Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


suche Lautsprecher für Raumfülle wie bei Kopfhören in 4m Spitzdach, 30qm (für Sonos Connect Amp)

+A -A
Autor
Beitrag
ToMaMD
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Aug 2016, 21:39
Hallo,

ich möchte in einem Raum mit Spitzdach, 30qm und 4m Höhe einen raumfüllenden Wohlfühlklang, den ich gerade als "audiophilem Kopf-Orgasmus" bezeichnen würde.
Bisher hatte ich diesen Klang nur auf Sennheiser HD 598 Kopfhörern oder bei 2x Bowers & Wilkins Z2 in stereo.

Meine Musik höre ich über Soundcloud, iTunes, Spotify, Amazon Music.


Das habe ich gerade und bin nicht zufrieden damit:

Da ich langfristig auf Multiroom gehen möchte (momentan sehe ich Sonos als Favoriten, lass mich aber gerne eines besseren belehren - meine B&W Z2 Boxen haben über Airplay ständig Aussetzer) habe ich mir eine Sonos Connect Amp gekauft. Dazu 2x Canton Chrono 509 DC.

Die Canton Chrono 509 DC klingen sehr detailreich, aber irgendwie NULL raumfüllend, egal wo ich sie aufstelle.

Momentan stehen sie jeweils in der Mitte des Giebels, was den besten Klang bringt.
Aber eben Welten vom Kopfhörer-Disko-Raumfüllklang entfernt...


Heute war ich bei einem Freund der nur EINE Box zur Beschallung seines 30 qm Wohnzimmers hat.
Ich bin, was Musikanlagen betrifft, absoluter Anfänger. Deswegen beschreibe ich die Box mal so:
1x 15 cm und 1x ca. 30 cm Teller.
DAS KLINGT SO VIEL BESSER BEI IHM !


Woran kann das liegen?

Was kann ich denn bei mir verbessern änder ändern?
Die Lautsprecher und Sonos kann ich noch zurückgeben.

Meine Idee ist noch 4x zusätzliche Lautsprecher mit größeren Tellern jeweils in den Ecken zu platzieren.
Ich möchte dabei nicht auf Lautstärke gehen sondern auf Raumfülle.


VIELEN DANK FÜR EURE HILFE,
Tobias
Dirk_He
Stammgast
#2 erstellt: 13. Aug 2016, 23:33
Mögen hier viele nicht, aber ja: Bei Raumbeschallung: Gib den Sonos Amp und die Stereo-LS zurück.
Kauf dir einen AV-Receiver mit Raumeinmessung und 7.1. Kauf dir 2-3 Paar idente Lautsprecher und platziere sie rundum und lass sie von dem System einmessen und dann hör mal auf Multi-Chanel-Stereo.

Gut und günstig: Denon AVR-X1200W mit 3 Paar Denon SC-M40.
Etwas gehobener, gleicher AVR aber Dali Lektor 2 (hab ich) oder Zenor 1 (mögen viele) oder vielleicht Saxx CS120.
In dem Bereich würde ich 100-300€/Paar für kompakte Lautspreche einplanen (davon 2-3 Paar). Statt des Denon X1200W kannst natürlich auch zu einem größeren Denon, Marantz oder Yamaha greifen. Ordentliche Einmessung und dynamische Loudness sind für die beschriebenen Bedürfnisse aus meiner Sicht sinnvoll. Hat der Denon (aus meiner Sicht) und haben die Yamaha ab der 6XX Serie (sagt man).
Reicht dir der tiefe Bereich dann nicht, dann hängst du 1-2 Subwoofer an die vorgesehenen Ausgänge. Das ist aber schon eher für Liebhaber von ordentlich Bass.

Das ist nicht das audiophile Hochglanzhören, aber wenn ich Leute zu Besuch habe, dann fragen die mich immer wieder warum ich für Musik nicht alle Lautsprecher zuschalte. Viele Leute finden diesen Surround Sound super.


Und warum klingt das bei deinem Freund besser? Raum? Leih dir den Lautsprecher und probiere es aus. Vermutlich der Raum.


