Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche ordentliche Regallautsprecher für kleines Wohnzimmer

+A -A
Autor
Beitrag
Flundermann81
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Aug 2014, 21:00
Guten Abend liebe Forengemeinde,

Ich möchte mir als Einsteiger in den Stereo-Sound mal ein paar ordentliche Speaker gönnen. Momentan hängt an meiner Amp ein Teufel Consono MK3 (ja ich weiß sind absolut nicht die Besten Teile, aber für meine Multimediazwecke reicht es vollkommen). Momentan wird eigentlich mit dem Teufel Set nur PS3 gespielt und ab und an mal eine BD geschaut. Dies soll sich aber in naher Zukunft ändern, da ich echt absoluter Musikfrak bin und die Brüllwürfel dafür überhaupt nicht geeignet sind. Aber jeder fängt ja bekanntlich mal klein an.....;-)


-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Bis 1.000 EUR (Paar=

-Wie groß ist der Raum?
4m x 5m PVC-Boden mit Teppich

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Die Lautsprecher können ca 20 cm von der Wand neben meinem TV und der Amp aufgestellt werden. Hörabstand ca 3,50m. Der linke Lautsprecher wäre Luftlinie ca 3,20m von mir entfernt, der Rechte 4,30m. Insgesamt würde durch das TV-Rack bedingt ein Lautsprecher mit einer tiefe von max 40 cm Platz finden

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Regallautsprecher

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Maximale Höhe 50cm, Breite 16cm und tiefe 40 cm.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Ja. aus dem Consono MK3-Set.

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Denon X4000

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden?
80% Hip Hop/Rap, 10% Rock, 10% Pop.
Musik liegt teilweise im flac-Format vor, Rest über Streams oder Cd`s

Teilweise wird eine Multimedia-Festplatte betrieben mit mp3 Format 192 kb

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Dali Zensor 1 (hatten mir zu wenig Tiefgang-nein nicht bei Hip Hop/Rap
Kef LS50 (haben mir sehr gut gefallen,klangen sehr warm und angenehm)

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Düsseldorf +150km

Vielen Dank im Vorraus schon mal für eure Tipps
mojoh
Stammgast
#2 erstellt: 07. Aug 2014, 21:09
Schau dir mal die B&W 686 S2 an.
Sind für ihre geringe Größe ganz ordentlich.

Wenn mehr Tiefgang gewollt ist, dann auch die Nubert Nubox 383 (sind aber größer als die 686 S2).


Mojoh
Dayman
Inventar
#3 erstellt: 07. Aug 2014, 21:25
Die Nubox sind in Ordnung, aber nichts wirklich besonderes (ich rede da aus Erfahrung)

Ich würde mir mal die 99er Serie von XTZ anschauen,
alternativ vielleicht die KEF LS 50.

Hörberichte gibts einige im Forum, selbst gehört habe ich beide noch nicht,
aber stehen recht weit oben auf der Liste
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 07. Aug 2014, 22:50
schmeiß den sub weg wenn du sowas wie die KEF LS50 haben willst. die können ein sub vertagen aber nicht so einen brüller.
wie kannst du sie aufstellen?


[Beitrag von Soulbasta am 07. Aug 2014, 22:51 bearbeitet]
evilknievel
Inventar
#5 erstellt: 08. Aug 2014, 07:58
Wurden die LS 50 im Laden probegehört oder zu hause? Bei bis zu 4 Meter Hörabstand würde ich auf jeden Fall einen vernünftigen Subwoofer dazunehmen.
Je weiter ich mich von den KEF entferne, desto mehr scheint der Bass zu verhungern (moderate Lautstärke). Ich höre sie daher am liebsten im Nahbereich 1,50m-2m
Bei den Dalis hätte ich die Zensor 3 probiert und würde einen XTZ Subwoofer dazunehmen.

Ich würde auch die Klipsch RB61II in Erwägung ziehen.

Gruß Evil
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 08. Aug 2014, 08:14
Hallo,

meine Empfehlung:

KEF Q300 - B-Ware

SVS SB12-NSD

LG Beyla
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Aug 2014, 08:25
da der TE nicht von kompakten sondern von regallautsprechern spricht, wäre gut zu erfahren wie er sie aufstellen möchte.
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 08. Aug 2014, 08:29
ich ahne schlimmes...

