Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Warme sehr gute Boxen gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Ohnebus
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Jul 2015, 19:23
Servus zusammen, ich bin einer der neuen!
Zu meiner Vorstellung:
Ich bin mittlerweile 48 Jahre alt und hab schon immer auf guten,warmen Klang gesponnen. (Hab ich erst 3-5 mal in meinem Leben gehört)
Vor drei Jahren hab ich mir als Küchenanlage eine Yamaha Pianocraft 330 gekauft und siehe da, der Klang ist wesentlich besser als in meinem Wohnzimmer mit dem guten alten Sony AV Receiver V555es und den Elac CL 82 i . (Ich denk der 555 kann wesentlich mehr als die Elac)
Nach Jahren des relativ schlechten Sounds bei mir daheim will ich den Sony Receiver mittels neuer Lautsprecher aufmöbeln.
Eine Quadral Montan bringt meine Frau nicht im Wohnzimmer unter, ich eher auch nicht.
Das Wohnzimmer ist ca. 24 qm groß, ich hab keine Ahnung wie ich eine Zeichnung davon ins Tablett bringe, Musik der 80er höher ich am liebsten.
Gerne kaufe ich alte sehr gute Lautsprecher und gebe dafür auch 5-800,00 Euro aus weil ich mit dem Gedanken Spiele mir demnächst einen Technics SE M K 5 oder ähnliches zuzulegen
Vielleicht könnt Ihr mir ein paar Tipps geben mit den richtig richtigen Lautsprechern anzufangen und dann weiter auszubauen.
Vielen Dank im Voraus

Rudi


P.S. In meinem neuen Auto ist ein Harmann Kardon 7.1 System verbaut, da ist leider nix von warmen Klang zu höheren.
PPS.
Kann jemand die Swans Diva 4.1 Empfehlen?
ATC
Inventar
#2 erstellt: 12. Jul 2015, 19:48
Moin,

im audiomarkt stehen ein Paar B&W 704, vllt ja was für dich.

Als Neuware:
Eventuell Wharfedale Diamond 240,
oder die alte Diamond 10.7
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 12. Jul 2015, 20:04
wenn die elac im wohnzimmer nicht so gut klingen, liegt es vielleicht nicht nur an den boxen, wie sind sie aufgestellt?

sind dir die infos bekannt?
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
The_Great_X
Gesperrt
#4 erstellt: 12. Jul 2015, 20:57
also die Elac sind jetzt nicht verkehrt
daran würde ich nicht zweifeln!
eher bei der Frage was du unter "Warm" verstehst!!!!!

gute alte Modelle kennst du ja wenn du die Quadral nennst!
und die Swans Diva 4.1 sind ja auch keine Mini-Speaker
warm fand ich die aber nicht, ich würde die eher als HOT bezeichnen

was hällst du von den alten Technics SBxxxxxx

für echte Klassiker wie ne Vulkan oder Infinity Beta kann man aber auch heute noch ein kleines Vermögen ausgeben

mir gefallen was wärme (Oberbass) angeht auch gerade die Technics SB-M Serie 500 &1000
die würden an die Technics Endstufe gut passen
kosten in 1A Zustand gebraucht um die 500€

kennst du die Jamo c 805
alte Jamo Modelle von dem Schlag gibts auch recht günstig
und Quadral hat auch 1 oder 2 Modelle in dem Stil

Edit:
achso - aber dafür kriege ich bestimmt schläge
hast du schonmal an was klangbeinflussendes ala EQ/Röhre etc gedacht?

guts Nächtle
TGX


[Beitrag von The_Great_X am 12. Jul 2015, 21:01 bearbeitet]
padua-fan
Inventar
#5 erstellt: 13. Jul 2015, 18:11

The_Great_X (Beitrag #4) schrieb:

Edit:
achso - aber dafür kriege ich bestimmt schläge
hast du schonmal an was klangbeinflussendes ala EQ/Röhre etc gedacht?

