Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher für Studentenzimmer bis 250€

+A -A
Autor
Beitrag
fho
Neuling
#1 erstellt: 15. Sep 2015, 19:28
Ich hoffe Ihr könnt mir helfen, die richtigen Lautsprecher zu finden. Ich würde auch nicht davor zurückschrecken, gebrauchte zu kaufen oder sie selbst zu bauen. Ich habe schon ein bisschen im Internet recherchiert, die Magnat 673 wurden öfters empfohlen. In meiner Gegend gäbe es auch 2 gebrauchte Magnat 603, wären die etwas vernünftiges? Markentechnisch bin ich völlig offen.


-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
200-250€

-Wie groß ist der Raum?
Ca 13m², Raumhöhe ca 260cm

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Skizze anbei, gehört wird vom Sofa
image1

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Kompakte

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Max 35 cm hoch

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Nein

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Denon PMA 720AE

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Es wird ziemlich alles gehört, von Jazz, Indie und HipHop bis zu (gelegentlich) Klassik.

-Wie laut soll es werden?
Nicht viel lauter als Zimmerlautstärke

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Egal

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Nein, der Klang sollte eher warm sein

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Bis jetzt nur eine JVC Kompaktanlage.

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Standort Graz, der einzige vernünftige Händler ist: http://www.hifiteam.at/


[Beitrag von fho am 15. Sep 2015, 19:29 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 15. Sep 2015, 19:49
Hallo,

ich halte die Q603 - bei sehr freier (mindestens 50cm zu allen Seiten) Aufstellung auf Ständern, mit den Hochtönern auf Ohrhöhe im Stereodreieck für kräftig, nicht unangenehm und recht spaßbetont abgestimmte "schon brauchbare" Lautsprecher.

Wenn ich richtig vermute, wirst Du aber kaum den Platz für eine halbwegs brauchbare Positionierung von Boxen und Hörplatz haben.

Hier ein paar Infos, die später bei einem geeigneten Raum hinsichtlich HiFi-Stereo hilfreich sein könnten:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Ich selbst würde es unter solchen beengten Bedingungen mit einem kleinen Paar aktiver Monitoren (mit je zwei eingebauten Verstärkern) wie den Tannoy Reveal 402 - möglichst auf Ständern wie z.B. den Fame DB029 probieren.

Wenn es unbedingt passive Boxen sein müssen, sind die JBL Studio 220 - wenn möglich auf auf Ständern - eine Möglichkeit zum ausprobieren, da ihnen etwa 20cm Freiraum zu allen Seiten genügen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 15. Sep 2015, 19:58 bearbeitet]
Nockel91
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Sep 2015, 07:26
Servus,

es ist schwer dir einen Lautsprecher zu empfehlen. Jedes Gehör ist anders und jedem gefällt der eine oder andere Lautsprecher besser.

Du schreibst, dass es dir egal ist wie, Tief die Lautsprecher kommen.

Hier würde ich dir Empfehlen die Monitor Audio One zu hören.
Keinen Bass, erstaunlich gute Höhen.
Die größeren habe ich leider noch nicht gehört.


Deiner Raumaufteilung zur folge, würde ich davon ausgehen, dass ein Lautsprecher im Regal "verbannt" wird.

Hiermit kommen nicht viele Lautsprecher zurecht.
Ich habe in Erinnerung, dass Castle recht viele solche Lautsprecher gebaut hat, würde aber meine Hand dafür nicht ins Feuer legen.
Könntest du das Zimmer umstellen ?
Benares
Inventar
#4 erstellt: 16. Sep 2015, 07:44
Aufgrund des bereits vorhandenen Verstärkers bist du zwar eher in Richtung Passiv-Lautsprecher orientiert, das beste Preis/Leistungs-Verhältnis hat man aber mit Aktiven. Gerade wenn das Budget so knapp bemessen ist wie in diesem Fall bieten gute Aktiv-LS meiner Meinung nach einen bedeutenden Mehrwert.

Diese hier liegen zwar leicht über dem Budget, sind momentan in dieser Preisklasse aber nahezu konkurrenzlos und mit ziemlicher Sicherheit jedem vergleichbar teuren Passiv-Lautsprecher überlegen: http://www.thomann.de/de/jbl_lsr_305.htm
Nockel91
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Sep 2015, 08:10

Benares (Beitrag #4) schrieb:
Aufgrund des bereits vorhandenen Verstärkers bist du zwar eher in Richtung Passiv-Lautsprecher orientiert, das beste Preis/Leistungs-Verhältnis hat man aber mit Aktiven. Gerade wenn das Budget so knapp bemessen ist wie in diesem Fall bieten gute Aktiv-LS meiner Meinung nach einen bedeutenden Mehrwert.

