CM10, 804S oder doch was anderes?

+A -A
Autor
Beitrag
*michl86*
Neuling
#1 erstellt: 08. Mrz 2017, 20:16
Ich bin gerade auf der Suche nach neuen Lautsprechern und hab mich schon reichlich durch das Forum gelesen aber noch nicht richtig Schlau daraus geworden.

Folgende Situation: Momentan betreibe ich Qudral M40 an nem Pioneer A-50DA der auch erst mal bleiben soll. Eigentlich gefällt mir die Kombi auch ganz gut vorallem im Bassbereich aber der warme Klang von B&W hat es mir irgendwie angetan.
Zum Raum: 27m² mit Parkettboden und einem Teppich unter dem Tisch. Stereodreick ist vorhanden, das einzige Problem ist, dass der maximale Abstand von der Chassisseite zur Rückwand nur 55cm Beträgt.

Was ich suche ist ein LS der den warmen Klang der B&W mit dem ausgeprägten Bass der Qudral vereint. Bevorzugte Musik ist Rock/Pop und bisschen Hip Hop

Was ich bisher gehört habe:

CM9S2: Mittel- Hochton gefällt mir ganz gut aber der Bass geht fast unter.
CM10S2: Sehr gefälliger und transparenter Klang.
Dali Rubicon 6: Super transparenter LS. evtl bei machen Stücken in den Höhen zu Spitz. CM9 hat gegen die Rubi in allen Bereichen das Nachsehen.
Kef R700: gefällt mir nicht.
Kef Q900: löst nicht fein genug auf
Elac Fs 247: Ist mir zu schlank abgestimmt

In der Preisklasse gibt es ja gebraucht auch eine B&W 804S. Leider ist das mit dem Probehören nicht so einfach. Kann vielleicht jemand beschreiben wie sich die gegen die CM 10 schlägt? speziell im Bassbereich...

Oder habt Ihr noch ganz andere Vorschläge?
yahoohu
Inventar
#2 erstellt: 08. Mrz 2017, 20:48
Moin,
ich weiß nicht aus welcher Ecke Du kommst, aber vielleicht gibt es einen ATC-Händler in Deiner Nähe?
Wenn Dir die CM10 gefällt, dürfte die 804S noch etwas mehr punkten.
Offiziell ist Verstärkerklang im Hifi-Forum ja nicht erlaubt , aber wenn Du in diese Sphären aufsteigt kann man auch mal über einen besseren Verstärker nachdenken.
Gruß-Yahoohu


[Beitrag von yahoohu am 08. Mrz 2017, 20:48 bearbeitet]
Pauliernie
Inventar
#3 erstellt: 08. Mrz 2017, 21:39
Halo,

da ich kein Fan von B&W bin und mir die LS der Marke zu sehr gehypt werden, würde ich alternativ zu den B&W CM 10 noch folgende LS vorschlagen die Deinen Vorstellungen aus meiner Sicht nahe kommen könnten. Bei dem angepeilten Budget gibt es eine Vielzahl toller Lautsprecher und da sollte B&W bei weitem nicht erste Wahl sein, nur weil die Marke mittlerweile in jedem zweiten Fachgeschäft oder Markt zu haben ist.

Canton Vento Reference 5

https://www.hifi-sch...eference-5-7110.html

Cabasse Egea 3

http://www.loftsound...Paarpreis::4505.html

Magnat Quantum 1009

https://www.elektrow...z-nussbaum::554.html

Dynaudio Emit M30

http://www.projekt-a.../Emit-M30::4946.html
ATC
Inventar
#4 erstellt: 08. Mrz 2017, 21:47
Hallo,

eine 804 ist im Bassbereich gegenüber der CM 10 in Sachen Quantität klar im Nachteil.

In deine Liste würde ich eine Dynaudio Excite X38 setzen, und wenn es günstig werden soll eine Phonar Veritas P6 Next.

Im Gebrauchtmarkt würde mich das ansprechen:
https://www.ebay-kle...0/606564135-172-1331
*michl86*
Neuling
#5 erstellt: 09. Mrz 2017, 19:29
Vielen Dank mal für die ganzen Vorschläge. Dynaudio sagt mir optisch leider gar nicht zu.
Also dass Verstärkerklang existiert davon konnt ich mich schon selbst überzeugen - zumindest im AVR Bereich als ich den Onkyo TX-SR605 durch einen HK AVR 660 ersetzt habe. Das war denn ne ganz andere Hausnummer. Denke im Stereobereich wird das nich viel anders sein.

