Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Lautsprecher und Receiver

+A -A
Autor
Beitrag
datzi147
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Jan 2015, 22:44
Hallo zusammen,

für mein Wohnzimmer suche ich ein Stereo-Sound-System zum fernsehen und zum Musik hören.

Nun zuerst mal zum Fragebogen:

Wie viel Geld?
Receiver und Lautsprecher zusammen ca. 700€

Wie groß ist der Raum?
Der zu beschallende Bereich ist 16m² groß. Insgesamt handelt es sich jedoch um einen offenen Raum, der hinter den Lautsprechern offen ist.

Wie sollen die Lautsprecher aufgestellt werden?
Zimmer
links und rechts neben den Fernseher. Der Fernsehtisch steht natürlich Diagonal und im besseren Winkel zur Couch.
Problem ist jedoch, dass es hinter dem Fernsehtisch eine 1m hohe Wand zur Treppe hin gibt. Der Höchstabstand zu dieser Wand könnte nur 30-40cm betragen.

Welche Lautsprecherart?
Am Liebsten wären mir STandlautsprecher

Wie groß?
Nicht über 1,2m hoch

Subwoofer?
Es steht kein Subwoofer zur Verfügung und brauche ich auch eigentlich nicht.

Was soll über die Lautsprecher gehört werden?
Filme, Musik (Überwiegend Classic Rock, Country) - Kein Hip-Hop, Electro etc.

Wie laut sollen sie werden?
Normale Zimmerlautstärke

Wie tief sollen die Lautsprecher kommen??
- Keine Ahnung ehrlich gesagt.

Wird große Wert auf Neutralität gelegt?
Ich denke mal schon. Auf der einen Seite stehe ich nicht auf gnadenlosen Bass, auf der anderen Seite empfinde ich auch überbetonte Höhen als nervig. Deshalb denke ich, dass sie einen relativ neutralen/ausgeglichenen Klang haben sollen (Falls das damit gemeint ist).

Welche Lautsprecher wurden bisher gehört?
Nicht viele. War bei MM, aber die Auswahl war nicht übermäßig groß. Vielleicht kennt jemand im Raum Frankfurt/Main einen guten Laden
Gehört habe ich:
- Magnat Monitor Supreme 800 - Zu Dumpf
- Heco Victa 701 - hat mir nicht sonderlich zugesagt
- Elac ??? - hat mich auch nicht vom Hocker gerissen
Alle Lautsprecher waren im Rahmen bis 400€ das paar.

Standort + Radius:
Bin bereit 50km für die LS zu fahren. Und wäre auch bereit gebrauchte zu nehmen.

Ich habe auf dem Gebrauchtmarkt jetzt schon ein paar Nubert Nubox 481 für 320€ gefunden. Ist der Preis angemessen? Das wäre so meine momentane Tendenz.

Als AV-Reveiver hatte ich entweder einen Marantz MR1504 oder einen Denon X1000 ins Auge gefasst.

Welche Vorschläge könnt ihr so machen??

Vielen Dank für Eure Hilfe!!!!
Strahlx
Stammgast
#2 erstellt: 04. Jan 2015, 23:40
Für Rock und Country wäre in dem Preisbereich bei der Raumgröße z.B. folgender Lautsprecher sehr gut geeignet:

Davis Acoustics Maya
http://www.loftsound...Paarpreis::7569.html

Die sind garantiert ohne nervige Höhen und haben eine schöne Stimmwiedergabe. Gebraucht wären die sicherlich noch etwas günstiger zu haben, falls es dein Budget übersteigt.

Gegen den Marantz MR1504 oder einen Denon X1000 wäre meines Erachtens nichts einzuwenden.

Wenn auch ein gebrauchter guter Stereo-Verstärker eine günstigere Alternative für dich darstellt:
Für ca. 100 € - 150 € bekommst du auf dem Gebrauchtmarkt einen:

-Denon PMA 915 R
-Harman Kardon HK 680

Gruß

Strahlx


[Beitrag von Strahlx am 04. Jan 2015, 23:53 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 05. Jan 2015, 12:49
Hallo,


Die Davis Maya ersetzt in unserem Sortiment ab sofort die DALI Zensor 5 und DALI Zensor 7. LOFTSOUND HIGHLIGHT und LOFTSOUND TOPSELLER


das finde ich wirklich gut und schön konsequent

Mir ist noch eine - nicht sonderlich zimperliche - ehrliche Aussage "einer bei Loftsound anwesenden Person" zu den Zensor Standlautsprechern im Kopf geblieben, welche ich uneingeschränkt teile.

