Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher bis 500.- Tannoy DC6, Focal Aria 905 oder doch etwas anderes?

+A -A
Autor
Beitrag
topfpflanze77
Neuling
#1 erstellt: 15. Apr 2016, 18:04
Liebe Community,

ich bräuchte eure Hilfe beim Lautsprecherkauf. Ich war bis jetzt in 2 Läden, habe mir die Tannoy DC6 und die Focal Aria 905 angehört. War jeweils das einzige, das der Händler in der Kategorie da hatte (letztere wären eigentl. 100.- über dem Budget), vergleichen konnte ich demnach nicht. Habe mir auch günstigere Modelle online rausgesucht: Nubert Nubox 383 und Dali Zensor 3. Ich wäre über Meinungen zu den genannten gespannt, gerne auch weitere Vorschläge.

Bin mir auch nicht sicher, ob Lautsprecher in der Kategorie eigentl. ein Overkill wären, daher auch die Überlegung, die kleineren Versionen Dali Zensor 1 und Nubox 313 in Betracht zu ziehen. Wie groß ist hier der Unterschied zu den großen Brüdern?

Also, freue mich auf Eure Ratschläge!

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
500.-, gerne auch weniger
-Wie groß ist der Raum?
ca. 20 m2
-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Jeweils in der Ecke des Raumes, Abstand voneinander ca. 3m, Abstand ca. 4 m
-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Regallautsprecher
-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
max. ca. 25/40/30 B/H/T
-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
nein
-Welcher Verstärker wird verwendet?
Yamaha R-N301
-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Verscheidenste Musik; Klassik, Rock, Elektronisch, Hip Hop. Fernsehehton
-Wie laut soll es werden?
Zimmerlautstärke, nie besonders laut
mcrob
Stammgast
#2 erstellt: 15. Apr 2016, 18:33
Die JBL LSR 305 oder 308 sind hier erste Wahl, und die sind schon aktiv.

Oder die Presonus Eris 8.

Die werden alle besser als die genannten Optionen sein.

Geh mal in ein großes Musikgeschäft mit aktiven Monitoren.
Du wirst überrascht sein, was Du für Dein Budget an klanglichem Gegenwert bekommen wirst!
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 15. Apr 2016, 19:52
Hallo,

topfpflanze77 (Beitrag #1) schrieb:

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Jeweils in der Ecke des Raumes, Abstand voneinander ca. 3m, Abstand ca. 4 m

Lautsprecher sollten nicht in die Ecken gestellt werden und ein Hörabstand von 4m in einem 20m² Zimmer ?

Info zur Aufstellung http://audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Wenn es auch gebrauchte Ware sein kann bekommt man sehr ordentliche Lautsprecher, z.B. Phonar Veritas m4 Next

LG
Theophilius
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Apr 2016, 20:14
Probiere mal die Klipsch RB 81 MK1 für 400€, oder MK2 für 500€. Wenn Du Stand-LS willst, dann die RF 82, die kosten aber mehr.
Die 81er haben Bassreflex nach vorn und sind nicht nur daher sehr unkritisch bei der Positionierung.
Auch schwache Verstärker können sie adäquat antreiben, weil sie einen phänomenalen Wirkungsgrad besitzen.
Enormst pegelfest: 150Watt Nenn- / 600Watt Impulsbelastbarkeit, und das sind noch zurückhaltende Angaben. Bei dem Wirkungsgrad (97db bei 1m und 1W) kann man schnell mal ein Erdbeben provozieren. Das kann ein Nachteil sein (einer der gaaaanz Wenigen), da man so nur wenig Regelpotenzial hat = 5 Prozent aufgedreht und bald fällt der Putz von den Wänden, oder die Nachbarschaftsbeschwerde in den Briefkasten.
Das bedeutet, dass sie sehr robust und beständig sind. Ob die auch klippende Verstärker ab können, weiß ich nich, also doch lieber mit Vorsicht hochdrehen. Aber bevor der Verstärker nicht mehr kann, hast Du ihn schon wieder abgeregelt, weil die Ohren keine 120 dB+ mögen.
Gibt's leider nur foliert in Kirschimitat und in schwarz.

Kauf die neu z. B. bei eBay, aber unbedingt beim Händler, dann kannst du die 14 Tage (oder waren das 30??) testen und bei nichtgefallen bist du nur das Rückporto los... was bei denen echt selten vorkommt.
Anfangs sind sie schon Spitzenklasse, werden aber noch besser, je länger sie laufen, bis sie ganz eingespielt sind.