Diese hier liegen zwar leicht über dem Budget, sind momentan in dieser Preisklasse aber nahezu konkurrenzlos und mit ziemlicher Sicherheit jedem vergleichbar teuren Passiv-Lautsprecher überlegen: http://www.thomann.de/de/jbl_lsr_305.htm


Kenne die Aktiven nicht, ist aber ein sehr guter Einwand und sein Verstärker bringt gebraucht ca 75€ womit es wiederum im Budget liegt.
fho
Neuling
#6 erstellt: 16. Sep 2015, 08:34
Danke für die Vorschläge!
Ich werde den Verstärker nicht verkaufen und will auch Passivlautsprecher, da bald auch noch ein Plattenspieler, cd-player und Tuner dazukommt. Ich werde mir aber mal die JVC 220 genauer an
matmat
Stammgast
#7 erstellt: 16. Sep 2015, 08:35
Hallo,
ich habe jetzt keine Riesenerfahrung mit Lautsprechern, aber in deiner Preisklasse einiges probegehört. Ich habe folgendes Lautsprecherpaar dann gekauft:

http://www.klipsch.com/rb-61-ii-bookshelf-speakers-pair

Die sind zwar etwas höher als due Geschrieben hast (39 cm), aber klingen - für meine Ohren großartig und viel besser als Preislich vergleichbares von Canton und Magnat das ich da hatte. Die sind im Moment - vergleichsweise - günstig zu bekommen, weil es ein Nachfolgermodell gibt.

An sonsten klangen die Canton GLS420 auch schon nicht schlecht und sind günstiger und kompakter.

Hoffe, das hllft weiter.


[Beitrag von matmat am 16. Sep 2015, 08:37 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#8 erstellt: 16. Sep 2015, 09:03
Ein Bild der Regallwand wäre nicht schlecht um zu wissen wo die Lautsprecher genau stehen sollen. Zudem wäre schön zu wissen wie tief das Regal ist (wegen Wandabstand). Meine Erfahrung lehrt mich, dass es bei solchen Aufstellungen leicht dröhnt, weshalb ich da eher sehr bassarme und vielleicht geschlossene, kleinere Lautsprecher empfehle, die bei Bedarf mit einem kleinen Sub unterstützt werden (bei dem Budget dann eben gebraucht oder später).

Ich habe bei uns auch einiges ausprobiert und bin am Schluss bei einer ELAC BS 52.2 + Canton AS85.2 SC Lösung gelandet. Tolle günstige Lautsprecher wie die Kenwood LS-K 711 funktionieren da nämlich schon nicht mehr (gebe die aber trotzdem nicht ab) ;).

20150604_174331 (1) 20150604_174303


[Beitrag von Ingo_H. am 16. Sep 2015, 14:02 bearbeitet]
fho
Neuling
#9 erstellt: 16. Sep 2015, 10:36
So sieht der Platz aus, wo die Lautsprecher stehen sollen (wird alles noch ein bisschen voller, bin erst am Siedlen), wegen dem Fernseher dürfen die Boxen nicht höher als 35cm sein:
IMG_1442

Das Regal ist 40cm tief.
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 16. Sep 2015, 12:21

Benares (Beitrag #4) schrieb:
das beste Preis/Leistungs-Verhältnis hat man aber mit Aktiven

Das kann man so pauschal doch überhaupt nicht sagen.....

Benares (Beitrag #4) schrieb:

Diese hier liegen zwar leicht über dem Budget, sind momentan in dieser Preisklasse aber nahezu konkurrenzlos und mit ziemlicher Sicherheit jedem vergleichbar teuren Passiv-Lautsprecher überlegen: http://www.thomann.de/de/jbl_lsr_305.htm

Na klar, du kennst alle vergleichbaren Lautsprecher, du meine Güte....

Bei der geplanten Aufstellung werden die LSR 305 mal mit ziemlicher Sicherheit nicht funktionieren

Ich würde hier einen Preisvorschlag senden ASW Opus M14, evtl. später noch einen Sub dazu.

LG
matmat
Stammgast
#11 erstellt: 16. Sep 2015, 12:27
Die Klipsch gibt es auch in deutlich kleiner und auch günstiger (als Modell 41), aber die haben dann nicht mehr so viel Bass.
Ingo_H.
Inventar
#12 erstellt: 16. Sep 2015, 14:06
Sollen beide Lautsprecher unter den Fernseher?
basti__1990
Inventar
#13 erstellt: 16. Sep 2015, 15:00
Das ist akustisch ein Desaster.
überleg ob du nicht lieber Kopfhörer willst.

Und wieso man sich als Student noch Schallplatten antun will, verstehe ich auch nicht

wenn es wirklich passive Lautsprecher werden sollen würde ich zu Magnat Vector 203 oder gebrauchen Heco Celan 300 greifen.
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 16. Sep 2015, 18:20
Hallo,

weder die Vector 203 noch die Celan 300 kann/sollte man an den gezeigten Platz stellen wenn man davon irgend etwas haben will.

Da ist Platz für eine Soundbar oder einen Ghettoblaster aber nicht für eine Stereoanlage.

