Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Paar Standboxen 200 bis max. 300 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Zorni3
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Jul 2014, 22:05
Hallo,

Suche 2 Standboxen für bis zu 200 Euro wennmöglich max. 300 Euro.
3-Wege natürlich, 100-200Watt je Lautsprecher.
Habe zuhause einen Skytronic AV-340 AMP welcher demnächst wahrscheinlich durch einen tamp e400 ersetzt wird.

LG Zorni
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 26. Jul 2014, 22:10
Mehr Infos bitte.
Lautsprecherfragebogen beantworten.

Welcher Einsatzzweck?

Gruß
Georg
Zorni3
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Jul 2014, 22:59
Raum keine 20m² groß.
Es sollte eine Stereoanlage aus Standlautsprechern werden.
Größe der Lautsprechern egal.
Subwoofer: Mivoc Hype 10 G2 (120 Watt RMS angegeben aber wsl. nur 80 Watt RMS).
Über die Lautsprecher würde 60% Musik und 40% TV gehört werden.
Genres: Hardstyle (Sub-Form von Techno), Electro House, Rock und Metal.
Es muss nicht übertrieben laut sein da der Raum ja auch nicht so groß ist und höchstens 10 Leute beschallt werden.
Wie tief die Lautsprecher kommen müssen weiß ich nicht hab ja einen Sub der ziemlich tief kommt.
Hatte zuvor mit einer Sony Stereoanlage Xl-UH Serie gehört.
Diese hatte mir aber zu wenig Drall.
Dann habe ich mir wegen Unwissenheit ein Paar Auna gehört diese sind vom Klang her sch***e wenn nicht sogar schlechter wie die Sony Anlage.
So fertig, viel zu lesen

LG


[Beitrag von Zorni3 am 26. Jul 2014, 22:59 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 27. Jul 2014, 06:00
ATC
Inventar
#5 erstellt: 27. Jul 2014, 06:53
Moin,

hier mal drei Sachen welche ich vernünftig finde für deinen Zweck wenn doch schon ein Subwoofer vorhanden ist:

http://www.ebay.de/i...&hash=item3f38e99180

http://www.ebay.de/i...&hash=item3a937ccf30



Wenn das Budget noch etwas mehr belastet werden könnte:
http://www.ebay.de/i...&hash=item2c8672372b
A-Abraxas
Inventar
#6 erstellt: 27. Jul 2014, 07:00
Hallo,

da auch Pegelfestigkeit gewünscht (und bereits ein Subwoofer vorhanden) ist, würde ich vorschlagen ein Paar Nordpol Top-Teile zu bauen.
http://www.hifi-foru...2765&back=&sort=&z=1

Die können ggfs. später mit den zugehörigen Bassteilen ergänzt werden und dürften die günstigen Angebote von Magnat etc. deutlich "an die Wand spielen".

Viele Grüße
Zorni3
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Jul 2014, 12:13
Hab mir die Magnat Monitor Supreme 1000 schon angesehen.
Die wären preislich eben perfekt.
Weiß nicht Regallautsrecher für mehr wie 300 Euro?
Diese Nordpol-Topteile muss ich mir mal anschauen.
Gibt es bei dem Thema irgendwo eine Zusammenfassung was alles gebraucht wird und wo es zu bestellen wäre?

Lg
ATC
Inventar
#8 erstellt: 27. Jul 2014, 12:23

Zorni3 (Beitrag #7) schrieb:
Weiß nicht Regallautsrecher für mehr wie 300 Euro?


Dann bist du immer noch im Einstiegsbereich, da darf man keine (klanglichen) Wunder erwarten wenn man die günstigsten China Standlautsprecher anstrebt.
Bei ner Kompakten im gleichen Preisbereich sind im Regelfall bessere Komponenten verbaut.

DIY ist bei dem Preisbereich immer anzuraten, wenn man dazu bereit ist.
Zorni3
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Jul 2014, 12:49
Ich schätze ich werde mich zwischen den Monitor Supreme 1000/2000 und den Heco Victa 701 entscheiden.
Was wäre eure Meinung?

