Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Lautsprecher max. 2500€

+A -A
Autor
Beitrag
Luune
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Jan 2016, 16:21
Liebes HIFI Forum Team,

ich bin mittlerweile seit 1 1/2 Jahren auf der suche nach dem perfekten Setup für meine Ansprüche und meinem Raum.

Der Raum ist 13,5m³ groß. An der größen Wand befindet sich eine 92 Zoll Leinwand. Darunter 2 Kompaktboxen von Nubert (150€ pro Stück damals).
Angeschlossen sind diese an einen AV Reciever von Onkyo TX-SR 605. Daran angeschlossen sind PC, PS4, Sky Reciever, PS4, und eine Wii U.

Warum neue?:
Die aktuellen sind schon hart am Limit und es hört sich ab einer gewissen Lautstärke einfach nur noch schlecht an.
Ich höre damit hauptsächlich elektronische Musik und das teilweise sehr laut. Der boden ist mit Pakett bestückt.

Da ich auch als Hobby Musik produziere habe ich auch schon überlegt mir Studio Monitore zuzulegen.
Daraufhin war ich bei Session in Frankfurt und fand folgende am besten:
KS Digital C88

Jedoch weiß ich, dass es nichts bringt die an einen AV Reciever anzuschließen. Mir ist auch keine alternative eingefallen wie man die vielen Komponenten anderweitig anschließen kann und trotzdem Monitore verwenden kann.

Deshalb habe ich wieder bei Nubert geschaut und bin auf folgende Boxen gestoßen:
Nubert NuVero 60

SIe würden sehr nah an der Wand stehen.. Oder ich häng sie mit einer Wandhalterung rechts und links neben der Leinwand auf.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen wie ich den perfekten Sound in meine 4 Wände bekomme.

Mit besten Grüßen
Luune


[Beitrag von Luune am 06. Jan 2016, 16:22 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 06. Jan 2016, 17:05
Hallo Luune,


Ich höre damit hauptsächlich elektronische Musik und das teilweise sehr laut. Der boden ist mit Pakett bestückt.


vielleicht gefallen Dir die Klipsch Boxen der RP-Baureihe.


Da ich auch als Hobby Musik produziere habe ich auch schon überlegt mir Studio Monitore zuzulegen.
Daraufhin war ich bei Session in Frankfurt und fand folgende am besten:
KS Digital C88


Nach dem was ich darüber lesen konnte, sind das auch für mich sehr interessante Lautsprecher. Ich konnte sie leider bislang nicht hören, rechne aber fest damit, dass es da glücklicherweise gar nichts Auffälliges/Störendes zu hören gibt.


Jedoch weiß ich, dass es nichts bringt die an einen AV Reciever anzuschließen. Mir ist auch keine alternative eingefallen wie man die vielen Komponenten anderweitig anschließen kann und trotzdem Monitore verwenden kann.


Alle modernen Receiver die nicht der Einsteigerklasse zuzuordnen sind haben Pre-Out für z.B. die Ansteuerung aktiver Boxen. Solche Geräte haben inzwischen auch oft sehr leistungsfähige Einmess- + Korrekturprogramme und sehr viel andere interessante Ausstattung.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen wie ich den perfekten Sound in meine 4 Wände bekomme.

VG Tywin
Luune
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 06. Jan 2016, 17:35
Danke dir schonmal.

Nehmen wir jetzt mal an ich hab jetzt die zwei C88 Monitorboxen.

Wie schließe ich die an den Reciever an?:

onkyo-tx-sr-608-back-1000
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 06. Jan 2016, 17:56
Das Gerät ist nicht sonderlich aktuell und hat keine Pre-Out für z.B. die Frontkanäle.

Hier z.B. ein Bild von der Rückseite eines Marantz NR1504:

http://ecx.images-amazon.com/images/I/81WXR9UgWuL._SL1500_.jpg

auch z.B. die Denon AVR ab X-3200 aufwärts habe Pre-Out abseits von SW-Ausgängen. Z.B. der X-4200 hat dann auch schon ein recht ordentliches Einmessprogramm.