"Bisher ungehört", würde ich schon auf Grund dieser Begebenheit zusammen mit der o.g. Ansage davon ausgehen, dass die Davis Maya was taugen und was können.

Von den Nubert Boxen halte ich nichts, auch wenn sie schlicht besser als die wirklich schlechten Monitor Supreme sind. In der angepeilten Preislage finden sich ggf. Lautsprecher aus den JBL Studio 2X0, Magnat Vector, Heco Music Style und Heco Aleva Baureihen, die ich schon recht gut finde. Insbesondere die JBL Studio 2X0.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 05. Jan 2015, 12:50 bearbeitet]
datzi147
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Jan 2015, 13:43
Ich hatte auch schon die Magnat Vector 207 ins Auge gefasst und die waren eigentlich auch die ganze Zeit mein Favorit. Problem ist jedoch, dass ich die nirgends mal probehören kann.

Selbiges gilt auch für die JBL Studio 270. Wobei ich hier aber auch gelesen habe, dass diese bei schlechter Aufstellung wesentlich schlechter klingen, als die Lautsprecher anderer Hersteller.

Wo, außer Ebay, kann man denn noch nach gebrauchten Lautsprechern schauen?

Zum Thema Receiver: Einen Stereo Reveiver will ich definitiv nicht kaufen, da ich gerne Features wie Internetradio oder DLNA hätte.


Danke schonmal für Eure Hilfe!!

Achso, die Davis Maya sehen gut aus und scheinen auch echt gut zu sein, liegen aber dann doch deutlich über meinem Budget. Sollte es sie irgendwo gebraucht für 100€ weniger geben, kann man darüber nachdenken, aber so sind sie doch zu teuer.


[Beitrag von datzi147 am 05. Jan 2015, 13:45 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 05. Jan 2015, 14:09

Wobei ich hier aber auch gelesen habe, dass diese bei schlechter Aufstellung wesentlich schlechter klingen, als die Lautsprecher anderer Hersteller.


Das ist Unsinn. Kein Lautsprecher klingt gut, wenn man ihn nicht ordentlich aufstellen kann. Die JBL Studio 2X0 verhalten sich diesbezüglich nicht anders, als die sehr vielen anderen Lautsprecher die ich kenne. Das ist Physik/Wellenlehre/Akustik.

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177

Allerdings gibt es Lautsprecher die eine geringere Tieftonwiedergabe haben, welche sich hauptsächlich problematisch bei unsachgemäßer Handhabung von Lautsprechern auswirkt. Wandlautsprecher, "echte" Regallautsprecher oder Brüllwürfel/Satellitenlautsprecher haben deshalb oft unter 100Hz kaum noch eine relevante Tieftonwiedergabe.


Wo, außer Ebay, kann man denn noch nach gebrauchten Lautsprechern schauen?


In den örtlichen Kleinanzeigen, z.B. bei Quoka oder ebay-kleinanzeigen.
datzi147
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Jan 2015, 15:33
Okay, danke dann schonmal für die Antworten.

Die Vector 207 gibt es ja schon für unter 400€ pro Paar. Das wäre eigentlich perfekt.

Die vorgeschlagenen Davis Maya haben mir auch sehr zugesagt, nur sind halt 700€ für die Lautsprecher definitiv zu viel. Ich kann auch ein wenig mehr, als die angepeilten 700€ ausgeben, nur geht es bei diesen Lautsprechern ja schon ziemlich direkt in Richtung 1000€ und das ist echt zu viel.

Was haltet ihr von den Bowers Wilkins 684? Ein Hi-Fi Händler in der Nähe bietet hier das Paar für 600€ an.
Oder gibt es im Bereich 500-600€ (600€ absolute Obergrenze) dann noch besseres??

