Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . Letzte |nächste|

Hifi aus Deutschland - ein Link- und Diskussionsthread

+A -A
Autor
Beitrag
Hüb'
Moderator
#51 erstellt: 23. Jan 2009, 12:07
Ihr Schweizer seid zu langsam...
Granuba
Inventar
#52 erstellt: 23. Jan 2009, 12:08
Hi,


Dann könnten wir Advance Acoustic ja auch aufnehmen.


Chinaware? Nö. Wenn dann mindestens zu einem großen Teil in Deutschland gefertigt.

Harry
mnicolay
Inventar
#53 erstellt: 23. Jan 2009, 12:18

Murray schrieb:
...Chinaware? Nö. Wenn dann mindestens zu einem großen Teil in Deutschland gefertigt...

Moijen,
das sehe ich anders. Die Wahl der Fertigungsstätte ist von vielen Faktoren abhängig, u.a von Stückzahl, Preis, Serienkonstanz und Liefertreue. Wenn ich Preis- und somit Wettbewerbsvorteile bei Sicherstellung der anderern wichtiger Erfolgsfaktoren erzielen kann, wäre mir der Fertigungsort relativ egal. Nur wettbewerbsfähige Firmen können langfristig auch hochqualifizierte Arbeitsplätze in D sichern helfen.
Grüße
Markus
Formula_Flo
Stammgast
#54 erstellt: 23. Jan 2009, 12:43
Lautsprecher dürfen auch dabei sein?
Dann werfe ich mal Teufel und Nubert ins Rennen.
Florian
Granuba
Inventar
#55 erstellt: 23. Jan 2009, 12:50
Hi,


Dann werfe ich mal Teufel und Nubert ins Rennen.


zweiteren lasse ich gelten.

Harry
Boettgenstone
Inventar
#56 erstellt: 23. Jan 2009, 12:56
Hallo,

KME= http://www.kme-sound.com/
Kling & Freitag= http://www.kling-freitag.info/DesktopDefault.aspx?lang=de-DE
Malvalve= http://www.malvalve.de/

Eigentlich gibts ja schon einiges hier...
Nur der 300€ pro Teil Sektor ist nicht vorhanden jedenfalls nicht wirklich.

Edith
Jawoll Hüb


[Beitrag von Boettgenstone am 23. Jan 2009, 13:00 bearbeitet]
Hüb'
Moderator
#57 erstellt: 23. Jan 2009, 12:57
Bitte in der Syntax des ersten Beitrags bleiben.
Das erleichtert uns die Arbeit ungemein.
freibürger
Inventar
#58 erstellt: 23. Jan 2009, 13:02
Ich weiss noch einen:

newtronics www.newtronics.de
aus meiner Heimatstadt Siegen. In erster Linie Lautsprecher, aber davon die Hälfte aktiv und nen Endverstärker haben sie auch im Programm.
Passat
Moderator
#59 erstellt: 23. Jan 2009, 13:07
OK, dann auch Lautsprecherhersteller:

Acapella = www.acapella.de
A.C.T. = www.act-lautsprecher.de
ASW = www.asw-loudspeaker.com
Audio Physic = www.audiophysic.de
Audiodata = www.audiodata-hifi.de
Audioplay = www.audioplay.de
Backes & Müller = www.backesmueller.de
Bonsai = www.bonsai-akustik.de
Canton = www.canton.de
Elac = www.elac.de
Fischer & Fischer = www.fischer-fischer.de
HGP = www.hgpaudio.com
IQ = www.intelligent-quality.de
Isophon = www.isophon.de
Manger = www.manger-msw.com
Newtronics = www.newtronics.de
Quadral = www.quadral.de
Nubert = www.nubert.de
Silbersand = www.silbersand.de
Sonics = www.sonicsonline.de

Die Liste könnte man ja noch aufteilen in Lautsprecherhersteller und Elektronikhersteller.

Grüsse
Roman
Acurus_
Inventar
#60 erstellt: 23. Jan 2009, 13:20
Das ist ein schöner Thread. Nicht so schön ist das, was man zu sehen bekommt, wenn man den einen oder anderen Link anklickt. Teilweise sehen die Seiten absolut finster aus. Von hochpreisigen Anbietern erwarte ich zumindest halbwegs ordentlich gestaltete Homepages. Das ist keine Frage des Geldes. Man kann gute Seiten auch mit wenig Mitteln erstellen.

