Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Stereo Standlautsprecher für ca. 300-400€

+A -A
Autor
Beitrag
w0lv3r1n3
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Jan 2015, 00:48
Liebe Experten,

Ich will euch nicht mit eeeeewig langen Texten penetrieren, daher alles kurz.


Raum: 25qm
Verstärker: Pioneer VSX-921 (7.1 - 175Watt pro Kanal)
Sitzabstand zu Boxen: 4m
Abstand zwischen den beiden Boxen: ca. 2m
Budget: +/- 300-400€ für beide Lautsprecher
Derzeit in Betrieb: Edifier S500 -> also alles wird sich besser anhören ^^
Genutzt werden die Boxen für: TV, Playstation 4, Musik -> gerne bisschen lauter für eine kleine Vortrink Party.
Musik die gehört wird: Electro/House/Pop
Probehören: Wird gemacht nachdem ich ein paar Empfehlungen habe

Weitere Infos: würde das System dann seinerzeit gerne irgendwann zu einem 5.0 oder 5.1 System ausweiten.

Derzeitige Überlegungen:
Heco victa 701

Magnat Monitor Supreme 2000

Bin ein Leihe mit minimalem Grundwissen. Würde mich freuen wenn ihr kurz ja/nein sagen könntet oder mir auch gerne andere Marken mit anderen Lautsprechern vorschlagen würdet.

Vielen Dank!


[Beitrag von w0lv3r1n3 am 19. Jan 2015, 14:23 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 19. Jan 2015, 07:28
300€ sind einfach zu wenig für 2 Standlautsprecher.

Erhöhe auf 400€ und du kannst dir hier was raussuchen.
http://geizhals.de/?...69&cmp=583285#xf_top

die Victa und Supreme sind wirklich nicht gut.
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 19. Jan 2015, 07:44
Moin !

Nein, weder noch !

War es kurz genug ?

Bei dem Budget würde ich immer relativ geduldig nach B-Ware, Aussteller, Vorführer und Retouren suchen. Der Preisverfall kann enorm sein.

Bitte gehe nicht davon aus, daß viele Chassis besseren Klang bringen.

MfG,
Erik
w0lv3r1n3
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 19. Jan 2015, 12:07
Dann erhöhen wir es auf 400€!

Daran sollte es nicht scheitern :)!

Aber wie gesagt ich will hier kein high end kram haben. Besser geht immer! Will eher was Preis-Leistungs anständiges haben :)!

Ich könnte natürlich noch mehr ausgeben aber dazu ist für mich nicht wichtig genug... Bin kein intensiv Hörer wenn ihr versteht
$t0Rm
Stammgast
#5 erstellt: 19. Jan 2015, 12:10
Die Boston A250 für unter 300€ sind mMn unschlagbar für den Preis... Die spielen in einer weitaus höheren Klasse und sind verarbeitungsmässig top.

Gibt aber natürlich noch die oben genannten Alternativen, welche du dir mal anhören solltest. Da du aber eher zu elektronischer Musik tendierst, ist von einer Klangcharakteristik der LS nicht umbedingt zu reden
Jack_Steel
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Jan 2015, 16:41
Ich hänge mich hier an weil ich auch gerade Standlautsprecher in dieser Preisklasse suche, nicht einen neuen Thread aufmachen will (ähnliche Anforderungen, gleiche Raumgröße) und die Heco 701 im Visier hatte. In meinem Fall ist der Verstärker ein Kenwood 7050R und gehört wird Rock, Pop. Die derzeit angeschlossenen Kompaktlautsprecher sind nicht einmal erwähnenswert... Also um 300 Euro geht echt gar nicht?
basti__1990
Inventar
#7 erstellt: 19. Jan 2015, 17:42
Na die Boston A 250 gehen. sonst geht eigentlich nichts.
w0lv3r1n3
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 19. Jan 2015, 18:08
@basti

Und ansonsten die 5 Stück die du vorgeschlagen hast in deinem Link?
weil die Boston sind ja auch dabei.