Edit: Ich habe jetzt auch noch die Heco Aleva TC 400 gefunden und habe eigentlich durchweg nur gute Bewertungen gelesen. Habe auch gesehen, dass du Tywin diese desöfteren hier im Forum vorschlägst.
Die JBL habe ich mir nochmal genau angesehen und die fallen leider raus, da sie mir optisch irgendwie gar nicht zusagen.
So stehen momentan die folgenden drei zur Auswahl:
Magnat Vector 207 (380€)
Heco Aleva TC 400 (380€)
oder B&W 684 (600€)
Was sagt ihr? Natürlich auch das P/L Verhältnis beachtet.


[Beitrag von datzi147 am 05. Jan 2015, 22:59 bearbeitet]
Doktor_Mabuse
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Jan 2015, 10:18
An deiner Stelle würde ich mir den Onkyo TX-8050 Stereo Receiver und ein paar Canton GLE-490 Standboxen dazu kaufen.

http://www.de.onkyo.com/de/produkte/tx-8050-43157.html

http://www.preissuch.../Canton-GLE-490.html

Gruß

Rainer
Doktor_Mabuse
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Jan 2015, 10:36
Noch interessanter wäre allerdings der Onkyo TX-8050 in Kombination mit den Heco Music Style 900 Standlautsprechern.
Diese Geschichte kostet dann aber auch schon ca. 900,--

http://www.heco-audi...cher/music-style-900
datzi147
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Jan 2015, 23:47
Welche Vorteile hat den dieser Stereo Receiver gegenüber einem AV-Receiver, wie dem Denon X1000? Immerhin ist dieser ja wieder einige Euros teurer.
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 08. Jan 2015, 08:33
Hallo,


dit: Ich habe jetzt auch noch die Heco Aleva TC 400 gefunden und habe eigentlich durchweg nur gute Bewertungen gelesen. Habe auch gesehen, dass du Tywin diese desöfteren hier im Forum vorschlägst.


ich mag die Aleva, trotzdem finde ich sie in den höheren Tonlagen nicht wirklich rund klingend und sie sind mir in den unteren Tonlagen ein wenig zu viel des Guten.

Auf irgendwelche Bewertungen oder Tests gebe ich aus Erfahrung gar nichts. Die Erfahrung und die Motivation des Schreibenden ist mir ja nicht bekannt.

Klang ist im hohen Maße Geschmackssache, ganz sicher eine Frage der akustischen Rahmenbedingungen und auch der Hörerfahrung bzw. der angestellten/möglichen Vergleiche.


Die JBL habe ich mir nochmal genau angesehen und die fallen leider raus, da sie mir optisch irgendwie gar nicht zusagen.


Die Standlautsprecher sind - da günstiger - als die in meinen Ohren extrem preiswerten Dynavoice Definition schon eine Ansage, wenn man einen neutralen, detaillierten, definierten, druckvollen und auch angenehm und sehr räumlichen Klang möchte.

Die beiden kompakten Lautsprecher dieser Baureihe halte ich - zum Straßenpreis - sogar für noch ein wenig preiswerter als die kompakten Dynavoice Definition. Sie werden für meinen Geschmack aber alle - hinsichtlich Preis/Klang-Verhältnis getoppt von den aktiven JBL LSR305.


Magnat Vector 207 (380€)


Unspektakulär, eher angenehm, recht neutral bis leicht warm klingend. Ich finde sie - insbesondere für das kleine Geld - richtig gut. Man sollte aber weder Basskanonen, Hochtonraketen noch Auflösungswunder erwarten. Sie sind nicht ohne Grund - zusammen mit den nahezu identischen - Vorgängern Magnat Quantum 50X, schon sehr lange auf dem oft schnelllebigen Lautsprechermarkt.

Man muss sie aber - wie die meisten anderen Lautsprecher auch - mit genügend freiem Platz aufstellen, sonst klingen sie womöglich nicht brillant genug und die Oberbassbetonung wirkt sich dann klangschädlich aus.


oder B&W 684 (600€)


Ich habe bislang nur eine Box von B&W gekauft/gehört. Das was ich über die Boxen dieses Herstellers lesen kann, verführt mich nicht zu einem Besuch bei einem Händler.

Für 600€ bekommt man ein Paar Dynavoice Definition DF-6. Ich kenne zwar nur die DM-6 und die DF-8, ich glaube aber daher nicht, dass es - auch hinsichtlich sehr vieler gehörter anderer Lautsprecher - Lautsprecher in dieser Preislage gibt, die mir klanglich potentiell besser gefallen könnten.

