Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Verstärker bis ca. 200 Euro neu/gebraucht + Boxen-Tipp/Frage

+A -A
Autor
Beitrag
Cloudburster
Neuling
#1 erstellt: 27. Jul 2014, 20:02
Hallo zusammen,

bin neu im Forum. Zusätzlich zu meinem bisherigen 5.1.-Heimkino-Set möchte ich mir jetzt in einem Extra-Raum eine Stereo-Anlage aufbauen, weil die neue Wohung ein Zimmer mehr hat, in dem ich dann in Ruhe hören kann. Das Zimmer ist ca. 16qm groß.

Vorab: Bisher habe ich immer über meine 5.1-Anlage gehört, bestehend aus Yamaha-RXV 530 und Elac-Sub-Sat-System "Cinema 1". Mir ist klar, dass dabei kein Hifi-Sound rumkommt, aber als eine Vergewaltigung für die Ohren habe ich es bisher auch nicht empfunden.

Zum Stereo-Thema habe ich im Kern zwei Fragen:

1) Verstärker:
Hier würde ich gern ca. 200 Euro ausgeben. Dabei beschäftigt mich die Grundfrage: Neu oder gebraucht? An neuen Modellen hatte ich mir bisher diese beiden rausgesucht:

Denon PMA 520:
http://www.amazon.de...1&keywords=denon+520

Pioneer A-20:
http://www.amazon.de...eywords=pioneer+a+20

Ggf auch die hörwertigen PMA 720 oder A-30. Ist das eine gute Wahl oder habt ihr noch andere Tipps? Beide Geräte schneiden in Test sehr gut und auch vergleichbar gut ab, wobei dem Pioneer wohl etwas mehr "Power" attestiert wird, während der Denon brillanter und ausgeglichener klingt. Durch meine guten Erfahrungen mit Yamaha im Heimkino-Bereich würde mich auch der Yamaha A-S 300 interessieren. Wie sind eure Erfahrungen/Meinungen zu den drei Geräten?

Welche Gebrauchtgeräte wären in diesem Preissegment ggf. empfehlenswert? Ist es ggf. sogar klüger, bei so wenig Euronen ein Gebrauchtgerät zu erwerben?

2) Lautsprecher / Sub:
Ich habe von meinem Vater hier zwei alte JBL-Satelliten "Sat 10", die ursprünglich im Set "Music 10" mit einem passiven Subwoofer verkauft wurden. Diese würde ich eigentlich gern verwenden, ich fand den Klang immer recht gut. Leider ist der passive Subwoofer nicht mehr vorhanden.

Meine Fragen: Kann ich im Prinzip jeden beliebigen passiven Subwoofer mit den Satelliten kombinieren oder muss ich genau den ehemals mitgelieferten verwenden? Wenn ich es richtig verstanden habe, filtert doch der passive Sub "seine" Frequenzen aus den Signalen raus und leitet dann nur die Mittel- und Hochtöne an die Satelliten weiter?

Sollte ich mir neue Boxen kaufen (müssen), hatte ich auf dem Papier erstmal an die NuBox 313 gedacht. Mit ca.150 Euro pro Box wäre das auch das finanzielle Maximum.

Nubox313
http://www.nubert.de/nubox-313/p1586/?category=211

Bin gespannt auch eure Anregungen.

Gruß,
Cloudburster


[Beitrag von Cloudburster am 27. Jul 2014, 20:04 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 27. Jul 2014, 20:51
Hallo Cloudburster,


Ich habe von meinem Vater hier zwei alte JBL-Satelliten "Sat 10", die ursprünglich im Set "Music 10" mit einem passiven Subwoofer verkauft wurden. Diese würde ich eigentlich gern verwenden, ich fand den Klang immer recht gut. Leider ist der passive Subwoofer nicht mehr vorhanden.


unter HiFi-Stereo Gesichtspunkten kannst Du solche Systeme streichen. Es gibt aber sehr teure Systeme in dieser Art, die man mit Abstrichen zum guten Hören nutzen kann. Ich denke dabei an ein Cabasse IO-Set.


Meine Fragen: Kann ich im Prinzip jeden beliebigen passiven Subwoofer mit den Satelliten kombinieren oder muss ich genau den ehemals mitgelieferten verwenden?


Es muss der Original Subwoofer verwendet werden, da dieser von seiner Lautheit (Wirkungsgrad) und seinem Frequenzgang und ggf. der Weiche für die Satelliten, auf die Satelliten abgestimmt ist.


Wenn ich es richtig verstanden habe, filtert doch der passive Sub "seine" Frequenzen aus den Signalen raus und leitet dann nur die Mittel- und Hochtöne an die Satelliten weiter?


Zumeist ist das so.


Sollte ich mir neue Boxen kaufen (müssen), hatte ich auf dem Papier erstmal an die NuBox 313 gedacht. Mit ca.150 Euro pro Box wäre das auch das finanzielle Maximum.