[Beitrag von Tywin am 06. Jan 2016, 17:56 bearbeitet]
MasterKenobi
Inventar
#5 erstellt: 08. Jan 2016, 17:05
Er könnte auch versuchen einen gebrauchten Stereo Verstärker Denon Pma 710ae irgendwo zu bekommen. Gibt es selbst neu schon sehr günstig. Der hat einen Pre Out Anschluss.

So werde ich wohl auch meine neumann kh 120 anschließen bzw den Denon dann als reine Vorstufe nutzen. Wusste erst gar nicht, dass er Pre Outs hat.
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 08. Jan 2016, 17:13
Es gibt auch Hi-Lo-Wandler die man an den verstärkten Lautsprecherausgängen zwischen den AVR und die aktiven Boxen schalten könnte.
ATC
Inventar
#7 erstellt: 08. Jan 2016, 20:47

Luune (Beitrag #3) schrieb:
Danke dir schonmal.

Nehmen wir jetzt mal an ich hab jetzt die zwei C88 Monitorboxen.

Wie schließe ich die an den Reciever an?:

onkyo-tx-sr-608-back-1000


Moin,

eventuell kannst du die C 88 an die Zone 2 Pre Outs anklemmen,
sollte in der BDA stehen.

Somit ist ein neues Gerät nicht notwendig.
Luune
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 18. Feb 2016, 11:42
Hmm... nach langem überlegen bleibe ich doch bei den aktiven Monitoren.

Entweder die C88 oder die Focal Twin 6be.

Nur bitte um genaue Beschreibung was ich kaufen muss um die zwei Monitore an o.g. AV Reciever anschließen zu können oder ob es evtl. sogar eine günstigere Variante mit Austausch des AV Recievers gibt.


[Beitrag von Luune am 18. Feb 2016, 11:42 bearbeitet]
Luune
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 19. Feb 2016, 10:56
*push*
Hörfunk
Stammgast
#10 erstellt: 19. Feb 2016, 12:50

Tywin (Beitrag #6) schrieb:
Es gibt auch Hi-Lo-Wandler die man an den verstärkten Lautsprecherausgängen zwischen den AVR und die aktiven Boxen schalten könnte.


Wenn ich so was lese, dann rollen sich meine Fingernägel. Über 1000€ pro Monitor ausgeben und dann so eine Knorzlösung.
Hörfunk
Stammgast
#11 erstellt: 19. Feb 2016, 13:03

Luune (Beitrag #8) schrieb:
Hmm... nach langem überlegen bleibe ich doch bei den aktiven Monitoren.

Entweder die C88 oder die Focal Twin 6be.


Entscheide nicht zu voreilig! Das ist viel Geld und bevor ich so viel ausgebe, würde ich mich durch diese Preisklasse in alle Ruhe persönlich durchhören. Tipps sind gut, aber nicht das entscheidende. Ich würde z.B. niemals diesen Focal kaufen. Wenn schon so viel Geld zur Verfügung steht, würde ich ernsthaft an KH310 oder Event Opal nachdenken. Gerne würde ich dir auch Geithain empfehlen (meine persönliche Referenz), aber dort reicht das Geld "nur" für RL 906. Ohne Zweifel sehr guter Monitor, aber das ist wörtlich nur für Nahfeld, keine extreme Pegel und 50 Hz @ -3dB. Dafür sind sie sehr klein, undauffällig und schön neutral. Aber ich könnte mir vorstellen, dass du mit Opal mehr Spaß haben könntest.



Nur bitte um genaue Beschreibung was ich kaufen muss um die zwei Monitore an o.g. AV Reciever anschließen zu können oder ob es evtl. sogar eine günstigere Variante mit Austausch des AV Recievers gibt.


Checke erstmal die Sache mit Zone 2 out. Vielleicht ist damit dein Problem erledigt.