Gruß, Heiko
freibürger
Inventar
#61 erstellt: 23. Jan 2009, 13:20

Passat schrieb:
OK, dann auch Lautsprecherhersteller:

IQ = www.intelligent-quality.de


Nö, ich glaub nicht das die Lautsprecher bauen.
Curd
Hat sich gelöscht
#62 erstellt: 23. Jan 2009, 13:25

schollehopser schrieb:
Also HU kommen ja aus Hildesheim von Blaupunkt oder aus Karlsbad von HarmanBecker


Hallo,

was bedeutet HU ?

lonestarr2
Stammgast
#63 erstellt: 23. Jan 2009, 13:53
HU = HeadUnit oder in dt. Autoradio

wenn also AutoHifi auch mit zaehlt, dann wuesste ich auch noch ein paar Hersteller
piccohunter
Hat sich gelöscht
#64 erstellt: 23. Jan 2009, 14:01
Ist MAGNAT eigentlich noch Deutsch? Wird noch in D gefertigt? Weder die Beschriftung auf den Boxen noch die Website gibt darüber wirklich Aufschluß...
Passat
Moderator
#65 erstellt: 23. Jan 2009, 14:05

freibürger schrieb:

Passat schrieb:
OK, dann auch Lautsprecherhersteller:

IQ = www.intelligent-quality.de


Nö, ich glaub nicht das die Lautsprecher bauen.


Stimmt, die URL gibts nicht mehr.

Anscheinend gibts auch Auer Möbel, die IQ übernommen hatten, nicht mehr.
Also IQ bitte streichen.

Grüsse
Roman
Curd
Hat sich gelöscht
#66 erstellt: 23. Jan 2009, 15:31

lonestarr2 schrieb:
HU = HeadUnit oder in dt. Autoradio...


Danke.

baerchen.aus.hl
Inventar
#67 erstellt: 23. Jan 2009, 23:24
Hallo,

hier noch zwei Elektronikhersteller aus Deutschland

www.aqvox.de
www.hormann-audio.de

als Boxenentwickler kenne ich noch:
www.openair-speaker.de

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 23. Jan 2009, 23:30 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#68 erstellt: 23. Jan 2009, 23:31
Nicht zu vergessen die berühmten ELV Röhrenamps aus Leer .

http://www.elv.de/Hi...tail_10/detail2_3556

http://www.elv.de/Hi...tail_10/detail2_3190


HB
Soundy73
Inventar
#69 erstellt: 24. Jan 2009, 20:39
Ist denn Isophon nicht mehr der Lautsprecherchassis-Hersteller, der vor etlichen Jahren mal pleite ging?
Stellen sich jetzt als Boxenschmiede vor, wie hängt denn das jetzt zusammen?

Ich merke schon, ich bin ganz schön raus aus der Szene.
Passat
Moderator
#70 erstellt: 24. Jan 2009, 20:55
Isophon war mal vor Jahren Pleite.
Damals hatten die noch ihren Sitz in Berlin.

Heute residiert die neue Firma Isophon in der Nähe von Stuttgart.

Grüsse
Roman
d-fens
Inventar
#71 erstellt: 25. Jan 2009, 09:28
...und hat, bis auf den Namen, wohl nicht mehr viel, glaube ich, mit Isophon zu tun?!
audiosix
Stammgast
#72 erstellt: 25. Jan 2009, 10:30

baerchen.aus.hl schrieb:
Hallo,

hier noch zwei Elektronikhersteller aus Deutschland

www.aqvox.de
www.hormann-audio.de

als Boxenentwickler kenne ich noch:
www.openair-speaker.de

Gruß
Bärchen


Aqvox kommt aus China
baerchen.aus.hl
Inventar
#73 erstellt: 25. Jan 2009, 10:50
richtig ist, Aqvox ist eine deutsche Firma aus Hamburg die in Deutschland entwickelt und in China montieren läst. Wenn die Qualitätsstandarts eingehalten werden imho kein Problem. Machen andere renomierte Firmen auch. Weiterhin möchte ich nicht wissen wie viele Firmen in China produzieren und im Heimatland nur noch den Gehäusedeckel verschrauben, so den letzten Wertschöpfungsschritt in ihr Heimatland verlegen und so können Made in .... sagen können
Granuba
Inventar
#74 erstellt: 25. Jan 2009, 10:53
Hi,

nur "Deckel" draufschrauben reicht für ein "Made in Germany" aber nicht aus, die Wertschöpfung muss quasi stimmen.

