Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung: Receiver und LS für "eh alles"

+A -A
Autor
Beitrag
schroeter_gross
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Dez 2014, 18:27
Ich brauche eine Lösung für meine neue Wohnung und habe von der Materie 0 Ahnung. Es soll meine erste Anlage sein.

Das Wohnzimmer ist etwa 20qm groß und richtig Lärm werd ich aus Rücksicht auf meine Nachbarn da nie machen. Mittlere Lautstärken tagsüber sind aber drin. So sieht der Raum aus:



wohnzimmer




Womit soll der Receiver gefüttert werden? Im Wesentlichen mit meiner MP3-Sammlung mit Bitraten von 128 bis 320kbps, mit dem Sound meiner digitalen Film-Sammlung (HD-MKVs) und dann noch mit Internet-Radios sowie meinem Gratis-Spotify vom Laptop.

Gäste sollten in der Lage sein, meinen Receiver unkompliziert drahtlos mit Musik zu füttern.

Ich besitze keine CDs oder Blu-Rays und schaue kein Fernsehen. Surround brauche ich nicht.

Die MP3- und die Film-Sammlung befinden sich auf einer externen Festplatte mit eigener Stromversorgung, die üblicherweise per USB an meinem Windows7-Laptop hängt. Die Übertragung von meinem Laptop zum Receiver (bei Musik) bzw. von meinem Laptop zum Fernseher (HD-Videos) soll drahtlos erfolgen. Mein Laptop soll also als Media-Server dienen.

Welche Musik wird gehört? Alles, ich habe kein Lieblings-Genre.

Budget: 500 bis 1000 Euro für Receiver und LS.
Der Fernseher ist auch noch nicht gekauft, Budget hierfür ca. 800 Euro.

Welchen Receiver? Welche LS? Welche Software, um meinen Windows7-Laptop zum Media-Server zu machen?

Tschuldigung, wenn das alles etwas unbedarft klingt. Ich hoffe auf lehrreiche Antworten.


[Beitrag von schroeter_gross am 22. Dez 2014, 18:29 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 22. Dez 2014, 20:14

schroeter_gross (Beitrag #1) schrieb:
Budget: 500 bis 1000 Euro für Receiver und LS.
Der Fernseher ist auch noch nicht gekauft, Budget hierfür ca. 800 Euro.

Welchen Receiver? Welche LS? Welche Software, um meinen Windows7-Laptop zum Media-Server zu machen?


TV http://www.amazon.de...childASIN=B00IVX9NG0
AVR http://www.amazon.de...childASIN=B00JML4D8I
LS http://www.hood.de/i...hweden--46819769.htm

Software für DLNA Server auf Win7 http://www.chip.de/downloads/Serviio_56808399.html
Was ist DLNA? http://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Living_Network_Alliance

Viel Spaß damit
schroeter_gross
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Dez 2014, 20:40
das ging ja fix.

danke. auf den receiver und den TV war ich selber schon gekommen. danke insbesondere wegen des LS-tipps, denn davon hab ich nunmal zero ahnung
basti__1990
Inventar
#4 erstellt: 22. Dez 2014, 20:55
Lars_1968
Inventar
#5 erstellt: 22. Dez 2014, 20:58
basti__1990
Inventar
#6 erstellt: 22. Dez 2014, 21:18
jetzt müssen wir ihm nur noch gute Musik empfehlen
ich bin ja für
https://www.youtube.com/watch?v=nyQISuA_Md0
oder
https://www.youtube.com/watch?v=tJEV0Nf8big
schroeter_gross
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Dez 2014, 21:30
ach, the xx is doch nur bumsmusik für mädels. (dafür die beste.)

danke an alle
basti__1990
Inventar
#8 erstellt: 22. Dez 2014, 21:39

schroeter_gross (Beitrag #7) schrieb:
ach, the xx is doch nur bumsmusik für mädels. (dafür die beste.)