[Beitrag von Hörfunk am 19. Feb 2016, 13:21 bearbeitet]
Luune
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 19. Feb 2016, 13:47
Danke für deine Rückmeldung. Kriege ich mit den Monitoren überhaupt dauerhaft hohe Pegel hin ohne qualitätsverluste?

Habe den Pre Out gecheckt. Könnte von Cinch zu XLR gehen oder ?

https://www.musicsto...e/art-ACC0003016-000
dejavu1712
Inventar
#13 erstellt: 19. Feb 2016, 13:59
Der Zone 2 Pre Out beim AVR ist mMn nur eine Notlösung.

Mit den genannten Event Opal (im Preis leider erheblich gestiegen) kann man
dauerhaft Pegel fahren die fürs Gehör auf dauer ganz sicher nicht zuträglich sind.

Ebenfalls sehr empfehlenswert und preislich interessant: RCF Mytho 8 B-Stock

Das verlinkte Adapterkabel passt!


[Beitrag von dejavu1712 am 19. Feb 2016, 14:00 bearbeitet]
Luune
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 19. Feb 2016, 15:06
Freut mich, dass die Kabel passen. Eine Notlösung weil die Klangqualität erheblich darunter leidet?

Welchen AV Reciever oder Vorverstärker sollte ich anpeilen um zwei aktiv Lautsprecher optimal zu integrieren?

___________

Warum ist es nicht zuträglich mit den Boxen hohe Pegel über einen längeren Zeitraum zu hören?
Gilt das generell für alle aktiv Lautsprecher oder woran kann ich das erkennen.
Oder sollte ich deswegen lieber passiv Lautsprecher holen.

Weil mit meinen Nubert´s (150€ pro Box damals) kann ich hohe Pegel über einen längeren Zeitraum hören ohne irgendwelche Schäden davon zu tragen. Verwende die jetzt seit mind. 4 Jahren ohne Probleme. Außer dass die Klangqualität natürlich nicht so gut ist bei hohen Pegeln.
dejavu1712
Inventar
#15 erstellt: 19. Feb 2016, 15:14

Luune (Beitrag #14) schrieb:

Freut mich, dass die Kabel passen. Eine Notlösung weil die Klangqualität erheblich darunter leidet?


Nein, weil die Bedienung meist ein Graus ist und die Zonen nur eingeschränkt nutzbar sind, in wie weit das der Fall ist, kommt auf das Modell an.


Luune (Beitrag #14) schrieb:

Welchen AV Reciever oder Vorverstärker sollte ich anpeilen um zwei aktiv Lautsprecher optimal zu integrieren?


Nun, das kann ich nicht sagen, ich nutze den Sonos Connect, mehr brauche ich nicht, da meine Event Opal
flexible Anpassungsmöglichkeiten bieten und mein Raum gute Bedingungen bietet, brauche ich keinen DSP


Luune (Beitrag #14) schrieb:

Warum ist es nicht zuträglich mit den Boxen hohe Pegel über einen längeren Zeitraum zu hören?


Weil Du vermutlich keinen Gehörschaden davon tragen möchtest.


Luune (Beitrag #14) schrieb:

Gilt das generell für alle aktiv Lautsprecher oder woran kann ich das erkennen.
Oder sollte ich deswegen lieber passiv Lautsprecher holen.


Ich verstehe die Fragen nicht.


Luune (Beitrag #14) schrieb:

Weil mit meinen Nubert´s (150€ pro Box damals) kann ich hohe Pegel über einen längeren Zeitraum hören ohne irgendwelche Schäden davon zu tragen. Verwende die jetzt seit mind. 4 Jahren ohne Probleme. Außer dass die Klangqualität natürlich nicht so gut ist bei hohen Pegeln.


Die Gehörprobleme äußern sich erst später, frag doch mal deinen Ohrenarzt.
Luune
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 19. Feb 2016, 15:34
Alles klar, muss ich mal testen wie es mit den Zone2 Outs funktioniert bei mir.