In dem Fall ist die 804S schon fast raus, denn ein präsentes Bassfundament ist bei mir schon wichtig und auf nen extra Sub hab ich keine Lust.
Jedoch sollte er aufgrund des geringen Wandabstandes auch nicht zu ausgeprägt sein. Also muss ich nen guten Kompromiss finden.

eine Quadral Orkan 8 wird vermutlich nicht bedeutend wärmer spielen als meine M40? Hat da vielleicht jemand Erfahrungen?
Wie gesagt, die Rubicon 6 hat mir auch sehr gut gefallen. Ich denk ich muss einfach nochmal los und soviele Hersteller durchhören wie möglich
yahoohu
Inventar
#6 erstellt: 09. Mrz 2017, 20:06
Moin Michl,
bei Aussagen (auch bei meiner ) über den jeweiligen Klangcharakter würde ich nix auf die Goldwaage legen.
Für mich klingt die 804S eben präziser als die CM10.
Würde Dir optisch so etwas gefallen?
www.ebay-kleinanzeig...-/600910890-172-1319
ATC
Inventar
#7 erstellt: 09. Mrz 2017, 20:12
Nun,

bei den ATC fehlt dann aber auch das Fundament....

Wie wäre es denn mit der größeren B&W 803?
https://www.ebay-kle...3/608857222-172-2100
yahoohu
Inventar
#8 erstellt: 09. Mrz 2017, 20:27
schon mal gehört?
Bei 55cm Wandabstand?

Mann, wenn ich überlege, das vor einiger Zeit zwei Paar 801D für 3500 Euro pro Paar weggingen.....


[Beitrag von yahoohu am 09. Mrz 2017, 20:29 bearbeitet]
ATC
Inventar
#9 erstellt: 09. Mrz 2017, 21:00
Die ATC scm 40? ja...macht einen deutlich saubereren Bass im Vergleich zur CM 10, aber trotzdem dann doch deutlich weniger,
nur das wollte ich damit ausdrücken.
Dadof3
Inventar
#10 erstellt: 10. Mrz 2017, 15:28
Lautsprecher, die mir dazu noch einfallen:

  • Focal Electra 1028 Be (eher neutral, aber mit tief reichendem Bass, präsente Höhen, als Neuware aber vermutlich etwas über dem Budget)
  • Sonus Faber Venere (relativ viel Tiefbass)
  • Wharfedale Jade (erzielen die Wärme eher durch Zurückhaltung im Hochton)


Die B&W dieser Preisklasse haben fast alle eine Abstimmung, die etwas mehr Oberbass und dafür weniger Tiefbass erzeugen. Dadurch wird der Bass in den meisten Räumen knackiger (weniger Anregung von Raummoden), aber eben auch nicht so "warm".

Verstärkerklang hin oder her, ich gehöre nicht zu denen, die sagen, dass so etwas unmöglich ist, aber du solltest dir deine Meinung nicht nur aufbauend auf dieser einen Erfahrung bilden. Die Sache ist erheblich komplexer.


[Beitrag von Dadof3 am 10. Mrz 2017, 15:30 bearbeitet]
MasterKenobi
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 10. Mrz 2017, 23:02
Warm, mit gutem Bassfundament und auch Grundton, aber auch recht transparent spielend noch:

Dein gesuchtes könnte so nahe liegen.

Heco Celan XT/GT, Statement/New Statement.

Gebrauchte Magnat Quantum 900er

Diverse Wharfedales

Dynaudios
Boxenschieber
Stammgast
#12 erstellt: 12. Mrz 2017, 12:56
Hi michl 86,

ich an deiner Stelle würde unbedingt nach einer 804S Ausschau halten. Ich weiß, dass die Dinger schwer zu bekommen sind, obwohl viel davon verkauft wurden.

Hab sie selber 8 Jahre besessen. Ist ein erstklassiger LS. Allrounder. Kannst alles drüber hören.

Der Abstand von 55 cm ist bissl knapp, könnte aber noch gehen.

Sie spielen im Bassbereich sehr sauber u. auch, für ihre Größe, ziemlich tief.

Halt schwierig sie zu bekommen.

mfg Franz
*michl86*
Neuling
#13 erstellt: 13. Mrz 2017, 20:11
Von der Optik, die für mich auch sehr wichtig ist, gefallen mir eher eher geradlinige LS wie z.b die 804 oder Canton Reference 5.

Damit ich die Auswahl etwas einschränken kann hier einige für mich interessante Hersteller die Händler in meiner Nähe führen:

B&W, Dali, Elac, Quadral Aurum

Wie ist die 804S unter den aktuellen Modellen einzuordnen? zwischen CM9S2 (wegen fehlendem Bass) und der 804D3?

