Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


" Vintage " Receiver für Dynaudio 72 ?

+A -A
Autor
Beitrag
HeikoF1977
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jul 2016, 14:06
Hallo zusammen,

ich überlege mir einen neuen Verstärker bzw. Receiver anzuschaffen und finde ja die " Vintage " Geräte absolut gut. Nur kann ich mich nicht so recht für ein Modell entscheiden und kenne mich auch nicht aus.
Absolut genial wäre ja auch ein Holzgehäuse !!

Ausgeben möchte ich bis 500 € und anschliessen möchte ich meine Dynaudio Audience 72.

Könnt ihr mir bei der Auswahl helfen oder hat jemand eine ähnliche Kombi ??


Falls die alten Geräten nicht so geeignet sein sollten, gibt es ja noch die Yamaha A-S Modelle (700 / 1000).
Finde ich auch gut ...

Danke vielmals.
ATC
Inventar
#2 erstellt: 29. Jul 2016, 19:30
Geeignet sind die alten Geräte durchaus,
ein Denon PMA 790 wäre so ein geiles Teil welches zu den Dynaudio durchaus gefallen kann, auch mit Holzwangen.

Ansonsten gibt es in der Bucht einen Denon PMA 1520AE für 600€...
Octaveianer
Stammgast
#3 erstellt: 30. Jul 2016, 19:49
Etwas teurer aber es könnte dein Interesse wecken. Sonus Faber Musica.
Schau dir mal Bilder an und wenn du magst pm an mich.

Gruß
Jeremy
Inventar
#4 erstellt: 30. Jul 2016, 20:58
Ich denke, er meint eher so etwas: https://www.ebay-kle...0/500980974-172-6182
Hier wird übrigens nochmal einer angeboten - das ist ebenfalls ein KR-9600 - kein 9400: https://www.ebay-kle...0/498464794-172-8422
Der erste scheint mir aber besser erhalten zu sein.

Ob dieses Angebot noch gilt, weis ich nicht - wäre aber vlt. sogar noch interessanter als der Kenwood: http://www.audiodoo....ht/marantz-2325.html

Das vielleicht interessantes Angebot in Sachen Receiver-Klassiker mit Leistung wäre dieser Marantz (Quadro) 4300: http://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=6449262499&
Im gebrückten Stereo-Modus leistet er immerhin auch (konservative) 2x100 Watt Sinus und sollte mit den Dynaudio's keinerlei Probleme haben.

BG
Bernhard
HeikoF1977
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Aug 2016, 14:55
Danke für die Tipps.
Was ist den vom Luxman L 410 zu halten ?

Wäre der geeignet ?
Jeremy
Inventar
#6 erstellt: 01. Aug 2016, 15:13
Da die Dynaudio's dafür bekannt sind, daß sie Leistung zu schätzen wissen, würde ich eher auf einen leistungsstärkeren Luxman-Klassiker setzen (Du bist recht knapp mit Deinen Finanzmitteln - oder?)

BG
Bernhard
Jeremy
Inventar
#7 erstellt: 01. Aug 2016, 15:27
Ein L-435 würde gut passen - ist aber leider schwer zu kriegen (schnell wieder weg, wenn mal einer angeboten wird): https://www.fein-hif...hampagner::2162.html
Wie serös diese Anzeige ist, vermag ich nicht zu sagen: http://www.quoka.de/...vollverstaerker.html
Anfragen - ggf. hinfahren.

BG
Bernhard
Wiley
Stammgast
#8 erstellt: 02. Aug 2016, 08:38
Also für Dein Budget lässt sich da auf jeden Fall was schickes finden - die Auswahl ist groß!
Andere Mütter haben auch schöne Töchter... Luxman ist auch eine Marke bei der man auch ein gutes Stück den Namen mitbezahlt (das gilt aber auch für ein paar andere einschlägige Marken genauso).

