Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Laie sucht Boxen für Musik und gelegentlich Serien

+A -A
Autor
Beitrag
jresniz
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Aug 2016, 18:05
Hallo zusammen,

hoffe ich mache mich nicht total zum Deppen hier - aber veruschen wir es mal.

Ich suche Lautsprecher für mein Wohnzimmer - falls es da etwas gibt auch gern noch für die direkt angrenznde Küche / Esszimmer. Wichtig wäre es mir, dass ich diese über W-Lan (vom Laptop) ansteuern kann.
Hatte überlegt ob ich einen Heos Verstärker, den man wohl ans W-Lan hängen kann und Klipsch RP-280F oder Klipsch R-15 PM Lautsprecher kaufe. Alternativ hat jemand Sonos Play empfohlen.

Freue mich über eure Hilfe!

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
1000 € - gern weniger, falls notwendig mehr

-Wie groß ist der Raum?
25 qm Wohnzimmer und angrenzende 28 Küche / Essbereich (optional)

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Eigentlich egal - kompakt in schickem Design hat natürlich was, wenn die dafür aber das doppelte kosten und nichts taugen bringt mir das wenig

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Je nach Größe würde ich sie anders aufstellen

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Nein

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Noch keiner

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?



Musik von Klassik bis Pop - Serien auf dem Laptop (Fernseher ist sehr selten in gebrauch und steht auch nicht im Wohnzimmer)

-Wie laut soll es werden?
Mäßig.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
überfordert

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Ich habe Focal Spirit Classic Kopfhörer - die klingen gut für mich.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
keine - ich habe nichts (außer der Mini-Hifi-Anlage aus der Jugend meiner Frau)

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Nein

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Am liebsten gar nicht.


[Beitrag von jresniz am 29. Aug 2016, 20:39 bearbeitet]
vanPeter
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 29. Aug 2016, 18:45

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)


Das wäre schon sehr wichtig, sonst ist es schwierig, Dir etwas vernünftiges zu raten. Wie weit entfernt von den Boxen wird Dein Hörplatz sein?

Und noch etwas, Du wirst in der Küche zwar die Boxen hören können, aber guten Sound bekommst Du mit einem Paar Boxen auch nur in einem Raum.

Grüße, Peter
jresniz
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 29. Aug 2016, 18:50
Die Möblierung stimmt zu 95% - das Sofa auf dem kein Punkt ist, sind in Wahrheit 2 Sessel. Die Kreuze sind nur eine Idee - da könne man Kabel Problemlos führen an der Wand.
Planunten neben dem Sofa ginge auch; genauso dort wo der Fernseher eingezeichnet ist (in Wahrheit steht da ein Keyboard, kein Fernseher).
Dort wo der Punkt ist sitze ich am häufigsten - dort schauen wir wenn auch Serien.
Hilft das?
Boxen


[Beitrag von jresniz am 29. Aug 2016, 18:51 bearbeitet]
Bontaku
Stammgast
#4 erstellt: 29. Aug 2016, 19:27
Ja hilft, allerdings sind dann die Boxen an der falschen Wand.

Bezüglich Multiroom, Sonos ist recht teuer, hat aber die beste App. Heos hat teilweise den besseren Sound und eine gute Integration in die Denon Welt, aber ich fand die App nicht so prall. Habe damals die 5er gegeneinander gehört und da fand ich vom Sound her Heos besser (allerdings war das die alte Sonos 5) und von der App Sonos. Allerdings können Apps besser werden, im Gegensatz zur Box. Yamahas Multiroom Lösung habe ich noch nicht gehört, aber ist imo auch ein verdammt guter Ansatz.


Noch was zur Steuerung, Yamaha, Denon etc. haben alle Apps für Handy & Tablet, dafür braucht es kein Sonos oder Heos für.

Und wenn Du tatsächlich nur den Laptop als Quelle hast, dann kann man auch über schnuckelige Aktiv Boxen nachdenken (zB Nubert).