Aber wie ist es den wenn die Box nur einen Hoch und Tieftöner hat? kommen da nicht die Mitten zu kurz?


[Beitrag von w0lv3r1n3 am 19. Jan 2015, 18:08 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 19. Jan 2015, 18:08
Hallo,

schau doch mal, ob Du nicht Lautsprecher aus einer günstigen Magnat Quantum Baureihe (ggf. Vorführer/B-Ware/Gebrauchte) auftreiben kannst.

VG Tywin
w0lv3r1n3
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 19. Jan 2015, 18:12
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 19. Jan 2015, 18:27
Ich hatte für deine Zwecke eher an eine Nummer größer "6X7" gedacht. Für den Preis könntest Du auch die Teufel Ultima 40 neu bekommen die im Vergleich mit den kleineren Quantum "6X5" evt. im Vorteil ist.

Damit das nicht in den falschen Hals kommt: Ich empfehle solche Lautsprecher nicht für HiFi/Stereo. Für "Vortrink Party", BumBum und ohne relevanten Anspruch, sind diese Boxen aber allemal den Mehrpreis gegenüber Victa und Monitor Supreme wert.
w0lv3r1n3
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 19. Jan 2015, 18:43
Also unter 6x7 sind die Boxen also deiner Meinung nicht für hifi geeignet?
Auch nicht die von basti Vorgeschlagenen?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 19. Jan 2015, 18:51
für knapp über 400,- gibt es was gutes, brauchen aber ein bisschen platz, die sollten nicht direkt an der wand stehen.
http://www.amazon.de...-Horn/dp/B00E87IZ44/

edit: die sind bei dem ersten link schon dabei gewesen.


[Beitrag von Soulbasta am 19. Jan 2015, 18:53 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 19. Jan 2015, 18:55

Also unter 6x7 sind die Boxen also deiner Meinung nicht für hifi geeignet?


Nein, das habe ich weder geschrieben noch gemeint. Du suchst doch gar keine HiFi-Lautsprecher, daher hatte ich Dir auch keine Lautsprecher genannt, die mir für HiFi genügen würden.

Ich habe Dir Lautsprecher genannt, die laut und kräftig können und dabei ganz ordentlich klingen.


[Beitrag von Tywin am 19. Jan 2015, 18:56 bearbeitet]
Jack_Steel
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 19. Jan 2015, 22:53
Die da wurden ja schon empfohlen, kann man da bei einem eBay-Händler bedenkenlos zuschlagen?

http://www.ebay.de/i...rksid=p2054897.l4275
Ingo_H.
Inventar
#16 erstellt: 19. Jan 2015, 23:18
Bei MD-Sound kann man grundsätzlich bedenkenlos zuschlagen. Das ist ein sehr seriöser Händler bei dem ich schon mehrmals selbst bestellt habe. Vielleicht bekommst Du sogar noch etwas Rabatt wenn Du anrufst und direkt bei denen bestellst (ohne ebay).

Die Heco hier wären auch noch eine sehr gute Alternative (gibt es in weiss oder in schwarz):

http://www.redcoon.d...z_Stand-Lautsprecher


[Beitrag von Ingo_H. am 20. Jan 2015, 00:04 bearbeitet]
Jack_Steel
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 19. Jan 2015, 23:24
Die Auswahl wird immer größer - was eigentlich gut ist! Das sind aber immer noch alles keine HiFi-Lautsprecher, wenn ich das richtig verstanden habe, oder? Die Teufel Ultima 40 auch nicht?
Ingo_H.
Inventar
#18 erstellt: 20. Jan 2015, 00:03
Natürlich ist das Hifi. Es braucht keine tausende Euros um hochwertig Musik zu hören. Das wichtigste ist aber das die Lautsprecher zum Raum und zum persönlichen Klanggeschmack passen.
basti__1990
Inventar
#19 erstellt: 20. Jan 2015, 07:39
Die Teufel ultima Serie sehe ich eher auf Niveau von Heco Victa und Magnat Supreme. ob das jetzt schon HiFi ist oder noch nicht, ist egal.
wichtig finde ich. das es für den Preis der ultima andere boxen gibt, bei denen man mehr für sein Geld bekommt.
denn eins ist Fakt und unabhängig vom Geschmack, wer Teufel kauft, zahlt bei seinem Produkt verhältnismäßig viel für Marketing und Produktstyling.
JanPower1975
Stammgast
#20 erstellt: 20. Jan 2015, 07:51
basti__1990
Inventar
#21 erstellt: 20. Jan 2015, 08:04
Die sind nur gut wenn der Seitenbass mindestens 60cm zur Seite Freiraum hat.
edta1m
Stammgast
#22 erstellt: 20. Jan 2015, 08:18
Auf die Idee was gebrauchtes zu empfehlen bei dem Budget ist noch keiner gekommen?
edit, ach doch, oben ganz klein bei der Magnat-Empfehlung - nehme alles zurück

