Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


An welcher HIFI Anlage habt ihr bisher am meisten gehangen ?

+A -A
Autor
Beitrag
Labtec123
Stammgast
#1 erstellt: 06. Jun 2010, 16:40
Meine Anlage die mir ans Herz gewachsen war habe ich mir damals vom Begrüßungsgeld geholt.
visir
Inventar
#2 erstellt: 07. Jun 2010, 09:11
Bei mir wars sicher die erste Komponentenanlage, ca. 1990 gebraucht um 3000 Schilling gekauft, damals schon - mal rechnen - etwas 10-12 Jahre alt.
TShifi
Stammgast
#3 erstellt: 07. Jun 2010, 09:25
Ach da gab es einiges bei mir?

Irgendwie hatte jede Anlage irgendwas; und da gab es viele.

z.B. ist mir eine Anlage "mit richtig Druck" gut in Erinnerung:

Rotel RB981,RC972,RDC991,RQ970,JVC QL-Y66,B&W604S3.

Das hat richtig Spass gemacht.

Heute liegen die Interessen anders und ich liebe meine Anlage wie sie heute ist.

TShifi
Stammgast
#4 erstellt: 07. Jun 2010, 09:35

Labtec123 schrieb:
Meine Anlage die mir ans Herz gewachsen war habe ich mir damals vom Begrüßungsgeld geholt.


Stimmt, ganz vergessen, vom Begrüßungsgeld gab es einen gebrauchten Verstärker Deviton 3600 und Marantz Boxen. Die hatte ich noch sehr lange.

Grüße aus Sachsen, PL.

weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 07. Jun 2010, 18:47
Hallo,

wie oft habt ihr denn das Begrüßungsgeld abgeholt??

Wurde ja eigentlich nicht mehr richtig kontrolliert nach dem MF.

Insgesamt wurden um die 4 Mrd D-Mark(Seufz,geliebte D-Mark,wo bist du geblieben) ausgezahlt.

Ich glaube die einzige Musik welche mir das Begrüssungsgeld beschert hätte wäre mein eigener (schlechter) Gesang gewesen da ich alles am ersten Abend hätte und beim Heimlaufen gesungen hätte

Bin aber Wessi,hab keins bekommen

Gruss
Highente
Inventar
#6 erstellt: 07. Jun 2010, 20:04
Tja Begrüssungsgeld, sowas gabs für uns Wessis nicht. Ich musste das Geld für meine Hifi Anlagen erarbeiten. Trotzdem weine ich keiner Anlage eine Träne nach. Jede war zu ihrer Zeit die "Beste" Anlage für mich.

Gruß Highente
TShifi
Stammgast
#7 erstellt: 08. Jun 2010, 08:18

Highente schrieb:
Tja Begrüssungsgeld, sowas gabs für uns Wessis nicht. Ich musste das Geld für meine Hifi Anlagen erarbeiten.


Echt!

Wir Ossis haben aber auch "abkassiert". Ganze 100DM.

TShifi
Stammgast
#8 erstellt: 08. Jun 2010, 08:21

weimaraner schrieb:
Hallo,

wie oft habt ihr denn das Begrüßungsgeld abgeholt??

Wurde ja eigentlich nicht mehr richtig kontrolliert nach dem MF.

Insgesamt wurden um die 4 Mrd D-Mark(Seufz,geliebte D-Mark,wo bist du geblieben) ausgezahlt.

Ich glaube die einzige Musik welche mir das Begrüssungsgeld beschert hätte wäre mein eigener (schlechter) Gesang gewesen da ich alles am ersten Abend hätte und beim Heimlaufen gesungen hätte

Bin aber Wessi,hab keins bekommen

Gruss


leider gabs nur einmal 100DM.

Und da gabs halt nur was Gebrauchtes. In Berlin war das Angebot riesig und die Preise tlw. auch.

Also 10mal umgedreht bevor ausgegeben.....

Danzig
Inventar
#9 erstellt: 08. Jun 2010, 10:07
Hmm glaub nicht dass die mit einem Fuß im Osten stehen konnten und mit einem im Westen, auch nicht dass es bei jedem "Sprung" die 100DM gab.