Wollte eigentlich nur wissen ob es gefährlicher ist laute Pegel mit einem aktiv Lautsprecher anstatt mit einem Passiv Lautsprecher zu hören.

Selbstverständlich höre ich net jeden Tag 2 Stunden auf voller Lautstärke Musik, aber wenn ich Musik höre, höre ich es halt gerne laut. Das kann man auf 4x im Monat beschränken.

______________
Sonst noch jemand Ideen welches Gerät man braucht um gleichzeitig zwei aktive Lautsprecher anschließen zu können + alle HDMI Geräte? (AV Vorverstärker?)
dejavu1712
Inventar
#17 erstellt: 19. Feb 2016, 15:45

Luune (Beitrag #16) schrieb:

Wollte eigentlich nur wissen ob es gefährlicher ist laute Pegel mit einem aktiv Lautsprecher anstatt mit einem Passiv Lautsprecher zu hören.


Nein, ich kenne aber auch keinen passiven Kompakt LS in der gleichen Preisklasse die den Pegel und Tiefbass der Event Opal liefern kann.


Luune (Beitrag #16) schrieb:

Sonst noch jemand Ideen welches Gerät man braucht um gleichzeitig zwei aktive Lautsprecher anschließen zu können + alle HDMI Geräte? (AV Vorverstärker?)


Gibt es wie Sand am Meer, aber man sollte schon wissen was Du brauchst bzw. welche Features Du willst und wie viel Du bereit bist auszugeben.

AV Vorverstärker sind in der Regel deutlich teurer als AV Receiver mit Front Pre-Out, dann gäbe es noch Hifi Vorstufen, inzwischen auch mit DSP.

Beispiel: Marantz NR 1506 vs Marantz AV7702 um mal bei einer Marke zu bleiben, letzterer hat natürlich deutlich mehr Ausstattung und das bessere
Einmess System, aber ob das die über 1000€ Aufpreis wert ist, muss jeder mit sich selbst ausmachen, ich investiere lieber etwas mehr Geld in die LS.
***MCFly***
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 19. Feb 2016, 16:42
Wie wäre es denn mit Kirch Audio Link? Das sind passive kompakte Lautpsrecher mit Monitorqualitäten die angeblich klangtechnisch die Geithain RL 906 in die Tasche stecken sollen. Den WAF normaler Studiomonitore bieten sie auch.

Gibts z.B. bei Einklang in Berlin zu hören/kaufen.
Hörfunk
Stammgast
#19 erstellt: 20. Feb 2016, 00:01

***MCFly*** (Beitrag #18) schrieb:
Wie wäre es denn mit Kirch Audio Link? Das sind passive kompakte Lautpsrecher mit Monitorqualitäten die angeblich klangtechnisch die Geithain RL 906 in die Tasche stecken sollen.


Das halte ich für ein Gerücht!
***MCFly***
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 20. Feb 2016, 00:31

Hörfunk (Beitrag #19) schrieb:

Das halte ich für ein Gerücht!


Naja, kann bloss wiedergeben, was ich gelesen habe.

z:b.: "Auf Grund meiner Test kann ich dir in der Preisklasse nur einen Monitor empfehlen:
Kirsch Audio Studio Q5 zwinker
für die übrigen 1000,- kaufst du dir ne hochwertige Endstufe dazu.
Das ist mE das mit Abstand hochwertigste System in der Preisklasse. Kein Vergleich zu Genelec, KRK, Adam und wie sie alle heißen. Die Geithain sind nicht übel, können aber auch nicht mithalten. Die Neumann kenne ich noch nicht, riesige Qualitätsunterschiede zu Geithain kann ich mir hier allerdings auch nicht vorstellen... zwinker
Die Unterschiede zu den meisten anderen Systemen liegen vor allem im Bereich Natürlichkeit, Tiefenstaffelung, Detail- und Raumabbildung. Da sind das Welten. Das muss man aber natürlich auch so wollen..."