Harry
LiK-Reloaded
Inventar
#75 erstellt: 25. Jan 2009, 10:59
Moin,

ich kann dazu nur noch einmal meine Meinung wiederholen:

Loch_im_Kopf schrieb:
...Für mich bedeutet "Hifi aus Deutschland" nicht, dass irgendein Deutscher Geräte bestellt, die in China (oder sonstwo) gefertigt werden. Oder sogar nur dort einkauft und anschliessend seine eigenen Backels draufpappt und dafür einige hundert Prozent auf den Preis aufschlägt. Das ist zwar "eine super Geschäftsidee", aber mit "Hifi aus Deutschland" hat das für mich gar nichts zu tun...

"Hifi aus Deutschland" sollte in meinen Augen in Deutschland gefertigt (montiert) werden.
baerchen.aus.hl
Inventar
#76 erstellt: 25. Jan 2009, 11:00
so? Meines Wissens muss in der Produktionskette nur der letzte Wertschöpfngsschritt in Deutschland passieren, damit sich ein Produkt "Made in Germany" nennen darf. Selbst wenn man nur ans Anschlusskabel nur einen anderen Stecker anbaut oder eben den Deckel verschraubt. Ein Gerät ohne Deckel ist ja nichts wert. Im Prinzip liegt die ganze Wertschöpfung in der letzten Schraube

Dies ist jetzt rein rechtlich gemeint.


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 25. Jan 2009, 11:02 bearbeitet]
Granuba
Inventar
#77 erstellt: 25. Jan 2009, 11:12

baerchen.aus.hl schrieb:
so? Meines Wissens muss in der Produktionskette nur der letzte Wertschöpfngsschritt in Deutschland passieren, damit sich ein Produkt "Made in Germany" nennen darf. Selbst wenn man nur ans Anschlusskabel nur einen anderen Stecker anbaut oder eben den Deckel verschraubt. Ein Gerät ohne Deckel ist ja nichts wert. Im Prinzip liegt die ganze Wertschöpfung in der letzten Schraube

Dies ist jetzt rein rechtlich gemeint.


Hi,

nein, dazu gibts Urteile. Ein Produkt wie ein PC, daß komplett im Ausland zugekauft wurde und nur hier montiert wurde, darf nicht mit "Made in Germany" gelabelt werden:


Wie man sich einer Konkretisierung nähern könnte, zeigt eine Entscheidung des Landgerichts Stuttgart. In einem Urteil aus dem Jahre 2002 hat das Landgericht Stuttgart (35 O 170/02) entschieden, dass eine Irreführung im Sinne des § 3 UWG in der Fassung 2004 vorliegt, wenn ein Multimedia-PC, dessen wesentliche Bestandteile wie etwa die Grafikkarte, die Festplatte, das DVD-Rom Laufwerk, der Brenner und das Mainboard im Ausland gefertigt worden sind, mit dem Hinweis beworben wird, es handele sich um „Qualität Made in Germany“.


Quelle: http://www.ja-zu-deutschland.de/made-in-germany-dreier.php

Deswegen steht auch auf einem Aqvox (ehrlicherweise! ) drauf: Designed in Germany, Made in China.

