Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


500 Euro 2.1 mit Niveau

+A -A
Autor
Beitrag
theluxdiver#
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jul 2014, 18:46
Hallo zusammen,
ich bin genervt von meinem billigen 5.1 System von Logitech . Nun möchte ich mir ein qualitatives Stereo System anschaffen, für's Spielen auch mit Subwoofer . Ich habe mir nun folgendes überlegt:
als Verstärker: Denon avr-x500 (auch mit 5.1 für evtl. aufrüsten)
als Lautsprecher: Teufel ultima 20 mk2
als Subwoofer Yamaha YST SW 012 Advanced YST II

Ich komme auf ca. 500 Euro.

Könnt ihr mir mal sagen was ihr von dieser Konfiguration haltet und mir evtl Alternativen vorschlagen, besonders beim Verstärker bin ich mir nicht sicher. Danke
ATC
Inventar
#2 erstellt: 29. Jul 2014, 20:20
Nunja, das Niveau hält sich dann immer noch stark in Grenzen.
Cogan_bc
Inventar
#3 erstellt: 29. Jul 2014, 20:28
Wo ist da Niveau
kauf was gebrauchtes oder spare
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 29. Jul 2014, 20:38
Hallo,

bei "freier" Aufstellung im Stereodreieck auf Ständern mit den Hochtönern auf Ohrhöhe könntest Du ein Paar JBL Studio 230 und/oder Dynavoice Definition DM-6 probieren. Dazu einen Denon AVR-X1000.

Einen SW kannst Du bei "tatsächlichem" Bedarf und ausreichenden Möglichkeiten zur Positionierung später noch ergänzen.

VG Tywin
theluxdiver#
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Jul 2014, 21:11
Danke schonmal für die Vorschläge Der avr-x1000 bietet nur den Vorteil der Netzwerkverbindung als Zusatz oder? Die Jbl Studio, die Töner sind ja ca. Identisch, kann sich jemand den Aufpreis von 150 Euro erklären? Klingen sie einfach besser ? Ich habe bezüglich Datenhlatt und Rezensionen keinen Unterschied feststellen können
Cogan_bc
Inventar
#6 erstellt: 29. Jul 2014, 21:19
vergiß mal Datenblätter und Rezensionen
benutz stattdessen Deine Ohren
einfach mal anhören dann weißt Du wo der Unterschied liegt
theluxdiver#
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 29. Jul 2014, 21:37
Achja, ich meine Niveau verglichen mit einem 90 Euro 5.1 System. Mir ist klar dass ich für 500 kein perfektes Hifi System bekomme, ich möchte lediglich das Beste aus diesem Budget herausholen
Cogan_bc
Inventar
#8 erstellt: 29. Jul 2014, 22:08
dann hör auf Tywin
oder besorg Dir den X1000 und 2 gebrauchte Boxen dazu
je nach Geschmack, Raumgrösse und Anspruch wird sich da sicher was finden
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 30. Jul 2014, 08:59

theluxdiver# (Beitrag #5) schrieb:
Der avr-x1000 bietet nur den Vorteil der Netzwerkverbindung als Zusatz oder?

Nein, er bietet noch mehr Vorteile, z.B. Audyssey MultEQ XT, hier ein Vergleich

Um vernünftig Beraten zu können, gerade im Hinblick auf ein späteres 5.1, wäre ein Foto von dem Raum sehr hilfreich.

LG Beyla
dawn
Inventar
#10 erstellt: 30. Jul 2014, 10:00
Man müßte zunächst mal wissen, wie der Raum aussieht, wie groß der Sitzabstand ist und welche Aufstellungsmöglichkeiten für Lautsprecher es überhaupt gibt. Zudem wäre es interessant zu wissen, welche Quellen (PC, Spielkonsole, CD-/BR-/Media-Player, TV-Receiver, ...?) angeschlossen werden sollen. Oder geht es hier vielleicht doch nur um ein reines PC-Lautsprecher-System für den Schreibtisch? Wie sieht die prozentuale Verteilung auf Spiele/Film/Musik aus?
theluxdiver#
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 30. Jul 2014, 10:45
Hallo, es soll zu etwas 70% um Musik gehen (Spiele nur 30%) hier liegt also der Schwerpunkt. Das Zimmer hat 30m^2, ein Plan ist im Anhang. Der Abstand von dem jeweiligen Lautsprecher ist ca. 3.5 Meter. Die Quelle ist eine Creative Soundblaster Z Soundkarte im Computer, Musik ist mit 320k vorhanden.
Raum
dawn
Inventar
#12 erstellt: 30. Jul 2014, 12:14
Gehört wird vom Sessel oder vom Schreibtisch oder beides? Wo wird denn gespielt, am PC oder am TV?

