören. Wenns mir nicht weh tut wegen des Geldes, würde ich natürlich den bestmöglichen Amp kaufen, aber der alte Leitspruch lautet nunmal, das meiste Geld in die LS zu investieren

Mach erstmal einen Anfang, die Elacs mit dem Jet können sich schon gut anhören wenn der Raum mitspielt.
Yondaime82
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 24. Nov 2013, 11:08
So, Bilder sind hochgeladen....leider stehen die alle auf dem Kopf und ich krieg das mit dem ipad irgendwie nicht geändert...sry deswegen. Irgendwelche Vorschläge? Akustische Stolperfallen?
Crazy-Horse
Inventar
#22 erstellt: 24. Nov 2013, 12:05
Wenn du kannst, dann solltest du dir auch noch die Wharfedale Jade Reihe anhören, für mich sind das allrounder, die machen mir persönlich immer Spaß.

Einem Kollegen ziehen die nicht genug im Hochton in den Ohren, da steht er drauf, ich persönlich gar nicht, mich darf der LS einfach nicht nerven und doch sehr fein auflösen und Impulstreu sein.

Und da Probehören biem Händler macht sehr wohl sinn, denn hier trennt sich ganz schnell die Spreu vom Weizen, ein LS der hier schon nervt wird in den eigenen 4 Wänden nicht auf einmal zurückhaltend im Hochton aufspielen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Laie sucht Steroanlage bis 1500 ? (Fragebogen ausgefüllt) - auch gerne gebraucht
Pierre/ am 29.10.2013  –  Letzte Antwort am 01.12.2013  –  82 Beiträge
Lautsprecher für Wandmontage (Fragebogen ausgefüllt)
Spida am 10.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  3 Beiträge
LS für unvorteilhaftes Wohnzimmer gesucht.
NOIdS am 12.01.2014  –  Letzte Antwort am 30.01.2014  –  9 Beiträge
Kaufberatung Musikanlage ungefähr 1000 Euro (Fragebogen ausgefüllt)
stefanbk am 13.11.2013  –  Letzte Antwort am 15.11.2013  –  20 Beiträge
Stereo LS für Arbeitszimmer gesucht
walther09 am 30.04.2013  –  Letzte Antwort am 30.04.2013  –  4 Beiträge
Bitte um Kaufberatung. Fragebogen ausgefüllt: 600 ?, 24 m², Skizze vorhanden.
helacur am 07.07.2014  –  Letzte Antwort am 08.07.2014  –  12 Beiträge
Neue Anlage für 1500? gesucht
IFeelCream am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 18.08.2012  –  18 Beiträge
Standlautsprecher und Amp für 1000? gesucht, Fragebogen + Skizze
Lemalian am 10.11.2013  –  Letzte Antwort am 01.12.2013  –  10 Beiträge
Kaufberatung Wohnzimmer AVR + LS
asaf am 26.12.2014  –  Letzte Antwort am 01.01.2015  –  49 Beiträge
Suche LS+AVR für wandnahe aufstellung Budget max. 1500 ?
Daniel021283 am 21.08.2014  –  Letzte Antwort am 21.08.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • KEF
  • Dynaudio
  • Nubert
  • Sonus Faber
  • Rotel
  • PSB
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitglied*Steba*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.831
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.940