Harry


[Beitrag von Granuba am 25. Jan 2009, 11:12 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#78 erstellt: 25. Jan 2009, 11:16
na, wenn dem so ist......
LiK-Reloaded
Inventar
#79 erstellt: 25. Jan 2009, 11:25
...jetzt würde ich gerne mal einen Lua von hinten/unten sehen!
baerchen.aus.hl
Inventar
#80 erstellt: 25. Jan 2009, 11:38

Loch_im_Kopf schrieb:
...jetzt würde ich gerne mal einen Lua von hinten/unten sehen! :angel


Wieso? Bist Du ein Fußfetischist?
LiK-Reloaded
Inventar
#81 erstellt: 25. Jan 2009, 11:45
Nein, ich stehe auf Ehrlichkeit, Tatsachen, Fakten und so echt altmodisches Zeugs.

http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-10447.html

Da würde mich jetzt wirklich interessieren, wie die Made heisst, die auf dem Lua klebt...
Hutzelbrunz
Stammgast
#82 erstellt: 25. Jan 2009, 11:57
Ich würde mal noch Audio Physic in den Ring werfen: www.audiophysic.de
Passat
Moderator
#83 erstellt: 25. Jan 2009, 13:08

d-fens schrieb:
...und hat, bis auf den Namen, wohl nicht mehr viel, glaube ich, mit Isophon zu tun?! :.


Stimmt.
Die alte berliner Firma Isophon hat sich in den 90ern aus dem HiFi-Bereich zurückgezogen.
1997 hat R.Gauder die Namensrechte übernommen und bietet seit dem Lautsprecher unter der Marke Isophon an.

Grüsse
Roman
d-fens
Inventar
#84 erstellt: 25. Jan 2009, 13:35
Herr Gauder ist clever.Er verkauft unter dem prestigeträchtigen Qualtitäts-Namen Isophon eigene Lautsprecher.Die meisten denken das hat wirklich noch was mit Isophon zu tun.
Fhtagn!
Inventar
#85 erstellt: 25. Jan 2009, 14:15
Naja,

die verbauen aber so weit ich weiss Thiel Chassis, die sind "Made in Germany" und absolut hervorragend.


MfG
HB
baerchen.aus.hl
Inventar
#86 erstellt: 25. Jan 2009, 14:18

d-fens schrieb:
Herr Gauder ist clever.Er verkauft unter dem prestigeträchtigen Qualtitäts-Namen Isophon eigene Lautsprecher.Die meisten denken das hat wirklich noch was mit Isophon zu tun. :D


Wann war denn die Pleite? Gehören die alten Isophon Indigo und Vertigo noch zur alten Firma Isophon?
foe!
Stammgast
#87 erstellt: 25. Jan 2009, 15:08

baerchen.aus.hl schrieb:

d-fens schrieb:
Herr Gauder ist clever.Er verkauft unter dem prestigeträchtigen Qualtitäts-Namen Isophon eigene Lautsprecher.Die meisten denken das hat wirklich noch was mit Isophon zu tun. :D


Wann war denn die Pleite? Gehören die alten Isophon Indigo und Vertigo noch zur alten Firma Isophon?


Wie Passat schon schrieb: 1997 hat der Sportskamerad Gauder den Namen Isophon übernommen (und baut seitdem sehr gute Lautsprecher unter der Marke). Meine Vertigos von 1994 sind noch ein Berliner Original.
Soundy73
Inventar
#88 erstellt: 25. Jan 2009, 18:41
Ja hallo liebe Isophon-Diskutanten!

Danke für die Aufklärung bezüglich der "neuen" Firma Isophon.
Die damaligen Chassis waren durchweg hochwertig, bei einem meiner Konstrukte entdeckte ich allerdings beim Bassisten ein erhöhtes "Losbrechmoment", hatte damals ´ne winzige Bude und da funzte es ohne Bassanhebung im leise spielenden Betrieb(und die hatte meine geradeaus-Verstärker-Kombi nicht)nicht so ganz. Ein Kumpel dem ich die Böxle nachher verkaufte war jedoch vollst begeistert(seine Bude war einiges größer), ja so ist das halt.
Die Anfassqualität war extrem hochwertig und die Speaker auch nicht gerade billig. Mit einer Boxenmanufaktur aus deutschen Landen, die anscheinend hochqualitative Speaker herstellt, ist der name Isophon dann ja besser weg gekommen, als z.B. Grundig oder Schaub-Lorenz
superfranz
Gesperrt
#89 erstellt: 25. Jan 2009, 20:16
mein Gott...wenn ich mir so die Konstruktionen der Firma Isophon seit der Indigo Palette ansehe

jedes Jahr ein neues Konzept

TML

TML Bandpass

TML Bandpass Bassreflex

Bandpass Bassreflex

Bassreflex

CB

nach welchen Richtlinien wird da überhaupt gefertigt ?