nichtsdestotrotz:
z.B. hier ausm Forum: eine Canton Ergo RC-L
oder
ein Paar Nubert

laufend sind doch hier teilweise gute Gebrauchte günstig zu erhalten!



Zudem vielleicht noch das Thema "Selbstbau" angesprochen?
eine schlanke Box, die evtl trotzdem laut kann (nachfragen!)
oder
wirkungsgradstark


[Beitrag von edta1m am 20. Jan 2015, 08:51 bearbeitet]
Jack_Steel
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 20. Jan 2015, 08:53
Als dankbarer Threadmitnutzer freue ich mich über die zahlreichen Empfehlungen und ja - Gebrauchte kämen für mich durchaus auch in Frage! Ich werde mich nun zu den Empfehlungen ein bisschen einlesen und frag dann vielleicht nocheinmal aufgrund von Raumgröße/Aufstellungsort nach den geeigneten Lautsprechern. Vielen Dank erst mal!
JanPower1975
Stammgast
#24 erstellt: 20. Jan 2015, 08:55
@basti 1990
Wenn, man die Tieftöner schön nach innen richtet gibt es weniger Probleme, und Bass wäre mehr als genug vorhanden:D
Panateufel
Inventar
#25 erstellt: 20. Jan 2015, 09:01
Auf jeden Fall Gebrauchte bei dem niedrigen Budget... ich hab mir gestern z.b. ein Paar Canton 709er Karats um 300 Euro klargemacht, die spielen die hier genannten allesamt mit Anlauf unter den Teppich, auch wenn sie schon 7-8 Jahre "alt" sind
Jack_Steel
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 20. Jan 2015, 09:25

Panateufel (Beitrag #25) schrieb:
Auf jeden Fall Gebrauchte bei dem niedrigen Budget... ich hab mir gestern z.b. ein Paar Canton 709er Karats um 300 Euro klargemacht, die spielen die hier genannten allesamt mit Anlauf unter den Teppich, auch wenn sie schon 7-8 Jahre "alt" sind

Wie ich vor ein paar Wochen begonnen habe mich für Lautsprecher zu informieren hab ich auch mal die einschlägigen Gebrauchtbörsen durchpflügt - das Problem ist, ohne Hintergrundwissen ist es unmöglich ein Schnäppchen bzw. gute Gebrauchte zu erkennen. Für mich als Laien schaut fast jeder Standlautsprecher "gut" aus und da ist es dann leichter, wenn man sich zu Neuprodukten die Kundenrezensionen durchliest und sich ein Bild machen kann bzw. Empfehlungen von "Profis" bekommt.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 20. Jan 2015, 09:38

Panateufel (Beitrag #25) schrieb:
ich hab mir gestern z.b. ein Paar Canton 709er Karats um 300 Euro klargemacht, die spielen die hier genannten allesamt mit Anlauf unter den Teppich


solche aussagen sind mutig und für leute die sich nicht auskennen alles andere als hilfreich.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 20. Jan 2015, 09:52