Meine Anlage an der ich am meisten gehangen habe, war eine Grundig Fine Arts Anlage. Die wurde mir aber beim Einbruch geklaut, samt den Lautsprechern. Hatte nicht schlecht geklungen das Teil (jedenfalls für meine damaligen Verhältnisse). War ein Super Teil, die wichtigsten Knöpfe waren an der Front, der Rest hinter einer robusten Klappe. Vom Design her was richtig feines! Für die ganze Anlage (Verstärker, Tape, CD, Tuner, Boxen) habe ich damals im Sonderangebot 1200DM bezahlt (von meinem ersparten Taschengeld, fragt nicht wie lange das gedauert hat).
Fussel_804S
Stammgast
#10 erstellt: 08. Jun 2010, 10:14
Hallo,

ich hänge immer noch am meinem alten PM17 von Marantz. Den habe ich zwar jetzt im Schlafzimmer stehen, da ich was größeres im Wohnzimmer habe. Aber es ist mein erster echter Vollverstärker aus dem Musik kam.
Zudem habe ich noch einen modifizierten CD17 mit Akkunetzteil, der immer noch seinen Platz im Wohnzimmer/Hörraum behauptet. Den würde ich auch nie hergeben, da Einzelanfertigung von meinem Händler.
Die Geräte funktionieren nach über 12 Jahren immer noch einwandfrei.

LG der Fussel
visir
Inventar
#11 erstellt: 08. Jun 2010, 10:57

Fussel_804S schrieb:

Die Geräte funktionieren nach über 12 Jahren immer noch einwandfrei.


12 Jahre sind für gute Geräte gar nichts. Ab 20-30 Jahren freue ich mich, dass sie "noch funktionieren". Wie geschrieben, ich habe Geräte Baujahr 1978 rumstehen, teilweise in Betrieb.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 08. Jun 2010, 17:15

TShifi schrieb:
leider gabs nur einmal 100DM.



Ich kenne Leute welche durchaus zwei und dreimal nen Hunni abgeholt haben,
bei dem ganzen Durcheinander und Ansturm am Anfang wurde ja teilweise nichts mehr im Ausweis vermerkt.

Seis drum,
hauptsache es wurde sinnvoll investiert



Gruss
ciorbarece
Inventar
#13 erstellt: 25. Aug 2010, 23:04
Also DIE Anlage an der ich am meisten gehangen bin bestand aus:

Receiver: Marantz SR590RDS
CD-Player: Marantz CD 67 SE
Lautsprecher: Magnat Vector 55

Die Anlage hab ich mir mühsam zusammen gekauft/gespart, und es hat alles wunderbar zusammen gepasst. Den Receiver hab ich aus der Alles-Zeitung gekauft, war einer der ersten Marantze mit Dolby Digital. Auf dem Papier war das Teil doch recht schwach mit 50 Watt an 8 Ohm aber das hat nen wunderbar runden Sound gemacht. Den CD-Player hatte ich von einem An- und Verkaufladen gekauft, der wusste wohl nicht was "Special Edition" bei Marantz bedeutet, jedenfalls war das mit knapp 130DM beim damaligen Neupreis von etwa 800DM ein Schnapper. Die Lautsprecher habe ich nagelneu bei Hirschundille bestellt, angesichts der astronomischen UVP und der sehr guten Testberichte erschien mir das als sehr guter Deal. Als mir später dann bewusst wurde das das mit den Testberichten und der UVP nur heisse Luft ist stellte ich dennoch fest dass die Magnat recht gute Lautsprecher waren, und war weiterhin mit ihnen zufrieden.

Die Anlage hat mir sehr viel Freude bereitet, angefangen bei den ersten Heimkinomomenten die einen umgehauen haben, Dolby Digital war ja damals der absolute Hammer und das hatte nicht jeder8) Aber auch die Musikwiedergabe wusste zu überzeugen, die Marantz-Geräte harmonierten mit den Magnat wirklich ausgesprochen gut. Ich hatte auch viel Ärger mit der Anlage weil nicht alle Nachbarn so begeistert von meinem HiFi-Hobby waren...aber wir haben auch viele Parties damit gefeiert und es gern krachen lassen ohne dass jemals etwas gestreikt hätte.
Hörbert
Moderator
#14 erstellt: 26. Aug 2010, 08:02
Hallo!

Hm, lange ist´s her, Mitte der 80ger Jahre war das wohl.

