Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktlautsprecher bis ca. 500 Euro für kleinen Raum

+A -A
Autor
Beitrag
Fredd_y82
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jun 2016, 12:13
Hallo zusammen,

derzeit erwische ich mich immer öfter dabei, wie ich nach Alternativen bzw, Verbesserungen für meine derzeitige Lautsprecher suche.
Allgemein gesagt, gibt es einfach Lieder, bei denen ich mit dem Klang nicht zufrieden bin.
Mein jetziges System ist ein Yamaha A-S501 als Stereo Verstärker und daran zwei Yamaha NX-E400 Lautsprecher. Zur Unterstützung ist im Zimmer noch ein Mivoc Hype 10 vorhanden, der jedoch nur gelegentlich verwendet wird.

Die Yamaha Lautsprecher habe ich damals kostenlos bekommen und sind wirklich nicht allzu mies - es fehlt mir jedoch an Differenzierung bei höheren Lautstärken bzw. anspruchsvolleren Musikstücken. Gut gefällt mir die klare Höhenwiedergabe, die man fast schon als "spitz" bezeichnen könnte.

Von einem neuen Lautsprecherpaar würde ich mir eine etwas fundiertere Basswiedergabe und eine bessere Räumlichkeit erhoffen, was denke ich realisierbar sein sollte.
Meine Hörgewohnheiten sind relativ vielfältig, da von "älterem Rock" wie Led Zeppelin bis hin zu Charts alles gehört wird. Übertrieben laut wird nicht gehört, jedoch gehobene Zimmerlautstärke ist durchaus manchmal möglich
Als Zuspieler sind einmal mein Computer und ein Bluetooth Empfänger zu nennen.
Das Zimmer ist relativ klein, eine Skizze habe ich angehängt. Ich denke aufgrund der Aufteilung machen nur kleinere Kompaktlautsprecher Sinn.
Ich habe rot markiert, wo die Lautsprecher bisher stehen und gelb wäre eine alternative Aufstellmöglichkeit. Dass das von der Akustik nicht optimal ist, ist mir bewusst, leider ist jedoch nichts besseres derzeit möglich.
Die Lautsprecher würden relativ nahe an der Wand stehen, weshalb sie dafür geeignet sein sollten. (ca. 15-30cm Abstand möglich)
Preislich habe ich mir ca. 500 Euro Paarpreis vorgestellt, da denke ich der Raum zu ungeeignet ist, als dass eine höhere Investition sinnvoll wäre.
Ob es allerdings am Ende 100-200 Euro mehr oder weniger werden spielt keine allzu große Rolle.

Ich habe natürlich schon nach möglichen Kandidaten gesucht und bisher folgendes entdeckt:

Elac BS142: vielgelobter Jet Hochtöner, empfinden manche als "nervig", sehen super aus, passen von der Größe sehr gut, preislich für 500 Euro pro Paar zu bekommen. Leider nur wenige Erfahrungen oder Einschätzungen.
Monitor Audio Bronze 2: sehr oft empfohlen und in Tests für sehr gut empfunden, jedoch relativ groß. Preislich in Ordnung
Sonus Faber Toy: Anscheinend sehr guter Hochton, dafür wenig Bass. Sehr edles Design, Preis noch im Rahmen.

Gibt es Einschätzungen der Kandidaten bzw. geeignetere Vorschläge? Macht es überhaupt Sinn, für diesen Raum Lautsprecher zu kaufen oder ist das rausgeschmissenes Geld?

Ich würde mich sehr über eure Meinung und Tipps freuen,

Viele Grüße und einen schönen Sonntag!Raum
K.Samuel
Neuling
#2 erstellt: 05. Jun 2016, 15:55
Meine Vermutung:

Die Monitor Audio Bronze 2 sind sicherlich gut, wenn man es eher kultiviert als aufdringlich mag.

Zu Elac kann ich wenig sagen, aber ich habe zumindest viel positives über die Lautsprecher gelesen.

Die Dali Zensor 3 sind allgemein sehr beliebt. Für 400 € kann man da nur wenig falsch machen.

Für 500 € gibt es noch die Klipsch RP-160M. Für Rock- und Popmusik sicherlich eine gute Wahl.
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 05. Jun 2016, 16:03
Hallo,

stell doch erst mal die vorhandenen Lautsprecher geeignet mit genügend Freiraum zu allen Seiten mit den Hochtönern auf Ohrhöhe im Stereodreieck auf um zu üben wie man mit Lautsprechern umgehen sollte bevor Du Dir einen Meinung über deren Klang bildest.

Was Du bisher treibst ist das Einsatzgebiet von Schreibtischlautsprechern und Deine Boxen sind keine Schreibtischlautsprecher.

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, sind die folgenden Infos hilfreich:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 05. Jun 2016, 16:21 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 05. Jun 2016, 19:51
Hallo,

mein Tipp zum Testen: ASW Cantius 204

LG
Dirk_He
Stammgast
#5 erstellt: 05. Jun 2016, 21:38
Ich hab Monitor Audio BX1, also die Vorgänger der Bronze. Höhen eher zurückhaltend und nicht ganz deiner Beschreibung nach.Bin mir nicht sicher, aber ich glaub der Hochtöner bei der Bronze ist der gleiche wie bei der BX.

Dali Zensor könnte passen. Ich hab nur mal die 1er gehört. Ich hab Dali Lektor, etwas entspannter in den Höhen.