Ich halte von Nubert Boxen aus Preis-Klang-Gesichtspunkten gar nichts. Insbesondere nicht von den NuBox die ich für langweilige, farblose, uninspirierte BumBum-Boxen halte. Das ist aber - zumeist - Geschmackssache.

Wenn Du einen Hörraum mit brauchbarer Raumakustik hast, wo Du die Lautsprecher gut/frei aufstellen kannst, hier mein Vorschlag:


JBL STUDIO 230 Refurbished

http://de.jbl.com/product-detail-outlet-de/studio230brn.html

http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-2209.html

Alternativ:

Dynavoice Definition DM-6

http://www.hood.de/i...hweden--45106248.htm

http://www.hifi-foru...ead=31636&postID=2#2


1 Paar Boxenständer V2L Black-Line

http://www.amazon.de...f=zg_bs_617063011_20


Welche Gebrauchtgeräte wären in diesem Preissegment ggf. empfehlenswert? Ist es ggf. sogar klüger, bei so wenig Euronen ein Gebrauchtgerät zu erwerben?


JVC AX-A342 BK

http://www.ebay.de/i...&hash=item1e8f550ec2


Lautsprecher-Bühnenkabel CORDIAL Highflex CLS225

http://www.pollin.de...Highflex_CLS225.html


Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 27. Jul 2014, 21:18 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#3 erstellt: 28. Jul 2014, 10:47
Könnte Dir einen TEAC AH-380 + TEAC TH-380 anbieten. Beide neu und unbenutzt und nur auf Funktion überprüft. Zudem trenne ich mich von einem Paar absolut neuwertigen und nur kurz benutzten Magnat Vector 203. Alles zusammen würde ich für 300€ + Versand abgeben. Bei Interesse PN.


[Beitrag von Ingo_H. am 28. Jul 2014, 10:48 bearbeitet]
Cloudburster
Neuling
#4 erstellt: 29. Jul 2014, 18:46
Hallo,

danke für eure Antworten. Die Berichte von der JBL Studio 230 klingen ja wirklich sehr euphorisch und machen mich neugierig.

@Tywin: Kannst du mir eine Einschätzung geben, welche deiner beiden Empfehlungen ggf. besser für Rockmusik geeignet ist? Wobei ich keinen Metal höre, eher schon Classic Rock oder Progressive Rock, wo eher die Keyboards statt Gitarre und Bass im Vordergrund stehen.

Von der Aufstellung her habe ich noch die Frage, ob es den Klang massiv verschlechtern würde, wenn ich die Boxen direkt auf eine Kommode stellen würde? Das ein gewisser Abstand zu allen Seiten nötig ist, ist mir klar.

Und was bedeutet eigentich "Raummode"? Davon sprichtder User "Dom2" im von dir verlinkten Thread im Zusammenhang mit den Boxen.

VG,
Cloudburster
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 29. Jul 2014, 18:55

@Tywin: Kannst du mir eine Einschätzung geben, welche deiner beiden Empfehlungen ggf. besser für Rockmusik geeignet ist? Wobei ich keinen Metal höre, eher schon Classic Rock oder Progressive Rock, wo eher die Keyboards statt Gitarre und Bass im Vordergrund stehen.


Ich müsste vermutlich würfeln wenn sie nebeneinander stehen. Ich halte die Boxen für vergleichbar gut und beides sind Allrounder.


Von der Aufstellung her habe ich noch die Frage, ob es den Klang massiv verschlechtern würde, wenn ich die Boxen direkt auf eine Kommode stellen würde? Das ein gewisser Abstand zu allen Seiten nötig ist, ist mir klar.


Ich rate von solchen Positionierungen für solche Lautsprecher vollkommen ab.

Hier nochmals die Infos dazu:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Für die Kommode sind die JBL Studio 220 oder die Tannoy Reveal 601P gute Möglichkeiten, wenn man die Tannoy noch irgendwo bekommen kann.


Und was bedeutet eigentich "Raummode"? Davon sprichtder User "Dom2" im von dir verlinkten Thread im Zusammenhang mit den Boxen.


Durch die Schallreflexionen des Tieftons bilden sich Stellen im Hörraum, wo sich der Tiefton "ballt", diese Stellen nennen man auch Moden. Wenn bei mir die Tür zwischen Wohnzimmer und Bad aufsteht, habe ich im Bad eine prima Mode.


[Beitrag von Tywin am 29. Jul 2014, 18:57 bearbeitet]
Cloudburster
Neuling
#6 erstellt: 29. Jul 2014, 19:40
Ok, danke für die Erklärung und die Einschätzung. Bzgl. der Aufstellung bin ich mir einfach noch nicht ganz sicher, ob ich den dafür nötigen Platz in dem Zimmer aufbringen kann. Es steht schon recht viel drin und hat zudem auch noch eine Dachschräge.