Lass' Dich doch mal nebenan in der "HiFi-Klassiker"-Sektion des Forums beraten.
Als erstes solltest Du für Dich klären ob Du eine "einfache" Überarbeitung ggf. selbst machen würdets, oder das lieber vom Fachmann machen lässt.
Das wäre - bei prinzipiell ansonsten einwandfrei funktionierenden Geräten - in erster Linie erst mal eine komplette Reinigung, Entstören sämtlicher Potis, Drehkos und evtl. der Relais, und ggf. das Ersetzen von evtl. defekten Lämpchen. Ist kein Hexenwerk...
Es werden immer wieder bereits überarbeitete Geräte angeboten, oder aber Du erstehst eines für ca. 300,- bis 350,- und lässt das machen. Hier im Forum bekommst Du ggf. auch Tipps wer sowas fachgerecht zum fairen Preis macht.
Und Selbstabholung ist auch immer Empfehlenswert bei solchen Gerätschaften - also am Besten im eigenen Aktionsradius suchen!
Jeremy
Inventar
#9 erstellt: 03. Aug 2016, 22:03
Und?! Was soll's denn nun werden??
raindancer
Inventar
#10 erstellt: 04. Aug 2016, 06:06

HeikoF1977 (Beitrag #5) schrieb:
Was ist den vom Luxman L 410 zu halten ?

Schönes Gerät, vor allem mit guter Phonostufe - falls das wichtig ist. Bei meinen beiden Exemplaren gibts leider immer wieder Ärgernisse wie ausfallende Kanäle, habe beide überholen lassen vor 6..7J und nach 5J ging der Verdruß wieder los.

aloa raindancer
HeikoF1977
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Aug 2016, 07:38
Was ist denn vom Nakamichi Amp 2 bzw. von Sansui Geräten zu halten ?
Wiley
Stammgast
#12 erstellt: 08. Aug 2016, 12:33
Über die meisten "lohnenswerten" Geräte findest Du hier im Forum Infos - musstdu mal suchen!
( z.B. zum Nakamichi).
Zu Sansui findest Du ebenfalls sehr viel! Ältere Sansui (70er und älter) sind SEHR gesucht (zumindest die "großen"), dementsprechend hoch auch gehandelt, jüngere genießen nicht so viel Wertschätzung...
yahoohu
Inventar
#13 erstellt: 08. Aug 2016, 13:11
Moin,
ich habe mir gerade bei einem Saturn Besuch einige Yamaha Verstärker angesehen.
Ich finde sie haptisch einfach grottenübel. Klanglich mögen die ja okay sein, aber das ganze Plastik....würg.

Gruß - Yahoo
Und ja, einen Nakamichi IA-1 habe ich auch abzugeben
Octaveianer
Stammgast
#14 erstellt: 08. Aug 2016, 15:29
sehr gute Idee, dann hat Yahoohu, Geld und einen Amp weniger und kann dann meinen Sonus Faber kaufen. Eine win win win Situation
Jeremy
Inventar
#15 erstellt: 08. Aug 2016, 15:59
Hallo Heiko,

bei Sansui-Klassikern würde ich ganz klar sagen: Daumen hoch - wirklich gute Teile!
Ja - ich weis; Du willst nicht so viel ausgeben...
Gleichwohl - da wäre nämlich (manchmal lohnt sich's ja, auch mal in Nachbar-Foren rumzustöbern.....).... ein G-901 im Angebot.
Wird im http://old-fidelity.de/thread-1016-page-303.html angeboten - schon ein s a g e n h a f t e s Teil; ein Monster-Receiver, wie er sich gewaschen hat.
Klar ist der nicht für'n Appel und'n Ei zu kriegen. Wird aber auch superselten angeboten.
Kannst ja mal bei http://old-fidelity.de/user-683.html (Contenance) anfragen - nur mal als Info/Tipp.

BG
Bernhard


[Beitrag von Jeremy am 08. Aug 2016, 16:00 bearbeitet]
HeikoF1977
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Aug 2016, 09:26
Auf der einen Seite finde ich die älteren Geräte ja absolut spitze auf der anderen Seite weiss ich auch nicht so Recht wie es mit der Haltbarkeit aussieht.
Ich habe jetzt nochmal etwas gegoogelt und bin auf diese Geräte gestoßen, die ja auch noch im Budget sind :

Cambridge A 740 oder Azur 651
Creek Evo 2
Arcam A 85 / 90

Ob das geeignete Geräte sind ? Eventuell möchte ich meine Dynaudio`s nochmal gegen KEF Q 900 bzw. XQ 40 Lautsprecher tauschen. Auch dann sollte die Kombi passen.
HeikoF1977
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 14. Aug 2016, 18:01
Tja, jetzt ist es soweit. Habe mir soeben einen Creek Evo 2 Vollverstärker gekauft. Wenn er da ist und ich ihn getestet habe, werde ich natürlich berichten. Bin echt gespannt ...
tinnitusede
Inventar
#18 erstellt: 14. Aug 2016, 18:10
na, der ist aber weit weg von einem Vintage-Receiver,

