Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einsteiger Setup und gut Basis für Surround

+A -A
Autor
Beitrag
Radarfalle87
Neuling
#1 erstellt: 07. Sep 2016, 21:23
Schönen Guten Abend,

Mein Name ist Steffen und ich brauche eure Hilfe. Ich möchte mir so langsam eine Heimkinoanlage zu legen. Da das ganze einen hohen finanziellen aufwand bedeutet wollte ich erstmal in einen Receiver und gute Standboxen investieren und dann langsam den ganzen Rest Sub, Center etc. dazu kaufen.
Budget so um die 1000€. Hauptsächlich geht es um Film, Musik wird recht selten gehört. Raum ist ca 21qm groß ( Skizze)

Ich hab mich schon viel durch die ganzen Threads und Websites gelesen die hier verlinkt sind und dabei viel gelernt. Meine aktuelle Inventaraufstellung ist dafür wahrscheinlich nicht die beste(Wohnzimmer aktuell deswegen wird sich da erstmal was ändern. Ich hatte vor die beiden rot markierten Schränke weg zu tun, den Fernseher etwas nach rechts zu rücken und dann die Lautsprecher mit einer Basisbreite von 1,8m links und rechts auf zu stellen(Natürlich ein Stück weg von der Wand. Wohnzimmer neu. Ich weis das es ein nicht ganz Gleichseitiges Stereodreieck ist aber mehr wollte ich das Sofa nicht Richtung Fernsehr stellen. Oder könnte man den linken Lautsprecher weiter Richtung Wand rücken nach links?

Als Receiver hab ich mir den Yamaha RX-V381 oder eventuell Rx-V481 raus gesucht. Lautsprecher würden die Canton Gle 496 oder Dali Zensor 5 in Frage kommen, aber gehört habe ich sie noch nicht da hier auf dem Dorf kein Studio ist. Auch die Verwandschaft hat sowas nicht. Wenn ihr für mein Set andere Vorschläge habt immer her damit.

Sollten weitere Fragen auftauchen beantworte ich die natürlich so schnell wie möglich.
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 08. Sep 2016, 06:43
Hallo,

normalerweise wird immer geraten den Löwenanteil des Budgets in die Lautsprecher zu stecken, was ich bei Stereo auch sofort unterschreiben würde.

Bei einer angedachten 5.1 Anlage rate ich durch persönliche Erfahrung nicht am Reciever zu sparen, ich würde ihn durchaus als "Herz" der Anlage bezeichnen.

Ich halte Yamaha für eine sehr gute Wahl, würde aber wegen "YPAO multi-point measurement" und "YPAO Volume" zum 781 raten. Der hat auch eine deutlich bessere Stromversorgung was sich beim Betrieb von später mal 5 Boxen bemerkbar machen kann.

Da ohnehin später ein Sub dazu kommen soll sehe ich keinen Vorteil für Standlautsprecher, im Gegenteil, meist schwieriger bei der Aufstellung und eben einfach teurer

Mein Tipp:

XTZ 95.24

Boxenständer

Da bist du mit dem 781 bei rund € 1150.- und hast mMn eine Top Basis. Eins Alternative wäre der Marantz SR6010, mich persönlich stört dabei das man bei Audyssey MultEQ-XT 32 nicht manuell nachjustieren kann, wenn das aber keine Rolle spielt, Top Gerät.

Die Anlage kannst du schön ausbauen 95er Serie und Sub 17 Serie

Wie immer, nur meine Meinung

LG

P.S. Wenn man den Gesamtpreis nimmt steckt auch bei mir der Löwenanteil in den Boxen.
JanoschHH
Stammgast
#3 erstellt: 08. Sep 2016, 07:00
Zum Receiver:
Ich würde als Anfänger Denon / Marantz bevorzugen, da das Audyssey (XT32) im Bassbereich mehr hilft als YPAO und weil die manuellen Einstellungen einem dann mangels Wissen eh nicht helfen.
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 08. Sep 2016, 07:07
Etwas gewagte Aussage, kennst du den TE und seine Bereitschaft sich evtl. nicht vorhandenes Wissen anzueignen ?

Ich habe in letzter Zeit mehrere Leute kennen gelernt die mit dem Ergebnis von XT32 nicht zufireden waren, von "hilft mehr" als pauschale Wahrheit kann also keine Rede sein.

LG
P.S. Der gleiche Avatar wie "ATC"
JanoschHH
Stammgast
#5 erstellt: 08. Sep 2016, 11:47
Er hat das gleiche wie ich

Zu Audyssey:
Es mag schon sein, dass nicht jeder 100%ig zufrieden ist. Aber die Frage ist ja, wären sie es mir YPAO gewesen?