Mach Dir mal Gedanken über die Quellen (Radio, CD, Laptop etc.), wie Du steuern willst (Laptop, FB, Handy etc.) und ob es Multiroom sein soll. Aktuell ist das noch etwas unklar für mich.
vanPeter
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Aug 2016, 19:32
Die Kreuze sind eine durchaus geeignete Aufstellung, unter zwei Bedingungen:

1. Du drehst Dein Sofa mit deinem Hörplatz um 90° im Uhrzeigersinn, so dass Du die beiden Lautsprecher anschaust. Anders hat's keinen Sinn. Der einzelne Sessel muss dann woanders hin.

2. Die Boxen dürfen nicht direkt im Eck stehen, das ist nicht gut für den Klang. Sie sollten, je nach Lautsprecher, ca. 30 - 70 cm Abstand von den Wänden haben. Manche Boxen sind so konzipiert, dass sie an der Wand montiert werden, aber auch die brauchen Freiraum zu den Seiten.

Muss es eigentlich unbedingt W-Lan sein, oder geht auch Bluetooth?

Grüße, Peter
ForgottenSon
Stammgast
#6 erstellt: 29. Aug 2016, 19:32
üblicherweise sitzt man bei einem Stereo-Setup frontal gegenüber den Boxen,
d. h. Boxen und Hörer bilden ein gleichseitiges Dreieck. In Deinem Fall bildet
bestenfalls ein Ohr ein Dreieck zu den Boxen und ob es so toll ist,
wenn beim fernsehen der Ton von der Seite kommt, muss jeder für sich
entscheiden.

Das würde ich mir zuert mal überlegen, bevor ich über Komponenten
nachdenken würde.
ForgottenSon
Stammgast
#7 erstellt: 29. Aug 2016, 19:40

vanPeter (Beitrag #5) schrieb:

Muss es eigentlich unbedingt W-Lan sein, oder geht auch Bluetooth?


Was spricht gegen W-LAN? Es gibt DLNA und Airplay, letzteres per z. B. Airfoil
auch auf Windows Notebooks. Ich würde in die Richtung weiter denken, anstatt
über einen "Micky Maus"-Funk wie Bluetooth.
Apalone
Inventar
#8 erstellt: 29. Aug 2016, 19:43

jresniz (Beitrag #3) schrieb:
....Dort wo der Punkt ist sitze ich am häufigsten - dort schauen wir wenn auch Serien.......


da werden auch 10.000 € LS nicht klingen. Wenn du die zum Hören bestimmte Sitzposition nicht änderst, reichen 200,- f einen gebrauchten stereo Verstärker und ein Paar Boxen - wird sowieso nichts bringen.

da musst du dir Gedanken machen, sonst ists Essig.
vanPeter
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Aug 2016, 20:17
@ForgottenSon

Wenn der Themenersteller nichts weiter vorhat, als seinen Laptop als Quelle zu benutzen, dann reicht ihm Bluetooth, und mit AptX hätte er auch alle Übertragungsqualität, die er braucht.

Natürlich bietet W-Lan mehr, aber braucht er's? Ich habe ihm ja davon nicht abgeraten, nur eine weitere kabellose Möglichkeit ins Spiel gebracht.

Meiner Tochter habe ich für ihr Studentenzimmer zwei Samson MediaOne BT3 (mit eingebauten Bluetooth) gekauft, und sie ist glücklich damit, weil sie nur ihren Laptop als Zuspieler nutzen will..

Bei vernünftiger Aufstellung auf hübschen Ständern könnten z.B. die Samson MediaOne BT5 dem Themenersteller erstmal genügen. Das System ist total einfach, und nachdem er vorher nichts gehabt hat, auf alle Fälle eine Verbesserung .
Von dem ersparten Geld kann er dann seine Frau mehre Male gepflegt zum Essen ausführen.