LG Beyla
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 08. Aug 2014, 09:16

Die Lautsprecher können ca 20 cm von der Wand neben meinem TV und der Amp aufgestellt werden. Hörabstand ca 3,50m. Der linke Lautsprecher wäre Luftlinie ca 3,20m von mir entfernt, der Rechte 4,30m. Insgesamt würde durch das TV-Rack bedingt ein Lautsprecher mit einer tiefe von max 40 cm Platz finden


Ist das nicht schlimm genug? Meine Fantasie ist durch die Erfahrungen hier im Forum nahezu grenzenlos. Der letzte Knaller waren die großen Aleva-Standboxen auf dem Sideboard.
woodtone
Stammgast
#10 erstellt: 08. Aug 2014, 09:19
Der letzte Knaller waren die großen Aleva-Standboxen auf dem Sideboard.
-> haha waren das nicht die Jamo Boxen?
std67
Inventar
#11 erstellt: 08. Aug 2014, 09:33
meine Fantasie reicht meist gar nicht aus für das was iich hinterhher zu sehen bekomme
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 08. Aug 2014, 11:10


[Beitrag von Tywin am 08. Aug 2014, 12:15 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 08. Aug 2014, 11:21
die hätte man auf dem kopf stellen können, dann wären die hochtöner wieder in ohren höhe
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 08. Aug 2014, 11:24
Oh ... daran hatte ich noch gar nicht gedacht
std67
Inventar
#15 erstellt: 08. Aug 2014, 11:26
selbst das hatten wie mal i DVD-Board. Stand-LS umgedreht auf dem Board

Quuer liegend auf einer riesigen Schrankwand, direkt untter die Decke gequettscht, hab ich auch schon gesehen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 08. Aug 2014, 12:04
Nun malt mal den Teufel nicht an die Wand.....

Es ist schon möglich ausgesuchte Kompakt Lsp. in ein Regal zu stellen ohne das es Frevel wäre,
man muss halt einige Punkte beachten bzw. beherzigen, dann klappt es auch mit dem Klang.

Um sich ein Urteil zu bilden ob es funktioniert und vielleicht einige Lsp. Tipps geben zu können, braucht man
detaillierte Infos und am besten auch noch ein paar Aussagekräftige Fotos, alles andere ist reine Spekulation.

Glenn
Flundermann81
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 08. Aug 2014, 16:01
Also die LS sollen auf ein Sideboard in Höhe von ca 70 cm gestellt werden, da ich platzbedingt sehr eingeschränkt bin. Hörabstand zum linken lS ca 3m. Der rechte befindet sich ca 4m Luftlinie entfernt (also die LS sollen auf das gleiche Board gestellt werden mit einem Abstand von ca 2m zueinander. Ich selbst werde etwas versetzt zu den LS sitzen. Fotos kann ich im Moment leider keine machen. Und nein der Sub soll auch erstmal nicht getauscht werden, da ich jetzt nicht nochmal insgesamt 2000 EUR (inkl neuen Regallautsprechern!) in die Hand nehmen will, da mein Budget da etwas begrenzt ist. Und sorry, dass ich jetzt nicht der Fachmann bin. Ich sagte ja eingehends, das ich hier Neuland betrete und mir eigentlich nur ein paar nützliche Tipps hier in diesem Forum holen wollte.....
std67
Inventar
#18 erstellt: 08. Aug 2014, 16:12
naja

meine Fantasie reicht wie gesagt meist nicht aus für die Aufstellung/Unterbringung die sich so manch einer einfalllen läßt
Was mich diesemal z.B. schon wieder stutzig macht.................warum nnur 16cm breite, wenn sie doch angeblich frei auf einem Sideboard stehen?
BBei dem großen hörabstand wäre ein größerer Abstand der LS zueinander auch besser. und eh vorzugsweise symmetrisch
Ein gleichschnkeliges Dreieck mit 3m Schenkellänge wre recht optimal

Und bei 1000€/Paar gibt es genug Auswahl bei den Kompakten. Aber die 16cm sind halt schon recht schmal
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 08. Aug 2014, 16:26
Sehe nichts!
Flundermann81
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 08. Aug 2014, 16:30
[thumb][/thumb]Hier mal ein Bild des ganzen. Momentan herrscht hier das Chaos....

http://img5.fotos-ho...081818y6snr17xau.jpg


[Beitrag von Flundermann81 am 08. Aug 2014, 16:35 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#21 erstellt: 08. Aug 2014, 19:37

Flundermann81 (Beitrag #17) schrieb:
Also die LS sollen auf ein Sideboard in Höhe von ca 70 cm gestellt werden

p201408081818y6snr17xau

Dieses Board ist doch nie im Leben 70 cm hoch, oder wie hast du das gemeint ?

