Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Unsicher; System für Wohnzimmer (2.0/2.1/Soundbar?)

+A -A
Autor
Beitrag
neovanmatix
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Nov 2014, 21:17
Hallo,

bedingt durch eine Trennung muss ich mich in wenigen Tagen in einer neuen Wohnung neu einrichten.

Bisher nutzte ich:
- Teufel Concept E Magnum Power Edition (5.1)
- Denon AVR 1713

Ich bin die letzten Jahre öfter umgezogen, und mich nerven - wenn ich ehrlich bin - die 5.1-Systeme langsam. Einen wirklichen "WOW"-Effekt habe ich schon lange nicht mehr erlebt, und wenn ich ständig an die Kabelzieherei denke,...

Zudem habe ich öfters mal das Gefühl, dass das Teufel-System "gut" für den Preis (160 €) war, aber für das Wohnzimmer doch etwas zu "dünn" aufgestellt ist (bis auf den Bass - den ich schon Jahre wg. Mietwohnung nicht mehr aufdrehen konnte...).

Meine neue Wohnung hat eine Wohnküche mit etwa 25-30qm; Couch + TV befinden sich auf einer Raumseite. Ich habe etwa 3 Meter Stellfläche für den TV (direkt an der Wand); links ist eine Wand - rechts gehts offen in den Raum. Ich sitze etwa 3,5-4m vom TV entfernt.
Und mehr kann ich nicht sagen - war bisher nur 2x in der Wohnung und bekomme die Schlüssel erst kommende Woche.

Okay, ich sagte es oben ja schon, ich spiele mit dem Gedanken auf ein 2.0 oder 2.1-System umzusteigen. Lieber zwei ordentliche Stereo-Boxen als ein schwächelndes 5.1-System - richtig?

Primär geht es mir um Serien/Filme schauen, selten Musik hören. Bevorzugt geht es um Action/SciFi/Fantasy - d.h. es kracht auch mal schön ordentlich, und auch wenn ich in Miete wohne - ein bisschen Bass muss schon sein. Und dann, manchmal, wenn man sich alleine fühlt, möchte ich für 5 Minuten auch einfach mal aufdrehen und diesen "WOW"-Effekt verspüren, wenn's mir durch den Bass den Magen zusammenzieht...

Preislich habe ich mir den dreistelligen Bereich vorgestellt; leider bin ich mir äußerst unsicher, was für meine Ansprüche das richtige wäre.
Da ich links/rechts vom TV kein Regal habe, würde ich zu Standlautsprechern tendieren - die sollte ich auch mit etwas Abstand (>50cm) von den Wänden aufstellen können. Die sollten "hübsch" aussehen, und nicht den klassischen Charme verspüren (möchte mich modern einrichten).
Nun habe ich gesehen, dass es mittlerweile auch schöne Soundbar's für unter den TV gibt. Das hört sich erstmal gut an - es steht nix im Raum rum, und vor dem TV ist meist sowieso ungenutzter Platz.

Und diese Soundbars - ohne mich weiter informiert zu haben - scheinen auch eine 3D-Surround-Emulation hervorrufen zu können (Teufel THX Soundbar). Das wäre der Kompromiss zwischen "keinen Bock Kabel zu verlegen/verstecken" und "bisschen 5.1".

Ich bin da wirklich gerade etwas unentschlossen und leider - so gehe ich zumindest von mir aus - kein wirklich audiophiler Mensch. Klar, ich höre "das hört sich gut an" - aber wirklich auskennen tue ich mich nicht. Wenn mir aber schon auffällt, dass mein 5.1-System nicht "rund" oder "dünn" klingt, hört es sich für den Fachmann sicherlich schrecklich an. An den Einstellungen via Denon (Audyssey) habe ich mich schon mehrfach versucht (Auto-Einmessung und bei Bedarf manuelle Anpassung nach bestem Wissen und Gewissen), der Center ist mir trotzdem iwie zu dünn. Kurzum: Mit Stereo habe ich da weniger Probleme und da höherwertige Lautsprecher vermutlich mehr Freunde und stimmigeres Gesamtbild.

Was denkt ihr und könnt ihr mir empfehlen? Der Denon hat pro Kanal 120 Watt bei 6 Ohm (5.1).