Link Post#6

Soviel gute passive Monitore gibts ja auch nicht. Mir fallen da Kirsch Audio, Geithain und Amphion ein.
ATC
Inventar
#21 erstellt: 20. Feb 2016, 20:55

Hörfunk (Beitrag #19) schrieb:

Das halte ich für ein Gerücht!


Dann berichte doch mal von deinem Vergleich......
Moe78
Inventar
#22 erstellt: 21. Feb 2016, 00:15
Ich würde nach einer gebrauchten, guten Vorstufe suchen, die halt bereits HDMI hat. Wenn du bei HDMI aber aktuell sein willst, führt kein Weg an einem neueren Gerät vorbei. Oder halt auch ein guter gebrauchter AVR.

Schau dir mal diesen Yamaha RX-A820 oder den RX-A1010 an. Die sind echt sehr ordentlich und du hast mehrere Per-Outs und alle Anschlüsse, die du benötigst.
Hörfunk
Stammgast
#23 erstellt: 21. Feb 2016, 23:55

***MCFly*** (Beitrag #20) schrieb:

Hörfunk (Beitrag #19) schrieb:

Das halte ich für ein Gerücht!


Naja, kann bloss wiedergeben, was ich gelesen habe.


Als ich den Satz "Wie wäre es denn mit Kirch Audio Das sind passive kompakte Lautpsrecher mit Monitorqualitäten die angeblich klangtechnisch die Geithain RL 906 in die Tasche stecken sollen." gelesen habe, dachte ich sofort an den Akai31 und die Diskussion in recording.de-Forum (habe es damals mitverfolgt). Und wie ich es sehe, habe ich mich nicht getäuscht.

Schade, dass du nicht weiter gelesen hast. Gegen Ende, Post #199, würdest du etwas anderes erfahren und vor allem von einem der scheinbar mehr Erfahrung und Ahnung hat. Und der ausführliche Bericht gab es dann in einem neuen Thread:

http://recording.de/...ost_1696151.html#P_1

Es ist sehr zu empfehlen! Für die ungeduldigen und lesefaulen: bitte Post #1 und #22 lesen. Also ich würde etwas vorsichtiger mit "Geithain in die Tasche stecken" umgehen.
***MCFly***
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 22. Feb 2016, 15:12
Hallo,
ich wollte letztendlich auch nur eine passive Variante zum Probehören vorschlagen, er sollte sie ja nicht gleich blind kaufen.

Zu guter Letzt bliebe wie gesagt auch noch Amphion.

Grüße


[Beitrag von ***MCFly*** am 22. Feb 2016, 15:13 bearbeitet]
Hörfunk
Stammgast
#25 erstellt: 22. Feb 2016, 15:22

***MCFly*** (Beitrag #24) schrieb:
Hallo,
ich wollte letztendlich auch nur eine passive Variante zum Probehören vorschlagen, er sollte sie ja nicht gleich blind kaufen.

Zu guter Letzt bliebe wie gesagt auch noch Amphion.


Ich frage mich nur, warum man auf die Vorteile der aktiven Technik verzichten sollte und sich stattdessen die Nachteile holt?
Moonlightshadow
Inventar
#26 erstellt: 22. Feb 2016, 16:10

***MCFly*** (Beitrag #24) schrieb:
Hallo,
ich wollte letztendlich auch nur eine passive Variante zum Probehören vorschlagen, er sollte sie ja nicht gleich blind kaufen.

Zu guter Letzt bliebe wie gesagt auch noch Amphion.

Grüße


Oder ne kleinere PMC oder ATC?
***MCFly***
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 22. Feb 2016, 16:14

Moonlightshadow (Beitrag #26) schrieb:


Oder ne kleinere PMC oder ATC? ;)


Habe ich doch glatt vergessen.

