Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche passende hochwertige Lautsprecher für Marantz PM 6003

+A -A
Autor
Beitrag
Audangos
Neuling
#1 erstellt: 22. Jun 2015, 16:00
Hallo Zusammen!

ich versuche mir Schritt für Schritt meine kleine Hifi Anlage aufzubauen und suche nun noch ideale Lautsprecher dafür. Der Verstärker ist ein Marantz PM 6003 und der CD-Player ein Harman Kardon HD 7300.
Ich habe mal den Fragebogen den ein Mitglied freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat, folgendermaßen beantwortet:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

bis max 450€. Gerne auch Gebrauchtgeräte.

-Wie groß ist der Raum?

ca. 15m² ( 3m x 5m )

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

Der Raum bleibt relativ leer. Es sollen an den beiden ca. 5 m langen Seiten jeweils die Lautsprecher und gegenüberliegend das Sofa aufgestellt werden.

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

Aus optischen Gründen eher Standlautsprecher, wenn Kompakte jedoch besser sein sollten auch die.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

egal

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

es steht ein Quadral Subwoofer zur Verfügung, wo aber leider die Membran gerissen ist. Also eher nicht.

-Welcher Verstärker wird verwendet?

Marantz PM 6003

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

Alles.

-Wie laut soll es werden?

Mittel.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

weiß ich nicht.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

wäre gut.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

gebrauchte Magnat, kein besonderes Klangerlebnis

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

nein.

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)

Stuttgart, Radius ca. 30km


Ich freue mich auf eure Antworten!

Sebastian
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 22. Jun 2015, 17:06
Hallo Sebastian,


Der Raum bleibt relativ leer. Es sollen an den beiden ca. 5 m langen Seiten jeweils die Lautsprecher und gegenüberliegend das Sofa aufgestellt werden.


ein leerer Raum bringt zumeist reichlich Schallreflexionen/Hall mit sich. Wenn Du gut Musik hören willst, solltest Du möglichst nur den Schall direkt aus den Lautsprechern hören. Schallreflexionen sollten soweit wie möglich reduziert und in ihrer Stärke vermindert werden.

Immens wichtige Faktoren - neben Raumakustik, Lautsprechern und gehörter Musik - sind auch die Lautsprecherpositionierung und die Hörplatzposition.

Lautsprecher und Hörplatz sollten im Stereodreieck nicht zu weit voneinander aufgestellt werden. Die Abstände zu schallreflektierenden Flächen sollten dagegen so groß wie möglich gewählt werden. So mit kann man die schädliche Einflüsse der Raumakustik schon mal etwas reduzieren.

Elektronik wie Verstärker und Digitalplayer, haben vergleichsweise kaum/keinen Einfluss auf das Klangergebnis.

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Mein Hörtip hinsichtlich der Lautsprecher sind die JBL Studio (270/280) und die Dynavoice Definition (DF-5/6)

VG Tywin
Audangos
Neuling
#3 erstellt: 22. Jun 2015, 17:54
Hallo Tygwin!

Vielen Dank für deine lehrreiche Antwort und Tips!

Weißt du wo die Dynavoice zu finden sind? Ich habe Sie im Netz nicht gefunden.
Mit JBL habe ich vor vielen Jahren gute Erfahrung gemacht.

Ich bin außerdem auf die Teufel Ultima 40 Mk2 gestoßen. Die scheinen preislich ganz gut zu sein und haben recht gute Testberichte. Was hältst du von denen?

Besten Dank im Voraus!

Sebastian
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 22. Jun 2015, 17:57
Hallo Sebastian,

die würde ich mir mal anhören Quadral Signo Avantgarde 70

Der Preis ist VB!

LG
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 22. Jun 2015, 18:40
Hallo Sebastian,


Weißt du wo die Dynavoice zu finden sind? Ich habe Sie im Netz nicht gefunden.


interessant ... ein Kumpel von mir nutzt Google auch nur zum Nasepopeln ...