Vielen Dank!
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 20. Nov 2014, 22:29
Hallo,

hier einige Lautsprecher zu dreistelligen Preisen, die ich empfehlenswert finde:

Magnat Vector
Heco Music Style
Heco Aleva
JBL Studio 2X0
Dynavoice Definition

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 20. Nov 2014, 22:30 bearbeitet]
Opiumbauer
Inventar
#3 erstellt: 21. Nov 2014, 06:41
Wenn du hauptsächlich Filme schaust und keine CDs/MP3s mit der Anlage hörst, macht ein 5.1 System schon Sinn.

Der Effekt z. B. bei Pearl Harbor, wenn die Flugzeuge über einen hinwegfliegen, ist mit 5.1 naturgemäß ein anderer als mit 2.1 (2.0).


Wenn dich die vielen Kabel stören, käme vielleicht auch so etwas in Betracht:

http://www.amazon.de...7&pf_rd_i=2758217031

Da liegst du dann für ein drahtloses 5.1 System aber schon bei 1800€


Als 2.0 System für unter 1000€ würde ich so etwas empfehlen:

LS Canton GLE 490
http://www.amazon.de...hwarz/dp/B001F6H02Y/

Verstärker Yamaha A-S700
http://www.amazon.de...dness/dp/B001GZUNNM/


Von deinem Teufel auf eine einzelne Soundbar umsteigen würde ich nicht, da gewinnst du nix und kannst auch bei dem Teufel System bleiben.

Dieser Pseudo (Virtual) Surround Sound ist dann schon schlechter als echter Surround.


[Beitrag von Opiumbauer am 21. Nov 2014, 07:34 bearbeitet]
robiv
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Nov 2014, 08:10

Tywin (Beitrag #2) schrieb:
Hallo,

hier einige Lautsprecher zu dreistelligen Preisen, die ich empfehlenswert finde:

Magnat Vector
Heco Music Style
Heco Aleva
JBL Studio 2X0
Dynavoice Definition

VG Tywin



Die Hecos (wir haben Victas) kann ich Dir auch nahe legen. Preis/Leistung ist top. Und 5.1 ist den Soundbars um Welten ueberlegen. Hatte vor dem Kauf unseres 5.1 Systems eine Denon Soundbar. Super angenehmer, druckvoller Sound, aber Raeumlichkeit war nicht wirklich vorhanden...
neovanmatix
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Nov 2014, 08:26
Hallo,

danke für die Antworten.
Das 5.1 "schön" ist, weiß ich ja... vielleicht liegt es auch an meinem Teufel-System oder der Tatsache, dass es u.U. nicht optimal eingestellt ist, aber zuweilen nervt's mich mit 5.1. Das mag, wie gesagt, an den Lautsprechern selbst liegen (Grundrauschen o.ä.).

Ich wollte ja "eigentlich" bei meinem Denon-Receiver bleiben (u.A. wegen HDMI und weil das Gerät eben keine 2 Jahre alt ist). Von der Leistung scheint es auch mehr Output zu haben als der Yamaha (120 Watt vs 80 Watt) - wieso also extra einen neuen AV?

Funk und 5.1 will ich grundsätzlich nicht - zum einen ists zu teuer, zum anderen brauche ich dann wieder Steckdosen (und ich glaube, die sind in der neuen Wohnung etwas rar gesäht).

Der Effekt von Pearl Harbor und 5.1 ist mir bekannt :-) Nur wie gesagt, der WOW-Effekt kommt einfach zu selten vor - und da ich primär etwas ruhiger TV/Filme schaue (wegen Mietwohnung), aber mir natürlich die Option offen halten will, mal aufzudrehen, dachte ich vollmundigere Standboxen statt kleinen Pieps-Satelliten wären da passender?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Nov 2014, 08:51

neovanmatix (Beitrag #5) schrieb:
dachte ich vollmundigere Standboxen statt kleinen Pieps-Satelliten wären da passender?


wenn du ein sub möchtest würde ich kompakte vorziehen, wenn dein receiver die großen dann in tiefen beschneidet, braucht man sie nicht wirklich.

den receiver hast du schon, dann schlage ich dir vor sich die anzuhören. (die gibt es auch in weiß und schwarz)
http://www.audio.de/testbericht/im-test-kef-q300-1145180.html
mit ca. 30 cm von der wand auf ständern könnte es schon gut funktionieren.
hier sind die gerade günstig
http://www.csmusiksy...ef_q300_sb/index.htm

dazu ein sub für 200 bis 300 euro und du hast viel spaß.
z. b.
http://www.csmusiksy..._8_activvw/index.htm
http://www.amazon.de/Jamo-SUB-360-esche-schwarz/dp/B0065QEOAA/


