Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche (Regal-)Lausprecher für Wohnzimmer

+A -A
Autor
Beitrag
SignoreAceto
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Sep 2016, 18:41
Hallo allerseits,

ich suche neue Lautsprecher für mein (kleines) Wohnzimmer. Vor allem durch die maximalen Abmessungen bin ich in der Auswahl etwas eingeschränkt.
Ich mag einen basslastigen, warmen Soound, der auch bei geringer Lautstärke voluminös klingt. Such also einen guten Kompromiss aus Größe und Bass.

Nach einiger Recherche bin ich auf folgende Boxen gestoßen:

- Nubert nuBox 313 (28 x 17 x 25)
- Klipsch R-15M (17,8 x 20,6 x 31,8)
- Dali Zensor 1 (27,4 x 16,2 x 22,0)
- Dali Zensor 3 (35,1 x 20,5 x 29,3)
- mohr KL20 (26 x 19 x 31)
- Canton GLE 420 (25,9 x 17 x 29,5)
- Teufel ultima 20 mk2 (24,5 x 33,5 x 21,5)

Die Nubert sind durch die geringe Tiefe eigentlich meine Favoriten. Zensor 1 und Teufel werden mir wahrscheinlich nicht weit genug runter gehen.

Ich freu mich über Rückmeldung, Tipps, Kaufempfehlungen, Kommentare zu den Boxen etc.

Eine Anmekung: Ausgiebiges Probehören kann ich leider nicht realisieren. Ich vertrau auf Empfehlungen aufgrund meiner Angaben.

DANKE!

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

bis ca. 400 Euro

-Wie groß ist der Raum?

ca. 15 qm (Altbau, hohe Decken, Parkett)

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

siehe Skizze, Boxen auf Boden oder Stativ
Skizze

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

Regallautsprecher auf Stativen oder Standlautsprecher

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

max. ca. 25x50x25 (BHT)

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

Nein (Platzgründen)

-Welcher Verstärker wird verwendet?

Marantz PM-7000

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

Musik (Hip Hop, Rock, Pop)
Film

-Wie laut soll es werden?

etwas über Zimmerlautstärke (keine Parties etc.)

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

50-60 HZ (so tief wie eben möglich)

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

wenig

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

Magnat Motion 44 (wenig Bass, klingen langweilig, schlecht abgestimmt, pappig, wenig räumlich)

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

wandnahe Aufstellung, kompakt

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)st.

Mannheim, 10 km
Pauliernie
Stammgast
#2 erstellt: 15. Sep 2016, 19:15
Hallo,

warum bist du nicht in der lage eine Paar Händler oder Märkte abzuklappern und Dir entsprechende LS anzuhören.

Zu Hirsch + Illle solltest Du mal vorbeigehen und Dir was anhören und dich beraten lassen.

https://www.hirsch-ille-mannheim.de/

oder zum Mediamarkt in Mannheim

Wir können Dir hier viel erzählen und jeder hier hat so seine Hörgewohnheiten und auch Favoriten. Alles was wir gut finden muß dir noch lange nicht gefallen..

Die von Dir genannten Modelle sind dennoch bis auf die Mohr alle von der Qualität her okay.

Trotzdem kommst Du ums Probehören und vergleichen nicht herum, um für Dich zu einem guten Ergebnis zu kommen.


[Beitrag von Pauliernie am 15. Sep 2016, 19:16 bearbeitet]
ATC
Inventar
#3 erstellt: 15. Sep 2016, 19:15
Hallo,

so richtig warm ist hier eigentlich keiner deiner Kandidaten,
allerdings versteht man erfahrungsgemäß wohl auch unterschiedliche Klangbilder,
warm wäre z.B. eine PSB Alpha B1. Manchen klingt die aber schon zu dumpf...
Wharfedale Diamond 220 von der Größe her passend?
Ansonsten mal bei Q Acoustics umsehen, welche s Modell hier von der Größe her noch passend wäre.

Achja, beim Hirsch ist nach Verhandlung eventuell die B&W 685 drin....


[Beitrag von ATC am 15. Sep 2016, 19:18 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 16. Sep 2016, 07:15
Hallo,

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

Regallautsprecher auf Stativen oder Standlautsprecher

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

max. ca. 25x50x25 (BHT)

Wieso dürfen die Lautsprecher nur 50 cm hoch sein wenn auch Standlautsprecher genehm sind ?