na schönen dank für den Tipp
für dem Tempo könnte ich aber nicht fi**en, eher einschlafen

hörs dir trotzdem mal über deine neuen Boxen an und staue was an Auflösung alles möglich ist
Janine01_
Inventar
#9 erstellt: 22. Dez 2014, 22:00

basti__1990 (Beitrag #8) schrieb:

schroeter_gross (Beitrag #7) schrieb:
ach, the xx is doch nur bumsmusik für mädels. (dafür die beste.)

für dem Tempo könnte ich aber nicht fi**en, eher einschlafen

:)

Du hast ja so Recht.
schroeter_gross
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Dez 2014, 22:15
leider verschickt der shop die LS nur innerhalb deutschland. hier ist aber wien.

was nu.


[Beitrag von schroeter_gross am 22. Dez 2014, 22:15 bearbeitet]
ATC
Inventar
#11 erstellt: 22. Dez 2014, 22:23
Moin,

ob du dir den AVR X 1100 antun möchtest kannst du vllt entscheiden wenn du hier diverse "problemthreads" durchgearbeitet hast:
http://www.hifi-forum.de/viewforum-269.html

Es gäbe als Alternative auch nen Pioneer AVR VSX 924,

bei Lautsprechern hat man auch unsäglich viele Möglichkeiten, und Lautsprecher sowie Geschmäcker sind sehr unterschiedlich abgestimmt,
z.B. http://www.sg-akusti...Quadral-PLATINUM-M30
oder ASW Genius 200 wenn Boden und Decke schallhart ausgelegt sind (Fliesen, Laminat,, Parkett, verputzte Decke usw.)
oder noch diese hier:
http://www.d-living....G1VN3Tx94aAsvU8P8HAQ
oder:
http://www.sg-akustik.de/shop/HiFi-Schnaeppchen/Polk-RTiA7-B-Ware
oder, oder , oder....
jo's_wumme
Inventar
#12 erstellt: 22. Dez 2014, 22:58
LS ohne Probehören zu kaufen ist per se ne schlechte Idee, auch wenn alle genannten Vorschläge gut sind. Nur hat halt jeder seinen eigenen Geschmack.

Am besten du gehst mal in einen Shop und hörst einfach mal ein paar LS Probe. Mir gefällt die Heimkinowelt recht gut. Beim Saturn in der SCS findest du auch eine große Auswahl an LS zum Probe hören.

Danach kann man schon eher was empfehlen - aktuell haben wir ja keine Ahnung, ob du eher Bassbetont, oder Hochtonlastig hörst.

Hinsichtlich Verstärker... wenn kein TV oder Blu-Ray, käme m.E. auch was puristisches wie der Onkyo TX-8050 oder der Yamaha R-N500 in Frage
schroeter_gross
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Dez 2014, 00:33
bild- und tonaussetzer, kaputte wlan-adapter, ausfallende digitaleingänge--

nach lesen der erfahrungsberichte zu diversen receivern dieser preisklasse stellt sich mir eigentlich nur noch die frage: was muss ich denn ausgeben für ein gerät, das auch funktioniert?


[Beitrag von schroeter_gross am 23. Dez 2014, 00:34 bearbeitet]
Lars_1968
Inventar
#14 erstellt: 23. Dez 2014, 07:13
Moin Moin,

da anscheinend (oder scheinbar) die neuen Denons X 1100 etc. ihre Macken zu haben scheinen, wäre vielleicht die Vorgängerserie ein Tipp. Ich selbst hatte den X 2000, der es, bis ich ihn verkauft habe, perfekt getan hat. Den wirst Du für um die € 200 +/- bekommen.

VG
Lars
ATC
Inventar
#15 erstellt: 23. Dez 2014, 08:14
Moin,

da AVRs der 300€ Klasse quasi fast identische Features bieten müssen wie die 3000€ Klasse und der Preiskampf auf diesem Gerätesektor sehr groß ist sollte doch klar sein das man hier fast nur Schrott bekommen kann

Bei einem stinknormalen Stereo Receiver ist halt nicht viel drin was kaputt gehen könnte,
AVRs sind vollgestopft bis unters Dach.