[Beitrag von Soulbasta am 21. Nov 2014, 08:54 bearbeitet]
schramme74
Stammgast
#7 erstellt: 21. Nov 2014, 09:56
Ich würde vom Grundsatz her auf den Subwoofer verzichten, da es sehr schwierig ist einen bruchlosen Übergang zu erreichen und lieber zu Standlautsprechern greifen. Den Denon würde ich auf jeden Fall behalten und das gesparte Geld wahlweise in die Lautsprecher oder in Wein investieren

KEF Q700

Q-Acoustics 2050i

Tannoy Revolution DC6-T

MFG
Tom


[Beitrag von schramme74 am 21. Nov 2014, 09:56 bearbeitet]
Opiumbauer
Inventar
#8 erstellt: 21. Nov 2014, 10:09

neovanmatix (Beitrag #5) schrieb:
Von der Leistung scheint es auch mehr Output zu haben als der Yamaha (120 Watt vs 80 Watt) - wieso also extra einen neuen AV?

Da du ja offenbar auf reines Stereohören umschwenken wolltest, würde ich für diesen Fall immer einen reinen Stereo-Vollverstärker nehmen.
Ist aber nur meine Meinung.
Sicherlich lässt sich auch mit dem vorhandenen Denon hervorragend Stereomusik hören.

Die angegebenen Wattzahlen lassen sich auch nicht unbedingt vergleichen.


Du siehst aber, was dir empfohlen wird, hängt immer davon ab, wer dir hier antwortet.

Jeder hat da seine Vorzüge.

Der eine empfiehlt einen Sub, der andere nicht...

Das ist immer die Crux eines Forums:
Man geht nicht unbedingt schlauer raus, als man reingekommen ist.
Man kann höchstens ein paar Anregungen mitnehmen.


neovanmatix (Beitrag #5) schrieb:
aber mir natürlich die Option offen halten will, mal aufzudrehen, dachte ich vollmundigere Standboxen statt kleinen Pieps-Satelliten wären da passender?

Das kann ich auf jeden Fall unterschreiben.


[Beitrag von Opiumbauer am 21. Nov 2014, 10:19 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 21. Nov 2014, 10:28

schramme74 (Beitrag #7) schrieb:
Ich würde vom Grundsatz her auf den Subwoofer verzichten, da es sehr schwierig ist einen bruchlosen Übergang zu erreichen


was ist daran so schwierig? vor allem mit Audyssey MultEQ-XT?
da er vorwiegend filme schaut würde ich nicht auf ein sub verzichten.
würde es mehr um musik gehen könnte ich mir vorstellen dank standboxen auf ein sub zu verzichten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.0 / 2.1 fürs Wohnzimmer
rewiesion am 13.07.2012  –  Letzte Antwort am 16.07.2012  –  9 Beiträge
2.1 + 2.0 (Zone2)
PasPat am 06.01.2015  –  Letzte Antwort am 06.01.2015  –  2 Beiträge
2.0, 2.1, Soundbar oder doch 5.1
macx979 am 13.04.2012  –  Letzte Antwort am 14.04.2012  –  5 Beiträge
ausbaufähiges 2.1/ 2.0 system
joshua1990 am 22.05.2011  –  Letzte Antwort am 22.05.2011  –  7 Beiträge
2.1/2.0-System für Musik
Thimo5 am 07.01.2013  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  11 Beiträge
Soundbar/stage oder 2.1 System sinnvoller? Wie aufstellen? (TV an Seitenwand, 21qm Raum)
aQui87 am 19.01.2016  –  Letzte Antwort am 20.01.2016  –  2 Beiträge
Kaufempfehlung Lautsprecher 2.0 oder 2.1
bavarian18 am 12.12.2014  –  Letzte Antwort am 12.12.2014  –  4 Beiträge
Kaufberatung für ein einsteiger 2.0 oder 2.1 System
Daniel-h. am 07.11.2015  –  Letzte Antwort am 08.11.2015  –  7 Beiträge
Suche 2.0 oder 2.1 System
masteru am 11.12.2014  –  Letzte Antwort am 24.12.2014  –  17 Beiträge
2.0 System für 25m2 Wohnzimmer
smirre666 am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Denon
  • KEF
  • Jamo
  • Q Acoustics
  • Teufel
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitgliedreakwonx
  • Gesamtzahl an Themen1.345.080
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.320