Wo sollen die Lautsprecher denn stehen? Wenn der Abstand 3,5 m ist, dann müßten die Lautsprecher auch ungefähr soweit auseinander stehen. Ist bei der Raumgestaltung schwierig zu realisieren, denke ich. Gut zu realisieren wäre ein Nahfeld-System am PC, da man schräg hinter dem Schreibtisch Kompakt-Speaker mit Ständern aufstellen könnte. Das wäre akustisch ideal.

Wenn der PC die einzige Quelle ist, bieten sich natürlich Aktiv-Lautsprecher an. Eine sinnvolle Möglichkeit für Stereo auf 3,5 m oder gar 5.1 sehe ich hier grad nicht. Dazu müßte man die Möbel komplett umstellen.
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 30. Jul 2014, 14:02

dawn (Beitrag #12) schrieb:
Wenn der PC die einzige Quelle ist, bieten sich natürlich Aktiv-Lautsprecher an. Eine sinnvolle Möglichkeit für Stereo auf 3,5 m oder gar 5.1 sehe ich hier grad nicht. Dazu müßte man die Möbel komplett umstellen.

Das sehe ich genau so.

Hier noch ne Info zur Aufstellung http://audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Das ist in einem Wohnraum natürlich nicht immer zu 100% umsetzbar, aber als Orientierung sicher hilfreich

LG Beyla
theluxdiver#
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 30. Jul 2014, 16:14
Hallo, gehört wird hauptsächlich vom Pc, auf dem Bild sind die grünen Boxen die Lautsprecher, die rote der Subwoofer. Es sind dann jeweils 60° Winkel. Ich habe einen neune Plan angehängt, die Möbel sind frei zu verschieben, dass soll nicht das Problem sein ;)Raum
Der Avr-x1000 hat ja wirklich Vorteile, das Audyssey Messsystem Aber was haltet ihr denn nun von den Teufel Ultima 20 mk2? Kann ich da was ordentliches erwarten oder doch auf den Subwoofer verzichten und lgiech die Ultima 40 mk2 kaufen?
Tywin
Inventar
#15 erstellt: 30. Jul 2014, 16:22

Aber was haltet ihr denn nun von den Teufel Ultima 20 mk2?


Hier meine Meinung dazu:

Teufel Ultima 20 MKII

http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-2201.html


Hier zwei empfehlenswerte Lautsprecher, die ich schon oben genannt habe:

JBL Studio 230

http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-2209.html

Dynavoice Definition DM-6

http://www.hifi-foru...ead=31636&postID=2#2


Alle diese Lautsprecher müssen frei auf Ständern aufgestellt werden. Es sind keine "echten" Regal- und Wandlautsprecher.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 30. Jul 2014, 16:30 bearbeitet]
theluxdiver#
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 30. Jul 2014, 16:37
Danke, durch die Links habe ich die Vorteile verstanden Braucht man da überhaupt noch einen Subwoofer?

Zu den Ultima 40 mk2 ist der Aufpreis ja nur 50/100 Euro, loht sich dieser?
dawn
Inventar
#17 erstellt: 30. Jul 2014, 17:25
Was sind das denn für Schränke, auf denen die Lautsprecher stehen sollen, wie hoch sind die und wie tief (wg. Wandabstand)?

Es ist halt die Frage, ob ein AVR Sinn macht, wenn der PC die ausschließliche Quelle ist und hauptsächlich Musik gehört wird. Das viele Geld für den AVR und die zusätzlichen Lautsprecher für 5.1, nur um Spiele in Surround zu spielen? Ich könnte mir vorstellen, dass Du mit hochwertigeren Aktiven besser fährst.


[Beitrag von dawn am 30. Jul 2014, 17:26 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#18 erstellt: 30. Jul 2014, 17:35

Zu den Ultima 40 mk2 ist der Aufpreis ja nur 50/100 Euro, loht sich dieser?


Das kommt auf ganz viele individuelle Faktoren an. Der Sprung vom TV-Lautsprecher zur Ultima ist erheblich größer, als der Sprung von der Ultima zu den genannten LS.

