Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Standlautsprecher um 2500€ das Paar

+A -A
Autor
Beitrag
Donvituzzo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Jan 2016, 21:37
-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Hab mir ein Budget von 2500€ gesetzt. Weniger ist natürlich willkommen.

-Wie groß ist der Raum?
ca. 20qm

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Rundherum 50cm frei

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Standlautsprecher

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Hmm, habe im Moment KEF XQ 30 im Raum stehen. Die gehen wunderbar. Die neuen dürfen bissel grösser sein. Würd mal sagen so max. 1000cm hoch und wenns geht ned soo breit. Tiefe ist nicht sooo wichtig. Müssen halt auch meiner Frau passen. Also keine riesen Kasten.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Nein und es ist auch keiner geplant.
-Welcher Verstärker wird verwendet?
Onkyo TX 8050

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
50% Musik (versch. Pop, Klassik, Soul, RnB usw.) 50% Film (Also mit schönem Bass brauche aber keinen brachialen tiefen Bass einfach schön und knackig. Also die XQ 30 sind viel zu flach in Sachen Bass.

-Wie laut soll es werden?
Keine Partys. Normale bis gehobene Zimmerlautstärke

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Hmm, brauche keinen extrem tiefen Bass. Aber ich mag Bass also schon mir schönem Bass

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Da kenn ich mich zu wenig aus.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Also wie gesagt hab ich jetzt die KEF XQ 30. Also ich sags mal als Nichtkenner. Ich will ne Liga höher. Die KEF sind einfach zu flach. Zu wenig Fülle. Zu wenig Bass. Ganz wichtig die KEF sind mir zu giftig. Sie nerven nach langen Musik hören. Also keine giftigen hohe Töne.

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Also bin in der Schweiz.
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 23. Jan 2016, 22:04
Hallo,

Du könntest bei Vroemen erfragen ob deren Boxen - entgegen meiner Annahme - auch irgendwo in der Schweiz erhältlich sind. Die La Chiara oder gebrauchte La Perla könnten dann evt. im Limit zu haben sein.

Ansonsten rate ich zu Probieren der Wharfedale Jade 5 und der Phonar Veritas p6 Next.

VG Tywin
basti__1990
Inventar
#3 erstellt: 23. Jan 2016, 22:06
Schmale nicht höhenbetonte Stand-LS die ich kenne sind:
Heco Celan GT 602
Heco Alvea GT 602
Nubert nuLine 284
Teufel Definion 5
Phonar Veritas p4 NEXT
ELAC FS 267 und FS 247
Donvituzzo
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Jan 2016, 23:08
Danke erstmal für die schnellen Antworten.
Hmm, die Phonar Veritas P6 oder P4 next sieht auf dem Bild interessant aus. Könnt Ihr mir den Ton einigermassen beschreiben?
Ich glaube es wird schwierig mit Probehören.
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 23. Jan 2016, 23:19
Hallo,

eine Beschreibung nutzt Dir herzlich wenig da jeder Mensch anders hört, jeder einen anderen Vergleichsmaßstab hat und sich Lautsprecher in jedem Raum, an jedem Hörplatz und bei jeder Art Positionierung anders anhören.

Aber wenn Du magst:

Die Phonar klingen unaufgeregt, angenehm, vergleichsweise zurückhaltend, mit guter Auflösung und vergleichsweise neutral.

Es sind nach meiner Meinung Lautsprecher für Kenner, die schon viele mehr oder weniger aufdringliche Boxen gehört haben und jetzt nur noch Musik und nun keine Unterschiede und keine Boxen mehr hören wollen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 23. Jan 2016, 23:22 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#6 erstellt: 23. Jan 2016, 23:33

Donvituzzo (Beitrag #4) schrieb:
Ich glaube es wird schwierig mit Probehören.

Aus welcher Schweizer Gegend kommst du denn? in 50km Umkreis gibts doch sicher auch einen netten HiFi Shop bei dir
Donvituzzo
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Jan 2016, 23:59
Wohne in der Nähe von Luzern. Ja gibt schon nette Hifi Shops. Aber die Auswahl zum Probehören ist doch dürftig. Die Auswahl an Lautsprecher ist enorm. Ich kenn auch keinen bei dem die Lautsprecher zu Hause probegehört werden könnten. Was ja wichtig wäre...
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 24. Jan 2016, 00:06
Wenn es keinen stationären Händler gibt der die Lautsprecher - z.B. auch gegen eine Schutzgebühr - potentiellen Käufern zum zu Hause Probehören überlässt - gibt es denn in der Schweiz kein Fernabsatzgesetz welches einen Rücktritt vom Kauf erlaubt?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 24. Jan 2016, 00:13
die aktuellen KEF modele sind alles andere als giftig, manch einem ist der hochton sogar zu dezent.
KEF R700 z. b.