VG Tywin
ATC
Inventar
#15 erstellt: 16. Sep 2015, 18:41
Moin fho,

lass dich mal nicht Bange machen,
neben verschiedenen Geschmäckern gibt es auch noch unterschiedliche Ansprüche.

Zwei Dali Zensor 1
http://www.auditoriu...yZ_McCFcRAGwodbNgIDw
da kommt durchaus Musik raus, keine Angst.

man muss halt mit den Bedingungen zurechtkommen wenn es nicht anders gehen sollte.
Ingo_H.
Inventar
#16 erstellt: 16. Sep 2015, 22:25
Wenn Die Lautsprecher wirklich beide unter den Fernseher sollen, würde ich nicht zuviel Geld ausgeben und dort ein Paar Canton 410.2 ranhaängen, die es im Moment bei Redcoon für knapp 110€//Paar gibt. Wären dann zwar wahrscheinlich etwas zu tief für Ohrhöhe, aber Musik hören kann man da sicherlich halbwegs brauchbar mit und für diese Aufstellung würde ich da auch nicht mehr Geld investieren.

http://www.redcoon.d...F_Regal-Lautsprecher
Der_Geniesser
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 16. Sep 2015, 22:32
Hallo

Für den Arbeitsplatz kann ich die kleinen Heco Musik Color 100 in Weiß vorschlagen, sie wären genau für diesen Standort entworfen.

1.Bassreflexöffnung vorne.

2.Recht potent für ihre Größe.

3.Gut verarbeitet, und der Preis ist ein Witz wie ich finde.

matmat
Stammgast
#18 erstellt: 17. Sep 2015, 08:13
Die Klipsch haben die Öffnung auch nach vorne und werden explizit "Regallautsprecher" genannt vom Hersteller Aber die Heco kosten das Paar was diese einzeln kosten. Unterschiedliche bestellen und im eigenen Regal probehören?
Nockel91
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 17. Sep 2015, 14:33

matmat (Beitrag #18) schrieb:
Die Klipsch haben die Öffnung auch nach vorne und werden explizit "Regallautsprecher" genannt vom Hersteller Aber die Heco kosten das Paar was diese einzeln kosten. Unterschiedliche bestellen und im eigenen Regal probehören?


Gebe ich recht, man kann immer noch 14 Tage zurück senden.
Tzulan444
Stammgast
#20 erstellt: 17. Sep 2015, 15:24
Ich bin mit den Heco Music Style 200 in meinem Wohnzimmer in Stereo-Aufstellung glücklich geworden. Lohnt sich auf jeden Fall anzuhören. Die Höhe wäre 30cm. An dem Platz, der auf dem Foto abgebildet ist, wird es aber schwierig.
Ingo_H.
Inventar
#21 erstellt: 17. Sep 2015, 21:26
Besitze selbst die Heco Music Style 200 und habe die natürlich auch auf der Wohnwand in den oben von mir verlinkten Bildern ausprobiert, aber da war ich ebenfalls nicht 100% zufrieden und somit werden die auch beim TE unter dem Fernseher und nahe an einer Seitenwand nicht sonderlich gut klingen. Da muss ich kein grosser Prophet sein. Probiere doch wirklich mal die Canton GLE 410.2 für 110€/Paar aus. Die sind wenigstens für Wandmontage gemacht und würden unter den Fernseher passen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher bis 250?
Kveld6 am 25.09.2016  –  Letzte Antwort am 27.09.2016  –  9 Beiträge
Stereo-Lautsprecher für bis zu 250? ?
tauruz am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  14 Beiträge
Stereo Lautsprecher für PC bis 250?
TreeSquared3 am 21.12.2015  –  Letzte Antwort am 22.12.2015  –  5 Beiträge
LS bis max. 250?!
QuintilisJoker am 05.10.2011  –  Letzte Antwort am 06.10.2011  –  6 Beiträge
Vollverstärker bis 250? gesucht
Maaatin am 11.01.2012  –  Letzte Antwort am 13.01.2012  –  9 Beiträge
Suche gute PC Lautsprecher bis 250?
Zitory am 07.09.2013  –  Letzte Antwort am 08.09.2013  –  12 Beiträge
Suche gebr. Verstärker+Lautsprecher bis 250? / LAUT
luiseki3000 am 10.05.2016  –  Letzte Antwort am 11.05.2016  –  2 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher bis 250?
mb691 am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  9 Beiträge
Stereo-(Stand-)Lautsprecher + Verstärker für Studentenzimmer gesucht (Budget: max. 1500?)
Körk am 29.11.2011  –  Letzte Antwort am 14.12.2011  –  22 Beiträge
Gibt es gute Lautsprecher bis 250 ? für 25qm Raum?
Denktier am 26.06.2011  –  Letzte Antwort am 26.06.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • DALI
  • JBL
  • Canton
  • Heco
  • Elac
  • Magnat
  • Klipsch
  • Tannoy

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.152 ( Heute: 54 )
  • Neuestes Mitglied*PHF*
  • Gesamtzahl an Themen1.361.961
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.941.949