Die ATCs sollen ja schöne Mitten haben.
Moe78
Inventar
#28 erstellt: 22. Feb 2016, 17:35
Wenn es aktive LS sein sollen, würd ich mir auch mal EVE Audio anhören.
Luune
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 23. Feb 2016, 16:34
Was haltet Ihr von den neuen Procella´s?

http://www.procellaa...no-satelliten00.html
Luune
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 24. Feb 2016, 15:56
Hab jetzt zwei Nubert NuPro A-300 bestellt. Ich denke für den Preis gibt es nichts vergleichbares.
Werde von meinen Erfahrungen hier berichten.
dejavu1712
Inventar
#31 erstellt: 24. Feb 2016, 16:59

Luune (Beitrag #30) schrieb:

Ich denke für den Preis gibt es nichts vergleichbares.


Das ist sicherlich Ansicht und Geschmackssache, aber mit der Nubert hast Du einen guten LS
der neben digitalen und analogen Eingängen auch eine FB bietet, das ist in der Tat nicht üblich
und kann je nach Anwendungsbereich durchaus einen gewisse Vorteile bieten.
Luune
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 02. Mrz 2016, 13:20
Nach einer Woche testen habe ich mich dazu entschlossen die Boxen wieder zurück zu schicken...

Das Upgrade zu meinen alten Nubert NuBox 381 war einfach zu gering um den Preis rechtfertigen zu können.

Der Hochtöner ist zwar sehr gut, aber an manchen stellen echt unangenehm.
MID Frequenzen sind wenig vorhanden. Der Bass ist zwar knackig, aber meine 100€ Bassbox kann da locker mithalten im Vergleich.

Ich werde jetzt speziell ausschau halten nach Boxen mit sehr guten Hoch und Mitteltöner mit wenig Tiefgang, da ich den schon mit der Bassbox habe.

Midfield Monitor evtl. auch! Die KS Digital C88 reizen mich aber immernoch... ich denke ich werde die mal zum testen mitnehmen bei Session.
Luune
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 15. Mrz 2016, 12:09
Update:

Habe mir letzte Woche die Adam Audio A77X geholt. Richtig starke Boxen, würde Sie am liebsten behalten, jedoch sind sie einfach unpraktisch mit meinen vorhandenen Onkyo Reciever. Ziel muss es sein alles mit der Logitech Harmony bedienen zu können, was jedoch wegen dem Anschluss am Pre Out nicht möglich ist.

Natürlich könnte ich mir jetzt einen passenden AV Vorverstärker dazu holen, jedoch bringt mir das Upgrade außer der integration der Aktiv Boxen nichts, da ein 4k fähiger Beamer in absehbarer Zeit nicht bezahlbar sein wird.
_______________________________________________________________________________________________

Deshalb bin ich jetzt wieder bei Passiv Lautsprechern... welche würdet ihr mir empfehlen?

Folgende Eigenschaften sollte die Box mitbringen:

Neutraler Klang
Klare Höhen, schöne Mitten, auf Tiefgang kann ich verzichten (Subwoofer vorhanden)
Hohe Pegelfestigkeit
Max. mögliche höhe 80cm
Youwaste
Stammgast
#34 erstellt: 15. Mrz 2016, 13:03

Neutraler Klang
Klare Höhen, schöne Mitten, auf Tiefgang kann ich verzichten (Subwoofer vorhanden)
Hohe Pegelfestigkeit
Max. mögliche höhe 80cm

Die Beschreibung passt nahezu perfekt auf die Divine 100.33 oder die Master M2 von XTZ, wobei ich persönlich die Divines noch besser finde. Liegt allerdings etwas über deinem Budget.
Luune
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 15. Mrz 2016, 13:19
Danke für deine Rückmeldung. Von den Daten sehen die nicht schlecht aus, jedoch wundere ich mich warum du hauptsächlich hier im Forum Produkte der Firma XTZ empfiehlst. Habe von der Marke noch nie gehört...


