Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte |nächste|

Bose 3-2-1

+A -A
Autor
Beitrag
janfranzen
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 11. Jan 2007, 16:51
Tach Gurke,
nette HP! Viele für mich als relativen Anfänger verständliche Infos!
blackblade85
Inventar
#52 erstellt: 11. Jan 2007, 17:18
Also ich muss auch noch mal was zur 3-2-1 Anlage sagen, bekannte von mir haben die und vom Sound her find ich sie Spitze und Unkompliziert das einzige was ich daran auszusetzen habe ist der übertriebene Preis und das man nich von Raumfüllenden Klang reden kann.

Ansonsten würd ich immer auf Bose zurückgreifen.
djmuzi
Hat sich gelöscht
#53 erstellt: 11. Jan 2007, 17:32

blackblade85 schrieb:
Also ich muss auch noch mal was zur 3-2-1 Anlage sagen, bekannte von mir haben die und vom Sound her find ich sie Spitze und Unkompliziert das einzige was ich daran auszusetzen habe ist der übertriebene Preis und das man nich von Raumfüllenden Klang reden kann.

Ansonsten würd ich immer auf Bose zurückgreifen.


Jeder so wie er es braucht. Ich MISSBRAUCHE meine Bose
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#54 erstellt: 11. Jan 2007, 17:37

nette HP! Viele für mich als relativen Anfänger verständliche Infos!


hi. danke, habe mein bestes gegeben
Hr.Wagner
Inventar
#55 erstellt: 11. Jan 2007, 17:48

blackblade85 schrieb:
Ansonsten würd ich immer auf Bose zurückgreifen.


Wer hat der hat!
fly_302
Stammgast
#56 erstellt: 13. Jan 2007, 00:22
Hallo,

@blackblade85
sorry, ich will Dich echt nicht dissen, aber ein Nachbar (auch noch über mir) hatte das Bose 3-2-1. Das hat ihm so ziemlich jeden Funken von Sound zermatscht, aber gündlich. Und dieser widerliche Schuhkarton von "Subwoofer". Null Präzision, Null Kontrolle. Das Ding wummert einfach absolut sinnlos vor sich hin.
Echt, das hat nix mit Musik zu tun.
Hast Du ein Hörgerät?

Sorry, nicht so böse gemeint
kölsche_jung
Inventar
#57 erstellt: 13. Jan 2007, 02:46

fly_302 schrieb:
Hallo,

@blackblade85
sorry, ich will Dich echt nicht dissen, aber ein Nachbar (auch noch über mir) hatte das Bose 3-2-1. Das hat ihm so ziemlich jeden Funken von Sound zermatscht, aber gündlich. Und dieser widerliche Schuhkarton von "Subwoofer". Null Präzision, Null Kontrolle. Das Ding wummert einfach absolut sinnlos vor sich hin.
Echt, das hat nix mit Musik zu tun.
Hast Du ein Hörgerät?

Sorry, nicht so böse gemeint :prost



N´Abend fly_302

falsche Frage, er hat ja wohl offensichtlich keins!!! Wahrscheinlich bräuchte er dringend eins
oops das war jetzt aber nicht so nett
Peter_Wind
Inventar
#58 erstellt: 13. Jan 2007, 11:07
Vielleicht hilft es ja mal wieder rauszukramen:

1. Frequenzgang der Satelitten
2. Frequenzgang des SUBs

Dann müsste sich eigentlich jeder BOSE-Freund fragen, wie soll das funktionieren? Und warum auf der Bose-HP oder zumindestens "versteckt" in der Bedienungsanleitung nichts dsavon zu finden ist. Gibt es eigentlich sonst noch einen Hersteller, der die technischen Daten so versteckt?
Ich hatte die mal, weiß aber nicht mehr wo.


[Beitrag von Peter_Wind am 13. Jan 2007, 11:08 bearbeitet]
highfly
Stammgast
#59 erstellt: 13. Jan 2007, 13:30

Peter_Wind schrieb:
Gibt es eigentlich sonst noch einen Hersteller, der die technischen Daten so versteckt?


Nein, mir ist keiner bekannt! In meiner "Bose-Fan-Zeit" wollte ich unbedingt den Frequenzgang des AM-15. Es glich einem Spiessrutenlauf (selbst länderübergreifend (D, CH, AT) brachte ich nichts aus denen heraus.
Heute weiss ich warum

Gruss
highfly
Passat
Moderator
#60 erstellt: 13. Jan 2007, 14:09

Peter_Wind schrieb:
Gibt es eigentlich sonst noch einen Hersteller, der die technischen Daten so versteckt?


Ja, gibts.