Lg
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 27. Jul 2014, 13:00
Hallo Zorni3,

nur damit es nicht in den falschen Hals kommt, Victa und Monitor Supreme haben mit HiFi nach meiner Meinung nichts zu tun. Dir geht es aber derzeit um andere Eigenschaften.

Für laute Feeten- und Partybeschallung sind solche Lautsprecher durchaus ok.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 27. Jul 2014, 13:01 bearbeitet]
Zorni3
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Jul 2014, 13:07
Genau.
Welche wären den hier besser?
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 27. Jul 2014, 13:21
Für HiFi-Stereo sind fast alle anderen Lautsprecher besser, die es zu kaufen gibt.

Die kosten aber auch mehr und bringen für den genannten Zweck (Party/Feete/BumBum) aber evt. gar keinen Mehrwert.

Die von meridianfan01 bereits genannten Klipsch - treffen zwar überhaupt nicht meinen Geschmack - klingen aber weitaus besser als die Victa und Monitor Supreme, selbst für deinen Zweck.

Sie sondern dabei aber nicht so viel Gewummer und Gedröhne ab, sondern spielen einen sehr sauberen Tiefton.

Ansonsten sind günstige Magnat Quantum sicher schon ein großer Sprung nach vorne, wenn man sie mit den Victa und Monitor Supreme vergleicht.

Gebrauchte Standlautsprecher von IQ sind oft günstig zu bekommen und spielen Victa und Co. in Grund und Boden.


[Beitrag von Tywin am 27. Jul 2014, 13:22 bearbeitet]
Zorni3
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Jul 2014, 14:01
Bin leider noch jung und kann mir leider keine Klangwunder leisten.
Diese IQ Boxen kosten neu über 1000 Euro oder?
RocknRollCowboy
Inventar
#14 erstellt: 27. Jul 2014, 14:06
Nö.

Gebraucht so um die 150€. Beispiel

Gruß
Georg
Tywin
Inventar
#15 erstellt: 27. Jul 2014, 14:27

Bin leider noch jung und kann mir leider keine Klangwunder leisten.
Diese IQ Boxen kosten neu über 1000 Euro oder?


IQ ist eine Firma die ihren Sitz in Essen hatte und schon lange nicht mehr existent ist.

Das kann man googeln:

http://www.hifi-wiki.de/index.php/IQ

http://www.hifi-wiki.de/index.php/IQ_Lautsprecher

Das mache ich - trotz meines fortgeschrittenen Alters - immer zuerst, wenn ich etwas nicht wissen sollte. Alles weitere erfrage ich bei Leuten die so etwas wissen könnten.


[Beitrag von Tywin am 27. Jul 2014, 14:28 bearbeitet]
Zorni3
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 27. Jul 2014, 19:01
Dachte mir das solche gemeint sind da mir die als erstes auf Google vorgeschlagen wurden.
Kann auch passiern oder?
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 27. Jul 2014, 19:27
Der Hersteller ist aber eindeutig KEF und nicht IQ, lesen muss man die google Ergebnisse schon


[Beitrag von Tywin am 27. Jul 2014, 19:29 bearbeitet]
Zorni3
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 27. Jul 2014, 19:29
Sind dort alle gut oder gibts auch eher schlechte?
Sind diese jetzt eher für Musik oder Heimkino?


[Beitrag von Zorni3 am 27. Jul 2014, 19:39 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#19 erstellt: 27. Jul 2014, 19:35
Es gibt nach meiner Kenntnis und nach meinen Erfahrungen keinen Hersteller der nur gute/empfehlenswerte Lautsprecher baut und/oder gebaut hat.

IQ war auch nur "ein" Beispiel.

Wenn Du einen Lautsprecher findest, dann z.B. bei HiFi-Wiki nach Infos suchen. Dann nach Meinungen und Testberichten schauen und z.B. hier im Forum vor dem Kauf nachfragen.