Und manuelles Setting kann man sich eben nicht wirklich "anlesen", da braucht man einfach Zeit und Erfahrung.

Du hast natürlich recht, dass es der TE entscheiden muss, aber Audyssey ist tendenziell halt die einfachere Lösung.
Radarfalle87
Neuling
#6 erstellt: 08. Sep 2016, 20:08
Hi, danke schonmal für eure berichte und erfahrungen, wenn ich jetzt schon wieder viele fragen stelle nicht böse sein aber ich will von vorherein alle unklarheiten beseitigen als wild drauf los zu kaufen.

Ich hab mich schon mit YPAO und Audyssey auseinader gesetzt und gerade das einstellen bei Yamaha sagt mir so zu. Wo könnte man den solchen wissen nachlesen? In wiefern kann man bei Audyssey nachregeln wenn was nicht gut eingemessen hat? Würde bei YPAO auch der RX-V681 reichen? Würde bei Audyssey auch der Denon AVR-X2200W reichen?

Warum sind die Regallautsprecher besser aufzustellen? Könnte man auch die Dali Zensor 3 verwenden? Über die XTZ 95.24 hab ich noch nix gelesen bzw findet man nicht viel. Könnte man die Regallautsprecher weiter an die Wand stellen oder wieviel abstand brauchen Regallautsprecher? Warum keine Standlautsprecher? Ich dachte damit könnte man die Trennfrequenz für den späteren Sub niedriger einstellen damit man ihn garnicht mehr Orten kann.

Gibt es sonst noch sachen welche ich an der Aufstellung ändern könnte?

Wo könnte man sich denn Wissen aneigen was die ganze einstellerei angeht? Gibts da Lektüre oder Seiten die ihr empfehlen könnt? Ich lese mich ganz gerne in solche Sachen ein.

Beste Grüße
Radarfalle87
Neuling
#7 erstellt: 10. Sep 2016, 19:34
Keiner Antworten.
brass69
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Sep 2016, 09:48
Hallo Steffen,
kurz zu deinen Fragen...
Du schreibst ja, dass du dich schon mit den Einmesssystemen auseinander gesetzt hast...
Dann weißt du ja, dass es auch Unterschiede innerhalb der Systeme gibt.
YPAO: Da hat der Yamaha 681 z.B. noch keine Mehrpunkteinmessung (wie bereits oben beschrieben), das geht erst ab dem 781.
Audyssey: Der Denon 2200 hat noch nicht das (bessere) XT32, das gibt es erst ab dem neuen 3300 bzw. allen ab 4xxx aufwärts. Bei Marantz dementsprechend ab 6010 aufwärts.

Zum weiteren "Einlesen" empfehle ich dir eher den "Surround/Heimkino"-Bereich hier im Forum... falls du den nicht schon gefunden hast
Außerdem ist das hier auch super: AV-Wiki
Da haben einige hilfsbereite und kompetente Leute hier aus dem Forum ihr ganzes Fachwissen schön sortiert zusammengefasst.
Insbesondere zu deiner Frage Regal- vs. Standlautsprecher kannst du da auch prima nachlesen, z.B. hier: Lautsprecher

Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.... viel Erfolg bei deiner weiteren Suche!
LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einsteiger Stereo-System (für Noobs)
wiffl am 14.04.2015  –  Letzte Antwort am 05.05.2015  –  17 Beiträge
Welche Basis für Geräte?
sudden am 18.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  4 Beiträge
Kaufberatung Einsteiger-Stereo-Setup
Xtoff am 25.10.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2014  –  11 Beiträge
Suche einsteiger Setup
SebasB am 23.06.2015  –  Letzte Antwort am 25.06.2015  –  5 Beiträge
Einsteiger braucht hilfe
arok29 am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 15.12.2006  –  11 Beiträge
Solides Einsteiger-Setup für etwas über 4.000 Euro
SvenRh am 25.06.2014  –  Letzte Antwort am 27.06.2014  –  15 Beiträge
Verstärker für Einsteiger <300?
Antics am 23.05.2008  –  Letzte Antwort am 23.05.2008  –  9 Beiträge
Einsteiger-Anlage Stereo mit Option auf Surround
#Henri# am 07.08.2012  –  Letzte Antwort am 07.08.2012  –  16 Beiträge
Standlautsprecher für Einsteiger
kc853 am 22.02.2016  –  Letzte Antwort am 23.02.2016  –  9 Beiträge
Verstärker für Einsteiger
El-Commandante am 05.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.05.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Dali
  • Canton
  • XTZ

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedwebmauler
  • Gesamtzahl an Themen1.344.998
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.114