[Beitrag von Soulbasta am 24. Jan 2016, 00:16 bearbeitet]
Donvituzzo
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Jan 2016, 00:42
Ja doch klar kann man auch in der Schweiz einen Kauf rückgängig machen. Wäre aber nicht wirklich ein bequemer Weg und recht mühsam. Also wenn dann geregelt.
Donvituzzo
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 24. Jan 2016, 00:44
Ja die KEF R700 sind interessant. Sind aber doch recht grosse Kisten so von den Massen her. Aber die werde ich bestimmt probehören können. Sind glaub ich doch recht verbreitet. Meine Frau wird die aber nicht mögen. :-)
HannoverMan31
Inventar
#12 erstellt: 24. Jan 2016, 03:40
Magnat quantum 805/807 oder Canton Vento 890/890.2 sind optisch und von der Bauweise her sehr Frauen freundliche Lautsprecher. Sie sind hoch und recht tief, aber von vorne bzw in der Breite ehr schmal. Die Quantum 805/807 sogar sehr schmal in der Breite.

Ob sie dir klanglich gefallen, musst du selbst heraus finden. Beide, quantum und vento, spielen aber schon auf hohem Niveau und sind sehr ausgewogen abgestimmt.


[Beitrag von HannoverMan31 am 24. Jan 2016, 03:42 bearbeitet]
kottanalien
Stammgast
#13 erstellt: 24. Jan 2016, 06:58
Magnat M50 wäre auch noch eine Option.
basti__1990
Inventar
#14 erstellt: 24. Jan 2016, 08:57

kottanalien (Beitrag #13) schrieb:
Magnat M50 wäre auch noch eine Option.

Du meinst sicher die Quadral M50
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 24. Jan 2016, 09:22

basti__1990 (Beitrag #3) schrieb:
Schmale nicht höhenbetonte Stand-LS die ich kenne sind:
Heco Celan GT 602
Heco Alvea GT 602
Nubert nuLine 284
Teufel Definion 5
Phonar Veritas p4 NEXT
ELAC FS 267 und FS 247

Bei den nuLine und Elac mit JET-Hochtöner sehen das sicher nicht wenige etwas anders

Auch die Quadral Platinum M sind nicht gerade zurückhaltend im Hochton.

Ich rate ebenfalls zum Hören der Phonar Veritas p6 Next, da kann man den Hochton mittels Steckbrücke um 1dB anheben, oder absenken, kann durchaus nützlich sein

LG
basti__1990
Inventar
#16 erstellt: 24. Jan 2016, 09:43

Fanta4ever (Beitrag #15) schrieb:
Ich rate ebenfalls zum Hören der Phonar Veritas p6 Next, da kann man den Hochton mittels Steckbrücke um 1dB anheben, oder absenken, kann durchaus nützlich sein

Diese Möglichkeit gibts bei den nuLine auch.
Einen übermäßig erhöhten ("giftigen") Hochton kann ich bei der Messung hier aber nicht erkennen
http://www.i-fidelit...4-i-fidelitynet.html
ATC
Inventar
#17 erstellt: 24. Jan 2016, 10:09
Dann lass das lieber mit dem Messungen deuten.....

@TE
Die Phonar Veritas p6 next ist im Hochton unaufdringlich neutral, im Bass macht sie deutlich mehr als die XQ 30.
Noch zurückhaltender im Hochton ist die KEF R 500, macht zwar keinen richtigen Tiefbass aber der Oberbass ist angehoben,
also knackig wenn es der Raum zulässt.
bei Sonus Faber könntest du dich noch umhören.

Eventuell findest du auf dem Gebrauchtmarkt diverses von PMC oder Spendor ,
wenn das genehm wäre.

Ansonsten waren hier schon einige Vorschläge dabei welche im Hochton deutlich heftiger zur Sache gehen wie die XQ 30 ....
jo's_wumme
Inventar
#18 erstellt: 24. Jan 2016, 10:32
Wharfedale Jade 5 oder 7
Monitor Audio Silver 8
Michael_Meister
Stammgast
#19 erstellt: 24. Jan 2016, 10:37
Alternativ solltest Du dir in dem Preissegment auch mal
..die Heco Celan GT 902 oder die Heco New Statements anhören.
Entgegen der Nubert NuLine Serie die ich mir angehört habe und die mir in den Höhen auch zuviel war, wäre bei Nubert auch noch die NuVero 10/11 mal hörenswert. (mir hatte die damals echt gefallen)