...öfters mal was neues ...oder ?

...für 17000 Goldtaler kann man auch paar Thiels spendieren...auch wenn man die Keramik nicht heraus hört !

franzl
Passat
Moderator
#90 erstellt: 25. Jan 2009, 21:03
Ja und?

Einige Konstruktionen, wie die Europa II, sind ja auch schon einige Jahre alt.

Entscheidend ist doch nicht das Konzept, sondern das, was im Endeffekt heraus kommt.

Grüsse
Roman
superfranz
Gesperrt
#91 erstellt: 25. Jan 2009, 21:51

Passat schrieb:
Ja und?

Einige Konstruktionen, wie die Europa II, sind ja auch schon einige Jahre alt.

Entscheidend ist doch nicht das Konzept, sondern das, was im Endeffekt heraus kommt.

Grüsse
Roman



im Endeffekt entscheidet der Raum

aber solche Konstruktionen wie TL sind abwegig

es gibt keinen Studio- bzw. PA- Lautsprecher mit solchen Schallwandlern

franzl
Passat
Moderator
#92 erstellt: 25. Jan 2009, 21:53
Klar gibts die nicht, weil eine TL für den Anwendungsfall im Studio oder im PA-Bereich untauglich ist.

Im HiFi-Bereich sieht das aber anders aus.

Grüsse
Roman
freibürger
Inventar
#93 erstellt: 26. Jan 2009, 08:36
Hier noch einen für die Liste:

INnovative Audio www.innovative-audio.de
Fhtagn!
Inventar
#94 erstellt: 26. Jan 2009, 22:06
Ums nochmal zu sagen:

Die neuen Isophons sind mit Thiel/Accuton Treibern bestückt.

Die Chassis sind absolute Weltklasse, Herr Thiel kommt von Backes & Müller und hat sich selbstständig gemacht, aber in den 90ern auch B&M noch beliefert.

Die LS sind zwar sauteuer, aber die Treiber kosten auch schon einiges in der Herstellung.

Ich bin weiss Gott kein Hai-Ent Fan, aber bei den Boxen finde ich die Preise nicht unbedingt übertrieben.

Wo bekommt man sonst schon Diamant-Hochtöner?

Also hier über die "neuen Isophons" zu reden, als wäre das ein billiger Abklatsch, finde ich nicht angebracht.

MfG
Haakon
superfranz
Gesperrt
#95 erstellt: 26. Jan 2009, 22:21

Fhtagn! schrieb:
Ums nochmal zu sagen:

Die neuen Isophons sind mit Thiel/Accuton Treibern bestückt.

Die Chassis sind absolute Weltklasse, Herr Thiel kommt von Backes & Müller und hat sich selbstständig gemacht, aber in den 90ern auch B&M noch beliefert.

Die LS sind zwar sauteuer, aber die Treiber kosten auch schon einiges in der Herstellung.

Ich bin weiss Gott kein Hai-Ent Fan, aber bei den Boxen finde ich die Preise nicht unbedingt übertrieben.

Wo bekommt man sonst schon Diamant-Hochtöner?

Also hier über die "neuen Isophons" zu reden, als wäre das ein billiger Abklatsch, finde ich nicht angebracht.

MfG
Haakon


als ich das letzte mal bei Backes&Müller war

lagen etliche zersprungene Thiel-Chassis in den Regalen!

kennst du die letzten Backes&Müller Speaker wo die Thiel-Chassis verbaut waren ? (waren dass nicht die uralten Omegas?)

der Vorteil von Diamant anstatt Pappe dürfte reichlich umstritten sein...denn ist die 3 fach schnellere Schallgeschwindigkeit nur innerhalb des Schallwandlerkonus aktiv...das ist geradezu lächerlich...das ist reiner PR-Gag

franzl
Fhtagn!
Inventar
#96 erstellt: 26. Jan 2009, 22:26
Die Keramik Teile klingen jedenfalls geil, konnte ich mir schon einige Male anhören.

Ob die nun besonders haltbar sind, weiss ich nicht, mein Kumpel hat die nun schon länger und keine Probleme.

Den Diamant-HT sehe ich aber auch eher als Gag an.