Ich habe einen Philips-Tuner, da steht in der Anleitung nichts von technischen Daten, nicht mal die Abmessungen des Geräts stehen da drin.
Will mal die Daten wissen, muß man sich den Philips-Prospekt aus der Bauzeit des Tuners besorgen, da stehen die nämlich merkwürdigerweise alle drin.

Grüsse
Roman
blackblade85
Inventar
#61 erstellt: 13. Jan 2007, 18:48
Ihr seid ja allo sooooo gemein

Nein ehrlich, lassen wir die 3-2-1 mal aussen vor aber mir kann niemand erzählen das Bose sonst schlechte Qualität vertreibt, ich habe an meinem Pc Bose und an meiner Wohnzimmeranlage und finde den Sound spitze sogar wenn ich mein Hörgerät drin habe, das sagen sogar meine Freunde aus dem Hörgeräte-Club für anfang 20 Jährige

Mfg Thomas
Peer
Inventar
#62 erstellt: 13. Jan 2007, 18:54
Das Bose 3-2-1 System ist eines der mit Abstand schlechtesten System die ich jemals in diesem Preissegment ertragen musste.
Peter_Wind
Inventar
#63 erstellt: 13. Jan 2007, 18:58

Passat schrieb:



Ich habe einen Philips-Tuner, da steht in der Anleitung nichts von technischen Daten, nicht mal die Abmessungen des Geräts stehen da drin.
Will mal die Daten wissen, muß man sich den Philips-Prospekt aus der Bauzeit des Tuners besorgen, da stehen die nämlich merkwürdigerweise alle drin.

Grüsse
Roman

Ich verstehe das jetzt nicht. Wieso muss du dir ein Prospekt besorgen?
Selbstverständlich muss man die Daten aus der Zeit der Geräte anschauen.
Schau einmal - wenn du willst - in mein Profil. In den BA dieser Philips-Geräte ist alles enthalten was man wissen will.
Passat
Moderator
#64 erstellt: 13. Jan 2007, 19:31

Peter_Wind schrieb:

Passat schrieb:



Ich habe einen Philips-Tuner, da steht in der Anleitung nichts von technischen Daten, nicht mal die Abmessungen des Geräts stehen da drin.
Will mal die Daten wissen, muß man sich den Philips-Prospekt aus der Bauzeit des Tuners besorgen, da stehen die nämlich merkwürdigerweise alle drin.

Grüsse
Roman

Ich verstehe das jetzt nicht. Wieso muss du dir ein Prospekt besorgen?
Selbstverständlich muss man die Daten aus der Zeit der Geräte anschauen.
Schau einmal - wenn du willst - in mein Profil. In den BA dieser Philips-Geräte ist alles enthalten was man wissen will.


Nein, es steht nichts an technischen Daten drin.
Es ist übrigens ein FT 980 von 1990-1992.
Die technischen Daten vom FT 980 findet man nur in den Philips-Prospekten von 1990-1992.

Beim nahezu zum gleichen Zeitraum gebauten CD 820 dagegen steht in der BDA bei den technischen Daten sogar das Material, aus dem das Gehäuse besteht (Metall + Polistyrol)

Grüsse
Roman


[Beitrag von Passat am 13. Jan 2007, 19:37 bearbeitet]
Hr.Wagner
Inventar
#65 erstellt: 13. Jan 2007, 19:37

blackblade85 schrieb:
an meiner Wohnzimmeranlage und finde den Sound spitze


Schade das du noch nichts anders zu dem Preis bei dir zuhause gehört hast, wahrscheinlich könntest du dann dein Hörgerät ganz rausnehmen!

Hast du schon diesen Thread besucht???
blackblade85
Inventar
#66 erstellt: 13. Jan 2007, 22:01
Ich hatte schon einiges und weder Harman Kardon noch Yamaha(nichts gegen die eben genannten Marken) kamen an mein jetztiges Bose System ran, jedenfalls nicht bei meiner 5.1 Anlage, bei Stereo Anlagen gehört nicht viel dazu Bose zu schlagen.

Aber jedem das seine, wenn ihr Bose schlecht findet dann ist das euer Ding, meine Meinung jedoch ist, dass Bose meisstens jeden Cent wert ist(bis auf die 3-2-1 Anlage).


[Beitrag von blackblade85 am 13. Jan 2007, 22:07 bearbeitet]
Sockelfreund
Inventar
#67 erstellt: 14. Jan 2007, 00:19
Ich kann allen Bosegegnern nur raten es sich zu überlegen.

Die sperrige große Anlage los werden und dafür noch 100 € einsacken, imo ein gutes Geschäft

mfg
Sockelfreund
highfly
Stammgast
#68 erstellt: 14. Jan 2007, 10:10

blackblade85 schrieb:
meine Meinung jedoch ist, dass Bose meisstens jeden Cent wert ist(bis auf die 3-2-1 Anlage).