Ich würde mich aber sehr freuen, von "fertigen neuen" Lautsprechern zu erfahren die das können könnten.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 08. Jan 2015, 09:37 bearbeitet]
datzi147
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 11. Jan 2015, 12:43
Hallo Tywin,

vielen Dank für deine Mühe und deinen ausführlichen Beitrag.

Irgendwie finde ich die Dynavoice Definition DF-6 online nirgends, weiß nicht, was ich da falsch mache.

Ich werde jetzt mal die JBL Studio 270 bestellen und probehören und zusätzlich gebe ich den Davis Acoustics Maya auch mal eine Chance - trotz den hohen Preises.
Mal sehen, wie sich der Sound im vergleich zur JBL Box schlägt und ob es den Aufpreis wert ist.
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 11. Jan 2015, 13:04
Die Lautsprecher von DV bekommst Du in Deutschland beim deutschen DV Importeur. Infos unter www.dynavoice.de

Alle DV-Produkte kannst Du beim Importeur bestellen. Im Shop sind nur die gängigsten Modelle zu finden.


[Beitrag von Tywin am 11. Jan 2015, 13:06 bearbeitet]
datzi147
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 26. Jan 2015, 22:00
Hallo zusammen,

ich habe mich jetzt nochmal zwecks gebrauchten Lautsprechern umgeschaut und bin da leider auch nicht fündig geworden. Mittlerweile habe ich noch die Dali Zensor 5 und die Canton GLE490 angehört. Die Dali haben mir Anfangs ziemlich gut gefallen, haben mich jedoch für den Preis nicht so vom Hocker geschmissen.

Beim Dynavoice Importeur habe ich mittlerweile auch mal angefragt und war echt erstaunt, wie niedrig die Preise sind.
Die Definition DF-6 (vielleicht auch nur die DF-5) sind momentan mit den Davis Acoustics Maya zusammen meine Favoriten. Blöd ist nur, dass es zu beiden Boxen extrem wenige Erfahrungsberichte gibt und ich mir weder die eine, noch die andere irgendwo in der Nähe anhören kann.

Ein andere Frage, die noch aufkam war, ob nicht vielleicht sogar zwei Regallautsprecher bis 500€ bei einem zu beschallenden Raum von 16m² ausreichend wären. Wenn mir da der Bass nicht ausreicht, kann ich ja immernoch einen Subwoofer hinzu kaufen.
Auch habe ich am Anfang eher geschrieben, dass das ganze 50% Film und 50% Musik genutzt wird. In wirklichkeit wird es jedoch eher 70% Film und 30% Musik sein.

Könnt ihr vielleicht nochmal ein paar Regallautsprecher in den Raum werfen, die in Frage kommen würden?
Momentan habe ich die JBL Studio 230 und die Dynavoice Definition DF-6 im Blick. Was gäbe es noch zur Auswahl?

Vielen Dank nochmal!!!
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 26. Jan 2015, 22:07
Was hältst Du dem Gedanken an ein Paar JBL LSR305 welches Du direkt an einem Audioausgang deines TV-Gerätes anschließen könntest?

Die müssen aber auch frei auf Ständern aufgestellt werden, wenn sie gut klingen sollen. Der Kai verkauft auch die Dynavoice Dynamite S61... vielleicht ist das auch etwas für Dich? Ich habe sie bislang aber auch noch nicht hören können.
datzi147
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Jan 2015, 22:30
Wow, das ging ja schnell. Danke wiedermal für deine Antwort.

Ich hätte gerne einen AV-Receiver dazwischen, da ich gerne auf Feautures wie Spotify oder AirPlay zurückgreifen würde. Da möchte ich nicht ständig umstecken müssen, wenn ich dann mal Musik höre.

Sollte ich mich für Dynavoice entscheiden, würde ich dann doch eher die DM6 nehmen. Die paar Euro mehr, kann ich da dann schon locker machen.

Gibt es vielleicht von anderen Herstellern: Heco? Nubert? Magnat? Irgendwelche Modelle nach denen ich vielleicht auf dem Gebrauchtmarkt mal Ausschau hallten könnte?

EDIT: Achso, in welche Richtung würdest du persönlich eher tendieren: Standboxen oder Regallautsprecher??