[Beitrag von Luune am 15. Mrz 2016, 13:25 bearbeitet]
Youwaste
Stammgast
#36 erstellt: 15. Mrz 2016, 13:25

Von den Daten sehen die nicht schlecht aus, jedoch wundere mich warum du hauptsächlich hier im Forum Produkte der Firma XTZ empfiehlst.

Ich empfehle diese Produkte da ich davon überzeugt bin. Ich finde das Preis-Leistungsverhältnis klasse.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 15. Mrz 2016, 14:21

Luune (Beitrag #33) schrieb:

Deshalb bin ich jetzt wieder bei Passiv Lautsprechern... welche würdet ihr mir empfehlen?


KEF LS50
ATC
Inventar
#38 erstellt: 15. Mrz 2016, 14:33
Hallo,

da würde ich mir in Sachen Mittel Hochton mal die ProAc Response DB1 anhören
http://www.proac-loudspeakers.com/

oder die hier:
http://atcloudspeake...lassic-series/scm20/
Hörfunk
Stammgast
#39 erstellt: 15. Mrz 2016, 14:54

Luune (Beitrag #33) schrieb:
Ziel muss es sein alles mit der Logitech Harmony bedienen zu können


Also die Lautsprecherwahl, dazu noch auf so einem Preisniveau, ist einer Fernbedienung unterordnet. Sorry, aber da kann ich nur mit dem Kopfschütteln... NULL VERSTÄNDNIS!
padua-fan
Inventar
#40 erstellt: 15. Mrz 2016, 15:06
Da muss ich zustimmen... sehr albern... wenn die Adams dir so gut gefallen haben, behalte Sie doch und hole dir dann eben ein passendes Steuergerät dazu.
Luune
Schaut ab und zu mal vorbei
#41 erstellt: 15. Mrz 2016, 15:46
Werde die anderen passiven LS aufjedenfall im hinterkopf behalten.

Dann schlagt mir bitte eine Geräte Kombination:

Verwendung 2x Adam Audio A77x über XLR
Benötigt: 4 HDMI IN, 1 HDMI OUT
+ Balanced Audio In (Für Focusrite Scarlett 6i6 Soundkarte) (alternativ zu HDMI dazugehörige Cinch Eingänge)
+ 4K fähig


[Beitrag von Luune am 15. Mrz 2016, 17:23 bearbeitet]
Zaianagl
Inventar
#42 erstellt: 15. Mrz 2016, 16:01
Krisch, Kirch... was ist denn das Problem mit dem Namen? Ich mein, es ist schließlich überall diese Kirsche zu sehen...
dejavu1712
Inventar
#43 erstellt: 15. Mrz 2016, 16:56
Ich verstehe die Problematik mit den HDMI Eingängen nicht, hat dein TV Gerät nicht genügend davon?

Wenn ja, kannst Du auch den TV als Schaltzentrale nutzen und die Aktivboxen dort anschließen, wenn Du
zum Musik hören den TV nicht anmachen willst, würde ein Streamer wie der Sonos Connect oder Denon
Heos Connect ausreichen, dort kannst du auch den TV anschließen, die HDMI Geräte verbleiben am TV.

Passive LS die mit der Adam vergleichbar sind, wären XTZ 99.25 mit Bändchen oder etwas von Elac mit ATM
bzw. bei denen heißt das Jet Hochtöner, ist aber vom Prinzip alles eng miteinander verwandt, also wo ein Wille
ist, da ist auch ein Weg und mit der Harmony (je nach Modell) lässt sich das auch steuern respektive bedienen.

Es gibt für alles eine Lösung, man muss halt nur wissen was man genau will, mir ist das noch nicht so ganz klar.
Luune
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 15. Mrz 2016, 17:10
Mein Beamer hat leider nur 2 HDMI Eingänge
Bei nem TV hätte ich natürlich die ganze Problematik nicht.
dejavu1712
Inventar
#45 erstellt: 15. Mrz 2016, 17:12
Nun, dafür gäbe es Switches die Bild und Ton transportieren bzw. verteilen!