aber dass wäre einer,

https://www.ebay-kle...0/483413203-172-6329

Hans
HeikoF1977
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 14. Aug 2016, 18:29
Da hast Du vollkommen Recht. Danke trotzdem für die ganzen Zuschriften und Tipps.
Ich hoffe ich werde mit dem Creek zufrieden sein....
HeikoF1977
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 22. Aug 2016, 08:15
So, der Creek Verstärker EVO 2 ist angekommen und ich muss sagen, dass er mir sehr gut gefällt.
Ich habe ihn angeschlossen und das Wochenende ausgiebig zum Testen genutzt.

Ich bin sehr zufrieden und er passt hervorragend zu den Dynaudio`s. Der Klang ist bei CD und LP
wesentlich besser (sauberer und satter) als am Marantz Vorgänger. Ich hätte es nicht gedacht...

Jetzt muss ich nur noch den Marantz CD Player und Tuner verkaufen, da ich die ganze Kette auf die
Creek Geräte umstellen möchte.

Ich kann nur allen die auf der Suche nach einem geeigneten Vollverstärker für Dynaudio Lautsprecher
sind raten, sich die Modelle von Creek anzuschauen und natürlich anzuhören.
Jeremy
Inventar
#21 erstellt: 22. Aug 2016, 15:34
Klar - die Creek-Amps sind ausgezeichnet.
Ähem: Wenn du's gleich gesagt hättest, daß es eher was Aktuelles werden soll.......hätte ich (und bestimmt auch kein anderer), Tipps in Richtung Vintage/Hifi-Klassik Receiver oder -Verstärker gegeben (ihr habt euch oben schon drüber ausgetauscht - ich erwähne es dennoch der Vollständigkeit halber nochmal).
Die modernen Geräte lösen wohl doch noch sauberer auf - die 'Alten', Großen (also in Richtung 'Monster'-Receiver oder -Verstärker) haben aber (nach einer Generalüberholung einschließlich dem Tausch der großen Netzteil-Elkos) einen satteren Punch und oftmal auch die wärmeren und schöneren Klangfarben.
Wobei die Briten mir ihren Amps da zumindest auch nicht schlecht sind.

Aber falls du mal Geld übrig haben solltest: So ein Marantz 2325 oder 2385 ist schon auch'ne ganz nette Sache - auch klanglich(!)

BG
Bernhard
HeikoF1977
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 23. Aug 2016, 05:04
Danke Bernhard,

ich finde die alten Vintage Geräte immer noch absolut genial und
eventuell gönne ich mir auch noch mal so ein Schätzchen. Aber ich
bin jetzt erstmal richtig zufrieden und werde die nächste Zeit mal
ein wenig mehr mit meinem Hobby verbringen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynaudio Audience 72 / Denon 3806 / Denon 3930
Scarpia am 01.05.2007  –  Letzte Antwort am 17.05.2007  –  5 Beiträge
Dynaudio Audience 72 + Verstärker ?
DieKlage am 23.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  5 Beiträge
Verstärker für Dynaudio Audience 72
placebo am 09.09.2004  –  Letzte Antwort am 11.09.2004  –  6 Beiträge
Welche Endstufe für Dynaudio Audience 72?
saikoo am 02.11.2012  –  Letzte Antwort am 26.11.2012  –  29 Beiträge
Vintage Verstärker/Receiver gesucht
matthiasschairer am 30.11.2012  –  Letzte Antwort am 01.12.2012  –  10 Beiträge
Receiver -Vintage oder Neu
foerster75 am 09.11.2014  –  Letzte Antwort am 14.11.2014  –  27 Beiträge
NAD C 352 oder 356 für Dynaudio 72
HeikoF1977 am 03.10.2014  –  Letzte Antwort am 21.10.2014  –  16 Beiträge
Dynaudio Audience 72 + Verstärker ?
DieKlage am 27.04.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  35 Beiträge
Welchen Receiver für Dynaudio Audience5???
odysseusll am 15.09.2004  –  Letzte Antwort am 15.09.2004  –  4 Beiträge
Receiver für Dynaudio Contour 1.8 ?
SoundandSmoke am 12.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.03.2008  –  35 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sonus Faber
  • Quadral
  • Arcam
  • Denon
  • Tibo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 77 )
  • Neuestes Mitgliedreinerdoll
  • Gesamtzahl an Themen1.345.982
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.978