Die würde ich mir anhören ASW OPUS L / 06

Wenn du direkt bei MD-Sound anrufst könnte das auch mit dem Budget hinkommen

LG
SignoreAceto
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Sep 2016, 09:18
Vielen Dank für die schnellen Antworten und Tipps!

Ich werde mich in Mannheim mal im Fachhandel umschauen und probehören.

Aufgrund des kleinen Zimmers sind 30cm Tiefe eigentlich schon zu tief. Wenn ich die an die Wand hänge oder auf Stative stell, ragen Sie mir schon zu sehr in den Raum.
25cm wären gerade noch ok, wenn sie auf dem Boden stehen, dürften sie auch etwas tiefer sein. Aber das sollte man mit den Regallautsprechern ja nicht tun. Am liebsten würd ich sie auf ein kleines Stativ (ca. 50 cm hoch) stellen. Wenn ich dann auf dem Sofa sitz, wären Sie dann auf Ohrenhöhe.

Die empfohlenen ASW Opus L / 06 sind mir ne Nummer zu hoch.

B&W 685 und Wharfedale Diamond 220 wären auch zu tief, es sei denn, ich stell sie wirklich auf den Boden.

Die Elac Debut B5 wären von der Größe her noch passend.
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 16. Sep 2016, 10:42
Ok, dann die ASW Opus M14 auf Boxenständer.

B&W 685 und Wharfedale Diamond 220 wären auch zu tief, es sei denn, ich stell sie wirklich auf den Boden

Die Hochtöner sollten beim Hören etwa auf Ohrhöhe sein, dann musst du dich auch auf den Boden legen

LG
SignoreAceto
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Sep 2016, 11:28

Fanta4ever (Beitrag #6) schrieb:
Ok, dann die ASW Opus M14 auf Boxenständer.


Wow, die sind ja mal richtig klein! Leider zu teuer.

Was spricht gegen die Debut B5 oder die Nubert nuBox 313? Die wären preislich attraktiv und von den Abmessungen ok.

Die hier empfohlenen Denon SC-M40 und Onkyo D-055 würden auch noch passen.


Die Hochtöner sollten beim Hören etwa auf Ohrhöhe sein, dann musst du dich auch auf den Boden legen


Das wäre auf lange Sicht suboptimal (im wahrsten Sinne des Wortes) :-)


Eine ganz andere Alternative wäre folgendes:

Denon D-M40 Kompaktanlage http://www.modernhifi.de/denon-d-m40-test/

Ich könnte meinen (recht großen) Marantz verkaufen oder erst mal aufbewahren und bei Bedarf noch einen Subwoofer an den Denon Verstärker hängen.
Der kleine, kompakte Verstärker mit CD-Player gefällt mir ganz gut und würde nicht so viel Platz wegnehmen.
TV / Blu-Ray-Player und Ipod kann ich ja da auch dranhängen.


[Beitrag von SignoreAceto am 16. Sep 2016, 12:18 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#8 erstellt: 16. Sep 2016, 21:52
Vielleicht wären die Heco Music Stlye 200 was für dich. Gibts oft auch bei MeidaMarkt zum probehören.
SignoreAceto
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Sep 2016, 16:45
Hallo allerseits,

ich war heute in dem oben genannten Hifi-Laden in Mannheim.
Dort wurden mir B&W 686 S2 empfohlen.
Da sie gerade nicht da sind, konnte ich sie noch nicht probehören. Im Hifi-Laden nebenan wurden mir die gleichen Lautsprecher empfohlen.
Von den Abmesungen wären sie perfekt und da sie den Bassreflex nach vorne haben, könnte ich sie ja auch wandnah aufstellen.

Nun bin ich aber auf eure Meinungen gespannt, bevor ich die kleinen probehören werde!

Danke!
Bontaku
Stammgast
#10 erstellt: 17. Sep 2016, 17:42
Dann auf jeden Fall auch die Kef q300 anhören.
SignoreAceto
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Sep 2016, 17:47

Bontaku (Beitrag #10) schrieb:
Dann auf jeden Fall auch die Kef q300 anhören.