Also: Technics SL DL-5, Denon PMA-737, Canton Fonum 90, Technics M-260, teilweise neu, teilweise gebraucht. Nicht die beste Anlage die ich je hatte aber die mit der ich am längsten zufrieden war und sehr viel Spaß hatte.

Es hat danach lange gebraucht bis ich wieder dahin kam das mir die Musik wichtiger war als die Anlage selbst.

MFG Günther
Highente
Inventar
#15 erstellt: 26. Aug 2010, 11:15

Hörbert schrieb:
Hallo!

Hm, lange ist´s her, Mitte der 80ger Jahre war das wohl.

Also: Technics SL DL-5, Denon PMA-737, Canton Fonum 90, Technics M-260, teilweise neu, teilweise gebraucht. Nicht die beste Anlage die ich je hatte aber die mit der ich am längsten zufrieden war und sehr viel Spaß hatte.

Es hat danach lange gebraucht bis ich wieder dahin kam das mir die Musik wichtiger war als die Anlage selbst.

MFG Günther


also ein geheilter High End Technik Freak!! Ich bin auf dem Weg!


[Beitrag von Highente am 26. Aug 2010, 11:16 bearbeitet]
niclas_1234
Inventar
#16 erstellt: 31. Aug 2010, 18:42
Hallo leute

Also bei mir war das definitiv mein harman kardon avr 10

Den habe ich von meinem Paten geschenkt bekommen

Er ist nie gelaufen und war in orginalverpackung

Definitiv mein schmuckstück
Mr.Splatter
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 31. Aug 2010, 19:59
Hallo

ich hing am meisten vom Stereo her,an meinem ersten Verstärker von Techniks.Mein Onkel hatte ihn schon knapp 10 Jahre und bei mir war er auch noch so ca.8 Jahre in Betrieb.Das war noch Qualität,alles aus Metall,selbst die Knöpfe.Leider ist er nach und nach kaputt gegangen.Die Bezeichnung weiss ich leider net mehr-Sorry.
Wolfgang_K.
Inventar
#18 erstellt: 01. Sep 2010, 10:04
Meine erste Traumanlage (mir blutet heute noch das Herz, schluchz, heul, jammer) der Sabareceiver Ultra Hifi 9241 digital,Tonbandgerät Uher Logic SG 631... waren das edle Schätzchen..

Gruß Wolfgang
mroemer1
Inventar
#19 erstellt: 01. Sep 2010, 10:13
AMP: NAD 3020i und LS: NAD 8225

Der CDP war auch ein NAD, irgendeine 5er Nummer (5225?)

Hatte damals (1991) etwa 13qm² zur Verfügung, die Kette hat mir unglaublich viel Spaß gemacht.

Gut dann wurde das WZ größer durch Umzug und die NADs verkauft, ein Riesenfehler wie ich heute weiß.

Ich habe danach fast 20 Jahre, viele LS und Elektronik gebraucht um meinen Spaß von damals nochmal erleben zu dürfen bzw. neu zu finden.


[Beitrag von mroemer1 am 01. Sep 2010, 10:14 bearbeitet]
Haggie
Stammgast
#20 erstellt: 01. Sep 2010, 10:13
An der hier:



Sie tut immernoch ihren Dienst bei meiner Mutter.
born2drive
Inventar
#21 erstellt: 07. Sep 2010, 09:28
ganz klar meine aktuelle Anlage:
- h/k 3480
- Heco Celan 800

Habe ich mir vor 3 Jahren in meiner Lehrzeit hart zusammengespart.
Hörbert
Moderator
#22 erstellt: 07. Sep 2010, 13:36
Hallo!

@Highente

Das schwerste bei der ganzen Geschichte ist eigentlich zurück zu dem Punkt zu kommen an dem man wieder der Musik zuhören kann ohne auf diverse Fehler oder auch nur diverse Effekte zu lauschen. Mittlerweile sind HiFi-Geräte zwar immer noch ein Thema aber mehr als zusätzliches Hobby das vom Musikhören strikt getrennt ist. Das Bedürfniss mir ständig neue Geräte, Lautsprecher und Kopfhörer zuzulegen hat sich in eine gemäßigte Sammlerleidenschaft für Vintage-Geräte gewandelt die ich ganz nebenbei auch noch restauriere.