Im Endeffekt musst Du Dir die Lautsprecher selbst anhören und bewerten.

Wenn irgendwie möglich zu Hause am Hörplatz - vor dem Kauf - hören/vergleichen, da Raumakustik, Hörplatzposition und Lautsprecheraufstellung zusammen mit den Lautsprechern den allergrößten Teil des Klangergebnisses bestimmen.

Z.B. die IQ TED4 sind allerdings schon sehr ordentliche Lautsprecher.

Wie nahezu alle HiFi-Stereo-Lautsprecher müssen solche Lautsprecher mit reichlich Freiraum zu allen Seiten aufgestellt werden können und zum Raum passen um gut klingen zu können.

Hier Infos:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


[Beitrag von Tywin am 27. Jul 2014, 19:41 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#20 erstellt: 27. Jul 2014, 21:20
Entscheidend bei dieser Diskussion ist doch, was du genau willst.
Willst du echtes HiFi, also guten, sauberen Klang, dann sind die Magnat nicht die besten. Wenngleich ich sagen muss, dass ich keinen Hersteller kenne, der für so wenig Geld so viel Box produzieren kann.
Klanglich ausgewogen ist die Supreme 1000 aber nicht, da wären die Monitor Supreme 200 Kompaktboxen deutlich besser.
Habe diese schon oft als Vergleich herangezogen und die sind einfach wunderbar für den Preis.

Die Victa von Heco wird dich eher enttäuschen, denn im Bass sind die wirklich schlecht. Den Hochton finde ich zudem auch unausgewogener als bei der Magnat.

Halte aber Abstand von so Angaben wie 3 Wege und unbedingt Standbox.
Auch eine 2 Wege Box klingt gut.

Klanglich wäre eine Heco Metas 500, die es momentan für 298 Euro pro Paar gibt, eine deutliche Steigerung zur Magnat Monitor und Heco Victa.
Das ist schon solides HiFi und macht stundenlang Spaß.

Wenn es jedoch nur um laut und krach geht, würde ich die nicht nehmen.

Welchen Verstärer wirst du eigentlich nutzen??
Zorni3
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 28. Jul 2014, 02:34
3-Wege Boxen haben ja noch zusätzlich nen Miteltöner gegenüber den 2-Wege Boxen oder wie läuft das?
Hier im Forum und auf Amzon werden die Heco Victa im Vergleich zu den Magnat jedoch vorgezogen.
Ab und zu höre ich schon mal laut aber nicht durchgehen da ich mich ja unterhalten möchte.
Habe natürlich schon gerne odentlichen Bumms im Tiefton-Bereich aber dafür habe ich ja den Subwoofer oder?
Werde es bei meinem Skytronic versuchen.
Will mir aber später einen neuen zulegen.
Welchen weiß ich noch nicht.
Soll ich mich gleich für einen mit 5 Kanälen oder für einen mit 2 Kanälen entscheiden?
Wichtig wäre ein Sub-Out für meinen Mivoc.
Es müssen aber nicht 5 HDMI Anschlüsse und 10 Cinch Anschlüsse oder was sein.
Dieser wäre nicht schlecht aber für was die ganzen Anschlüsse?


[Beitrag von Zorni3 am 28. Jul 2014, 02:38 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#22 erstellt: 28. Jul 2014, 08:22
Hallo Zorni3,

meine Empfehlung Pioneer VSX-528, für € 189.-

Wenn du Anschlüsse findest die du nicht brauchst, einfach nicht weiter beachten

Die Monitor Supreme sind im HiFi Sinn sicher nicht die besten, das bedeutet aber nicht das du nicht eine Menge Spaß damit haben kannst, hör sie dir an, dann weisst du mehr.