Das kommt immer darauf an, was man von einem Gerät erwartet. Wenn das System möglichst klein sein soll, dazu etwas Brummelbass fabrizieren soll und einen "tollen" Namen haben muss, damit man stolz wie Oskar sein kann: Ja, dann ist Bose jeden Cent wert.

Will man aber in guter Qualität Surround und Musik geniessen, und sich dabei nur halbwegs im Bereich von HiFi aufhalten (also das Signal so originalgetreu wie möglich reproduzieren): Dann ist Bose KEINEN Cent wert!
(und dass es wirklich so ist, wurde wohl oft genug durchgekaut und ist dank Physik und guten Ohren objektiv erwiesen).

Und übrigens: Die Antworten tendieren allgemein in diese Richtung, weil wir uns hier in einem HIFI-FORUM befinden (und nicht in einem Schöner-Wohnen- oder Lifestyle-Forum!!)

Gruss
highfly
blackblade85
Inventar
#69 erstellt: 14. Jan 2007, 14:10
@highfly

hattest du eigentlich schon mal eine Bose Anlage?

Ich glaube die meissten die sich hier über Bose beschweren, können sich nur auf Testberichte stützen oder auf dem was sie im Kaufhaus oder bei Freunden mal gehört haben.

Im Gegensatz zu Bang & Olufsen bezahlt man meiner Meinung nach bei Bose nicht nur den Namen und das Design sonder auch gute Qualität, nicht umsonst werden zum Beispiel die Wave Systeme hochgelobt und auch im PA bereich werden Bose Lautsprecher sehr gerne eingesetzt.

Jeder hat wohl seine eigene Meinung zu Bose aber ich finde man sollte keine voreiligen Schlüsse ziehen bevor man nicht selbst die Anlagen zuhause ausführlich getestet hat.
Andi1987
Inventar
#70 erstellt: 14. Jan 2007, 14:34

blackblade85 schrieb:

Im Gegensatz zu Bang & Olufsen bezahlt man meiner Meinung nach bei Bose nicht nur den Namen und das Design sonder auch gute Qualität, nicht umsonst werden zum Beispiel die Wave Systeme hochgelobt und auch im PA bereich werden Bose Lautsprecher sehr gerne eingesetzt.


wir sprechen hier weder von B&O denn bei denen zahlt man klar das design und auch nicht von PA!

im titel ging es um das 3-2-1 und das gibt mit sicherheit nicht ansatzweise das was es verspricht! und auch die kleinen sub-sat kombis koennen mit sicherheit keine vollwertigen standboxen ersetzten (--> physik )

mag ja sein dass bei bose die verarbeitung gut ist aber die verarbeitung ist nahezu bei jedem boxenhersteller gut und andere bieten nunmal deutlich mehr fuers geld in sachen klang
Passat
Moderator
#71 erstellt: 14. Jan 2007, 14:50
Ja, ich habe schon diverse Male Bose-Systeme bis zur teuersten Lifestyle-Anlage hören dürfen.

Und mein Fazit ist eindeutig:
Selbst ein nicht auf den Raum eingemessenes Canton Movie 5 CX klingt besser als die ganz große Bose Lifestyle-Anlage, die auf den Raum eingemessen war.

Und der Besitzer der Lifestyle-Anlage hat meinen Höreindruck auch bei einem direkten Vergleich bestätigt.
Er wird sich nie wieder irgend etwas von Bose kaufen!

Übrigens ist die Verarbeitung der Bose-Systeme im Detail wirklich erbärmlich schlecht.
Beispiel Frequenzweiche der 701: Da hat man die Frequenzweiche auf einem Holzbrett aufgebaut. In das Holzbrett sind ein paar Nägel geschlagen und darum die Kabel und Anschlußdrähte der Bauteile herum gewickelt.

Grüsse
Roman
highfly
Stammgast
#72 erstellt: 14. Jan 2007, 14:53

blackblade85 schrieb:
@highfly
hattest du eigentlich schon mal eine Bose Anlage?


Ja, ich hatte jede menge Zeugs von Bose. Als ich mich mit Musik und Hifi zu beschäftigen begann, dachte ich, nichts gehe über Bose und mutierte fast zu einem Bose-Freak. Da ich mich auch technisch sehr dafür interessierte, wollte ich die Dinger noch besser kennenlernen und schraubte so einiges auf . Ausserdem kannte ich den örtlichen Bose-Händler sehr gut und verbrachte etliche Stunden dort, um mir alles von Bose reinzuziehen.