Jack_Steel (Beitrag #26) schrieb:
das Problem ist, ohne Hintergrundwissen ist es unmöglich ein Schnäppchen bzw. gute Gebrauchte zu erkennen. Für mich als Laien schaut fast jeder Standlautsprecher "gut" aus


darum sollte man immer die PLZ mitteilen wenn man an gerbauchten interessiert ist, es gibt hier genung leute die in den letzten 20 jahren viel erfahrunegen mit verschiedenen boxen gesammelt haben und was aussuchen, was man sich anhören kann, ob es dann wirklich gefällt ist eine andere sache.

was man manchmal für wenig geld finden kann.
http://kleinanzeigen...t/279595194-172-2130
http://kleinanzeigen.../272140081-172-12896
http://kleinanzeigen...egt/278577394-172-46
http://kleinanzeigen...v/279595293-172-2930
Jack_Steel
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 20. Jan 2015, 10:05
Na ja, bei mir etwas schwierig weil Graz/Österreich. Aber vielleicht kann sich einer der "Kenner" hier mal die paar gefilterten Ergebnisse durchsehen und mir sagen ob was dabei wäre?

http://www.willhaben...ROM=100&PRICE_TO=400

Filter: Standlautsprecher 100-400 Euro in meinem Bundesland.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 20. Jan 2015, 10:26

Jack_Steel (Beitrag #29) schrieb:
Na ja, bei mir etwas schwierig weil Graz/Österreich. Aber vielleicht kann sich einer der "Kenner" hier mal die paar gefilterten Ergebnisse durchsehen und mir sagen ob was dabei wäre?

http://www.willhaben...ROM=100&PRICE_TO=400

Filter: Standlautsprecher 100-400 Euro in meinem Bundesland.


die würde ich mir anhören
http://www.willhaben...op-speaker-109939096
http://www.willhaben...hifi-boxen-110180493
Jack_Steel
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 20. Jan 2015, 11:31

Soulbasta (Beitrag #30) schrieb:

http://www.willhaben...op-speaker-109939096
http://www.willhaben...hifi-boxen-110180493

Danke für den Tipp! Das erste Paar ist fürchte ich zu voluminös (das sind ja 4 LS und nicht nur 2, oder?). Aber das letzte Paar werde ich mir anhören, ist zufällig an meinem Wohnort. Worauf sollte man beim Probehören achten? Kann man einen Defekt heraushören?
Ingo_H.
Inventar
#32 erstellt: 20. Jan 2015, 12:26
http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-10483.html

http://hifi-preise.com/quadral+quintas+qlx+202.html

Würde ich nicht kaufen. Scheinen sehr billige und repararturanfällige Lautsprecher zu sein. Hatte selbst mal die Quintas 300 neu für 99€/Paar gekauft und die waren furchtbar im Klang.


[Beitrag von Ingo_H. am 20. Jan 2015, 12:26 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 20. Jan 2015, 12:33

Jack_Steel (Beitrag #31) schrieb:

Soulbasta (Beitrag #30) schrieb:

http://www.willhaben...op-speaker-109939096
http://www.willhaben...hifi-boxen-110180493

Danke für den Tipp! Das erste Paar ist fürchte ich zu voluminös (das sind ja 4 LS und nicht nur 2, oder?). Aber das letzte Paar werde ich mir anhören, ist zufällig an meinem Wohnort. Worauf sollte man beim Probehören achten? Kann man einen Defekt heraushören?

bei dem erstem paar (monitor audio) geht es nur um die schwarzen boxen, die auch die besseren sind.


[Beitrag von Soulbasta am 20. Jan 2015, 12:34 bearbeitet]
w0lv3r1n3
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 20. Jan 2015, 13:29
Und ich bin aus Deutschland plz 60300

Würde mich auch über ein paar gebrauchter Freunde freuen
Jack_Steel
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 20. Jan 2015, 13:33

Ingo_H. (Beitrag #32) schrieb:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-10483.html

http://hifi-preise.com/quadral+quintas+qlx+202.html

Würde ich nicht kaufen. Scheinen sehr billige und repararturanfällige Lautsprecher zu sein. Hatte selbst mal die Quintas 300 neu für 99€/Paar gekauft und die waren furchtbar im Klang.