Zorni3 (Beitrag #21) schrieb:
3-Wege Boxen haben ja noch zusätzlich nen Miteltöner gegenüber den 2-Wege Boxen oder wie läuft das?

http://de.wikipedia....nach_Anzahl_der_Wege

LG Beyla
RocknRollCowboy
Inventar
#23 erstellt: 28. Jul 2014, 08:27

3-Wege Boxen haben ja noch zusätzlich nen Miteltöner gegenüber den 2-Wege Boxen oder wie läuft das?


Bayla hat´s ja schon verlinkt.
Das heisst aber nicht, das 3-Wege Boxen besser klingen müssen als 2-Wege.

Gruß
Georg
CarstenO
Inventar
#24 erstellt: 28. Jul 2014, 08:57

Zorni3 (Beitrag #1) schrieb:
Suche 2 Standboxen für bis zu 200 Euro wennmöglich max. 300 Euro.


Hallo Zorni,

folgende Standboxen halte ich in dieser Preislage für ganz gut:

Wharfedale CR 30-4 http://www.amazon.de...13V87S7D95PCDHYYAXVN
Eltax Monitor IX http://www.son-video...Eltax_MonitorIX.html
Heco Metas 500 http://www.redcoon.d...z_Stand-Lautsprecher

Das sind Boxen, die ich mir zum Musik hören im Wohnraum ab 20 qm (Heco eher ab 25 qm) mit rund 80 bis 100 cm Wandabstand hinstellen würde. Willst Du auch Feten beschallen (das schloss ich aus der T.Amp E-400), habe ich diese Boxen hier ganz gut in Erinnerung:

Monacor PAB-110MK2 http://www.meinpaket...20wmax-8-/p16368517/
LD-Systems LDP102 http://www.musicstor...S/art-PAH0007888-000
Behringer VP-1220 http://www.musicstor...-/art-PAH0010121-000

Viele Grüße,

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 28. Jul 2014, 09:05 bearbeitet]
rosenbaum
Stammgast
#25 erstellt: 28. Jul 2014, 10:25
warum müssen es unbedingt Standboxen und neue Boxen sein ?
Auf dem Gebrauchtmarkt gibts für relativ wenig Geld super Lautsprecher die mal richtig Geld gekostet haben.

Nur mal ein Bsp.

http://kleinanzeigen...172-18947?ref=search

sind zwar etwas teuer aber VB.

aber es gibt natürlich auch andere, hatte aber mal die Cantons und die sind echt gut.

Gruss Jürgen
Zorni3
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 28. Jul 2014, 13:10

CarstenO (Beitrag #24) schrieb:

Willst Du auch Feten beschallen (das schloss ich aus der T.Amp E-400), habe ich diese Boxen hier ganz gut in Erinnerung:


Diese sind aber dann eher für Partys in größeren Räumen bzw. für Feste usw oder?
Oder kann man mit diese auch wie in meinem Fall den Party-Raum beschallen wo eh meistens nicht mehr wie 10 Leute sind?
CarstenO
Inventar
#27 erstellt: 28. Jul 2014, 13:15
Hallo,

die genannten Boxen sind mir auf Garagen-, Garten- und Kellerparties untergekommen. Sie sind klanglich recht ausgewogen und auch mit üblichen HiFi-Verstärkern (50 - 70 Watt/Kanal) schon recht durchsetzungsfähig.

Carsten
Zorni3
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 28. Jul 2014, 13:31
Kann man diese überhaupt bei einem Hifi-Verstärker anschließen?
Diese haben nämlich Speakon Anschlüsse.
Zorni3
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 28. Jul 2014, 13:33
Um wieviel wären die Behringer besser als die Auna PA-Boxen?
Fanta4ever
Inventar
#30 erstellt: 28. Jul 2014, 13:35
Es geht doch hier um einen Raum der kleiner als 20m² ist, oder ?

LG Beyla
Zorni3
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 28. Jul 2014, 13:36
Ja bisschen kleiner wie 20qm.
Fanta4ever
Inventar
#32 erstellt: 28. Jul 2014, 13:39
Dann erschließt sich mir nicht warum man da unbedingt PA Geraffel braucht, aber wie auch immer, ich wünsche noch gutes Gelingen....

