B&W 683 s2 mit Sonos Amp einbinden ?

+A -A
Autor
Beitrag
#MarkusP#
Neuling
#1 erstellt: 06. Jun 2020, 20:56
Guten Abend zusammen !

Ich habe zur Zeit ein Sonos System mit

- Sonos Playbar
- Sonos Sub
- 2 Play one als rear

Im 5.1 in meinem 70qm Wohnzimmer. Ich bin mit dem System, mit dem ich Fernseher schaue und Musik höre (Streaming) sehr zufrieden. Seitdem ich bei meinem Onkel zu Besuch war und seine B&W Anlage gehört habe, bin ich hin und weg.

Mein Plan:

Ich möchte mir gebraucht Lautsprecher bis 1000€ kaufen und diese über einen Sonos Amp in mein System einbinden, dass ich beim Fernsehen normal mein Sonos nutze und beim Musikhören, die B&W mit dem Sonos Bass kombiniere.

Preislich würde die Wahl wohl auf die B&W 683 S2 fallen. Oder habt ihr eine bessere Idee ? Achso später möchte ich mir eventuell noch einen Plattenspieler zulegen.

Danke für eure Hilfe

Markus
Prim2357
Inventar
#2 erstellt: 06. Jun 2020, 21:30
#MarkusP#
Neuling
#3 erstellt: 06. Jun 2020, 21:44
Sicherlich Hammer Lautsprecher, aber leider optisch nicht mein Fall (sollen weiße oder schwarze werden) und zu weit zum abholen. Komme aus dem Raum Aachen und würde maximal 2 Stunden pro Tour fahren um die Boxen zu holen.
dejavu1712
Inventar
#4 erstellt: 07. Jun 2020, 09:44
Wenn ich richtig verstehe soll das bestehende Sonos "5.1 System" am TV verbleiben und um ein Stereo Setup mit AMP
zum Musik hören ergänzt werden, dabei gibt es folgende Problematik, wenn der Sub mit der Playbar verbunden ist, kann
er nicht gleichzeitig in Verbindung mit dem AMP genutzt werden, also entweder oder.

Aber da der Sonos AMP einen Sub Out hat, lässt sich auch ein herkömmlicher Aktiv Sub damit betreiben und für 1000€
bekommt man neu oder gebraucht schon richtig gute 2.1 Sets und vielleicht muss es ja nicht zwingend ein B&W LS sein.

Eine weitere Alternative wäre die Playbar durch den AMP und die LS zu ersetzen, so kannst du den Sub und die Rears
in Verbindung mit dem AMP weiterhin nutzen, der TV wird dann mit dem HDMI ARC Eingang des Sonos AMP verbunden.
#MarkusP#
Neuling
#5 erstellt: 07. Jun 2020, 10:28
Guten Morgen und danke für deinen Beitrag, dass hatte ich mir schon fast gedacht! Wäre es denn möglich, 2 LS + Center an den amp zu klemmen und die Playbar zu ersetzen ? Ich glaube nicht oder ?
dejavu1712
Inventar
#6 erstellt: 07. Jun 2020, 11:13
Nein, das funktioniert nicht....

Aber warum versuchst du es nicht mal ohne Center, wenn du die neuen Stand LS halbwegs
ordentlich stellen kannst, sollte das Ergebnis eigentlich sogar besser sein als mit der Playbar.

....und du hast ein Gerät weniger herumstehen....

Oder du suchst nach Stand LS die nicht zwingend eine Subwoofer Unterstützung brauchen.
#MarkusP#
Neuling
#7 erstellt: 07. Jun 2020, 11:41
Den Gedanken hatte ich eben auch, brauchen die 683 überhaupt den sub ? Dann bleibt das Sonos so wie es ist und ich lasse nur die beiden B&W über den amp laufen. Und dann kann ich ja mal testen, ob ich die Playbar dann verkaufe. (Dann ist eventuell Kohle für den Plattenspieler drin :-) )


[Beitrag von #MarkusP# am 07. Jun 2020, 11:42 bearbeitet]
Prim2357
Inventar
#8 erstellt: 07. Jun 2020, 11:56
Teste doch ohne Sub, die 683 können im Bass schon zupacken.
Ansonsten wenn du doch einen Sub benötigst, dann verkauf das Sonos Dingens und kauf einen anderen Sub, den kannst du dann auch anschließen.
#MarkusP#
Neuling
#9 erstellt: 07. Jun 2020, 12:04
Was würdet ihr für 3 Jahre alte 683 s2 (weiß) in gutem Zustand zahlen ?
Prim2357
Inventar
#10 erstellt: 07. Jun 2020, 12:14
Nichts....
aber ich denke die 800€ aus den Kleinanzeigen sind noch leicht dehnbar...
#MarkusP#
Neuling
#11 erstellt: 08. Jun 2020, 10:35
So bin jetzt seit gestern stolzer Besitzer von zwei B&W 603 (5 Monate alt ) der Vorbesitzer sagte mir, dass der Sonos amp Schrott ist und bei den Boxen nicht klingt. Könnt ihr diese Meinung teilen? Gibt es eine Alternative bei der man Sonos anmelden kann? Oder doch ein Streaming Verstärker ? Bluesound powernode?
dejavu1712
Inventar
#12 erstellt: 08. Jun 2020, 18:22

#MarkusP# (Beitrag #11) schrieb:

Könnt ihr diese Meinung teilen?


Überhaupt nicht, keine Ahnung wie er darauf kommt, da muss etwas anderes Schrott gewesen sein....

Natürlich kannst du aber gerne noch andere Verstärker ausprobieren, aber dann wirst du sehr schnell
merken wie hoch die Bedienung von Sonos einzuschätzen ist, vor allem wenn man Spotify nutzt und
schon Geräte der Marke hat, zumindest geht das mir so und ich habe schon einige Alternativen probiert.

Außerdem ist mir kein Streaming Verstärker von der Machart eines Sonos AMP bekannt, der HDMI ARC
und ein so flexibles Bass Management an Bord hat, einzig der neue Bluesound Powerote 2i bietet noch
HDMI aber wenn man dort einen Subwoofer anschließt, werden die angeschlossenen LS fix bei 80 Hz getrennt.

Mehr Flexibilität und Ausstattung bieten dann wieder Geräte wie z.B. Streaming Vollverstärker, aber auch
nicht all, oder eben AV Receiver, die haben dann aber wieder viele Dinge an Bord die man nicht braucht
und die Bedienung sowie Einrichtung stellt viele vor ganz andere Probleme, aber teste und urteile selbst.
#MarkusP#
Neuling
#13 erstellt: 08. Jun 2020, 19:16
Danke das beruhigt mich ! Dann bleibe ich bei meinem Plan mit dem Sonos Amp (vielleicht hat der den connect amp gehabt und kannte den neuen nicht)
Suche:

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder900.119 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitglied#Sebastian987#
  • Gesamtzahl an Themen1.500.534
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.534.470

Hersteller in diesem Thread Widget schließen