Soweit ich weiss, macht der Thiel aber auch sehr gute Alu Chassis. Die sollten eigentlich nicht zerspringen.

Wurde Backes & Müller hier eigentlich schon genannt? (Keine Lust den Fred zu wälzen).

MfG
HB
superfranz
Gesperrt
#97 erstellt: 28. Jan 2009, 12:08

Fhtagn! schrieb:
Die Keramik Teile klingen jedenfalls geil, konnte ich mir schon einige Male anhören.

Ob die nun besonders haltbar sind, weiss ich nicht, mein Kumpel hat die nun schon länger und keine Probleme.

Den Diamant-HT sehe ich aber auch eher als Gag an.

Soweit ich weiss, macht der Thiel aber auch sehr gute Alu Chassis. Die sollten eigentlich nicht zerspringen.

Wurde Backes & Müller hier eigentlich schon genannt? (Keine Lust den Fred zu wälzen).

MfG
HB



interessanter Speaker...vorallem wegen des "geregelten" Basses ...aber wie so oft verreckt der Keramik-Konus...dabei sollten die beiden seitlichen in den Konus hineinragenden Gummiohren selbiges verhindern!

...ich werde auf jeden Fall mal mitbieten...passt in mein Sammmelsorium und Mainz ist auch nur 115 km wesch

...lasst ihr ja nur die Finger wesch...will haben !

franzl



http://cgi.ebay.de/B...QQrdZ1QQcmdZViewItem
Boettgenstone
Inventar
#98 erstellt: 28. Jan 2009, 12:20
Hi,
ja die Thiel/Accutöner sind ganz nett, die Boxen kannst du von mir aus haben.
klick mich für aktuelle Bastlerpreise für neue Chassis


edit: Pisa


[Beitrag von Boettgenstone am 28. Jan 2009, 17:45 bearbeitet]
LiK-Reloaded
Inventar
#99 erstellt: 28. Jan 2009, 12:25
...Schäppchen,

"Made in Germany"
freibürger
Inventar
#100 erstellt: 28. Jan 2009, 13:29
Und ob die TSP der Diy Chassis mit denen der bei den Backes verbauten übereinstimmen
superfranz
Gesperrt
#101 erstellt: 28. Jan 2009, 17:36

Boettgenstone schrieb:
Hi,
ja die Thiel/Accutöner sind ganz nett, die Boxen kannst du haben von mir aus haben.
klick mich für aktuelle Bastlerpreise für neue Chassis
:D



achwas...ich schmeiss den kaputten Keramikscheiss raus und knall einen 13er Peerless rein...glaubst du ich wüsste nicht was für Preise die fahren!!!

das interessante ist die Bassregelung...und die funzt gut...man darf nur nicht zu dicke auftragen...sonst schlagen die Spulen auf die Polkappe an...die Regelung drückt obwohl das Luftpolster nein sagt!

franzl
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi-Verarsche Deutschland
Mario_F am 13.06.2004  –  Letzte Antwort am 13.06.2004  –  17 Beiträge
Hifi-Servicewüste Deutschland
Wolke9 am 24.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  5 Beiträge
Link zu - Hifi Grundwissen ?
zanin am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  2 Beiträge
Probleme mir Diracvertrieb Deutschland
latscholax am 30.12.2015  –  Letzte Antwort am 16.01.2016  –  17 Beiträge
HiFi-Händler in Deutschland nach PLZ
Mario_BS am 03.01.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  2 Beiträge
Deutschland / Japan
miclue54 am 13.10.2006  –  Letzte Antwort am 16.10.2006  –  10 Beiträge
Link?
Danzig am 15.10.2004  –  Letzte Antwort am 15.10.2004  –  3 Beiträge
Händlerübersicht für Deutschland, Österreich,Schweiz
HGButtentee am 08.12.2012  –  Letzte Antwort am 08.12.2012  –  3 Beiträge
McIntosh UVP in Deutschland
Ludwig_fr am 06.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2011  –  5 Beiträge
AVM-Service-Paradis Deutschland
cptfrank am 12.08.2011  –  Letzte Antwort am 13.08.2011  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.308 ( Heute: 154 )
  • Neuestes Mitgliedjoga7_
  • Gesamtzahl an Themen1.426.061
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.142.845