Wenn ich bei Google "Dynavoice" als Suchbegriff eingebe, finde ich als Erstes die Seite des deutschen Importeurs und auch einzigen Händlers:

http://dynavoice.jimdo.com/

Als Zweites finde ich das von mir mit einem alten Account erstellte DV-Thema hier im Forum:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-31636.html


Mit JBL habe ich vor vielen Jahren gute Erfahrung gemacht.


Vergiss diese Erfahrungen!

Die JBL Studio 2X0 und die aktiven LSR haben mit vielen bisherigen und vielen anderen JBL-Lautsprechern "glücklicherweise" wenig bis gar nichts am Hut. Diese sehr aktuellen Lautsprecher spielen spritzig/dynamisch, neutral und angenehm. Ohne irgendwelche Effekthaschereien, ohne aufdringliches BumBum, ohne aufdringliche Brillanz und ohne aufdringliche Analytik.

Hier mein Bericht zur Studio 230:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-2209.html



Ich bin außerdem auf die Teufel Ultima 40 Mk2 gestoßen. Die scheinen preislich ganz gut zu sein und haben recht gute Testberichte. Was hältst du von denen?


Hier mein Bericht über die Ultima 20. Die 40er machen halt mehr und tieferen Tiefton:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-2201.html

Ums kurz zu machen, für den Preis sind die in meinen Ohren nicht schlecht und ich ziehe sie einigen anderen etablierten LS im Einsteigerbereich - wie auch den doppelt so teuren Zensor Standlautsprechern - klanglich vor.

Es sind aber für mich keine Preis/Klang-Highlights wie die JBL Studio 2X0, JBL LSR oder Dynavoice Definition, die mit einem sehr sauberen, dynamischen ehrlich/neutralen Klang glänzen können.

Lautsprecher sind aber Geschmackssache. Wenn Du eine Betonung auf den höheren und /oder unteren Tonlagen magst, dann werden Dir LS wie die von mir genannten JBL und DV womöglich zu langweilig klingen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 22. Jun 2015, 19:29 bearbeitet]
Audangos
Neuling
#6 erstellt: 22. Jun 2015, 19:07
haha!! ist ja gut! inzwischen hab ich da doch noch was gefunden bezüglich dynavoice.

Danke! Ich würde die und auch die JBL Studio 270 gerne mal probehören. Kann man die wie bei Teufel bestellen und bei Nichtgefallen einfach wieder zurückschicken? Wie machst du das normalerweise.

@Fanta4ever: Danke für den Tip! Für Gebrauchtgeräte gehen die aber schon sehr an meine Schmerzgrenze.

Andererseits habe ich im Büro an meinen PC über einen gebrauchten YAMAHA Verstärker auch 2 kleine Satellitenlautsprecher von Quadral installiert und kann ehrlich gesagt nicht klagen für die Größe!
Habt ihr Erfahrungen mit Quadral? Was wäre ein angemessener Preis für die LS?

Danke nochmals!
Audangos
Neuling
#7 erstellt: 22. Jun 2015, 19:30
kennt jemand diese älteren Quadral Argentum 07.1?

http://www.quadral.com/lautsprecher/produktarchiv/argentum-071/

Sind die empfehlenswert?

Besten Dank im Voraus!

Sebastian
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 22. Jun 2015, 19:37

Habt ihr Erfahrungen mit Quadral?


Da muss ich passen. Ich kenne nur zwei Quadral LS aus der Platinum Baureihe.
Audangos
Neuling
#9 erstellt: 22. Jun 2015, 19:58
Danke! Ich würde die Dynavoice DF- 5 und auch die JBL Studio 270 gerne mal probehören. Kann man die wie bei Teufel bestellen und bei Nichtgefallen einfach wieder zurückschicken? Wie machst du das normalerweise?

Oder irgendwas in der Nähe von Stuttgart?
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 22. Jun 2015, 20:29
Das gesetzliche Rücktrittsrecht von 14 Tagen für den Rücktritt + der Frist für den Rückversand gilt für den Fernabsatz (Versandhandel). Gesetzlich ist inzwischen geregelt, dass der Rückversand zulasten des Käufers geht. Einige Versandhändler - wie z.B. der Otto-Versand - tragen die Rückversandkosten für den Kunden wie vor der letzten Gesetzesänderung.