Die Quintas sind schon ausgeschieden nachdem mir der Verkäufer recht kurz und bündig erklärt hat, dass probehören nicht möglich ist weil nicht angeschlossen, auch nicht an der eigenen Anlage bzw. er vorgeschlagen hat ich soll sie doch beim Saturn probehören. Ich kauf auch keinen gebrauchten VW Golf ohne Probefahrt weil ich zufällig mal einen als Leihwagen hatte...

Die Monitor Audio sind ungefähr eine Autostunde entfernt, zahlt es sich aus für eine Probefahrt - äh Probeanhörung hinzufahren? Mir ist aufgefallen, dass sie "nur" 2 Wege hat...


[Beitrag von Jack_Steel am 20. Jan 2015, 13:44 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 20. Jan 2015, 13:48

w0lv3r1n3 (Beitrag #34) schrieb:
Und ich bin aus Deutschland plz 60300

Würde mich auch über ein paar gebrauchter Freunde freuen ;)


du möchtest es aber mal auf 5.1 ausweiten, das ist schwieriger mit gebrauchten, die erweiterung sollte aus der gleichen serie sein.

es gibt aber auch sets
http://kleinanzeigen...m/276435657-172-4331
http://kleinanzeigen...r/267832457-172-4892
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 20. Jan 2015, 13:49

Jack_Steel (Beitrag #35) schrieb:

Die Monitor Audio sind ungefähr eine Autostunde entfernt, zahlt es sich aus für eine Probefahrt - äh Probeanhörung hinzufahren? Mir ist aufgefallen, dass sie "nur" 2 Wege hat...


das kann keiner im voraus sagen, die zahl der wege hat nichts zu sagen.
Jack_Steel
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 20. Jan 2015, 20:14
Ganz entschieden habe ich mich noch nicht, deshalb wollte ich nochmal Fragen ob es vielleicht aufgrund der Raumgröße/möglichen Aufstellungsorte Dinge gibt die zu berücksichtigen sind. Ich habe deshalb schnell einen Grundriss gezeichnet und mögliche Aufstellungsorte mit einem roten Kreuz markiert:



Der Raum hat nicht ganz 30 m² und wird als Wohn- und Ess-, sowie Arbeitsbereich meiner Freundin genutzt (Schreibtischecke hinter Raumteilern). Parallel zu den Standlautsprechern die jetzt angeschafft werden sollen, gibt es bereits ein günstiges 5.1 System (Teufel Concept E Magnum) rund um die Couch welches ausschnließlich zum Film schauen am Beamer verwendet wird. Da die Satelliten davon jedoch sehr klein sind, sollte es kein Problem sein die Standlautsprecher trotzdem aufzustellen.
Wie ihr sehen könnt, wird es wohl nicht möglich sein die Lautsprecher in einem gleichseitigen Dreieck aufzustellen (gehört wird sicherlich hauptsächlich von der Couch oder vom Esstisch aus. Große Abstände zu den Wänden lassen auch nicht überall realisieren, aber 30 cm sollten schon drin sind.

Welche Positionen würden sich hier gut für die Lautsprecher eignen bzw. auf welche Eigenschaften sollte ich bei der wahl der LS Rücksicht nehmen?


[Beitrag von Jack_Steel am 20. Jan 2015, 20:18 bearbeitet]
w0lv3r1n3
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 20. Jan 2015, 21:31

Tywin (Beitrag #11) schrieb:
Ich hatte für deine Zwecke eher an eine Nummer größer "6X7" gedacht. Für den Preis könntest Du auch die Teufel Ultima 40 neu bekommen die im Vergleich mit den kleineren Quantum "6X5" evt. im Vorteil ist.

Damit das nicht in den falschen Hals kommt: Ich empfehle solche Lautsprecher nicht für HiFi/Stereo. Für "Vortrink Party", BumBum und ohne relevanten Anspruch, sind diese Boxen aber allemal den Mehrpreis gegenüber Victa und Monitor Supreme wert.