[Beitrag von Dirk_He am 13. Aug 2016, 23:34 bearbeitet]
ToMaMD
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 17. Aug 2016, 22:51
Hallo Dirk,

ich hatte dir eigentlich schon vor Tagen geschrieben, aber anscheinend meine Antwort mangels vorhandenem Internet ins Nirvana geschickt

Vielen Dank für deine schnelle und ausführliche Antwort.
Ich habe mit nun einen Denon AVR-X1200W gekauft. Dazu noch 2x Mohr SL10 und 2x DALI Zensor 1 die ich als rear bzw. front testen werde. Meine vorhandenen Canton Chrono 509 DC teste ich als Surround Boxen.
Der Grund für meine Boxenwahl sind deine Empfehlung und mein Wunsch, dass ich weiße Boxen haben möchte.
Bin sehr auf den Unterschied der 2x Mohr SL10 und 2x DALI Zensor 1 gespannt.

Allerdings kann ich sie, nach 2 Stunden Kabelverlegen und Anschließen noch nicht testen, da der Denon AVR-X1200W eine Einrichtung über HDMI TV verlangt und ich keinen TV in das Zimmer bekomme und noch nicht weiß wie ich HDMI Input in ein Windows10 Notebook bekomme...

Auf jeden Fall wollte ich dir "nochmal" für deine Antwort danken und bin gespannt wir es sich, hoffentlich schnell, hier anhören wird ....
Dirk_He
Stammgast
#4 erstellt: 18. Aug 2016, 04:42
Moin,

du kannst auch einen PC Monitor anschließen, falls vorhanden. Ansonsten solltest du mit nahezu jedem Laptop über einen "Dsiplayport" mit einem Adapter an den HDMI Anschluß kommen. Mußt halt leider nur darauf achten welche Marke dein Laptop ist, da es leider verschiedenste Varianten dieses Displayports gibt. So sieht das z.B. für Apple aus: miniDP-HDMI

Irgendwie geht man von Fernseher heute aus, sorry.

Was die Lautsprecher angeht. Du hast dir je zwei Paar der besagten Lautsprecher gekauft um sie zu vergleichen oder ein Paarvon jedem? Also drei verschiedene Anbieter wird spannend und das meinte ich eigentlich nicht.
Lautsprecher mischen kann passen, muß aber nicht. Bin gespannt wie sich die neuen Paare mit den Canton vertragen.
Irgendwie hatte ich erst gedacht, dass du die Cantons austauscht und dann 2-3 Paar idente Lautsprecher aufstellst. Aber kann schon werden.
Auch bin ich mal auf deine Meinung zu den Mohr SL Lautsprechern gespannt. Einige Käufer scheinen ja sehr zufrieden. Andere halten die Lautsprecher für Schrott.

Gruß,

Dirk


[Beitrag von Dirk_He am 18. Aug 2016, 04:44 bearbeitet]
MaxRink
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Aug 2016, 04:53

Dirk_He (Beitrag #4) schrieb:
Moin,

Ansonsten solltest du mit nahezu jedem Laptop über einen "Dsiplayport" mit einem Adapter an den HDMI Anschluß kommen. Mußt halt leider nur darauf achten welche Marke dein Laptop ist, da es leider verschiedenste Varianten dieses Displayports gibt. So sieht das z.B. für Apple aus: miniDP-HDMI


Das ist rein out, mit der nötigen Darstellung AUF dem Gerät wird das nichts. Dafür benötigt man eine Capturecard/box, slebst MBs mit D / HDMI IN wie es sie teilweise gibt, schleifen nur durch.

Was geht, ist wie oben beschrieben; ein einfacher PC-Monitor, je nach Anschlussmöglichkeiten des Monitors halt über adapter. HDMI zu DVI-D/I sollte mit einem billigen Adaterkabel gehen, HDMI auf DP braucht nen teureren Adapter
ToMaMD
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 18. Aug 2016, 05:35
Ich habe noch einen alten Monitor mit DVI für den ich gerade einen HDMI Adapter bestellt habe.
Hoffe das funktioniert. Muss ich denn regelmäßig einen Monitor am AVR angeschlossen haben oder reicht es generell auch mit bspw. Remote App?
Denn eigentlich hatte ich nicht vor einen Monitor am AVR ständig stehen zu haben.


Die Boxen habe ich jetzt erstmal alle zum Probehören und hoffe dabei die richtigen für mich heraus zu hören.