LG Beyla
CarstenO
Inventar
#33 erstellt: 28. Jul 2014, 13:41

Zorni3 schrieb:
Kann man diese überhaupt bei einem Hifi-Verstärker anschließen? Diese haben nämlich Speakon Anschlüsse.


Speakon-Stecker gibt es einzeln. Diese haben innen drin Schraubanschlüsse, in denen man 2,5 qmm dickes Lautsprecherkabel befestigen kann. Die anderen Enden bleiben offen (oder mit Bananensteckern) für den Anschluss an einen HiFi-Verstärker.


Zorni3 schrieb:
Um wieviel wären die Behringer besser als die Auna PA-Boxen?


Ich kenne die Auna-Boxen nicht.


[Beitrag von CarstenO am 28. Jul 2014, 13:42 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#34 erstellt: 28. Jul 2014, 13:44

Dann erschließt sich mir nicht warum man da unbedingt PA Geraffel braucht, aber wie auch immer, ich wünsche noch gutes Gelingen...


Ich halte die "PA"-Boxen für robuster als die aufgezählten HiFi-Boxen, wenn die auf Feten spielen sollen.
Zorni3
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 28. Jul 2014, 13:46
Die Eltax hören sich nicht schlecht an 200 Euro fürs Paar.
Zorni3
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 28. Jul 2014, 13:47

Beyla (Beitrag #32) schrieb:
Dann erschließt sich mir nicht warum man da unbedingt PA Geraffel braucht, aber wie auch immer, ich wünsche noch gutes Gelingen....

LG Beyla


Deswegen hab ich ja gefragt ob dieser überhaupt geeignet ist.
Zorni3
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 29. Jul 2014, 21:32

CarstenO (Beitrag #34) schrieb:

Dann erschließt sich mir nicht warum man da unbedingt PA Geraffel braucht, aber wie auch immer, ich wünsche noch gutes Gelingen...


Ich halte die "PA"-Boxen für robuster als die aufgezählten HiFi-Boxen, wenn die auf Feten spielen sollen.


Wie jetzt PA oder HiFi?
Nochmal Raum ist knappe 20qm groß.
Könnte sein dass er manchmal in bisschen größeren Räumen steht.
Hatte PA-Boxen von Auna hörten sich ziemlich sch**** an.


[Beitrag von Zorni3 am 29. Jul 2014, 21:38 bearbeitet]
A-Abraxas
Inventar
#38 erstellt: 30. Jul 2014, 04:26
Hallo,

A-A... (Beitrag #6) schrieb:
... da auch Pegelfestigkeit gewünscht (und bereits ein Subwoofer vorhanden) ist, würde ich vorschlagen ein Paar Nordpol Top-Teile zu bauen.
http://www.hifi-foru...2765&back=&sort=&z=1

Die können ggfs. später mit den zugehörigen Bassteilen ergänzt werden und dürften die günstigen Angebote von Magnat etc. deutlich "an die Wand spielen".

... eigentlich war / ist doch alles gesagt / geschrieben - entscheiden musst Du schon selbst

Viele Grüße
CarstenO
Inventar
#39 erstellt: 30. Jul 2014, 04:27

Zorni3 (Beitrag #37) schrieb:

CarstenO (Beitrag #34) schrieb:

Dann erschließt sich mir nicht warum man da unbedingt PA Geraffel braucht, aber wie auch immer, ich wünsche noch gutes Gelingen...


Ich halte die "PA"-Boxen für robuster als die aufgezählten HiFi-Boxen, wenn die auf Feten spielen sollen.


Wie jetzt PA oder HiFi?
Nochmal Raum ist knappe 20qm groß.
Könnte sein dass er manchmal in bisschen größeren Räumen steht.
Hatte PA-Boxen von Auna hörten sich ziemlich sch**** an.