Geldbeutel zu klein.
Bontaku
Stammgast
#12 erstellt: 17. Sep 2016, 18:01
700€ KEF vs 950€ BW? Ansonsten gibt es noch die Q100, aber die liegen preislich dann deutlich unter den BW.
SignoreAceto
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Sep 2016, 18:03
B&W 400-500 Euro
ATC
Inventar
#14 erstellt: 17. Sep 2016, 22:18
Finde ich einen guten Tip mit den B&W,
hab ich oben ja auch schon genannt nur ne Nr. grösser, welche dir ja zu groß waren,
aber klanglich sollte das passen mit B&W, konntest du nicht auch mal bei der Großen reinhören zwecks genereller Abstimmung
SignoreAceto
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 18. Sep 2016, 07:36

ATC (Beitrag #14) schrieb:
konntest du nicht auch mal bei der Großen reinhören zwecks genereller Abstimmung


Nee, war leider nicht möglich. Eilt aber auch nicht. Nächste Woche kommen die Boxen wohl schon rein.
Bin mal gespannt, wie die Lautsprecher im Bassbereich sind.

Boxenständer werd ich mir wahrscheinlich versuchen selbst zu bauen.
ATC
Inventar
#16 erstellt: 18. Sep 2016, 07:44
Der Bassbereich ist leider sehr schwierig in einem fremden Raum zu beurteilen,
da er sehr Raum und Aufstellabhängig ist.

Je wand/ecknäher desto mehr Bass wird "dazugefügt",
dann noch Room Gain....
SignoreAceto
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 18. Sep 2016, 07:47
Ich wohn in einer Altbauwohnung mit sehr hohen Decken. Wie wirkt sich das auf den Bass aus?
ATC
Inventar
#18 erstellt: 18. Sep 2016, 08:54
Die Raumhöhe sollte nicht unbedingt identisch mit ner anderen Raumdimension sein...

Du hast ja eh keine Möglichkeit die Raumhöhe zu ändern...
SignoreAceto
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 18. Sep 2016, 19:46

ATC (Beitrag #16) schrieb:
Je wand/ecknäher desto mehr Bass wird "dazugefügt",
dann noch Room Gain....


Gilt das auch wenn die Boxen den Bassreflex nach vorne haben???
ATC
Inventar
#20 erstellt: 18. Sep 2016, 19:51
Ja, auch dann.
BR nach vorne kann unter Umständen auch direkt an die Wand,
BR nach hinten braucht es immer ein paar cm....
SignoreAceto
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 04. Okt 2016, 19:00
Mittlerweile hab ich hier ein Pärchen Bowers & Wilkins 686 S2 auf 60cm Ständer stehen. Sieht echt toll aus und klingt auch genauso!

Ich hab sie gebraucht im Fachhandel vor Ort für 300 Euro bekommen und hab noch volle 10 Jahre Garantie. Meine alten Magnat Boxen hab ich heute für 100 Euro verkauft.

So hab ich also für 200 Euro mal schnell einen Upgrade durchgeführt.

Bin sehr zufrieden mit den zwei Kleinen und bedanke mich bei allen Helfern und Ratschlägern :-)
Pauliernie
Stammgast
#22 erstellt: 04. Okt 2016, 20:01
Hallo,

na denn viel Spaß mit den B&W

Gruß
Pauliernie
Fanta4ever
Inventar
#23 erstellt: 05. Okt 2016, 07:50
Auch ich wünsche dir viel Freude mit den B&W und danke für die Rückmeldung

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche (Regal?)-Lautsprecher für kleineres Wohnzimmer
Nepomuk23 am 16.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  14 Beiträge
Welche Lausprecher?
BeaT-ThundeR am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 20.08.2012  –  29 Beiträge
Suche Verstärker + Lautsprecher für Wohnzimmer
Drigger am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 15.04.2009  –  3 Beiträge
Schlafzimmer-Regal-Lautsprecher
aphysic123 am 21.09.2014  –  Letzte Antwort am 21.09.2014  –  8 Beiträge
Suche Regal-/Komptaktlautsprecher um 200?/Stück (geschirmt)
pornoprophet am 27.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  21 Beiträge
kleine LS für Wohnzimmer
Modellbaufreak am 30.09.2014  –  Letzte Antwort am 01.10.2014  –  8 Beiträge
Echte HiFi Anlage für Regal einbau gesucht
gerd.classic am 05.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.07.2011  –  16 Beiträge
Lautsprecher für Wohnzimmer/Arbeitszimmer
_greendevil_ am 26.03.2010  –  Letzte Antwort am 08.04.2010  –  11 Beiträge
Suche Anlage für Wohnzimmer
schmid84 am 01.02.2009  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  28 Beiträge
Suche Anlage für Wohnzimmer
MasterES am 28.08.2010  –  Letzte Antwort am 28.08.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • KEF
  • Bowers&Wilkins
  • Klipsch
  • Dali
  • Canton
  • Wharfedale
  • Teufel
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.797