Keine Sorge, TGX... hier gibts keine Schläge für sowas, so highendfidel sind wir hier nicht drauf...
The_Great_X
Gesperrt
#6 erstellt: 13. Jul 2015, 18:29

keine Schläge für sowas


magste meine "blauen Flecken" sehen?

und wenn ich vorschlage 19" Studioequipment zur Individuellen Klanggestaltung zu nutzen
werde ich hier regelmäßig gesteinigt!

meine Ansprüche sind evtl etwas hoch, da ich präzises Werkzeug gewohnt bin

aber ein SPL PSD4000, ein Transient Designer und Dynamaxx und Konsorten sind schon sehr sehr angenehme "Klangfeilen"

ich würde dem TE den SPL Qure ans Herz legen, ist aber definitiv zu kostenintensiv - denke ich

Grüße TGX
The_Great_X
Gesperrt
#7 erstellt: 13. Jul 2015, 18:34
sowas hier:

http://medias.audiof...-s-master-848435.jpg
aber der Qure kostet aktuell runde 1400€


[Beitrag von The_Great_X am 13. Jul 2015, 18:34 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 13. Jul 2015, 18:44
nützliche tipps für jemanden der 800,- euro Boxen sucht.
ATC
Inventar
#9 erstellt: 13. Jul 2015, 18:45
Natürlich kann man mit so etwas am Klang feilen,
aber für 1400€ könnte man auch über passendere Lautsprecher nachdenken
Don_Tomaso
Inventar
#10 erstellt: 13. Jul 2015, 18:55

The_Great_X (Beitrag #7) schrieb:
sowas hier:

http://medias.audiof...-s-master-848435.jpg
aber der Qure kostet aktuell runde 1400€

Mit so etwas muss man umgehen können, die vielen Parameter führen bei Laien nur zu Frust und Enttäuschung und mit großer Wahrscheinlichkeit einem miesen Ergebnis. Werkzeug ist ja fein, aber bitte für Profis.
The_Great_X
Gesperrt
#11 erstellt: 13. Jul 2015, 18:57
danke für die Bestätigung

sag ich doch!
The_Great_X
Gesperrt
#12 erstellt: 13. Jul 2015, 18:59
bleibt die Frage was ist "warm"?

tschö mit ö

TGX
Ohnebus
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Jul 2015, 19:14
Guten Abend und erst mal vielen Dank für die vielen Vorschläge!
Soulbasta, größtenteils habe ich die aufstellanweisungen eh schon befolgt, werde mich aber auch mit den Einstellungen meines Receivers beschäftigen.
The Great, was meinst Du mit HOT bei den Swans? Steigerung von warm?- ich hab echt keine Ahnung, sorry.
Die B&W kenn ich leider nicht und sind auch zu weit weg, bin aus der Münchner Gegend.
Technics Sb hatte ich nicht nicht auf dem Schirm, Danke für den Tipp
...der qure liegt wohl außerhalb meiner Möglichkeiten, und damit meine elacs zu bedienen.....
Habe soeben einen "haben muss" im Audio Markt entdeckt: 18 Jahre alte Eton Audiopur für 999,00 ganz in meiner Nähe, sollte ich zum höhren wohl hinfahren..., was meint Ihr?

Don Tomaso, Du hast recht, ich fühle mich zeitweise vom Sony überfordert!

Danke Derweil & Gruß rudi
Ohnebus
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 13. Jul 2015, 19:19
The Great,
Ich grüble schon dauernd wie ich "mein warm" beschreibe.....
ZB bei lighthouse Family und dem Lied high.....wo der Gesang beginnt, das ist für mich "warm" auch wenn ich kein Fan von Ihnen bin.
Gruss Rudi
kuck-ei
Stammgast
#15 erstellt: 14. Jul 2015, 05:46
Fülliger Grundton
Ohnebus
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Jul 2015, 06:23
Kuck-ei.....das trifft's
Danke!
Don_Tomaso
Inventar
#17 erstellt: 14. Jul 2015, 19:30
Schau doch mal nach gebrauchten B&W, die haben oft den warmen Kuschelsound.
Ohnebus
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 14. Jul 2015, 19:35
Danke!
B&W ist Bowers& Willens, ?
Ab welcher gebraucht Preisklasse bzw. welche Typen?
Rudi
Wesker21509
Stammgast
#19 erstellt: 14. Jul 2015, 19:47
Die alte Suite Serie von Dali wäre da auch passend.
In München gibt es einen langjährigen Dali Händler, da sollten auch hin und wieder gute gebrauchte zu finden sein.
Ohnebus
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 14. Jul 2015, 20:03
Danke Wesker, den such ich mal
Gruss
onkel_böckes
Inventar
#21 erstellt: 14. Jul 2015, 20:11
Onkyo Scepter 1000/2000
Die alten Quadrals Vulkan/Titan sind furchtbar, schriller HT und wabeliger Bass und wenns lauter wird pfeift die TMR öffnung.
Wesker21509
Stammgast
#22 erstellt: 14. Jul 2015, 20:55
Hab Ihn gefunden
http://www.mwaudio.de
Das ist der Laden in München, vielleicht hat der ja selber was aus Inzahlungnahme.
Ich denke mal die Suite 2.8 sollte in der Preisklasse gehen. (Neupreis war 1200 €)
Sind nebenbei auch hübsche Möbelstücke.
Du könntest Dich hier auch mal in den Dali Thread reinklicken.
Da ist eventuell einer dabei der die hat und aus Deiner Gegend kommt zum Probehören.