Den Kaufvertrag musst Du Dir im Einzelfall genau anschauen (AGB) und Dich bitte auch selbst zu den gesetzlichen Regelungen kundig machen, auf die ich Dich oben hingewiesen habe. Ich mache keine Rechtsberatung.

In meinem Fall, hatte ich die DM-6 aus Neugierde gekauft und später durch die DF-8 ersetzt. Wenn sie mir nicht gefallen hätten, wäre ich vom Kaufvertrag zurückgetreten.
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 23. Jun 2015, 07:18

Audangos (Beitrag #6) schrieb:
@Fanta4ever: Danke für den Tip! Für Gebrauchtgeräte gehen die aber schon sehr an meine Schmerzgrenze

Hast du dir die Beschreibung des Verkäufers durchgelesen ?

Das steht: Die Lautsprecher sind nur ein halbes Jahr alt und kaum benutzt

Der Neupreis beträgt € 499.- pro Stück.
Wo deine Schmerzgrenze liegt ist aber natürlich deine Sache, ich wünsche dir noch viel Erfolg

LG
peacounter
Inventar
#12 erstellt: 23. Jun 2015, 07:36
Am meisten Sorgen macht mir hier die Raumakustik und die Aufstellung.
Wenn die lautsprecher mit lediglich 50cm abstand zu den Wänden positioniert werden (und das ist schon wenig genug) dann stehen sie 2 Meter auseinander.
Das bedeutet, das Sofa sollte nicht viel weiter als 2,50 von den LS entfernt stehen.

Dazu noch die Tatsache, dass der Raum insgesamt sehr leer bleiben soll.
Wenn dann noch laminat oder Parkett als Boden liegt, wird's unerträglich.

Denk doch mal drüber nach, ob du nicht das Sofa und die LS gegenüber an den langen Seiten positionieren kannst.
Dann hast du ca 2,5m hörabstand.
Und dann die LS mit 2-2,5m abstand zueinander und mind 50cm abstand zur Rückwand aufstellen.
Falls der Boden kein Teppich ist, legst du dann noch einen entsprechenden Läufer vor die LS.
Das sollte wesentlich besser klingen.
Ein bischen was schallbrechendes über dem Sofa hinter den Köpfen wäre auch noch sehr sinnvoll.
Hast du schonmal den klatschtest gemacht?
Also kräftig in die Hände klatschen und hören, ob du ein schnarrendes Echo hast.
Das ist absolut tödlich für guten Klang.
Besonders an der hörposition sollte das definitiv nicht der Fall sein sonst wirst du keine Freude mit deiner Musik haben.

Du willst doch vermutlich gegenüber vom Sofa auch die Glotze stehen/hängen haben, oder?
5 Meter abstand sind da eh viel zu viel.


[Beitrag von peacounter am 23. Jun 2015, 07:58 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 23. Jun 2015, 09:09
wenn der raum wirklich leer sein sollte würde ich mir das geld ausgeben überlegen oder etwas daran ändern.
http://raumakustik-r...n-wohnraumen-stereo/
peacounter
Inventar
#14 erstellt: 23. Jun 2015, 09:15
Definitiv!

Mit raummoden kann man evtl noch leben aber flatterechos zerstören jeden Musikgenuss.
Dann lieber Kopfhörer.

Und auch auf keinen Fall 4,5m sitzabstand zu den LS!
Da kommt gerade in einem relativ leeren Raum nur noch Müll an.

Wenn also die Position des Sofas so bleiben soll (an einer der kurzen Wände), dann würde ich empfehlen, die LS etwa auf der Hälfte der raumlänge mit ca 50cm abstand zur Wand zu positionieren.
Und dann das Sofa etwas von der Wand weg und zwischen LS und Sofa nen Teppich (wenn kein Teppichboden verlegt ist).