Ich werde meine Erfahrungen hier schreiben
Dirk_He
Stammgast
#7 erstellt: 18. Aug 2016, 05:54
Eigentlich brauchst du den nur zum Einrichten. Wenn man nicht neu einmessen will, Netzwerkeinstellungen ändern will oder ähnliches, dann kann man alles über die App regeln.
ToMaMD
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 18. Aug 2016, 22:12
Ich habe jetzt den Denon mit einem Monitor einrichten und die Boxen ausmessen können.
Allerdings wird die Musik nur auf den Front Lautsprechern wiedergegeben.

Woran kann das denn liegen bzw. wie kann ich alle Boxen aktivieren?

Danke,
Tobias


[Beitrag von ToMaMD am 18. Aug 2016, 22:19 bearbeitet]
Dirk_He
Stammgast
#9 erstellt: 18. Aug 2016, 22:22
Aber beim Einmessen hat er alle Lautsprecher erkannt?
Wenn ja, dann mußt du die Soundmodi umstellen.
Auf der Fernbedienung die mittige rote Taste drücken über der "Music" steht bis das Gerät "Mulit Ch Stereo" anzeigt.
ToMaMD
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 18. Aug 2016, 23:25
VIELEN DANK DIRK!
Daran lag es!

Oh Mann, ich kann gerade gar nicht beschreiben wie genial es momentan hier klingt!
Für mich ist es gerade der perfekte Sound!
Da ich in dem Raum auch arbeite und asymmetrisch zu den Boxen sitze denke ich, dass die Zensor 1 für Rear die richtige Wahl sind. Allerdings empfinde ich die Mohr SL10 als perfekt für Front und werde sie auch noch mal für Rear bestellen da diese meines Empfindens nach mehr Volumen bringen - haben ja auch 2 x 165mm Tief-Mitteltöner im Gegensatz zu den Zensor 1 1x 133 mm.

Da du danach gefragt hattest; lass mich als Audio-Laien mit wahrscheinlich gutem Gehör sagen: die Mohr SL10 gefallen mir wirklich gut.
Aber alle Boxen passen gerade imho perfekt. Ich werde sie aber noch mal mit jeweils Zensor und Mohr austauschen. Dank Amazon & Co & 14tägigem Umtauschrecht....

Dirk, du hast mir wirklich etwas empfohlen was mich sehr glücklich macht.
Ich hoffe du wirst es gut finden, wenn ich als Dank für deine Empfehlung 100€ an einen caritativen Verein spenden werde.
Wenn du magst, würde ich das Geld an Ärzte ohne Grenzen spenden.
Oder an einen anderen Verein deiner Wahl!
Dirk_He
Stammgast
#11 erstellt: 19. Aug 2016, 04:48
Moin,

das klingt nach echter Begeisterung und ohne sie bremsen zu wollen: Hör es dir erstmal ein paar Tage an bevor du dich final entscheidest. Wie du selber gesagt hast, du hast Rückgaberecht!
Bei dem Preis der Mohr SL10 (gerade erst geschaut) habe ich etwas Zweifel, dass der Klang vernünftig ist. Ich weiß nicht wie dein Budget ist, aber da nochmal ein wenig nachzulegen könnte sich vermutlich lohnen...und weiß ist ja nicht so selten.

Nicht vergessen: Du hast halt nun neben neuen Lautsprechern auch noch ein Gerät welches den Klang bearbeitet (Raumkorrektur und variable Loudness).
Um wirklich zu wissen wie nur die Lautsprecher klingen kannst du in der Remote App mal unter Audio auf Audyssey gehen und es abschalten.

Und wenn du die Lautsprecher austauscht oder umstellst, dann denk daran, dass du mit dem AVR neu einmessen mußt! Das kann etwas nervig werden aber ist notwendig! Das Gerät "bearbeitet" den Klang spezifisch auf den Platz an dem du das Mikro aufgestellt hattest und mit den Lautsprechern genau an der Position an der sie zum Zeitpunkt der Einmessung standen.

Gruß,

Dirk


[Beitrag von Dirk_He am 19. Aug 2016, 04:49 bearbeitet]
ToMaMD
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 09. Sep 2016, 00:17
Hallo Dirk,

ich habe jetzt einiges ausprobiert!

Um es noch mal zusammenzufassen: ich habe ein ca. 30 qm Spitzdach-Rau mit ca. 4 m Höhe.
Die Canton Chrono 509 DC habe ich behalten. Diese stehen quasi mittig am Giebel.

An den 4 Ecken hatte ich 4x DALI Zensor 1 und mich sehr schnell für 4x Mohr SL10 entschieden.