Aber wie es so der Lauf der Zeit ist, man wird älter und manchmal auch weiser . Mit zunehmender Beschäftigung mit Hifi und Physik UND der Tatsache, dass ich so ziemlich jedes Bose-System entweder ausgiebig gehört oder einige davon selbst hatte, kam ich zur Überzeugung, dass dies nichts mit Hifi im Sinne von originalgetreuer Wiedergabe zu tun hat!

Gruss
highfly
horstilein
Stammgast
#73 erstellt: 14. Jan 2007, 14:55

Ich glaube die meissten die sich hier über Bose beschweren, können sich nur auf Testberichte stützen oder auf dem was sie im Kaufhaus oder bei Freunden mal gehört haben.


Dem ist nicht so. Die meißten, die hier schlecht über Bose schreiben, tun dass, weil sie schonmal solche Dinger zuhause hatten. Das merkt man ziemlich schnell als Leidensgenosse. Denn Bose baut nunmal nur Müll, da gibt es nichts schön zu reden. Ich zum Beispiel habe mir auch mehrere Systeme von Bose angehört und jedesmal war es das gleiche. Aller unterstes Niveau.
highfly
Stammgast
#74 erstellt: 14. Jan 2007, 15:05

blackblade85 schrieb:
nicht umsonst werden zum Beispiel die Wave Systeme hochgelobt und auch im PA bereich werden Bose Lautsprecher sehr gerne eingesetzt.


WER lobt den die Wave-Systeme? Meistens sind es irgendwelche Schöner-Wohnen-Heftchen . Und auch wenn die Wave-Systeme für ihre Grösse gut klingen (ja, das tun sie...), ist das Preis-/Leistungs-/Qualitätsverhältnis immer noch mies. Denn praktisch das gleiche gibts ebenfalls von Onkyo, Boston Acoustics etc. z.T. für die Hälfte (und bieten noch mehr Ausstattung).

Und bzgl. PA: Hui, da scheiden sich die Geister aber ganz schön. Gehe mal in ein PA-Forum, da erlebst du was ähnliches wie hier. Aber im PA-Bereich kriegen sie wenigstens etwas mehr auf die Reihe, wie im Home-Sektor.

Gruss
highfly
Peter_Wind
Inventar
#75 erstellt: 14. Jan 2007, 15:20
@horstilein
Wenn Du in mein Profil schaust, wirst du u.a. lesen

Harman Kardon 18AVR RDS und CD-Player+JBL Surround-5.1 75SC

Dagegen lief bei mir zu Hause testweise eines der letzten analogen System von Bose - gekauft bei MM für 1600 DM und sofort wieder zurück gebracht - ich weiß nicht mehr welches.
Das Gesamtsystem vom Sohn hatte 999 DM gekostet.
Warum wohl wieder "weg damit".
Der WA-Faktor war Grund für sie Suche nach klein. Meine jetzigen Boxen erfüllen aber auch optisch (primär für WAF) und akustisch einen vollen WAF.
Wenn ich es noch recht in Erinnerung habe spielt der SUB von Bose bis weit über 200 hz. Das soll HiFi sein?.
Keynoll
Stammgast
#76 erstellt: 14. Jan 2007, 15:21
Der Vater von nem Freund von mir hat auch das 321-System im Wohnzimmer stehen. Für die Größe spielen die kleinen Sats nicht schlecht, das wars dann aber auch schon. Wenn ich das 321 gegen meine Nubert 380 und einem Status 30 Subwoofer (120€ gebraucht) vergleiche, sieht das 321 echt alt aus. Die Nubox 380 ist sicher nur ein Einsteiger-LS, spielt aber im Zusammenspiel mit einem Subwoofer das 321 in Grund und Boden.

Für Leute, die noch nie etwas anderes als Supermarkt Anlagen oder Mini-Anlagen gehört haben, hört sich das 321 zunächst natürlich super an. Der Bass ist zwar schwammig und unpräzise, dafür reicht er aber bei Lainen schon aus, um Gänsehaut zu erzeugen.
blackblade85
Inventar
#77 erstellt: 14. Jan 2007, 15:30
Gut ich gebs auf, ich hab ja nie gesagt, dass Bose das Maß aller Dinge ist, jedoch kann mir niemand erzählen das Bose nur Müll baut, auch wenn das Preis/Leistunsverhältnis bei Bose manchmal surrealistisch ist.

Ich find es auch übertrieben das hier kein gutes Haar mehr an Bose gelassen wird, wie gesagt ich habe zu hause in meinem Wohnzimmer Bose Lautsprecher für mein 5.1 System und da gefällt mir Bose besser als die Teufel und JBL Lautsprecher die ich vorher hatte und ich habe an meinem Computer das Bose Companion Set und das schlägt nun wirklich alles was ich vorher(Kein Müll)an meinem Pc hatte.