Separate drahtlose Verbindungsgeräte a la audiofly kosten gleich wieder richtig Geld,
vllt wäre das ein Kompromiss für dich:
http://de.yamaha.com...-receivers/r-n301_g/
basti__1990
Inventar
#16 erstellt: 23. Dez 2014, 09:00
Das ist doch käse, jeder Media Player für 50€ kann mehr als die AVR und die laufen auch ohne Probleme. Das hat nichts mit billigen oder teurem AVR zu tun, sondern damit, dass die Produkte als so genannte Bananenprodukte auf den Markt kommen und erst durch Updates beim User reifen.
jo's_wumme
Inventar
#17 erstellt: 23. Dez 2014, 11:19
Ich selbst betreibe einen Yamaha RX-V775, mit dem ich noch kein einziges Problem hatte. Auch hier im Forum liest man immer wieder, dass Yamaha hinsichtlich der Langlebigkeit top ist.

Allerdings finde ich die kleineren Yamaha's wegen der 1-Punkt-Einmesung (also 477 bis 677) leider nicht sehr empfehlenswert

Meine Bescheidene Meinung, also entweder gleich einen RX-V777 (oder den Vorgänger, falls der günstiger ist), oder was puristisches wie den R-N500 (der neuere R-N301 hat keinen USB-Port) oder TX-8050 (von Onkyo).

Sollten die neuen Denon's ihre Kinderkrankheiten haben und man möchte trotzdem das sehr gute Audyssey XT, wäre vielleicht noch ein Marantz eine Option - der SR6008 sollte für 500,-- zu bekommen sein.
basti__1990
Inventar
#18 erstellt: 23. Dez 2014, 11:31
Gibt ja noch den X1000 für 300€ und gebraucht noch günstiger.
schroeter_gross
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 23. Dez 2014, 20:10
ich gebe jedenfalls lieber ein paar hundert euro mehr aus statt mich hinterher ärgern zu müssen. ich verachte insbesondere die um sich greifende angewohnheit, unausgereifte produkte auf den markt zu bringen.

der x1000 ist also frei von diesen kinderkrankheiten?

dann halt dieser. ob surround 5 oder 7 ist mir ja egal. oder überseh ich da noch andere wesentliche unterschiede zwischen den modellen?
ATC
Inventar
#20 erstellt: 23. Dez 2014, 20:57

schroeter_gross (Beitrag #19) schrieb:
ich gebe jedenfalls lieber ein paar hundert euro mehr aus statt mich hinterher ärgern zu müssen. ich verachte insbesondere die um sich greifende angewohnheit, unausgereifte produkte auf den markt zu bringen.

der x1000 ist also frei von diesen kinderkrankheiten?

dann halt dieser. ob surround 5 oder 7 ist mir ja egal. oder überseh ich da noch andere wesentliche unterschiede zwischen den modellen?


Der X 1000 sowie der marantz sr 6008 sind eigentlich schon wieder überholt weil Vorgängermodelle der aktuellen Serien.
Wenn dir dies nichts ausmacht...
Denon und Marantz ist quasi identisch
schroeter_gross
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 24. Dez 2014, 00:55
macht mir absolut nichts, solange das gerät tut, was ich von ihm will.
jo's_wumme
Inventar
#22 erstellt: 24. Dez 2014, 12:01
Wenn du Wert auf Verarbeitungsqualität, niedrige Betriebstemparaturen und Zuverlässigkeit legst, dann nimm einen Yamaha
basti__1990
Inventar
#23 erstellt: 24. Dez 2014, 12:06
Was für eine typische FanBoy Aussage. Als wäre Yamaha der einzige Hersteller der solide AVR bauen kann und der Rest ist zu blöde dazu.
ATC
Inventar
#24 erstellt: 24. Dez 2014, 12:09

basti__1990 (Beitrag #23) schrieb:
Was für eine typische FanBoy Aussage.