[Beitrag von peacounter am 23. Jun 2015, 09:50 bearbeitet]
Audangos
Neuling
#15 erstellt: 23. Jun 2015, 22:35
Danke für die Tips! Es war eigentlich auch so gemeint, dass das Sofa auf der einen 5m langen Wand ist, und die Lautsprecher auf der anderen 5 m langen Wand. Habe das wohl schlecht beschrieben. Laut Info skizzen von Tywin sollte es schon ganz gut sein.

Auf jeden Fall schau ich danach, dass der Raum nicht mehr so leer ist.

Habt ihr Erfahrung zu den oben genannten Quadral Lautsprechern gemacht? Oder vielleicht eine andere Meinung zu den Dynavoice und JBL?

Danke nochmals!
Audangos
Neuling
#16 erstellt: 25. Jun 2015, 07:19
Und was haltet ihr von Bowers+Wilkins? Hier wären für mein Budget keine Standlautsprecher drin, aber mir ist der Sound wichtiger als die Optik.
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 25. Jun 2015, 08:02

Und was haltet ihr von Bowers+Wilkins?


Was Du davon hältst, dass ist wichtig.

Es gibt unzählige Lautsprecherhersteller und B&W ist nur einer davon. Alle kochen nur mit Wasser, aber bei manchen Herstellern zahlst Du einen mehr oder weniger sehr hohen Preis für Werbung, Marketing, Vertrieb, Design, Haptik, Optik, Image ... ohne jeden klanglichen (Mehr-) Nutzen.

Glaube bitte "keinesfalls", dass ein hoher Preis, ein hoher Bekanntheitsgrad, eine tolle Optik, ein gepflegtes Image, "dolle Tests bzw. Produktvorstellungen" usw. irgend etwas mit dem Klang bei Dir zu Hause in deinen Ohren zu tun haben.
peacounter
Inventar
#18 erstellt: 25. Jun 2015, 08:44
und leg vor allen dingen mindestens genau so viel wert auf die raumakustik wie auf die auswahl der komponenten.
eine 10.000,-euro-beschalle in einem schlechten raum klingt definitiv schlechter als eine 800,-euro-anlage in einem guten.
kallix
Stammgast
#19 erstellt: 27. Jun 2015, 14:50

Audangos (Beitrag #7) schrieb:
kennt jemand diese älteren Quadral Argentum 07.1?

http://www.quadral.com/lautsprecher/produktarchiv/argentum-071/

Sind die empfehlenswert?

Besten Dank im Voraus!

Sebastian


Ich würde sie mir anhören und bei Gefallen....der Preis ist ja VHB, vielleicht hilft dazu der aktuelle Neupreis:
http://www.idealo.de...ortKey=btpb#Angebote

http://www.testberic...o-7-2013/368378.html


[Beitrag von kallix am 27. Jun 2015, 14:52 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz PM 6004 passende Lautsprecher
Blueberlin am 29.06.2012  –  Letzte Antwort am 20.07.2012  –  7 Beiträge
Boxen für Marantz 6003
Spaci1982 am 17.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  7 Beiträge
Marantz PM 5003 oder 6003?
Buddelbaby am 30.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  8 Beiträge
Marantz PM 6003 oder PM 7003?
gastricacid am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 05.12.2010  –  11 Beiträge
Lautsprecher Marantz PM 4001
Peter1410 am 16.02.2012  –  Letzte Antwort am 16.02.2012  –  6 Beiträge
Passende Standlautsprecher für Marantz PM 17 KI
orel66 am 03.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  4 Beiträge
Passende Lautsprecher zum Marantz PM 7200 (Nachfolger d. Pm 8000)
soundtrack am 01.04.2003  –  Letzte Antwort am 02.04.2003  –  2 Beiträge
Lautsprecher für Marantz PM 4001
hifi_forum_arp am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 19.01.2009  –  28 Beiträge
Suche Lautsprecher für Marantz PM-14mkIIki
vriesi am 09.04.2007  –  Letzte Antwort am 14.04.2007  –  17 Beiträge
Passende Stand-Lautsprecher für Marantz-Verstärker PM-53 oder PM-66SE
fooness am 05.02.2015  –  Letzte Antwort am 07.02.2015  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Teufel
  • Harman-Kardon
  • Quadral
  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedtl-holgi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.557
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.982