Habe 2 x Magnat 657 g, B-ware wegen beschädigter Verpackung für 450€! Würde da eigentlich zuschlagen, sind die in Ordnung?


[Beitrag von w0lv3r1n3 am 20. Jan 2015, 21:31 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#40 erstellt: 20. Jan 2015, 21:47
Der Preis ist ok. Wenn Du per Fernabsatz kaufst, hast Du ja auch ein Rücktrittsrecht. Diese Boxen können wirklich laut und auch kräftig. Ob Dir der "fette" Klang und die nicht perfekte Wiedergabe höherer Tonlagen gefällt und ob sie zu deinen akustischen Rahmenbedingungen passen, bleibt abzuwarten. Ein Paar Ultima 40 für etwa 400 Euro ist sicher nicht schlechter und klingt ausgewogener und sauberer.

Hier nochmal die Bemerkung, dass ich diese/solche Boxen nicht für HiFi empfehle. Es geht hier um Party ohne großen Anspruch.
w0lv3r1n3
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 20. Jan 2015, 22:04
haha oh man Tywin...

ok was sind den die günstigsten Lautsprecher die du deiner Meinung nach zu HiFi zählen würdest :)?
Vllt. investier ich ja mehr
Tywin
Inventar
#42 erstellt: 20. Jan 2015, 22:31
Hallo w0lv3r1n3,

ich denke mir ja was dabei, wenn ich Dir für deine Anforderungen die Quantum und die Ultima als "viel bessere" Alternativen im Vergleich mit Victa und Monitor Supreme nenne.

Da wir aber hier nicht allein lesen und schreiben, fliegt mir womöglich demnächst um die Ohren, dass ich Ultima und Quantum für HiFi empfohlen hätte. Um dem vorzubeugen schreibe ich dazu, was ich hinsichtlich HiFi davon halte. Diese Anmerkungen sind nicht für Dich gedacht.

Aber bitte bedenke, dass solche Boxen viel freien Platz zu allen Seiten brauchen um - im Rahmen der Möglichkeiten - ein guten Sound liefern zu können.

Wenn Du Dich tatsächlich für HiFi (nicht Party/Feete/BumBum) interessieren solltest, dann spielen ganz andere Dinge als mehr Geld für die Lautsprecher eine wichtige Rolle:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Ich glaube derzeit aber nicht, dass dies ein Thema für Dich ist. Es sind Musikliebhaber die sich für HiFi interessieren, um dann möglicherweise verzückt, sprachlos und vielleicht sogar mit Tränen in den Augen "nur Musik (nicht Krach) zu hören".

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 20. Jan 2015, 22:33 bearbeitet]
luggeHIFI
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 20. Jan 2015, 23:17
Hi ich schreib jetzt auch mal was dazu. Ich hab selbst ein paar quantum 655 ich finde diese ls wirklich klasse gehen auch richtig laut. Und auch wenn es jetz von tywin so rüber kommt dass die quantum den sound leicht "verfälschen" würde ich sagen Der raum, die aufstellung macht viel mehr aus als vieleicht teuere boxen. Ich finde durchaus dass sie "neutral " spielen kein vergleich zu meinen logitech z623 also pegelstark guter bass und laut genau sowas was du suchsd oder ? Würde die 657 nehmen (da hast du nochmal einen besseren bass)
Jack_Steel
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 21. Jan 2015, 10:26

Tywin (Beitrag #42) schrieb:
Wenn Du Dich tatsächlich für HiFi (nicht Party/Feete/BumBum) interessieren solltest, dann spielen ganz andere Dinge als mehr Geld für die Lautsprecher eine wichtige Rolle:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Wow, sehr interessant die Artikel! Ich hab mir da gestern noch ein paar Gedanken dazu gemacht und überlegt, wie sich in meinem Raum so ein Stereo-Dreieck realisieren lässt.