Klar, das wäre kein tolles HiFi, aber da muss der TE vielleicht erst noch hineinwachsen, und es gibt doch nichts Schöneres, als die nächste Verbesserung und Erweiterung der Anlage zu planen. Deswegen mein Rat: ohne Erfahrung nicht zu groß einsteigen.

Ein Problem könnte sein, ob die Samson ihm genügend Lautstärke bieten. Das kann ich nicht abschätzen, seine Angabe dazu war ja "…mäßig", und das ist ein individuell sehr dehnbarer Begriff.
Vielleicht könnte der TE dazu noch etwas erhellendes beitragen, wie wär's, jresniz?

Grüße, Peter
jresniz
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 29. Aug 2016, 20:29
Okay. Danke für das Feedback.

Direkt vor dem Sofa wäre ja quasi das Keyboad - gibt es da Produkte die nur ein Element haben? Das könnte zumindest zentral vor dem Sofa stehen.
Alternativ irgendwie mehrere kleine Boxen im Raum verteilt?

Zur Lautstärke: meine Negativerfahrung war beim Saturn, als ich diese Rollen und Boseminidinger probegehört habe - die waren ab einer bestimmten Lautstärke nur noch grausam. Das möchte ich nicht.
Ich höre aber nun auch nicht so laut, dass mir das Trommelfell platzt - ein gewisse Lautstärke soll aber schon möglich sein, aber halt sauber.
Wie geschrieben - ich mag den Klang meiner Focal Spirit Kopfhörer.


[Beitrag von jresniz am 29. Aug 2016, 20:37 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 30. Aug 2016, 05:25
Hallo,

vielleicht kommt ein Paar Duevel Planets infrage, die als Rundstrahler eher für Aufstellungen abseits des für Stereo erforderlichen Stereodreiecks brauchbar sind?

Ansonsten ist der Besuch eines HiFi Studios hilfreich um das Funktions-Prinzip von Stereo zu verstehen.

VG Tywin
ForgottenSon
Stammgast
#12 erstellt: 30. Aug 2016, 06:12

jresniz (Beitrag #10) schrieb:

Direkt vor dem Sofa wäre ja quasi das Keyboad - gibt es da Produkte die nur ein Element haben?


Produkte die nur ein Element haben heissen Soundbar
In dem Zusammenhang wird immer gerne die aktive NuPro AS-250 von Nubert erwähnt.
D.h. Lautsprecher und Verstärker in einem.

Was meinst Du eigentlich mit "Keyboard"? Ist das ein Musikinstrument oder meinst
Du "Sideboard" für ein Möbelstück? Ich weiss nicht, warum man auf ein Keyboard
Lautsprecher stellen will ...
jresniz
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 30. Aug 2016, 06:26
Das ist in der Tat ein Musikinstrument. Drunter könnte man es stellen - alternativ muss das Keyboard weichen.
Drehen will ich das Sofa nicht, da ich gern rausgucke.

Duevel Planets und NuPro AS-250 werde ich mir mal angucken. Danke für die Tipps!
Die Planets könnten auch in der Ecke stehen, oder sollten sie eher zentral stehen?
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 30. Aug 2016, 07:01

Die Planets könnten auch in der Ecke stehen, oder sollten sie eher zentral stehen?


Damit solltest Du experimentieren. Bislang waren diese Boxen für Raumbeschallungsaufgaben im Wohnzimmer bei suboptimalen akustischen Rahmenbedingungen zumeist ein erfolgreicher Rat. Wenn es um TV-Ton geht, ist eine Soundbar die richtige Lösung wenn Stereo nicht möglich ist.
jresniz
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 30. Aug 2016, 07:50
Also denkbar wären dann z.B. 2 Planets Lautsprecher und ein Heos AMP Audio-Streaming Vollverstärker Denon Multiroom?

Werde wohl wirklich auch noch mal ein Fachgeschäft aufsuchen... wenn wir sowas noch haben.