Und wie schätzt Ihr den Unterschied von der 804S und 804D speziell im Bassbereich ein?
Boxenschieber
Stammgast
#14 erstellt: 13. Mrz 2017, 22:49
Ich habe beide gehört.
Die 804 S ist homogener. Der Bassbereich klar besser.

Wenn ich bedenke, dass man für die 804 D3 9000.- bezahlen soll, kann ich nur zur 804 S raten.

mfg Franz
*michl86*
Neuling
#15 erstellt: 22. Mrz 2017, 21:09
Wäre denn eine 803S bei Raumgröße und rückwärtigen Abstand (seitlich haben die LS genug Luft) auch denkbar? Die hat ja auch 2 TT und könnte evtl. gerade den Bassbereich besser hervorheben als die 804S. Hat die LS schon jemand vergleichen können?
Boxenschieber
Stammgast
#16 erstellt: 23. Mrz 2017, 19:19
Hi,

ne 803 könnte schon gehen. 27 qm sind ja nicht grad wenig. Auch der Abstand nach hinten ist wohl noch ok. Wichtiger is, , dass seitlich genug platz ist.

Ich hab die 803S daheim gehört. Die 804 s hat mir besser gefallen. War bissl knackiger.

Mfg franz
*michl86*
Neuling
#17 erstellt: 04. Jun 2017, 22:23
Hallo Boxenschieber, ich hab noch bisschen das Forum durchstöbert und gelesen dass Du die 804 mit subwoofer betrieben hast. Hatte diese dir im Musikbetriebeb zu wenig Bass?
Boxenschieber
Stammgast
#18 erstellt: 05. Jun 2017, 10:50
Hi,

ein klares "jein".

Man kann die 804 s sehr gut ohne sub betreiben. Kommt natürlich auch auf den Raum an.

Der sub brachte bei mir das letzte Quäntchen mehr, was ich wollte.

Ich hatte den sub bei 60 Hz ganz leise eingebunden.

Wenn ich die LS abschaltete, war nur ein leises grummeln zu hören.

Freunde sagten, ich wäre bekloppt, so viel Geld dafür auszugeben.

Für mich war es aber genau so richtig.

Der sub war mal 3 Wochen fort zu Reparatur. Wurde dann aber komplett umgetauscht auf nen neuen.

Da hörte ich dann halt ohne die Kiste. Und ich vermisste eigentlich nichts. Erst als sie wieder da war, merkte ich den kleinen, aber für mich entscheidenden unterschied.

Es kann gut sein, dass die 804 in deinem Raum auch zu viel Bass macht. Musst anhören.

Wünsche noch nen schönen Feiertag.

Franz
ATC
Inventar
#19 erstellt: 05. Jun 2017, 11:37

*michl86* (Beitrag #13) schrieb:


Und wie schätzt Ihr den Unterschied von der 804S und 804D speziell im Bassbereich ein?


Beide im Bassbereich nicht die Stärksten, in einem Raum über 25qm bei freier Aufstellung eher dünn.
In Sachen Präzision geben sich hier beide keine Blöße, wobei es natürlich noch präziser geht, ohne Frage.

Ein Bekannter hat die 804s behalten, hatte die 804D 2? zum Vergleich zu Hause,
die 804s war im Stimm und gerade im Höhenbereich natürlicher.
Er nutzt keinen Sub,
schiebt bei der 804s allerdings mit einem kleinen Zauberkästchen ähnlich dem Nubert ATM Modul im Bassbereich etwas mehr Energie zu,
dann klingt es schon voller, die Maximallautstärke schrumpft so betrieben halt etwas zusammen.
Boxenschieber
Stammgast
#20 erstellt: 05. Jun 2017, 12:33
Hi,

Meine 804 standen in meinem Wohnzimmer mit über 32 qm. Da war nichts zu dünn.

Das trifft nur auf die 804 D zu. Die klingt wirklich zu mager im Bass.

Aber es kommt immer auch auf den Raum an. Wenn du in einem s.g. Bassloch sitzt, nützt dir auch kein LS mit nem 38 Bass.

ATC verblüfft mich immer mehr. Es gibt wohl keinen LS auf dem Weltmarkt, den er noch nicht gehört hat. Hut ab.

Mfg Franz.
ATC
Inventar
#21 erstellt: 05. Jun 2017, 13:03

Boxenschieber (Beitrag #20) schrieb:

ATC verblüfft mich immer mehr. Es gibt wohl keinen LS auf dem Weltmarkt, den er noch nicht gehört hat. Hut ab.