Dumme Frage, weil ich weiß, dass es nichts mit "gutem" Sound zu tun hat: Sind die 220er im Tieftonbereich deutlich schwächer als die 230er?
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 29. Jul 2014, 19:48

Dumme Frage, weil ich weiß, dass es nichts mit "gutem" Sound zu tun hat: Sind die 220er im Tieftonbereich deutlich schwächer als die 230er?


Ja, deswegen funktionieren echte Wand- und Regallautsprecher bei wandnahen Positionierungen.

Wandnahe Positionierungen führen durch die Schallreflexionen des sich kugelförmig ausbreitenden Tieftons zu einer Aufdickung des Tieftons. Dieser durch Reflexionen aufgedickte Tiefton wird aber niemals so gut klingen wie der Tiefton der deine Ohren direkt erreicht und überlagert zusätzlich die höheren Tonlagen.


[Beitrag von Tywin am 29. Jul 2014, 19:51 bearbeitet]
ATC
Inventar
#8 erstellt: 29. Jul 2014, 20:10

Tywin (Beitrag #7) schrieb:

Wandnahe Positionierungen führen durch die Schallreflexionen des sich kugelförmig ausbreitenden Tieftons zu einer Aufdickung des Tieftons.

Richtig, ist bei Allen herkömmlichen Lautsprechern so, auch bei Regal und Wandlautsprechern.


Tywin (Beitrag #7) schrieb:
durch Reflexionen aufgedickte Tiefton wird aber niemals so gut klingen wie der Tiefton der deine Ohren direkt erreicht und überlagert zusätzlich die höheren Tonlagen.

Leider hört man in jedem normalen Raum im Bassbereich diese "Reflektionen" ,
(eigentlich das Ein und Ausschwingverhalten des Raumes )

Tywin, die Hörzone und durchaus weitere Händler bieten teilweise kostenlose oder günstige Akustik "Einstiegsvorträge" ,
kein Interesse?

@ TE
Warum testest du nicht die 230 wenn dir Bass nicht unwichtig ist,(lese ich doch richtig heraus, oder),
ist der eher unwichtig dann kannst du gleich die 220 nehmen.

Gruß
Cloudburster
Neuling
#10 erstellt: 31. Jul 2014, 18:51
Wann wurde eigentlich der JVC AX-A342 gebaut, der jetzt bei mir steht?

Kann ich eigentlich (zum Test) meine beiden JBL-Satelliten an den Verstärker anschließen oder könnten sie Schaden nehmen, wenn sie ohne den passiven Sub, der eigentlich dazu gehört, betrieben werden?
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 31. Jul 2014, 19:19

Wann wurde eigentlich der JVC AX-A342 gebaut, der jetzt bei mir steht?


Etwa 1990. Ich hatte vor einiger Zeit mal ein Manual zum Gerät im Web gefunden.


Kann ich eigentlich (zum Test) meine beiden JBL-Satelliten an den Verstärker anschließen oder könnten sie Schaden nehmen, wenn sie ohne den passiven Sub, der eigentlich dazu gehört, betrieben werden?


Wenn die Nenn-Impedanz nicht unter 4 Ohm ist, ist das kein Problem. Sei nur mit dem Lautstärkeregler vorsichtig, sonst lösen sich die Dinger in Rauch auf.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher bis 200? neu/gebraucht
PoloPower am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 26.01.2008  –  54 Beiträge
Verstärker, neu, gebraucht? ca. 300 euro - Boxen.
sandiman am 30.05.2008  –  Letzte Antwort am 17.06.2008  –  8 Beiträge
Verstärker bis ca. 1000 Euro
matimuc am 23.11.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2003  –  15 Beiträge
Verstärker für vorhandene Boxen gesucht. Neu oder gebraucht bis 200 Euro
yupes am 14.12.2013  –  Letzte Antwort am 16.12.2013  –  12 Beiträge
Suche Verstärker Neu bis 450 Euro, gebraucht bis 300 Euro
m00 am 28.02.2012  –  Letzte Antwort am 29.02.2012  –  3 Beiträge
Suche Verstärker bis 200 Euro
pred2k3 am 15.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.09.2009  –  2 Beiträge
Suche Verstärker bis 200 Euro.
RAXOMETER am 28.07.2011  –  Letzte Antwort am 03.08.2011  –  20 Beiträge
Verstärker und Boxen bis ca. 750 Euro
dawn am 13.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.10.2005  –  5 Beiträge
Verstärker bis 200 Euro
ldose am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 09.02.2006  –  16 Beiträge
Verstärker bis 200 euro...
andman am 11.12.2005  –  Letzte Antwort am 11.12.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Denon
  • Magnat
  • Nubert
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedSchmuff
  • Gesamtzahl an Themen1.344.844
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.001