[Beitrag von jresniz am 30. Aug 2016, 12:25 bearbeitet]
vanPeter
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 30. Aug 2016, 19:47
Die Duevel Planets sind eine gute Empfehlung von Tyvin, an die habe ich auch schon gedacht, wenn die Aufstellung schwierig wird.

Allerdings werden zwei Paar Duevel Planets plus Heos Amp das angegebene Budget deutlich übersteigen. Gebraucht sind Duevel auch kaum zu bekommen, allerdings gibt es gerade bei Ebay ein Angebot:

http://www.ebay.de/i...4:g:MN4AAOSwYmZXHgUd

Aber ob Du nach Idar-Oberstein fahren möchtest?

Grüße, Peter
jresniz
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 30. Aug 2016, 20:01
Braucht man denn zwei Paar? Die sind ja auch erstmal Kabelgebunden, so dass ich davon auch wirklich gut nur ein Paar unterbeokmmen würde - nehme an es macht wenig Sinn davon 4 an eine Wand zu stellen.
Ist denn der Heos Amp das, was ich brauche, oder muss man da auch noch auf Dinge achten? Über den bin ich Amazon gestolpert.
vanPeter
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 30. Aug 2016, 20:22
Entschuldige meinen Fehler, Du brauchst für einen Raum natürlich nur ein Paar.

Mich hat ein wenig verwirrt dass Du von 2 Planets gesprochen hast, so kam ich auf zwei Paar.
Ich kaufe Boxen normalerweise immer paarweise, genau wie auch Schuhe.

Welcher Verstärker für Dich jetzt der richtige ist, kann ich Dir leider nicht sagen. Wenn Du irgendwann auch die Küche beschallen möchtest, könnte Multi-Room schon das richtige sein. Wenn Du auf das Wohnzimmer beschränkt bleiben wirst, kannst Du auch andere Lösungen in Betracht ziehen.

Aber ich habe zu wenig Ahnung von Verstärkern, insbesondere den Neuentwicklungen, als dass ich Dir hier raten könnte.

Grüße, Peter
jresniz
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 30. Aug 2016, 20:24
Okay, soweit dann aber schon mal ganz lieben Dank an euch!
Tywin
Inventar
#20 erstellt: 30. Aug 2016, 20:31
Ich finde Verstärker langweilig weil ihr Beitrag zum Ergebnis gering ist so lange sie funktionieren und individuell genügend leistungsfähig sind.

Mehr oder weniger leistungsfähige Einmess-und Korrekturprogramme als Ausstattung von zumeist AVR halte ich allerdings für recht nützlich ... inzwischen bevorzuge ich AVR wegen des vergleichsweise guten Preis-Leistungsverhältnis auch für Stereo.


[Beitrag von Tywin am 30. Aug 2016, 20:32 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#21 erstellt: 31. Aug 2016, 06:02

jresniz (Beitrag #10) schrieb:
Alternativ irgendwie mehrere kleine Boxen im Raum verteilt?

Diese Idee finde ich nicht schlecht.

Ein Denon AVR-X1200 und 7 JBL Control One, die kann man dann irgendwo hinpappen und gut ist.

LG

Edit sagt: noch ein Sub dazu Mivoc Hype 10 G2


[Beitrag von Fanta4ever am 31. Aug 2016, 06:04 bearbeitet]
jresniz
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 31. Aug 2016, 06:09
Sowas finde ich von der Idee nicht schlecht - aber die sind auch wieder kabelgebunden, oder?
Gibt es das auch ohne Kabel, oder ist man dann wieder bei Sonos? (Strom ist kein Problem, da haben wir in jeder Ecke Steckdosen)
Fanta4ever
Inventar
#23 erstellt: 31. Aug 2016, 06:18
Von kabellos habe ich leider keine Ahnung, da muss ich passen.

LG
jresniz
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 03. Sep 2016, 10:44
War heute im Hifi-Geschäft und habe Heos kabelos 3 und 7 gehört, B&W Zeppelin und Dali Kompaktlautsprecher, sowie Dali Zensor 5 und 7. Also Verstärker bei den Dalis war es der Marantz M-CR611.