Ich empfehle die Dali Zensor 1

LG Beyla
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 08. Aug 2014, 20:25
Die typische deutsche WZ-Wohnwand, leider ziemlich ungeeignet um Lsp. und Subwoofer ordentlich aufzustellen.

Wenn die Dali Zensor 1 nicht direkt an der Rückwand aufgestellt sind, wird es ohne einen ordentlichen Subwoofer mit dem Bass nix, dazu zähle
ich den vorhandenen Teufel Sub nicht, vor allem bei der jetzigen Aufstellung, aber das ist natürlich immer eine Frage des persönlichen Anspruchs.

Allerdings macht es in dem Fall wenig sinn, die Boxen sollten auf jeden Fall mit der Vorderkante des Lowboards abschließen, ansonsten kommt
es zu unerwünschten Reflexionen die für den Klang nicht gerade förderlich sind, aber von der Optik ist das mit Sicherheit nicht erwünscht.

Glenn
Flundermann81
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 08. Aug 2014, 20:56
So ich bin langsam etwas verwirrt...Ich suche doch eigentlich nur ordentliche Stereo-Speaker...und nein deswegen baue ich mein Wohnzimmer nicht komplett um....;-)
Ok, dass der Sub nicht die Wucht ist, dessen bin ich mir bewusst..Ich würde diesen jetzt doch tauschen und halt dann bei den Regallautsprechern ein paar Abstriche machen. Mein Budget sind max 1000EUR. Welchen Sub und welche Speaker soll ich mir am Besten mal anhören/kaufen? Die Dali gefallen mir echt nicht so gut vom Klang
std67
Inventar
#24 erstellt: 08. Aug 2014, 21:02
die Frage ist doch wie willst du die LS da positionieren?

Kannst du mal einen größeren Auschnitt fotografieren, damit man sieht wies seitlich weiter geht?

Und Düsseldorf hast du doch genug Auswahl zum hören in der Nähe
Grobi in Kaarst, Schluderbacher in Willich.......
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 08. Aug 2014, 21:15
Warum verwirrt, es ist nun mal Fakt, wenn die Aufstellung usw. nicht passt, dann nutzen auch die besten Lsp. nichts
und das versuchen wir Dir zu vermitteln, wenn Du das nicht verstehen oder akzeptieren kannst, können wir das nicht
ändern, die Tatsache bleibt aber nach wie vor bestehen.

Was gefällt Dir denn an der Dali Zensor 1 nicht?

Ich würde auf jeden Fall auch noch den Subwoofer tauschen, aber wenn der wieder in die Ecke gequetscht wird,
bringt das auch nur bedingt etwas, da kann auch das XT32 des X4000 vermutlich keine Bäume ausreißen.

Alternative ins Blaue:

JBL Studio 220 (auf kleinen Tisch Ständer damit sie auf Ohrhöhe kommen und das Lowboard keine Reflexionen verursacht)
Sunfire SDS 8 oder B&W ASW 608

Glenn
Tywin
Inventar
#26 erstellt: 08. Aug 2014, 22:09
Hallo,

ich rate hinsichtlich der bescheidenen Positionierungsmöglichkeiten zum Probieren der JBL Studio 220.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 08. Aug 2014, 22:09 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#27 erstellt: 09. Aug 2014, 07:44
Hallo,

die KEF Q100 wären auch noch eine Möglichkeit.

LG Beyla
Flundermann81
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 09. Aug 2014, 22:29
Danke für eure Tipps. Werde mal die Kef Q100 bzw die JBL Probe hören....
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 10. Aug 2014, 08:50
Nun, die JBL Studio 220 und 230 habe ich selbst noch nicht gehört, dafür aber die beiden neuen Studio Monitore LSR 305 und 308
und wenn sie auch nur annähernd die Performance an den Tag legen was die 305 und 308 abliefern, die außerdem ein überragendes
PLV bieten, dann kann man wirklich sehr viel Spaß damit haben, alleine aus diesem Gesichtspunkt lohnt sich mMn ein Probe hören.

Glenn
Tywin
Inventar
#30 erstellt: 10. Aug 2014, 09:06
Die LSR 305 soll sehr ähnlich wie die Studio 230 spielen, dabei etwas besser auflösen und im Bass etwas präziser sein. Weiterhin sind sie im Hoch- und Tiefton an Geschmack und Akustik anpassbar.