MFG Günther
Möller
Stammgast
#23 erstellt: 07. Sep 2010, 13:39
An meiner jetzigen, - in meiner alten Wohnung....

LG Stefan
Pilotcutter
Administrator
#24 erstellt: 07. Sep 2010, 13:51
An meiner ersten offiziell von mir gekauften.
Meine Technics Vor-/Endkombination für 1.000 Mark statt 1.099 Mark UVP und dazu noch ein Paket Leerkassetten bekommen.
Dazu meinen ersten eigenen Dreher, den Dual 1249 hifi von einer Haushaltsauflösung für 30 Mark mit Shure M75.
Dazu von Quelle ein 2.1 System was in einem Test gut abgeschnitten hatte und weil nix anderes in mein schräges kleines Zimmer passte.

So sah's aus. Da gab's den Laden hier(!) noch nicht, da musste man noch den Händlern und den Zeitungen glauben.

Gruß. Olaf
Radiowaves
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 25. Sep 2010, 13:38
Ich hänge an der Anlage, die ich mir nach der Wende stückweise zusammenkaufte: Pioneer Verstärker A-447, Tuner F-656, Tapedeck CT-900S, CD-Player PD-7700 und Visaton-Billigboxen Alto 1. Dazu ein Kopfhörer AKG K280. Später dann Sony DTC-57ES und Pioneer D-500 (2 DAT-Recorder), Technics 1210, irgendwann dann eine Lemon Volksbox (DVB / ADR / analog-Sat-Kombireceiver) zum Radiohören und ein Pioneer MJ-D707 (MiniDisc), den ich für Rundfunkzwecke brauchte.

Wenig "Mitgefühl" hatte ich mit dem analogen Satreceiver Wisi OR55, der mir von 1993 bis 2000 gute Dienste beim Radiohören leistete - da war die Volksbox dann doch ein riesiger Schritt nach vorne, schon wegen der vielen Programme, unter denen ich auch ein paar Perlen fand (FM4 zum Beispiel).

Ich benutze meine Geräte noch heute und würde meine Anlage verschwinden, ich sähe zu, gebraucht guterhaltenen Ersatz zu bekommen. Andere Geräte will ich gar nicht. Nur die Volksbox könnte mal durch einen aufnahmefähigen Satreceiver ersetzt werden. Das von mir gewünschte Gerät (ich höre nur Satradio, einen TV besitze ich nicht) gibt es aber nicht auf dieser Welt...

Ich bin wirklich "angekommen" und möchte bei "höher, schneller, weiter" gar nicht mitmachen. Mir ist viel wichtiger, authentische, lebendige Musik hören zu können, als irgendwelden vermeintlichen technsichen Verbesserungen hinterherzurennen. Meßtechnishc sind die Geräte ohnehin auf der sicheren Seite.
HiFi-Tweety
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 29. Sep 2010, 22:27
Wirklich gehangen habe ich an meiner TITAN MK II.

Das waren/sind einfach tolle Lautsprecher!
eco20
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 29. Sep 2010, 22:38
als ich noch ein heimkinofan war, ohne musikalischen anspruch, hatte ich ein jamo thx one mit marantz mm 9000 und av 9000 vor / endstufe.

die bassgewalt der 30er treiber ist mir lange in erinnerung geblieben.

2001stardancer
Inventar
#28 erstellt: 30. Sep 2010, 05:50
Ich trauer von Zeit zu Zeit immer noch dieser Anlage nach:

ITT Schaub-Lorenz Receiver SRX-75 Hifi
Elac Plattenspieler Miracord 625
Hitachi Tape-Deck D220
Regalboxen ITT LSX 75

Sind aber eher sentimentale Gründe, weil es meine erste wirklich brauchbare Anlag war.Eine Rolle spielt dabei auch, dass ich mir diese gegen Ende der Schulzeit/Anfang der Lehre (1976/1977) gekauft habe und deshalb besonders hart dafür sparen musste.

Heute hänge ich besonders an meiner Zweitanlage (die ausnahmslos aus SeconHandGeräten besteht).

Plattenspieler Thorens TD 147 - Ortofon VM White
Receiver AKAI AA-1030
Tape-Deck AKAI GXC-710D
CD-Player Sony CDP-XE300
Lautsprecher Braun LS 65
SiemensFujitsu Laptop C1110D
USB-Soundkarte CreativeLabs Live! 5.1
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 02. Okt 2010, 04:55
Kompletten Anlagen trauere ich nicht besonders nach.