Sie sind eindeutig bessere Lautsprecher als die Ultima, ob das jemand ohne Hörerfahrung wahrnehmen kann?
theluxdiver#
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 01. Aug 2014, 09:25
Ich habe mich nun entschieden Ich werde mir die Denon SC-F109 mit Ständern im passenden Winkel vor den Schreibtisch stellen. Als Boxenständer habe ich mir diese rausgesucht: Boxenständer
Kennt jemand vielleicht besser geeignete, die Boxenständer auf Amazon sind ja den Bewertungen nach alle nicht wirklich perfekt.
Danke
Fanta4ever
Inventar
#20 erstellt: 01. Aug 2014, 10:18
Hallo,

ich besitze selbst 2 Paar Boxenständer von minify und bin sehr zufrieden.

Bei den Denon SC-F109 mit 3,8 kg würde ich mir da überhaupt keine Sorgen machen.

LG Beyla

Edit: Ich besitze die V1, mit 8,15 kg Quadral PHONOLOGUE C Pico und diese V2L mit 5,8 kg Quadral PLATINUM M2.


[Beitrag von Fanta4ever am 01. Aug 2014, 10:25 bearbeitet]
dawn
Inventar
#21 erstellt: 01. Aug 2014, 10:31
Eine gute Wahl. Brauchst Du nur noch einen Amp dazu. Gut und günstig für den Betrieb am PC: http://www.ebay.de/itm/141033024939
theluxdiver#
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 01. Aug 2014, 11:17
Der sieht mir etwas billig aus? Ich habe vor den Denon avr-x500 bei amazon warehouse deals zu kaufen. 5.1 Verstärker mit 140 Watt pro Kanal und HDMI, also kann ich später noch aufrüsten und 150 Euro dafür sollten doch top sein

Verstärker
dawn
Inventar
#23 erstellt: 01. Aug 2014, 13:04
Preiswert, nicht billig. Aber der X500 für 150,- ist natürlich auch preiswert

Wenn Du weitere Quellen anschließen willst und/oder tatsächlich auf Surround aufrüsten willst, ist das ja auch sinnvoll. Falls nicht, macht es keinen Sinn, Dir so einen Klotz dahinzustellen. Der hat zwar so einiges, aber bestimmt keinen 140 Watt pro Kanal. Klanglich und leistungstechnisch tut´s der TDA7492 genauso gut.
Tywin
Inventar
#24 erstellt: 01. Aug 2014, 14:14
Hallo,


Der sieht mir etwas billig aus?


günstig, klein, sehr gut und für die SC-F109 weitgehend ausreichend dimensioniert.

Alternativ vielleicht einen brauchbaren gebrauchten Verstärker, mit dem man die Boxen auch ausreizen kann:

Kenwood KA-4060R

http://www.ebay.de/i...&hash=item19f1290a96

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 01. Aug 2014, 14:15 bearbeitet]
theluxdiver#
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 01. Aug 2014, 15:09
Ich glaube ja dass die genannten Verstärker ausreichend sind. Die Sache ist die,
Ich bin mir sehr sicher dass ich auf 5.1 aufrüsten werde.
Wenn ich mir jetzt einen der genannten Verstärker kaufe die halt "nur" Stereo machen (für den ersten Teil des Plans sicher perfekt ) kaufe ich zweimal. Einen der Stereo macht und danach dann den Denon um auf 5.1 aufzurüsten, da zahle ich lieber gleich den größeren
Tywin
Inventar
#26 erstellt: 01. Aug 2014, 15:22
Für Mehrkanal würde ich keinen AVR ohne Einmessautomatik kaufen. Dann wären auch Lautsprecher sinnvoll, die eine Erweiterung innerhalb der Baureihe ermöglichen, was mit den SC-F109 unmöglich ist.

Vielleicht willst Du dieses Thema dann auch in den Heimkinobereich verschieben lasse? Dazu kannst Du die Moderation benachrichtigen.