VG
Michael


[Beitrag von Michael_Meister am 24. Jan 2016, 10:38 bearbeitet]
Donvituzzo
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 24. Jan 2016, 11:34
Vielen Dank für all die schnellen Tipps.
War gestern noch kurz bei einem Händler und hab vor Ort mal Dynaudio gehört.
Hab dem Herren mal meine Wünsche näher gebracht und der hat mir Dynaudio empfohlen.
Dann hab ich mal die Excite X38 gehört. Ja, was soll ich sagen. Sie war wunderbar!
Richtig schön zurückhaltend und warm. Mit ihr könnt ich glaub stundenlang Musik hören.
Dann durfte ich in einem anderen Raum die Focus 340. Ein recht grosser Lautsprecher. Ein wenig zu gross für meinen Geschmack. Wobei klanglich sensationell.
Hat jemand vielleicht die kleineren Focus 260 schon mal gehört?
Wobei die Excite 38 schon sehr meinen Geschmack treffen. Hab leider aber noch keinen Vergleich.
Wie siehts den mit Dali aus? Die Rubicon 6 zBsp.?

Beide Lautsprecher übersteigen leicht mein Budget... Lohnt sich der Mehrpreis?
Tywin
Inventar
#21 erstellt: 24. Jan 2016, 11:56
Hallo,


Wie siehts den mit Dali aus? Die Rubicon 6 zBsp.?


in meinen Ohren klingen die Rubicon gar nicht angenehm, wie Du das hörst kann ich nicht wissen.

Vielleicht gefallen Dir die "neutralen" Opticon viel besser als die "aufdringlichen" Rubicon? Die Opticon wäre bei Dali mein Hörtip im Budget.

Warm, voll, überaus angenehm, detailliert .... da will ich gerne nochmal die Wharfedale Jade 5 ins Spiel bringen.

VG Tywin
Donvituzzo
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 24. Jan 2016, 14:03
Was haltet Ihr von diesen Beispielen?

BOWERS & WILKINS (B & W) CM 9 S 2 (oder 8S2)

FOCAL (Aria Serie) Aria 926

KEF R500
*Hwoarang*
Stammgast
#23 erstellt: 24. Jan 2016, 14:26
Die letzten beiden wären auch mein Tipp.
Die Fokal kann man auch "wandnah" aufstellen.
basti__1990
Inventar
#24 erstellt: 24. Jan 2016, 15:10
Ich würde auch die KEF oder Focal den B&W vorziehen
Donvituzzo
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 24. Jan 2016, 15:20
Warum denn?
Donvituzzo
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 24. Jan 2016, 15:21

basti__1990 (Beitrag #24) schrieb:
Ich würde auch die KEF oder Focal den B&W vorziehen


Warum denn?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 24. Jan 2016, 15:31
höre es dir selbst an und entscheide was dir gefällt, die meinung der anderen ist doch egal.
über klang kann man nicht wirklich reden, die geschmäcker und voraussetzungen sind zu verschieden.
ATC
Inventar
#28 erstellt: 24. Jan 2016, 16:34

Donvituzzo (Beitrag #22) schrieb:
Was haltet Ihr von diesen Beispiele?


ist egal was wir davon halten, du musst damit in Zukunft Musik hören.
Also hör dir an was du in deiner Nähe so findest, deine Ohren werden dich sicher anleiten.
kottanalien
Stammgast
#29 erstellt: 24. Jan 2016, 17:00

basti__1990 (Beitrag #14) schrieb:

kottanalien (Beitrag #13) schrieb:
Magnat M50 wäre auch noch eine Option.

Du meinst sicher die Quadral M50 ;)

Genau
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher um 2500-3000? (Paar)
speed-of-sound am 05.09.2007  –  Letzte Antwort am 07.05.2008  –  14 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher um 2000 Euro
LacosteBen am 14.08.2013  –  Letzte Antwort am 17.08.2013  –  23 Beiträge
Anlagen Kaufberatung für 2500€
Klangliebhaber am 27.09.2005  –  Letzte Antwort am 18.10.2005  –  41 Beiträge
Kaufberatung: Standlautsprecher
taah am 11.09.2012  –  Letzte Antwort am 11.09.2012  –  3 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher
apovis2105 am 06.11.2012  –  Letzte Antwort am 06.11.2012  –  7 Beiträge
bitte um Kaufberatung für Kompakt-/ Standlautsprecher (Paar) bis 200?
albinoblacksheep am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  5 Beiträge
Kaufberatung für ein Paar Standlautsprecher
MgX am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2010  –  7 Beiträge
Kaufberatung für Standlautsprecher um 400?
lx90 am 08.11.2015  –  Letzte Antwort am 08.11.2015  –  7 Beiträge
Kaufberatung
audiofreaq am 17.10.2013  –  Letzte Antwort am 18.10.2013  –  5 Beiträge
Kaufberatung
poati am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 06.05.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Teufel
  • Monitor Audio
  • Nubert
  • Dali
  • Dynaudio
  • Heco
  • Quadral
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 158 )
  • Neuestes Mitgliedgazo7
  • Gesamtzahl an Themen1.344.958
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.581