Klar und an der (unteren) Grenze zu scharf auch Saxx CX20. Klangen auch, als würde ihnen Wandnähe nicht schaden, wobei der Test im eigenen Raum bei mir erst die Woche kommt.
Fredd_y82
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Jun 2016, 10:29
Hallo,

zunächst einmal vielen Dank für die bisherigen Antworten!
Interessant ist auf jeden Fall die Erfahrung zu den Monitor Audio für mich - diese kommen dann wohl eher nicht in Frage.
Dali Zensor habe ich mir schon angeschaut aber irgendwie nie so richtig überzeugt.
Die Saxx klingen sehr interessant - vielen Dank für den Tipp!
Zu den ASW habe ich auch nur sehr wenig gefunden, scheint aber auch ein relativ altes Modell zu sein.

Bezüglich Stereo Klang und Dreieck bin ich einigermaßen informiert, leider kann ich jedoch nur die Lautsprecher so gut stellen wie es mir der Raum ermöglicht. Die Yamaha habe ich selbstverständlich schon freistehend gehört, der Klangeindruck war jedoch größtenteils ähnlich. An der Gelb eingezeichneten Position im Zimmer, könnte ich die Lautsprecher auf Lautsprecherständern relativ frei platzieren, ich denke dass wäre klanglich das Optimum was derzeit in diesem Raum möglich ist.

Gerne würde ich noch eure Meinungen zu den Elac hören, dass diese für mich sehr interessant sind.
Vom Hochton darf es wirklich sehr prägnant sein, natürlich jedoch nicht total überspitzt.
Eventuell wäre auch Selbstbau eine Option, falls es sich lohnt. Den kleinen Bretterhaufen habe ich schon gebaut und das hat soweit geklappt - also an handwerklichem Geschick sollte es denke ich nicht scheitern. Zum Vergleich war dieser klanglich leider nicht mein Fall. Ist natürlich eine andere Preisklasse, war jedoch Breitbänder typisch relativ dumpf. Da kommen die Yamaha schon dem Ganzen ein Stück näher, wenn auch nicht optimal.
Sonst habe ich noch Erfahrungen mit Jamo S606, welche mir zu warm klingen. Da war mir der Bass zu stark bzw. eher sogar zu schwammig und der Hochton zu dezent.
Ich hoffe das hilft etwas, meine Klangwünsche näher zu bringen.

Vielen Dank und viele Grüße
Panzerballerino
Inventar
#7 erstellt: 06. Jun 2016, 10:43
KEF Q100 und Q300 würde ich mir anhören - von den Messwerten her in dieser Preisklasse unschlagbar.


[Beitrag von Panzerballerino am 06. Jun 2016, 10:45 bearbeitet]
ATC
Inventar
#8 erstellt: 06. Jun 2016, 16:05
Jo,

die KEF Q Serie kam mir auch gleich in den Sinn , direkt an der Wand ist vermutlich die Q 100 sinnvoller.

Wenn Gebrauchtkauf ginge nach Sonics Argenta oder Sonics Anima Ausschau halten,
räumlich ohne Ende, klar, knackig und Hochton in Richtung Elac Jet ...etwas darunter.

Die Elac BS 243/244 wären gebraucht auch ne Alternative, ganz sicher...
https://www.ebay-kle...r/471868462-172-6271
Fredd_y82
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Jun 2016, 18:51
Hallo zusammen,

entschuldigt bitte die verspätete Antwort - ich war im Urlaub und hatte nur begrenzt Internet Zugang.
Derzeit warte ich auf die Sonus Faber Toy, die ich zu Hause testen werde.
Ich werde berichten, wenn ich sie ausgiebig Probe gehört habe.

Vielen Dank für eure Hilfe und einen schönen Abend!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für kleinen Raum bis 500
dokman am 18.01.2014  –  Letzte Antwort am 18.01.2014  –  2 Beiträge
Kompaktlautsprecher wandnah 500-1500 Euro
euphonic am 12.05.2014  –  Letzte Antwort am 13.05.2014  –  16 Beiträge
Standlautsprecher bis 1000,- Euro für kleinen Raum
AcidDemon am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 01.04.2008  –  10 Beiträge
Kompaktlautsprecher + Verstärker für 500-1000 euro
Gainward am 20.08.2011  –  Letzte Antwort am 22.08.2011  –  14 Beiträge
Anlage für kleinen Raum bis 700 Euro
Gl0rfindel am 20.03.2010  –  Letzte Antwort am 20.03.2010  –  2 Beiträge
Kompaktlautsprecher bis 1000 Euro
Jadada am 12.09.2013  –  Letzte Antwort am 16.09.2013  –  16 Beiträge
[Kaufberatung] Gebrauchte Kompaktlautsprecher bis 200 Euro
*Lapdog* am 21.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  3 Beiträge
5.1 für kleinen raum
s4lomon am 08.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.09.2009  –  3 Beiträge
Aktiv Monitore bis 1500 Euro für kleinen Raum.
m00 am 21.03.2011  –  Letzte Antwort am 18.03.2012  –  38 Beiträge
Empfehlungen RegalLS bis ca. 500 Euro/Paar?
fotofib am 27.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.12.2013  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Klipsch
  • Elac
  • Monitor Audio
  • Dali
  • KEF
  • Sonus Faber
  • Mivoc
  • ASW

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDVNO
  • Gesamtzahl an Themen1.345.807
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.346