[Beitrag von Tywin am 01. Aug 2014, 15:23 bearbeitet]
ATC
Inventar
#27 erstellt: 01. Aug 2014, 15:32
Moin,

am besten fährt man bei Surround wenn man 5 identische Lautsprecher betreibt,
das geht also grundsätzlich erstmal mit jedem Lautsprecher.
theluxdiver#
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 01. Aug 2014, 17:06
Halo,
essoll ja eben KEINE Heimkinoanlage sein Ich möchte keine Heimkinoanlage , mit der man "auch" Musik hören kann. Es soll ein Stereo System sein mit dem man "auch" in 5.1 Spielen kann anschauen kann Sprich es handelt sich hauptsächlich um eine Stereo Anlage mit dem Schwerpunkt Musik
Cogan_bc
Inventar
#29 erstellt: 02. Aug 2014, 07:21
Dann mußt Du aber beim AVR kräftig in die Tasche greifen
Schäferhund
Stammgast
#30 erstellt: 02. Aug 2014, 07:39
... oder aber einen stereo- verstärker mit subwooferanschluss wählen; halte ich für die geeigneteste variante, wenn es vorranging ums musikhören geht.

gruß andreas


[Beitrag von Schäferhund am 02. Aug 2014, 07:39 bearbeitet]
theluxdiver#
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 02. Aug 2014, 07:45
Der avr-x500 kostet mich als Warehouse Deal aber "nur" 150
5.1
Ein Denon Verstärker mit Subwoofer-Ausgang und "nur" Stereo kostet 170
Stereo
Kasse_2
Stammgast
#32 erstellt: 02. Aug 2014, 08:10

Cogan_bc (Beitrag #29) schrieb:
Dann mußt Du aber beim AVR kräftig in die Tasche greifen

Warum das denn?
Was bedeutet für Dich "kräftig in die Tasche langen"?
Future30
Stammgast
#33 erstellt: 02. Aug 2014, 08:11
Die von Dir gewählten Ständer kannste direkt geschlossen lassen. Mein Bruder aht die selben gerade hier und alle Spikes passen nicht in die vorgebohrten Löcher. Er bekommt jetz ein 2. Paar als Vergleich. Das is ne Fehlkonstruktion. Ich selber habe auch die V1, die sind Super
theluxdiver#
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 02. Aug 2014, 08:14
Hallo,
also diese hier?
Boxenständer
Cogan_bc
Inventar
#35 erstellt: 02. Aug 2014, 08:18

Warum das denn?
Was bedeutet für Dich "kräftig in die Tasche langen"?


ab x3000 oder ältere Boliden
die Einsteigerklasse finde ich für "Focus auf Stereo" nicht wirklich ausreichend
Kommt natürlich auf den Anspruch und die angeschlossenen Boxen an
theluxdiver#
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 02. Aug 2014, 08:21
Die x3000 haben 7.1 und 4k
Ist es nicht mit Kanonen auf Spatzen geschossen die Denon für 130 Euro das Paar zu kaufen und dann einen 519 Euro Verstärker dran zu hängen?
Cogan_bc
Inventar
#37 erstellt: 02. Aug 2014, 08:24
ist es
wie schon gesagt

Kommt natürlich auf den Anspruch und die angeschlossenen Boxen an


aber wenn in Zukunft mal aufgerüstet werden soll ist nicht gleich ein neuer AVR fällig
theluxdiver#
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 02. Aug 2014, 08:27
Wenn ich aufrüste muss man sowieso Geld in die Hand nehmen um richtig gute Lautsprecher zu kaufen, da kann man dann auch gleich noch nen neuen Verstärker kaufen und den alten auf Ebay verscherbeln
Fanta4ever
Inventar
#39 erstellt: 02. Aug 2014, 08:35
Hallo,

der Denon AVR X1000 wäre mMn eine sinnvolle Wahl, der ist gut ausgestattet und mit 2x 80W (8 Ohm, 20 Hz - 20 kHz, 0,08% Klirr, 2 Kanäle) mehr als nur aureichend kräftig.

Hier als B-Ware für € 225.- Denon AVRX1000

LG Beyla
Future30
Stammgast
#40 erstellt: 02. Aug 2014, 10:02
theluxdiver# ja diese. Die, die Du bestellt hast sind die Nachfolger. Die Anmutung des Ständers ist um längen billiger wirkend. Aber vielleicht hast du ja Glück und die Schrauben lassen sich reindrehen.
Kasse_2
Stammgast
#41 erstellt: 03. Aug 2014, 09:11