Hallo Zorni,

ich habe längst verstanden, dass Dein Raum 20 qm groß ist und auch, dass Du etwas ungeduldig wirst, weil Dir Deine Kaufentscheidung nicht Mausklick-tauglich vorgekaut wird.

Der Hersteller "Auna" ist mir in knapp sieben Jahren als PA-Verleiher nicht unter gekommen, dafür auffallend oft bei Ebay. Die offensichtliche Bestückung von Auna-"PA"-Boxen weckt bei mir kein Vertrauen. Habe aber - wie gesagt - keine Erfahrungen damit, vermute aber, dass es auch 10 Jahren keinen Verleiher geben wird, der Auna-Boxen verleiht.

Sollen Deine Boxen nun Feten - auch in höherer Lautstärke - beschallen oder nicht? Sollen sie transportiert werden? (Spräche für die PA-Boxen.) Sollen mit vergleichsweise geringerer Verstärkerleistung hohe Pegel erzielt werden? (Spräche für die PA-Boxen.) Steht eine wohnraumtaugliche Optik im Vordergrund? (Spräche für die HiFi-Boxen.) Sollen die Boxen bereits bei kleinem Pegel ein vollständiges Klangbild erzeugen? (Spräche für die HiFi-Boxen.)

Viele Grüße,

Carsten
Zorni3
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 30. Jul 2014, 12:30

Sollen Deine Boxen nun Feten - auch in höherer Lautstärke - beschallen oder nicht? Sollen sie transportiert werden? (Spräche für die PA-Boxen.)

Nein.


Sollen mit vergleichsweise geringerer Verstärkerleistung hohe Pegel erzielt werden? (Spräche für die PA-Boxen.)

Nein muss nicht sein.


Steht eine wohnraumtaugliche Optik im Vordergrund? (Spräche für die HiFi-Boxen.)

Schon eher.


Sollen die Boxen bereits bei kleinem Pegel ein vollständiges Klangbild erzeugen? (Spräche für die HiFi-Boxen.)

Ja auf jeden Fall.
CarstenO
Inventar
#41 erstellt: 30. Jul 2014, 12:37
Na, guck. Dann hast Du aus diesem Thread eine große Auswahl und kannst mit eigenen Hörproben Deine Kaufentscheidung herbei führen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Standboxen bis max 500 Euro
honnu am 15.02.2004  –  Letzte Antwort am 15.02.2004  –  17 Beiträge
Standboxen bis 300 ? / Paar
ChrisCanyon am 26.08.2009  –  Letzte Antwort am 27.08.2009  –  27 Beiträge
Suche gute Standboxen bis 300 ? / Paar
rad_chr am 04.06.2008  –  Letzte Antwort am 05.06.2008  –  5 Beiträge
Standlautsprecher bis 300 Euro
Hififan777 am 28.04.2012  –  Letzte Antwort am 19.06.2012  –  38 Beiträge
Standboxen für ein RX-V540RDS für max 200 euro !
Heydt-Box am 01.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  7 Beiträge
Standboxen bis EURO 6.000,--/Paar
Peter99 am 21.07.2003  –  Letzte Antwort am 02.09.2003  –  52 Beiträge
Suche Verstärker bis 200 Euro.
RAXOMETER am 28.07.2011  –  Letzte Antwort am 03.08.2011  –  20 Beiträge
gute Standboxen bis max. 550 Euro
Bobofussball am 22.06.2008  –  Letzte Antwort am 22.06.2008  –  5 Beiträge
Suche Lautsprecher, max. 250-300 Euro, 15qm
MinorThreat am 05.08.2012  –  Letzte Antwort am 06.08.2012  –  8 Beiträge
Boxen+Verstärker für max. 200 Euro
kiD-K am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 09.05.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • HTC
  • Klipsch
  • Magnat
  • Yamaha
  • KEF
  • Heco
  • Mivoc
  • Samsung
  • Archos

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.563