Ich muss sagen, dass ich von den kabellosen Geräten etwas entäuscht war - sowohl von dem Heos, als auch von dem Zeppelin. Wobei fairerweise bei den Heos Boxen immer nur eine aktiv war. Selbst bei seitlichem sitzen klangen die Standlautsprecher noch besser als die kabellosen frontal.

Bei den Dali-Lautsprechern fand ich die 7 am besten (hätte nicht gedacht, dass ich da einen Unterschied hören würde) - erzählt wurde noch von den Opticon, die aber preislich noch mal deutlich drüber liegen würden.
Planets hatte der Laden leider nicht da.

Der Verstärker ist charamnt, da er neben Radio FM und DAB auch noch ein CD Laufwerk hat und damit unsere Minianlage komplett ablösen könnte. Nicht so charmant fand ich die Tatsache, dass man über den Verstärker die Boxen nicht direkt via Lan an eine Laptop koppeln kann (wohl nur über Bluetooth, Apps oder als virtuelle Festplatte). Das sei aber wohl immer so.

Preislich wäre ich mit 2 x Zensor 7 und dem Verstärker dann bei ~1500 € - etwas über meinem eigentlichen Limit aber wohl noch okay.


[Beitrag von jresniz am 03. Sep 2016, 10:49 bearbeitet]
ForgottenSon
Stammgast
#25 erstellt: 03. Sep 2016, 11:22

jresniz (Beitrag #24) schrieb:
Nicht so charmant fand ich die Tatsache, dass man über den Verstärker die Boxen nicht direkt via Lan an eine Laptop koppeln kann (wohl nur über Bluetooth, Apps oder als virtuelle Festplatte). Das sei aber wohl immer so.


Was meinst Du mit "immer so"? Mein Yamaha R N602 kann das. Ich nehme an,
dass die Onkyo TX 8030 und TX 8050 dies auch können. Der Yamaha R N500
sollte es auch können.
jresniz
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 03. Sep 2016, 11:23
Interessant... also als wenn du die Lautsprecher via Kabel anstöpseln würdest nutzt dann dein Laptop über den Verstärker die Boxen?
ForgottenSon
Stammgast
#27 erstellt: 03. Sep 2016, 11:30

jresniz (Beitrag #26) schrieb:
Interessant... also als wenn du die Lautsprecher via Kabel anstöpseln würdest nutzt dann dein Laptop über den Verstärker die Boxen?


Die Boxen hängen am Verstärker, der Verstärker per LAN an einem Switch und das Notebook im LAN z. B am selben
Switch. Dann kann ich z.B. per DLNA oder Airplay auf den Verstärker streamen und aus den Boxen
spielt die Mucke. Auf dem Notebook brauchst Du im Grunde nur den kostenlosen Player foobar2000. Das
wäre die einfachste Möglichkeit. Der PC muss im Grunde nur DLNA Media Controler spielen.


[Beitrag von ForgottenSon am 03. Sep 2016, 11:34 bearbeitet]
jresniz
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 03. Sep 2016, 11:33
Das geht auch bei dem Marantz... also per DLNA oder Apps. Aber wenn man z.B. youTube streamen will, oder Serien auf dem Laptop (DVD) schaut geht das nicht - oder irre ich?
ForgottenSon
Stammgast
#29 erstellt: 03. Sep 2016, 11:39

jresniz (Beitrag #28) schrieb:
Das geht auch bei dem Marantz... also per DLNA oder Apps. Aber wenn man z.B. youTube streamen will, oder Serien auf dem Laptop (DVD) schaut geht das nicht - oder irre ich?


Ok, dafür gibt es Lösungen. Eine heisst Airfoil. Kostet ca. 30,-- Euro und schafft es, dass beliebig wählbare
Soundquellen auf dem Notebook per Airplay gestreamt werden.
Für DLNA gibt es eine vergleichbare Lösung, Name hab ich vergessen. Ich hatte mich dann für
Airfoil entschieden. Ich streame vom Amazon Music Player auf den Yamaha.