Doch, sehr sehr viele sogar.
Aber die 08/15 Marken die sehr verbreitet sind, da hab ich schon einiges durch.

Die 804s hab ich allerdings nur in schwarz gehört, nicht in kirsch....vllt beruhigt dich das etwas.

Das du mit einem Subwoofer unterstützt hast, mir das Klangbild etwas zu dünn ist (nat. subjektiv), und mein Bekannter der 804s untenrum etwas mehr Energie zuschiebt,
lässt da schon eine Tendenz erkennen denke ich...

Wie es bei dem TE aussieht? keine Ahnung. Da er aber fast in jedem Beitrag das Wort "Bass" benutzt, habe ich so eine Vorahnung
*michl86*
Neuling
#22 erstellt: 05. Jun 2017, 13:48
Also ich bin sicherlich kein Bassfanatiker. Oft liest man über die 804 einfach die würde überhaupt kein Bass produzieren. Evtl war das auch im Vergleich zur 802 ;-) Momentan nutze ich die Quadral M40 die für ihren Bass sehr gelobt wird, was such ich bestätigen kann. Er könnte nur etwas präziser sein. Das gehäusevolumen um die Treiber Bestückung unterscheiden sich nicht großartig zur 804. Ich möchte nur nicht dass der Bass der 804 gegenüber der M40 komplett abfällt. Dann würde ich vermutlich auch nen Sub dazustellen. Jedoch wenn man den Gesamtpreis dann betrachtet würde ich mich dann eher nach ner Dali Rubicon 8 umsehen. Die sollte nochmals ne Schippe drauflegen.
Übrigens wär das Basspotential einer Cm9s2 für mich ausreichend. Bisschen mehr Volumen wär natürlich schön aber nicht zwingend nötig
ATC
Inventar
#23 erstellt: 05. Jun 2017, 14:24
Hallo,

einer M40 steht die 804s im Bass eigentlich in Sachen Quantität in nichts nach.

Wenn du mit der M 40 ein Präzisionsproblem hast, schiebe ich das eher auf das Zusammenspiel mit dem Raum,
so viel präziser ist die 804 da auch nicht, aber keinesfalls ein Rückschritt.

Präziserer Bass?
https://www.ebay-kle...s/651708223-172-3407
Boxenschieber
Stammgast
#24 erstellt: 05. Jun 2017, 17:56
Hi michl86,

über B&W wirst du in den Foren kaum mal was gutes lesen.

Ausnahme vllt noch der Stammtisch von B&W.

Aber egal. Musst du dir selber anhören.

ATC kennt ja so gut wie alle 08/15 LS, hör einfach auf ihn.

Nur noch soviel dazu, es sollte dir zu denken geben, dass gerade von der 804s so wenig gebraucht zu finden sind. Warum wohl?

Wünsche dir ein gutes Händchen bei der Suche. Hoffe du findest den LS der dir zusagt.

Schönen Abend noch.

Mfg Franz.
Ohrenschoner
Inventar
#25 erstellt: 05. Jun 2017, 18:37
Frag doch mal user Moe ,
hab gehört er denkt über Verkauf seiner 804s nach ...
vllt. sogar nicht weit von dir wegen probehören....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W 804S an Rotel RC-1082, RB-1072, RCD-1072 oder doch was anderes?
Markus74MUC am 30.03.2008  –  Letzte Antwort am 30.03.2008  –  18 Beiträge
MusicCast oder doch was anderes?
Charls am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 03.07.2005  –  2 Beiträge
Mischverstärker oder doch was anderes.
netzy am 22.10.2009  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  5 Beiträge
Granitplatten oder Schiefer oder doch was anderes?????
Oreenishii am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 27.08.2004  –  6 Beiträge
Elac 107 JET oder doch was anderes?
Rxlf am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 22.08.2006  –  3 Beiträge
nuWave 35 oder doch was anderes?
whatawaster am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  29 Beiträge
Bose lifestyle 20 oder doch was anderes?
Heimatloser am 19.08.2008  –  Letzte Antwort am 20.08.2008  –  9 Beiträge
Pianocraft E410 oder doch was anderes?
Corsar90 am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  16 Beiträge
Denon, Onkyo oder doch was anderes?
klanglos am 28.03.2010  –  Letzte Antwort am 02.04.2010  –  2 Beiträge
Bose Companion 5 oder doch was anderes?
Xardass am 26.07.2010  –  Letzte Antwort am 30.07.2010  –  22 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedFrodo3001
  • Gesamtzahl an Themen1.379.921
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.284.321