[Beitrag von datzi147 am 26. Jan 2015, 22:31 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#16 erstellt: 26. Jan 2015, 22:57
Ich habe reichlich HiFi-Geräte, bezüglich Lautsprechern bin ich nicht festgelegt. Es muss Dir halt gefallen und die Lautsprecher müssen zu deinen akustischen Rahmenbedingungen passen.

Guter Klang benötigt fast immer viel freien Platz rund um die Lautsprecher und den Hörplatz. Dazu muss die Raumakustik geeignet sein und deine Musik muss guten Klang hergeben.

Neben den Definition finde ich auch die Lautsprecher der JBL Studio 2X0 Baureihe empfehlenswert. Die Stand Lautsprecher dieser Baureihe starten schon bei etwa 400€ und die Definition Standlautsprecher gehen bei etwa 500€ los und sind in meinen Ohren besser als die JBL.


[Beitrag von Tywin am 26. Jan 2015, 22:58 bearbeitet]
Mulokaj
Stammgast
#17 erstellt: 27. Jan 2015, 00:44
Habe die 684er an einem Rotel Stereoverstärker im Hifi-Studio gehört. Sehr sehr guter Sound, für den Preis würde ich zuschlagen.
Sehr klarer Sound, detailreich mit schöner Bühne. Ich war sehr angetan.
Donsiox
Moderator
#18 erstellt: 27. Jan 2015, 01:46
Bei B&W mal darauf achten, ob es so was wie "Höhen" und Bass gibt. Und nein, ich meine nicht den "schein" Bass bei 100 Hz, den gibt's nämlich reichlich. Zumindest bei allen von mir gehörten Modellen.
(Regallautsprecher von 250 bis 2k€ Stückpreis und Standlautsprecher um 1k Stückpreis)
Aber ja, die Bühne war breit.

Mein Tipp zum anhören:
Quadral Argentum (490).

Gruß
Jan
Doktor_Mabuse
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 27. Jan 2015, 11:39

datzi147 (Beitrag #15) schrieb:

Sollte ich mich für Dynavoice entscheiden, würde ich dann doch eher die DM6 nehmen. Die paar Euro mehr, kann ich da dann schon locker machen.
Gibt es vielleicht von anderen Herstellern: Heco? Nubert? Magnat? Irgendwelche Modelle nach denen ich vielleicht auf dem Gebrauchtmarkt mal Ausschau hallten könnte?


Hallo Kollege,

falls es ein Regallautsprecher werden soll, kann ich dir die Magnat Quantum 753 empfehlen.
Paarpreis liegt bei 450,-- (neu)
Lieferbar in schwarz oder weiß.
Ich kenne keinen besseren Lautsprecher für diesen Kurs.

http://www.magnat.de...ntum-750/quantum-753

Gruß

Rainer
Mulokaj
Stammgast
#20 erstellt: 27. Jan 2015, 11:48
@Donsiox

wenn du Höhen und Bass vermisst und B&W Lautsprecher bis 2k getestet hast, weiß ich nicht welche du gehört hast. Die CM S2 oder 600er S2 wohl dann nicht.
JULOR
Inventar
#21 erstellt: 27. Jan 2015, 12:12

Tywin (Beitrag #3) schrieb:
Mir ist noch eine - nicht sonderlich zimperliche - ehrliche Aussage "einer bei Loftsound anwesenden Person" zu den Zensor Standlautsprechern im Kopf geblieben, welche ich uneingeschränkt teile.

Welche ist das denn? Von mir aus auch sinngemäß? Persönlich bin ich von den Zensor bezogen auf den Preis sehr angetan. Obwohl die Zensor 3 und die Stand-LS keine solchen Schnäppchen wie die Zensor 1 sind.
Tywin
Inventar
#22 erstellt: 27. Jan 2015, 18:19
Hallo,

inzwischen sind die Dali dort ganz aus dem Programm verschwunden.

Ich kenne inzwischen so viele Lautsprecher, dass ich diese Entscheidung nachvollziehen kann. Zumindest bis zu den Dali Rubicon, hat Dali hinsichtlich Preis/Klang kaum einen konkurrenzfähigen Lautsprecher im Programm.

Die Zensor 1 hat allerdings nur wenig Konkurrenz, da sie auch bei unglücklichen Aufstellungsmöglichkeiten meist noch eine relativ gute Figur machen kann.