Bluetooth kannst Du in dem Zusammenhang vergessen, da Dein Notebook vermutlich
kein aptx kann, wenn es denn der Marantz überhaupt kann.
jresniz
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 03. Sep 2016, 11:41
Airplay ist aber nur Apple, oder?
ForgottenSon
Stammgast
#31 erstellt: 03. Sep 2016, 11:50

jresniz (Beitrag #30) schrieb:
Airplay ist aber nur Apple, oder?


Das Programm Airfoil macht Dein Windows-Notebook Airplay-fähig.
Google mal danach.
jresniz
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 03. Sep 2016, 12:41
Okay, danke. Die Boxen sind aber okay?
ForgottenSon
Stammgast
#33 erstellt: 03. Sep 2016, 13:48

jresniz (Beitrag #32) schrieb:
Okay, danke. Die Boxen sind aber okay?


Zu den Boxen kann ich nix sagen.

Aber mir fällt noch was ein: Airfoil taugt leider nicht zum Serien schauen: Der Ton kommt
etwas verzögert aus den Boxen. D. h. Ton und Bild wären nicht synchron. Zum
Serien gucken vllt. dann doch Bluetooth nehmen.
jresniz
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 03. Sep 2016, 18:14
Welche sind denn besser, die Klipsch RP-280F oder die Zensor 7? Preislich sind sie ja identisch - oder ist das schwer zu sagen?
Bontaku
Stammgast
#35 erstellt: 03. Sep 2016, 23:14
Ob Dir der Charakter einer Box liegt kannst Du nur in den eigenen vier Wänden beurteilen, d.h. eigentlich müsstest Du die beiden bei Dir zu Hause gegeneinander hören und Dich dann entscheiden.
jresniz
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 04. Sep 2016, 08:36
Okay - ich habe noch mal etwas wegen des Receivers geforscht... hat jemand Erfahrung mit dem Onkyo CR-N765 (B) ? Der wäre über 300 € günstiger (Geld das ich sparen oder lieber in die Lautsprecher investieren würde) - bis auf DAB scheint er rein von der Funktionalität dem Marantz nicht viel nachzustehen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Laie sucht Profi, Frage für Experten !
johnluke am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 12.10.2006  –  6 Beiträge
Laie sucht Soundanlagen Lösung für Wohnung
y0dA am 13.12.2014  –  Letzte Antwort am 16.12.2014  –  25 Beiträge
Jazz sucht Verstärker und Boxen
ChrisStd am 30.10.2011  –  Letzte Antwort am 17.11.2011  –  168 Beiträge
Musik und Filmliebhaber sucht Lösung
mourec am 02.06.2009  –  Letzte Antwort am 06.06.2009  –  27 Beiträge
Laie sucht 2.1 Anlage für den Fernseher
Weber0977 am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  5 Beiträge
DENON RCD-100 sucht BOXEN für KLASSISCHE MUSIK
juanpgonzales am 23.02.2008  –  Letzte Antwort am 23.02.2008  –  2 Beiträge
Klassikliebhaber sucht Verstärker + CD + Boxen
KLASSIKBÄR am 31.07.2008  –  Letzte Antwort am 15.08.2008  –  39 Beiträge
16 jähriger musik fan sucht boxen und player
HIGH_END_NEWBIE am 17.03.2003  –  Letzte Antwort am 19.03.2003  –  36 Beiträge
Laie sucht lautsprecher mit gutem klang
Arbusik am 27.10.2013  –  Letzte Antwort am 03.04.2015  –  15 Beiträge
Noob sucht Standlautsprecher
different_09 am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 05.07.2009  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Dali
  • Yamaha
  • Nubert
  • Onkyo
  • JBL
  • Focal
  • Mivoc
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 110 )
  • Neuestes MitgliedKarin56
  • Gesamtzahl an Themen1.345.643
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.044