Hör Dir lieber keine Helicon 400 an, da wirst Du anfangen zu sparen und nichts anderes mehr wollen.
Aber die haben neu 4000 € gekostet, wenn die überhaupt mal jemand verkauft geht da nichts unter 1800.


[Beitrag von Wesker21509 am 14. Jul 2015, 20:56 bearbeitet]
HannoverMan31
Inventar
#23 erstellt: 14. Jul 2015, 20:59
Phonar veritas m4 next wäre mein Tip! Warm, aber dennoch neutral und natűrlich und mit fantastischen Mitten und sehr präzisem Bass. Dazu echt gűnstig und total unnervig im Klang.
Cogan_bc
Inventar
#24 erstellt: 14. Jul 2015, 21:04

Die alten Quadrals Vulkan/Titan sind furchtbar, schriller HT und wabeliger Bass und wenns lauter wird pfeift die TMR öffnung.


Hmmm....muß wohl am Raum gelegen haben
Die Titan (Mk 3 oder 4) hatte ich selbst
und die hat sich sehr anständig benommen, nix mit schrill
tolle Box, Mörderbass und souverän in allen Lebenslagen, braucht allerdings einen kräftigen Amp
meine Frau trauert denen heute noch nach
onkel_böckes
Inventar
#25 erstellt: 14. Jul 2015, 21:18
Meine Frau hat bei beiden gefeiert als sie wieder weg waren.
hatte mk2 titan und mk1 vulkan.

Lag weder am raum noch am amp, sonst hat hier schon alles funktioiert.
liegt vieleicht daran das ich kein klassik hörer bin, dafür taugen die, aber alles andere.

die mitten bei den teilen sind grausig, die höhen je nach musik zu schrill und der bass ist halt nen üblich träger tmr bass.
Steh ich überhaubt nicht drauf.
Cogan_bc
Inventar
#26 erstellt: 14. Jul 2015, 22:29
naja, ich hab damit auch Rammstein gehört und war zufrieden
man muß allerdings etwas Gas geben, für Zimmerlautstärke sind die Teile nicht geeignet
aber so ist das halt....Geschmäcker sind verschieden

das macht es ja auch so schwer Empfehlungen zu geben

Rumfahren und anhören ist immer der beste Tipp


[Beitrag von Cogan_bc am 14. Jul 2015, 22:30 bearbeitet]
Don_Tomaso
Inventar
#27 erstellt: 15. Jul 2015, 10:11

Ohnebus (Beitrag #18) schrieb:
Danke!
B&W ist Bowers& Willens, ?
Ab welcher gebraucht Preisklasse bzw. welche Typen?
Rudi

Ich habe die 683, mit der bin ich ganz zufrieden. Keine Ahnung, was die gebraucht so kostet?
Ohnebus
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 15. Jul 2015, 15:40
Danke für die vielen Tipps, ich glaub ich muss in die City zum probehöhren, hilft alles nix
Nochmal am Rand....18 Jahre alte Boxen für 999,00 statt ehemals 10.000,00 ist Kopfschuss, oder?
Gruss
padua-fan
Inventar
#29 erstellt: 15. Jul 2015, 15:58
Nicht zwingend, kommt ganz auf den Zustand an.
onkel_böckes
Inventar
#30 erstellt: 15. Jul 2015, 19:44
Meine 25 Jahre alten haben 3500,- gekostet.
In Neu würd ich die 12-20000,- Euro nicht ausgeben wollen.
Klingt nicht schlechter, entsprechender Zustand vorausgesetzt.

Ohnebus
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 15. Jul 2015, 20:23
Ok, ich fahr mal die Eton audiopurdingens anhören

Daaankeee
onkel_böckes
Inventar
#32 erstellt: 15. Jul 2015, 20:48
Ohje, hab mir die Dinger grad mal angesehen.
Das ist genau das was "ich" nicht kaufen würde.
Irgendwelche spezial super duper High End vom Fachmann gebaut Grütze.
Das ist Schwurbel Hifi und war den Neupreis schon nicht Wert.
Deshalb hat er im Hintergrund auch richtge Lautsprecher stehen, Votts.
Wenn du so was kaufst kauf lieber ne Quadral Vulkan die sind Wertstabiel.