Allerdings gibt es schon ein paar Komponenten denen ich sehr nachtrauer.

Yamaha m-60 z.b, irgendwie war mir das Stüfchen ans Hertz gewachsen.

Dann meine treuen JBL L100 T Gi, alles andere als "linear", aber es machte einen heiden Spaß darüber Musik zu hören. Die Ls hatten so eine Gewallt im Bass, das bei manchen Frequenzen die eigene Stimme verzerrte.

Achja, und meinen ersten selbst gezahlten Verstärker. Einen Luxman LV-102. Das gute Stück lief und lief und lief...
bis er kaputt ging
Labtec123
Stammgast
#30 erstellt: 02. Okt 2010, 11:11

P.W.K._Fan schrieb:


Achja, und meinen ersten selbst gezahlten Verstärker. Einen Luxman LV-102. Das gute Stück lief und lief und lief...
bis er kaputt ging :D



sowas ?
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 02. Okt 2010, 12:37
Jep, mein erster eigener Amp
Jugel
Inventar
#32 erstellt: 04. Okt 2010, 15:26
Am meisten gehangen habe ich eindeutig an zwei (gebraucht erstandenen) BM 6, die direkt von irdgendeinem Sony CDP (mit - über FB - regelbaren Ausgang) angesteuert wurden.
Das war: Musik pur!
(Heute: möglichst Mehrkanal)

Gruß
Jugel
chris65187
Stammgast
#33 erstellt: 04. Okt 2010, 17:02
Hi!
Ich hänge am meisten an meinem aktuellen Verstärker.
Es ist ein Audiolink Sterling. Der sieht zunächst einmal extrem schön aus. E>r ist komplett in Chrome. Noch besser wird es wenn man ihn hört. Er wurde vor 20 Jahren in Cambridge von Hand gebaut und war mal (vor 20 Jahren) teuer (1.500 DM). Es gibt auch nur 200 Stück davon und ich hab den 153ten. Ich hab ihn gebraucht gekauft und werd ihn wohl nie mehr hergeben.

Der Kauf allein war schon gigantisch. Nach diversen Zweifeln - ich hatte einen aktuellen AVR in Betrieb, und Tests habe ich mich entschieden ihn zu kaufen. Ich war aufgeregt wie ein kleines Kind und habe die Nacht vor dem Kauf nicht schlafen können,,,,
sm.ts
Inventar
#34 erstellt: 05. Okt 2010, 10:32
Hm..., gar nicht sooo leicht.

Sehr gern mochte ich meine Marantze CD 17 mk II und PM 17 mit 804er Nautilüssen.
Aber auch meine damalige Canton RCS, cooler Speaker mit Druck.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aufstellung der Hifi Anlage
Highente am 25.01.2011  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  27 Beiträge
Fernseher an Hifi-Anlage
Hot_Exploder am 12.02.2016  –  Letzte Antwort am 13.02.2016  –  10 Beiträge
Was fasziniert Euch am Hobby Hifi am meisten?
pswadv am 18.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  27 Beiträge
Fernseher an Hifi-Anlage
hifonics am 23.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.03.2004  –  5 Beiträge
Womit mp3 an der Hifi Anlage hören?
100Octane am 28.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.08.2006  –  13 Beiträge
Was glaubt Ihr, in welcher Klasse eure HiFi-Anlage ist ?
SaschaDeutsch am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2005  –  108 Beiträge
Wie habt Ihr Eure Anlage/Komponenten gefunden?
NewNaimy am 19.10.2007  –  Letzte Antwort am 06.07.2009  –  79 Beiträge
Was mindert am meisten das Potential einer Anlage ?
gangster1234 am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 09.01.2005  –  9 Beiträge
Mixer an der HiFi Anlage
Micha2 am 13.03.2004  –  Letzte Antwort am 13.03.2004  –  2 Beiträge
!?Anlage?!
Hifi-man10777 am 23.05.2004  –  Letzte Antwort am 24.05.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Harman-Kardon
  • Magnat
  • Sony
  • Marantz
  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedStv737
  • Gesamtzahl an Themen1.345.381
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.380