Ich könnte ein Stereo-Dreieck mit einer Seitenlänge von 2,7 m realisieren, allerdings hätte ich recht wenig Spielraum beim Abstand der Lautsprecher zur hinteren Wand. Sollte ich nun versuchen LS zu finden, dessen Bassreflex-Röhren nach vorne oder zur Seite angebracht sind? Angelacht haben mich ja die Vector 207, aber die sind in meinem Raum wohl eher ungünstig aufzustellen, oder?
Firschi
Stammgast
#45 erstellt: 21. Jan 2015, 10:54
Meiner Meinung nach geht unter 300mm Wandabstand gar nichts! Dabei ist es fast egal in welche Richtung der Reflexkanal zeigt. Ist er nach vorne gerichtet, kann man vielleicht noch eher Kompromisse eingehen, bis zu dem Punkt wo der Bassbereich aufgrund der Wandnähe zu stark aufdickt.

Ich werfe mal die Marke Wharfedale (Diamond 9.5, 9.6, 10.5, etc.) in den Pott. Meiner Meinung nach echt tolle Geräte, die stellenweise aber schwierig zu bekommen sind. Bei mir sind ein Paar Wharfedale Diamond 9.6 in silber im Wohnzimmer zuhause, die ich Ende 2008 **NEU** für ein paar schmale Euros ergattern konnte.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 21. Jan 2015, 11:31
wäre so was nicht möglich? kannst du das sofa so aufbauen?
ein lautsprecher in der ecke ist einfach nicht gut.

8Qr474x
Jack_Steel
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 21. Jan 2015, 11:34

Soulbasta (Beitrag #46) schrieb:
wäre so was nicht möglich? kannst du das sofa so aufbauen?
ein lautsprecher in der ecke ist einfach nicht gut.

8Qr474x

Danke für die Mühe!! Grundsätzlich wäre es so natürlich möglich, aber ich fürchte da hat noch wer ein Wörtchen mitzureden ;-) Außerdem ist vor dem vertikal angeordneten Raumteiler - also direkt in Blickrichtung vor der Couch eine Leinwand... aber ich werde mir noch ein paar Gedanken zum Aufstellungsort machen. Ich nehme mal mit, dass ich mir die Anschaffung von Standlautsprechern gleich sparen kann, wenn ich nicht mindestens 30 cm Wandabstand realisieren kann.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 21. Jan 2015, 11:46
kompakte brauchen auch platz wenn sie bisschen klingen sollten.
eine ecke ist für keine lautsprecher gut, du könntes aber welcch die für wandnähe gbaut sind nehmen und mit eine subwoofer nachhelfen.

z. b. ein paar KEF Q100 plus Canton AS 85.2 SC
Firschi
Stammgast
#49 erstellt: 21. Jan 2015, 11:50
Oder aus dem DIY-Bereich die Vota 2 von Udo Wohlgemuth. Die beiden Einzellautsprecher je Kanal könntest du auch in einem Gehäuse unterbringen, falls dir das optisch mehr zusagt. Wandnähe ist bei diesem Modell kein großes Hindernis.


[Beitrag von Firschi am 21. Jan 2015, 11:52 bearbeitet]
Jack_Steel
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 21. Jan 2015, 16:40
Ich hab jetzt - aufgrund der letzten Kommentare - ein bisschen in Richtung wandnahe Aufstellung recherchiert, hab festgstellt, dass meine bisherigen Favoriten Vector 207 ungeeignet erscheinen und bin über irgendeinen Forumsthread auf Testberichte der Elac FS 67 gestoßen, die zwar dort mit 600 Euro angegeben waren, bei MD-Sound derzeit aber für 350 Euro verkauft werden - wobei es sich hier vermutlich um den Nachfolger 67.2 handelt?

http://www.md-sound.....html?refID=94511215

Angeblich sind die FS 67 recht unkompliziert von der Aufstellung und können auch wandnah verwendet werden. Was mir derzeit noch fehlt sind die Unterschiede zwischen 67 und 67.2 bzw. ob man auch bei der 67.2 von diesen Eigenschaften ausgehen kann und was ihr von diesen LS haltet.