Cogan_bc (Beitrag #35) schrieb:

die Einsteigerklasse finde ich für "Focus auf Stereo" nicht wirklich ausreichend

Wie erklärt sich das?
Cogan_bc
Inventar
#42 erstellt: 03. Aug 2014, 11:56
Quervergleiche von Einsteiger AVRs mit guten Stereoendstufen
allerdings an hochwertigen Lautsprechern
Die Stereoteile hatten einfach mehr Kontrolle und die AVRs kamen etwas blutleer daher
Das kann sich allerdings durch ein gutes Einmessystem in manchen Räumen durchaus relativieren
Kasse_2
Stammgast
#43 erstellt: 03. Aug 2014, 13:09

Cogan_bc (Beitrag #42) schrieb:

Die Stereoteile hatten einfach mehr Kontrolle und die AVRs kamen etwas blutleer daher

Für Einsteiger/Neulinge mit wenig Erfahrung (ich zähle mich selbst dazu) würde ich vorschlagen das mal vorab auszutesten.

Mir ging es beim Probehören so, dass ICH keinen klanglichen Unterschied zwischen einer 300 €-Vor-Kette (mit Abspielen von MP3s) und einer >2000 €-Vor-Kette (Abspielen von SACDs) gehört habe. Dem Lesen zu Urteilen scheint es aber Leute zu geben die Unterschiede hören - ich kann das allerdings nicht beurteilen.
Da ich ein gutes Einmesssystem und Netzwerkfunktionen wollte sowie flexibel mit dem anschließen von weiteren Komponenten bleiben wollte, habe ich mich für den AVR, der dies kann entschieden.
Cogan_bc
Inventar
#44 erstellt: 03. Aug 2014, 13:53
warum auch nicht
guter Klang hängt viel von der Umgebung, dem Anspruch und den persönlichen Vorlieben ab.
Wenn es Dir gefällt ist alles gut
theluxdiver#
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 19. Aug 2014, 17:04
Hi, ich melde mich nochmal, ich wollte eigentlich gerade die Denon SC-F109 Denon bestellen, bin dabei über diese JBL gestolpert, welche sich sehr gut ausschauen JBL es 20 bk jbl

Für welche würdet ihr tendieren, danke für die Antwort


[Beitrag von theluxdiver# am 19. Aug 2014, 17:05 bearbeitet]
Cogan_bc
Inventar
#46 erstellt: 19. Aug 2014, 17:13
zu den Denon
aber welche die richtigen für Dich sind können Dir nur Deine Ohren sagen
Tywin
Inventar
#47 erstellt: 19. Aug 2014, 17:19
Hallo,

die JBL ES sind in meinen Ohren keine empfehlenswerten Lautsprecher. Dagegen spielen die Denon SC-M39/SC-F109 bei freier Aufstellung auf Ständern schon sehr ordentlich, auch unabhängig vom geringen Preis.

Wenn Du Lautsprecher nicht "frei" aufstellen kannst, sind die JBL Studio 220 eine gute Möglichkeit.

Es gibt außer den preisgünstigen Denon für mehr Geld ähnlich preiswerte Lautsprecher. Die müssen aber alle allesamt frei aufgestellt werden um gut klingen zu können.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 19. Aug 2014, 17:24 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche 2.1 bis 500 euro
frekor am 03.04.2013  –  Letzte Antwort am 26.06.2013  –  29 Beiträge
2.1 Lautsprecher(System?) zwischen 500-600 Euro
Infernial am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  2 Beiträge
Suche kompakte Stereoanlage 2.0/2.1 für ca. 500 Euro
Beowulf9150 am 28.04.2015  –  Letzte Antwort am 03.05.2015  –  5 Beiträge
Kaufberatung boxen 500 euro
gregor4711 am 29.07.2014  –  Letzte Antwort am 22.08.2014  –  12 Beiträge
2.1 System für 500?
TeKay am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 05.08.2011  –  7 Beiträge
2.1 System für ~500?
FreaksLikeMe am 09.12.2011  –  Letzte Antwort am 13.12.2011  –  4 Beiträge
Komplettanlage für ca 500 Euro?
lordgoldbass am 25.01.2008  –  Letzte Antwort am 12.02.2008  –  44 Beiträge
Filmgenuss: 500 Euro - 2.0 oder 2.1 - Bose etc oder lieber HIFI?
msilver am 27.01.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  2 Beiträge
Suchen 2.1 Anlage bis 500 ?
hifi-liebhaber am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  20 Beiträge
Suche Stereo Soundsystem bis 500 Euro
letzplay am 17.07.2014  –  Letzte Antwort am 19.07.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Teufel
  • JBL
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.563