Ohnebus
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 16. Jul 2015, 06:22
Hallo und Danke Onkel,
Hab grad noch ein paar Fotos davon bekomme, schaut bisserl nach Baumarkt aus...
Gruss
Dadof3
Inventar
#34 erstellt: 16. Jul 2015, 08:14
Vielleicht habe ich eine andere Vorstellung von "warm", jedenfalls habe ich B&W noch nie als warm empfunden. Die setzen überwiegend auf fülligen Kickbass, darunter fallen sie meistens steil ab. Warm wird's für mich erst, wenn der Tiefbass darunter präsent genug ist.

Das wärmste, was ich kenne, ist eine Sonus Faber Venere 3.0, die liegt aber auch gebraucht deutlich über Budget. Wie die billigeren oder älteren Sonus Faber klingen, weiß ich leider nicht.

Die ELAC sind nicht unbedingt schlecht, aber wirklich eine schlechte Wahl, wenn man auf warm steht.
ATC
Inventar
#35 erstellt: 16. Jul 2015, 10:33

Dadof3 (Beitrag #34) schrieb:
Vielleicht habe ich eine andere Vorstellung von "warm", .......... Warm wird's für mich erst, wenn der Tiefbass darunter präsent genug ist.


Ja, da hat wohl jeder seine eigene Vorstellung von Wärme,
nach meinem Empfinden hat Tiefbass damit mal nichts zu tun.

Ich verlinke mal, wird ja hier im Forum gerne gemacht:
http://www.fairaudio...ochton-grundton.html

Auszug:

150-400 Hz: Untere Mitten/Grundtonbereich
Zusammen mit insbesondere dem Oberbass in hohem Maße entscheidend für die empfundene Wärme und Fülle des Klangbildes. Der unteren Grundton der Violine (200Hz) sowie die weibliche Sprachgrundfrequenz sind hier zu finden.
Dadof3
Inventar
#36 erstellt: 16. Jul 2015, 11:04
Nach der Fairaudio-Definition wäre es auch Tiefbass + Mittlerer Bass, den ich verantwortlich zeichnen würde (Tiefbass endet bei mir eher bei 80 bis 100 Hz). Aber ich erkenne an, dass mein Empfinden eher die Ausnahme zu sein scheint.
Tywin
Inventar
#37 erstellt: 16. Jul 2015, 11:17
Hallo Dadof3,

ich hätte "Wärme" auch in den mittleren Tonlagen angesiedelt. Ein schönes Beispiel für warm klingende Lautsprecher sind nach meiner Meinung die Lautsprecher der Wharfedale Jade Baureihe.

In dem Klang des Namens der Baureihe schwingt die Klangabstimmung bereits mit.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 16. Jul 2015, 11:20 bearbeitet]
Ohnebus
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 16. Jul 2015, 13:22
kennt jemand die Swans Diva 4.1, könnte ich das gebrauchte paar für 450,00 Euro bekommen?

ich habe dorthin nur eine Stunde fahrzeit, muss sie vor Ort aber ohne Vergleichsmöglichkeit anhöhren...

Gruss
Rudi
Cogan_bc
Inventar
#39 erstellt: 16. Jul 2015, 13:26
service

vielleicht hilft das
Ohnebus
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 16. Jul 2015, 16:21
Servus Cogan hatte ich schon gelesen ist aber über 10 Jahre alt und eigentlich auch " nur" eine Einzelne Meinung,
Ich denk ich Lunger mal in Hihfi Läden rum und geh dann die Divas probehöhren.
Neu ist mir Anfangs zu teuer, andere vielleicht gute Gebrauchte zu weit weg von hier

Gruss rudi
Ohnebus
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 21. Jul 2015, 18:58
ich hab die Swans gekauft.. Juhu nur, wie im andern Threat bringt wohl mein Verstärker keine ordentlichen Bässe...
onkel_böckes
Inventar
#42 erstellt: 21. Jul 2015, 20:12
Das liegt eigentlich fast nie am AMP, sondern immer nur an der Aufstellung und den Lautsprechern.
Fanta4ever
Inventar
#43 erstellt: 21. Jul 2015, 20:20

Ohnebus (Beitrag #41) schrieb:
:angel ich hab die Swans gekauft..