EDIT: Anfängerfehler... Preis ist ja nur für einen LS, damit fallen sie leider aus dem Budget :-/


[Beitrag von Jack_Steel am 21. Jan 2015, 16:44 bearbeitet]
Jack_Steel
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 23. Jan 2015, 23:48
Ich war heute das erste mal probehören und zwar beim wohl einzigen lokalen HiFi-Fachgeschäft. Es hat sich schnell herausgestellt, dass dort nichts in meinem Budgetbereich verkauft wird d.h. das "billigste" was ich probehören konnte war:

  • Pro-Ject Speaker Box 10
  • Dali Zensor 5
  • Dali Zensor 7

Der Verkäufer hat sich für mein Empfinden recht viel Zeit genommen, hat die LS jeweils im Hörraum aufgestellt, meinen Wunschsong in unterschiedlichen Lautstärken gespielt, zugehört was ich davon halte und mir dann seine Meinung gesagt.
Verwirrt hat mich, dass seiner Meinung nach Wandnähe nicht so kritisch sei, im Gegenteil, die Box brauche sogar die Wand für einen kräftigen Bass. Im Hörraum waren die LS auch nur ca. 30 cm von der Wand entfernt, es gab auch keine Dämmmatten. Also ziemlich abweichend von allem was ich bisher im Internet über Raumaufstellung gelesen habe.

Auf meine Frage, warum sowas wie die Vector 207 nicht auch im Angebot ist hat er gemeint, "sowas holen sie sich nicht ins Haus, sie bedienen das Mittel-, und High-End-Segment".

Zu den LS: Mein Testsong war Money for Nothing von den Dire Straits. Beim Intro hat mir die Pro-Ject nicht besonders gefallen, es kam überhaupt keine Begeisterung auf. Sobald der Bass eingesetzt, wars dann besser. Die Zensor 5 gefiel mir schon deutlich besser - kaum fassbar wieviel "Wumms" aus so einer zierlichen Box herauskommen kann! Unter Zimmerlautstärke hat mir aber auch irgendwas gefehlt, etwas was bei der Zensor 7 dann plötzlich da war. Definieren kann ich es leider nicht.

Tja, jetzt ist guter Rat teuer: Erstens muss ich nocheinmal über mein Budget nachdenken und zweitens möchte ich gern mal eine günstigere Box (wie z.B. die hier ganz oben empfohlenen) zum Vergleich hören, ob ich da gravierende Unterschiede hören kann oder nicht.


[Beitrag von Jack_Steel am 23. Jan 2015, 23:49 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher für 300-400 ?
coasterfan am 19.06.2013  –  Letzte Antwort am 20.06.2013  –  23 Beiträge
Standlautsprecher für ca. 400?
gdffgdfgd am 09.04.2013  –  Letzte Antwort am 11.04.2013  –  12 Beiträge
Stereo Anlage für 300?-400?
noels am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 16.11.2007  –  9 Beiträge
Stereo Standlautsprecher für ~400? - Welche?
Bastian87 am 25.09.2010  –  Letzte Antwort am 27.09.2010  –  8 Beiträge
Neue Standlautsprecher und Stereo-Vollverstärker
Tyrael99 am 23.03.2009  –  Letzte Antwort am 23.03.2009  –  2 Beiträge
Stereo Standlautsprecher zu Yamaha RX-V473 < 400?
niklaskar am 16.07.2013  –  Letzte Antwort am 04.08.2013  –  15 Beiträge
Standlautsprecher bis ca. 400?
luks46 am 19.03.2011  –  Letzte Antwort am 21.03.2011  –  42 Beiträge
Welche Standboxen für 300-400?
digger86 am 20.07.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  16 Beiträge
Stereo-Standlautsprecher bis 400 Euronen
zebrafalke am 26.05.2011  –  Letzte Antwort am 27.05.2011  –  5 Beiträge
Stereo Kompaktlautsprecher für ca 400?
Andi7737 am 17.12.2013  –  Letzte Antwort am 19.12.2013  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Dali
  • Magnat
  • Canton
  • Logitech
  • Teufel
  • Quadral
  • Jamo
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedMatthen_KING
  • Gesamtzahl an Themen1.345.956
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.378