Die Zensor 3 finde ich zwar nicht schlecht, aber im Vergleich mit den JBL LSR305, JBL Studio 230 und den Dynavoice Definition DM-6 kann sie sich - hinsichtlich Preis/Klang - in meinen Ohren nicht behaupten. Insbesondere die Durchhörbarkeit und Sauberkeit der höheren Tonlagen ist für meinen Geschmack grenzwertig. Wer dies nicht glaubt, kann sich im Vergleich ja mal eine beliebige Ikon anhören, die stehen ja meist daneben.

Die Zensor Standlautsprecher klingen vergleichsweise so wenig gut, dass wir beim ersten Hören schon nach einigen Sekunden abgewunken haben. Die Dali Ikon sind im Gegensatz zu den Zensor schon recht gute Lautsprecher, aber hinsichtlich Preis/Klang - im Vergleich mit vielen günstigeren Lautsprechern - keine Offenbarung.

Ich nehme die Ikon aber sehr gerne als Vergleichsmaßstab, da sie schon recht brauchbar sind und man sie nahezu überall hören kann. Außerdem zeigen sie - für einen nicht unerheblichen Preis -, dass auch bekannte/große Hersteller wie Dali nur mit Wasser kochen.

Die Rubicon sind "für meinen Geschmack" - hinsichtlich Preis/Klang - ein teurer Schuss in den Ofen. Wer für hübsche gut klingende Lautsprecher viel Geld ausgeben und trotzdem - im Vergleich mit den viel schlechteren Rubicon - sparen möchte, sollte sich unbedingt die Phonar Veritas Next und die Wharfedale Jade anhören, die für mich schon richtig gute Lautsprecher sind.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 27. Jan 2015, 18:21 bearbeitet]
datzi147
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 11. Feb 2015, 19:46
Hallo zusammen,

ich wollte mich nochmal melden und für Eure Hilfe bedanken.
Mittlerweile stehen zwei Heco Aleva TC 400 hier bei mir. Die Boxen waren im Angebot und da habe ich einfach zugeschlagen. Alles, was ich bisher gehört habe war super!!! (Wobei man auch sagen muss, dass ich absoluter Neuling bin und noch nie eine gute Anlage über 100€ hatte).

Eine kleine Frage hätte ich noch. Mein Fernseher besitzt leider weder Toslink noch einen HDMI ARC Anschluss. Momentan habe ich ein Cinch-Klinke Kabel vom Kopfhörerausgang meines Fernsehers zu meinem Denon X1000.
Welche Möglichkeiten hätte ich noch?
Mein Fernseher hätte noch einen Digitalen Coax Audio Ausgang, jedoch weiß ich nicht, wie ich das mit dem Receiver verbinden könnte??

Danke nochmal für die Hilfe!
JULOR
Inventar
#24 erstellt: 11. Feb 2015, 20:56
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche AV-Receiver + Lautsprecher
Who_Cares_??? am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  20 Beiträge
Suche Receiver!
Addinator am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  10 Beiträge
Lautsprecher und Receiver Fragen
SacredDreams am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  4 Beiträge
Suche AV-Receiver und Lautsprecher für Stereosystem
farside am 29.01.2007  –  Letzte Antwort am 29.01.2007  –  3 Beiträge
suche Stereo-Receiver und evtl. neue Lautsprecher
tron1990 am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.02.2011  –  10 Beiträge
Suche Lautsprecher und Receiver für ca 1300EUR
*qwert1234* am 23.02.2014  –  Letzte Antwort am 25.02.2014  –  12 Beiträge
lautsprecher suche
chrii am 06.09.2005  –  Letzte Antwort am 06.09.2005  –  6 Beiträge
Suche Lautsprecher!!!
gamingo am 30.03.2005  –  Letzte Antwort am 30.03.2005  –  2 Beiträge
Regal Lautsprecher und Receiver gesucht.
Mannelig am 10.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  10 Beiträge
Suche Lautsprecher/Receiver für 800-1000EUR
GeckoXL am 01.09.2011  –  Letzte Antwort am 02.09.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Canton
  • Magnat
  • JBL
  • Onkyo
  • Harman-Kardon
  • Denon
  • Quadral
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 100 )
  • Neuestes Mitgliedhasnoname
  • Gesamtzahl an Themen1.345.624
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.852