Grüße, Theo
topfpflanze77
Neuling
#5 erstellt: 17. Apr 2016, 07:47
Danke an euch für die Antworten. Bezügl. den JBL: bitte korrigiert mich, aber ich muss doch Passivlautsprecher an meinen Verstärker anschließen?
Dass die Aufstellung nicht optimal ist, ist mir klar. Anders ists jedoch nicht möglich. Der Raum ist genaugenommen eine L-förmige Wohnküche, 35 m2, mit ca. 20 m2 Wohnbereich. In der Küche muss man dann "ums Eck" hören. Die Lautsprecher haben max ca. 20 cm Abstand zur Rückwand und 30-40 cm Abstand zur Seite, mehr geht halt nicht.
Gibt es Lautsprecher, die für eine wandnahe Aufstellung eher geeignet sind?
Die Klipsch werde ich mir auch mal anschauen/hören, danke für den Tipp
topfpflanze77
Neuling
#6 erstellt: 17. Apr 2016, 07:55
Wäre auch dankbar über Kommentare zu den Lautsprechern, die im ersten Beitrag genannt wurden! Momentan habe ich Canton LE 130, mit denen ich sehr zufrieden bin; allerdings mit anderem Verstärker in einem größerem Raum.


[Beitrag von topfpflanze77 am 17. Apr 2016, 08:29 bearbeitet]
ATC
Inventar
#7 erstellt: 17. Apr 2016, 09:20
Hallo,

teste doch mal deine LE 130 in dem Raum an dem Verstärker.
Wenn das passt kannst du ein Par für unter 100€ kaufen und sparst Geld (sprachst du ja an).

Oder waren deine bisher gehörten Kandidaten so viel besser das du mehr investieren möchtest?
Was hast du denn noch für Kandidaten, was hat man dir den noch geraten, auch per PN,
dann kann man eventuell mal zusammenfassend was sagen,
auch im Bezug auf die LE 130.
Dadof3
Inventar
#8 erstellt: 17. Apr 2016, 12:11
Die Tannoy und die Aria sind ja jeweils sehr unterschiedliche Lautsprecher.

Was hat dir daran denn jeweils gut oder nicht so gut gefallen?

Kommt auch gebraucht in Frage?

Ansonsten würde ich diese hier einmal ausprobieren: https://saxx-audio.de/?product=cs130
topfpflanze77
Neuling
#9 erstellt: 18. Apr 2016, 17:43
Gebraucht kommt schon in Frage, aber nur bei Direktübergabe... wird also schwierig die Cantons zu finden...
Die Tannoy und die Aria haben eben beide super geklungen... wobei ich keinen direkten Vergleich habe-verschiedene Händler, komplett andere Raumgröße, Lärmpegel, Musik... In wie fern sind sie sehr unterschiedlich?
Ich glaube, dass beide bei mir eigentlich die sprichwörtlichen "Perlen vor die Säue" wären. Warscheinlich wirds dann doch auf die Entscheidung Nubox vs. Dali Zensor rauslaufen
ATC
Inventar
#10 erstellt: 18. Apr 2016, 17:49
Klanglich sooo unterschiedlich finde ich die Tannoy und die Focal gar nicht.

Was ist denn deine PLZ,
eventuell wärst du mit gebrauchten MB Quart MCS, MB Quart Alexxa, diversen Elacs oder auch Canton Ergos besser bedient....könntest du ja mal anhören wenn in der Nähe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Edifier S530D oder etwas anderes?
Roysu am 06.04.2016  –  Letzte Antwort am 07.04.2016  –  3 Beiträge
nubox 481 und Denon PMA 500 AE oder doch etwas anderes?
unbestuhlt am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  7 Beiträge
Tannoy DC4, DC6 vs. Kef Q100, Q300
holli214 am 18.11.2012  –  Letzte Antwort am 20.11.2012  –  10 Beiträge
Neue Lautsprecher - Nubert vs. Mordaunt Short vs. Tannoy
Cosmo508 am 27.10.2003  –  Letzte Antwort am 03.11.2003  –  13 Beiträge
nubert nuline 34 oder doch etwas anderes
_*irie* am 10.11.2014  –  Letzte Antwort am 10.11.2014  –  16 Beiträge
Bose 2.1 oder doch etwas anderes (?)
Eypro am 13.01.2014  –  Letzte Antwort am 28.02.2014  –  9 Beiträge
Lautsprecher bis 500 ?
aaaaa2445 am 30.07.2014  –  Letzte Antwort am 30.07.2014  –  7 Beiträge
Tannoy DC6 T (SE)
johny123 am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 11.07.2013  –  15 Beiträge
Vincent SV 236 oder doch was anderes
Pelefuxx am 11.04.2016  –  Letzte Antwort am 23.04.2016  –  16 Beiträge
Focal oder was anderes ?
Quax28 am 31.10.2006  –  Letzte Antwort am 01.11.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Focal
  • JBL
  • Yamaha
  • Dali
  • Nubert
  • Klipsch
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.466