Da es die die aktiven 305er für einen ähnlichen Preis zu kaufen gibt, wie er für die passiven 230er aufgerufen wird, spricht vergleichsweise nicht mehr viel für die 230er.

Ich werde die demnächst auch mal probieren.


[Beitrag von Tywin am 10. Aug 2014, 09:39 bearbeitet]
Flundermann81
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 10. Aug 2014, 09:31
Also ich werde mal die 220er und 230er in nähere Betrachtung ziehen. Oder meint ihr aktive LS wären sinnvoller ?
Tywin
Inventar
#32 erstellt: 10. Aug 2014, 09:43
Ich rechne damit, dass die aktiven Monitore LSR 305 den passiven Kompaktlautsprechern Studio 230 den Rang ablaufen werden.

Ob die akustisch recht unproblematischen "Regallautsprecher" Studio 220 so einfach von den LSR 305 verdrängt werden können
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 10. Aug 2014, 09:43
in deinem fall sind die 230 zu viel, die werden wenn sie auf den möbeln steht eher zu dröhnen anfangen.

gute aktive die man an raum/aufstellung anpassen kann wären eine möglichkeit, auch wenn du einen receiver hast, es könnte ein klanggewin sein.
ich würde auch die probieren.
http://www.abacus-electronics.de/122-0-C-Box.html
http://www.m-audio.de/m3-6


[Beitrag von Soulbasta am 10. Aug 2014, 09:44 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 10. Aug 2014, 09:54
Der Entwickler von Abacus hat die Physik überlistet, 35 Hz (-3db) mit einem 100 mm Bass Treiber in einem geschlossenen Gehäuse....

Letztendlich kann man natürlich Aktivboxen nehmen auch wenn schon ein X4000 vorhanden ist, der hat ja Pre-Outs, ob das aber in dem
Fall einen Sinn macht ist eine andere Frage, ich würde mir auch kleine Panik machen was den Bass (Dröhnen) betrifft, mit dem Denon
hat man ja schon einige Möglichkeiten der Anpassung, daher ist ein Aktivlsp. mMn auch nicht zwingend notwendig bzw. im Vorteil.

Glenn
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 10. Aug 2014, 09:58
es macht aber kein sinn gößere modele zu kaufen wenn sie durch die einmessung beschnitten werden sollen, dann kann er gleich die 220-er nehmen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 10. Aug 2014, 10:04
Das habe ich auch gar nicht geschrieben, meine Empfehlung zum Probe hören war die JBL Studio 220
auf Grund dessen, das das aktive Modell viel Klang fürs Geld bietet und ich aus wirtschaftlichen Gründen
eine gewisse Ähnlichkeit vermute, ob das so ist, kann ich allerdings nicht bestätigen, ist aber auch nicht
so wichtig, weil letztendlich müssen sie dem TE gefallen und nicht mir, das kann er aber nur feststellen
wenn er testet bzw. verschiedene Modelle vergleicht, im besten Falle natürlich in den eigenen 4 Wänden.

Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regallautsprecher ?
Bleifrei am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.02.2010  –  2 Beiträge
Regallautsprecher für Wohnzimmer
kasper14 am 29.10.2015  –  Letzte Antwort am 29.10.2015  –  2 Beiträge
Suche neue Regallautsprecher für das Wohnzimmer
film.freak am 27.07.2015  –  Letzte Antwort am 06.08.2015  –  31 Beiträge
Regallautsprecher
Schaliach am 11.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  17 Beiträge
Regallautsprecher
schreiner65 am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.02.2008  –  5 Beiträge
Regallautsprecher
NilsT am 29.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.05.2010  –  2 Beiträge
Suche Regallautsprecher für mein Büro.
Denyo!dP! am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  5 Beiträge
Suche kleine Regallautsprecher
ems am 07.12.2009  –  Letzte Antwort am 19.12.2009  –  8 Beiträge
Suche (Allround-)Regallautsprecher für Wohnzimmer, Budget ~300 Euro
Domi89 am 05.04.2013  –  Letzte Antwort am 01.06.2013  –  22 Beiträge
Kaufempfehlung für Regallautsprecher
henkerr am 21.07.2016  –  Letzte Antwort am 02.09.2016  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • SVS
  • JBL
  • Nubert
  • KEF
  • Klipsch
  • Sunfire
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 180 )
  • Neuestes MitgliedWinstonSmith85
  • Gesamtzahl an Themen1.344.981
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.920