Beispiel


[Beitrag von dejavu1712 am 15. Mrz 2016, 17:13 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#46 erstellt: 15. Mrz 2016, 17:16
Eine AV Vorstufe (neu) kostet dich rund (ab) 1000€

http://www.idealo.de...ist.sortKey=minPrice

Neue AV Receiver mit Pre-Out dürften mit rund 500€ zu Buche schlagen.

Gebraucht wird es etwas günstiger, birgt aber auch ein gewisses Risiko.
Luune
Schaut ab und zu mal vorbei
#47 erstellt: 15. Mrz 2016, 17:44
Suche wenn dann ein Steuergerät was alles abdeckt was ich brauche und da bewege ich mich zwischen 2.500€ - 3.000€...

Marantz AV8802A

Emotiva XMC-1
dejavu1712
Inventar
#48 erstellt: 15. Mrz 2016, 18:29
Das verstehe ich nicht, 4K ist nicht nötig und ansonsten bieten die Yamaha CX A 5000 (gut 1000€) und Marantz AV 7702 (1500€) alles?

Zu mal die Emotiva ein Importgerät ist, was angesichts der vielen Technik die in einer AV Vorstufe verbaut ist nicht meins wäre.


[Beitrag von dejavu1712 am 15. Mrz 2016, 18:31 bearbeitet]
Luune
Schaut ab und zu mal vorbei
#49 erstellt: 15. Mrz 2016, 18:51
Warum ist 4k nicht nötig? So ein Kauf ist eine Investition angelegt auf mind. 5 Jahre und da gehört einfach 4k dazu.
padua-fan
Inventar
#50 erstellt: 15. Mrz 2016, 19:00

Luune (Beitrag #33) schrieb:
[...]da ein 4k fähiger Beamer in absehbarer Zeit nicht bezahlbar sein wird[...]
dejavu1712
Inventar
#51 erstellt: 15. Mrz 2016, 19:05
Wie Du meinst, AV Technik auf Vorrat kaufen macht kein Sinn und außerdem widersprichst Du dir selbst.

Außerdem dachte ich es geht hier um Stereo (Aktiv) LS und nicht um 4K...

Dazu gehört mMn sowieso das entsprechende Surround Set mit Dolby Atmos und Co. also eine Katze die sich in den Schwanz beißt!
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
AV Reciever + Lautsprecher < 2.000 ?
Robout am 15.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  5 Beiträge
Suche Lautsprecher Kaufempfehlung für ca. 150 eur pro Stück
masi2000 am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 23.12.2010  –  10 Beiträge
Reciever und Lautsprecher bis max. 1800?
Barton518 am 17.08.2011  –  Letzte Antwort am 08.09.2011  –  11 Beiträge
AV Reciever mit guter Stereoqualität?
2.000Watt am 05.05.2013  –  Letzte Antwort am 05.05.2013  –  4 Beiträge
Suche 2 Lautsprecher für 35qm Raum
rib am 16.08.2007  –  Letzte Antwort am 19.08.2007  –  16 Beiträge
Suche neuen Reciever Stereo od. Av-Reciever
Macianernicole am 16.04.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2008  –  3 Beiträge
Kleiner Raum direkt an der Wand
Phoenix666_ am 15.06.2015  –  Letzte Antwort am 17.06.2015  –  16 Beiträge
Lautsprecher für den Schreibtisch | bis 150? Stück | 15m2 großer Raum
Schifty am 17.08.2015  –  Letzte Antwort am 11.09.2015  –  6 Beiträge
Nubert Boxen AV Reciever benötigt ?
EpiXSim0n am 09.11.2014  –  Letzte Antwort am 12.11.2014  –  46 Beiträge
Onkyo 605 und KEF iQ3
fumanschu1 am 21.08.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Yamaha
  • Nubert
  • XTZ
  • Marantz
  • Denon
  • Event
  • Sonos
  • Kicker

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.932 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedSlk55amg
  • Gesamtzahl an Themen1.365.251
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.002.748