Meine anderen Anlagen sind aus gutem Grund keine Bose Anlagen, weil im Stereo Bereich gehört nicht viel dazu Bose zu schlagen.

Aber Andi1987 hat ja recht, hier gehts nicht um Bose im allgemeinen sondern um die 3-2-1 Anlage und die ist ihr Geld meiner Meinung bei der Größe des Systems zu 80% wert.

PS: Bose 3-2-1 Testbericht - Note 1,2

PS: Bose 3-2-1 Testbericht, die zweite - Sehr Gut

Aber warscheinlich wurden die Tester von Bose bezahlt....Oder ich


[Beitrag von blackblade85 am 14. Jan 2007, 18:48 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#78 erstellt: 14. Jan 2007, 19:59
in dieser buchstabensuppe welche du als "test" bezeichnest findet sich KEINE angabe zu der technik. kein frequenzgang. kein klirr. kein abstrahlverhalten. kein wasserfalldiagramm. nichts.

und das aus gutem grund
Peer
Inventar
#79 erstellt: 14. Jan 2007, 20:02
Selten dermaßen unsachliche "Tests" gelesen
djmuzi
Hat sich gelöscht
#80 erstellt: 14. Jan 2007, 20:24

p32r schrieb:
Selten dermaßen unsachliche "Tests" gelesen :L


der test liest sich wie ein werbeprospekt und eine bedienungsanleitung. Da ist was faul
Keynoll
Stammgast
#81 erstellt: 14. Jan 2007, 20:39
Ist zwar schwer nachzuweisen, aber der erste Test ist doch auf jeden Fall von Bose selbst geschrieben worden :-)
Allein schon die Tatsache, dass es keine Bilder der "Testredaktion" gibt, sondern nur so Fotostudioaufnahmen. Das ist ganz gehörig was faul.

Aber am besten kommt der Satz:
Mit dem Bose 3.2.1 GS-System der Serie II startet sowohl der Heimkinofan, als auch der Musikfreund binnen weniger Minuten voll durch ins Home Entertainment-Erlebnis...

Hihi:"Der Musikfreund. Den Musikfreund will ich mal sehen.


Als ich dieses 321-System gehört habe, habe ich rein gar kein Surround Feeling gehabt. Ok, ich wusste ja auch noch gar nicht, dass die Dinger ein 5.1 Set ersetzen sollten. Als ich es dann erfuhr, habe ich drauf geachtet. Ich hab trotzdem nur Stereo gehört
Passat
Moderator
#82 erstellt: 14. Jan 2007, 21:15
LOL, da stecken nur 48 mm-Chassis drin?
So etwas wurde früher als Hochtöner verwendet und taugt nicht einmal brauchbar als Mitteltöner.
Wie hoch muß da wohl das "Bassmodul" spielen? Bis 500 Hz?

Grüsse
Roman
blackblade85
Inventar
#83 erstellt: 14. Jan 2007, 21:54
Ich sag doch die wurden bezahlt
fly_302
Stammgast
#84 erstellt: 14. Jan 2007, 21:59
@blackblade85
Diesmal ohne Hörgerät etc.

Ob man aus 2.1 Systemen echtes 5.1 rausholen kann, sei einmal dahin gestellt. Wenn wir mal vom Surround absehen, dann sind die Heimkino-Systeme vor allem reich an Basseffekten, da geht nix ohne Woofer.
Und Bose stellt da ein Wooferchen, eigentlich eine Schuhschachtel, hin, das nicht einmal mit einer dahergelaufenen, ordinären Stereobox konkurrieren kann. Fast alles Stereozeug bietet präziseren, kontrollierteren Bass. Und ab einer gewissen Größe sogar mehr Bass. Die Schuhschachtel dagegen dröhnt vor sich hin, durchaus laut, sogar richtig laut, aber das ist kein Bass, das ist Gebrabbel.
Das Ding KANN keinen klaren, trockenen Bassimpuls spielen.
Jeder echte Subwoofer spielt das Gerät in Grund und Boden.
Von den Winzlingen, die Hoch- und Mittelton (!) wiedergeben sollen, müssen wir da gar nicht reden.
Und zur Erinnerung, ich habe diesen Klangmüll bei meinem Nachbarn hören dürfen.

Grüße
blackblade85
Inventar
#85 erstellt: 14. Jan 2007, 22:23
Gut ich geb mich geschlagen ,das Bose 3-2-1 System ist nicht annähernd einem 5.1 System gleichwertig.

Aber nun mal ehrlich, Bose baut doch nun wirklich nicht nur Müll, mehr wollte ich ja gar nicht sagen

Mfg
Thomas
djmuzi
Hat sich gelöscht
#86 erstellt: 14. Jan 2007, 22:24

fly_302 schrieb:
@blackblade85
Diesmal ohne Hörgerät etc.