Viel Spaß damit

LG
Dadof3
Inventar
#44 erstellt: 21. Jul 2015, 20:28
Oder an den Einstellungen. So ein AVR will beherrscht werden.
ATC
Inventar
#45 erstellt: 21. Jul 2015, 20:40
Moin,

hier mal die BDA des Receivers:
http://pdf.crse.com/manuals/4230063621.pdf

Hast du die Swans auf "Large" gestellt?
Ohnebus
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 22. Jul 2015, 15:33
Dank Euch,
Bin am Rumprobieren, bda hab ich schon, trotzdem danke für Deine Mühe.

Irgendwie klingt alles recht flach, werde die Swans demnächst an die Pianocraft anschließen und schauen obs an den Boxen liegt, glaub ich aber eher nicht.
Angeblich gehen die Swans von 38hz bis 20khz....wenn ich am Sony bei der Bassfrequenzen auf unter 222 gehe, kommt garnichts mehr an Bass raus. Boxen sind auf Large, habe keinen Subwoofer und im Stereobetrieb nix außer den Swans dran.
Gibt ja zig desperate Einstellmöglichkeiten nur keinen Dreher für mehr oder weniger Bass an dem Ding...
Gruss
Rudi
padua-fan
Inventar
#47 erstellt: 22. Jul 2015, 15:39
Wie sind sie denn nun aufgestellt?
Mach' doch mal ein paar Fotos...
Ohnebus
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 03. Aug 2015, 18:36
image

Danke für Eure Antworten, komme erst jetzt wieder dazu,
Ein Bild sollte dort oben sein, mittlerweile habe ich mich an die neuen gewöhnt.
Ich glaube, mir fehlte der Mordsbumms aus dem Subwoover den ich in den Keller verbannt habe.
Allerdings schaue ich so gut wie nie Filme in Surround, ist mir mittlerweile
zu hektisch...
Ich möchte einfach einen feinen Stereoklang....den hab ich - glaube ich zumindest mit den neuen.
Jetzt mache ich mich dran einen feinen Verstärker zu kaufen, da ich einfach einen Drehregler für Bass und Höhen haben möchte und nicht erst eine halbe Stunde lang die - schon immer Vorhandene- Bedienungsanleitung für den Sony studieren möchte, mich Irritieren auch die vielen soundvields Jazz Club ist super, small Hall auch, fein ist aber einfach Stereo....auch wenn ich mich zwischendrin an Stadion freue!
Könnt Ihr mir einen Tipp für einen wirklich guten alten mit VU Metern und mit Fernbedienung ausgestatteten
Verstärker am besten von Technics geben .....mk 5 finde ich nirgends für normales Geld

Gruss
Rudi
Fanta4ever
Inventar
#49 erstellt: 03. Aug 2015, 18:44
Hallo Rudi,

Ohnebus (Beitrag #48) schrieb:

Ich möchte einfach einen feinen Stereoklang....den hab ich - glaube ich zumindest mit den neuen.

Wenn das bei dieser Aufstellung so ist dann Glückwunsch

LG
Ohnebus
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 03. Aug 2015, 19:57
Hallo Fanta,
Eher scheissaufstellung, gell?
Gruss...
Ich Denk nur, am tiefen Bass ändert dass auch nichts....oder?
Gruss
Rudi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
"warme" Endstufe gesucht
paccoperbacco am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  2 Beiträge
Günstige gute Boxen gesucht
VLow am 28.01.2015  –  Letzte Antwort am 31.01.2015  –  18 Beiträge
Sehr gute ohrstöpsel gesucht
Zero4life am 20.08.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  6 Beiträge
Sehr gute Zwerge gesucht.
Flottertje am 22.03.2014  –  Letzte Antwort am 25.03.2014  –  9 Beiträge
Sehr günstige Stereoboxen gesucht
gumpo03 am 30.04.2015  –  Letzte Antwort am 01.05.2015  –  7 Beiträge
Verstärker für meine Boxen gesucht
swantje am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 18.12.2004  –  8 Beiträge
Suche sehr gute KLEINE Boxen
wasbach am 30.11.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  23 Beiträge
Gute Standlautsprecher gesucht
-Xenons- am 20.02.2011  –  Letzte Antwort am 20.02.2011  –  19 Beiträge
Gute Boxen / LS für elektronische Musik gesucht
muerte23 am 08.08.2007  –  Letzte Antwort am 11.08.2007  –  12 Beiträge
kompakte, günstige, gute (alte) Boxen gesucht!
kossi9999 am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 05.09.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale
  • Elac
  • Dali
  • Sonus Faber
  • Quadral
  • Bowers&Wilkins
  • SEG
  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.203