Warum empfiehlst du eigentlich immer Denon AVRs ?
schroeter_gross
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 24. Dez 2014, 14:39
na endlich klären sich hier die fronten

frohe weihnachten
basti__1990
Inventar
#26 erstellt: 24. Dez 2014, 15:05

meridianfan01 (Beitrag #24) schrieb:

basti__1990 (Beitrag #23) schrieb:
Was für eine typische FanBoy Aussage.


Warum empfiehlst du eigentlich immer Denon AVRs ? :D

Gar nicht wahr
Ich empfehle auch gerne Marantz SR700X, Yamaha V77X und falls jemand eine anti mode einsetzen will auch gerne Pioneer Geräte..
ATC
Inventar
#27 erstellt: 24. Dez 2014, 15:11
In dem Sinne,

FW
jo's_wumme
Inventar
#28 erstellt: 24. Dez 2014, 16:21

meridianfan01 (Beitrag #24) schrieb:

basti__1990 (Beitrag #23) schrieb:
Was für eine typische FanBoy Aussage.


Warum empfiehlst du eigentlich immer Denon AVRs ? :D



Ein Yamaha Fanboy hätte wohl kaum geschätzte 100 x den AVR-X1000 hier im Forum empfohlen. Und im Gegensatz zu so manchen hier hatte ich sowohl den X1000 und den RX-V775 bei mir zu hause.

Es gibt nur einen Grund warum ich dem TE den Yammie empfehle und das ist, weil ich seine Aussagen so interpretieren, dass er eben viel Wert auf Verarbeitungsqualität legt und da sind die Yammies einfach besser. Wer das Gegenteil behauptet, hat noch nie einen in Echt gesehen

Aber egal... man muss nicht immer einer Meinung sein und diskutieren macht ja auch Spaß.

Wünsch Euch allen ein schönes X-MAS
schroeter_gross
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 29. Dez 2014, 00:28
ich meld mich nochmal; hab nach probehören einiger verdächtiger über einen bekannten tatsächlich ein paar gebrauchte polk rti a7 bekommen. die wumme hatte schon recht, ich steh auf qualität bzw. darauf, mich nicht ärgern zu müssen. dachte also an den yamaha rxv777.

ich wollt nur nochmal bei euch nachfragen, ob die kombination sinn macht und die oben verlinkten stecker und kabel passen. die LS sind gekauft, sonst noch nix.

lg und vielen dank nochmal an alle audioheads hier
basti__1990
Inventar
#30 erstellt: 29. Dez 2014, 07:33
Bist du schon mal im Media Markt gewesen und hast dir die Yamaha und Denon AVR mal live angesehen?
Zu behaupten der V777 läuft besser als der X1100 ist erst mal eine nur Behauptung.
ATC
Inventar
#31 erstellt: 29. Dez 2014, 08:47
Moin,

keine schlechten Lautsprecher, P/L ist da echt gut.

Wer von den vorhandenen Bugs des Denon Kenntnis hat und trotzdem einen X 1100 in Erwägung ziehen sollte,
.....davon bist du a aber weit entfernt.

Wenn dir der yammi nicht gefallen sollte, aus welchen Gründen auch immer, Pioneer baut solche Sachen auch.
jo's_wumme
Inventar
#32 erstellt: 29. Dez 2014, 09:06

basti__1990 (Beitrag #30) schrieb:
Bist du schon mal im Media Markt gewesen und hast dir die Yamaha und Denon AVR mal live angesehen?
Zu behaupten der V777 läuft besser als der X1100 ist erst mal eine nur Behauptung.



Das behauptet doch niemand. Der X-1100 ist m.E. im Einsteigersegment ohne Alternative und ein spitzen Gerät, sofern es zuverlässig arbeitet, was ich aber nicht beurteilen kann.