Ob man aus 2.1 Systemen echtes 5.1 rausholen kann, sei einmal dahin gestellt. Wenn wir mal vom Surround absehen, dann sind die Heimkino-Systeme vor allem reich an Basseffekten, da geht nix ohne Woofer.
Und Bose stellt da ein Wooferchen, eigentlich eine Schuhschachtel, hin, das nicht einmal mit einer dahergelaufenen, ordinären Stereobox konkurrieren kann. Fast alles Stereozeug bietet präziseren, kontrollierteren Bass. Und ab einer gewissen Größe sogar mehr Bass. Die Schuhschachtel dagegen dröhnt vor sich hin, durchaus laut, sogar richtig laut, aber das ist kein Bass, das ist Gebrabbel.
Das Ding KANN keinen klaren, trockenen Bassimpuls spielen.
Jeder echte Subwoofer spielt das Gerät in Grund und Boden.
Von den Winzlingen, die Hoch- und Mittelton (!) wiedergeben sollen, müssen wir da gar nicht reden.
Und zur Erinnerung, ich habe diesen Klangmüll bei meinem Nachbarn hören dürfen.

Grüße


und das ganze wird als ersatz für große boxen verkauft. Schämen die sich nicht?
Soll ich einen bose verkäufer anmachen und vor ihm das bose schuhkartonzeugs niedermachen? Der kann doch nix dafür. Da soll mal dieser komische doktor bose mal selber seinen müll präsentieren. Dazu wird es sich aber wahrscheinlich nie traten.

Gibt es eigentlich eine messe sowas wie die cebit nur für hifi? Da könnte man ja den richtigen richtigen bose mitarbeitern was erzählen. Solange sich bose traut an hifi messen teilzunehmen.
BananaJoe
Stammgast
#87 erstellt: 14. Jan 2007, 23:25

blackblade85 schrieb:
Gut ich geb mich geschlagen ,das Bose 3-2-1 System ist nicht annähernd einem 5.1 System gleichwertig.

Aber nun mal ehrlich, Bose baut doch nun wirklich nicht nur Müll, mehr wollte ich ja gar nicht sagen

Mfg
Thomas


Sorry, muss hart sein wenn ein Weltbild so plötzlich zerstört wird..

Aber ich kenn das auch von mir, damals vor 10 Jahren, saß man mit offenen Augen im BOSE Demo Stand, so geil wummerte der Bass etc... aber naja, letztens durfte ich auch mal wieder ne große acousticmass (oder wie das heißt) hören und es war erbärmlich....die Leute die sich das für ein paar tausender ins wohnzimmer stellen und glauben was sie denn für ein tolles geschäft gemacht haben, können einen einfach nur leid tun.
Peer
Inventar
#88 erstellt: 14. Jan 2007, 23:29

blackblade85 schrieb:
<...>
Aber nun mal ehrlich, Bose baut doch nun wirklich nicht nur Müll, mehr wollte ich ja gar nicht sagen

Mfg
Thomas

Stimmt, im PA Sektor gibt es gute Sachen. Das war es aber auch schon
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#89 erstellt: 14. Jan 2007, 23:33

Gibt es eigentlich eine messe sowas wie die cebit nur für hifi?


ja, z.b. die high end in münchen. im vergleich zu dem was da zum teil rumsteht ist das preis/leistungsverhältniss von bose schon fast wieder gut
BananaJoe
Stammgast
#90 erstellt: 15. Jan 2007, 00:01

MusikGurke schrieb:

Gibt es eigentlich eine messe sowas wie die cebit nur für hifi?


ja, z.b. die high end in münchen. im vergleich zu dem was da zum teil rumsteht ist das preis/leistungsverhältniss von bose schon fast wieder gut :.


Ja, richtig gutes war nur wenig dabei- besonders wenn man die blumigen Beschreibungen diverser HiFi- Zeitschriften vor Augen hat..
..auch darf man nicht vergessen, das das dort meist gespielte "Geklimper" auf fast allen Lautsprechern gut klingt..
fly_302
Stammgast
#91 erstellt: 15. Jan 2007, 00:47
Hab' ich eigentlich schon erwähnt, dass blackblade85 die z.T. herbe Kritik echt cool erträgt?

Respekt
blackblade85
Inventar
#92 erstellt: 15. Jan 2007, 00:56
@BananaJoe

Wieso "war auch mal so"?
Du tust so als würde ich Bose nur in den Himmel loben weils ja so schön teuer is und teuer ist natürlich auch gut und könnte keinen guten von schlechtem Sound unterscheiden.