In Hifi-Aufbau bin ich absoluter Laie. Aber mein Wohlfühlgehör hat mich dann dann doch auf die Mohr SL10 gebracht. Einen Mohr SW25 habe ich aus meinem System dann doch rausgenommen, da mit der Bass aus allen Lautsprechern deutlich genügt.
Habe ihn halt einfach nicht vermisst als er ausgeschaltet war - was wohl ein Anzeichen sein sollte.

Also mein Fazit zu den Mohr SL10 ist, in meinem Fall, wirklich sehr gut und überwiegt den Zensor1.


Wegen der Spende, die ich dank deiner Hilfe machen wollte hattest du dich ja nicht geäußert!
Ich habe 100€ an die DKMS ( deutsche Knochenmarkstiftung) gespendet und mich dann auch mal selbst registriert. Hast also nicht nur mir sehr geholfen!

Aber eine Frage habe ich dennoch und hoffe du kannst sie mir beantworten.
Wie kann ich eine Zone2 auf dem Denon AVR 1200 anschließen.
Ich habe ein Bad nebenan und würde gerne dort auch über meinen Denon Musik reinbringen.
Hatte was vom Denon Audio Transmitter gelesen.
Kennst du das? Ginge das damit?

besten Gruß,
Tobias
MaxRink
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Sep 2016, 00:33
Schau mal in die Anleitung, Seite 110f sowie S132ff für die Bedienung und S 46 für die Verkabelung
Dirk_He
Stammgast
#14 erstellt: 09. Sep 2016, 06:44
Hallo Tobias,

also Zone 2 wird schwierig, da du bereits 6 Lautsprecher angeschlossen hast. Das läuft leider nicht kabellos, nach meinem Wissen. Bei mir laufen die letzten beiden Surround Kanäle als Zone 2 in der Küche, aber halt mit Kabel durch eine kleine Bohrung in der Wand. Heisst aber auch, dass ich im WZ nur 5 Lautsprecher am Denon hängen habe und damit die Kanäle 6/7 frei sind für die Zone 2. Aber wie gesagt, läuft dann natürlich über Kabel.

Multiroom kann der Denon leider so nicht. Dafür bräuchte man das (nicht gerade günstige) Heos System.


Was die Mohr SL angeht freut es mich, dass es dir gefällt. Getestet und von deinen Ohren beurteilt. Das ist eine gute Variante!. Und was Subwoofer angeht. Besser keinen als einen schlechten oder schlecht eingestellten. Empfinde ich auch so

Und danke für die Spende and die DKMS. Ich arbeite grob in dem Bereich. Registrierung als potentieller Spender ist auch super! Ist also perfekt!

Gruß,

Dirk


[Beitrag von Dirk_He am 09. Sep 2016, 06:45 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS für Sonos Connect AMP
philg am 18.03.2013  –  Letzte Antwort am 18.03.2013  –  15 Beiträge
Kaufberatung für Aktivlautsprecher für Sonos Connect
Flipdajunk am 21.02.2013  –  Letzte Antwort am 21.02.2013  –  2 Beiträge
Werte für Boxen an Sonos Connect AMP
yeastie99 am 16.05.2014  –  Letzte Antwort am 16.05.2014  –  3 Beiträge
Gutes Stereo mit Sonos Connect AMP möglich?
Trawmio am 11.05.2015  –  Letzte Antwort am 12.05.2015  –  12 Beiträge
Aktiv-Kompaktlautsprecher für Sonos Connect
saldek am 05.01.2013  –  Letzte Antwort am 19.06.2013  –  17 Beiträge
Sonos connect oder wlan Receiver
schwarzti am 05.12.2014  –  Letzte Antwort am 07.12.2014  –  2 Beiträge
Suche Lautsprecher für Sonos ZonePlayer 120
awotello am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  2 Beiträge
600? Boxen für Sonos AMP
Eltrabiato am 02.06.2015  –  Letzte Antwort am 02.06.2015  –  7 Beiträge
Lautsprecher gesucht, 30qm, gern gebraucht
Airwalker1 am 05.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.12.2011  –  2 Beiträge
Suche Beschallungsanlage 30qm
CarlMartell am 26.01.2015  –  Letzte Antwort am 29.01.2015  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sonos
  • Sennheiser
  • Denon
  • Canton
  • Dali
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitgliedjolly-roger
  • Gesamtzahl an Themen1.345.861
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.443