Für 200 EUR mehr gibt des dann eine wesentlich bessere Verarbeitungsqualität und mehr Anschlüsse. Nicht mehr und nicht weniger.
jo's_wumme
Inventar
#33 erstellt: 29. Dez 2014, 09:08

schroeter_gross (Beitrag #29) schrieb:
ich meld mich nochmal; hab nach probehören einiger verdächtiger über einen bekannten tatsächlich ein paar gebrauchte polk rti a7 bekommen. die wumme hatte schon recht, ich steh auf qualität bzw. darauf, mich nicht ärgern zu müssen. dachte also an den yamaha rxv777.

ich wollt nur nochmal bei euch nachfragen, ob die kombination sinn macht und die oben verlinkten stecker und kabel passen. die LS sind gekauft, sonst noch nix.

lg und vielen dank nochmal an alle audioheads hier



Die Kombination macht Sinn und die Stecker u. Kabel passen. Viel Spaß mit deiner neuen Anlage
schroeter_gross
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 30. Dez 2014, 05:50
aaalright.

für die ausgabe des fernsehtons via receiver brauche ich noch zwingend so'n optisches toslink kabel, ist das richtig? oder geht das auch mit einem HDMI kabel?

edit: ok, wenn ich das recht verstanden habe, geht das per ARC auch mit HDMI. sozusagen stromaufwärts.

biblisch fast. mein gott, was erfinden die als nächstes.


[Beitrag von schroeter_gross am 30. Dez 2014, 06:04 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#35 erstellt: 30. Dez 2014, 07:18
Vielleicht solltest du dir allgemein mal die Bedienungsanleitung durch lesen
Nicht das dir schöne Features entgehen
ATC
Inventar
#36 erstellt: 30. Dez 2014, 08:49
Moin,

natürlich per HDMI Kabel,
alles andere wäre ein Upgrade
schroeter_gross
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 30. Dez 2014, 08:58
*blätterblätter*
schroeter_gross
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 20. Jan 2015, 12:19
wollte euch nochmal für die freundliche hilfe danken. ihr freaks seid die besten!

ich meine, ich versteh ja nix davon ... aber "killing in the name of" hat so gut jedenfalls noch nie geklungen.
jo's_wumme
Inventar
#39 erstellt: 20. Jan 2015, 13:15
Freut mich für dich und danke für die Rückmeldung
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung LS und Receiver
Head0r2k10 am 27.11.2013  –  Letzte Antwort am 30.11.2013  –  3 Beiträge
Kaufberatung LS
ansteffff am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 03.07.2007  –  11 Beiträge
Kaufberatung Receiver
am 19.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  5 Beiträge
Kaufberatung LS + Receiver ca. 1000?+
Turbo_Ralle am 22.03.2008  –  Letzte Antwort am 30.03.2008  –  46 Beiträge
Kaufberatung Stereo Verstärker & LS gesucht
flypser am 20.03.2016  –  Letzte Antwort am 22.03.2016  –  7 Beiträge
Kaufberatung Stereo-LS - ggf. mit Verstärker/Receiver
/Ves/ am 07.12.2015  –  Letzte Antwort am 08.12.2015  –  4 Beiträge
Kaufberatung LS + Receiver/ Verstärker bis 500?
maypower am 25.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  56 Beiträge
kaufberatung canton LS
s.win am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 30.12.2005  –  6 Beiträge
Kaufberatung Receiver 2.1
Milchschnitte am 03.09.2015  –  Letzte Antwort am 19.11.2015  –  35 Beiträge
Neue LS und Receiver
theismus am 23.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon
  • Pioneer
  • Onkyo
  • Marantz
  • Polk Audio
  • ASW
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 81 )
  • Neuestes Mitgliedloricaria
  • Gesamtzahl an Themen1.345.882
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.212