Bose hat einen Namen und irgendwie müssen die sich den ja auch mal verdient haben. Es wird z.B einen Grund haben warum die SL-Klasse von Mercedes immer noch mit Bose Soundsystemen ausgeliefert wird und nicht wie bei anderen Modellen Standartmäßig mit Harman-Kardon Anlagen.

Aber bevor jetzt einer sagt Mercedes hat ja auch nichts mit Qualität zu tun warum setzen dann auch: Alfa Romeo, Audi, Cadillac, Chevrolet, Courvette, Ferrari, Honda, Hummer, Lancia, Maserati, Maybach, Mazda, Nissan, Porsche und Saab auf Bose???

Sogar bei verschiedenen Olympischen Spielen wurde auf Bose gesetzt, es gibt auch diverse Tests zu Bose Anlagen von verschiedenen Magazinen und fast alle sind dich einig Bose ist eine Spitzenmarke.

Schon klar, ihr denkt jetzt ich klinge wie der neue Bose Verkäufer 2007 aber ich halte mich an Fakten und wenn ich nach denen gehe kann Bose gar kein Müll und der neue Inbegriff für Schlechte Qualität und Miserablen Sound sein.

Klar gibt es besseres als Bose und das schon für ne ganze ecke weniger Geld aber mit was würdet ihr denn Bose vergleichen? Clatronic oder Elta? Nein, mal ehrlich Bose ist und bleibt eine Spitzen Marke, die wie diverse Marken auch mal Mist produziert hat, aber es bei einer Ausnahme gelassen haben.

Mfg
Thomas
fly_302
Stammgast
#93 erstellt: 15. Jan 2007, 01:09
Ich muss aber zugeben, dass blackblade85 auch echt unbelehrbar ist.

Schau, ich fahre ein BMW Cabrio, geleast, also nix gebraucht. Ich habe dabei ordentlich Kohle für's Image und den Namen gelassen. Die Konkurrenz ist nicht besser, aber z.T. schon preiswerter.
Ist die Qualität dem Preis gewachsen: Nein
Ist das Image cool: Überwiegend ja
Macht die Karre Spaß: ja
Preis/Leistung: mäßig
Hat das Auto Qualität: ja

Und nun machen wir diese Rechnung mal für das 3-2-1 auf:
Ist die Qualität dem Preis gewachsen: Nein
Ist das Image cool: nur unter Leuten, die HiFi-Kram nicht kennen
Macht die Anlage Spaß: Nein
Preis/Leistung: unter aller Sau
Hat die Anlage Qualität: Nein

Können wir jetzt die dämlichen Auto-Vegleiche lassen?

Grüße
blackblade85
Inventar
#94 erstellt: 15. Jan 2007, 01:16
Darf ich dann zumindest mit meinen Olympia Anekdoten weitermachen ?

Nein nochmal zum Thema es geht ja hier eigentlich um die 3-2-1 Anlage und die ist ihr Geld nicht wert aber mir gehts nur darum das es hier nur heisst dass Bose im Allgemeinen Scheisse ist und dem ist einfach nicht so.
fly_302
Stammgast
#95 erstellt: 15. Jan 2007, 01:25
Hey,

ich kenne von Bose nur das 3-2-1, und das ist echt schlimm

Alle anderen Bose-Komponenten kenne ich nicht persönlich, also keine Ahnung
Ob Bose was taugt oder nicht, kann ich also nicht beurteilen. Ehrlich und wirklich nicht!

ABER, wenn eine Firma sowas wie das 3-2-1 vertreibt, dann ist das schon verdächtig. Das trifft auch B&O, deren Kram einfach überteuert ist. Oder, um die HaiEnt-Leute zu nerven, gilt das auch für Burmester.

Meinetwegen können wir konstatieren: Bose 3-2-1 ist Schrott, Bose als Firma vielleicht nicht.
blackblade85
Inventar
#96 erstellt: 15. Jan 2007, 01:27
@Fly

JUHU mehr wollt ich doch gar nicht hören

Nein ehrlich vielleicht bin ich ja auch immoment nur von meinen Companion Set für den PC geblendet, denn mein Acoustimass System ist gar nicht mal so oft an(vielleicht hab ich ja vergessen wie es klingt?), die Anlage auf der ich am liebsten meine CD's höre ist wohl aus gutem Grund eine Stereo-Yamaha Anlage.




[Beitrag von blackblade85 am 15. Jan 2007, 01:36 bearbeitet]
fly_302
Stammgast
#97 erstellt: 15. Jan 2007, 01:44
Ok

aber zähneknirschend

Für günstiges Surround scheint ja Teufel oder Nubert ideal zu sein. Wenn's um Stereo geht, scheint KEF in der entsprechenden Liga zu boxen

Warum also nicht Komponenten von denen. Die wissen offensichtlich, was sie tun.

Ansonsten, Hauptsache die Anlage macht Spaß
BananaJoe
Stammgast
#98 erstellt: 15. Jan 2007, 08:04
Naja, mit früher meinte ich -"als ich noch nicht anderes kannte"
Außerdem klingen sie auch beim 1. hören durch ihren bummZisch Charakter schon etwas beeindruckend- natürlich im BOSE Hörstand, mit Bose Demo Zeugs, mit begrenzter Lautstärke... naja, damals war ich 15 oder so.
djmuzi
Hat sich gelöscht
#99 erstellt: 15. Jan 2007, 08:34

BananaJoe schrieb:
Naja, mit früher meinte ich -"als ich noch nicht anderes kannte"
Außerdem klingen sie auch beim 1. hören durch ihren bummZisch Charakter schon etwas beeindruckend- natürlich im BOSE Hörstand, mit Bose Demo Zeugs, mit begrenzter Lautstärke... naja, damals war ich 15 oder so. ;)


ja dass haben ich und andere auch geschrieben. Wahrscheinlich beeindruckt bose junge unerfahrene musikliebhaber, die bisher nur einen ghettoblaster oder eine minianlage hatten. Dagegen klingt bose überwältigend. Und auch der psychologische effekt der kleinen lautsprecher beeindruckt junge leute. Und wenn die mal erwachsen sind dann wird der jugendtraum verwirklicht mit den hast verdienten moneten. Und bose lacht sich ins fäustchen.
djmuzi
Hat sich gelöscht
#100 erstellt: 15. Jan 2007, 12:12

Peter_Wind schrieb:
Vielleicht hilft es ja mal wieder rauszukramen:

1. Frequenzgang der Satelitten
2. Frequenzgang des SUBs

Dann müsste sich eigentlich jeder BOSE-Freund fragen, wie soll das funktionieren? Und warum auf der Bose-HP oder zumindestens "versteckt" in der Bedienungsanleitung nichts dsavon zu finden ist. Gibt es eigentlich sonst noch einen Hersteller, der die technischen Daten so versteckt?
Ich hatte die mal, weiß aber nicht mehr wo.


Habe mal hier ein Frequenzgang:



Ist aber nicht von BOSE sondern von einem 5x biligeren System: LOGITECH Z-5400 / z-5450. Quelle: Audiovision.

Da kann sich Bose ein Stück vom know-how eines Mouse-Herstellers abschneiden.

Gerne nehme ich auch an die in Zusammenhag mit dem 3-2-1 System beworbene Tauschaktion: 100 Euro für die Alte Anlage Nur müßten die mir für die Teilnahme 10.000 geben, bevor ich mir so ein System nach hause hole


[Beitrag von djmuzi am 15. Jan 2007, 15:09 bearbeitet]
blackblade85
Inventar
#101 erstellt: 15. Jan 2007, 17:47
Also bei manchen Antworten höre ich irgendwie immer noch sarkasmus raus , ich hab Erfahrung mit Musik, ich bin seit einigen Jahren DJ und nur weil ich mal Bose für gut erklärt habe muss man mir ja nich vorwerfen das ich keine Ahnung habe.

Aber egal, um ehrlich zu sein spiele ich ja auch schon mit dem gedanken dass, das Acoustimass den Weg aus meinem Wohnzimmer findet und Platz macht für Yamaha oder Teufel.

Mfg
Thomas
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
DVD-Player durch CD-Player ersetzen.
Petersilie99 am 01.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.12.2010  –  2 Beiträge
Alternative zu Bose 3-2-1
Schneemann88 am 27.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.02.2009  –  4 Beiträge
Alternativen zu Bose 3-2-1
Heiner_Kruse am 21.05.2004  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  17 Beiträge
Budget High End CD (DVD?)Player Kaufberatung
Luxfrau am 14.12.2009  –  Letzte Antwort am 19.12.2009  –  4 Beiträge
Bose 3-2-1 und Plattenspieler
sacoma am 10.07.2009  –  Letzte Antwort am 10.07.2009  –  2 Beiträge
System ähnlich BOSE 3-2-1. Alternativen?
Snoopy88 am 10.10.2009  –  Letzte Antwort am 05.11.2009  –  40 Beiträge
bose 3 2 1 - zu spät?
Winshit am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 20.01.2010  –  11 Beiträge
suche High-End CD-Player
oli11 am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 31.01.2009  –  4 Beiträge
Welche Empfehlung für High-End CD-Player ?
04.11.2002  –  Letzte Antwort am 02.03.2006  –  85 Beiträge
BOSE
kumala am 06.07.2004  –  Letzte Antwort am 08.07.2004  –  49 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder873.582 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedadolike
  • Gesamtzahl an Themen1.456.415
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.706.405